Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Favoriten siegen, Blickweiler ist Wintermeister     [Ändern]

 Das Spieljahr 2008 ist zu Ende und die Kreisliga A Bliestal hat ihren Wintermeister gefunden: Den sicherlich absolut wertlosen aber dennoch sehr begehrten Wintermeistertitel konnte sich der SV Blickweiler mit einem souveränen 3:0-Heimerfolg über den TuS Ormesheim sichern…



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 7. Dezember 2008

Das letzte Spiel vor dem Ende einer langen Spielzeit und vor dem Anfang einer gefühlten Ewigkeit in der kein Fußball gespielt wird, ist für alle Teams gemeinhin eines der wichtigsten der Saison. Lange wird der Eindruck dieser Partie haften bleiben, lange wird man über den Ausgang dieser Partie diskutieren und noch viel länger wird man sich ärgern, wenn man mit einem Negativerlebnis in die Weihnachtszeit und die ohnehin nicht gerade angenehmer winterliche Saisonvorbereitung gehen. Gerade Zuschauer, Fans und Experten beurteilen gerne eine Saison oder eine Hinrunde nach dem letzten Spiel vor der Pause, ist es doch Eindruck, der nach einigen Wochen der Winterpause am präsentesten ist, ob man das will oder nicht. Ein Sieg hebt einen in einen Zustand der Euphorie, der einen auch nach der Pause mit neu gewonnenem Selbstvertrauen zu Höchstleistungen treiben kann, während eine Niederlage selbiges Selbstvertrauen mit einem Schlag zerstört und man sich über die gesamte Pausenzeit Gedanken über das eigene Leistungsvermögen macht. Dass solche fragwürdigen Denkanstöße einer Niederlage vor der erholsamen und denkbar langen Winterpause in Fußballerkreisen nicht gerade beliebt sind, muss nicht sonderlich erwähnt werden und gerade darum will man solche Negativerlebnisse natürlich tunlichst und mit aller Kraft vermeiden. Psychologisch hat also gerade dieses letzte Spiel einen enormen Stellenwert. Dementsprechend motiviert sollten also die Spieler allerorts gewesen sein, als am Sonntag der Schiedsrichter die letzte reguläre Kreisliga A Bliestal-Partie im Spieljahr 2008 mit einem kurzen Pfiff startete. Es ging also los, mit den letzten 90 Minuten Kreisliga-A-Bliestal-Fußball im Jahr 2008, den letzten Minuten vor einer langen Pause, die man nur durch die Hoffnung auf eine erfolgreiche und ereignisreiche Rückrunde überhaupt ertragen kann.



Der SV Blickweiler kann die Wintermeisterschaft bejubeln



Bereits am Samstag ging der SV Rohrbach II auf Punkte und Torejagd: Auf eigenem Platz empfing man den SV Niedergailbach. Der SVN hatte in der Vorwoche mit 1:3 gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen verloren und wollte natürlich in der Woche mit einem positiven Ergebnis in die Winterpause gehen. Rohrbachs Spiel fiel dagegen in der Vorwoche der Witterung zum Opfer und so wollte natürlich auch Rohrbach sein Heimspiel gewinnen und damit auf einem der begehrten Relegationsplätze zu überwintern. Am Ende nahm das Spiel den von vielen Experten erwarteten Ausgang: Der SVR II wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann die Partie mit 2:0. Damit bleibt der SVR weiter präsent im Kampf um den Aufstieg, während der SVN nach einem kurzen Zwischenhoch in der Tabelle weiter abrutscht.

"Nach großem Kampf musste sich Niedergailbach geschlagen geben. Die Hausherren kamen mit den schwierigen Platzverhältnissen besser zurecht."

Einen Rückschlag gab es vor Wochenfrist für die SG Medelsheim-Brenschelbach: Die SG musste sich in Ommersheim mit 4:3 geschlagen geben und damit erneut einen Rückschlag im Kampf um die Relegationsplätze hinnehmen. Der Gegner kam in dieser Woche aus Breitfurt auf den neuen Kunstrasenplatz in Medeslheim und wenn Breitfurt anreist schlottern den Gegnern nicht gerade die Knie vor Angst ist der SVB doch eines der schwächsten Teams der letzten Wochen und Monate. Auch in der Vorwoche war der SVB mit 0:3 deutlich auf eigenem Platz gegen die SVG Bebelsheim-Wittersheim unterlegen. Am Ende gab es den erwarteten Heimsieg der SG: Medelsheim musste zwar am Ende hart um den letzten zu vergebenden Dreier im Jahre 2008 kämpfen, schaffte die aber am Ende und gewann mit 4:3. Drei Punkte also zum Jahreswechsel und selbstredend weiter die Chance auf den Aufstieg sorgen also für einen versöhnlichen Abschluss bei der SG, während man in Breitfurt auf dem dritteletzten Tabellenplatz überwintert und damit sicherlich alles andere als zufrieden sein wird.

