Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Biesingen bleibt Saarlands Nummer 1    [Ändern]

 In der Kreisliga A Bliestal ist er allen bekannt, nun spricht man saarlandweit über ihn: Der FV Biesingen hat es als einziges saarländisches Team geschafft, alle Spiele der laufenden Saison für sich zu entscheiden und stellt somit die einzige verlustpunktfreie Mannschaft des gesamten Saarlandes…



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 17. Oktober 2010

Das Dutzend ist voll - Auch in der Kreisliga A Bliestal steuern die Teams auf den 12ten Spieltag voll und die Kreisliga A Bliestal hat derzeit etwas ganz besonderes zu feiern, hat man doch mit dem Spitzenreiter des FV Biesingen das einzige verlustpunktfreie Aktive-Team des Saarlandes zu bieten. Ob diese unglaubliche Bilanz des FVB auch an diesme Wochenende haltern sollte würde sich zeigen. Auch in dieser Woche lief es abe rnciht überall so gut wie in Biesingen: Die SG Webenheim-Mimbach steht seit dieser Woche ohne Trainer da, warf dcoh Coach Langebahn das Handtuch...



  
SV Bliesmengen-Bolchen II – FV Biesingen
1:5 (1:3)
Tore:
0:1 Philipp Niederländer (17.)
0:2 Steven Becker (21.)
1:2 Kai Simon (27.)
1:3 Philipp Niederländer (34.)
1:4 Sascha Frenzle (48.)
1:5 Christoph Bieringer (78.)


Ein ungleiches Aufeinandertreffen stand am 12. Spieltag in Bliesmengen-Bolchen auf dem Programm: Die heimische Landesligareserve stand bis dato auf dem 15. Tabellenplatz und empfing nun den Spitzenreiter vom FV Biesingen. Der FV hatte sich inzwischen einen Namen gemacht: Als einziges saarländisches Team konnte Biesingen in der laufenden Saison alle seine Spiele gewinnen und sich verlustpunktfrei an die Spitze seiner Liga setzen. Die Serie wollte natürlich auch im Mandelbachtal aufrecht erhalten werden und mit entsprechend breit geschwellter Brust reiste der FVB nach Bliesmengen-Bolchen. Die Gäste aus dem Bliestal erwischten einen guten Start und Spielertrainer Philipp Niederländer war es, der Biesingens Siegeszug in der 17. Minute einleitete. Steven Becker erhöhte wenig später auf 2:0, bevor sich die Hausherren zu Wort meldeten. Kai Simon verkürzte nach 27 gespielten Minuten auf 1:2, dann jedoch spielte nur noch der FVB. Am Ende stand ein ungefährdeter 5:1-Auswärtserfolg des FV, der somit auch nach dem 12. Spieltag seine weißte Weste behält und weiter alle zu vergebenen Punkte auf sein Konto bucht. Der SV Bliesmengen-Bolchen II bleibt mit 7 Punkten auf dem 15. Platz.



  
SV St. Ingbert II – SV Breitfurt
2:1 (1:0)
Tore:
1:0 Turac Talimi (24.)
2:0 Christian Seel (56.)
2:1 Florian Meyer (90.)

Gelb-Rot:
Benjamin Schlicker (SV St. Ingbert II / 64.)


In St. Ingbert trafen mit dem SV St. Ingbert II und dem SV Breitfurt der 12te und der 9te aufeinander. Am Ende eines knappen Spiels vor mickrigen 20 Zuschauern durften die Hausherren jubeln: Nach 24 Minuten war es Turac Talimi, der die Hausherren jubeln ließ und den 1:0-Pausenstand erzielte. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren treffsicherer als die Gäste, als Christian Seel auf 2:0 erhöhte. Breitfurt kämpfte tapfer und agiert ab der 64. Minute in Überzahl, der Anschlusstreffer durch Florian Meyer sollte aber erst in der Schlussminute fallen und kam somit zu spät um der Partie noch eine Wende verleihen zu können. Die Zweite des SVI setzt sich mit 2:1 gegen die Gäste aus Breitfurt durch und klettert mit 13 Punkten auf den 11. Rang. Der SV Breitfurt bleibt mit 15 Zählern Tabellenneunter.



  
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – SV Heckendalheim
6:1 (4:0)
Tore:
1:0 Alexander Matthieu (25.)
2:0 Nico Bauer (28.)
3:0 Julian Lauer (36.)
4:0 Julian Lauer (39.)
4:1 Michael Scholl (57.)
5:1 Tobias Toth (69.)
6:1 Florian Lang (71.)

Gelb-Rot:
Thorsten Junkes (SV Heckendalheim / 85.)


