Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
9. Spieltag: Medelsheim kommt unter die Räder    [Ändern]

 Der neunte Spieltag der Kreisliga A Bliestal war ein Spieltag der Spitzenspiele: Reinheim gastierte in Frauenberg, Medelsheim musste nach Rohrbach und nicht zuletzt stieg in Blieskastel das Derby zwischen dem SCB und dem SV Blickweiler...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 5. Oktober 2008

Der neunte Spieltag der Kreisliga A Bliestal stand an diesem „Deutschen-Einheits“-Wochenende auf dem Terminkalender vieler Fußballfans. Die Spitze der Tabelle formiert sich langsam und vor allem die Teams, deren Saisonstart ein wenig mager ausfiel müssen spätestens jetzt alles daran setzen nicht frühzeitig den Anschluss zu verlieren und damit schon zu einem recht frühen Zeitpunkt der Saison aus dem Rennen um die fünf Relegationsplätze gekegelt zu werden. Die Favoriten blieben ihrer Rolle jedenfalls am vergangenen Sonntag treu und so gab es nur wenige Ausrutscher zu bewundern. Aber seit Jahrzehnten trägt sich eine Weisheit durch alle Fußballergenerationen: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und dementsprechend konzentriert sollte die Spitzenteams und solche die es einmal werden wollen in den neunten Spieltag der Kreisliga A Bliestal gehen. Ein Traumspieltag für alle Zuschauer, trafen doch die ersten sechs Teams der Liga in direkten Duellen aufeinander. Man konnte als gewaltig Boden gut machen, aber eben auch gewaltig Boden verlieren. Von solch einer Konstellation kann man normalerweise allenfalls träumen, aber die Relegationssaison macht es möglich: Blickweiler, Medelsheim, Rohrbach, Reihnheim, Habkirchen und Blieskastel trafen an diesem Spieltag in direkten Duellen aufeinander: Und auch wenn man Gefahr läuft sich zu wiederholen: Eine Relegationssaison bietet eben an jedem Sonntag Spitzenspiele zu Hauf bereit: Das Spitzenspiel stieg an diesem Sonntag in Blieskastel: An der Florianstraße war der SV Blickweiler zum ohnehin schon brisanten Derby zu Gast und die Vorzeichen machten besagtes Derby sogar noch interessanter, waren doch beide Teams zuletzt auf der Erfolgsspur: Mit einem Sieg könnte Blieskastel die Liga noch spannender machen und den Dreikampf zu einem Vierkampf werden lassen, ein SVB-Erfolg dagegen würde den SC bis auf Weiteres auf Distanz zur Tabellenspitze halten, während ein Remis wohl für Freude bei den anderen Spitzenteams sorgen würde. Für Spannung war also gesorgt, am Ende gab es aber keine Tore an der Florianstraße: Zwei gute Defensivreihen ließen keine Treffer zu und so war es ein 0:0-Unentschieden, dass dem SVB genügte um wieder an die Tabellenspitze zurückzukehren, der SC kann sich dagegen weiter im Spitzenquintett etablieren.

"In dem fairen Lokalderby gab es eine gerechte Punkteteilung. Blickweiler hatte im ersten Abschnitt die größeren Spielanteile, und Thorsten Kühnreich scheiterte mit einer glasklaren Chance. Die zweite Halbzeit ging chancenmäßig an Blieskastel, aber Tore blieben aus."



Beim Derby in Blieskastel gab es ein torloses Remis



Bereits am Samstag stieg ein weiteres Spitzenspiel: Die wiedererstarkten Sportfreunde aus Reinheim mussten zum schweren Auswärtsspiel nach Habkrichen-Frauenberg reisen und nach den jüngsten Misserfolgen, wie dem 0:2 in Blickweiler vor Wochenfrist, war es Habkirchen gerade recht, dass der große Favorit nach Frauenberg kam, denn eine bessere Chance zur Wiedergutmachung gab es wohl nicht. Reinheim dagegen hatte nach den zwei bitteren Niederlagen vor sechs Tagen gegen den SV Altheim bei 4:0-Erfolg wieder auf die Erfolgsspur zurückgefunden und so blickte man in der ganzen Liga gespannt nach Frauenberg: Ein schnelles Tor von Sascha Clemens in der 4. Minute sorgte recht schnell für klare Verhältnisse, zumal sich die Hausherren noch vor der Pause durch einen Platzverweis selbst schwächten. Am Ende konnte Reinheim deutlich und recht ungefährdet mit 4:0 gewinnen und damit zumindest für eine Nacht an die Tabellenspitze zurückkehren.

