Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Saisonrückblick Teil 1: Waterloo und Anpirschen    [Ändern]

 Es ist wieder soweit: Der erste Teil des traditionellen SCB-Online Saisonrückblicks steht den wartenden Lesern bereit und jeder, der den SC in der abgelaufenen Saison verfolgt hat, der wird wissen: Es gibt viel zu erzählen. Hier Teil 1 - Waterloo und Anpirschen...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 11. Juni 2009

Die Saison 2008/2009 ist nun auf für die Teams beendet, die in der Relegation zu unbezahlten Überstunden antreten mussten und so ist es, wie in jedem Sommer, an der Zeit zurückzublicken: Hinter dem SC liegt ein langes und ereignisreiches Spieljahr, das bei weitem nicht immer so lief, wie man es sich am SC-Reißbrett hätte planen können und wie man es sich in seinen schönsten Träumen ausgemalt hätte: Viele Rückschläge hatte man aus SC-Sicht zu verkraften und spätestens, als im Winter die Zahl derer erhöht wurde, die den Sprung in die neue Bezirksliga würden schaffen können, begann in der Liga ein nie dagewesenes Hauen und Stechen und Blieskastel, das unterm Weihnachtsbaum noch von höheren Zielen träumte geriet am Ende gar in Gefahr, das viel zitierte „Minimalziel“ zu verpassen. Das Ziel vom Aufstieg war zweifellos zwischenzeitlich in Gefahr und damit auch die sportliche Zukunft des SC ungewiss, aber vorletzten Spieltag konnte man nur noch schmunzeln über die kniffligen Situationen, die man zu überstehen hatte, hieß es doch: „Ende gut alles gut“…

Herzlich Willkommen also zu einem Saisonrückblick zu einer Saison, die aus SC-Sicht alles zu bieten hatte, was das Fußballerleben so hergibt um am Ende mit jubelnden Blieskastlern in beiden Mannschaften einen würdigen und versöhnlichen Abschluss fand:



Knapper Sieg zum Saisonauftakt
1. Spieltag: SCB – SV Niedergailbach 1:0 (1:0)

Beim Vizemeister der vergangenen Saison konnten die Gäste aus Niedergailbach gleich zu Beginn zwei gute Chancen verbuchen, während Blieskastel mit Startschwierigkeiten zu kämpfen hatte. Erst in der 43. Minute, wackelte in einer ausgeglichenen Partie zum ersten und einzigen Mal das Netz. Jörg Leonhardt markierte mit einem platzierten Rechtsschuss das 1:0 kurz vor der Pause. Den besseren Start nach dem Pausentee erwischte der Vizemeister. Trotz kleinen Übergewichtes konnte der SC jedoch keine Chancen verbuchen. Der SVN hingegen hatte mit einem Konter die beste Möglichkeit, doch die scharfe Hereingabe ging an Freund und Feind vorbei ins Aus. Auch in der Schlussoffensive gelang es dem SV nicht, entscheidend vor das Blieskastler Gehäuse vorzustoßen. Somit blieb es in der insgesamt engen und daher spannenden Partie am Ende beim knappen 1:0 für die Hausherren. Für den SC bedeutete dies Rang 7 in der ersten Tabelle der Relegationssaison. Der Saisonstart war damit zwar geglückt, aber schon jetzt schien es, als sei man in Blieskastel darüber allenfalls erleichtert, aber ob des Zustandekommens keineswegs zufrieden. Eine böse Vorahnung machte sich breit und die sollte in den folgenden Wochen zur bitteren Realität werden…

Tor:
1:0 J. Leonhardt (43.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum ersten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Derbe Schlappe in Erfweiler-Ehlingen
2. Spieltag: FC Erfweiler-Ehlingen – SCB 4:1 (1:1)

Nach dem mageren 1:0 beim Auftaktspiel gegen Niedergailbach musste man am zweiten Spieltag zum FC Erfweiler-Ehlingen reisen und wollte sich dort als würdiger Vizemeister präsentieren. Doch es sollte anders kommen: Trotz 1:0-Führung in Erfweiler-Ehlingen musste man sich am Ende deutlich mit 4:1 geschlagen geben und damit schon am zweiten Spieltag das besagte Spitzenquartett ein wenig von Dannen ziehen lassen. Unkonzentrierte Aktionen seitens des SC führten auch in der Schlussphase der Partie kaum zu nennenswerten Torchancen und das, obwohl die Position des Liberos mittlerweile ad acta gelegt worden war. Die Folge: Konter en masse auf Seiten des FCE und plötzlich stand ein klares 4:1, das sicherlich das ein oder andere Tor zu hoch ausgefallen war, unterm Strich aber doch in Ordnung geht. Blieskastel fiel durch diese Schlappe auf Platz 9 der Tabelle zurück und sollte gleichfalls in eine kleine Krise rutschen. Beim SC machte sich Ernüchterung breit und viele schienen erst jetzt zu begreifen, dass man den steinigen Weg zum Aufstieg nicht in Balettschühchen würde bewältigen können…

