Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Saisonrückblick Teil 2: Winterhoch und Zittern    [Ändern]

 Der Saisonrückblick 2008/2009 geht in die zweite Runde: Blieskastels Aufstiegsträume begannen Ende des ersten Teils gerade zu reifen, aber recht schnell sollte sich zeigen, dass es noch ein langer Weg bis hin zum Aufstieg werden sollte…



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 21. Juni 2009

Die Saison 2008/2009 ist nun auf für die Teams beendet, die in der Relegation zu unbezahlten Überstunden antreten mussten und so ist es, wie in jedem Sommer, an der Zeit zurückzublicken: Hinter dem SC liegt ein langes und ereignisreiches Spieljahr, das bei weitem nicht immer so lief, wie man es sich am SC-Reißbrett hätte planen können und wie man es sich in seinen schönsten Träumen ausgemalt hätte: Viele Rückschläge hatte man aus SC-Sicht zu verkraften und spätestens, als im Winter die Zahl derer erhöht wurde, die den Sprung in die neue Bezirksliga würden schaffen können, begann in der Liga ein nie da gewesenes Hauen und Stechen und Blieskastel, das unterm Weihnachtsbaum noch von höheren Zielen träumte geriet am Ende gar in Gefahr, das viel zitierte „Minimalziel“ zu verpassen. Das Ziel vom Aufstieg war zweifellos zwischenzeitlich in Gefahr und damit auch die sportliche Zukunft des SC ungewiss, aber vorletzten Spieltag konnte man nur noch schmunzeln über die kniffligen Situationen, die man zu überstehen hatte, hieß es doch: „Ende gut alles gut“…

Herzlich Willkommen also zum zweiten Teil des offiziellen Saisonrückblicks auf SCB-Online, in dem Blieskastel zunächst ganz große Träume hegt, am Ende aber froh ist, dass nicht sogar die Minimalziele in Gefahr geraten…



Auf ins zweite Saisondrittel
11. Spieltag: SCB – SVG Bebelsheim-Wittersheim 1:0 (0:0)

Nach zwei sieglosen Spielen gegen die Spitzenteams empfing man am elften Spieltag die SVG Bebelsheim-Wittersheim in Blieskastel und für den SC war klar, dass man die drei Punkte keines Falls im Gepäck der Gäste von Dannen ziehen lassen wollte. Auf dem Platz jedoch war von dieser Zielsetzung zunächst wenig zu sehen: Bebelsheim machte das Spiel und Blieskastel hatte in der ersten Hälfte gerade einmal einen gefährlichen Angriff zu Buche stehen. So stand ein glückliches 0:0 zur Pause, mit dem der SC noch gut bedient war. Auch nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste dem Führungstreffer gefährlich nahe, allein Frank Konrad war es zu verdanken, dass der Kasten sauber blieb. Dann jedoch musste die SVG ihrer Unterzahlsituation Tribut zollen, agierte man doch seit der 45. Minute nur noch zu zehnt. Blieskastel erhöhte folglich das Tempo, ohne jedoch zunächst Zählbares verbuchen zu können. In der 80. Minute sollte man dann aber für seine Mühen belohnt werden: Ein Leonhardt-Freistoß schlug ein und bescherte dem SC – der mittlerweile durch einen Platzverweis Karlo Beronic zum Duschen verabschiedet hatte – den erlösenden und umjubelten 1:0-Führungstreffer. Nach neuerlichem Platzverweis gegen Frank Konrad warf die SVG nochmal alles nach vorn, doch am Ende blieb es beim knappen 1:0, das der SC auch in Unterzahl zu verteidigen wusste. Blieskastel kletterte durch diesen Dreier auf Rang 5 und durfte somit wieder am Aufstieg schnuppern. Der SC bejubelte einen hart erkämpften Sieg und spätestens jetzt wusste jeder, dass es in dieser Saison nicht um Schönheitspreise, sondern um Punkte ging. Aber wusste das wirklich jeder?

