Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: 12 Tore in Altheim - Wölfe sind Spitze!    [Ändern]

 Der zweite Spieltag der Saison 2012/2013 hatte es in sich: Viele Tore und zwei Aufsteiger vorne und hinten in der Tabelle sorgten für viel Stimmung auf den Sportplätzen der Region...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 12. August 2012

Am vergangenen Wochenende ging der innige Wunsch vieler Fußballfans endlich in Erfüllung: Die Saison 2012/2013 der Bezirksliga Homburg hatte ihren Auftakt und endlich rollt der Ball wieder wöchentlich durchs Fußball-Bliestal. Wer also könnte die guten Eindrücke des ersten Spieltages bestätigen? Wer würde die Wende feiern und wer schon jetzt in eine Mini-Krise stürzen? Die Fußball-Fans waren gespannt und pilgerten erneut zahlreich auf die Sportplätze der Region:



Der SC Blieskastel-Lautzkirchen behielt in der Walsheimer Staubwüste den Überblick





SV Altheim - SV Oberwürzbach
9:3 (3:1)
Tore:
1:0 Rüdiger Hauck (!0.)
1:1 Marc Treptow (24.)
2:1 Nico Bauer (32.)
3:1 Stefan Hohnsbein (45.)
3:2 Felix Lang (53.)
3:3 Eric Baus (57.)
4:3 Stefan Hohnsbein (61.)
5:3 Nico Bauer (63.)
6:3 Ahmed El Khadem (72.)
7:3 Rüdiger Hauck (78.)
8:3 Ahmed El Khadem (83.)
9:3 Rüdiger Hauck (85.)


Zwei Teams, die mit einer Niederlage in die neue Spielzeit starteten trafen an diesem Sonntag in Altheim aufeinander: Der SV Altheim musste sich vor wochenfrist bei der SG Erbach im Eröffnungspiel der Liga mit 0:2 geschlagen geben, währen Oberwürzbach im Duell der Aufsteiger den Wölfen aus Wolfersheim auf eigenem Platz mit 0:3 unterlegen war. Nun wollten beide Teams den ersten Sieg des neuen Jahres.
In Altheim ging das muntere Scheibenschießen schon nach zehn Minuten los, als Spielertrainer Rüdiger Hauck die Hausherren mit 1:0 in Front brachte. Marc Treptow konnte aber nach 24 Minuten zum 1:1 ausgleichen. Doch Altheim hatte die richtige Antwort parat: Nico Bauer traf nach 32 Minuten zum 2:1, ehe Stefan Hohnsbein mit dem Pausenpfiff das 3:1 erzielte. Nach dem Seitenwechsel meldeten sich aber zunächst die Gäste aus Oberwürzbach zurück, als Felix Lang in der 53. Minute den 3:2-Anschlusstreffer erzielte. Die Partie startete wieder von Null, als Eric Baus nach 57 Minuten den Ausgleich erzielte. Die Hausherren zeigten sich von der Aufholjagd des SVO aber kaum beeindruckt, vielmehr legten sie ein Dutzend Tore nach: Stefan Hohnsbein brachte den SVA in der 61. Minute mit 4:3 in Front, ehe Nico Bauer die SVA-Führung nach 63 Minuten auf 5:3 ausbauen konnte. Ahmed El Khadem machte nach 72 Minuten das halbe Dutzend voll und entschied die Partie in der Altheim nun endgültig in Torlaune war: Rüdiger Hauck netzte nach 78 Minuten zum 7:3 ein, Ahmed El Khadem nach 83 Minuten zum 8:3 und Spielertrainer Rüdiger Hauck stellte in der 85. Minute den beeindruckenden Endstand von 9:3 her.
Durch den deutlichen Sieg fährt der SVA die ersten Punkte der Saison ein und steht mit drei Zählern auf Tabellenplatz sieben. Oberwürzbach ist das neue Schlusslicht der Bezirksliga Homburg.