"In der umkämpften Partie trugen sich für die Hausherren Georges Boayke (2), Steffen Schwarz und Andreas Kleinhans in die Torschützenliste ein. Für Breitfurt Trafen Fabian Prokoppio (2) und Florian Meyer."

Ein Duell, dass die Fußballfans aufgrund der Tabellensituation nicht gerade mit der Zunge schnalzen lies gab es dagegen in Habkirchen: Mit dem FCH und der DJK Ballweiler-Wecklingen II trafen zwei Teams aufeinander, die in dieser Saison nicht gerade viele Erfolge feiern könnten. Ballweiler verlor vor Wochenfrist sein letztes Heimspiel in 2008 mit 1:2 gegen den SV Altheim, der FCH ist seit Wochen auf Talfahrt um musste sich am vergangenen Spieltag mit 3:0 gegen den Tabellenletzten aus Erfweiler-Ehlingen geschlagen geben. Beide Team mussten den Traum vom Aufstieg also längst als unrealisierbar abhaken und somit ging es im direkten Aufeinandertreffen vor allem darum, die durchwachsenen letzten Wochen wenigstens mit einem Erfolgserlebnis zum Jahresende abzuschließen. Aber daraus wurde für beide nichts: Die Spiele beider Mannschaften fielen einer Absage zum Opfer und so gehen beide Teams mit gemischten Gefühlen und ein wenig Ungewissheit in die Pause. Erst im neuen Jahr wird man wieder für Punkte sorgen können.

Im Aufschwung war in den letzen Wochen dagegen der SV Altheim: Altheim konnte zuletzt zahllose Siege landen, zuletzt vor Wochenfrist in Ballweiler, und nach etwas durchwachsenem Start längst den Anschluss an die Spitzenplätze wieder herstellen. Ein Sieg im letzten Spiel des Jahres wäre also enorm wichtig. Der Gast kam an diesem Wochenende aus Ommersheim und der TuS konnte mit einem 4:3 Heimsieg gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach sowie einem Sieg gegen den SV Blickweiler vor drei Wochen zuletzt einige Male auf sich Aufmerksam machen. Ein spannendes Duell auf Augenhöhe erwartete die Zuschauer in Altheim. Am Ende wurde es für den SV Altheim nicht der erhoffte grandiose Abschluss des Spieljahres 2008: Der TuS Ommersheim entpuppte sich einmal mehr als Team, das durchaus zu allem im Stande ist und zwang den SVA in einer hart umkämpften Partie am Ende mit 4:3 in die Knie. Damit geht Altheim wohl gemischten Gefühlen in die Winterpause, hätte doch ein Sieg auf eigenem Platz die Chancen auf de Aufstieg um ein Vielfaches erhöht.

"Tobias Jene und Benedikt Baudy (2) bestraften die Altheimer Schläfrigkeit in Halbzeit eins. Rüdiger Hauck verkürzte zwar noch, doch Adrian Klein stellte nach dem Seitenwechsel den alten Torabstand wieder her. In Halbzeit zwei erwachten die Hausherren und bejubelten noch zwei weitere Treffer von Torjäger Hauck."

Ein wichtiges Spiel im Aufsteigskampf gab es dagegen in Bebelsheim-Wittersheim, wo die heimische SVG, den zuletzt im Aufschwung befindlichen Bezirklisga Absteiger aus Bierbach empfing: Der BFC trennte sich auf eigenem Platz am 16. Spieltag mit 4:4 mit den Sportfreunden aus Reinheim und unterstrich damit einmal mehr seine Ambitionen. Bebelsheim dagegen feierte in Breitfurt einen 3:0 Pflichtsieg. Im direkten Aufeinander ging es also um eine Standortbestimmung im Aufstiegskampf in dem beide Teams auch im neuen Jahr mitmischen wollen. Der BFC durfte nach 90 Minuten jubeln: Ein 3:1 Auswärtserfolg zum Jahresende sorgt für gute Stimmung in Bierbach, während man in Bebelsheim sicherlich auf einen anderen Jahresausklang gehofft hätte. Bierbach überwintert somit auf einem Aufstiegsplatz. Bebelsheim muss ein wenig den Kontakt zur Spitze abreißen lassen, bleibt aber weiterhin mit Chancen auf den Aufstieg unter den Top Five.