Tor:
1:0 Jörg Leonhardt (80.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum elften Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Blieskastel erneut als Kerwegast
12. Spieltag: SG Medelsheim-Brenschelbach – SCB 0:3 (0:0)

Eine fast schon gewohnte Situation für den SC: Wieder war man zu Gast auf fremder Kerwe und wieder wollte man dem Gastgeber die viel zitierte Kerwesuppe versalzen. Die Konstellation machte das Spiel ohnehin schon interessant, trafen mit der zuletzt kriselnden SG Medelsheim-Brenschelbach und dem SC Blieskastel-Lautzkirchen doch zwei direkte Tabellennachbarn aufeinander, und die Situation war klar: Der Sieger würde sich unter den Top-Five etablieren können, während der Verlierer zunächst zurückfallen würde. Ein Remis dagegen würde wohl beiden Mannschaften nicht wirklich weiterhelfen. Trotzdem sah es lange Zeit nach der ungeliebten Punkteteilung aus, denn in einer ausgeglichenen ersten Hälfte konnte sich keines der Teams sichtbare Vorteile erarbeiten. Nach der Pause erarbeitete sich der SC langsam aber sicher Feldvorteile und obwohl auch die SG einige Male vor dem Blieskastler Tor auftauchte, so war es nur eine Frage der Zeit, ehe Blieskastel für den 1:0-Führungstreffer sorgen würde. Gut zehn Minuten vor Ende traf Baier dann zum überfälligen 1:0 und in der Folgezeit nutze der SC den frei werdenden Raum, um die Gastgeber auf ihrer eigenen Kerwe auszukontern. Am Ende stand ein deutliches 3:0 für den SC, der somit seine Kerweserie fortsetzen und in der Tabelle Platz 4 ergattern konnte. Damit nahm Blieskastel endgültig Kurs auf die Top-Platzierungen und es schien, als käme der Aufstiegs-Express des SC langsam aber sicher ins Rollen…

Tore:
0:1 F. Baier (77.)
0:2 J. Leonhardt (84.)
0:3 D. Bartmann (90.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum zwölften Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Blieskastels kleine Serie hält an
13. Spieltag: SCB – SV Altheim 6:1 (2:0)

Am Unglücksspieltag 13 stand in Blieskastel das Kräftemessen mit dem SV Altheim auf dem Programm und ein Blick auf die Tabelle zeigte, dass es sich hier um ein waschechtes Sechs-Punkte-Spiel handelte. Aufgrund der engen Tabellensituation war jeder Punkt von enormer Wichtigkeit und so war die Motivation beim SC groß, was sich von der ersten Minute an auch auf dem Platz widerspiegelte. Blieskastel gab auf heimischem Kunstrasen den Ton an, sollte aber erst in der 22. Minute mit einem Tor belohnt werden. Damit war das Schützenfest jedoch eröffnet: Zur Pause zeigte die Anzeigetafel ein 2:0, mit welchem sich Altheim noch glücklich schätzen konnte. Wider Erwarten kamen die Gäste mit viel Elan von der Halbzeitansprache und verkürzten prompt auf 2:1. Damit waren die Offensivaktionen des SVA aber auch Geschichte und Blieskastel zeigte, wie schön Tore schießen ist. 6:1 sollte das Ergebnis am Schluss lauten, das den SC auf Platz 4 der Tabelle und somit in Schlagdistanz zur Tabellenspitze hielt. Ein Schützenfest des SC, das Blieskastels Ambitionen unterstrich und damit horchte auch die Konkurrenz ganz oben plötzlich auf…

Tore:
1:0, 2:0 F. Baier (22., 30.)
2:1 M. Fischer (49.)
3:1 F. Baier (52.)
4:1 J. Leonhardt (74.)
5:1 K. Beronic (88.)
6:1 S. Kiefer (90.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum dreizehnten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Die Kerwe-Tour geht in die vierte Runde…
14. Spieltag: FC Habkirchen-Frauenberg – SCB 0:5 (0:1)

