Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
1:0 - Drei Punkte – Nicht mehr, nicht weniger!    [Ändern]

 Ein 1:0 zum Saisonstart brach endlich den seit Jahren gehegten und gepflegten Sportfest-Fluch des SC: Endlich konnte der SC zum Saisonauftakt vor eigenem Publikum siegen, allerdings war der Sieg unterm Strich nicht gerade ein Leckerbissen…



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 10. August 2008

In den Vorjahren war die Geschichte zumeist recht einfach und schnell erzählt: Erster Spieltag, Sportfest beim SC Blieskastel-Lautzkirchen, zahlreiche erwartungsfrohe Zuschauer an der Florianstraße und eine Niederlage zum Auftakt der Saison, so war der fast schon ins Sportfestprogramm aufgenommene Ablaufplan. Alle Jahre wieder... So sicher wie das Amen in der Kirche... In diesem Jahr sollte dem SC aber endlich das gelingen, woran man in den Vorjahren oftmals bisweilen auch kläglich scheiterte: Ein Sportfestsieg zum Saisonauftakt und wie wichtig ein solcher Start sein kann, darüber muss man ja nicht diskutieren: Blieskastel begann aber auch in diesem Jahr vor dem eigenen Publikum nervös. Dem SC gelang zu Beginn wenig und der SVN hatte die ersten großen Möglichkeiten der Partie, konnte dieser aber glücklicherweise nicht nutzen. Blieskastel auf der anderen Seite fehlte es trotz der Siegesserie, die man aus der alten Saison mitgenommen hatte sichtlich an Selbstvertrauen und jeglichem Spielwitz und auch konnte man keinesfalls behaupten, dass die Anfangsphase der Partie für den unbedarften Zuschauer Schlüsse darüber zugelassen hätte, wer denn an diesem Nachmittag in der Favoritenrolle war. Nach und nach kam der SC aber besser in der Partie und trug endlich auch eigene Angriffe vor. Unterstützt wurden die Offensivbemühungen des SC in dieser Phase auch von einer Niedergailbacher Elf, die selbst nur wenige Ideen im Offensivspiel versprühen konnte und in der Defensive wenig Sicherheit ausstrahlte. Trotzdem passierte in Blieskastel wenig und zwar auf beiden Seiten und für ein Fußballspiel ist diese Feststellung nicht gerade ein Kompliment. So plätscherte die Partie ohne größere Aufreger vor sich hin, wie das Wasser in einem beschaulichen Alpenbach: Langsam, gemächlich, fast schon einschläfernd und mit wenig Tempo. Zu sehen gab es an der Florianstraße wenig und da war es fast schon unverschämt, als Jörg Leonhardt die SC-Fans drei Minuten vor dem Seitenwechsel bei der gepflegten Konversation mit dem 1:0 gestört hatte. Trotzdem: Dieses Tor war enorm wichtig und das nicht nur, weil es, wie man jetzt weiß, am Ende die Partie entscheiden sollte, sondern vor allem, weil es aus SC-Sicht exakt zum richtigen Zeitpunkt, kurz vor der Pause, fiel…





Unmittelbar nach der Pause hatte der SC dann seine mit Abstand stärkste Phase: Blieskastel versuchte nun endlich das Spiel an sich zu reißen und in der Breite zu eröffnen und siehe da: Der SC kam nach einigen schön vorgetragenen Spielzügen zu hochkarätigen Tormöglichkeiten, wie schon in der Vorsaison vergab man diese aber oftmals kläglich. Aber noch ein anderer Faktor kam hinzu: Das Glück war dem SC nicht gerade hold: Ein toller Schuss von Daniel Fuhrmann traf nur die Latte, fand aber nicht den Weg ins Netz. Nach dieser gut 15-minütigen Drangphase des SC verlief die Partie wieder in den geordneten Bahnen, die man aus der ersten Hälfte nur allzu gut kannte: Viele kleine, versteckte Nicklichkeiten auf beiden Seiten hielten nun im Spiel Einzug und so wurde die Partie noch zerfahrener als in Durchgang eins: Niedergailbach schien nicht in der Lage eine große Schlussoffensive auf die Beine zu stellen, während es dem SC weiter an Abstimmung und Genauigkeit fehlte um die Partie frühzeitig für sich zu entscheiden. So passierte in Blieskastel bis zum Spielende, bis auf einen Ampelkarten-Platzverweis seitens des SVN summa summarum... gar nichts... und am Ende blieb es auch nach 90 Minuten beim 1:0 für den SC. Leonhardts Tor kurz vor dem Seitenwechsel hatte die Partie also entschieden und dem SC den ersten Sportfestsieg seit Jahren beschert, dennoch fiel der Jubel seitens des SC verhalten aus, wusste doch jeder: Das waren drei Punkte. Nicht mehr, aber auch nicht weniger und das zählt am Ende…





