Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Verbandsliga-Reserven beziehen Prügel!    [Ändern]

 Am letzten Hinrundenspieltag gab es in der Bezirksliga Homburg einige Tore zu sehen am härtesten traf es die Verbandsliga-Reserven aus Ballweiler-Wecklingen und Einöd-Ingweiler die knapp an zweistelligen Schlappen vorbei schrammten...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 11. November 2012

Es ist soweit: Der letzte Hinrundespieltag steht auf dem Terminkalender und die Fußballfans fiebern dem Finale der Hinserie umso mehr entgegen ist es doch eine Möglichkeit eine erste Saisonbilanz zu ziehen. Während der Herbstmeister schon eine Woche feststeht gilt es für die Verfolger den Klassenprimus vielleicht bis zur Winterpause von seinem Platz an der Herbstsonne zu verdrängen, der Spitzenreiter hat da aber sicherlich etwas dagegen :



Beim Lokalderby zwischen dem FV Biesingen und dem SC Blieskastel-Lautzkirchen gab es am Ende einen 4:2-Heimerfolg für den FVB (Foto: Kiefer)






SV Altheim – TuS Ommersheim
3:2 (2:0)
Tore:
1:0 Stefan Hohnsbein (21.)
2:0 Nico Bauer (39. / FE)
2:1 Daniel Escobar (48.)
3:1 Ahmed El Khadem (57.)
3:2 Julian Lang (90.)


Eine der positiven Überraschungen der letzten Wochen kommt in der Bezirksliga Homburg zweifellos vom SV Altheim, konnten sich die grün-weißen doch zuletzt durch einige beeindruckende Siege bis auf Tabellenplatz drei nach vorne ballern. Nichts wurde dagegen aus dem Spitzenspiel in der Vorwoche als der SV Altheim nach Blickweiler zum Tabellenzweiten reiste und die Platzverhältnisse ein Spiel unmöglich machten. Nun empfing der SVA den TuS Ommersheim zum letzten Hinrundenspiel und der machte vor Wohenfrist durch ein 1:1-Remis gegen den SV Wolfersheim von sich reden. Nun wollte Ommersheim auch beim SVA bestehen.
Der SV Altheim hatte den deutlich besseren Start und konnte schon nach 21 Minuten durch Stefan Hohnsbein mit 1:0 in Führung gehen. Als Nico Bohr 18 Minuten später einen Foulelfmeter zum 2:0 verwandelte, war Altheim zu Pause endgültig auf der Siegerstraße. Nach dem Seitenwechsel meldeten sich die Gäste aus Ommersheim aber in die Partie zurück und so war es nach 48 Minuten Daniel Escobar, der den 2:1-Anschlusstreffer für die Gäste erzielte. Die Hausherren hatten aber die richtige Antwort parat: Ahmed El Khadem netzte in der 57. Minute zum 3:1 ein, der erneute Ommersheim Anschluss durch Julian Lang in der 90. Minute kam zu spät.
Am Ende kann der SV Altheim also seiner Favoritenrolle gerecht werden und gewinnt in einer spannenden Partie auf eigenem Platz mit 3:2 gegen den TuS Ommersheim. Altheim schiebt sich dadurch mit nunmehr 30 Punkten am SV Blickweiler vorbei auf Rang zwei der Tabelle, steht aber bei einem Spiel weniger schon 10 Punkte hinter dem SV Schwarzenbach. Ommersheim rangiert mit 15 Punkten auf Rang fünf.




SV Wolfersheim - SG Erbach
3:4 (3:2)
Tore:
1:0 Thorsten Müller (4.)
2:0 Lars Klinger (6.)
2:1 Janek Kessler (11.)
3:1 Thorsten Müller (22.)
3:2 Stefan Baumann (39.)
3:3 Jonathan Haas (68.)
3:4 Stefan Baumann (89.)