"Bereits in der 5. Minute erzielte Sascha Clemens für die Favoriten die Führung, die Spielertrainer Marco Nickolaus (55.). Auch in der Folge nutzten die Reinheimer die nummerische Überlegenheit nach einer Roten Karte gegen die Gastgeber aus, und Holger Gruber (60.) und Mike Wieczorek (87.) sorgten für den klaren 4:0-Siegausbaute."



Reinheims 4:0-Sieg brachte die SFR eine Nacht zurück an die Spitze



Der SV Altheim, der in der Vorwoche mit 0:4 in Reinheim baden ging musste schon am „Tag der deutschen Einheit“ nach Bebelsheim-Wittersheim reisen. Die SVG war in der Vorwoche spielfrei, da das Spiel gegen den Co-Tabellenführer aus Medelsheim-Brenschelbach auf den 22. November 2008 um 16:00 Uhr verlegt wurde. So kam es, dass am Feiertag einige interessierte Beobachter den Weg nach Bebelsheim fanden um sich ein Bild vom Leistungsstand beider Teams zu machen. Unter widrigsten Witterungsbedingung und schlechten Platzverhältnissen entwickelte sich zunächst kein rechter Spielfluss, bevor zwei Rauch-Tore unmittelbar nach dem Wiederanpfiff für neuen Schwung sorgten. Nu lebte die Partie auf und der Bebelsheimer Anschlusstreffer 30 Minuten vor dem Ende sorgte für neue Spannung. Am Ende blieb es aber trotz großem Bebelsheimer Druck in der Schlussphase beim knappen 2:1-Erfolg der Gäste aus Altheim.

"Zu einem verdienten Erfolg kamen die Altheimer bei der Spvgg Bebelsheim, wobei die Gäste schon der ersten Halbzeit dominiert hatten. Doch es dauerte bis zur 47. Minute, ehe Martin Rauch mit einem Foulelfmeter die Gästeführung erzielte und auch in der 50. Minute auf 2:0 erhöhte. Die Gastgeber konnten lediglich noch durch Benedikt Klein (55.) auf 1:2 verkürzen."



Altheim behielt in der Regenschlacht die Übersicht



Ebenfalls eine spannende Partie erwartete die Fans in Rohrbach: Der SV Rohrbach II, der sich ebenfalls auf einem Aufstiegsplatz eingenistet hatte empfing den Tabellenzweiten aus Medelsheim-Brenschelbach. Rohrbach hatte bis dato fast ausnahmslos alle seine Niederlage gegen die Spitzenteams einstecken müssen und so blickte man mit Spannung auf das Duell mit dem Zweitplatzierten aus Medelsheim. Würde der SVR II seinen ersten Sieg gegen ein Top-Team landen können und damit die Spitze der Tabelle eventuell noch enger zusammenrücken lassen? Und siehe da: Am Ende standen die Münder im gesamten Bliesgau beim Anblick des Ergebnisses weit offen: Die bis dahin so souveräne SG kam in Rohrbach unter die Räder und musste sich am Ende recht deutlich mit 4:0 geschlagen geben. Für die Spannung in der Kreisliga A sicherlich ein Traumergebnis, rücken doch die Spitzenteams durch das Remis in Blieskastel, sowie den Sieg des SVR II noch enger zusammen.

"Die Gäste enttäuschten auf der gesamten Linie. Andreas Klahm schoss die Einheimischen Mitte der ersten Halbzeit in Führung, und Martin Wunn erhöhte auf 2:0. Neumann und erneut Klahm bauten den Vorsprung entscheidend aus. Kurz vor Schluss erhielt ein Gästespieler die Rote Karte."

Am anderen Ende der Tabelle kann man von Relegationsplätzen derzeit wahrlich nur träumen: Ommersheim steht zusammen mit dem Nachbarn aus Ormesheim mit mageren 4 Punkten ganz unten in der Tabellen und die 3:1-Schlappe in Rohrbach lies die Hoffnung auf bessere Zeiten in Ommersheim ganz schnell der Ernüchterung weichen, dass wohl eher der 8:2-Kantersieg gegen Ballweiler vor zwei Wochen ein Ausrutscher war. Diese Woche empfing man auf eigenem Platz den SV Breitfurt und auch Breitfurt scheint nach dem überzeugenden 5:0 in der Vorwoche gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen II wieder auf der Erfolgsspur. Und siehe da: Omemrsheim sorgte für den zweiten Saisonsieg: Beim Kerwespiel konnte man am Ende mit 2:1 gegen den SV Breitfurt gewinnen und endlich wieder einen Dreier auf das noch recht dünne Punktekonto scheffeln.

