Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: SVS Herbstmeister - Verfolger pausieren    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg sichert sich der SV Schwarzenbach den Herbstmeistertitel. Dahinter müssen die Verfolger aufgrund von zwei Spielabsagen eine Pause einlegen...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 4. November 2012

Die Hinrunde neigt sich dem Ende entgegen und schon am ersten Novemberwochenende, an dem es erstmals zur Winter-Anstoßzeit zu Werke ging, stand der vorletzte Spieltag der Hinserie auf dem Terminkalender. Nun waren die Blicke auf den SV Schwarzenbach gerichtet, der an diesem Wochenende bereits den Herbstmeistertitel vorzeitig klar machen könnte:



Nach einer schwachen Partie gab es in Blieskastel-Lautzkirchen für keines der beiden Teams etwas zu jubeln





SpVgg Einöd-Ingweiler II – SV Schwarzenbach
0:6 (0:2)
Tore:
0:1 Mike Mooz (6.)
0:2 Pasquale Varsalona (37.)
0:3 Pasquale Varsalona (55.)
0:4 Florian Neumann (57.)
0:5 Pasquale Varsalona (69.)
0:6 Pascal Dörr (87.)


Zu einem Homburger Derby kommt es an diesem Wochenende in Einöd-Ingweiler, wo die Verbandsliga-Reserve der Spielvereinigung den Lokalrivalen des SV Schwarzenbach empfing. Besonders spannend wurde die Partie, da einige Akteure vor dieser Saison den Weg aus Einöd-Ingweiler nach Schwarzenbach fanden. Für die Spielvereinigung Einöd-Ingweiler II gab es vor Wochenfrist eine 1:5-Auswärtspleite beim Derby in Kirrberg, während sich der SV Schwarzenbach auf eigenem Platz mit 3:1 gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen durchsetzen konnte. Nun wollte der SVS die Herbstmeisterschaft aus eigener Kraft sichern.
Vor 80 Fußballfans sorgte Schwarzenbachs Mike Mooz nach sechs Minuten für die frühe SVS-Führung. Es dauerte, ehe Pasquale Varsalona in der 37. Minuten zum 2:0-Pausenstand treffen konnte. Pasquale Varsalona war es auch, der nach 55 Minuten mit dem 3:0 für die Vorentscheidung sorgte. Nur zwei Minuten später konnte Florian Neumann das 4:0 nachlegen. Nach 69 Minuten war es Pasquale Varsalona, der mit seinem dritten Treffer auf 5:0 erhöhte. In der 87. Minute war es Pascal Dörr, der das halbe Dutzend und den 6:0-Endstand perfekt machte.
Durch den deutlichen Auswärtserfolg im Homburger Derby sichert sich der SV Schwarzenbach mit 37 Punkten auf Rang eins den Herbstmeistertitel einen Spieltag vor dem Hinrundenende. Die Spielvereinigung Einöd-Ingweiler II steht mit einem Punkt weiter am Tabellenende.




SV Blickweiler – SV Altheim
AUSFALL


Ein heißes Derby gab es in Blickweiler zu sehen, wo der Tabellenzweite aus Blickweiler den zuletzt im Aufwind befindlichen Tabellendritten des SV Altheim empfing. Der SV Blickweiler musste sich allerdings vor Wochenfrist der DJK Ballweiler-Wecklingen II auf eigenem Platz mit 2:4 geschlagen geben. Auf der anderen Seite konnte der SV Altheim im Samstagsspiel mit 7:2 beim SV Wolfersheim gewinnen. Nun kämpften beide Teams um Rang zwei hinter dem SV Schwarzenbach.
Am Ende schauten die Fans aber in die Röhre: Der Rasenplatz in Blickweiler war unbespielbar und so musste die Partie vertagt werden. Damit bleibt der SV Blickweiler mit 28 Punkten zweiter der Tabelle, Altheim steht einen Punkt dahinter auf Rang drei.