SV Wolfersheim - SG Hassel
3:1 (1:1)
Tore:
0:1 Nico Berger (§3.)
1:1 Alexander Wenzel (41.)
2:1 Nico Welker (75.)
3:1 Christian Brengel (90. + 3.)


Der SV Wolfersheim feierte vor wochenfrist beim 3:0-Auswärtserfolg beim Mitaufsteiger des SV Oberwürzbach einen Start nach Maß und durfte nun erstmals vor den eigenen Fans in der Bezirksliga Homburg vorspielen. Zu Gast war die SG Hassel, die nach einer 0:4-Heimpleite gegen die SF Walsheim mächtig unter Druck stand keinen vollkommenen Fehlstart zu erleben. Nun waren die Fans gespannt, wie sich der Aufsteiger gegen den ersten gestandenen Bezirksligisten schlagen würde.
In Wolfersheim jubelten beim Heim-Debüt der Wölfe in der neuen Bezirksliga zunächst die Gäste aus Hassel, die nach 33 Minuten durch Nico Berger mit 1:0 in Front gehen konnten. Die Wölfe brauchten einige Minuten um eine Antwort zu finden, nach 41 Minuten war es aber Alexander Wenzel, der zum 1:1-Pausenstand einnetzte. Nach dem Seitenwechsel blieb es lange beim 1:1-Remis, bis SVW-Neuzugang Nico Welker nach 75 Minuten zum 2:1 für die Wölfe traf. Es blieb lange spannend, in der Nachspielzeit machte Christian Brengel aber den Wölfe-Sieg und den 3:1-Endstand perfekt.
Durch den Heimerfolg schieben sich die Wölfe mit einem perfekten Saisonstart auf Rang eins der Tabelle. Hassel muss ohne Punkt mit Rang 14 Vorlieb nehmen.




SF Walsheim - SC Blieskastel-Lautzkirchen
1:2 (0:1)
Tore:
0:1 Peter Pusse (45. / FE)
1:1 Eigentor (52.)
1:2 Peter Pusse (90. + 1.)


Ein Duell zweier siegreicher Teams stand in Walsheim auf dem Programm, wo die heimischen Sportfreunde nach einen 4:0-Auswärtssieg in Hassel den SC Blieskastel-Lautzkirchen empfing. Der SC hatte sich mit einem 3:2-Heimerfolg gegen die SVG Bebelsheim-Wittersheim einen wichtigen Dreier zum Saisonstart gesichert und hatte in Walsheim noch einige Rechnungen offen, verkaufte man sich auf dem Hartplatz der Sportfreunde doch nicht immer gut und ohnehin war eines der Saisonziele die Auswärtsbilanz aufzupolieren.





Vor rund 100 Fußballfans auf dem letzten Spiel auf dem Walsheimer Hartplatz gab es einen temporeichen Beginn zu sehen, hatte doch Agyei gleich zwei gute Aktionen über rechts zu bieten, die für Torgefahr vor dem Sportfreunde-Gehäuse sorgten. Nach und nach wurde die Partie nach anfänglicher SC-Überlegenheit ausgeglichener und auch die Hausherren konnte erste Akzente setzen, bis es nach 37 Minuten gleich drei brenzlige Szenen im SC-Strafraum zu überstehen gab. Yannik Moschel war es, der gleich zwei Mal auf der Linie rettete. Die SC-Defensive wankte nun bedenklich und auch Harder im SC-Tor rettete den SC vor dem Rückstand. In der Schlussminute der ersten Halbzeit dann wieder der SC: Agyei setzt sich durch wird im Strafraum zu Fall gebracht und Spielertrainer Peter Pusse verwandelt den fälligen Strafstoß zur SC-Pausenführung.





