Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Bebelsheim bleibt Maß der Dinge    [Ändern]

 Die Kreisliga A Bliestal ging in die nächste Runde und der zweiten Spieltag offenbarte erste Tendenzen: Während sich die Einen in der Tabellenspitze einnisten, wird es für die Anderen bereits jetzt am Tabellenende eng. Eines zeichnet sich jedoch ab: Es scheint, als hätten die "alten" Kreisligisten den besseren Start in die neue Runde erwischt...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Daniela Seegmüller, 9. August 2009

Endlich rollt die Kugel wieder und auch in der Kreisliga A Bliestal gab es am vergangenen Wochenende einen furiosen Saisonstart. Überraschungen gepaart mit Favoritensiegen – Auf kaum etwas musste der geneigte Fußballfan verzichten. Schon zum Saisonstart zeigte sich also, dass die Kreisliga A in dieser Saison keineswegs die ein wenig belächelte Kreisliga B der Vorjahre ist, sondern spannenden Fußball mit vielen leistungsstarken Teams zu bieten hat. Wer die Favoriten auf den Aufstieg sind, das lässt sich zu diesem Zeitpunkt wahrlich noch nicht erahnen, aber das Schöne an den ersten Spieltagen ist, dass man an jedem Sonntagnachmittag um die ein oder andere Erkenntnis reicher ist und auch die Mannschaften mehr und mehr wissen, wo man sich in der noch langen Saison werden einordnen müssen, oder eben dürfen. Die Nagelprobe also für die A-Ligisten und der Kampf um die begehrten Bezirksliga-Plätze ging an diesem zweiten Augustwochenende in die zweite Runde.




Zum Kerwespiel empfing der SV Alschbach die SG Webenheim-Mimbach





FC Vikt. St. Ingbert II – DJK St. Ingbert II
3 : 0 (2:0)
Tore:
1:0 Matthias Nadler (17.)
2:0 Alexander Hodel (26.)
3:0 Matthias Nadler (72.)


Unter der Woche wurde der erste Spieltag der Kreisliga A Bliestal in St. Ingbert komplettiert: Zum innerstädtischen Derby empfing der FC Viktoria St. Ingbert II die DJK St. Ingbert II und von Beginn an bot die Partie den Zuschauern wenig Sehenswertes: Zwar konnte die Viktoria durch Matthias Nadler in der 17. und Alexander Hodel in der 26. Minute mit 2:0 in Führung gehen, von Spannung konnte jedoch kaum die Rede sein. So passierte wenig, ehe wiederum Matthias Nadler nach 72. Minuten auf 3:0 erhöhte. Die Viktoria fuhr damit auf heimischem Boden einen ungefährdeten Dreier ein, während die DJK auf den ersten Kreisliga-Punkt warten muss.



  
SV Alschbach – SG Webenheim-Mimbach
2:1 (0:0)
Tore:
1:0 Michael Koch (59.)
2:0 Siggi Baus (71.)
2:1 Karsten Schwarz (81.)


Bereits am Samstag wurde der zweite Spieltag der Kreisliga A Bliestal in Alschbach eingeleutet: Der SVA empfing die SG Webenheim-Mimbach und damit trafen zwei der Verlieren des ersten Spieltages aufeinander. Während es für die SG auf heimischem Hartplatz eine verschmerzbare 2:1-Niederlage gegen die TuS Ormesheim gab, verlief es für Alschbach weniger gut, wurde man doch mit 5:0 von der neuen Kunstrasenanlage der SVG Bebelsheim-Wittersheim gepustet und fand sich vorerst am unteren Tabellenende wieder. Beide Teams warteten nun also auf den ersten Punkt 2009/2010 und mindestens eines der beiden Teams würde diesen am zweiten Spieltag einfahren können. Beim Kerwespiel in Alschbach passierte jedoch zunächst wenig: Viele Ballverluste im Mittelfeld prägten die Partie, sodass keine der beiden Mannschaften nennenswert vors gegnerische Tor vordringen konnte. Erst eine knappe Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff wurden die Zuschauer für ihre Geduld belohnt: Michael Koch traf zum 1:0 für die Hausherren, ehe Siggi Baus nach 71 Minuten auf 2:0 für die Kerwemannschaft erhöhte. Mehr als der Anschlusstreffer durch Karsten Schwarz war für die SG an diesem Samstagabend nicht drin und so blieb es am Ende einer unspektakulären Partie beim knappen 2:1 für den Gastgeber, der damit auch die ersten drei Punkte 2009/2010 einfuhr. Webenheim dagegen muss weiter auf die ersten Zähler warten.