Ein in dieser Saison geliebtes Spiel beim SC ging in die nächste Runde und diejenigen, die hier vor Langeweile stöhnten, sollten schlichtweg eines Besseren belehrt werden: Der SC fuhr in dieser Relegationssaison mit Freude auf die umliegenden Kerwen, um dort jedesmal spitzfindig die Punkte zu entführen und eine trauernde Kerwegemeinde zurückzulassen. Auch in Frauenberg wollte man diese lieb gewonnene Tradition am Leben erhalten. Blieskastel befand sich nach einem klassischen Fehlstart auf dem aufsteigenden Ast, während der Gegner aus Habkirchen-Frauenberg eine gegenteilige Entwicklung genommen hatte. Die Favoritenrollen waren also klar verteilt und das Spiel, das den Kerwegästen in Frauenberg geboten wurde, war ein Abbild dieses ungleichen Kräfteverhältnisses. Blieskastel legte gleich fulminant los, der FC nahm den Kampf jedoch zunächst gerne an und so ging es mit einem knappen 1:0 für den SC in die Pause. Auch in der zweiten Hälfte gaben die Gastgeber nicht kampflos auf, mussten sich am Ende aber doch mit einem deutlichen 5:0 geschlagen geben. Die SC schreibt also Teil 4 der erfolgreichen Kerwe-Tour 2008 und steht damit auf Podestplatz 3 der Liga. Schade für Blieskastel, dass die Kerwen im Bliestal langsam zu Ende gingen…

Tore:
0:1 M. Fröhlich (29.)
0:2, J. Leonhardt (68.)
0:3 F. Baier (70.)
0:4 K. Beronic (83.)
0:5 J. Leonhardt (90./FE)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum vierzehnten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Erneuter Sieg zum Vorrundenabschluss
15. Spieltag: SCB – SV Rohrbach II 2:0 (0:0)

Auch am letzten Vorrundenspieltag hatte es der SC mit einem direkten Konkurrenten um die begehrten Aufstiegsplätze zu tun: Der Tabellenvierte vom SV Rohrbach II war zu Gast beim SC, der seines Zeichens auf Tabellenplatz 3 rangierte und nur einen Punkt mehr auf dem Konto hatte. Für Brisanz war also gesorgt. Rohrbach schien jedoch zunächst schläfrig und so machte Blieskastel das Spiel, ging aber zu leichtfertig mit den erspielten Chancen um und sorgte so für ein torloses Remis zur Pause, denn vom SVR II kam offensiv nicht viel. Nach dem Seitenwechsel verschärfte der SC das Tempo, blieb aber weiter inkonsequent im Abschluss und wäre so fast vom SVR bestraft worden, hätte Harder nicht glänzend die Null festgehalten. Blieskastel zeigte nun wenig Effektives und auch Rohrbachs Offensivbemühungen blieben erfolglos. Erst ein Leonhardt-Alleingang in der 82. Minute sorgte für das erlösende 1:0 und als Baier einen Konter zum 2:0 abschloss, waren die drei Punkte gesichert. Ein Dreier, der in die Schublade Arbeitssiege gehört, dem SC aber dennoch Platz 3 der letzten Vorrundentabelle sichert. Der SC schien sich auf der Sonnenseite der Tabelle sichtlich wohl zu fühlen und wollte bis zur Winterpause sogar noch weiter nach oben klettern. Die letzten Wochen im Spieljahr 2008 sollten somit ein Polster schaffen, von dem der SC bis zum Saisonende zehren konnte…

Tore:
1:0 J. Leonhardt (82.)
2:0 F. Baier (87.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum fünfzehnten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Vorhang auf für Hälfte zwei
16. Spieltag: SV Niedergailbach – SCB 1:3 (0:1)

