Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
1:0 - Bissiger SC besiegt die Wölfe    [Ändern]

 Es war am Ende der wichtige Sieg, auf den die SC-Fangemeinde gewarete hat: bei einem hart umkämpften und spannenden Lokalkampf feierte der SC am Ende der erwartete kanppen aber enorm wichtigen Sieg...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 29. März 2009

2009 ist bislang nicht das Jahr des SC Blieskastel-Lautzkirchen – Nachdem man sich aufgrund des knappen Sieges beim Tabellenschlusslicht in Breitfurt wieder kurzzeitig auf einer Euphoriewelle befand gab es im vierten Pflichtspiel des neuen Kalenderjahres eine erneute Niederlage: Der FC Bierbach war es, der den SC Blieskastel-Lautzkirchen in einem hart umkämpften und temporeichen Lokalderby vor Wochenfrist bezwang und den SC Blieskastel-Lautzkirchen damit im Aufstiegskampf weiter an Boden verlieren lässt. Blieskastel steht demnach gehörig unter Druck: 3 mickrige Punkte aus vier Spielen im neuen Jahr können nicht der Anspruch des SC sein und werden am Ende auch nicht für die Bezirksliga Qualifikation reichen. Wenn nach den SC-Fans ginge müsste also spätestens jetzt im Lokalderby gegen den SV Wolfersheim ein Sieg her, zumal beim Spiel in der Vorwoche gegen den FC Bierbach sicherlich gute Ansätze beim SC zu erkennen waren. Aber auch der nächste Gegner an diesem Sonntag war ein harter Prüfstein für den SC, musste man doch zum stets giftigen Lokalderby nach Wolfersheim reisen, wo man in den letzten Jahren nicht gerade viele Punkte mit nach Hause nehmen konnte. Die Wölfe warteten also auf einen sicherlich etwas angeschlagenen SC und hatten sich selbst in der Vorwoche für das Lokalderby warm geschossen: Ein beeindruckender 7:0-Kantersieg bei der deutsch-französischen Spielgemeinschaft aus Habkirchen-Frauenberg, sorgte für großes Erstaunen in der Liga und zeigt deutlich, dass auch die Wölfe das Thema Bezirksliga noch nicht ganz abgehakt haben. Der nächste Schritt ist wahrlich das Lokalderby gegen den SC und die Vorzeichen sind somit klar: Für beide Mannschaften würde dieses Spiel in Wolfersheim eine richtungsweisende Partie werden und die Frage, die viele SCler mit Spannung erwarteten war: In welche Richtung weist die Tendenz beim SC Blieskastel-Lautzkirchen nach 90 Minuten Fußball auf dem schwer zu bespielenden Hartplatz in Wolfersheim.





Mit vielen Emotionen war das Spiel des SC im Vorjahr geprägt und auch in diesem Jahr merkte man gleich von Beginn an, dass die Hausherren bereit waren hier um jeden Ball leidenschaftlich zu kämpfen. Die alles entscheidende Frage im Vorfeld war, ob der SC in der Lage war, den Kampf der Wölfe zu erwidern und die SC-Fans waren positiv überrascht: Blieskastel agierte konzentriert und zeigte sich in der Zweikämpfen stets präsent. So kam es, dass der SC trotz recht unwegsamen Platz auch leite Feldvorteile vorzuweisen hatte. Einen ersten Warnschuss lies Jörg Leonhardt los, als er nach rund 10 Minuten SVW-Schlussmann Kubeluhn prüfte. Dieser zeigte sich aber mit einer spektakulären Parade auf dem Posten und so bleib es beim torlosen Remis. Die Partie wurde Zusehens spannender, wagten sich beide Teams in der Folgezeit zum ersten Mal in den generischen Strafraum. Die Partie war für die rund 100 Zuschauer zwar recht kurzweilig anzusehen, die echten Höhepunkte liesen aber weiter auf sich warten. Die Hack von Flavio Baier war es dann, die für ausgedehnten Jubel auf Seiten des SC sorgte: Ein Eckball der Gäste aus Blieskastel wird zunächst abgewehrt, Baier steht vor Kubeluhn aber sträflich frei und verwandelt mir der Hacke zum 1:0 für den SC. Blieskastel war also in Front und die Wölfe brauchten einige Minuten ehe sie sich vom Schock der Blieskasteler Führung erholt hatten, danach drehten sie aber kurz auf: Der SC kann in einigen Situation im eigenen 16er nicht konsequent genug klären und ermöglicht den Hausherren somit eine Vielzahl von Chancen. Auch wenn Blieskastel durch Konter immer wieder für Entlastung sorgte, so gehörte die Schlussphase in Durchgang eins dennoch eindeutig den Hausherren. Dennoch passierte zunächst nichts Folgenschweres auf Seiten des SC: Die Teams gingen mit einem 1:0 für Blieskastel in die Pause.





