Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
3:1- SC-Sieg im letzten Auswärtsspiel 2008    [Ändern]

 Das letzte auswärtsspiel im Jahr 2008 stand für den SCB auf dem Programm: Blieskastel musste nach Niedergailbach reisen und wie schon in den Vorjahren konnte der SCB dort drei Punkte entführen und somit in der Tabelle mit den Sportfreunden aus Reinheim nach Punkten gleichziehen...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 30. November 2008

Das Spieljahr 2008 neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Das Wetter wird Zusehens winterlicher, in den Kaufhäusern häufen sich weiter die Weihtsnachsaccessoires und in Niedergailbach steht das letzte Auswärtsspiel für Blieskastel an. Eine nicht ganz einfache Aufgabe für den SC: Obwohl Blieskastel derzeit sicherlich das hat, was man gemeinhin als einen „Lauf“ bezeichnet war man nicht ganz sicher, was einen in Niedergailbach erwarten würde. Zum Einen ist das schlechteste was einem mit einem Lauf passieren kann, die jüngste Spielpause am vergangenen Wochenende und zum Anderen war die Truppe von Spielertrainer Frank Oberinger nur schwer auszurechnen: Der SVN schwankte zuletzt des Öfteren zwischen „himmelhochjauchzend“ und „zu Tode“ betrübt und erst am letzten Spieltag überzeugte man mit einem souveränen 7:2-Kantersieg über den einstigen Titelaspiranten aus Habkirchen, den man damit endgültig ins Niemandsland schoss. Speziell auf eigenem Platz, der zugegebenermaßen ein wenig klein ausgefallen ist, zeigte der SVN immer wieder ansprechende Leistungen und so sollte der SC auf der Hut sein, dieses Duell mit dem SVN auf die leichte Schulter zu nehmen oder gar mit einem klaren Sieg zu rechnen. Der SC schien gut beraten mit der gleichen Konzentration an dieses Spiel zu gehen, wie dies in den Vorwochen der Fall war. Andernfalls könnte man in der Vorweihnachtszeit sehr schnell ein sehr böses Erwachen erleben und sich ein wenig die Festtagsstimmung vermiesen.





Zumindest das Wetter in Niedergailbach erfüllte die Klischees die man gemeinhin von der Vorweihnachtszeit hat vollends: Es war bitterlich kalt und den Platz bedeckte an einigen Stellen eine geschlossene Schneeschicht. So war es ein winterliches Vergnügen in Niedergailbach, recht schnell zeigten die Hausherren dem zunächst etwas passiv wirkenden Gast aus Bliekastel aber das sie keineswegs gewillt waren dem SC Geschenke zu machen. Niedergailbach machte dem SC das Leben schwer und in den Anfangsminuten machte SVN-Angreifer Angelo Schembri ein ums andere mal aus sich aufmerksam, sollte dann aber nach einigen Umstellung Seitens des SC recht schnell in der Versenkung verschwinden und erst bei seiner Auswechslung wieder auffallen. Trotzdem gehörte die Anfangsphase den Hausherren und ein Foul am Rande des 16ers hätte durchaus auch zu einem Strafstoß führen können. Blieskastel dagegen tat sich auf dem kleinen Platz schwer und produzierte mangels Zeit und Platz sehr viele Abspielfehler, die zu Gegenstößen des SVN führten. In der Offensive fehlte dem SC dagegen die Durchschlagskraft: Der SC agierte überhastet und mit wenig Struktur und kam so kaum zu Tormöglichkeiten. Dann aber der Weckruf: Der erste schön vorgetragene SC-Angriff, Marco Fröhlich setzt sich auf de Außenbahn durch, hat ein Auge für Flavio Baier und der netzt zum 1:0 ein. Blieskastels jüngster Lauf schien sich auch in dieser Partie bemerkbar zu machen, war doch dieser Angriff der erste energisch vorgetragene SC Angriff. Nach dem Treffer kam Blieskastel dank gewachsenem Selbstvertrauen immer besser ins Spiel und hatte weitere Möglichkeiten noch vor der Pause für das 2:0 zu sorgen. So blieb es aber bei der knappen SC-Führung, als der Unparteiische die Teams in die Pause entließ.





