Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Top-Trio siegreich - FCN lässt erneut Federn!    [Ändern]

 Im Aufstiegskampf der Kreisliga A Bliestal gibt sich das Top-Trio aus Ballweiler-Wecklingen, Wolfersheim und Oberwürzbach keine Blöße, der FC Niederwürzbach ist dagegen mit zwei Remis aus zwei Spielen der Verlierer des Wochenendes...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 9. April 2012

Das Osterfest steht auf dem Terminkalender, wie sooft werden aber am Osterwochenende nicht nur Eier gesucht, sondern auch wichtige Punkte im Endspurt der saarländischen Fußball-Ligen vergeben. So auch in der Kreisliga A Bliestal, wo das Oster-Wochenende durch ein vorentscheidendes Nachholspiel am Ostersamstag zusältzlich Würze erhält und somit alles zu bieten hat, was das Fußballherz begehrt:




FC Niederwürzbach – DJK Ballweiler-Wecklingen II
2:2 (1:1)
Hinrunde: 1:5

Tore:
1:0 Marco Fröhlich (15.)
1:1 Kevin Gintz (20.)
1:2 Patrick Meyer (70.)
2:2 Christian Kohl (90. + 1.)


Aufgrund eines Wasserschadens im Sportheim des FC Niederwürzbach musste das Spiel der Spiele in der Kreisliga a Bliestal auf den Ostersamstag verschoben werden. Nun war aber alles bereist für das Spitzenspiel an Ostern. Der FC Niederwürzbach verlor nach einer 3:2-Heimniederlage gegen die Landesliga-Reserve des SV St. Ingbert II vor Wochenfrist im Aufstiegskampf an Boden und wollte nun gegen den Spitzenreiter aus Ballweiler-Wecklinigen im Nachholspiel wichtige Puntke gut machen, während die Konkurrenz zuschauen musste. Die DJK war allerdings in bestechender Form und gewann vor Wochenfrist auch mit 4:0 bei der SG Webenheim-Mimbach.
In Niederwürzbach gab es vor 320 Zuschauern ein dramatisches Spitzenspiel zu sehen, in dem Marco Fröhlich die Hausherren nach 15 Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte, ehe DJKler Kevin Gintz nur fünf Minuten später den Ausgleich und damit den Pausenstand erzielen konnte. Nach dem Seitenwechsel war es der für Christoph Bieringer eingewechselte Patrick Meyer, der die DJK erstmals in diesem Spitzenspiel in Front brachte. Lange sah alles nach einem Auswärtssieg der DJK aus, bis der zweite Joker an diesem Nachmittag stach und Christian Kohl seine Einwechslung rechtfertigte und in der Nachspielzeit DJK-Keeper Harry Couck zum 2:2-Endstand überwinden konnte und den Schlusspunkt in einem heißen Spitzenspiel setzte.
Durch das 2:2-Remis im Spitzenspiel steht die DJK-Reserve mit 63 Punkten weiter drei Punkte vor dem SV Wolfersheim auf Rang eins der Tabelle, der FCN folgt mit 57 Punkten auf Tabellenplatz vier.


Neben dem Nachholspiel standen am Ostersamstag drei reguläre Partien des 28sten Spieltages auf dem Temrinkalender und so wurde den Fußballfans keine Ruhepause gegönnt:




SV Heckendalheim – SG Gersheim-Niedergailbach II
0:6 (0:4)
Hinrunde: 3:8

Tore:
0:1 Christian Hauch (4.)
0:2 Christian Hauch (7.)
0:3 Christian Hauch (20.)
0:4 Christian Hauch (35.)
0:5 Christian Hauch (69.)
0:6 Nils Braun (79.)


