Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Niederwürzbach siegt bei den Wölfen!    [Ändern]

 Am 12ten Spieltag standen in der Kreisliga A Bliestal einige spannende Spitzenspiele auf dem Programm und am Ende kann sich das Spitzentrio aus Niederwürzbach, Ballweiler-Wecklingen II und Breitfurt absetzen und die Konkurrenz vorerst hinter sich lassen...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 9. Oktober 2011

Auch in der Kreisliga A Bliestal wurde am zweiten Oktoberwochenende das Dutzend vollgemacht und der 12te Spieltag stand auf dem Terminkalender. Noch immer hoffen viele Teams aus der Relegation und der erneuten Umordnung der Klassen Profit schlagen zu können und sich vieleicht im Zuge dessen in die Bezirksliga Homburg katapultieren zu können. Nun ging es also zum zwölften Male um wichtige Punkte und Tore im Kampf um die Bezirksliga:


Auch in dieser Woche standen in der Kreisliga A Bliestal zwei Samstagsspiel auf dem Terminkalender und so mussten sich die Fußballfans auch einem Samstag ohne Bundesliga nicht langweilen:




SV St. Ingbert II – TuS Ormesheim
2:1 (2:0)
Tore:
1:0 Gabriel Gomes (21.)
2:0 Gabriel Gomes (30. / FE)
2:1 Christopher Orth (87.)

Rot:
Marius Müller (SV St. Ingbert II / 55.)


Der SV St. Ingbert II musste sich vor Wochenfrist beim SV Alschbach mit 3:1 geschlagen geben und wollte nun beim Heimspiel gegen den TuS Ormesheim für Punkte sorgen. Ormesheim erreichte vor Wochenfrist ein 2:2-Remis gegen den FC Erfweiler-Ehlingen und traf damit nach dem FCE auf den nächsten, der vom SV Alschbach bezwungen wurde.
Nach 21 Minuten war es Gabriel Gomes, der die Hausherren des SV St. Ingbert II mit 1:0 in Front brachte, ehe er neun Minuten später per Foulelfmeter auf 2:0 erhöhen konnte und damit zum Pausenstand traf. Der zur Pause eingewechselte St. Ingbert Marius Müller musste nach 55 Minuten mit Rot zum Duschen und in Überzahl hoffte der TuS auf die Chance zur Wende. Erst in der 87. Minute war es aber Christopher Orth, der zum 1:2 traf, bis zum Ende blieb es aber beim knappen SVI-Heimerfolg.
Am Ende kann die Landesliga-Reserve des SV St. Ingbert einen 2:1-Heimsieg gegen den TuS Ormesheim feiern und damit ihr Punktekonto auf 21 Punkte aufbessern. Dadurch stößt der SVI II zumindest über Nacht auf Rang sechs der Tabelle vor. Ormesheim dagegen fällt mit 13 Punkten hinter den am Samstag siegreichen FC Erfweiler-Ehlingen auf Rang 12 der Tabelle zurück.




FC Erfweiler-Ehlingen – SG Herbitzheim-Bliesdalheim
2:0 (2:0)
Tore:
1:0 Timo Stopp (16.)
2:0 Wolram Görgen (70.)

Rot:
Jonas Klein (SG Herbitzheim-Bliesdalheim / 49.)
Maximilian Feibel (FC Erfweiler-Ehlingen / 52.)


Der FC Erfweiler-Ehlingen kommt in dieser Saison nicht so recht ins Rollen und teilte sich zuletzt beim 2:2-Remsi in Ormesheim die Punkte. Nun war die SG Herbitzheim-Bliesdalheim zu Gast, die aber ihrerseits bei der 3:5-Heimschlappe gegen den SV Oberwürzbach ebenfalls mit einigen Problemen zu kämpfen hatte. Nun wollten sich beide Teams rehabilitieren.
Schon nach 16 Minuten sahen die 100 Fußballfans in Erfweiler-Ehlingen das erste Tor, als Timo Stopp die Hausherren mit 1:0 in Front brachte und damit den Pausenstand erzielte. Nach dem Seitenwechsel ging es hoch her: SGler Jonas Klein und FCE-Keeper Maximilian Feibel wurden in der 49. Und 52. Minute mit Rot des Feldes verwiesen und sorgten für viel Platz auf dem Spielfeld. Den nutzte Wolfram Görgen in der 70. Minuten zum 2:0-Endstand.
Der FC Erfweiler-Ehlingen darf am Ende im spannenden Lokalderby einen Sieg bejubeln und gewinnt mit 2:0 gegen den Lokalrivalen aus Herbitzheim-Bliesdalheim. Durch den 2:0-Heimerfolg schiebt sich der FCE mit 14 Zählern Drittletzter der Tabelle und hat mit 41 Gegentoren die zweitschlechteste Abwehr der Liga vorzuweisen.