Tore:
0:1 F. Baier (22.)
1:1 P. Borger (35.)
2:1 P. Hahn (73.)
3:1, 4:1 M. Theis (89., 90.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum zweiten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Waterloo gegen DJK - Blieskastel rutscht in den Keller der Liga
3. Spieltag: SCB – DJK Ballweiler-Wecklingen II 2:7 (1:4)

Zum dritten Spieltag empfing man an der Florianstraße die Landesliga-Reserve der DJK Ballweiler-Wecklingen. Die Gäste rangierten bisher auf dem ungeliebten 13ten Platz der Liga und waren gewillt, diesen alsbald zu verlassen. Ob nach oben oder unten, das blieb abzuwarten! Zunächst schien es, als wolle der SC die DJK direkt auf den Weg in den Ligakeller schicken: Als Daniel Bartmann die Hausherren schon nach 5. Minuten in Führung brachte, mischten sich beim SC Jubel und Erleichterung, zumal die DJK schon zu diesem frühen Zeitpunkt der Partie einen Feldspieler zwischen die Pfosten stellen musste. Dann aber das Aufbäumen der DJK, und ehe man sich versah, stand es zur Pause 4:1 für die Gäste. Dass Bartmann den SC nach der Pause mit seinem zweiten Tor nochmal heranbrachte, war lediglich Ergebniskosmetik, erhöhte die DJK bis zum Schlusspfiff doch auf 2:7. Kurios auch die Liste derer, die das Spielfeld vorzeitig verlassen mussten: Benjamin Hammann, Frank Konrad und Edin Custic wurden vom Schiedsrichter zum vorzeitigen Duschen verabschiedet, Flavio Baier musste verletzt passen. Somit musste man sich am Ende mit nur acht Mann über die Zeit retten. Dank der desolaten Leistung gegen die bis dahin punktlose DJK Ballweiler-Wecklingen und rutscht der SC in der Tabelle auf den 13. Platz zurück, übrigens auch hinter die DJK selbst. Der SC war nun endgültig in einer tiefen Krise: Ein Stotterstart, eine derbe Auswärtsschlappe und nun das Waterloo gegen Ballweiler! Quo vadis SC fragte man sich im Lager der Blieskastler und viele hatten eine düstere Antwort auf diese Frage parat….

Tore:
1:0 Daniel Bartmann (5.)
1:1 Fabian Dingert (10.)
1:2 Lucien Breyer (17.)
1:3 Martin Sauer (42., FE)
1:4, 1:5 Alexander Henrich (45., 54.)
2:5 Daniel Bartmann (57.)
2:6 Nico Welker (86.)
2:7 Daniel Rebmann (90.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum dritten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Endlich wieder ein Punkt…
4. Spieltag: TuS Ommersheim – SCB 1:1 (0:1)

Nach zwei Niederlagen in Folge konnte man in Blieskastel wahrlich von einem Fehlstart in die Relegationssaison 2008/2009 sprechen. Um das ehrgeizige Ziel Aufstieg nicht schon jetzt aus den Augen zu verlieren, durfte man nicht allzu viele Punkte an den jeweiligen Gegner abgeben und so sollten gegen Ommersheim endlich wieder Punkte für den SC geben. Zunächst kam jedoch die Heimelf besser ins Spiel und dem SC durch zwei Kopfbälle dem Tor gefährlich nahe. Erst nach gut zehn Minuten nahm Blieskastel den Kampf an, ließ aber die letzte Konsequenz und den entscheidenden Pass vermissen. Erst, als der TuS-Schlussmann einen Weitschuss von Marco Fröhlich genau vor die Füße von Markus Munk prallen ließ, wackelte das Netz. Somit ging es mit dem glücklichen 1:0 für Blieskastel in die Pause, das jedoch nicht lange Bestand haben sollte. In der 47. Minute glich Ommersheim durch einen diskutierten Elfmeter aus und markierte so den Entstand. Torschüsse gab es auf beiden Seiten zwar noch zahlreiche zu verzeichnen, für einen erneuten Treffer sollte es jedoch keinem der Teams reichen. Somit also endlich wieder ein Punkt für den SC, der an den letzten beiden Spieltagen doch schwer Federn ließ und nun auf Platz 11 der Tabelle klettert. Ein Punkt also in Ommersheim… Nicht mehr? … Nein vor allem nicht weniger hieß die Devise beim angeschlagenen SC, der ein wenig vom angepeilten Kurs abgekommen war…