DJK Ballweiler-Wecklingen II – SV Kirrberg
3:5 (2:3)
Tore:
1:0 Gökhan Cicekci (!4.)
2:0 Kevin Rubeck („1.)
2:1 Sascha Zott (25.)
2:2 Roman von Hofen (28.)
2:3 Daniel Riehm (42.)
3:3 Alexander Henrich (54. / FE)
3:4 Daniel Riehm (58.)
3:5 Patrick Beckers (90. / FE)

Rot:
Wolfgang Ihl (DJK Ballweiler-Wecklingen II / 90.)


Die DJK Ballweiler-Wecklingen II konnte sich vor Wochenfrist mit 4:2 beim Tabellenzweiten des SV Blickweiler durchsetzen und schob sich auf Rang sechs der Tabelle. Nun war der SV Kirrberg zu Gast und der war zuletzt ebenfalls auf der Siegerstraße und konnte mit 5:1 gegen das Tabellenschlusslicht der Spielvereinigung Einöd-Ingweiler II gewinnen. Nun wollten beide Teams die zuletzt guten Leistungen bestätigen.
Vor 200 Zuschauern in Ballweiler waren es zunächst die Hausherren, die Grund zum Jubeln hatten: Gökhan Cicekci schoss die Hausherren nach 14 Minuten mit 1:0 in Front, ehe Kevin Rubeck in der 21. Minute auf 2:0 erhöhen konnte. Die Gäste des SV Kirrberg zeigten sich vom DJK-Doppelschlag aber keinesfalls schockiert und legte nach, als Sascha Zott in der 25. Minute zum 1:2-Anschlusstreffer einnetzte, ehe Roman von Hofen in der 28. Minute der Ausgleich gelang. Noch vor der Pause jubelte Kirrberg erneut, als man die Partie vollends drehen konnte: Daniel Riehm traf in der 42. Minute zur 3:2-Pausenführung für den SV Kirrberg. Im Duell der Vorjahres-Meister konnte die DJK nach 54 Minuten ausgleichen, als Alexander Henrich zum 3:3-Ausgleich traf. Erneut hatte Kirrberg aber die richtige Antwort parat, als Daniel Riehm nur vier Minuten nach dem DJK-Ausgleich den SV Kirrberg erneut in Front schießen konnte. Die DJK machte nun auf und bei einem SVK-Gegenstoß musste Ballweiler-Wecklingens Keeper Wolfgang Ihl zur Notbremse greifen. Die Folge: Rot für den Routiniers und ein Foulelfmeter, den Patrick Beckers in der Schlussminute zum 5:3-Endstand verwandelte.
Durch den Sieg im Duell der Vorjahres-Meister schiebt sich der SV Kirrberg mit 23 Punkten auf den sechsten Tabellenplatz, die DJK-Reserve steht mit 22 Punkten einen Punkt und einen Platz hinter dem SVK.