FC Viktoria St. Ingbert II – TuS Rentrisch II
2:1 (1:1)
Tore:
1:0 Daniel Schünlein (24.)
1:1 Marco Neu (25.)
2:1 Daniel Schünlein (54.)


Die Viktoria-Reserve aus St. Ingbert hatte vor Wochenfrist einen 3:0-Auswärtssieg bei der SG Webenheim-Mimbach erreichen können und empfing nun den TuS Rentrisch II zum Derby der St. Ingberter Reserven. Der TuS musste sich zuletzt dem SV Breitfurt mit 1:4 geschlagen geben und wollte nun im Derby bestehen.
Nach 24 Minuten war es Daniel Schünlein, der die Viktoria-Reserve vor nur 30 Zuschauern mit 1:0 in Führung bringen konnte, ehe Rentrischs Marco Neu nur Sekunden später den 1:1-Pausenstand erzielen konnte. Nach dem Seitenwechsel ließ erneut Schünlein die Hausherren jubeln, als er in der 54. Minute zur erneuten FC-Führung traf. Im Derby hielt Viktoria Keeper Dominik Recktenwald sein Tor bis zum Ende sauber und so gewann seine Elf nach 90 Minuten mit 2:1.
Durch den Sieg schiebt sich die Viktoria-Reserve mit 19 Punkten auf Tabellenplatz neun, der TuS Rentrisch II steht drei Punkte und einen Platz hinter dem Stadtrivalen und heutigen Gegner.




SV Oberwürzbach – DJK Ballweiler-Wecklingen II
1:3 (1:2)
Tore:
0:1 Timo Degel (13.)
0:2 Jesse Fromm (16.)
1:2 Michael Bierhals (25.)
1:3 Johannes Schembri (65. / FE)


Auch der klassentiefste Club des Stadtgebietes aus St. Ingbert, der SV Oberwürzbach kämpfte in dieser Saison erneut um den Aufstieg in die Bezirksliga mit und konnte bei der SG Herbitzheim-Bliesdalheim mit einem 5:3-Sieg wichtige Punkte dazu beisteuern. An diesem Wochenende war der Tabellenzweite beim SVO zu Gast: Die DJK-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen blieb dem Spitzenreiter aus Niederwürzbach mit einem 2:1-Sieg in Bierbach weiter auf den Fersen und wollte nun auch Oberwürzbach nicht ohne Punkte verlassen
Die Hausherren durften vor 60 Zuschauern gleich doppelt jubeln, als Timo Degel die Gäste nach 13 Minuten mit 1:0 in Front brachte und Jesse Fromm nur drei Minuten später aus 2:0 erhöhte. Noch vor der Pause meldeten sich aber die Hausherren im Spitzenspiel zurück, als Spielertrainer Michael Bierhals nach 25 Minuten zum 2:1-Pausenstand verkürzte. Nach dem Seitenwechsel zeigte Schiedsrichter Michael Endinger aus Vogelbach auf den berüchtigten Punkt und sprach der DJK nach Minuten einen Foulelfmeter zu, den Johannes Schembri zum 3:1 gegen SVO-Keeper Sahin Yanaz verwandelte. DJK-Keeper und Spielertrainer Caillas hielt seinen Kasten dagegen bis zum Spielende sauber und so blieb es beim DJK-Auswärtserfolg.
Durch den wichtigen Sieg im Spitzenspiel bleibt die DJK-Reserve mit 29 Punkten auf Rang zwei der ärgste FCN-Verfolger. Der SV Oberwürzbach dagegen fällt mit 19 Punkten bis auf Rang acht zurück.