Der SV Wolfersheim leidet derzeit unter vielen Verletzungen und unter der Woche wurde bekannt, dass sich auch Aufstiegs-Coach Horst Wenzel nach der Saison verabschieden würde. Trotz allem konnte man vor Wochenfrist punkten, kam man doch beim TuS Ommersheim zu einem 1:1-Remis. Der heutige Gegner aus Erbach dagegen musste vorherige Woche passen, wurde doch das Heimspiel gegen die Sportfreunde aus Walsheim witterungsbedingt abgesagt. Nun wollte Erbach seine Hausaufgaben in der Spitzengruppe machen und mit Wolfersheim einen Verfolger distanzieren.
Zunächst hatten die Wölfe beim Heimspiel den besseren Start, als Thorsten Müller und Lars Klinger mit ihren Toren in der vierten und sechsten Minuten für einen Blitzstart der Wölfe sorgte. Wolfersheim hatte Erbach auf dem falschen Fuß erwischt, die SGE hatte aber schnell eine Antwort parat, als Janek Kessler in der elften Minuten für den Erbacher Anschluss sorgte. Es ging weiter hin und her: Thorsten Müller traf nach 22 Minuten zum 3:1, ehe Stefan Baumann sechs Minuten vor der Pause für Erbach erneut verkürzte. In der 69. Minute war es dann Jonathan Haas der für Erbach ausgleichen konnte und die Partie in eine spannende Schlussphase steuerte. Erst eine Minute vor dem Ende war es Erbachs Stefan Baumann, der seine Elf in einen Jubelrausch versetzte, als er zum 4:3-Siegtor traf. Die Antwort der Wölfe blieb aus.
Auch in Wolfersheim war es spannend bis zum Ende und am Ende konnte sich der Gast aus Erbach mit 4:3 durchsetzen. Erbach steht damit mit zwei Nachholspielen im Rücken mit 28 Punkten auf Tabellenplatz vier. Wolfersheim rutscht hinter Kirrberg mit 24 Punkten auf Rang sechs der Tabelle.




SV Oberwürzbach – SF Walsheim
1:3 (0:2)
Tore:
0:1 Sebastian Halter (36.)
0:2 Michael Seidel (44. / FE)
1:2 Eric Baus (66.)
1:3 John Stumpf (90.)


Grund zum Jubeln gab es vergangene Woche für den SV Oberwürzbach, der sich auf eigenem Platz in einer spannenden Partie mit 4:3 gegen die SVG Bebelsheim-Wittersheim durchsetzen konnte. Auf der anderen Seite mussten die Sportfreunde aus Walsheim vor Wochenfrist pausieren, war doch der Rasenplatz beim Gastspiel in Erbach unbespielbar. Nun wollte Walsheim mit einem Sieg wieder Kurs in die oberen Tabellenregionen nehmen, während Oberwürzbach im Kampf gegen den Abstieg punkten wollte.
In Oberwürzbach mussten die Fußballfans lange auf das erste Tor warten, dann war es nach 36 Minuten Walsheims Sebastian Halter, der die Gäste mit 1:0 in Front schoss. Noch härter traf es die Hausherren, als Michale Seidel die SFW-Führung in der 44. Minute noch vor der Pause auf 2:0 ausbauen konnte. Zwar konnte SVO-Angreifer Eric Baus nach 66 Minuten auf 1:2 verkürzen und eine spannende Schlussphase einläuten, gegen aufgerückte Hausherren gelang John Stumpf aber in der Schlussminute der 3:1-Endstand für die Sportfreunde.
Am Ende sahen die Fußballfans in Oberwürzbach einen 3:1-Auswärtssieg der Sportfreunde aus Walsheim, die damit ihr Punktekonto auf 22 Zähler ausbauen können. Oberwürzbach dagegen steht nun punktgleich mit dem Lokalrivalen der DJK St. Ingbert mit 11 Zählern auf dem vorletzten Tabellenplatz.





SVG Bebelsheim-Wittersheim – SG Hassel
1:1 (0:1)
Tore:
0:1 Alesandro Pupo (22.)
1:1 Marco Weißmann (56.)