SC Blieskastel-Lautzkirchen – DJK St. Ingbert
0:0
Tore:
Fehlanzeige


Auch in Blieskastel-Lautzkirchen kam es zu einem spannenden Duell: Der SC Blieskastel-Lautzkirchen musste sich zuletzt mit 1:3 beim Spitzenreiter aus Schwarzenbach geschlagen geben und ließ zuletzt die nötige Konstanz in den eigenen Leistungen vermissen. Auf der anderen Seite kam die DJK St. Ingbert als Zweitletzter zum SC, konnte aber vor Wochenfrist Selbstvertrauen sammeln, als man auf eigenem Platz mit 1:0 gegen die SG Hassel gewinnen. Nun wollte die DJK nach dem ersten Sieg der Saison gegen beim SC bestehen zumal mit DJK-Coach Jörg Leonhardt ein alter Bekannter an der Florianstraße gastierte.
Die rund 100 Fußballfans an der Florianstraße wurde an diesem Sonntag nicht mit gutem Fußball für ihr Kommen belohnt, hatten doch beide Teams gleich von Beginn an sichtliche Probleme im Spielaufbau. Zunächst waren es aber die SCler, die durch zwei Weitschüsse zu ersten Tormöglichkeiten kamen, als Matthias Meyer nach fünf Minuten nur den Pfosten traf, ehe er nach 13 Minuten knapp verzog. Peter Pusse vergab bei einem Eckball eine Kopfballchance. Bezeichnenderweise resultierten alle Torraumszenen aus Weitschüssen, Einzelaktionen oder Standards, spielerisch gab es kaum einmal etwas zu sehen. Auch die DJK hatte ihre erste Torchance nach einer Freistoßflanke in deren Anschluss DJK-Kapitän Martin Burkhard in der 20. Minute verzog. Nach 28 Minuten war es DJK-Keeper Tabellion, der gegen Daniel Fuhrmann zur Stelle war. So ging es in einer schwachen Partie mit einem torlosen Remis in die Pause.





Nach dem Seitenwechsel gab es in der zeitweise ruppigen Partie mit vielen Nicklichkeiten noch weniger Fußball zu sehen. Kaum einmal zeigten die beiden Teams gut vorgetragene Spielzüge und so kam es auch lange Zeit zu keinerlei Torraumszenen. Nach 75 Minuten vergab Gärlipp die große SC-Chance aus aussichtsreicher Position, ehe Pusse am Nachschuss gehindert wurde, Philipp Detemple versuchte sich an einem Weitschuss. Die Partie plätscherte vor sich hin und die Fans sehnten an einem ungemütlichen Novembersonntag den Abpfiff herbei, die DJK hatte aber noch die größte Chance der Partie zu bieten, als Kobeluhns Rettungsaktion bei Dennis Fickinger landet, der aber im Rutschen vergibt. Damit hatte die Partie ihren Endstand gefunden, eine lange Nachspielzeit blieb den Fans erspart.





Unterm Strich sahen die Fußballfans eine Partie mit nur wenigen Höhepunkten. Beide Teams hatten sehr große Probleme im Spielaufbau was zu wenigen Torraumszenen führte. Am Ende spiegelt das torlose Remis die Leistungsverhältnisse an diesem Tag sehr gut wieder, fehlte dieser Partie abseits der vielen kleinen Ruppigkeiten doch der nötige Pfiff. Durch das torlose Remis steht der SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 21 Punkten nur noch sechs Punkte vor einem Abstiegsplatz, die DJK steht mit acht Zählern mittendrin im Kampf um den Klassenverbleib und rangiert auf Tabellenplatz 15.




SG Hassel – FV Biesingen
1:0 (1:0)
Tore:
1:0 Carsten Zeiger (26.)


Auch für die SG Hassel lief es zunächst nicht rund: Die SG musste sich vor Wochenfrist bei der bis dahin sieglosen DJK aus St. Ingbert mit 0:1 geschlagen geben und rutschte auf Abstiegsrang 13 ab. Nun war der FV Biesingen zu Gast, der nach einem 3:0-Heimerfolg gegen den SV Oberwürzbach zuletzt mit zwei Punkten an der SGH vorbeizog. Nun stand ein echtes Sechs-Punkte-Spiel im Tabellenkeller auf dem Programm.
In Hassel gab es für 80 Fußballfans zunächst keine Tore zu sehen, bis Carsten Zeiger in der 26. Minute FVB-Keeper Christian Ramelli bezwingen konnte. Bis zur Pause blieb es bei der knappen SGH-Führung. Die Partie, die einst ein legendäres Duell gegen den Abstieg war, hatte weiter keine Tore zu bieten und so kam es, dass das Zeiger-Tor aus dem ersten Durchgang am Ende das goldene Tor des Spieltages sein sollte, es blieb bis zum Ende der Spielzeit beim 1:0.
Durch den knappen Heimerfolg steht die SG Hassel mit 16 Punkten auf Rang elf der Tabelle, Biesingen hat 15 Punkte auf dem Konto und fällt auf Abstiegsplatz 13 zurück.




