Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Saisonrückblick Teil 3: Ende gut, alles gut!    [Ändern]

 Der Saisonrückblick 2008/2009 geht in die dritte und letzte Runde: Es ging in den Endspurt um den Aufstieg und man war hin- und hergerissen zwischen himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt, bevor man dann doch feiern durfte…



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 27. Juli 2009

Die Saison 2008/2009 sollte für den SC am Ende mit dem erwünschten Happy-End enden: Blieskastel schaffte den ersehnten Aufstieg in die Bezirksliga! Endlich Bezirksliga! Das Ziel an dem Blieskastel Jahr für Jahr gescheitert war, war nun endlich erreicht. Doch im Nachhinein darf man eines nicht vergessen: Bis die Bezirksliga-Qualifikation in trockenen Tüchern war, musste viel gezittert und gerechnet werden, bevor man feiern durfte. Es war ein steiniger Weg, aber wie heißt es so schön: Ende gut, alles gut! Im dritten und letzten Teil unseres Saisonrückblicks geht es an das letzte Saisondrittel und den nervenaufreibenden Endspurt um die Bezirksliga Tickets:



Das letzte Drittel beginnt…
21. Spieltag: SCB – FC Bierbach 3:4 (2:2)

Am 21. Spieltag der Relegationssaison 2008/2009 bekamen die Zuschauer an der Florianstraße ein waschechtes 6-Punkte-Spiel zu Gesicht: Der SC Blieskastel-Lautzkirchen empfing als Tabellendritter den FC Bierbach, der seines Zeichens als Vierter der Tabelle hoffte, die Plätze mit dem SC zu tauschen. Blieskastel hatte nach zuletzt durchwachsenen Leistungen nach dem 2:1-Zittersieg gegen den SV Breitfurt vergangene Woche wieder ein wenig Selbstvertrauen getankt und wollte nun wie schon in der Hinrunde gegen den FC Bierbach Schwung für die nächsten Spiele mitnehmen. Der BFC dagegen war längst wieder auf Kurs und demonstrierte beim deutlichen 5:0-Erfolg über den FC Habkirchen-Frauenberg am vergangenen Sonntag eindrucksvoll, wohin der Weg in der nächsten Saison führen sollte. Es war also angerichtet für ein Spiel, das für eines der beiden Teams bereits ein großer Schritt in Richtung Bezirksliga darstellen könnte, während der unterlegenen Mannschaft ein harter Stellungskampf bevorstehen würde. Und die Partie hielt, was sie versprach: Beide Teams spielten mit offenem Visier und boten den Zuschauern an der Florianstraße einen wahren Torreigen, bei dem der FC am Ende die Nase vorn hatte. 4:3 für den BFC hieß es nach 90 Minuten und der durfte so mit dem SC die Plätze tauschen: Blieskastel rutschte also auf Rang vier ab, blieb trotz der Niederlage aber weiterhin auf einem der sieben direkten Aufstiegsplätze und hat das Ziel Bezirksliga weiterhin fest im Blick

Tore:
1:0 F. Baier (25.)
1:1 A. Bamour (30.)
1:2 M. Makhloufi (32.)
2:2 J. Leonhardt (38.)
2:3 P. Jakob (53.)
3:3 F. Baier (55.)
3:4 V. Nigito (69.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum 21sten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Bissiges Derby bei den Wölfen
22. Spieltag: SV Wolfesheim – SCB 0:1 (0:1)

Nach dem herben Rückschlag vergangene Woche bei de knappen 3:4-Niederlage gegen den FC Bierbach an der heimischen Florianstraße stand für den SC erneut ein Lokalderby auf dem Programm. Zwar trennten die beiden Teams mehr als nur einen Tabellenplatz voneinander, doch wie der SC war auch der Gegner aus Wolfersheim gewillt, die Saison 2008/2009 auf einem Aufstiegsplatz zu beenden. In Wolfersheim warteten also die Wölfe auf den SC und deren Laune könnte besser kaum sein: Ein 7:0-Erfolg beim FC Habkirchen am vergangenen Spieltag war der zweite Sieg in Folge und bescherte dem SVW mächtig Selbstvertrauen, mit dem man gegen die Gäste aus Blieskastel einen Dreier einfahren wollte. Wie erwartet entwickelte sich eine kampfbetonte Partie, in der der SC nach gut 20 Minuten durch ein Hackentor von SC-Stürmer Flavio Baier mit 1:0 in Führung ging. In einer zweikampfbetonten Partie bekamen die Fußballfans aus dem Bliestal nur wenige Torraumszenen zu Gesicht und nach 90 Minuten war klar, dass der SC mit Baiers Treffer in der 21. Minute bereits früh den Siegtreffer gelandet hatte. Blieskastel gewann also mit 1:0 in Wolfersheim und setzt sich damit mit 44 Punkten auf Platz vier der Tabelle fest.