Eine bittere Auswärtsschlappe gab es vor Wochenfrist für die SVG Bebelsheim-Wittersheim, die sich beim Aufsteiger des SV Oberwürzbach mit 3:4 geschlagen geben musste. Nun stand für die SVG das nächste heiße Duell auf dem Programm empfing man doch die SG Hassel, die einen Platz und einen Punkt hinter der SVG rangierte. Hassel feierte vor Wochenfrist einen 1:0-Heimerfolg gegen den FV Biesingen, nun wollte die SGH bei der SVG nachlegen und die Hausherren hinter sich lassen, die SVG hatte da aber sicherlich andere Pläne.
Mit neuem Trainergespann bestehend aus Martin Hermann und Andreas Fries ging die SVG Bebelsheim-Wittersheim nach der Trennung von Coach Thorsten Remus zur Sache und geriet nach 22 Minuten in Rückstand, als Alesandro Puppo in der 22 Minute zur SGH-Pausenführung traf. Nach dem Seitenwechsel kämpften sich die Hausherren zurück ins Spiel und kamen in der 56. Minute durch Marco Weißmann zum 1:1-Ausgleich. Bis zum Ende blieb es spannend, das Remis hatte aber schließlich bis zum Schluss Bestand.
In Bebelsheim-Wittersheim gab es für die Fußballfans am Ende das einzige Remis des Tages zu sehen: Die SVG und die Gäste der SG Hassel trennen sich mit einem 1:1-Unentschieden und teilen sich die Punkte. Hassel steht durch den Punktgewinn mit 17 Punkten auf Tabellenplatz 12. Die SVG Bebelsheim-Wittersheim rangiert auf Rang 10 und hat 18 Punkte auf dem Konto.




FV Biesingen – SC Blieskastel-Lautzkirchen
4:2 (1:1)
Tore:
1:0 Eigentor (33.)
1:1 Tobias Schuler (45.+1)
2:1 Uwe Köster (51.)
3:1 Lucien Breyer (53.)
3:2 Hubert Gärlipp (66.)
4:2 Sascha Theis (80.)


Ein heißes Blieskastler Derby stand in Biesingen auf dem Terminkalender. Der FV Biesingen musste vor Wochenfrist ohne Punkte aus Hassel abreisen und kassierte eine bittere 0:1-Auswärtsschlappe. Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen gab es dagegen auf eigenem Platz eine 0:0-Punkteteilung gegen den vorletzten der Tabelle der DJK St. Ingbert. Für den SC ging es darum die aktuelle Serie von drei Spielen ohne Sieg zu beenden und wo würde den SClern das besser schmecken als beim Derby in Biesingen. Die Hausherren sollten die Rechnung aber da nicht ohne den Lokalrivalen machen!
Die Gastgeber aus Biesingen erwischten den besseren Start in die Partie und hatten schon früh zwei gute Chancen. Der SC war sehr verunsichert und fand in den ersten Minuten noch nicht so richtig ins Spiel. Die besten Chancen der ersten Halbzeit für den SC hatten Hubert Gärlipp in der 19. Minute und Pascal Linn in der 32. Minute, in denen sie das Tor nur knapp verfehlten. Biesingen war aggresiver und konnte nach 33 Minuten mit einem abgefälschten Freistoß mit 1:0 in Front gehen. Der SC kam nach und nach zwar etwas besser in die Partie, aber vereinzelte Angriffe waren meist zu harmlos. Perfekt machte es dann Defensiv-Spieler Tobias Schuler, der in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit einen Freistoß aus rund 25 Metern genau in den Winkel hämmerte. Mit dem 1:1 in einer relativen schwachen Partie ging es in die Pause.



(Foto: Kiefer)



Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte zuerst Hubert Gärlipp eine gute Tormöglichkeit, als ein Schuss von ihm nur noch mit einer Parade gehalten wurde. Und fast im direkten Gegenzug machte Uwe Köster nach einem Patzer von SC-Keeper Felix Bastian das 2:1. Nur zwei Minuten später traf Lucien Breyer ebenfalls mit einem Freistoß aus circa 25 Metern zum 3:1 für die Gastgeber. Der SC war nun gefordert und kam nochmals zurück, als Gärlipp in der 66. Minute nochmals zum 3:2 Anschluss einschoss. Doch Biesingen war einfach effektiver und machte zehn Minuten vor Spielende mit dem 4:2 durch Sascha Theis alles klar. Die Gäste waren zwar noch bemüht, aber wie meist zu ungenau in ihren Aktionen. Pascal Linn vergab noch alleine vorm Tor eine Großchance wenigen Minuten vorm Ende.