SV Oberwürzbach – SVG Bebelsheim-Wittersheim
4:3 (1:1)
Tore:
1:0 Philipp Rebmann (24.)
1:1 Steffen Hassler (42.)
2:1 Felix Lang (46.)
2:2 Pascal Lorsung (50.)
3:2 Philipp Rebmann (68.)
4:2 Kevin Schrickel (85.)
4:3 Damir Milatovic (88.)

Gelb-Rot:
Patrick Herrmann (SVG Bebelsheim-Wittersheim / 80.)


Der SV Oberwürzbach musste sich vor Wochenfrist in letzter Minute mit 0:3 beim FV Biesingen geschlagen geben und liegt mit acht Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz. Auf der anderen Seite gab es auch für die SVG Bebelsheim-Wittersheim in der Vorwoche nichts zu jubeln, als, man sich auf eigenem Platz der SG Erbach mit 0:1 geschlagen geben musste. Nun wollten beide Teams nach den Niederlagen der Vorwochen wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren.
In Oberwürzbach war es Philipp Rebmann, der die Hausherren nach 24 Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte, ehe Steffen Hassler in der 42. Minute zum 1:1-Pausenstand einnetzte. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff war es Felix Lang, der in der 46. Minute die erneute SVO-Führung erzielte. In der 60. Minute konnte Pascal Lorsung in der 60. Minute zum 2:2 ausgleichen. Wiederum legte aber der SVO vor, als Philipp Rebmann in der 68. Minute zum 3:2 einnetzte. Nach 80 Minuten wurde SVGler Patrick Herrmann mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen, ehe Kavin Schrickel in der 85. Minute zum 4:2 traf. Zwar konnte Damir Milatovic in der 88. Minute auf 3:4 verkürzen, mehr gelang den Gästen aus Bebelsheim-Wittersheim aber nicht.
Durch den 4:3-Heimerfolg bessert der SV Oberwürzbach sein Punktekonto auf elf Zähler auf und steht auf dem 14ten Tabellenplatz. Die SVG Bebelsheim-Wittersheim rangiert mit 17 Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz.




SG Erbach – SF Walsheim
AUSFALL


Die SG Erbach musste vor Wochenfrist bis zum Spielende um einen knappen 1:0-Auswärtserfolg bei der SVG Bebelsheim-Wittersheim kämpfen. Nun waren die Sportfreunde aus Walsheim zu Gast, die ihrerseits zu einem 1:1-Remis beim TuS Ommersheim kamen. Nun wollten beide Teams einen Sieg einfahren und vor allem Erbach musste gewinnen um sich in der Spitzengruppe zu etablieren.
Auch in Erbach kam es zu einer Spielabsage: Bereits am Sonntagmorgen war klar, dass man nicht spielen konnte. Erbach steht weiter mit 25 Punkten auf Rang drei der Tabelle, die Sportfreunde aus Walsheim stehen mit 19 Punkten auf Tabellenplatz neun.




TuS Ommersheim – SV Wolfersheim
1:1 (1:0)
Tore:
1:0 Tobias Jene (22.)
1:1 Sven Klinger (67.)