"Riesenjubel beim TuS nach dem 2:1-Sieg. Zwei Mal hieß der Torschütze Benedikt Bauty. Die Einheimischen hatten über die gesamte Distanz mehr Spielanteile. Durch einen Foulelfmeter (65.) gelang den Gästen noch der Ehrentreffer."

Wie schon erwähnt steht auch Omresheim nicht besser da als der Nachbar aus Ommersheim: Ebenfalls nur 4 Punkte und dazu in der Vorwoche eine äußerst bittere, weil sehr knappe Niederlage gegen den Tabellenvierten aus Blieskastel: Nun musste man nach Niedergailbach reisen: Der SVN, der sich anfangs als Überraschungsteam einen Namen machte steht immer noch auf einen respektablen neunten Tabellenplatz musste aber in der Vorwoche eine derbe 0:3-Schlappe in Wolfersheim einstecken. Am Ende gab es in Niedergailbach ein torloses 0:0-Unentschieden, dass wohl keinem der beiden Teams so richtig weiterhilft: Ormesheim ist damit nun alleiniges Schlusslicht der Kreisliga A Bliestal.

"Die Spielanteile waren auf beiden Seiten gleich verteilt, wenngleich Niedergailbach optisch überlegen war. Insgesamt ein Spiel ohne Höhepunkte."

Das torreichste Spiel am letzten Spieltag erlebte der FC Erfweiler-Ehlingen: Da es sich aber um eine deftige 8:3-Schlappe beim FC Bierbach handelte wird man sich diese Partie sicherlich nur ungern ins Gedächtnis rufen. Nun empfing der FCE die Wölfe aus Wolfersheim und Erfweiler wollte alles daran legen den viertletzten Tabellenplatz möglichst schnell und endgültig wieder zu verlassen. Viele Tore gab es dann für die Zuschauer: Ein turbulentes 3:3-Unentschieden hatte den Zuschauern einiges zu bieten. Wolfersheim bleibt damit mit 10 Punkten auf Platz 10 der Tabelle, Erfweiler-Ehlingen muss sich weiter mit dem 13ten Tabellenplatz abfinden.

"Die Einheimischen dominierten in der ersten Halbzeit und führten folgerichtig durch. Michael Hahn (13.) und Christoph Scheller (15.). Trotz einer Gelb-Roten Karte trafen die Einheimischen durch Michael Hahn (63.) noch zum 3:0. Aber dann warfen die Wolfersheimer alles nach vorne. Müller (71.), Eifler (78.) und Kobeluhn (81.) sorgten am Ende noch für die nicht mehr erwartete Punkteteilung."

Komplettiert wird der neunte Spieltag durch das Aufeinandertreffen von Ballweiler-Wecklingen II und dem FC Bierbach: Die Wundertüte der Liga empfing also das Team, das den höchsten Sieg des 8. Spieltages feierte und natürlich war man vielerorts gespannt was die DJK an diesem Spieltag auspacken würde: Mit einigen Landesligaspielern verstärkt ging die DJK zu Werke und am Ende stand ein 3:1-Sieg für den BFC: Ballweiler ist nun zweitletzter der Tabelle, während Bierbach weiter nach oben wandert: Der BFC ist nun mit 15 Punkten nur 2 Zähler hinter dem SCB auf dem sechsten Tabellenplatz.

"Nico Welker (12.) brachte die DJK Ballweiler nach vorne. Als die Bierbacher plötzlich mit einem Fernschuss durch Vincenzo Nigito, (36.) ausglichen, kam die DJK aus dem Rhythmus. Die Gäste nutzten noch vor der Pause einen Abwehrfehler durch Sandor Haas (43.) zum 2:1. Als Ballweiler alles nach vorne warf, sorgte Haas (68.) mit einem Konter für die Entscheidung."