Nach dem Seitenwechsel war der SC zunächst das tonangebenede Team, ehe Walsheim seine Chance witterte: Die Gäste agierten nun wie schon im ersten Saisonspiel gegen die SVG Bebelsheim-Wittersheim fahrig in der Defensive und waren nur allzu leicht auszuspielen. Dass ein SCler nach 52 Minuten den Walsheimer Ausgleich selbst besorgte passte da ins Bild. Der SC hatte nun alle Mühe die Partie nicht aus der Hand zu geben und kam Offensiv kaum noch zum Zug und spätestens als eine brenzlige Szene im SC-Strafraum die Elfmeterforderung der Hausherren nach sich zog wurde es hitzig. Walsheim drückte nun auf den Siegtreffer und bot dem SC daher Räume zum Kontern. Zwar machten die Gäste daraus wenig, schlugen aber in der Schlussminute eiskalt zu, als Moschel Pusse quer legt und der zum umjubelten Siegtreffer einnetzte.





So gewinnt der SC am Ende ein Spiel, das nur phasenweise schön anzusehen war. Am Ende hatten die Gäste sicherlich ein wenig Glück, fragen wird danach aber in einigen Wochen niemand mehr. Trotzdem gibt es noch viel zu tun, ehe man solche Siege auch ohne Zittern einfahren kann. Durch den Sieg steht Blieskastel-Lautzkirchen mit sechs Punkten auf Rang drei der Tabelle, Walsheim rangiert auf Tabellenposition acht.




SVG Bebelsheim-Wittersheim - SpVgg Einöd-Ingweiler II
6:0 (3:0)
Tore:
1:0 Admir Ramic (23.)
2:0 Admir Ramic (32.)
3:0 Admir Ramic (40.)
4:0 Mirko Fuchs (55.)
5:0 Marco Weißmann (84.)
6:0 Damir Milatovic (90. / HE)


Die SVG Bebelsheim-Wittersheim musste sich am ersten Spieltag der Saison beim SC Blieskastel-Lautzkirchen knapp mit 2:3 geschlagen geben und hatte nun das erste Heimspiel vor der Brust. Zu Gast war mit der Spielvereinigung Einöd-Ingweiler II einer der Aufsteiger und die Homburger hatten vor Wochenfrist eine 1:3-Heimpleite gegen den FV Biesingen zu verkraften. Nun wollten beide Team die ersten Punkte um nicht gleich vom Start weg die Tabelle von unten begutachten zu müssen.
In Bebelsheim-Wittersheim war Admir Ramic der Akteur der ersten Halbzeit: Binnen 17 Minuten erzielte Ramic in der 23., 32. und 40. Minute einen lupenreinen Hattrick und schoss die SVG zur 3:0-Pausenführung. Auch nach dem Seitenwechsel ließ die SVG keinen Zweifel an der eigenen Stärke: Mirko Fuchs traf nach 55 Minuten zum 4:0, ehe Marco Weißmann in der 84. Minute das 5:0 erzielte. In der 90. Minute machte Damir Milatovic per Handelfmeter das halbe Dutzende voll.
Durch den deutlichen Heimerfolg schiebt sich die SVG Bebelsheim-Wittersheim auf Rang sechs der Tabelle, der Aufsteiger aus Einöd-Ingweiler steht ohne Punkt mit 1:9 Toren auf Position 15 der Tabelle.




FV Biesingen - DJK Ballweiler-Wecklingen II
0:4 (0:3)
Tore:
0:1 Christoph Bieringer (1.)
0:2 Patrick Meyer (30.)
0:3 Patrick Meyer (44.)
0:4 Christoph Bieringer (90.)


