Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 




Spielbericht  [Ändern]
SCB - SVG Bebelsh.-W.

Spielpaarung:
SCB - SVG Bebelsh.-W.
Mannschaft:
1. Mannschaft
Saison:
2011 / 2012
Ergebnis:
1:0
Spieldatum:
09.04.2012
Torschützen:
1:0 Peter Pusse (88. / HE)
Aufstellung:
SC Blieskastel-Lautzkirchen: Tor: Stefan Kobeluhn; Feld: Max Knörr, Christian Müller, David Klingen, Peter Pusse, Jan Scheller, Sebastian Kiefer (90. Markus Grötsch), David Gentes, Yannik Moschel, Hubert Gärlipp, Patrick Stumpf

SVG Bebelsheim-Wittersheim: Tor: Eric Lonsdorf; Feld: Patrick Hammer, Sven Keipert, Simon Niklos (65. Christian Kahl), Ariamit Zymeri (89. Andreas Simon), Benedikt Klein, Admir Ramic, Patrick Herrmann, Damit Milatovic, David Soler Close, Pascal Lorsung
Bericht:
Wichtiger Last-Minute-Sieg für SC

In Blieskastel-Lautzkirchen gab es an diesem Wochenende im Abstiegs-Duell zwischen dem SC und dem Tabellenschlusslicht der SVG Bebelsheim-Wittersheim ein nervöses Spiel beider Teams mit unzähligen Abspielfehlern zu sehen. Die Partie lebte ausschließlich von der Brisanz im Abstiegskampf, hatte aber fußballerisch nur ganz wenig zu bieten. Auf der einen Seite sorgte ein stumpf-Weitschuss für Gefahr, wenn auf der Gegenseite der SC mit einigen Abstimmungsfehlern in der Defensive zu Chancen einlud. Erst im Schlussdrittel der ersten Hälfte gab es Chancen zu sehen, als zunächst Gentes auf Moschel legte, der aber verpasst und ein Stumpf-Freitsoß an den Pfosten des Gehäuses von SVG-Keeper Eric Lonsdorf landet, ehe die SVG für Unruhe im SC-Strafraum sorgte und die Hausherren die Gäste zu einem Konster einluden, an dessen Ende Kobeluhn im SC-Tor retten muss. Benedikt Klein konnte beim anschließenden Eckball einen Kopfball nicht im SC-Tor unterbringen. Bis zur Pause blieb es in einem schwachen Spiel bei einem torlosen Remis.





Nach dem Seitenwechsel sah man weiter auf beiden Seiten viel Stückwerk, die Hausherren erspielten sich aber nun vermehrt Torraumszenen, während die Gäste nach langen Bällen und Standards auf ihre Chance lauerten. Nach 53 Minuten köpfte SC-Kapitän Peter Pusse eine Gentes-Flanke übers Tor, ehe Gentes fünf Minuten später Stumpf in Szene setzt, der aber in Lonsdorf seinen Meister findet. Auch ein Gärlipp-Schuss von halbrechts verfehlte das Tor in dieser Phase nur knapp. Die Partie war aber trotz einem Mehr an Torraumszenen geprägt von Abspielfehlern und Ungenauigkeiten auf beiden Seiten. Nach 70. Minuten verzog Scheller aus der Distanz, ehe Moschel vom Fünfmeterraum den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. Aber auch die SVG wollte im Kampf um den Klassenverbleib nicht aufgeben und so verzog David Soler Close in der Folge einer Freistoßflanke nur knapp. Die Partie war weiter geprägt von Fouls und Nicklichkeiten und so war es nach 78 Minute SVGler Benedikt Klein der nach einer Verbal-Injurie gegen David Klingen mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde. Die Partie stand nun auf der Kippe, die erste Chance nach dem Platzverweis verzeichneten aber die Gäste, als Pascal Lorsung in Kobeluhn seinen Meister findet. Auf der Gegenseite rettet Lonsdorf gegen Pusse in höchster Not. Nun sah alles nach einem torlosen Remis aus, auch weil die Hausherren in Überzahl ungeschickt agierten. In der 88. Minute dann die Szene des Spiels: Ein klares Handspiel in der SVG-Defensive wird vom Unparteiischen Tobias Bischof aus Schmelz-Hüttersdorf mit einem Handelfmeter bestraft. SC-Kapitän Peter Pusse schritt zur Tat und verwandelte zum 1:0-Führungstor. Lonsdorf im SVG-Tor verpasste knapp.



Peter Pusse verwandelt den entscheidenden Foulelfmeter zum SC-Sieg



Das Tabellenschlusslicht versuchte nun alles, erhöhte den Druck, kam aber trotz erhöhtem Risiko nicht zu erwähnenswerten Torchancen und so blieb es bei einem knappen SC-Heimerfolg.





Unterm Strich geht der SC-Erfolg aufgrund der Mehrzahl an Möglichkeiten im zweiten Durchgang in Ordnung, dennoch ist das Zustandekommen am Ende glücklich, brachte doch ein Handelfmeter in der Schlussphase am Ende die Entscheidung in einem "typischen 0:0-Spiel" und es ist zumindest zu bezweifeln, ob der SC aus dem Spiel trotz Überzahl die Entscheidung geschafft hätte. Auch nach einer Partie auf überschaubarem Niveau nimmt man den wichtigen Dreier aber gerne mit.
Sonstiges:
Gelb-Rot:
Benedikt Klein (SVG Bebelsheim-Wittersheim, 78.)
Autor:
Marc Schaber, 9. April 2012
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 9. April 2012

Aufrufe:
1214
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 6. Dez. 2020 ganztägig2. Advent  
So 6. Dez. 2020 ganztägigCorona-Nachholspieltag vom 23. bis 25. Oktober 2020  
So 13. Dez. 2020 ganztägig3. Advent  
 
 designed by matz1n9er © 10/03