  
DJK St. Ingbert II – SVG Bebelsheim-Wittersheim
2:7 (1:5)
Tore:
0:1 Andreas Simon (2.)
0:2 Admir Ramic (7.)
1:2 Alexander Kopich (13.)
1:3 Admir Ramic (25.)
1:4 Andreas Simon (32.)
1:5 Andreas Fries (40.)
2:5 Martin Burkhard (70.)
2:6 Karsten Guckert (82.)
2:7 Admir Ramic (86.)


Spannend die Ausgangslage in St. Ingbert: Mit der SVG Bebelsheim-Wittersheim reist der Überflieger des ersten Spieltages zur Reserve des Landesligisten der DJK. Am ersten Spieltag fügte man Alschbach ein böses 4-Minuten-K.O. zu und wollte nun beflügelt vom Tabellenplatz 1 in die kommenden Partien gehen. Vom Schicksal getroffen wurde dagegen die DJK: Im innerstädtischen Duell mit dem FC Viktoria St. Ingbert II wurde man am vergangenen Mittwoch mit 5:1 überrollt und hat somit den Start in die neue Runde sprichwörtlich vergeigt. Doch auch an diesem Sonntag sollte es der DJK aus St. Ingbert nicht besser ergehen: Bereits nach 2 Minuten kassierte man den ersten Gegentreffer des Tages, ehe man nur 5 Minuten später mit 2:0 ins Hintertreffen geriet. Zwar gelang der DJK in Person von Alexander Kopich rasch der Anschlusstreffer, doch am Spielverlauf sollte dies nichts ändern: Bebelsheims Offensive drückte aufs Gas und erspielte der SVG schon zur Pause eine komfortable 5:1-Führung. Auch nach der Pause das gleiche Bild: Gegen die überlegene SVG konnte St. Ingbert lediglich auf Schadensbegrenzung bedacht sein, doch für mehr als ein mageres 2:7 reichte es nicht mehr. Durch den zweiten Kantersieg in Folge festigte sich die SVG Bebelsheim-Wittersheim an der Tabellenspitze, während die DJK schon nach dem zweiten Spieltag mit 2:10 Toren auf dem letzten Platz rangiert und den Start in die neue Runde deutlich verpasst hat.



  
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SG Herbitzheim-Bliesdalheim
1 : 3 (0:1)
Tore:
0:1 Julian Lauer (43.)
1:1 Matthias Meyer (61.)
1:2 Jochen Röhm (74.)
1:3 Jochen Röhm (88.)