Tor:
0:1 F. Baier (21.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum 22sten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Kantersieg gegen Ormesheim
23. Spieltag: SCB – TuS Ormesheim 6:0 (4:0)

Am 23. Spieltag empfing der bis dahin auf Kunstrasen in 2009 punktlose SC den TuS Ormesheim und damit war für eine Konstellation gesagt, die man getrost in die Schublade „Not gegen Elend“ stecken konnte. Wie auch der SC zeichnete sich der TuS Ormesheim zuletzt durch enorme Leistungsschwankungen aus, brachte aber ebenso wie der SC Selbstvertrauen aus drei Punkten vom vergangenen Sonntag mit auf den Rasen. Für den SC hieß es also auch in dieser Woche punkten, wollte man im Kampf um die Aufstiegsplätze am Ende nicht unnötig zittern und bis zum letzten Spieltag den Rechenschieber griffbereit haben. Doch die Mannen in Blau schienen sich ihrer Aufgabe bewusst: Schon nach drei Minuten brachte Jörg Leonhardt den SC nach einem an sich selbst verschuldeten Foulelfmeter in Front, bevor ein Hattrick von Flavio Baier für die deutliche 4:0-Pausenführung sorgte. Ormesheim war nach einer Gelb-Roten Karte beim Stande vom 3:0 dezimiert und hatte dem SC auch in Durchgang zwei wenig entgegenzusetzen. Erneut Baier und Fröhlich sorgten für das deutliche 6:0-Endergebnis. Blieskastel festigte damit seinen vierten Tabellenplatz und scheint auf dem aufsteigenden Ast zu sein, doch die Erfahrung lehrt, derartige Siege nicht überzubewerten, dem am Ende hilft ein solcher Dreier wenig, wenn man den Aufstieg verspielt hat…

Tore:
1:0 J. Leonhardt (4./FE)
2:0, 3:0, 4:0, 5:0 F. Baier (19., 21., 27., 71.)
6:0 M. Fröhlich (88.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum 23sten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Bergauf, Bergab: Bittere Schlappe für den SC…
24. Spieltag: SV Blickweiler – SCB 2:1 (0:0)

Am 24. Spieltag durfte sich der SC Teilnehmer am Spitzenspiel der Kreisliga A Bliestal nennen: In Blickweiler stieg das heiße Lokalderby zwischen dem Spitzenreiter aus Blickweiler und dem Tabellenvierten aus Blieskastel und die Tabellensituation versprach den Zuschauern spannenden Fußball und eine hitzige Partie. Ob der SC endlich in Blickweiler würde punkten können, das stand in den Sternen, sicher war dagegen: Die beiden Teams würden sich beim Lokalderby auch in dieser Saison nichts schenken, zumal der SC mit einem Sieg zum Einen den Meisterkampf wieder spannend machen könnte, zum Anderen aber fast schon das eigene Ticket für die Bezirksliga würde buchen können. Es war am Ende ein echtes Nervenspiel in Blickweiler: Zur Pause blieb es beim 0:0 und erst in der 57. Minute fiel das erste Tor. Marco Fröhlich brachte den SC mit einem tollen Volleyschuss mit 1:0 in Front. Lange sah es nach der Sensation aus und im SC Lager war die Erleichterung förmlich greifbar, ehe man hart und ungemütlich auf den Boden der Realität zurückgeholt wurde: Innerhalb von 90 Sekunden drehte der SVB die Partie. Ein Phantom-Tor in der 83. Minute und ein Ropönus-Treffer nur 90 Sekunden danach besiegelten den etwas glücklichen Erfolg des SVB. Ein 90-Sekunden-Knockout für den SC also, der nun mit 47 Punkten die Augen eher nach hinten denn nach vorne richten sollte, hat man doch Ommersheim und Co. vor dem Sechs-Punkte-Spiel gegen Reinheim im Nacken.