David gegen Goliath – Oft benutzt und doch bezeichnend für eine Partie, in der der Zweite das Schlusslicht der Liga zum Stelldichein empfängt. Die SG Herbitzheim-Bliesdalheim konnte bisher sieben Spiele für sich entscheiden und ist mit 22 Punkten Zweiter, der SV Heckendalheim konnte erst einmal gewinnen und hütet mit drei Punkten den Platz ganz unten in der Tabelle. Entsprechend der Tabellensituation entwickelte sich eine Partie, in der am Ende der Favorit als Sieger vom Platz ging. Schon vor der Pasue sorgten die Hausherren für klare Verhältnisse: Alexander Matthieu brachte die Hausherren nach 25 Minuten mit 1:0 in Front, ehe das Top-Stürmerduo der Kreisliga A Bliestal zuschlagen konnte: Nico Bauer traf nach 28 Minuten zum 2:0 ehe Julian Lauer mit einem Doppelschlag in der 36. und 39. Minuten den 4:0-Pausenstand herstellte und die Pqrtie frühzeitig entschied. Michael scholl verkürzte zwar nach dem Seitenwechsel auf 1:4, Tobias Toth stellte mit seinem Treffer in der 69. Minute den alten Abstand im SG-Kerwespiel wieder her, ehe Florian Lang nach 71 Minuten dne 6:1-Endstand erzielte. Mit einem deutlichen 6:1 festigt die SG den 2. Rang, während Heckendalheim weiter auf den nächsten Punktgewinn warten muss.



  
FC Erfweiler-Ehlingen – SV Oberwürzbach
3:2 (1:0)
Tore:
1:0 Michael Hahn (44.)
1:1 Jonas Mischo (53.)
2:1 Michael Hahn (65.)
2:2 Felix Lang (85.)
3:2 Michael Hahn (89.)

Gelb-Rot:
Ibrahim Cinci (SV Oberwürzbach / 70.)
Thomas Bauer (FC Erfweiler-Ehlingen / 75.)
Florian Martin (SV Oberwürzbach / 85.)


Der FC Erfweiler-Ehlingen hatten des Start in die Saison gründlich verschlafen und stand nach 11 Spieltagen nur auf dem 13. Platz, während die Gäste aus Oberwürzbach Tabellendritter waren. Dennoch war es an diesem Sonntag der Außenseiter vom FC Erfweiler-Ehlingen, der die Partie für sich entschied. Unmittelbar vor der Pause war es Michael Hahn, der den FC Erfweiler-Ehlingen mit 1:0 in Front brachte und damit gleichermaßen den Pausenstand markierte. Nach dem Seitenwechsel dauerte es znächst nciht lange, ehe der SVO eine Antwort fand: Nach 53 Minuten glich Jonas Mischon zum 1:1 aus. Zwölf Minuten später war es erneut Michael Hahn, der die Hausherren abermals in Front brachte. Es blieb lange spannend und es wurde hitzig: Oberwürzbachs Ibrahim Cinci musste nach 70 Minuten mit Gelb-Rot das Feld räumen, ehe zwei weitere Gelb-Rote Karte für Platz auf dem Spielfeld sorgten: Erfweiler-Ehlingens Thomas Bauer folgte Cinci nur fünf Minuten spüäter, ehe Oberwürzbachs Florian Martin nach 85 Minuten den Platz räumte. In der gleichen Minute war es Felix Lang, der für den SVO ausgleichen konnte. Michael Hahn sollte aber der Mann des Tages bleiben und traf in der 89. Minuten zum 3:2-Siegtreffer für den FCE. Die Antwort der Gäste aus Oberwürzbach blieb aus. Mit 3:2 schickt der FCE die SV Oberwürzbach nach Hause und verbessert sich selbst auf den 12. Rang, während der SVO auf den 4. Platz zurückfällt.



  
TuS Ormesheim – FC Viktoria St. Ingbert II
1:1 (0:0)
Tore:
1:0 Thorsten Brill (85.)
1:1 Stefan König (90.)


In Ormesheim hatte der Fünfte der Liga den Zehnten zu Gast, wobei der heimische TuS schon doppelt so oft als Sieger vom Platz ging wie die Gäste von der Viktoria St. Ingbert. Am heutigen Sonntag jedoch konnte keines der beiden Teams seine Bilanz aufpolieren: Bis zur Pause sahen die 60 Fußballfans in Ormesheim keine Tore und es blieb bis zum Seitenwehcsle beim torlsoen Remis. auch nach dem Seitenwechsel musste man bis in die Schlussphase auf Tore warten: Nach 85. Minuten war es thorsten Brill, der die Hausherren mit 1:0 in Front schoss und die Weichen auf einen Heimsieg stellte. Als Ormesheim schon fast am Ziel war, sorgte Stefan König in der Schlussminute doch ncoh für den Ausgelich und ließ die Gäste aus St. Ingbert am Ende doch ncoh über einen Puntk jubeln. Mit einem 1:1-Remis trennen sich der TuS Ormesheim und die Zweite des FC Viktoria St. Ingbert. Der Punktgewinn lässt den TuS auf den 6. Platz zurückfallen, die Viktoria bleibt weiter Tabellenzehnter.