Ein Aufeinandertreffen zweier Verlierer des ersten Spieltages gab es an diesem Sonntag auch in Ballweiler: Die Reserve des Verbandsligisten der DJK Ballweiler-Wecklingen musste sich vor Wochenfrist mit 5:1 dem FC Erfweiler-Ehlingen geschlagen geben und vorerst mit dem vorletzen Tabellenrang zufrieden sein. Auch für die SG lief es kaum besser: Eine 1:0-Führung ließ man sich auch der Hand reißen und verlor am Ende mit 1:3 gegen den neu formierten FC Niederwürzbach. Auch hier also Punktedurst, der zumindest bei einer der beiden Mannschaften gestillt werden würde. Zunächst passierte jedoch wenig in Ballweiler: Keines der beiden Teams konnte eine Offensivaktion zum Torabschluss bringen und so mussten Fans und Spieler bis kurz vor der Pause auf das erste Tor warten: Julian Lauer brachte die Gäste aus Herbitzheim-Bliesdalheim nach 43 Minuten mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel war es Matthias Meyer, der in der 61. Minute zum Ausgleich für die heimische DJK traf. Die Antwort in Person von Jochen Röhm ließ jedoch nicht lange auf sich warten: Mit einem Doppelpack in der 74. und 88. Minute brachte der SG-Akteur seine Mannschaft mit 3:1 in Front und sicherte ihr so die ersten drei Punkte der noch jungen Saison. Ballweiler dagegen muss weiterhin mit einem leeren Punktekonto zufrieden sein.



  
TuS Ormesheim – SV St. Ingbert II
4:4 (1:2)
Tore:
0:1 Max Becker (23.)
0:2 Sascha Fess (44.)
1:2 Tobias Andres (45.)
2:2 Andreas Welsch (50.)
3:2 Sirko Krause (56. / FE)
3:3 Burjan Kurti (63.)
3:4 Eigentor (73.)
4:4 Peter Casimir (88.)


Wenige Tore gab es in der Vorwoche bei den hier beteiligten Teams: Ormesheim konnte sich mit einem knappen 2:1 gegen die SG Webenheim-Mimbach durchsetzen, während es für den SV St. Ingbert II zuhause gegen den SV Bliesmengen II nur einen einzigen Punkt bei 0:0 Toren zu verbuchen gab. In dieser Woche sollte es an Toren nicht mangeln: Max Becker traf in der 23. Minute zum 1:0 für die Gäste, ehe Sascha Fess nach 44 Minuten die St. Ingberter Führung auf 2:0 ausbauen konnte. Die Hausherren reagierten jedoch prompt und Tobias Andres traf mit dem Pausenpfiff zum 1:2-Anschlusstreffer für den TuS. Nach der Pause war es Andreas Welsch, der in der 50. Minute den 2:2-Ausgleich erzielte. Ein Foulelfmeter nur 6 Minute später brachte die Gastgeber sogar in Führung, doch wiederum nur 7 Minuten später stand es erneut Remis. Ein Eigentor und ein Last-Minute-Treffer von Peter Casimir stellten am Ende den 4:4-Endstand in einer torreichen und spannender Partie her, aus der sich beide Mannschaften am Ende verdient mit je einem Punkt verabschiedeten.



  
FC Niederwürzbach – SV Heckendalheim
6:1 (2:1)
Tore:
0:1 Michael Scholl (20.)
1:1 Johannes Dithmar (30. / FE)
2:1 Christopher Salm (35.)
3:1 Michael Kohl (48.)
4:1 Johannes Dithmar (62. / HE)
5:1 Christian Kohl (75.)
6:1 Johannes Dithmar (77.)


In Niederwürzbach empfing die neue Truppe von Ex-SCler HP Harz an diesem Wochenende den SV Heckendalheim und der musste sich am vergangenen Wochenende beim SV Niedergailbach mit 2:0 geschlagen geben. Beim zweiten Auswärtsspiel in Folge traf man nun also auf den FC Niederwürzbach, der durch den 3:1-Erfolg bei der SG Herbitzheim-Bliesdalheim mit einem Dreier in die neue Runde gestartet war. Den besseren Start am heutigen Sonntag erwisste der SV: Nach 20 Minuten traf Michael Scholl zum 1:0 für die Gäste, die ihre beste Leistung damit aber auch schon gezeigt hatten: Ein Foulelfmeter in der 30. Minute läutete den Torerausch der Gastgeber ein: Johannes Dithmar verwandelte souverän zum 1:1-Ausgleich, bevor Christopher Salm den FC 5 Minuten später mit 2:1 in Führung brachte. Nach der Pause legten die Hausherren aus Niederwürzbach noch einen Gang zu: Nur drei Minuten nach dem Wiederanpfiff traf Michael Kohl zum 3:1, ehe erneut Dithmar einen Handelfmeter zum 4:1 in die Maschen wuchtete. Christian Kohl baute in der 75. Minute auf 5:1 auf und Johannes Dithmar war es, der mit seinem dritten Tagestreffer den 6:1-Endstand für den FC Niederwürzbach herstellte. Der FC wird der ihm zugesprochenen Favoritenrolle damit immer mehr gerecht, steht er nach zwei absolvierten Spielen doch auf Platz 2 der noch jungen Tabelle. Heckendalheim hingegen scheint in der neuen Klasse noch nicht recht angekommen zu sein und muss weiterhin auf die ersten Zähler warten.