Tore:
0:1 M. Munk (28.)
1:1 S. Halter (47./FE)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum vierten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Blieskastel mit Befreiungsschlag am Kerwespiel!
5. Spieltag: SCB – SV Breitfurt 4:1 ( 4:0)

Zum Kerwespiel am 5. Spieltag kam der SV Breitfurt an die Florianstraße. Schnell zeigte sich, wem die Kerb gehört, nämlich dem heimischen SC, der schon nach 7 Minuten mit 1:0 in Führung ging. Im Gegensatz zu den Vorwochen lief im Offensivspiel alles zusammen und so erhöhte man noch vor der Pause auf ein vorentscheidendes 4:0. Nach dem Pausentee ließ es der SC dann etwas ruhiger angehen und so witterten die Gäste aus Breitfurt ihre Chance, dem Gastgeber vielleicht doch noch die Kerwesuppe zu versalzen. Zu mehr als dem 4:1-Anschlusstreffer sollte es jedoch nicht mehr reichen und so stand am Ende ein ungefährdeter Sieg, der im Hinblick auf den Aufstieg und die kommenden Spiele von enormer Wichtigkeit war. Der SC hat damit 7 Punkte auf dem Konto und steht nun auf Platz sieben der Tabelle, in Schlagdistanz mit den Aufstiegsplätzen. Ein wichtiger Sieg für den SC: Wie auch das Rückspiel, so sollte die Partie gegen Breitfurt den SC von nun an auf den richtigen Weg zurückführen und die Gesichter in Blieskastel sollten endlich wieder glücklicher werden.

Tore:
1:0, 3:0 M. Grötsch (7., 27.)
2:0 M. Fröhlich (13.)
4:0 J. Leonhardt (40.)
4:1 F. Meyer (55./FE)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum fünften Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Wemm iss die Kerb…?
6. Spieltag: FC Bierbach – SCB 1:2 (1:0)

Zum zweiten Kerwespiel binnen einer Woche reiste der SC an diesem Sonntag nach Bierbach. Nachdem man 8 Tage zuvor den SV Breitfurt mit 4 Gegentreffern von der Blieskastler Kerwe verabschiedet hatte, wollte man nun beim BFC an diese gute Leistung anknüpfen. Zunächst sah es jedoch gar nicht danach aus, als hätte der SC aus dem neuerlichen Sieg Selbstvertrauen getankt. Der BFC ergriff von Beginn an die Initiative und ging bereits nach 11 Minuten mit 1:0 in Führung. Glücklicherweise reichte es den Bierbachern nicht zu einem weiteren Treffer, sodass das knappe Ergebnis nach 45 Minuten immer noch Bestand hatte. Nach der Pause kam der SC mit mehr Schwung aus der Kabine. Nach knapp 60 Minuten traf der eingewechselte Baier das Tor – Abseits! Die darauf folgende Spielunterbrechung überstand man schadlos und kaum rollte der Ball wieder, verwandelte der zuvor eingewechselte Baier zum umjubelten Ausgleichstreffer. Als er dann kurz vor Schluss mit seinem zweiten gültigen Treffer die Partie drehte, war die Freude beim SC groß. Zitternd überstand man die lange Nachspielzeit, doch dann war klar: Blieskastel entführt die Kerwe aus Bierbach und kann nun mit 10 Punkten auf dem Konto den siebten Tabellenplatz festigen. Zwei Kerwesiege binnen 7 Tagen – Für Blieskastel genau das richtige „Doping“ um endgültig zurück in die Anflugschneiße für die Bezirksliga zu kommen.

