Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 




Spielbericht  [Ändern]
SV Breitfurt - SCB

Spielpaarung:
SV Breitfurt - SCB
Mannschaft:
1. Mannschaft
Saison:
2008 / 2009
Ergebnis:
1:2
Spieldatum:
14.03.2009
Torschützen:
0:1 Eigentor (49.)
1:1 Benjamin Schwarz (56.)
1:2 Jörg Leonhardt (60.)
Aufstellung:
Tor: Robert Harder; Feld: Markus Grötsch, Frank Konrad, Steffen Noserke, Markus Munk, Simon Kiefer, David Klingen (69. Daniel Bartmann), Jörg Leonhardt, Marco Fröhlich (82. Christian Müller), Flavio Baier (90+1. Daniel Staß), Martin Glasner; ETW: Karl-Heinz Becker
Bericht:
Wichtiger Dreier für Blieskastel

Die Partie in Breitfurt sollte der erwartet heiße Tanz werden. Von der ersten Minute an, war zwar viel Kampf im Spiel, der gepflegte Fußball litt aber deutlich und für jeden erkennbar darunter: Die erste Großchance hatte wie sooft Blieskastel, aber Flavio Baier konnte die kugel nicht zum erlösenden 1:0 im SVB-Gehäuse unterbringen. In der Folgezeit neutralisierten sich beide Mannshcfaten weitestgehen und es entwickelte sich eine Partie auf sehr überschaubarem Niveau: Viele kleine Fouls und auch daraus resultierend, wenig Spielfluss, sorgten dafür, dass die Zuschauer Mitte des ersten Durchgangs eine sehr lange Durststrecke zu überstehen, in der kaum Torraumszenen zu begutachten waren. Den "Hallo-Wach"-Effekt gab es dann in der 41. Spielminute: Ein vermeintliches Foul in einer undurchsichtigen Szene an der Strafraumgrenze des SC wird vom Unparteiischen gepfiffen und nach und nach wurde klar: Es gab tatsächlich Elfmeter. Zwar eine umstrittene und viel diskutierte Situation, aber sicherlich kann man diese Szene durchaus so auslegen. Jetzt hing es an Robert Harder und der sollte zum Helden avanchieren, als er den Elfmeter sicher aus der von ihm aus gesehenen rechten unteren Torecke fischt. Es blieb also beim 0:0, aber unmittelbar vor der Pause nahm die Partie plötzlich Fahrt auf: David Klingen setzt sich toll über rechts durch, Markus Grötsch setzt nach, kann aber den bis dahin besten SC-Spielzug nicht zur SC-Führung abschließen. Endlich Tempo im Spiel. Unmittelbar danach schickte der etwas unsicher wirkende Unparteiische die Mannschaften in die Halbzeitpause. Schade, wurde es doch gerade interessant...





So wie unmittelbar vor der Pause kam es auch nach dem Seitenwechsel zu einer Häufung erster Höhepunkte: Der SC war es, der zum ersten Mal jubeln durfte, als der Versuch eines SVB-Akteurs zu klären in den eigenen Maschen landet. Zwar ein Eigentor, dennoch war ein guter Spielzug des SC die Grundlage für diesen Treffer. Jetzt sollte Blieskastel, befülgelt durch den frühen Führungstreffer, eigentlich mit Selbstvertrauen in die zweite Halbzeit gehen, dennoch produzierte man wieder haarsträubende Fehler: Benjamin Schwarz nutze einen davon in der 56. Minuten zum durchaus nicht unverdienten Ausgleich, als er die SC-Defensive stehen lässt und platziert, überlgt abschließt. Die gute Ausgangsposition des SC war dahin und es folgte erneut eine Phase, in der beide Teams viele Unsicherheiten präsentierten: Blieskastel war durch den Ausgleich ein wenig geschockt, der SV Breitfurt hatte Probleme im Spielaufbau, dennoch wurde es vor beiden Toren ein ums andere Mal brenzlig. Die entschiedende Aktion der Partie war dann in der 60. Minute bezeichnenderweise eine Einzelaktion: Jörg Leonhardt fasst sich aus 30 Metern ein Herz und zimmert den Ball in die Maschen des SVB-Gehäuses. Blieskatel war erneut in Front, hatte aber noch 30 Minuten zu überstehen und man hoffte auf Seiten des SC, dass die Freude über das Tor ein wenig länger währte als beim 1:0. Breitfurt witterte aber gegen, in vielen Szeen, ungeordnete Blieskastler weiter seine Chance und kam ein ums andere Mal, vornehmlich nach standardsituationen, zu unübersichtlichen Situationen im SC-16er. Blieskastel dagegen hatte durch Konter ein ums andere Mal die Chance zu Vorentscheidung. Die Partie stand auf der Kippe, am Ende blieb es aber beim enorm wichtigen 2:1-Erfolg des SC, der zwar ein wenig glücklich, aber sicherlich nicht unverdient war.





Unterm Strich ist das Wichtigste der "Dreier" für den SC. Dass das Zustandekommen am Ende alles andere als glanzvoll war ist nebensächlich und amn sollte aus dem erkämpften Sieg im Lokalderby Selbstvertrauen für die kommenden Aufagben schöpfen, denn allzuoft hat man in den vergangenen Jahren nicht das Gastspiel beim SVB gewonnen.
Autor:
Marc Schaber, 14. März 2009
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 14. März 2009

Aufrufe:
877
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 27. Sept. 2020 ganztägig4. Spieltag 16er Ligen  
Mi 30. Sept. 2020 ganztägigSaarlandpokal 2. Runde  
Sa 3. Okt. 2020 ganztägigTag der Deutschen Einheit  
So 4. Okt. 2020 ganztägig5. Spieltag 16er Ligen  
 
 designed by matz1n9er © 10/03