Tore:
0:1 Marco Fröhlich (57.)
1:1 Christian Müller (83.)
2:1 Jochen Ropönus (85.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum 24sten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Bergab… und noch weiter bergab!
25. Spieltag: SCB – SF Reinheim 0:2 (0:0)

Nach dem bitteren 90-Sekunden-K.O. in der Vorwoche beim SV Blickweiler empfing der SC nun die Sportfreunde Reinheim und für Blieskastel mussten Punkte her, wollte man nicht in den letzten Spieltagen noch unnötig um den Aufstieg zittern oder ihn gar verpassen. Aber auch Reinheim reiste voller Selbstvertrauen an die Blies, hatten die SFR aus den jüngsten Spieltages zahlreiche Siege für sich verbuchen können. Nun ging es an der Florianstraße zur Sache und man durfte gespannt sein, ob sich der SC für die bittere Hinrundenschlappe revanchieren konnte. Zunächst hatte Blieskastel ein Chancenübergewicht vorzuweisen, trotzdem ging es mit einem torlosen Remis in die Pause. Nach dem Seitenwechsel waren es dann die Sportfreunde, die durch Sene Marquette in der 48. Minute unmittelbar nach der Pause Führung gingen. Die Partie blieb lange knapp und spannend, ehe Mike Wieczorek zehn Minuten vor dem Ende mit einem Schuss an den Innenpfosten für die endgültige Entscheidung sorgte. Blieskastels Bemühungen blieben unbelohnt und so musste man die Sportfreunde aus Reinheim mit drei Punkten im Gepäck von Dannen ziehen lassen. Für den SC bedeutet diese neuerliche Niederlage Platz fünf und mit mageren 47 Punkten sollte man nicht allzulange damit warten, wieder auf die Siegerstraße zu finden.

Tore:
0:1 M. Sene (48.)
0:2 M. Wieczorek (80.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum 25sten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Zittersieg in Bebelsheim
26. Spieltag: SVG Bebelsheim-Wittersheim – SCB 0:1 (0:0)

Wie schon so oft stand für den SC Blieskastel-Lautzkirchen auch am 26. Spieltag der Saison 2008/2009 ein wichtiges Sechs-Punkte-Spiel auf dem Programm. Mit der SVG Bebelsheim-Wittersheim empfing an diesem Sonntag eine Mannschaft den SC, die nur sechs Zähler hinter den Jungs aus Blieskastel mit Argusaugen auf den Aufstieg schielte. Die SVG hatte am 25. Spieltag einen 6:1-Auswärtserfolg beim FC Habkirchen-Frauenberg gefeiert, während der SC auf eigenem Platz den Sportfreunden aus Reinheim mit 0:2 unterlegen war. Trotz unterschiedlichster Ausgangssituationen war also für beide Mannschaften ein Sieg Pflicht, dumm nur, dass nur eine Mannschaft den begehrten Dreier nach den 90 Minuten ihr Eigen nennen dürfte. Es war lange ein hart umkämpftes Spiel ohne Höhepunkte, ehe Flavio Baier nach 74 Minuten das Tor des Tages und vielleicht der SC-Saison gelang. Erlösender Jubel bei den SClern, als er eine Glasner-Hereingabe verwertet und damit den Grundstein für einen enorm wichtigen SC-Sieg legt. Am Ende blieb es nach ein wenig Zittern beim knappen 1:0-Erfolg des SC, der damit sein Punktekonto auf 50 Punkte hochschraubt. Blieskastel bleibt damit auf Rang fünf der Tabelle, dennoch war dieser Sieg weit mehr wert als drei Punkte, konnte man doch den Abstand zu den Nichtaufstiegsränge auf neun Punkte vergrößern. Jetzt hieß es, sich nicht auf seinen Lorbeeren auszuruhen, sondern weiter konzentriert am Saisonziel arbeiten.

Tor:
0:1 F. Baier (74.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum 26sten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Erneutes 1:0… doch diesmal feiert der Gegner
27. Spieltag: SCB – SG Medelsheim-Brenschelbach 0:1 (0:0)