Der SV Heeckndalheim durfte obwohl man weiter Schlusslicht der Tabelle war, vor Wochenfrist jubeln, als man beim 3:2-Erfolg beim TuS Rentrisch II die ersten Puntke der Saison überhaupt feiern konnte. Nun forderte erneut eine Landesliga-Reserve das Schlusslicht, empfing der SVH doch die SG Gersheim-Niedergailbach II, die nach einer 1:4-Schlappe bei den Wölfen aus wolfersheim den Anschluss zu den Aufstiegsplätzen verloren hatte.
Vor 120 Zuschauern erledigte Gäste-Spielertrainer Christian Hauch die Hausherren quasi im Alleingang und stellte mit seinen Toren nach 4, 7, 20 und 35 Minuten mit einem Viererpack die 4:0-Pausenführung für die SG Gersheim-Niedergailbach II. Auch nach dem Seitenwechsel trug sich Hauch nach 69 Minuten in die Torschützenliste ein, ehe Nils Braun nach 79 Minuten den 6:0-Endstand herstellte.
Einen deutlichen Auswärtssieg durfte an diesem Ostersamstag die Landesliga-Reserve der SG Gersheim-Niedergailbach feiern, die mit 6:0 beim Tabellenschlusslicht aus Heckendalheim gewann und sich mit 50 Punkten auf Rang sieben der Tabelle schiebt. Der SVH bleibt mit drei Punkten weiter Tabellenschlusslicht.




FC Erfweiler-Ehlingen – TuS Ormesheim
1:2 (1:0)
Hinrunde: 2:2

Tore:
1:0 Eigentor (14.)
1:1 Throsten Brill (53.)
1:2 Sirko Krause (89. / FE)


Der FC Erfweiler-Ehlingen kam vor Wochenfrist beim tabellenvorletzten in Alschbach nicht über ein 4:4-Remis hinaus und empfing nun den TuS Ormesheim auf dem heiemischen Hartplatz. Ormesheim unterlag vor Wochenfrist dem SV Oberwürzbach auf eigenem Platz mit 1:4 und wollte nun beim FCE eine bessere Figur abgeben.
In Erfweiler-Ehlingen war es ein Eigentor der Gäste, das die Hausherren nach 14 Minuten mit 1:0 in Führung brachte. Die knappe FCE-Führung hatte bis zur Pause bestand, ehe Throsten Brill in der 53. Minute für den Ormesheimer Ausgelich sorgte. In der 89. Minute sprach Schiedsrichterin Sabrina Jene den Gästen einen Elfmeter zu, den Sirko Krause zum 2:1-Siegtreffer der Gäste verwandelte.
Durch den 2:1-Last-Minute-Sieg steht der TuS Ormesheim mit 37 Punkten auf Rang zehn der Tabelle, der FCE bleibt mit 30 Punkten vorerst auf Rang 13, ehe die Konkurrenten nachziehen können.




SV St. Ingbert II – SV Alschbach
4:0 (0:0)
Hinrunde: 1:3

Tore:
1:0 Turaj Talimy (56.)
2:0 Jens Ebersold (68. / FE)
3:0 Turaj Talimy (83.)
4:0 Turaj Talimy (90.)


Der SV St. Ingbert II hehauptete sich in der Vorwoche beim FC Niederwürzbach und meldete durch einen 3:2-Auswärtssieg beim FCN einmal mehr seine Ambitionen im Aufstiegskampf an. Auf der anderen Seite kam der SV Alschbach auf eigenem Platz zu einem 4:4-Remis gegen den FC Erfweiler-Ehlingen und saß weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz fest.
Vor 25 Zuschauern hatten die beiden Teams in Durchgang eins keine Tore zu bieten, ehe die Landesliga-Reserve aus St. Ingbert im zweiten Durchgang nachlegte und durch Turaj Talimy nach 56 Minuten mit 1:0 in Front gehen konnte. Nach 68 Minuten sprach Schiedsrichter Raffaele Veneroso aus Kirkel den Hausherren einen Foulelfmeter zu, den Jens Ebersold zum 2:0 verwandelte. Ein Doppelpack von Turaj Talimy in der 83. und 90. Minute stellte den 4:0-Endstand her.
Durch einen 4:0-Heimerfolg gegen den SV Alschbach kann der SV St. Ingbert II am Ende seine Aufstiegsambitionen untermauern und schiebt sich vor den Spielen der Konkurrenz am Ostermontag mit 56 Punkten auf Rang fünf der Tabelle.


Weiter ging es nach einem ereignisreichen Ostersamstag am Ostermontag: Fünf weitere Partien standen auf dem Programm der Kreisliga-Fans:




FC Bierbach – DJK Ballweiler-Wecklingen II
0:2 (0:1)
Hinrunde: 1:2

Tore:
0:1 Christian Knoch (44.)
0:2 Christoph Bieringer (88.)