Blieskastels Saisonstart ist also geglückt, zumindest wenn man nicht von der Betrachtung des nüchternen Ergebnisses abweicht und viel mehr zählt, wie wir alle wissen, am Ende wohl auch nicht. Wagt man jedoch einen vorsichtigen Seitenblick auf die Zuschauer in Blieskastel so waren selbst bei den treuesten Fans neben dem Applaus nach dem Abpfiff auch einige große Sorgenfalten auf der Stirn zu beobachten: Die Leistung des SC an diesem Nachmittag gegen eine noch dazu nicht gerade spielstarke Niedergailbacher Elf war sicherlich alles andere als gut. Unterm Strich war die Partie in Blieskastel ein Kreisligaspiel der ganz schlechten Art und alle Freunde von feinem und vor allem modernem Fußball fühlten sich nicht gerade wohl an der Florianstraße. Immer noch erkennt man beim SC, wie schon beim Pokalspiel unter der Woche, arge Defizite im bisweilen sehr behäbigen Offensivspiel und auch das taktische Grundgerüst scheint derzeit noch nicht so zu passen wie es sein sollte: In der Offensivbewegung macht Blieskastel derzeit unzählige gefährliche Abspielfehler und darf sich nicht beschweren, wenn diese von stärkeren Teams auch mal bestraft werden. Auch agiert man oftmals zu umständlich und kann damit nicht die Großzahl an Torchancen kreieren, die man bei der immer noch sehr schwachen Chancenauswertung braucht um mehr als ein Tor zu erzielen.





Eine langweilige Partie bringt dem SC also die ersten drei Punkte der Saison und eines darf man bei allen offensichtlichen Defiziten nicht vergessen: Diese drei Punkte zum Saisonstart waren enorm wichtig und der SC kann nun endlich mit einem Sieg im Rücken in eine neue Spielzeit starten. Über die Entstehung des Sieges wird man sicherlich in den nächsten Tagen noch diskutieren, in der Endabrechnung wird dies aber Niemanden mehr interessieren. Fakt ist: Blieskastel hat den in vielen Köpfen verankerten Sportfestfluch besiegt, wird sich aber noch gehörig steigern müssen um im Konzert der Großen mitspielen zu können. Schon nächsten Sonntag in Erfweiler-Ehlingen wird dem SC ein ganz anderer Wind entgegen wehen…





8:1 - Reinheim deklassiert den FC Bierba
Endlich: Der Ball in der Kreisliga A Bliestal rollt wieder und natürlich blickten am Sonntag alle Fu [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1298 Klicks |

SFV ehrt verdiente SC-Jugendtrainer
Neun Jugendtrainer des SC Blieskastel-Lautzkirchen wurden anlässlich des Sportfestes von Kreisjugend [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1122 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 10. August 2008

Aufrufe:
899
Kommentare:
1

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Tankmann (PID=2)schrieb am 11.08.2008 um 12:14 Uhr
alle jahre/wochen wieder ein negativer artikel...nicht mehr und nicht weniger :-)
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zum Spiel des SC
Alles zum ersten Kreisliga Spieltag
Alle Ergebnisse der Zweiten

Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03