Zum ersten Spieltag der Rückrunde lud der SV Niedergailbach zum Stelldichein und der geneigte Kreisliga A Bliestal Beobachter weiß, dass man Spiele beim SVN keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen sollte. Gemäß ihres Rufs begannen die Kicker aus Niedergailbach mit viel Tempo und bereiteten dem SC insbesondere in Person von Angelo Schembri Kopfzerbrechen. Nach 15 Minuten hatte sich die Gästedefensive jedoch formiert und die Partie gestaltete sich von nun an ausgeglichen. Die erste zu verbuchende Torchance des SC sorgte sogleich für Zählbares und so stand nach einer knappen halben Stunde das 1:0 für die Gäste, mit dem es auch in die Pause ging. Im zweiten Durchgang bestimmte dann der SC das Spielgeschehen, es fehlte jedoch wie so oft am konsequenten Abschluss. Erst nach gut einer Stunde brachte Fröhlich den Ball zum erlösenden 2:0 in den Maschen unter, bevor Baier nur zwei Minuten später auf 3:0 erhöhte. Dass man sich auf Seiten des SC ob der deutlichen Führung bereits zu sicher wähnte, brachte den SV Niedergailbach wieder ins Spiel, doch zu mehr als dem 3:1-Anschlusstreffer sollte es nicht mehr reichen. Blieskastel knüpft also an die gute Leistung zum Ende der Vorrunde an und steht damit punktgleich mit Reinheim auf Platz 2 der Tabelle. Der SC kletterte in der Tabelle munter weiter nach oben und es schien in dieser Phase, als hätten die Harz-Schützlinge den Gipfel noch lange nicht erreicht…

Tore:
0:1 F. Baier (29.)
0:2 M. Fröhlich (61.)
0:3 F. Baier (71.)
1:3 M. Görgen (73.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum sechzehnten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Siebter Seriensieg zur Winterpause
17. Spieltag: SCB – FC Erfweiler-Ehlingen 4:1 (3:0)

Sieben Siege in Folge, das verpatze Spiel in der Hinrunde und die theoretische Chance auf die Wintermeisterschaft. Für den SC war also klar: Gegen den FC Erfweiler-Ehlingen musste ein Dreier her! Und die Wiedergutmachung für die 4:1-Schlappe im Hinspiel folgte auf dem Fuße: Blieskastel erspielte sich ein klares Chancenübergewicht und wurde in der 31. Minute mit dem 1:0-Führungstreffer belohnt. Ein Foulelfmeter und eine überlegte Einzelaktion sorgten für ein deutliches 3:0 zur Pause und gleichsam für die Vorentscheidung in einem spannenden Duell. In der zweiten Hälfte ließ es der SC ob der klaren Führung etwas ruhiger angehen, ohne jedoch dem FCE zu viel Raum zu lassen. Erst in der 86. Minute sollte es wieder etwas zu jubeln geben, diesmal allerdings auf gegnerischer Seite: Erfweiler traf zum verdienten 3:1-Anschlusstreffer, doch der SC hatte die richtige Antwort parat und stellte in der Schlussminute den alten Abstand wieder her. Am Ende also das gleiche Ergebnis wie im Hinspiel, nur war es diesmal der SC, der sich über Punktezuwachs auf dem Konto freuen durfte. Der SC überwinterte aufgrund der Siege der Konkurrenten also punktgleich mit Reinheim auf Platz 2 der Tabelle und sollte damit im nächsten Jahr alle Chancen auf den Aufstieg und vielleicht sogar mehr haben. Das Bild zur Winterpause war schön anzusehen, es sollte sich aber schnell zeigen: So schnell wie man nach oben steigt, so schnell fällt man manchmal auch. Die Erwartungen des SC wuchsen jedenfalls in den Himmel, sollten aber sehr schnell von der Realität überholt werden. Nägelkauen statt Meisterjubel stand auf dem Programm…