  
FC Niederwürzbach – SV Niedergailbach
2:1 (1:1)
Tore:
0:1 Christian Hauch (14.)
1:1 Marco Fröhlich (26.)
2:1 Mathias Schwarz (52.)


Siebter gegen Elfter lautete das Motto an diesem Sonntag in Niederwürzbach: Der FC Niederwürzbach, dessen Trainer HP Harz vor Wochenfrist von seinem Amt zurückgetreten war, hatte den SV Niedergailbach zu Gast und wollte auf heimischem Platz den Dreier behaupten.
Zunächst jubelten aber die Gäste: Christian Hauch brachte den SV Niedergailbach mit 1.0 in Front und setzte die Heimelf unter Druck. Die Antwort des FCN ließ aber nciht lange auf sich warten: Marco Fröhlich konnte nach 26 Minuten Meik Betz im SVN-Tor überwinden und zum 1:1-Pausenstand ausgleichen. Auch nach dem Seitenwechsel zeigte sich der FCN treffsicherer und der frisch gebackene Spielertrainer Matthias Schwarz netzte nach 52 Minuten zum 2:1 ein. Der FCN hielt bis zum Ende sicher und jubelte über einen weiteren Heimsieg.
Mit einem knappen 2:1 setzt sich der FCN gegen die Gäste aus Niedergailbach durch und klettert auf den 5. Rang empor, während der SVN auf den 13. Tabellenplatz abrutscht.



  
SV Wolfersheim – FC Bierbach
8:0 (4:0)
Tore:
1:0 Michael Welker (21. / FE)
2:0 Michael Welker (31.)
3:0 Markus Eifler (38.)
4:0 Christian Brengel (44.)
5:0 André Müller (52.)
6:0 Thorsten Müller (54.)
7:0 Thorsten Müller (76.)
8:0 Michael Welker (89.)


Es war es Aufeinandertreffen alter Bekannter, das in Wolfersheim an diesem Sonntag angepfiffen wurde. Die Wölfe empfingen mit dem FC Bierbach einen alten Ligakameraden, der nach einem Jahr in der Bezirksliga nun wieder in der gleichen Spielklasse wie der SVW auf Punkte- und Torejadg geht. Wer einen heißen Tanz erwartet hatte, der wurde enttäuscht: Wolfersheim stellte von Beginn an das stärkere Team und ließ die Gäste zu keiner Zeit ins Spiel kommen. Michael Welker setzte per Foulelfmeter in der 21. Minute das erste Zeichen, bevor ein wahrer Toreregen folgte. Michael Welker, Markus Eifler, Andre Müller, Christian Brengel und Thorsten Müller fügen dem FC Bierbach eine herbe 0:8-Schlappe zu, die den BFC auf dem 8. Rang hält. Der SV Wolfersheim macht einen gewaltigen Sprung nach oben und klettert vom 6. auf den 3. Rang.



  
SG Webenheim-Mimbach – SV Alschbach
1:1 (0:1)
Tore:
0:1 Daniel Rudolph (4.)
1:1 Marc Jung (46.)


In Webenheim-Mimbach trafen an diesem Sonntag zwei Liganachbarn aufeinander: Der Tabellenvierzehnte aus Alschbach war zu Gast bei der SG, die auf dem 16. Rang stand und unter der Woche in personeller Hinsicht auf sich aufmerksam gemacht hatte. Trainer Sascha Langenbahn schmiss nach drei Jahren sein Amt hin und so musste Webenheim-Mimbach unter ganz neuen Voraussetzungen in das Spiel gegen den SV Alschbach gehen. Schon nach vier Minuten schockte Daniel Rudolph die Hausherren, als er die Gäste aus Alschbach mit 1:0 in Front brachte. In eine rPartie auf überschaubarem Niveau blieb es zur Pause bei de rknappen Gästeführung ehe MArc Jung unmittelbar nach dem Wiederanpfiff für dne Ausgleich sorgte. Es blieb lange beim Remis, ehe Alschbach die große Chance hatte der SG Webenheim-Mimbach die Kerb zu vermiesen, nach 80 gespielten Minuten scheiterte man aber vom Elfmeterpunkt. So steht am Ende ein 1:1-Remis nach zwei frühen Toren zu Beginn beider Halbzeiten. Am Ende teilten sich beide Teams beim 1:1-Remis die Punkte und festigen einvernehmlich ihre Tabellenpositionen.




