Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
0:3 - Gersheim feiert verdienten Heimsieg    [Ändern]

 Das Gastpiel des SC in Gersheim brachte am Ende für den SC nicht den erhofften Erfolg. Zwar sah es zur Pasue beim torlosen Remis was das Ergebnis angeht alles andere als schlecht aus, dann machte sich der SC das Leben aber selbst schwer...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 25. Oktober 2009

Eine Woche ist es her, als der SC Blieskastel-Lautzkirchen gegen den TuS Ommersheim im wichtigen Sechs-Punkte-Spiel seine Heimstärke erneut unter Beweis stellte. Auf eigenem Platz ist der SC nur schwer zu schlagen und lediglich der SG Hassel gelang dieses Kunststück just am ersten Spieltag am Sportfest des SC. Seitdem ist Blieskastel auf eigenem Platz unbesiegt und holte aus den restlichen fünf Partien vier Siege und trennte sich einmal Remis. Nun ging es aber wieder auswärts zur Sache und dort ließt sich die Bilanz ein wenig schlechter: in der Fremde feierte der SC bislang noch keinen einzigen Sieg und der Tabellenfünfte der Heimtabelle steht mit vier Punkten aus sechs Spielen nur auf Rang elf der Auswärtstabelle. Auswärts hatte der SC bis dahin im wahrsten Sinne des Wortes Sand im Getriebe musste aber auch in der Fremde bei vier Remis erst zwei Niederlagen einstecken. Der SC scheint also auf dem besten Wege sich im oberen Tabellendrittel zu etablieren, hatte aber an diesem Sonntag ein schweres Auswärtspiel vor der Brust: Der Tabellenzweite aus Gersheim gilt als Mitanwärter auf den Titel und man fragte sich beim SC: Würde der SC gerade in Gersheim, wo schon so viele Favoriten stolperten seine Auswärtsbilanz aufbessern können?





Gersheim scheint nach der bitteren 0:4-Schlappe in Hassel wieder auf der Siegerstraße angekommen und hatte beim 3:1-Erfolg in Limbach die richtige Antwort parat. Gersheim ist deshalb nicht umsonst der ärgste Verfolger des Spitzenreiters aus Homburg. Das zweitbeste Auswärtsteam der Liga hat auch auf eigenem Platz bis dato keine Partie verloren: Zwei Remis und drei Siege waren eine eindrucksvolle Visitenkarten des SVG und so konnte Blieskastel neben Selbstvertrauen auch ein wenig Respekt mit zum SV Gersheim bringen. Zu fürchten brauchte man sich aber aus SC-Sicht keineswegs, hatte sich doch gerade in den letzten Wochen gezeigt, dass es die unbesiegbaren Teams in dieser engen Klasse nicht gibt und jeder jeden ärgern kann. Mit einem Sieg könnte der SC sogar bis auf 5 Punkte an den Tabellenzweiten heranrücken. Für Motivation sollte also zur Genüge gesorgt sein und so reiste man beim SC mit breiter Brust und viel Zuversicht zum Zweiten der Tabelle und auch wenn man in der Vergangenheit in Gersheim wenig Zählbares gewinnen konnte, so hat sich in den letzten Wochen eines gezeigt: Verstecken muss sich der SC vor Niemandem!





In Gersheim fand die Partie bei wunderschönem Fußballwetter unter den Augen von nur wenigen Zuschauern statt, die größtenteils aus Blieskastel angereist waren. Bis auf den Hartplatz also durchaus kein Auswärtsspiel für den SC. Die SC-Mehrheit unter den Zuschauern sah aber gleich von der ersten Minute an einen defensiv eingestellten SC. Gersheim hatte ein deutliches Mehr an Ballbesitz und Blieskastel beschränkte sich zunächst auf Gegenstöße, die allerdings nie gefährlich wurde. Der SC, der kaum selbst in der Offensive aktiv war, überließ den Hausherren also zunächst das Spiel, attackierte diese aber energisch, sobald sie in Richtung SC-Tor aufbrachen. Dies führte dazu, dass Gersheim sich zunächst schwer tat gefährlich zum Abschluss zu kommen, anderseits der SC aber das Gehäuse von Dirk Oberringer nie ernsthaft in Gefahr brachte. Nach und nach schien die Spielweise des SC aber bei den Hausherren Wirkung zu zeigen: Gersheim unterliefen unzählige Fehler im Aufbauspiel, was ein Übriges dazu tat, dass diese Partie nicht in die Geschichte der schönsten Fußballspiele aller Zeiten eingehen wird. Ein Spiel mit wenigen fußballerischen Leckerbissen und genauso wenigen Torraumszenen ging somit mit einem torlosen Remis in die Pause. Blieskastel wartete weiterhin auf die vielleicht eine entscheidende Chance, der SV Gersheim hatte nur wenige Ideen zu bieten um Robert Harder im SC-Gehäuse ins Schwitzen zu bringen.