Tore:
1:0, 2:0 J. Leonhardt (31., 36./FE)
3:0 K. Beronic (40.)
3:1 P. Borger (86.)
4:1 F. Baier (90.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum siebzehnten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Debakel II: Und wieder gewinnt die DJK…
18. Spieltag: DJK Ballweiler-Wecklingen II – SCB 4:0 (0:0)

Zum ersten Pflichtspiel des Jahres 2009 gastierte der SC beim Tabellenschlusslicht aus Ballweiler-Wecklingen. Die Aufstockung der Aufstiegsplätze auf sieben sorgte in Blieskastel allerdings schon im Vorfeld für eine trügerische Sicherheit. Die Vorzeichen könnten nicht eindeutiger sein: Die DJK stellte bis dato das schlechteste Heimteam der Liga. Blieskastel hingegen ging als Vize-Wintermeister als klarer Favorit in die Partie und die einzige Frage schien zu sein, wie hoch der Sieg bei der Landesliga-Reserve der DJK ausfallen sollte. Doch weit gefehlt: Wie schon im Hinspiel, als es für den SC auf heimischem Kunstrasen eine bittere 2:7-Niederlage setzte, ging auch diesmal die DJK als strahlender Sieger vom Platz. Ein deutliches 4:0 zeugte von einer indiskutablen zweiten Spielhälfte des SC und man so konnte man mit Recht von einem klassischen Fehlstart des SC im neuen Jahr 2009 sprechen. Zwar rangierte man weiterhin auf Platz 3 der Tabelle, sollte sich auf seinen Lorbeeren allerdings nicht zu entspannt ausruhen, denn die Konkurrenz war hellwach! Die Situation in Blieskastel war angespannt: Die Niederlage beim Schlusslicht war ein Offenbarungseid und zeigte eines ganz deutlich: Vom Titel könnte der SC allenfalls träumen und man könnte trotz der Aufstockung der Aufstiegsplätze auf sieben an der Zahl am Ende froh sein, mit von der Partie zu sein…

Tore:
1:0 F. Dingert (54.)
2:0 J. Schmidt (54.)
3:0, 4:0 A. Henrich (66., 76.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum achtzehnten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Und wieder lässt man die Punkte ziehen…
19. Spieltag: SCB – TuS Ommersheim 1:2 (0:2)

Nach dem bösen Erwachen in der Vorwoche, als man beim schlechtesten Heimteam der Liga mit 4:0 unter die Räder kam, war zum zweiten Spieltag im Jahr 2009 der TuS Ommersheim zu Gast an der Florianstraße. Und mit dem kam ein Team, das mit Adleraugen von Platz 9 auf die Aufstiegsränge schielte, war doch deren Zahl über die Winterpause auf 7 plus Relegationsplatz erhöht worden. Beide Mannschaften bewegten sich zunächst auf Augenhöhe, Blieskastel ließ allerdings die letzte Konsequenz wie so oft vermissen und so ließen sich die Gäste aus dem Mandelbachtal nicht zweimal bitten: Zur Pause stand ein für den SC schmeichelhaftes 2:0, das das verdiente Resultat einer dürftigen ersten Spielhälfte war. In der zweiten Halbzeit öffnete Ommersheim den Raum, doch erst nach knapp 70 Minuten konnte Baier Profit daraus schlagen und die Partie so noch einmal spannend machen. Zählbares war bis zum Schluss allerdings nicht mehr zu verbuchen und so blieb es beim verdienten 2:1-Erfolg für die Gäste aus Ommersheim, der Blieskastel auf Rang 4 der Tabelle abrutschen ließ. Die Situation war spätestens jetzt ernst: Der SC drohte, alles was er sich erspielt hatte wieder leichtfertig zu verspielen und der Rest der Liga lachte sich ins Fäustchen…

Tore:
0:1 P. Marouelli (31.)
0:2 D. Teuber (37.)
1:2 F. Baier (68.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum neunzehnten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Zittersieg beim Kellerkind
20. Spieltag: SV Breitfurt – SCB 1:2 (0:0)