FV Biesingen gegen DJK Ballweiler-Wecklingen II? Da war doch was? Ja die Älteren werden sich erinnern, lieferten sich die beiden Teams doch in der Aufstiegssaison des FV Biesingen heiße Duelle in der Kreisliga A Bliestal und damals stand Coach Niederländer noch beim FVB an der Außenlinie, ehe bekannt wurde, dass er die Seiten wechseln würde. Aber all das ist Vergangenheit, nun steht man sich eine Spielklasse höher in der Bezirksliga Homburg gegenüber und beide Teams konnten gleich am ersten Spieltag punkten: Der FVB schaffte einen 3:1-Auswärtssieg bei der Reserve der Spielvereinigung Einöd-Ingweiler, Ballaweiler-Wecklingen kam auf dem heimischen Kunstrasen zu einem 3:3-Remis gegen die DJK St. Ingbert. Beide Teams wollten nun das Derby für sich entscheiden.
Schon nach einer Spielminute war es ein alter Bekannter des FV Biesingen, der die Gäste aus Ballweiler-Wecklingen in Front brachte: Christoph Bieringer netzte nach wenigen Sekunden zur 1:0-Gästeführung ein. Als Patrick Meyer nach 30 und 44 Minuten zum 3:0-Pausenstand traf war der FVB endgültig unter Zugzwang. Aber auch nach dem Seitenwechsel fand der FV Biesingen keine Antwort und so konnte Christoph Bieringer nach 90 Minuten den 4:0-Endstand perfekt machen.
Durch den deutlichen Auswärtserfolg schiebt sich die DJK Ballweiler-Wecklingen II mit vier Punkten auf Rang fünf der Tabelle, Biesingen steht mit drei Zählern auf Rang zehn.




DJK St. Ingbert - SV Kirrberg
2:3 (1:2)
Tore:
0:1 Roman von Hofen (17.)
1:1 Sajoscha Zapp (27.)
1:2 Tobias Didion (32. / HE)
1:3 Sascha Zott (48.)
2:3 Sajoscha Zapp (90.)


Die DJK St. Ingbert musste sich zum Saisonstart trotz zwischenzeitlicher 3:0-Führung bei der DJK Ballweiler-Wecklingen II mit einem 3:3-Remis zufrieden geben. Nun sollte der erste Sieg her und zum ersten Heimspiel der neuen Saison empfing die DJK St. Ingbert den Aufsteiger des SV Kirrberg, der mit einem 3:2-Heimerfolg gegen den Mitaufsteiger aus Schwarzenbach für Aufsehen sorgte und nun auch bei der DJK bestehen wollte.
Nach 17 Minuten durfte der SV Kirrberg erstmals jubeln, als Roman von Hofen die Gäste mit 1:0 in Front bringen konnte. Aber die Hausherren der DJK St. Ingbert hatten die richtige Antwort parat, als Sajoscha Zapp in der 27. Minute zum Ausgleich traf. Tobias Didion traf aber nach 32 Minuten zur erneuten SVK-Führung, als er einen Handelfmeter zum 2:1-Pausenstand einnetzte. Als Sascha Zott drei Minuten nach dem Seitenwechsel zum 3:1 traf war die DJK unter Druck, die Antwort der DJK kam aber zu spät, als Sajoscha Zapp in der Schlussminute zum 3:2-Endstand traf.
Durch den zweiten Saisonsieg steht der SV Kirrberg mit perfekter Punktausbeute hinter dem SV Wolfersheim auf Rang zwei der Tabelle. Die DJK St. Ingbert steht mit einem Zähler auf Rang 12.




SV Schwarzenbach - SV Blickweiler
2:2 (0:0)
Tore:
0:1 Mathias Sand (60.)
0:2 Christian Thielen (67.)
1:2 Pasquale Vasalona (71.)
2:2 Pasquale Vasalona (83.)


Die Erwartungen in den SV Schwarzenbach waren ob der namhaften Neuzugänge hoch, schon im ersten Spiel gab es aber den ersten Dämpfer für den Aufsteiger, als man sich beim Mitaufsteiger aus Kirrberg mit 2:3 geschlagen geben musste. Nun empfing man zu allem Überfluss mit dem SV Blickweiler den ersten Spitzenreiter der Liga, hatte der SVB doch am ersten Spieltag den TuS Ommersheim mit 7:0 vom Platz geschossen. Nun wollte Blickweiler die Tabellenführung in Schwarzenbach natürlich verteidigen.
In Schwarzenbach gab es in der ersten Halbzeit keine Tore zu sehen, nach dem Seitenwechsel legten die Teams aber mächtig los: Zunächst durften die Gäste aus Blickweiler jubeln, als Mathias Sand nach 60 Minuten das 1:0-Führungstor erzielte. Christian Thielen baute die SVB-Führung nur sieben Minuten später auf 2:0 aus. Der SV Schwarzenbach hatte sich aber noch nicht aufgegeben und so konnte Neuzugang Pasquale Vasalona mit einem Doppelschlag in der 71. und 83. Minute zumindest noch einen Punkt für seine Elf sichern.
Durch das Remis steht der SV Blickweiler mit vier Punkten auf Tabellenplatz vier, Schwarzenbach kommt nicht so richtig ins Rollen und rangiert mit einem einzigen Punkt auf Tabellenplatz 13.