Tore:
1:0 M. Sievert (11.)
1:1, 1:2 F. Baier (67., 82.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum sechsten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Blieskastel lädt zum Schützenfest
7. Spieltag: SCB – SV Wolfersheim 4:3 (0:1)

Nach den beiden erfolgreichen Kerwespielen hatte der SC nun den SV Wolfersheim zu Gast. Wider Erwarten hatte die erste Hälfte der Partie allerdings nur wenig Sehenswertes zu bieten. Blieskastel agierte nach der frühen verletzungsbedingten Auswechslung Baiers zu passiv und lud die Gäste so zum Führungstreffer per Weitschuss. Dank SC-Keeper Harder ging es mit diesem Ergebnis auch in die Pause. Mit Wiederanpfiff ging es an der Florianstraße endlich richtig zur Sache. Beide Mannschaften kamen mit viel Elan von der Halbzeitansprache und wieder war es ein Weitschuss, der für den 1:1-Ausgleich sorgte. Von nun an ging es Schlag auf Schlag: Blieskastel ging durch Klingen in Führung, Wolfersheim glich aus, Fröhlich erhöhte auf 3:2, Wolfersheim glich aus und wiederum Fröhlich stelle zwei Minuten vor Ende der Partie den 4:3-Schlussstand her. Drei Punkte aus einer am Ende doch spannenden Partie, die in den zweiten 45 Minuten für die dürftige erste Halbzeit entschädigte und den SC auf Tabellenplatz 4 katapultiert. Ein verrücktes Spiel an der Florianstraße, aber diese Partie zeigte eins: Wer einen Lauf hat, der gewinnt solche Spiele eben und Blieskastel hatte nun endlich nach einem sehr durchwachsenen Saisonstart einen Lauf!

Tore:
0:1 M. Eifler (17.)
1:1 M. Munk (64.)
2:1 D. Klingen (66.)
2:2 M. Wolf (70.)
3:2 M. Fröhlich (81.)
3:3 A. Müller (86.)
4:3 M. Fröhlich (88.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum siebten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Knapp, doch die Serie reist nicht ab
8. Spieltag: TuS Ormesheim – SCB 0:1 (0:0)

Blieskastel zu Gast zum traditionell ungeliebten Duell in Ormesheim und es schien zunächst, als sollten sich die Szenen von vergangener Woche wiederholen. Erneut kam Blieskastel schläfrig aus der Kabine und erneut verschlief man die ersten Minuten der Partie nahezu. Nach kurzem Sturmlauf der Gastgeber pendelte man sich jedoch auf einem gemeinsamen Spielniveau ein. Erst nach gut einer halben Stunde wurden die beiden Keeper beansprucht, doch auf beiden Seiten blieb der Kasten sauber. Somit ging es mit einem leistungsgerechten 0:0-Unentschieden in die Pause, das keiner der beiden Mannschaften so wirklich schmeckte. In Hälfte zwei änderte sich in Sachen Ausgeglichenheit wenig. Weiterhin hatten beide Teams Möglichkeiten zu verzeichnen, das einzig zählbare Ergebnis war jedoch dem SC vorbehalten, als Leonhardt aus dem Rückraum zur 1:0-Führung traf. Ormesheim warf nun bei den ohnehin gefährlichen Standards alles nach vorn, doch Harder hielt sein Tor sauber und sicherte dem SC so die drei Punkte, nachdem es lange nach 0:0 ausgesehen hatte. Der SC blieb mit diesem Sieg Vierter und etablierte sich damit in den Top Five der Liga. Und Blieskastel war um einen Leistungsträger reichte, feierte doch Karlo Beronic in Ormesheim seinen Einstand im SC-Trikot und sollte bis zum Winter Zeuge werden, wie sich der SC Stück für Stück in der Tabelle nach oben pirschte.

Tor:
0:1 J. Leonhardt (78.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum achten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Torloses Remis gegen den Spitzenreiter
9. Spieltag: SCB – SV Blickweiler 0:0