"Christoph Schwarz (53.) und Marcel Bauer (60.) brachten Bierbach nach vorne. Für die Hausherren verkürzte Niko Fickinger (67.). Ein Eigentor des einheimischen Torhüters besiegelte endgültig die Niederlage der Gastgeber."

Nun geht es in die Spannendste Region der Tabelle: Drei Teams kämpften und den begehrten aber gänzlich wertlosen Titel der „Wintermeisterschaft“: Blickweiler, Reinheim und der SCB waren am letzten Spieltag im Jahr 2008 noch im Rennen, Blickweiler hatte als Spitzenreiter die besten Chancen während der SC und die Sportfreunde aus Reinheim auf einen Ausrutscher des Konkurrenten hoffen mussten. Die geringsten Chancen auf den alleinigen Wintermeistertitel hatte sicherlich der SC: Blieskastel empfing den FC Erfweiler-Ehlingen zum letzten Spiel des Jahres und nach dem 3:1 Sieg in Niedergailbach in der Vorwoche wollte man einen weiteren Sieg folgen lassen. Aber auch Erfweiler konnte seine Generalprobe gewinnen: Mit 3:0 schickte man den FC Habkirchen nach Hause und reiste mit neuem Selbstvertrauen an die Florianstraße. Blieskastel schien auch an diesem Tag hellwach: Der SC führte bereits zu Pause souverän mit 3:0 und die Partie war entschieden. Nach der Pause lies man ein wenig nach feierte aber dennoch einen 4:1-Sieg, der für einen gelungenen Jahresabschluss an der Florianstraße sorgt. Erfweiler dagegen bleibt auf dem Vorletzten Tabellenplatz, nur die DJK aus Ballweiler-Wecklingen war in 2008 schlechter.

"Jörg Leonhardt (2) und Karlo Beronic trafen für Blieskastel. Nach dem Seitenwechsel verlief die Partie ausgeglichen. Flavio Baier stand beim vierten Treffer der Hausherren goldrichtig."

Ebenfalls mit Chancen auf den Wintermeistertitel natürlich die Sportfreunde aus Reinheim, die als Favorit in die Saison gestartet waren: Reinheim erreichte vor Wochenfrist ein 4:4 beim FC Bierbach und empfing diese Woche den SV Wolferhseim, der am vergangenen Sonntag mit 1:2 denkbar knapp gegen dem Spitzenreiter aus Blickweiler unterlegen war. Reinheim also Favorit, aber dass diese Favoritenrolle nicht immer gleichbedeutend mit drei Punkten ist, muss an dieser Stelle eigentlich nicht sonderlich erwähnt werden. Aber Reinheim lies nichts anbrennen: Ein 3:1 Erfolg sorgt für den erwarteten Favoritensieg und Reinheim bleibt damit weiter punktgleich mit dem SC. Ob es für Platz eins über die Winterpause hinweg reichte, das lag in der Macht des Spitzenreiters aus Blickweiler.

"Wolfersheim ging durch Andre Müller in Führung, doch Mike Wieczoreck glich zum Halbzeitstand aus. Nach der Pause wurde Reinheim immer stärker und Marc Hess sowie Wieczoreck sicherten mit ihren Toren den achten Heimerfolg."

Nur einen Sieg brauchte dagegen der Spitzenreiter zum Titel: Blickweiler empfing am letzten Spieltag in 2008 den TuS Ormesheim: Ormesheims Spiel am vergangenen Spieltag fiel dem Wetter zum Opfer, so dass man drei Wochen kein Spiel absolvierte. Der SV Blickweiler dagegen gastierte am letzten Sonntag beim SV Wolfersheim und feierte dort zum Rückrundenauftakt einen knappen aber dennoch souveränen 2:1-Erfolg. Die Liga blickte also gespannt nach Blickweiler und wartete auf einen Ausrutscher des Spitzenreiters zum Jahresende. Aber Blickweiler sollte seine Hausaufgaben machen: Der SVB lies sich die angepeilte Wintermeisterschaft nicht mehr nehmen und fuhr einen souveränen 3:0 Erfolg ein. Der SVB bleibt also auch zum Jahreswechsel auf Titelkurs, sollte sich seiner Sache trotz der jüngsten Erfolge noch nicht zu sicher sein, denn noch sind 13 Spieltag zu spielen.