Spielfrei: DJK Ballweiler-Wecklingen II


Spielfrei war an diesem 12. Spieltag das Team der Stunde aus Ballweiler-Wecklingen: Die Verbandsligareserve der DJK hatte sich in den vergangenen Wochen Schritt für Schritt auf den 4. Tabellenplatz empor gearbeitet, musste nun jedoch zuschauen. Während die Konkurrenz um Punkte spielte, fiel die DJK II auf den 7. Platz zurück und kann erst kommendes Wochenende wieder angreifen. Dann geht es beim SV Oberwürzbach um den nächsten wichtigen Dreier.


Auch am 12. Spieltag geizte die Kreisliga A Bliestal nicht mit Toren. Allen voran marschiert der SV Wolfersheim, der den FC Bierbach mit einem satten 8:0 vom Platz fegte:


Kreisliga A Bliestal, 12. Spieltag

Sonntag, 17. Oktober 2010, alle um 15:00 Uhr
SV Bliesmengen-Bolchen II – FV Biesingen 1:5 (1:3)
SV St. Ingbert II – SV Breitfurt 2:1 (1:0)
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – SV Heckendalheim 6:1 (4:0)
FC Erfweiler-Ehlingen – SV Oberwürzbach 3:2 (1:0)
TuS Ormesheim – FC Viktoria St. Ingbert II 1:1 (0:0)
FC Niederwürzbach – SV Niedergailbach 2:1 (1:1)
SV Wolfersheim – FC Bierbach 8:0 (4:0)
SG Webenheim-Mimbach – SV Alschbach 1:1 (0:1)

Spielfrei: DJK Ballweiler-Wecklingen II


An der Tabellenspitze hat sich nichts getan: Der FV Biesingen zieht weiter saarlandweit einsame Kreise und bleibt auch nach dem 12. Spieltag verlustpunktfrei. Neuer alleiniger Zweiter ist die SG Herbitzheim-Bliesdalheim, dahinter wird es eng im Klassement:





In der kommenden Woche hat die Liga zu fast jeder Zeit etwas parat. Bereits am Samstag lädt die Zweite der Viktoria zum St. Ingberter Derby, während der SV Breitfurt den FC Erfweiler-Ehlingen zu Gast hat:


Kreisliga A Bliestal, 13. Spieltag

Samstag, 23. Oktober 2010, 14:15 Uhr
FC Viktoria St. Ingbert II – SV St. Ingbert II

Samstag, 23. Oktober 2010, 16:00 Uhr
SV Breitfurt – FC Erfweiler-Ehlingen

Sonntag, 24. Oktober 2010, 14:00 Uhr
FV Biesingen – SV Wolfersheim

Sonntag, 24. Oktober 2010, alle um 15:00 Uhr
SV Oberwürzbach – DJK Ballweiler-Wecklingen II
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – SG Webenheim-Mimbach
SV Alschbach – SV Bliesmengen-Bolchen II
FC Bierbach – FC Niederwürzbach
SV Niedergailbach – TuS Ormesheim

Spielfrei: SV Heckendalheim


Am Sonntag kommt es dann in Biesingen zum Gipfeltreffen: Der SV Wolfersheim, der in dieser Woche den FC Bierbach mit 8:0 überrollte, reist zum verlustpunktfreien FV, der seine Serie auch gegen die Wölfe aufrecht erhalten will. Alles zu Kreisliga A Bliestal gibt es wie gewohnt hier auf SCB-Online…





SP: Niederwürzbach im Jubelrausch!
Der Saarlandpokal hatte in der zweiten hauptrunde wieder seine ganz besodneren Geschichten zu bieten [...]  >>
      | 4 Kommentare | 2186 Klicks |

BZL: Siege für die Kellerkinder - Gershe
In der Bezirksliga Homburg gab es einen kruiosen Spieltag zu bestaunen, an dem vor allem die "Keller [...]  >>
     1| 0 Kommentare | 1466 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 17. Oktober 2010

Aufrufe:
1066
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 12. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 12. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare des Verfassers verfügbar
 
 
Marcschrieb am 18.10.2010 um 06:43 Uhr
Fehlende Torschützen wurden ergänzt...


Marcschrieb am 19.10.2010 um 09:23 Uhr
Die Torschützen aus Ormesheim wurden ergänzt...



 
 designed by matz1n9er © 10/03