Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Wemm iss die Kerb? – UNSER – Trilogie – Part 4    [Ändern]

 Am 14ten Spieltag musste der SC bereits am Samstag zum vorgezogenen Kerwespiel nach Frauenberg reisen: Und die beliebte Reihe der „Wemm iss die Kerb? – UNSER!!! – Trilogie“ – Trilogie bekam an diesem Wochenende auch in Frauenberg eine Fortsetzung



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 9. November 2008

Der 14te Spieltag und in dieser Woche musste der SC erneut zum Kerwespiel ran. Eine fast schon gewohnte und mittlerweile liebgewonnene Tradition musste doch der SC in dieser Spielzeit bei vier Spielen an besagter Kirmes zu Werke gehen und konnte ausnahmslos alles für sich entscheiden. Die Frage war nun: Sollte die Trilogie um einen vierten Teil ergänzt werden: Bereits samstags sollte der SC ursprünglich in Habkrichen gegen den zuletzt arg gebeutelten FC Habkirchen Frauenberg antreten. Katastrophale Platzverhältnisse in Habkirchen sorgten aber dafür, dass Habkirchens Kerwespiel schon unter der Woche auf den Rasenplatz der französischen Spielgemeinschaftspartners in Frauenberg verlegt wurde, der sich, wie sich herausstellen sollte auch nicht gerade in perfektem Zustand befand. Nichts desto Trotz reiste der SC-Tross voller Erwartungen nach Frauenberg und schon im Voraus war klar, dass dieses deutsch-französische Duell trotz der zuletzt schwachen Leistungen des FCH ein harter Prüfstein für den SC werden könnte. Zum Einen, weil Duelle mit dem FCH in dieser Saison oftmals auch für andere Gastvereine recht hitzig waren und zum Anderen, weil die Kicker aus Frauenberg unter gehörigem Zugzwang standen: Zuletzt hatte man nach einem nahezu perfekten Saisonstark arg Federn lassen müssen und war in der Tabelle bis auf den 12ten Platz abgestürzt. Die Hoffnungen auf den möglichen aufstieg bekamen also zuletzt arge Dämpfer und so käme ein Sieg gegen den Favoriten gerade recht und das Ruder rumzureißen, was in den Vorwochen des Öfteren misslang: Auch die derbe 6:0-Schlappe vor Wochenfrist beim SV Rohrbach II war nicht gerade Balsam auf die geschundene FCH-Seele. Ganz anders die Situation beim SC: Blieskastel hatte man in den Vorwochen argen Aufwind zu verbuchen, der den SC bis auf den vierten Platz der Tabelle wehte. Unterschiedlicher hätten die Voraussetzungen in diesem Duell also kaum sein können und so fieberten die Zuschauer, die die Reise nach Frankreich auf sich genommen hatten dem spannenden Duell entgegen und hofften, dass diese Partie halten würde, was die Tabellensituation und die unterschiedlichen Vorgeschichten beider Teams versprechen würden.








Das Spiel auf dem tiefen und sehr schwer zu bespielenden Platz war von Beginn an recht kampfbetont: Beiden Teams war anzumerken, dass es an diesem Spiel um sehr viel ging und selbstverständlich warfen auch die zuletzt gebeutelten Hausherren bei ihrem Kerwespiel eine große Portion Kampf in die Waagschale, wenngleich der FCH schon in der Anfangsphase die Grenze zu Unfairness oftmals überschritt. Trotzdem kam auch der SC nach und nach immer besser ins Spiel und überwand erste Schwierigkeiten mit dem Rasenplatz. Der SC erspielte sich erste Tormöglichkeiten, beide Mannschaften hatten aber zunächst wenig Zwingendes zu bieten. Eine kuriose Szene war es dann, die den SC zum Jubeln brachte: Ein grobe Fehler des FC Schlussmanns, servierte Marco Fröhlich das 1:0 auf dem Silbertablett und dieser ließ sich diese Chance nicht nehmen. 1:0 für den SC! Nicht unverdient, aber die Entstehung war sicherlich ein wenig glücklich. Habkirchen dagegen hatte auch nach dem Gegentor sichtlich Probleme sich gegen die sicher wirkende SC Defensive um Libero HP Harz Torchancen zu erspielen und so blieb es bei der unterm Strich nicht unverdienten Pausenführung des SC.





Nach der Pause war es dann zunächst die deutsch-französische Spielgemeinschaft, die für erste Akzente sorgte: Habkirchen stellte ein wenig um und hatte in den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit ein leichtes Übergewicht vorzuweisen. Der SC dagegen blieb durch schnelle und konzentriert vorgetragene Tempo-Gegenstöße gefährlich: Ein 16 Meter Hammer von Jörg Leonhardt, der ebenfalls Produkt eines tollen Spielzuges war sorgte für das 2:0 und spätestens jetzt begannen die Hausherren andere Kleinkriegsschauplatze zu eröffnen: Der FCH war trotz Sprachbarrieren verbal äußerst aktiv und auch in den Zweikämpfen überschritt man nun die Grenze zwischen englischer Härte und Unfairness nur allzu oft. Blieskastel ließ sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und hielt weiter vorbildlich dagegen. Die Konter des SC blieben weiter eine für den FCH unkontrollierbare Waffe: Flavio Baier sorgte für das 3:0, bevor Karlo Beronic auf 4:0 erhöhte. In der Schlussminute war es dann ein Foulelfmeter von Jörg Leonhardt, der für den 5:0-Endstand sorgte. Blieskastel feierte damit den vierten Kerwesieg der Saison und in der kommenden Saison wird man es sich zwei Mal überlegen ehe man den SC zum Kerwespiel lädt, weil die Triologie kann auch durchaus noch weitere Fortsetzungen haben!