TuS Ommersheim - SG Erbach
1:0 (1:0)
Tore:
1:0 Dennis Zahm (7.)


War Blickweiler nach dem 8:0-Heimerfolg am ersten Spieltag der erste Klassenprimus, so musste Gegner Ommersheim die Tabelle nach dem ersten Spieltag von unten begutachten. Nun musste der TuS für den Aufschwung sorgen und hatte mit der SG Erbach erneut einen dicken Brocken vor der Brust. Die SGE gewann das Eröffnungsspiel der Liga mit 2:0 gegen den SV Altheim und war damit der erste Spitzenreiter der Liga. Nun wollte die SGE auch in Ommersheim jubeln.
In Ommersheim sollte am Ende ein frühes Tor die Entscheidung bringen: Nach sieben Minuten netzte Dennis Zahm zur frühen TuS-Führung ein, die bis zur Pause und am Ende auch über den zweiten Durchgang hinweg Bestand haben sollte. Zahms Tor sollte sich also als ein goldenes entpuppen und dem TuS wichtige Punkte sichern.
Durch den ersten Saisonsieg schiebt sich Ommersheim mit drei Punkten auf Rang 11 der Tabelle, Erbach dagegen steht mit ebenfalls drei Zählern auf dem neunten Rang.


Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse des zweiten Spieltages zeigt vor allem 12 Tore in Altheim, wo sich der SVA am Ende mit 9:3 gegen den SV Oberwürzbach durchsetzen konnte. Auch das 2:2-Remis in Schwarzenbach gegen den SV Blickweiler könnte ein erster Gradmesser für die kommenden Wochen sein.


Bezirksliga Homburg, 2. Spieltag

Sonntag, den 12. August 2012, alle um 15:00 Uhr
SV Altheim - SV Oberwürzbach 9:3 (3:1)
SV Wolfersheim - SG Hassel 3:1 (1:1)
SF Walsheim - SC Blieskastel-Lautzkirchen 1:2 (0:1)
SVG Bebelsheim-Wittersheim - SpVgg Einöd-Ingweiler II 6:0 (3:0)
FV Biesingen - DJK Ballweiler-Wecklingen II 0:4 (0:2)
DJK St. Ingbert - SV Kirrberg 2:3 (1:2)
SV Schwarzenbach - SV Blickweiler 2:2 (0:0)
TuS Ommersheim - SG Erbach 1:0 (1:0)



Die Tabelle zeigt an der Spitzen und am Ende ein Duo aus zwei Aufsteigern. Wolfersheim und Kirrberg stehen mit weißer Weste ganz oben, Oberwürzbach und Einöd-Ingweiler II ohne Punkte am Ende der Tabelle.:





Schon am kommenden Wochenende geht es weiter: Die SG Erbach kommt zum SV Blickweiler, Aufsteiger Oberwürzbach empfängt den TuS Ommersheim:


Bezirksliga Homburg, 3. Spieltag

Freitag, den 17. August 2012, um 19:00 Uhr
SG Hassel - SV Altheim

Samstag, den 18. August 2012, um 16:00 Uhr
DJK Ballweiler-Wecklingen II - SVG Bebelsheim-Wittersheim

Sonntag, den 19. August 2012, alle um 15:00 Uhr
SpVgg Einöd-Ingweiler II - SF Walsheim (13:15 Uhr)
SV Blickweiler - SG Erbach
SV Blieskastel-Lautzkirchen - SV Wolfersheim
SV Oberwürzbach - TuS Ommersheim
SV Schwarzenbach - DJK St. Ingbert
SV Kirrberg - FV Biesingen



Schon am kommenden Sonntag geht es für den SC Blieskastel-Lautzkirchen weiter: Auf eigenem Platz geht es zum Derby gegen die Wölfe aus Wolfersheim und eines ist sicher: Eines der beiden Teams wird seine weiße Weste verlieren...