"Erst nach dem Seitenwechsel kam Spitzenreiter Blickweiler richtig in die Gänge. Sascha Scherschel (75.) und Thorsten Kühnreich (85., 86.) sorgten mit ihren Toren für den siebten Heimerfolg. In der 60. Minute verschoss Blickweiler noch einen Foulelfmeter."

Der Spieltag auf einem Blick, offenbart also alle Überraschungen und Pflichtsiege dieser Woche: Zum letzten Mal im Jahr 2008 blicken wir also zurück auf die gesammelten Ergebnisse, bevor es dann heißt… Langes ungeduldiges Warten auf das Ende der Winterpause:

Kreisliga A Bliestal, 17. Spieltag:

Samstag, 6. Dezember 2008:
SV Rohrbach II – SV Niedergailbach 2:0
Tore: 1:0 Andreas Klam (42.), 2:0 Christian Schmelzer (85., Foulelfmeter).

Sonntag, 7. Dezember 2008:
SF Reinheim – SV Wolfersheim 3:1
Tore: 0:1 Andre Müller (30.), 1:1 Mike Wieczorek (40.), 2:1 Marc Hess (60.), 3:1 Mike Wieczorek (75.).

SVG Bebelsheim-Wittersheim – FC Bierbach 1:3
Tore: 0:1 Christopher Schwartz (53.), 0:2 Marcel Bauer (60.), 1:2 Nico Fickinger (67.), 1:3 Eigentor (89.).

SG Medelsheim-Brenschelbach – SV Breitfurt 4:3
Tore: 0:1 Fabio Procopio (32.), 1:1 Steffen Schwarz (36.), 1:2 Florian Meyer (44.), 2:2 George Boayke (52.), 3:2 George Boayke (57.), 4:2 Andreas Kleinhans (64.), 4:3 Fabio Procopio (87.).

SV Altheim – TuS Ommersheim 3:4
Tore: 0:1 Tobias Jene (22.), 0:2 Benedikt Baudy (23.), 0:3 Benedikt Baudy (37.), 1:3 Rüdiger Hauck (43.), 1:4 Adrian Klein (55.), 2:4 Rüdiger Hauck (65.), 3:4 Rüdiger Hauck (77.).

FC Habkirchen – DJK Ballweiler-Wecklingen II Absage


SC Blieskastel-Lautzkirchen – FC Erfweiler-Ehlingen 4:1
Tore: 1:0 Jörg Leonhardt (31.), 2:0 Jörg Leonhardt (36., Foulelfmeter), 3:0 Karlo Beronic (40.), 3:1 Philipp Borger (86.), 4:1 Flavio Baier (90.).

SV Blickweiler – TuS Ommersheim 3:0
Tore: 1:0 Sascha Scherchel (75.), 2:0 Torsten Kühnreich (85.), 3:0 Torsten Kühnreich (86.).

Damit ist das Spieljahr 2008 in der Kreisliga A Bliestal also beendet: Der Wintermeister ist gefunden und auch die anderen vier Teams auf den Aufstiegsplätzen haben ihre Plätze zum überwintern eingenommen. Mit folgendem Classement verabschiedet sich die Kreisliga A Bliestal also in die Winterpause. Der Wintermeister kommt aus Blickweiler, Schlusslicht bleibt auch zum Jahreswechsel die DJK Ballweiler-Wecklingen II, die diesen Platz in 2008 nur allzu selten verlassen durfte.



Somit ist also der letzten Spieltag im Jahre 2008 gespielt, das letzte Tor geschossen, die letzten Punkte gesammelt. Auch wir von SCB-Online verabschieden uns damit in die Winterpause. Wir danken allen Usern, dass sie unsere Seite zu einer der meist-frequentierten Online-Sport Angebote im Saarland gemacht haben und wünschen einen frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Spieljahr. Auch über die Winterpause gibt es natürlich alle News rund um den SCB, die Kreisliga A Bliestal und den Fußball der Region hier druckfrisch auf SCB-Online.





"Wetten dass.....?!?" wird Foto des Mona
Die Wahl zum Foto des Monats Seütember & Oktober 2008 ist zu Ende: Die User haben zum vorletzten Mal [...]  >>
      | 0 Kommentare | 929 Klicks |

4:1 - SCB geht mit Sieg in die Winterpau
Der letzte Aufeinandertreffen auf dem Fußballfeld im Jahr 2008 nahm für den SC einen durchweg positi [...]  >>
     1| 0 Kommentare | 861 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 7. Dezember 2008


Fatal error: Maximum execution time of 30 seconds exceeded in C:\xampp\htdocs\scb\com.inc.php on line 103
Aufrufe:
890