  
SV Niedergailbach – SV Breitfurt
3:1 (1:1)
Tore:
1:0 Florian Gemenig (16. / FE)
1:1 Michael Schwarz (35.)
2:1 Michael Rauch (70.)
3:1 Michael Rauch (90.)


Für den SV Breitfurt gab es in der Vorwoche verglichen mit der vergangenen Saison einen erfolgreichen Start in die neue Runde: Ein 1:1 gegen den SV Oberwürzbach brachte den ersten Punkt 2009/2010 auf das SVB-Konto. Noch erfolgreicher ging es beim SV Niedergailbach zu, der den SV Heckendalheim mit 2:0 besiegen konnte und somit gleich am ersten Spieltag den ersten Dreier einfahren konnte. Am zweiten Spieltag sollte diese kleine Serie Fortbestand haben: Der SV Breitfurt war zu Gast und den kannte man bereits aus dem vergangenen Spieljahr, als Breitfurt die Saison im Tabellenkeller beendet hatte. Ein Foulelfmeter brachte den SV nach gut einer Viertelstunde mit 1:0 in Führung, doch Michael Schwarz konnte für die Gäste noch vor der Pause den Ausgleich besorgen. Nach dem Seitenwechsel passierte lange nichts. Erst nach 70 Minuten zitterte erneut das Tornetz: Michael Rauch traf für den heimischen SV zum 2:1 und baute die Führung 20 Minuten später mit seinem zweiten Tagestreffer auf 3:1 aus, obwohl Niedergailbach schon seit der 73. Minute nach einer Gelb-Roten Karte an den eingewechselten Angelo Schembri nur noch zu zehnt agierte. Der zweite Dreier im zweiten Spiel also für den SVN, Breifurts Punktekonto hingegen stagniert bei einem Punkt aus dem ersten Saisonspiel.



  
SV Oberwürzbach – SV Wolfersheim
1:4 (1:1)
Tore:
0:1 Markus Eifler (27.)
1:1 Michael Bierhals (42.)
1:2 Alexander Wenzel (60.)
1:3 Thorsten Müller (85.)
1:4 Jan Wagner (89.)


Einen guten Start in das neue Spieljahr gab es auch beim SV Wolfersheim zu bejubeln: Vor Wochenfrist erzielten die Wölfe ein 2:0 gegen den FC Habkirchen-Frauenberg und gehören damit zu den Dreier-Teams des ersten Spieltages. „Wir hatten heute im ersten Heimspiel der Saison den Titelaspiranten aus Habkirchen zu Gast. Obwohl wir ohne vier Stammspieler auflaufen mussten, haben wir die Begegnung von Beginn an dominiert. Zunächst hatten wir jedoch im Angriff keinen durchschlagenden Erfolg“, so Thomas Weinmann vom SV Wolfersheim. Anders Oberwürzbach: Der SVO kam über ein 1:1 beim SV Breitfurt nicht hinaus und tummelt sich derzeit im Mittelfeld der Liga, bestrebt, dieses alsbald nach oben zu verlassen. Wolfersheim und Oberwürzbach ließen es bei drückender Hitze langsam angehen und es dauerte bis zu 27. Minute, ehe Markus Eifler die Hausherren mit 1:0 in Führung schoss. Michael Bierhals netzte noch vor der Pause zum 1:1 ein und so ging es mit einem Gleichstand zum Pausentee. Nach der Pause war es Alexander Wenzel, der die Wölfe nach 60 gespielten Minuten erneut in Führung brachte. Ein Last-Minute-Doppelpack von Thorsten Müller und Jan Wagner sicherte dem SV den am Ende deutlichen 4:1-Erfolg über die Gäste aus Oberwürzbach, die damit mit einem Punkt auf Rang 13 der Tabelle stehen. Wolfersheim hingegen schießt sich in den erlesenen Kreis der 6-Punkte-Teams.