Zum Ende des zweiten Saisondrittels gastierte der SC beim Lokalrivalen vom SV Breitfurt und auf dem Plan stand ein Spiel zweier kriselnder Teams: Blieskastel wurde nach zwei Auftaktniederlagen in Folge derzeit als Flop der Liga gehandelt, während man beim SVB aktuell den schlechtesten Angriff der Liga unter Vertrag hatte. So wurde den Zuschauern in Breitfurt zunächst eine Partie auf überschaubarem fußballerischem Niveau geboten und einziges Highlight der ersten 45 Minuten war ein Foulelfmeter kurz vor der Pause, den Harder aber souverän entschärfte und so Schlimmeres zu verhindern wusste. Eine vorentscheidende Szene für die ganze Saison, wie sich in der Nachbetrachtung zeigen sollte! Gerade nahm die Partie an Fahrt auf, da schickte der Unparteiische die Mannschaften mit einem torlosen Remis in die Kabinen. Glücklicherweise konnte der SC den Schwung über die Pause hinweg retten und kam dementsprechend motiviert auf den Platz. Ein guter Spielzug resultierte im 1:0, das zwar ein Eigentor war, wohl aber auch ohne gegnerische Mithilfe zustande gekommen wäre. Dann jedoch das gewohnte Bild: Breitfurt glich nicht unverdient aus und plötzlich befand sich die Partie wieder auf dem Niveau, das sie doch gerade erst verlassen hatte. Der Befreiungsschlag für Blieskastel dann nach gut einer Stunde: Leonhardt fasste sich ein Herz, zog aus 30 Metern ab und bescherte dem SC damit die erneute Führung, die man mit etwas Glück bis zum Ende verteidigen konnte. Alles andere als ein souveräner Sieg des SC also, doch der Dreier hält Blieskastel auf Platz 3 und man sollte schleunigst zusehen, diesen kleinen Aufwärtstrend mit ins letzte Saisondrittel zu nehmen. Der SC nahm mit dem wackligen Sieg ein wenig den Kopf aus der Schlinge, war aber noch weit von der Bezirksliga entfernt…

Tore:
0:1 Eigentor (49.)
1:1 Benjamin Schwarz (56.)
1:2 Jörg Leonhardt (60.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum zwanzigsten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp



Das zweite Drittel der Saison war also beendet und die Berg- und Talfahrt des SC nahm weiter ihren Lauf. Viele Fragzeichen prangerten auf den Gesichtern der SCler: War der Sieg beim SVB der Schritt in die richtige Richtung oder nur ein kurzes Zwischenhoch? In Blieskastel machte sich Unsicherheit breit, die eigentlich bis zum Saisonende nicht weichen sollte und der SC hatte Glück, in der Vorrunde punktemäßig gut vorgelegt zu haben, hätte man doch sonst in den Startlöchern aus der Winterpause schon fast alles verspielt…
Im nächsten Teil des Saisonrückblicks lässt der SC weiter Konstanz und Souveränität vermissen, legte aber am Ende doch die Grundsteine für die Bezirksliga. Dass es im Frühjahr nochmal knapp wurde, ist eine andere Geschichte, genauso die Tatsache, dass es hieß „Ende gut, alles gut…“





2009/2010 - Blasse Klassen oder klasse K
Die Klasseneinteilung für das Saarland wurde jüngst vom SFV bekanntgegeben und selten sorgte eine ku [...]  >>
     1| 18 Kommentare | 1317 Klicks |

Es geht wieder los: Vorbereitungsplan Ak
Kaum ist der Jubel nach Aufstieg und Meisterschaft verstummt, geht auch schon wieder los: Die Aktive [...]  >>
     1| 5 Kommentare | 1659 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 21. Juni 2009

Aufrufe:
718
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alle Saisonrückblicke auf SCB-Online

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03