(Foto: Kiefer)



Unterm Strich ein verdienter Sieg für die Hausherren aus Biesingen, die sich einfach mehr ins Spiel reingekämpft haben und den größeren Willen hatten, Blieskastel präsentierte sich dagegen meist zu harmlos und ungenau und konnte anschließend mit leeren Händen die Rückreise antreten. Biesingen schiebt sich damit mit nunmehr 18 Punkten auf Tabellenplatz 11, der SC rangiert nach erfolglosen letzten Wochen mit 21 Punkten auf Rang neun und zehrt noch von dem guten Saisonstart.




DJK St. Ingbert – SpVgg Einöd-Ingweiler II
9:0 (4:0)
Tore:
1:0 Dominic Zentz (5.)
2:0 felix Ackermann (7.)
3:0 Dominik Zentz (!4.)
4:0 Dominik Zentz (16.)
5:0 Felix Schulz (56.)
6:0 Felix Ackermann (70.)
7:0 Sven Görgen (81.)
8:0 Yannik Zapp (85.)
9:0 Alexander Kral (87.)


Die DJK St. Ingbert konnte vor Wochenfrist punkten, als man beim SC Blieskastel-Lautzkirchen zu einem torlosen Remis kam. Dennoch half auch der neuerliche Punktgewinn der DJK nicht so richtig weiter, wenn man sich aus dem Tabellenkeller verabschieden wollte. Nun stand das ultimative Kellerduell der Bezirksliga Homburg auf dem Programm, empfing der Tabellenvorletzte der DJK doch das noch sieglose Schlusslicht der Liga aus Einöd-Ingweiler, das auch vor Wochenfrist beim Heimspiel gegen den SV Schwarzenbach mehr als nur leer ausging.
In St. Ingbert begann das muntere Scheibenschießen schon nach fünf Minuten, als DJKler Dominik Zentz die Hausherren gegen das Tabellenschlusslicht aus Einöd-Ingweiler mit 1:0 in Front schoss. Nur 120 Sekunden später versetzte Felix Ackermann den Gästen mit dem 2:0 den nächsten Nackenschlag, ehe Dominik Zentz mit einem Doppelschlag in der 14. und 16 Minuten endgültig für klare Verhältnisse sorgen konnte. Mit dem beruhigenden 4:0 wurden dann auch die Seiten gewechselt. Nach dem Pausentee war es Felix Schulz, der in der 56. Minute zum 5:0 traf, ehe Felix Ackermann nach 70 Minuten das halbe Dutzend voll machte. Die DJK ballerte munter weiter: Sven Görgen netzte nach 81 Minuten zum 7:0 ein, Yannik Zapp traf vier Minuten später zum 8:0, ehe Alexander Kral in der 87. Minute den 9:0-Endstand perfekt machte.
Einen deftigen Kantersieg gab es für die Fußballfans in St. Ingbert zu sehen, wo die heimische DJK das Tabellenschlusslicht der Spielvereinigung Einöd-Ingweiler II mit 9:0 vom Platz schoss. Die DJK verschafft sich damit immer mehr Luft am Tabellenende und schließt nun mit 11 Zählern zum SV Oberwürzbach auf mit dem man sich den vorletzten Tabellenplatz teilt. Einöd-Ingweilers Reserve bleibt mit einem mageren Punkt das weiter sieglose Schlusslicht der Tabelle.




SV Schwarzenbach – DJK Ballweiler-Wecklingen II
8:0 (5:0)
Tore:
1:0 Florian Neumann (16.)
2:0 Bartosz Kajrys (18.)
3:0 Bartosz Kajrys (23.)
4:0 Dimitrije Dimitrijevic (24.)
5:0 Pasquale Varsalona (42.)
6:0 Pasquale Varsalona (60. / FE)
7:0 Florian Neumann (65.)
8:0 Pasquale Varsalona (89. / FE)

Gelb-Rot:
Ernes Custic (DJK Ballweiler-Wecklingen II / 59.)
Edmund Derri (DJK Ballweiler-Wecklingen II / 71.)