Ein ähnliches Bild wie in Durchgang eins ergab sich dann im zweiten Durchgang: Gersheim versuchte die Partie zu kontrollieren und sich den SC in die Position zu spielen in der man ihn gerne hätte um zuzuschlagen. Blieskastel stieß immer wieder mit schnellen Gegenstößen in die Hälfte des SV Gersheim vor, diese verpufften aber zumeist mangels Genauigkeit in der spätsommerlichen Gersheimer Luft. Der SC zog sich nun zusehens weiter zurück und lief damit Gefahr Opfer eines gekonnten und schnell gespielten Angriffs des SVG zu werden. Blieskastel war nun zu passiv und kassierte die Quittung binnen 120 Sekunden gleich doppelt: Zunächst war es in der 57. Minute eine Unachtsamkeit auf der Außenbahn, die den SVG völlig unbedrängt zu einer Flanke kommen lässt, dass man im Zentrum in Person von Thomas Mischo Mangels enger Bewachung wenig Probleme hat dieses Geschenk dankend anzunehmen erklärt sich von selbst. Blieskastel war nun sichtlich angeknockt und es kam wie sooft in dieser Saison: Der Gegner durfte nur 120 Sekunden nach dem 1:0 erneut jubeln und auch beim 2:0 sah man beim SC alles andere als gut aus. Wieder war man zu passiv und wieder lud man den Gegner zum Toreschießen ein. Tristan Weiser nahm dieses SC-Geschenk dankend an. Rund 25 Minuten vor dem Ende war der SC also verdientermaßen mit 2:0 im Hintertreffen und nur noch große Optimisten glaubten an eine Blieskastler Aufholjagd.





Blieskastel kam in der Offensive weiter kaum zu durchdachten Aktionen: Mal waren es ungenaue Pässe, mal unglaubliche Passivität und nur allzu oft vollkommen sinnfreie Laufwege, mit denen sich der SC selbst um den Lohn einiger guten Spielzüge brachte. Dann kam Blieskastel aber dank Gersheimer Nachlässigkeit zu Chancen und hätte Flavio Baier 20 Minuten vor dem Ende nicht das Tor knapp verfehlt, wäre für den SC vielleicht noch etwas möglich gewesen. Bekanntermaßen spielt sich der Fußball aber nicht im Konjunktiv ab und im Indikativ sieht die Realität für Blieskastel traurig aus: Blieskastel mühte sich zwar weiter, es fehlte aber einfach an Klasse um den SV noch zu gefährden. Gersheim sorgte dagegen in der 86. Minute für en Schlusspunkt unter einen verdienten Sieg, als Thomas Mischo zum 3:0 einschieben konnte. Blieskastel war damit endgültig besiegt und verabschiedet sich ohne Punkt und ohne Tor vom Tabellenzweiten.





Eine deutliche 3:0-Niederlage steht also am Ende des Gastspiels in Gersheim und für den SC ist noch trauriger als das deutliche Ergebnis, dass dieses ob der Spielanteile und des Chancenverhältnisses in Ordnung geht. Blieskastel tat über die ganzen 90 Minuten zu wenig um hier etwas Zählbares entführen zu können. Zwar war Blieskastel bemüht und vor allem in Durchgang eins auch wach in den Zweikämpfen, am Ende schlug man sich aber mit den zahllosen Ungenauigkeiten im Spielaufbau selbst. Blieskastel hat derzeit einfach zu viele Baustellen um gegen Gersheim etwas Zählbares bejubeln zu dürfen. Wie sich Blieskastel in vielen Angriffen verhielt, zeigte mehr als deutlich auf, dass es Blieskastel an der Abstimmung fehlt. Dass diese Abstimmungsprobleme natürlich auch Kraft kosten zeigte sich dagegen in Durchgang zwei, wo man den Gegenspielern in einigen Phasen viel zu viele Räume ließ. Gersheim bestrafte dies prompt mit zwei Toren und legte damit den Grundstein für einen am Ende hochverdienten Erfolg.





Für Blieskastel geht das Fußballerleben aber natürlich weiter und nun, da man im engen Mittelfeld der Bezirksliga Homburg wieder einige Plätze einbüßen musste und auf Rang 11 zurückfällt ist es umso wichtiger gleich im nächsten Spiel einige der Fehler aus Gersheim abzustellen. Blieskastel muss gerade auf eigenem Platz seine Klasse unter Beweis stellen und schon in sechs Tagen hat man dazu Gelegenheit, wenn der SV Schwarzbach zum Gastspiel an die Florianstraße kommt. Dass auch die Partie gegen die Russo-Truppe sicherlich kein Selbstläufer werden wird, muss nicht sonderlich erwähnt werden, dass man aber weiter punkten muss um sich aus der gefährlichen Zone fernzuhalten auch nicht.






Nächste Woche empfängt der SC Blieskastel-Lautzkirchen dann den SV Schwarzenbach: Bereits am Samstag, den 31. Oktober geht es für den SC gegen den SV Schwarzenbach und man darf gespannt sein, wie sich der SC gegen die Russo-Truppe verkaufen würde. Die Erste spielt ab 16:00 Uhr, die Zweite hat ab 14:15 Uhr ein Top-Spiel an der Florianstraße.





BZL: Top-Five bleiben weiter auf Kurs...
Der "Unglückspieltag 13" sollte sich für keines der Top-Teams als Stolperstein bewahrheiten. Für Auf [...]  >>
      | 12 Kommentare | 1478 Klicks |

Saarlandpokal: Traditionsteams weiter...
Die dritte Hauptrunde im Saarlandpokal stand am Mittwochabend auf dem Porgramm und einige saarländis [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1983 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 25. Oktober 2009

Aufrufe:
1141
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 6. Dez. 2020 ganztägig2. Advent  
So 6. Dez. 2020 ganztägigCorona-Nachholspieltag vom 23. bis 25. Oktober 2020  
So 13. Dez. 2020 ganztägig3. Advent  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 13. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 13. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03