Nach dem Durchgang wurde die Partie verständlicherweise immer emotionaler geführt: Umso mehr Zeit verstrich, umso gereizter wurde die Atmosphäre auf und abseits des Platzes: Viele Kleine Fouls und Nicklichkeiten prägten die Partie nun, der Unparteiische zeigte aber eine souveräne Leistung und hatte die Partie stets im Griff. Auch als Wolfersheims Spieler begannen ihrem Frust über den Rückstand verbal Luft zu machen griff der Unparteiische durch und verteilte die im Reglement vorgesehenen gelben Karten. Fußballerische Höhepunkte gab es dagegen wenige: Viele hohe Bälle konnten zumeist von den Offensivakteuren auf beiden Seiten nicht kontrolliert werden und machten den Defensivreihen wenig Mühe. So blieb es weiterhin bei der knappen SC-Führung und es ging in eine hektische Schlussphase, in der Blieskastel gleich mehrmals die Chance hatte die Vorentscheidung zu erzielen, diese aber vergab. Markus Eifler war es dann, der sich mit seiner zweiten Gelben Karte frühzeitig zum Duschen verabschiedete und dem SC 10 Minuten Überzahlspiel ermöglichten. Eine harte Entscheidung, aber aufgrund der vielen Nicklichkeiten und Wortgefechte durchaus nicht das falsche Zeichen in dieser Phase der Partie. Trotz Überzahl wurde die Partie für Blieskastel aber am Ende gegen aufgerückte Wölfe zur Nervenschlacht. Beim SC zählte man die Sekunden und Wolfersheim warf nochmals alles nach vorne. Es sollte am Ende aber bei durchaus verdienten 1:0-Erfolg des SC bleiben, den man sich hart erarbeitet hat.





Am Ende steht für den SC ein unglaublich wichtiger Sieg bei den Wölfen: Blieskastel hat sich den Sieg an diesem Nachmittag nicht erspielt, sondern schlicht und einfach erarbeitet. Jedem war im Vorfeld dieser Partie klar, dass man bei den Wölfen mit anderen Tugenden als Schönspielerei zu Werke gehen müsste, wollte man am Ende nicht mit leeren Händen die Heimreise antreten. Dass Blieskastel aber eben diesen Fakt eindrucksvoll verinnerlicht hatte, zeigte man über die gesamten 90 Minuten. Blieskastel zeigte tolles Kämpferherz und wurde am Ende dafür belohnt. Wolfersheim wurde mit den eigenen Mitteln geschlagen, agierte Blieskastel doch über die gesamte Spieldauer bissig in den Zweikämpfen und zog den ebenfalls bissigen Wölfen damit am Ende die Zähne. Dass bei solch einem Sieg auch ein wenig Glück unentbehrlich ist, muss nicht sonderlich erwähnt werden, aber Glück kann man sich eben auch erarbeiten und das hat der SC an diesem Sonntag geschafft. Blieskastel beackerte den Wolfersheimer Hartplatz, der sich in einen sehr schlechten Zustand befand und daher nicht ohne Grund im nächsten Jahr einem Naturrasenplatz weichen muss. Der Blieskastler Sieg ist am Ende also das Resultat einer konzentrierten Leistung und endlich hat man es auch zum ersten Mal im neuen Jahr 2009 geschafft, eine Partie ohne Gegentor zu beenden.





Wie wichtig dieser Sieg war, zeigt sich auch bei einem flüchtigen Blick auf die Tabelle: alle anderen Teams im Rücken des SC konnten punkten und so ist es umso wichtiger, dass Blieskastel diesen Dreier von den Wölfen entführen konnte. Wolfersheims Rückstand auf die Aufstiegsplätze wächst dagegen und so langsam muss man sich wohl mit dem Gedanken anfreunden, im kommenden Jahr in der Kreisliga A auf Punktejagd zu gehen. Blieskastel bleibt also auf Kurs und spätestens seit dem guten Spiel gegen den FC Bierbach, das aber nicht mit einem Happy-End ausgestattet war, zeigt die Formkurve des SC nach oben. Trotzdem ist der zweite Sieg im fünften Spiel des Jahres keinesfalls ein Grund in Euphorie zu verfallen: Nächste Woche reist der TuS Ormesheim nach Blieskastel und wer von Heimvorteil redet, der sollte sich folgendes stets vor Augen führen: Auch dem Heimbelag Kunstrasen unterlag der SC in Ballweiler-Wecklingen, gegen Ommersheim und gegen den FC Bierbach. Von Heimstärke kann also keine Rede sein, aber diese Bilanz sollte man gegen Ormesheim mit einer ähnlich konzentrierten Leistung wie in Wolfersheim schleunigst aufbessern.





Blieskastel lädt die Punkte ein und nimmt sie aus Wolfersheim mit...



Nächste Woche empfängt der SC Blieskastel-Lautzkirchen also auf eigenem Platz den TuS Ormesheim: Die Erste spielt ab 15:00 Uhr, die Zweite geht schon um 13:15 Uhr auf Punktejagd. Man darf gespannt sein, ob der SC den ersten Kunstrasensieg in 2009 feiern darf…





Spitzenduo patzt – Verfolger freut´s
Ein kurioser Spieltag in Kreisliga A Bliestal: Das Spitzenduo aus Reinheim und Blickweiler musste an [...]  >>
     1| 0 Kommentare | 1170 Klicks |

Out now - Die Bimsball DVD 2009!
Der Bimsball 2009 ist allen SClern noch gut in Erinnerung. Jetzt gibt es die Möglichkeit das große E [...]  >>
      | 0 Kommentare | 713 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 29. März 2009

Aufrufe:
824
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zum Spiel des SC
Alles zum 22sten Kreisliga Spieltag
Alle Ergebnisse der Zweiten
Berichte und Artikel zur Kreisliga A Bliestal

Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03