Der Spitzenreiter und frisch gebackene Herbstmeister des SV Schwarzenbach hatte sich an diesem letzten Hinrundenspieltag die DJK Ballweiler-Wecklingen II zum Gastspiel geladen. Der SVS konnte sich vor Wochenfrist durch einen 6:0-Auswärtssieg beim Nachbarn aus Einöd-Ingweiler einen deutlichen Derbysieg und die Herbstmeisterschaft sicher, die sollte für den SVS aber allenfalls ein Zwischenstopp auf dem Weg zu mehr sein. Nun galt es aber erstmal die DJK Ballweiler-Wecklingen II zu bezwingen, die vor Wochenfrist gegen den SV Kirrberg eine 2:0-Führung zu einer 3:5-Heimniederlage werden ließ und nun zeigen musste, das man auch bei bis dahin besten Team der Liga bestehen könnte.
Auch in Schwarzenbach sorgte der SVS schnell für klare Verhältnisse, als Florian Neumann in der 16. Minute zum 1:0 traf und Bartosz Kajrys mit einem Doppelpack in der 18. und 23. Minute auf 3:0 erhöhte. Die keinesfalls schlecht aufgestellte DJK lag nun trotz Namen wie Custic, Henrich, Derri und Rubeck in ihren Reihen deutlich zurück und es sollte noch schlimmer kommen: Dimitrije Dimitrijevic traf nach 24 Minuten zum 4:0, ehe Pasquale Varsalona in der 42. Minute zum 5:0-Pausenstand traf. Pasquale Varsalona war es auch, der in der 60. Minute per Foulelfmeter das 6:0 voll machte, ehe Florian Neumann in der 65. Minute zum 7:0 traf. Die DJK bekam in der 59. und 71. Minute zwei Gelb-Rote Karten und musste deshalb die letzten 20 Minuten in doppelter Unterzahl zu Ende spielen. Den Schaden hielt die DJK am Ende auch eines überragenden Frank Welsch zwischen den Pfosten in Grenzen: In der vorletzten Minute traf Pasquale Varsalona erneut vom Elfmeterpunkt zum 8:0-Endstand für den SVS.
Auch in Schwarzenbach gab es am Ende einen Kantersieg zu sehen: Der heimische SVS festigt mit einem 8:0-Heimerfolg über die DJK Ballweiler-Wecklingen II seine Spitzenposition und liegt nun mit 40 Zählern schon 10 Punkte vor den ärgsten Verfolgern, die allerdings noch Nachholspiele um Rücken haben. Die DJK-Reserve steht mit 22 Punkten auf Rang acht der Tabelle.




SV Kirrberg – SV Blickweiler
4:2 (2:0)
Tore:
1:0 Roman von Hofen (21.)
2:0 Roman von Hofen (32.)
3:0 Sascha Zott (49.)
3:1 Alexander Keller (51.)
3:2 Sergio Domizio (62. / FE)
4:2 Daniel riehm (76.)


Komplettiert wurde der 15te Spieltag durch ein spannendes Duell in Kirrberg, wo der Aufsteiger der SVK den Tabellenzweiten des SV Blickweiler empfing. Kirrberg konnte vor Wochenfrist in Ballweiler gegen die verbandsliga-Reserve der DJK den vierten Sieg in Folge und das fünfte Spiel ohne Niederlage feiern und wollte sich nun auch gegen den SV Blickweiler beweisen. Blickweiler musste vor Wochenfrist passen, war doch der eigene Rasenplatz beim Duell mit dem SV Altheim unbespielbar. Nun wollte der SVB dem SV Schwarzenbach auf den Fersen bleiben, damit dieser nicht schon zum Hinrundenende enteilen konnte.
In Kirrberg waren es die Hausherren, die durch einen Doppelschlag von Roman van Hofen in der 21. und 32. Minute mit 2:0 in Front gehen konnten und damit den Pausenstand markierten. Als Sascha Zott in der 49. Minute das 3:0 markierte standen die Zeichen deutlich auf Heimerfolg, ehe sich der Gast aus Blickweiler in die Partie zurück meldete: Alexander Keller gab dem SVB mit dem Anschlusstreffer zum 3:1 in der 51. Minute neue Hoffnung, die durch das 3:2 durch einen verwandelten Foulelfmeter durch Sergio Domizio in der 62. Minute zusätzlich genährt wurde. In der 76. Minute war es dann aber Daniel Riehm, der zum 4:2 einnetzte und damit für die Entscheidung zu Gunsten des SV Kirrberg sorgte.
Am Ende jubelte der SV Kirrberg auf eigenem Platz über einen 4:2-Heimerfolg gegen den SV Blickweiler. Der SVK bestätigt damit die guten Eindrücke der letzten Wochen und so schiebt sich der Aufsteiger mit nunmehr 26 Punkten auf Tabellenplatz fünf. Blickweiler dagegen fällt mit weiterhin 28 Punkten auf Rang drei zurück und hat mit dem Nachholspiel gegen den Tabellenzweiten aus Altheim schon 12 Punkte Rückstand auf den SV Schwarzenbach.