Die Saison ging langsam aber sicher in die heiße Phase und so stand am 27. Spieltag erneut eine spannende Partie auf dem Terminkalender der SCler: Der SC Blieskastel-Lautzkirchen empfing nach dem wichtigen 1:0-Sieg in Bebelsheim-Wittersheim die SG Medelsheim-Brenschelbach und auch die hatte nach dem 7:0-Sieg beim Heimspiel gegen die deutsch-franzosische Spielgemeinschaft aus Habkirchen-Frauenberg mächtig Selbstvertrauen. Und auch die Tabellensituation trug mit Wohlgefallen zur Brisanz des Spiels bei: Mit entsprechendem Ausgang der anderen Partien würde der Sieger in der Bezirksliga stehen und damit das Saisonziel frühzeitig verwirklichen. In Blieskastel entwickelte sich von Beginn an eine ausgeglichene Partie auf beachtlichem Niveau. Zur Pause blieb es beim torlosen Remis und auf den Zuschauerrängen war man sich nahezu einig, dass sich beide Mannschaften mit dem Abpfiff die Punkte würden teilen müssen. Auf Seiten des SC wurde man in seiner Hoffnung aber bitter enttäuscht: Die enorme Stärke der SG bei Standardsituationen sorgte für späte die Entscheidung zu Gunsten der Parr. Eine Schneider-Flanke fand in der 87. Minute den Kopf von SG-Angreifer Manuel Ries, der das Spielgerät zum 1:0 in die Maschen wuchtete. Es blieb trotz Ausgleichschancen für den SC beim knappen 1:0, das den SC zwingt, weiter hart um das Bezirksliga-Ticket zu kämpfen.

Tor:
0:1 M. Ries (87.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum 27sten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Überschaubares 1:1 auf überschaubarem Niveau
28. Spieltag: SV Altheim – SCB 1:1 (0:0)

Beim Gastspiel des SC Blieskastel-Lautzkirchen in Altheim konnten trotz vergleichbarer Punktzahlen die Ausgangssituationen nicht unterschiedlicher sein: Die von Dirk Lang betreute Heimelf hatte das Thema Aufstieg schon fast abgehakt, doch dann brachten zwei Siege binnen einer Wochen den SVA wieder auf Kurs. Umgekehrt die Situation beim SC: Blieskastel wurde nach zwischenzeitlichem Hoch schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurück geholt und schwebt nun mehr denn je in Nichtaufstiegsgefahr. In Altheim hieß es also: „Antreten zum Endspiel“ und bei einer Niederlage könnte man sogar erstmals aus den Aufstiegsrängen gespült werden. Was jedoch die Zuschauer beim Aufstiegsendspiel zu sehen bekamen, war überschaubar: Beide Mannschaften taten sich schwer und nur wenige Offensivaktion belebten die Partie. So blieb es zur Pause beim torlosen Remis. Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie Fahrt auf und der SVA hatte zunächst die besseren Chancen: Joschua Hartz erzielte nach 64 Minuten die verdiente Führung für die Hausherren. Blieskastel wurde nun aktiver und ein Kopfballtor von Markus Grötsch sorgte nach 78 Minuten für den Ausgleich. Beide Mannschaften hätten nun noch für den Dreier sorgen könne, am Ende blieb es aber beim gerechten Remis. Der SC bleibt damit mit 51 Punkten auf Platz 5 der Tabelle, den man nun schon so lange inne hat, ohne aber wirklich die entscheidenden Schritte nach vorne zu machen. Es heißt also weiter punkten, punkten und nochmals punkten, wenn sie Relegationssaison nicht als unangenehmstes Spieljahr in die Analen des SC eingehen sollte.

Tore:
1:0 J. Harz (63.)
1:1 M. Grötsch (79.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum 28sten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




45 Minuten Einbahnstraßenfußball: SC steigt auf!
29. Spieltag: SCB – FC Habkirchen-Frauenberg 7:0 (es wurde nur eine Halbzeit gespielt)

Eine gleichermaßen kuriose und erfreuliche Partie gab es für die SC-Anhänger am vorletzten Spieltag auf der heimischen Kunstrasenanlage zu sehen: Auf eigenem Platz empfing der SC nach dem 1:1-Unentschieden in Altheim den FC Habkirchen-Frauenberg und aufgrund der engen Tabellensituation sollte sich der SC gegen die deutsch-französische Spielgemeinschaft keinen Ausrutscher erlauben. Habkirchen war in den Vorwochen zumeist ein dankbarer Gegner, verlor man doch aufgrund von Personalsorgen meist deutlich. Die Geschichte der Partie in Blieskastel ist schnell erzählt: Der FC Habkirchen-Frauenberg musste ganze 9 Spieler, die bereits zuvor 90 Minuten bei der Zweiten im Einsatz waren, einsetzen und als Flavio Baier bereits nach 41 Sekunden das 1:0 erzielte, waren alle guten Vorsätze des FC dahin. Nur 4 Minuten später das 2:0 und schon jetzt war die Partie entschieden. Leonhardt erhöhte auf 3:0, Müller auf 4:0, erneut Leonhardt auf 5:0, Kiefer auf 6:0 und Flavio Baier auf 7:0. Habkirchen war ohne jede Chance und kam kaum über die Mittellinie. So ging es mit einem 7:0 in die Pause. Dass Habkirchen in der Halbzeit das Handtuch warf und es beim 7:0 blieb, ist dem FCH nicht zu verübeln, allen Respekt davor, dass man überhaupt trotz der großen Personalsorgen bei beiden Mannschaften antrat. Damit bleibt der FCH Zweitletzter der Tabelle, während der SC mit 54 Punkten auf Platz 5 den Aufstieg in die Bezirksliga klar machte.