  
FC Habkirchen-Frauenberg – FC Viktoria St. Ingbert II
3:3 (1:1)
Tore:
1:0 Thiery Moulay (35.)
1:1 Nicolas Leyking (37.)
1:2 Dominik Nadler (50.)
2:2 Angelo El Hossin (55. / FE)
3:2 Adem Ilmaz (60.)
3:3 Roman Jochum (90.)


Hatte man beim FC Habkirchen vergangenes Frühjahr noch Ambitionen auf den Bezirksliga-Aufstieg verkünden lassen, so muss man sich jetzt einer gänzlich anderen Situation stellen: Eine 2:0-Niederlage stellt alles andere als einen gelungenen Start in die neue Runde dar und man muss zusehen, das Punktekonto bald zu füllen, um den Ligakeller verlassen zu können. Bei der Viktoria lief es besser: Unter der Woche landete man einen 5:1-Erfolg gegen die DJK St. Ingbert II und ging nun als Favorit in die neue Partie. In Habkirchen sollten die Zuschauer eine torreiche Partie zu sehen kommen, obwohl sie auf den ersten Treffer über eine halbe Stunde warten mussten: In der 35. Minute netzte Thiery Moulay zum 1:0 für die Gastgeber ein, doch nur 2 Minute später glich Nicolas Leyking aus. Nach der Pause traf Dominik Nadler zum 2:1 für die Gäste, doch erneut ließ der Ausgleich nicht lange auf sich warten: Per Foulelfmeter stellte Angelo El Hossin das Remis wieder her und Adem Ilmaz konnte den FCH fünf Minuten später sogar mit 3:2 in Führung bringen. Roman Jochum traf mit dem Schlusspfiff jedoch zum insgesamt verdienten 3:3-Endstand in einer ausgeglichenen und spannenden Partie, die beiden Teams einen Zähler auf das Punktekonto einbringt.



  
SV Bliesmengen-Bolchen II – FC Erfweiler-Ehlingen
0:3 (0:3)
Tore:
0:1 Michael Grandjean (6.)
0:2 Marco Theis (16.)
0:3 Steffen Schreiner (19.)


Der SV Bliesmengen-Bolchen II kam in der vergangenen Woche nur zu einem torlosen Remis beim SV St. Ingbert II und empfing an diesem Sonntag nun den FC Erfweiler-Ehlingen. Der FCE fügte der DJK Ballweiler-Wecklingen II in der Vorwoche eine schmerzliche 5:1-Niederlage zu und rangiert damit derzeit auf Rang zwei der Tabelle. Und auch in Bliesmengen-Bolchen legte der FCE einen Blitzstart hin: Nach nur 6 gespielten Minuten traf Michael Grandjean zum 1:0 für die Gäste aus Erfweiler-Ehlingen. Keine 10 Minuten später erhöhte Marco Theis auf 2:0 und Steffen Schreiner war es, der nach nur 19 Minuten bereits für den 3:0-Endstand traf. In der Folgezeit ließen beiden Teams nichts Zählbares verbuchen, sodass es auch nach 90 Minuten beim frühen 3:0 für Erfweiler-Ehlingen blieb. Erfweiler stellt sich also hinter den altbekannten Kreisliga A Konkurrenten an der Tabellenspitze an, während es für den SV bei einem mageren Punkt aus zwei Spielen bleibt.