Unterm Strich zeigte der SC bei sicherlich nicht einfachen Gastspiel in Habkrichen eine sehr engagierte Leistung und wurde dafür am Ende belohnt: Blieskastel hielt gegen die kämpferischen Hausherren stets mit viel Engagement dagegen und in Durchgang zwei zeigte der SC, dass die Offensivabteilung des SC nach schnell vorgetragenen Angriffen brandgefährlich ist! Blieskastels Schlüssel zu den jüngsten Erfolgen sind schnell gefunden: Trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von David Klingen, Steffen Noserke und Daniel Fuhrmann präsentiert sich der SC derzeit als homogene Einheit: Die Defensive steht seit Wochen wieder Sicherheit und dieser Sicherheit überträgt sich auch auf die Offensivabteilung, die immer gefährlicher kombiniert und wieder 5 Treffer erzielen konnte. Der SC ist ins Rollen gekommen und nun muss man am nächsten Wochenende beim letzten Hinrundenspiel gegen den SV Rohrbach II nachlegen.





In der Tabelle steht der Sieg dem SC sehr gut zu Gesicht: Blieskastel rück zumindest über Nacht auf Platz zwei vor und steht nur noch zwei Punkte hinter dem Spitzenreiter aus Blickweiler. Die Situation an diesem Wochenende könnte für den SC kaum besser sein: Blieskastel kann sich nun gemütlich die Spiele der Konkurrenz zu Gemüte führen und auf eventuelle Ausrutscher hoffen, hat man doch seine Pflicht mehr als nur erfüllt. Wie soll man solch ein Resümee schließen, wenn nicht mit den Worten: Wemm iss die Kerb? – UNSER!!! – Das trifft es auf den Punkt!





Medelsheim und Blieskastel können also morgen genüsslich auf den Rest de rliga blicken, denn auch Morgen, wenn der 14te Spieltag komplettiert wird, wird es sicherlich einige Überraschungen geben:


Kreisliga A Bliestal, 14. Spieltag:

Samstag, 8. November 2008:
SG Medelsheim-Brenschelbach – FC Erfweiler-Ehlingen 5:2
FC Habkirchen – SC Blieskastel-Lautzkirchen 0:5
Tore: 0:1 M. Fröhlich (29.), 0:2, 0:5 J. Leonhardt (68., 90./FE), 0:3 F. Baier (70.), 0:4 K. Beronic (83.)


Sonntag, 9. November 2008 (alle um 14:30 Uhr):
SV Rohrbach II – SV Wolfersheim
SV Altheim – SV Niedergailbach
SVG Bebelsheim-Wittersheim – DJK Ballweiler-Wecklingen II
SF Reinheim – TuS Ommersheim
SV Blickweiler – SV Breitfurt
TuS Ormesheim – FC Bierbach



Neben dem SC war auch ein zweites Team schon am Samstag aktiv: Die SG Medelsheim-Brenschelbach hatte es auf eigenem Platz mit dem FC Erfweiler-Ehlingen zu tun und konnte endlich wieder einen Sieg bejubeln. Bislang war die Saison für die SG ein großes Auf und Ab: Ein Traumstart in die Saison und dann eine bittere Niederlagenserie. Wenigstens konnte man an diesem Wochenende gegen das Tabellenschlusslicht aus Erfweiler-Ehlingen gewinnen und so die Gemüter ein wenig beruhigen. Am Ende stand ein 5:2, das die SG über Nacht auf Platz sechs der Tabelle schiebt, bevor dann Morgen die anderen Teams nachziehen können.





Nächste Woche geht es für den SC Blieskastel-Lautzkirchen dann zum letzten Spiel der Hinrunde, bevor die ersten Rückrundenpartien ausgespielt werden: Am 15. Und letzten Spieltag der Hinrunde empfängt der SC Blieskastel-Lautzkirchen an der Florianstraße das Überraschungsteam vom SV Rohrbach II und viele fiebern diesem Duell gespannt entgegen, wird es doch über die Positionen unter den Top-Drei gehen und der Sieger einen großen Schritt in Richtung Relegation machen können. Die Erste spielt ab 14:30 Uhr, die Zweite geht schon um 12:45 Uhr auf Punkte- und Torejagd.





14. Spieltag: Favoriten siegen - SVR II
Der 14te Spieltag der Kreisliga A Bliestal hielt für die Beobachter nur wenige echte Überraschungen  [...]  >>
     1| 3 Kommentare | 1070 Klicks |

13. ST: Spitzenduo patzt... Verfolger fr
13 – Traditionell eine Unglückszahl, aber für welche Team sollte dieses sprichwörtliche Unglück bitt [...]  >>
     2| 0 Kommentare | 1498 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 9. November 2008

Aufrufe:
796
Kommentare:
1

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
kangaroo sven (PID=2)schrieb am 10.11.2008 um 07:29 Uhr
sehr schoen da kommt man down under an und liest wieder mal von einem tollen sieg!!!! freut mich macht weiter so!!!!!! viele gruesse
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zum Spiel des SC
Alles zum vierzehnten Kreisliga Spieltag
Alle Ergebnisse der Zweiten

Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03