KLA: Bierbach stürmt ohne Gegentor an di
Die Kreisliga A Bliestal hatte am zweiten Spieltag einiges zu bieten und einige Teams stehen nach zw [...]  >>
      | 0 Kommentare | 2001 Klicks |

KLA: Parr jubelt über 8:0-Kantersieg!
Auch die Kreisliga A Bliestal ist zurück und auch dort gab es zum Saisonstart gleich die eine oder a [...]  >>
      | 10 Kommentare | 1968 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 12. August 2012

Aufrufe:
1976
Kommentare:
9

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Peter (PID=2)schrieb am 12.08.2012 um 22:31 Uhr
Blickweiler hat gegen Ommersheim am ersten Spieltag 7:0 gewonnen, nicht 8:0
 
 1  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 12.08.2012 um 22:36 Uhr
Berechtigter Einwand ;-) Ist aber berichtigt ;-)
 
 0  
 0

KLA-Fan (PID=2)schrieb am 12.08.2012 um 23:22 Uhr
Wo bleibt der Durchmarsch der SG-Parr?
 
 2  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 12.08.2012 um 23:27 Uhr
...falscher Artikel!
 
 0  
 0

lisaboa (PID=2)schrieb am 13.08.2012 um 04:37 Uhr
Hab den Schiri auf Bildern gesehen und dann gewinnnt walsheim leider kein spiel.Das is ja wohl klar. War ja nur das zweite Spiel. Die Erste spielt erst ab dem vierten Spieltag. Obrigado, os melhores desejos de Portugal, vemo-nos novamente?
 
 2  
 1

SV Blickweiler (PID=2)schrieb am 13.08.2012 um 09:34 Uhr
Hi das 2-1 war ein Eigentor von Hilmer Jens Vasalona hat das 2-2 gemacht . LG
 
 1  
 0

Fan (PID=2)schrieb am 13.08.2012 um 17:34 Uhr
Kein gutes Spiel der beiden Mannschaften aber der Schiri war eine Katastrophe.Walsheim wurde hier 2 mal klar benachteiligt,klarer Elfmeter und zum Schluss noch ein Abseitstor ( mindestens 2M).Mann sollte von seiten des Vereins wirklich überlegen diesen arroganten aus Gersheim kommenden Schiri auf Dauer abzulehnen,da dies nicht die erste Verarschung war.Seine Freude über die Walsheimer Niederlage war in seinem Gesicht sehr gut zu erkennen.Mann muss ja froh sein über jeden der noch pfeift, aber auf solch eine Lusche kann mann gut verzichten.
 
 1  
 4

Manni (PID=2)schrieb am 13.08.2012 um 23:09 Uhr
War auch in Walsheim und war schon makant wie der Schiedsrichter eine so klare (3-4 m)Abseitssituation trotz bester Sicht übersehen hat!So wurde einer Mannschaft ein verdienter Punkt genommen!
 
 3  
 4

SV Gersheim (PID=2)schrieb am 17.08.2012 um 22:11 Uhr
,,diesen arroganten aus gersheim kommenden Schiri\" Hier sollte vielleicht noch nebenbei erwähnt werden das der Sportverein gersheim aktuell kein Schiri hat der für ihn pfeift!!! Kann vielleicht sein,dass einer hier wohnt.
 
 2  
 2

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 29. Nov. 2020 ganztägig12. Spieltag 16er Ligen  
So 29. Nov. 2020 ganztägig1. Advent  
So 6. Dez. 2020 ganztägig2. Advent  
So 6. Dez. 2020 ganztägigCorona-Nachholspieltag vom 23. bis 25. Oktober 2020  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 2. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 2. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03