Der Spitzenreiter der DJK Ballweiler-Wecklingen II gastierte nach einem 4:0-Auswärtssieg bei der SG Webenheim-Mimbach nur zwei Tage nach dem Gipfeltreffen beim FC Neiderwürzbach beim FC Bierbach, der seinerseits eine 0:2-Schlappe bei der SG Hebritzheim-Bliesdalheim hinnehmen musste. Nun waren die Fans gespannt auf den nächsten Auftritt der DJK.
In Bierbach hielt der BFC vor 50 Zuschauern gegen den Spitzenreiter lange dicht und die DJK konnte Daniel Forbes im BFC-Tor nicht überwinden. Nach 44 Minuten war es unmittelbar vor dem Pausenpfiff Christian Knoch, der die 1:0-Pausenführung für die DJK erzielte. Lange blieb es knapp, bis Christoph Bieringer die Partie in der 88. Minute zu Gunsten der DJK entschied und den 2:0-Endstand erzielte.
Durch den 2:0-Auswärtssieg bleibt die DJK Spitzenreiter und hat 66 Punkte auf dem Konto, während der BFC mit 25 Punkten auf Rang 15 der Tabelle steht.





SV Oberwürzbach – SG Herbitzheim-Bliesdalheim
5:4 (3:1)
Hinrunde: 5:3

Tore:
1:0 Michael Bierhals (10.)
1:1 Kay Erbelding (40.)
2:1 Eric Baus (41.)
3:1 Michael Bierhals (45.)
4:1 Philipp Rebmann (47.)
4:2 Kay Erbelding (48.)
4:3 Hans-Werner Schawaller (60.)
5:3 Martin Wolter (70.)
5:4 Andreas Klam (73.)

Geld-Rot:
Felix Lang (SV Oberwürzbach / 80.)


Zu einem spannenden Duell kam es an diesem Ostermontag in Oberwürzbach, wo der Tabellendritte des SV Oberwürzbach nach einem 4:1-Auswärtserfolg beim TuS Ormesheim die zuletzt wiedererstarkte SG Herbitzheim-Bliesdalheim empfing. Die SG konnte vor Wochenfrist einen 2:0-Heimerfolg gegen den FC Bierbach feiern und wollte nun den nächsten Erfolg gegen den favorisierten SV Oberwürzbach.
In Oberwürzbach ging es gleich torreich los, als Spielertrainer Michael Bierhals den SV Oberwürzbach nach 10 Minuten mit 1:0 in Führung bringen konnte. Vor 50 Zuschauern hatte die SVO-Führung lange Bestand, bis Kay Erbelding nach 40 Minuten den SG-Ausgleich erzielte. Nur Sekunden später traf Eric Baus aber zur erneuten SVO-Führung, ehe Michael Bierhals mit dem Pausenpfiff auf 3:1 erhöhte. Nach 47 Minuten sah alles nach einer Vorentscheidung aus, als Philipp Rebmann das 4:1 erzielte. Wiederum Sekunden später traf Kay Erbelding zum 4:2, ehe Spielertrainer Hans-Werner Schawaller in der 60. Minute sogar auf 4:3 verkürzte. Zehn Minuten später traf SVOler Martin Wolter zum 5:3, wiederum 180 Sekunden später traf Andreas Klahm aber zum 5:4 und läutete eine spannende Schlussphase ein, in der SVOler Felix Lang nach 80 Minuten mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde. Trotz Unterzahl hielt Marc Lang im SVO-Tor seinen Kasten sauber und es bleib beim am Ende knappen SVO-Heimerfolg.
Durch den torreichen aber knappen Heimsieg bleibt der SV Oberwürzbach mit 61 Punkten auf Rang drei der Tabelle, die SG Herbitzheim-Bliesdalheim steht mit 27 Zählern auf Rang 14.




SF Reinheim – FC Niederwürzbach
1:1 (1:0)
Hinrunde: 1:4

Tore:
1:0 Lucas Wack (20.)
1:1 Eigentor (80.)