Nach der Pause machte der SC dann mehr Druck und Tempo aus der Pause. Blieskastel kam nun zu Tormöglichkeiten verpasste es aber zunächst diese zu nutzen. Mehr und mehr wuchs die Angst, dass der SC dafür bestraft werden würde, als es Marco Fröhlich war, der einen schönen Tempogegenstoß über Markus Grötsch und Jörg Leonhardt zum 2:0 abschloss. Der SVN schien nun sichtlich geschockt und es dauerte einige Minuten, ehe der SVN wieder zu Offensivaktionen kam. Die SC-Defensive stand aber zunächst sicher, bevor Blieskastel begann sich zu sicher zu fühlen: Der SC wurde unkonzentriert und machte sich das Leben nun selbst schwer, anstatt mit dem Elan der Anfangsminuten aus Durchgang zwei auf die Entscheidung zu drängen. Ein ums andere Mal retteten Robert Harder und das Glück den SC vor dem Anschlusstreffer. Gerade in die Phase in der Niedergailbach wieder an die Aufholjagd zu glauben schien dann die Vorentscheidung: Flavio Baier erzielte das 3:0 und damit war Niedergailbach geschlagen. Ein abgefälschter Sonntagsschuss brachte zwar nochmals den 3:1 Anschlusstreffer, aber Blieskastel lies sich den verdienten Erfolg nicht mehr nehmen und feiert somit im letzten Auswärtsspiel in 2008 einen souveränen 3:1-Erfolg.





Unterm Strich ist der Sieg des SC sicherlich verdient: Bis auf eine holprige Anfangsphase hatte der SC die Partie über weite Strecken gut im Griff. Vor allem in Durchgang zwei hatte man auch ein deutliches Chancenplus aufzuweisen. Niedergailbach dagegen schien von allen SC-Gegentoren sichtlich geschockt und brauchte immer lang um sich davon zu erholen. So darf man sich am Ende nicht beschweren, dass der SC die Nase vor hatte und drei Punkte entführt. Der SC zeigt dagegen erneut eine konzentrierte Leistung: Nach einigen Umstellungen in der Defensive, stand man sicher und lies kaum nennenswerte Torchancen zu. Wenn doch stand SC-Keeper Robert Harder immer goldrichtig und war ein sicherer Rückhalt.





Der Sieg ist für den SC natürlich auch in der Tabelle von allerhöchster Wichtigkeit: Der SC kann nach dem Remis zwischen Bierbach und Reinheim mit den SFR nach Punkten gleichziehen und liegt nun noch zwei Punkte hinter Spitzenreiter Blickweiler. Blieskastel konnte damit das letzte Auswärtsspiel des Jahres gewinnen und kann nun mit einem Sieg gegen den FC Erfweiler-Ehlingen im letzten Saisonspiel mit einem gehörigen Lauf und viel Selbstvertrauen zu den Weihnachsfeierlichkeiten übergehen. Es ist beeindrucken, welche Konstanz der SC seit dem lange in Vergessenheit geratenen Stolperstart an den Tag legt. Blieskastel präsentiert sich als Einheit und schafft es derzeit einfach immer zum richtigen Moment seine Treffer zu erzielen. Dieser Lauf macht Blieskastel derzeit bärenstark und es wird sicherlich schwer den SC in dieser Form zu schlagen. Trotzdem stehen dem SC noch 14 schwere Spiele bevor und schon an den nächsten Gegner hat man eigentlich nur schlechte Erinnerungen, kam man doch in der Hinserie beim FCE arg unter die Räder. Die bittere 4:1-Schalppe markierte seinerzeit den Anfang einer Episode voller Rückschläge, die man nun überwunden hat. Man sollte also gewarnt sein: Zwei mal sollte man sich solche Faux-Pas in einer Spielzeit nicht erlauben.





Nächstes Wochenende folgt dann für den SC zum Abschluss des Spieljahres das letzte Heimspiel der Saison: Blieskastel empfängt dann das Kellerkind aus Erfweiler-Ehlingen zum Gastspiel an der Florianstraße. Und gegen Erfweiler ist noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen: Die Zweite spielt ab 12:45 Uhr, die Erste folgt dann um 14:30 Uhr.





16. Spieltag: Top Drei rücken eng zusamm
Der 16. Spieltag der Kreisliga A Bliestal: Der erste Spieltag der Rückrunde und der vorletzte des Ja [...]  >>
     1| 0 Kommentare | 1328 Klicks |

Damen-Hobbyliga Turnier im Freizeitzentr
Es war soweit: Die Damenhobbyliga Saison 2008 neigt sich dem Ende, darum wollte man gemeinsam mit al [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1731 Klicks |

 3556 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 30. November 2008

Aufrufe:
814
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zum Spiel des SC
Alles zum vierzehnten Kreisliga Spieltag
Alle Ergebnisse der Zweiten

Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03