Zum Spitzenspiel am neunten Spieltag trafen sich der SC Blieskastel-Lautzkirchen und der SV Blickweiler an der Florianstraße. Beide Teams konnten zuletzt reihenweise Erfolge verbuchen und waren somit gewillt, die eigene Serie nicht abreißen zu lassen. Für Spannung war also gesorgt. Wie schon in den Vorwochen verpasste der SC jedoch den Start in die Partie und brauchte wie gewöhnlich eine knappe Viertelstunde, um in Fahrt zu kommen. Von da an neutralisierten sich beide Teams weitgehend, sodass man mit einem gerechten 0:0 zum Pausentee schritt. Auch nach der Pause das mittlerweile gewohnte Bild: Blickweiler agiert, für Blieskastel reicht es zunächst jedoch nur zum Reagieren, ehe man wiederum nach einer knappen Viertelstunde die erste nennenswerte Offensivaktion der Hausherren zu Gesicht bekam. Dann aber traten die Hausherren aufs Gaspedal und forderten die Gästedefensive nun intensiv. Die letzte Konsequenz ließ man jedoch vermissen und damit blieb es auch nach 90 Minuten beim torlosen Remis, das wohl für beide Mannschaften in Ordnung geht. Blickweiler steht weiterhin auf dem Platz an der Sonne, während sich der SC mit Rang 5 begnügen muss. Trotzdem war nach den Siegen der Vorwochen nun mit dem Remis gegen Blcikweiler klar, dass der SC mit den großen mithalten könnte.

Tore:
Fehlanzeige



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum neunten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp




Auf Sonne folgt Regen…
10. Spieltag: SF Reinheim – SCB 1:0 (1:0)

Nach dem Heimduell gegen den Spitzenreiter aus Blickweiler stand nun der zweite Hammer binnen acht Tagen auf dem Programm: Der SC war bei den SF Reinheim zu Gast, die ihres Zeichens auf Platz zwei der Tabelle rangierten und diesen so schnell wie möglich an Blickweiler abtreten wollten. Reinheim kam entsprechend feurig aus der Kabine und zeigte dem SC gleich, wie diese Partie zu laufen hatte. Doch auch Blieskastel hatte nichts zu verschenken und nahm den Kampf gerne an, beschränkte sich zumeist jedoch auf sichere Defensivarbeit. Nicht gegebene Elfmeter auf beiden Seiten und unverwandelte Torschüsse en masse prägten diese Partie, kurz vor der Pause musste sich der SC dann aber doch geschlagen geben und den Ball zum verdienten 1:0-Führungstreffer der Hausherren in die Maschen lassen. Nach der Pause das gleiche Bild: Chancen auf beiden Seiten, zwei sich auszeichnende Torhüter und ein SC, der seine guten Chancen allzu leichtfertig vergab, sodass es beim knappen 1:0 für Reinheim blieb. Für Blieskastel bedeutete dies „Ade Platz 5“ und „Hallo Platz 6“, doch noch war die Saison nicht zu Ende und weitere 20 Spieltage sollten verbleiben, um den Aufstieg in trockene Tücher zu bringen. Die Euphorie beim SC war also von den stürmischen Sportfreunden ein wenig gedrosselt worden und die Stimmungsschwankungen bei den SC-Fans häuften sich.

Tor:
1:0 U. Stephan (40.)



Spielbericht
Alles zum Spiel des SC
Alles zum zehnten Kreisliga-Spieltag
SCB-Online Expertentipp


Damit war also das erste Drittel der Saison beendet: Blieskastel stand auf Platz 6 der Tabelle und war damit nach damaligen Stand nicht für die Bezirksliga qualifiziert und spätestens in dieser Saisonphase begaben sich die SC-Fans kollektiv in den Supermarkt um sich neue Taschenrechner zu besorgen, deren Batterien in der Folgezeit noch des Öfteren getauscht werden mussten. Für Spannung war also gesorgt, ob man die Spannung wirklich brauchte, danach fragte in dieser Relegationssaison ohnehin niemand.
Im nächsten Teil des Saisonrückblicks pirscht sich der SC immer weiter an das Spitzentrio heran um am Ende kurz vor dem Winter eine exzellente Ausgangssituation für den Aufstieg zu besitzen. Dass es im Frühjahr nochmal knapp wurde ist eine andere Geschichte, genauso die Tatsache, dass es hieß „Ende gut, alles gut…“





SCB-Online begrüßt 200.000sten Besucher!
SCB-Online schreibt auch im Jahr 2009 immer neue Rekorde: Der 200.000ste Besucher stattete am heutig [...]  >>
      | 2 Kommentare | 705 Klicks |

Relegations-Wahnsinn: 3-Mal Verlängerung
Es ist soweit: Die letzten 90 Minuten der Relegationssaison im Amateurfußball sind gespielt und die  [...]  >>
     1| 4 Kommentare | 1324 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 11. Juni 2009

Aufrufe:
918
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alle Saisonrückblicke auf SCB-Online

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03