Eine bittere Schlappe mussten vor Wochenfrist die Wölfe aus Wolfersheim hinnehmen, als sie sich auf eigenem Platz dem SV Altheim mit 2:7 geschlagen geben mussten. Der TuS Ommersheim dagegen kam auf eigenem Platz zu einem 1:1-Remsi gegen die Sportfreunde aus Walsheim. Nun wollten die Wölfe wieder Punkte sammeln um sich von der bitteren Heimschlappe der Vorwoche zu rehabilitieren.
Vor 70 Zuschauern in Ommersheim jubelten zunächst die Hausherren, als Tobias Jene in der 22. Minute zur 1:0-TuS-Führung traf. Bis zur Pause blieb es bei der knappen TuS-Führung. Nach dem Seitenwechsel blieb es ebenfalls lange beim 1:0, bis Sven Klinger in der 67. Minute zum 1:1-Ausgleich für die Wölfe traf. Bis zum Spielende hielten die Keeper Moritz Kessler beim TuS Ommersheim und sein Gegenüber Thomas Weinmann ihren Kasten sauber und so blieb es beim 1:1-Remis.
Durch das 1:1-Remis steht der TuS Ommersheim mit 15 Punkten auf Rang 12 der Tabelle, Wolfersheim rangiert mit 24 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz.



Ein Blick auf die Ergebnisse des vorletzten Hinrundenspieltages zeigt, dass von den Top-Four lediglich der frisch gebackene Herbstmeister des SV Schwarzenbach überhaupt spielen. Am Tabellenende wird der Kampf gegen den Abstieg immer spannender:


Bezirksliga Homburg, 14. Spieltag

Sonntag, den 4. November 2012, alle um 14:30 Uhr
SpVgg Einöd-Ingweiler II – SV Schwarzenbach (12:45 Uhr) 0:6 (0:2)
SV Blickweiler – SV Altheim AUSFALL
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SV Kirrberg 3:5 (2:3)
SC Blieskastel-Lautzkirchen – DJK St. Ingbert0:0
SG Hassel – FV Biesingen 1:0 (1:0)
SV Oberwürzbach – SVG Bebelsheim-Wittersheim 4:3 (1:1)
SG Erbach – SF Walsheim AUSFALL
TuS Ommersheim – SV Wolfersheim1:1 (1:0)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg sichert sich der SV Schwarzenbach frühzeitig den Herbstmeistertitel. Am Tabellenende wird es ob der zu erwartenden hohen Zahl an Absteigern immer enger:





In der kommenden Woche empfängt der Spitzenreiter aus Schwarzenbach die DJK-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen, der SV Blickweiler reist zum Aufsteiger des SV Kirrberg:


Bezirksliga Homburg, 14. Spieltag

Sonntag, den 11. November 2012, alle um 14:30 Uhr
SV Altheim – TuS Ommersheim
SV Wolfersheim – SG Erbach
SF Walsheim – SV Oberwürzbach
SVG Bebelsheim-Wittersheim – SG Hassel
FV Biesingen – SC Blieskastel-Lautzkirchen
DJK St. Ingbert – SpVgg Einöd-Ingweiler II
SV Schwarzenbach – DJK Ballweiler-Wecklingen II
SV Kirrberg – SV Blickweiler



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen steht am kommenden Wochenende das Derby beim FV Biesingen auf dem Terminkalender, dann geht es für den SC in die Rückrunde…





BZL: Verbandsliga-Reserven beziehen Prüg
Am letzten Hinrundenspieltag gab es in der Bezirksliga Homburg einige Tore zu sehen am härtesten tra [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1192 Klicks |

KLA: Heckendalheim und FCN im Torrausch
In der Kreisliga A Bliestal gab es in dieser Woche nur sechs Spiele, dort wurde den Fans aber einige [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1261 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 4. November 2012

Aufrufe:
1501
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
addi (PID=2)schrieb am 04.11.2012 um 22:22 Uhr
größere assis wie in hassel sieht man nur in kirrberg...herzlichen glückwunsch an die 2 größten opfermannschaften der liga...kein fussballspielen können aber anderen die knochen kaputt treten... naja, wenns mit den schlechten schiris der bzl geht, warum auch net!
 
 7  
 6

Dennis (PID=2)schrieb am 04.11.2012 um 23:36 Uhr
warum??? welcher kirrberger hat wem die Knochen kaputt getreten?
 
 1  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 14. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 14. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03