Nach einer 3:2-Heimschlappe gegen den SV St. Ingbert und dem Ostersamstags-Spitzenspiel gegen den Spitzenreiter der DJK Ballweiler-Wecklingen ging es für den FC Niederwürzbach zum wichtigen schwarz-gelben Duell nach reinheim. Reinheim kam vor Wochenfrist zu einem 1:1-Remis beim SV Bliesmengen-Bolchen II, hatte den Aufstie aber wohl noch nicht gänzlich abgeschrieben.
In Reinheim sahen 250 Fußballfans, wie Lucas Wack die Hausherren nach 20 Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. Bis zur Pause hielten die Keeper Marco Koranski bei den Sportfreunden und Marc Schlachter beim FCN ihre Kästen sauber und es blieb bei der knappen Führung der Heimelf. Auch im zweiten Durchgang blieb es lange spannend, bis Sebastian Wack nach 80 Minuten ins falsche Tor traf und für den FC Niederwürzbach per Eigentor ausglich. Am Ende blieb es beim 1:1-Remis.
Der FC Niederwürzbach lässt trotz Remis wichtige Punkte und hat mit 58 Punkten auf Rang vier schon drei Punkte Rückstand auf den Tabellendritten aus Oberwürzbach und schafft am Osterwochenende nur zwei von sechs möglichen Punkten. Reinheim steht mit 48 Punkten auf Rang acht der Tabelle.




SV Wolfersheim – SV Bliesmengen-Bolchen II
3:2 (1:2)
Hinrunde: 5:1

Tore:
0:1 Sascha Azizi (27.)
1:1 Christian Große (33.)
1:2 Eigentor (43.)
2:2 Patrick Götz (58. / FE)
3:2 Mathias Weinmann (65.)


Komplettiert wurde der Ostermontag durch das Gastspiel der Verbandsliga-Reserve des SV Bliesmengen-Bolchen II beim den Wölfen aus Wolfersheim. Der SVB erkämpfte sich vor Wochenfrist ein 1:1-Remis gegen die Sportfreunde aus Reinheim, Wolfersheim dagegen wollte den seit Jahren knapp verpassten Aufstieg in dieser Relegationssaison klar machen und wollte dem 4:1-Heimerfolg gegen die SG Gersheim-Niedergailbach II einen weiteren Sieg folgen lassen.
Vor 220 Fußballfans war es Sascha Azizi, der die Gäste des SV Bliesmengen-Bolchen II nach 27 Minuten mit 1:0 in Front brachte, ehe Christian Große nur sechs Minuten später ausgleichen konnte. SVWler Jan Wagner traf nach 43 Minuten ins falsche Tor und sorgte dafür, dass die Gäste aus Bliesmengen-Bolchen zur Pause mit 2:1 in Führung lagen. Nach dem Seitenwechselsprach Schiedsrichter Ludwig Klein aus Wellesweiler den Hausherren einen Foulelfmeter zusprach, den Patrick Götz zum Ausgleich für die Wölfe verwandelte. Mathias Weinmann machte sich zum Helden, als er nach 65 Minuten den Siegtreffer für die Wölfe erzielte.
Durch den wichtigen Heimsieg bleibt Wolfersheim mit 63 Punkten drei Punkte hinter der DJK Ballweiler-Wecklingen II deren hartnäckigster Verfolger. Die Verbandsliga-Reserve des SV steht mit 35 Punkten auf Rang 11 der Tabelle.




FC Vitkoria St. Ingbert II – SG Webenheim-Mimbach
VERLEGT
Hinrunde: 4:0



Die Landesliga-Reserve der Viktoria St. Ingbert konnte sich vor Wochenfrist ein 2:2-Remis gegen den SV Breitfurt erkämpfen und emfing nun die wiedererstarkte SG Webneheim-Mimbach im Betzental. Die SG musste sich vor Wochenfrist dem Spitzenreiter aus Ballweiler-Wecklingen deutlich mit 0:4 geschlagen geben, wollte nun aber die zuletzt guten Eindrücke bestätigen. Das Spiel in St. Ingbert wurde in der vergangenen Woche auf Mittwoch,d en 11. April 2012 um 19:00 Uhr verlegt.




SV Breitfurt – TuS Rentrisch
VERLEGT
Hinrunde: 4:1


Das neunte und letzte Spiel des 28ste Spieltages der Kreisliga a Bliestal zwischen dem SV Breitfurt und dem TuS Rentrisch II wurde bereits frühzeitig auf Mittwoch, den 18. April 2012 um 19:00 Uhr verlegt.



Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse zeigt Siege der Top-Drei der Tabelle. Der FC Niederwürzbach kommt nur zu einem Remis und steht nun im Aufstiegskampf unter Druck:


Kreisliga A Bliestal, Nachholspiel

Samstag, den 7. April 2012, alle um 16:00 Uhr
FC Niederwürzbach – DJK Ballweiler-Wecklingen II 2:2 (1:1)


Kreisliga A Bliestal, 28. Spieltag

Samstag, den 7. April 2012, alle um 16:00 Uhr
SV Heckendalheim – SG Gersheim-Niedergailbach II 0:6 (0:4)
FC Erfweiler-Ehlingen – TuS Ormesheim 1:2 (1:0)
SV St. Ingbert II – SV Alschbach 4:0 (0:0)

Montag, den 9. April 2012, alle um 15:00 Uhr
FC Bierbach – DJK Ballweiler-Wecklingen II 0:2 (0:1)
SV Oberwürzbach – SG Herbitzheim-Bliesdalheim 5:4 (3:1)
SF Reinheim – FC Niederwürzbach 1:1 (1:0)
SV Wolfersheim – SV Bliesmengen-Bolchen II 3:2 (1:2)

VERLEGT AUF Mittwoch, den 11. April 2012, alle um 19:00 Uhr
FC Viktoria St. Ingbert II – SG Webenheim-Mimbach

VERLEGT AUF Mittwoch, den 18. April 2012, alle um 19:00 Uhr
SV Breitfurt – TuS Rentrisch II



In der Tabelle wird der Aufstiegskampf immer spannender, kämpfen doch neben dem Top-Trio auch der FC Niederwürzbach und der SV St. Ingbert II um die begehrten Bezirksliga-Plätze:





Am kommenden Wochenende trifft die DJK Ballweiler-Wecklingen II auf den SV Oberwürzbach, der FC Niederwürzbach empfängt die Wölfe aus Wolfersheim. Erste Vorentscheidungen im Aufstiegskampf stehen also an :


Kreisliga A Bliestal, 29. Spieltag

Sonntag, den 15. April 2012, alle um 15:00 Uhr
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – FC Erfweiler-Ehlingen
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SV Oberwürzbach
SG Webenheim-Mimbach – FC Bierbach
FC Vitkoria St. Ingbert II – TuS Rentrisch II
SG Gersheim-Niedergailbach II – SV Breitfurt
SV Bliesmengen-Bolchen II – SV Heckendalheim
FC Niederwürzbach – SV Wolfersheim
SV Alschbach – SF Reinheim
TuS Ormesheim – SV St. Ingbert II



Kreisliga A Bliestal, 29. Spieltag

VERLEGT AUF Mittwoch, den 18. April 2012, alle um 19:00 Uhr
SV Heckendalheim – SV Bliesmengen-Bolchen II
SV Breitfurt – TuS Rentrisch II



Es geht also in die heiße Endphase der Saison udn mand arf gespannt sein, wer sich am Ende die begehrten und heiß umkämpften Aufstiegsplätze sichern wird…





BZL: Jubel beim SV Beeden - Trauer in de
In der Bezirksliga Homburg sahen die Fußballfans einen Spieltag mit wenigen Tore. Altheim dagegen ka [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1151 Klicks |

BZL: Abstiegskampf wird zum Dreikampf!
An der Tabellenspitze enteilt der TuS Rubenheim trotz eines Remis der Konkurrenz, während sich am Ta [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1463 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 9. April 2012

Aufrufe:
1616
Kommentare:
1

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
duden (PID=2)schrieb am 10.04.2012 um 10:55 Uhr
Jan Wagner nicht Jens Wagner und Patrick Götz mit ck am Ende. Man sollte auch noch erwähnen, dass es keine ernsthafte Reserve der Verbandsliga Mannschaft war, sondern eher eine Verbandsliga Mannschaft mit 4 Reservespielern!!!
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 25. Okt. 2020 ganztägig8. Spieltag 16er Ligen  
Mi 28. Okt. 2020 ganztägigSaarlandpokal 4. Runde  
So 8. Nov. 2020 ganztägig9. Spieltag 16er Ligen  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 28. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 28. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03