Tore:
1:0, 2:0, 7:0 F. Baier (1., 5.)
3:0, J. Leonhardt (19.)
4:0 C. Müller (20.)
5:0 J. Leonhardt (26.)
6:0 S. Kiefer (36.)
7:0 F. Baier (41.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum 29sten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




SC bestätigt den Aufstieg
30. Spieltag: SV Rohrbach 2 – SCB 2:5 (1:3)

Alea acta est: Für den SC waren die Würfel am 29. Spieltag der Relegationssaison 2008/2009 endlich gefallen, als man nach eingem Zittern mit einem deutlichen 7:0-Erfolg in nur 45 Minuten den Aufstieg perfekt machte. Nun stand für die Jungs in Blau der Saisonabschluss an, der den SC in diesem Jahr zum SV Rohrbach 2 führte. Bei herrlichem Sonnenschein konnte der Aufstieg auf dem Naturrasen in Rohrbach nicht schöner untermauert werden: Der SC war in Rohrbach trotz Landesliga-Verstärkung des SVR 2 das klar überlegene Team und schon nach 6 Minuten münzte Martin Glasner die Überlegenheit des SC in ein Tor um. In der 18. Minute ließ Glasner dann das 2:0 folgen und erst ein Eigentor des SC in der 35. Minute sorgte bezeichnenderweise für einen Hoffnungsschimmer beim SVR. Glasner sorgte aber eine Minute vor Halbzeitpfiff für klare Verhältnisse und brachte den SC mit 3:1 in Front. Mit der deutlichen und hochverdienten Führung für den SC ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel hatte der SC klare Feldvorteile, konnte aber erst in der 75. und 77. Minute für die endgültige Entscheidung sorgen. Dirk Schnur konnte in der 84. Minute mit dem 2:5 lediglich Ergebniskosmetik betreiben. So blieb es am Ende beim auch in dieser Höhe hochverdienten SC-Erfolg. Damit schließt Blieskastel die Saison mit 57 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz ab. Allen Zitterns zum trotz hat es des SC am Ende doch geschafft und darf in der nächsten Saison in der Bezirksliga Homburg zu Werke gehen.

Tore:
0:1, 0:2 M. Glasner (6., 18.)
1:2 Eigentor (35.)
1:3 M. Glasner (44.)
1:4 F. Baier (75.)
1:5 M. Fröhlich (77.)
2:5 D. Schnur (84.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum 30sten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp


Es war also geschafft: Blieskastel durfte jubeln und stand als Aufsteiger in die Bezirksliga fest! Ein großer Tag für den SC, an dem man zu Recht jubelte und sich feiern ließ...



AUFSTEIGER 2008/2009 - SC Blieskastel-Lautzkirchen



Aber wie schnell doch die Zeit vergeht, naht doch der Alltag unaufhaltsam: In sechs Tagen geht es schon wieder los und dann heißt es für den SC, die hart erarbeiteten Früchte der Bezirksliga zu verteidigen und vielleicht heißt es dann ja auch am Ende der Saison 2009/2010: Ende gut, alles gut…





1:7 - Derber Dämpfer im letzten SC-Test
Im letzten Test reiste der SC nach Bübingen zur A-Jugend der JFG Obere Saar und musste dort zum Ende [...]  >>
      | 0 Kommentare | 885 Klicks |

Stadtmeisterschaft - Ballweiler spaziert
Der Höhepunkt der Stadtmeisterschaften in Biesingen stand am Samstag an: Es war Zeit für die Finalsp [...]  >>
      | 6 Kommentare | 1437 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 27. Juli 2009

Aufrufe:
1082
Kommentare:
1

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Tankmann (PID=2)schrieb am 27.07.2009 um 22:05 Uhr
Also mal ernsthaft...war schon geil!!!!
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alle Saisonrückblicke auf SCB-Online

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03