Ausführliche Spielanalysen und Fotos gibt es auf SCB-Online an diesem Wochenende von folgenden Partien:

SCB - SV Blickweiler
FC Habkirchen-Frauenberg - SF Reinheim
SVG Bebelsheim-Wittersheim - SV Altheim

Damit ist der 9. Spieltag also komplett und zum Ende kommt wie immer ein ausführlicher Blick auf die gesammelten Ergebnisse dieses Spieltages, die insgesamt durchaus förderlich für die Spannung in der Relegationssaison sind:

Kreisliga A Bliestal, 9. Spieltag:
Freitag, 3. Oktober 2008, 15:00 Uhr
SVG Bebelsheim-Wittersheim – SV Altheim 2:1
Tore: 0:1 Martin Rauch (49. / FE), 0:2 Martin Rauch (53.), 1:2 SVG Bebelsheim-Wittersheim (59.)

Samstag, 4. Oktober 2008, 16:00 Uhr
FC Habkirchen – SF Reinheim 0:4
Tore: 0:1 Sascha Clemens (4.), 0:2 Marco Nickolaus (58.), 0:3 Holger Gruber (66.), 0:4 Mike Wieczorek (84. / FE)

Sonntag, 5. Oktober 2008, 15:00 Uhr:
SV Rohrbach II - SG Medelsheim-Brenschelbach 4:0
Tore: 1:0 Andreas Klam (20.), 2:0 Florian Neumann (42.), 3:0 Andreas Klam (75.), 4:0 Martin Wunn (80.)

TuS Ommersheim – SV Breitfurt 2:1
Tore: 1:0 Benedikt Baudy (30.), 2:0 Benedikt Baudy (57.), 2:1 Stefan Stöhr (60., Foulelfmeter)

DJK Ballweiler-Wecklingen II – FC Bierbach 1:3
Tore: 1:0 Nico Welker (12.), 1:1 Vincenzo Nigitio (36.), 1:2 Sandor Haas (43.), 1:3 Sandor Haas (68.)

FC Erfweiler-Ehlingen – SV Wolfersheim 3:3
Tore: 1:0 Michael Hahn (13.), 2:0 Christoph Scheller (15.), 3:0 Michael Hahn (63.), 3:1 Thorsten Müller (71.), 3:2 Markus Eifler (75.), 3:3 Stefan Kobeluhn (81.)

SV Niedergailbach – TuS Ormesheim 0:0
Tore: Fehlanzeige

SC Blieskastel-Lautzkirchen – SV Blickweiler 0:0
Tore: Fehlanzeige

An der Tabellenspitze rückt damit weiter alles näher zusammen: Blickweiler bleibt ganz oben, aber die ersten fünf Teams trennen nur fünf Punkte und auch dahinter sind einige Teams in Schlagdistanz.



Auch am nächste Spieltag stehen einige Spitzenspiele an: Allem voran das Spiel des SC: Blieskastel reist zum Tabellenzweiten und Top-Favoriten aus Reinheim und man darf gespannt sein, was der SC in Reinheim zu leisten im Stande ist.

Kreisliga A Bliestal, 10. Spieltag:
SV Wolfersheim – DJK Ballweiler-Wecklingen II
FC Bierbach – TuS Ommersheim
SV Breitfurt – SV Rohrbach II
SG Medelsheim-Brenschelbach – SV Altheim
SVG Bebelsheim-Wittersheim – FC Habkirchen
SF Reinheim – SC Blieskastel-Lautzkirchen
SV Blickweiler – SV Niedergailbach
TuS Ormesheim – FC Erfweiler-Ehlingen

Nächste Woche kommt es dann für den SC erneut zum Spitzenspiel: Blieskastel reist zum Tabellenzweiten aus Reinheim und Spiele in Reinheim waren auch ohne die durchaus brisante Tabellensituation immer hart umkämpft: die Erste spiel ab 15:00 Uhr, die Zweite geht schon um 13:15 Uhr auf Punkte- und Torejagd.





SC-Traditionsfußballer feiern ihr 26tes
Es ist mittlerweile eine der ältesten Traditionen beim SC Blieskastel-Lautzkirchen: Jedes Jahr im He [...]  >>
      | 1 Kommentare | 1697 Klicks |

Torloses Remis beim Derby in Blieskastel
Das heiß erwartete Derby zwischen dem Spitzenreiter uas Blickweiler und dem Tabellenvierten aus Blie [...]  >>
      | 0 Kommentare | 825 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 5. Oktober 2008

Aufrufe:
1006
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



Fatal error: Maximum execution time of 30 seconds exceeded in C:\xampp\htdocs\scb\kalenderinc2.inc.php on line 10