Ein Blick auf die Ergebnisse des Hinrundenfinals zeigt zwei Kantersiege des SV Schwarzenbach und der DJK St. Ingbert. Zwei Teams aus unterschiedlichen Tabellenregionen lassen es also mächtig krachen:


Bezirksliga Homburg, 15. Spieltag

Sonntag, den 11. November 2012, alle um 14:30 Uhr
SV Altheim – TuS Ommersheim 3:2 (2:0)
SV Wolfersheim – SG Erbach 3:4 (3:2)
SV Oberwürzbach - SF Walsheim 1:3 (0:2)
SVG Bebelsheim-Wittersheim – SG Hassel 1:1 (0:1)
FV Biesingen – SC Blieskastel-Lautzkirchen 4:2 (1:1)
DJK St. Ingbert – SpVgg Einöd-Ingweiler II 9:0 (4:0)
SV Schwarzenbach – DJK Ballweiler-Wecklingen II 8:0 (5:0)
SV Kirrberg – SV Blickweiler 4:2 (2:0)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg baut der SV Schwarzenbach seinen Vorsprung an der Spitze aus. Am Tabellenende dürfen St. Ingbert und Oberwürzbach hoffen, die Verbandsliga-Reserve aus Einöd-Ingweiler scheint hoffnungslos abgeschlagen:





In der kommenden Woche empfängt der Spitzenreiter aus Schwarzenbach die DJK-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen, der SV Blickweiler reist zum Aufsteiger des SV Kirrberg:


Bezirksliga Homburg, 16. Spieltag

Samstag, den 17. November 2012, alle um 16:00 Uhr
SVG Bebelsheim-Wittersheim – SC Blieskastel-Lautzkirchen

Sonntag, den 18. November 2012, alle um 14:30 Uhr
TuS Ommersheim – SV Blickweiler
DJK St. Ingbert – DJK Ballweiler-Wecklingen II
FV Biesingen – SpVgg Einöd-Ingweiler II
SF Walsheim – SG Hassel
SV Wolfersheim – SV Oberwürzbach
SV Altheim – SG Erbach
SV Schwarzenbach – SV Kirrberg



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen steht am kommenden Wochenende das Derby beim FV Biesingen auf dem Terminkalender, dann geht es für den SC in die Rückrunde…





KLA: Ormesheim mit grandiosem Torrausch!
In der Kreisliga A Bliestal gab es zum Hinrundefinale einiges zu sehen: Vor allem Ormesheim machte e [...]  >>
      | 5 Kommentare | 1475 Klicks |

BZL: SVS Herbstmeister - Verfolger pausi
In der Bezirksliga Homburg sichert sich der SV Schwarzenbach den Herbstmeistertitel. Dahinter müssen [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1533 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 11. November 2012

Aufrufe:
1224
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
BZLFan (PID=2)schrieb am 11.11.2012 um 22:28 Uhr
hallo marc da hast du ausversehen die tabelle der kreisliga a bliestal eingefügt ;)
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 11.11.2012 um 22:58 Uhr
Hoppla ;-) Sorry jetzt stimmt es wieder ;-) Danke für den Hinweis!
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 25. Okt. 2020 ganztägig8. Spieltag 16er Ligen  
Mi 28. Okt. 2020 ganztägigSaarlandpokal 4. Runde  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 15. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 15. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03