Damit ist also auch der zweite Spieltag der Kreisliga A Bliestal Saison 2009/2010 komplett und man kann mit Sicherheit konstatieren, dass sich bereits erste Erkenntnisse über die neu zusammengewürfelten Teams herauskristalisiert haben:


2. Spieltag
Samstag, 8. August 2009, 18:00 Uhr
SV Alschbach – SG Webenheim-Mimbach 2:1 (2:0)
Sonntag, 9. August 2009, 13:15 Uhr
DJK St. Ingbert II – SVG Bebelsheim-Wittersheim 2:7 (2:1)
Sonntag, 9. August 2009, alle um 15:00 Uhr
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SG Herbitzheim-Bliesdalheim 1:3 (0:1)
TuS Ormesheim – SV St. Ingbert II 4:4 (1:2)
FC Niederwürzbach – SV Heckendalheim 6:1 (2:1)
SV Niedergailbach – SV Breitfurt 3:1 (1:1)
SV Oberwürzbach – SV Wolfersheim 1:4 (1:1)
FC Habkirchen-Frauenberg – FC Vikt. St. Ingbert II 3:3 (1:1)
Sonntag, 9. August 2009, 17:00 Uhr
SV Bliesmengen-Bolchen II – FC Erfweiler-Ehlingen 0:3 (0:3)



Auch der Blick auf die zweite Tabelle des Jahres wird nun ein wenig klarer, wenngleich den 18 Teams natürlich noch 32 weitere Spieltage bevor stehen:





Schon nächste Woche geht es weiter in der Kreisliga A Bliestal und es bleibt abzuwarten, wie sich die bisherigen Favoriten schlagen werden und ob es den Kellerkindern gelingen wird, die Ligaleiter ein wenig hinauf zu klettern:


Kreisliga A Bliestal, 3. Spieltag
Samstag, 15. August 2009, beide um 16:00 Uhr
FC Niederwürzbach – SV Breitfurt
FC Erfweiler-Ehlingen – TuS Ormesheim
Sonntag, 16. August 2009, 13:15 Uhr
FC Viktoria St. Ingbert II – SVG Bebelsheim-Wittersheim
Sonntag, 16. August 2009, alle um 15:00 Uhr
SV Heckendalheim – DJK Ballweiler-Wecklingen II
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – SV Bliesmengen-Bolchen II
FC Erfweiler-Ehlingen – TuS Ormesheim
SG Webenheim-Mimbach – DJK St. Ingbert II
SV Wolfersheim – SV Niedergailbach
Sonntag, 16. August 2009, 16:00 Uhr
FC Habkirchen-Frauenberg – SV Oberwürzbach
Sonntag, 16. August 2009, 17:00 Uhr
SV St. Ingbert II – SV Alschbach





Saarlandpokal: FCN und Bebelsheim raus..
Endlich ist es wieder soweit: Der Saarlandpokal kehrt zurück und mit neuem Modus verspricht der Wett [...]  >>
     2| 0 Kommentare | 174 Klicks |

 174 Klicks |

 174 Klicks |

 174 Klicks |

 174 Klicks |

 175 Klicks |
 175 Klicks |
 176 Klicks |
 176 Klicks |
 176 Klicks |
 176 Klicks |
 176 Klicks |
 4275 Klicks |
BZL: Walsheim schnappt sich die Tabellen
Der zweite Spieltag bot die eine oder andere Überraschung und bestätigte erneut die Erkenntnis: Die  [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1615 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Daniela Seegmüller, 9. August 2009

Aufrufe:
3880
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 2. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 2. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Spielbericht SG Hassel - SV Altheim
Spielbericht SV Alschbach - SG Webenheim-Mimbach
Spielbericht FC Viktoria St. Ingbett II - DJK St. Ingebrt II
Alle Berichte zur KLA und zur BZL

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03