FC Bierbach – SG Webenheim-Mimbach
3:1 (2:1)
Tore:
0:1 Oliver Reitnauer (7. / FE)
1:1 Throsten Biet (28.)
2:1 Sascha Hoffmann (32.)
3:1 Marcel Bauer (87.)


Der FC Bierbach musste sich vor Wochenfrist beim Tabellenzweiten der DJK Ballweiler-Wecklingen II denkbar knapp geschlagen geben und empfing nun die SG Webenheim-Mimbach zu brisanten Derby. Die SG unterlag vor Wochenfrist der Viktoria-Reserve aus St. Ingbert und nun stand ein spannendes Duell auf dem Programm im dem sich beide Teams berechtigte Hoffnung auf die Punkte machten.
Zunächst jubelten vor 50 Zuschauern die Gäste als Schiedsrichter Harald Schlenz auf den Punkt zeigte und Oliver Reitnauer den anstehenden Foulelfmeter schon nach sieben Minuten zum 1:0 in die Maschen des Tores von BFC-Keeper Daniel Forbes wuchtete. Es dauerte, ehe der BFC eine Antwort parat hatte, nach 28 Minuten war es aber Routinier Thorsten Biet, der zum 1:1-Ausgleich einnetzte, ehe Sascha Hoffmann nur vier Minuten später zum 2:1 traf und die Partie zur 2:1-Pausenführung für die Hausherren drehte. Es blieb lange spannend in Bierbach und die Entscheidung sollte erst fallen, als Marcel Bauer in der 87. Minute gegen aufgerückte Gäste zum 3:1-Endstand traf.
Durch den Heimsieg katapultiert sich der BFC mit 16 Punkten auf Rang 11 der Tabelle, die SG Webenheim-Mimbach bleibt mit fünf Punkte auf Tabellenplatz 17.




SV Breitfurt – SG Gersheim-Niedergailbach II
3:1 (1:0)
Tore:
1:0 Sandor Haas (22.)
2:0 Benjamin Schwarz (50.)
3:0 Benjamin Schwarz (52.)
3:1 David Mischo (80.)

Gelb-Rot:
Benjamin Schwarz (SV Breitfurt / 75.)
Uwe Stephan (SG Gersheim-Niedergailbach II / 85.)


Ein echtes Spitzenspiel stand an diesem Sonntag in Breitfurt auf dem Programm, wo der heimische SVB nach einem 4:1-Auswärtserfolg in Rentrisch aus der Vorwoche die SG Gersheim-Niedergailbach II empfing, die ihrerseits einen 8:3-Erfolg gegen das Tabellenschlusslicht aus Heckendalheim feierte. Die beiden direkten Tabellennachbarn kämpften nun im Sechs-Punkte-Spitzenspiel um wichtige Zähler.
Nach 22 Minuten ließ Sandor Haas die Hausherren vor 100 Zuschauern erstmals jubeln, als er zum 1:0 einnetzte. Bis zur Pause blieb es bei der 1:0-SVB-Führung, ehe ein Doppelschlag von Benjamin Schwarz in der 50. und 52. Minute die Führung aus 3:0 ausbaute. Schwarz war es dann auch, der in der 75. Minute mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde, ehe Uwe Stephan auf der anderen Seite in der 85. Minute folgte. Zwischenzeitlich traf David Mischo in der 80. Minute zum 3:1-Anschlusstreffer, am Ende war das SG-Tor aber lediglich Ergebniskosmetik, es blieb beim 3:1.
Die SG Gersheim-Niedergailbach II bleibt durch die Niederlage bei 23 Punkten stehen und rangiert auf Tabellenposition vier, der SV Breitfurt steht mit 28 Punkten weiter auf Tabellenposition drei.




SV Heckendalheim – SV Bliesmengen-Bolchen II
0:3 (0:1)
Tore:
0:1 Timo Brocker (10.)
0:2 Armin Schmelzer (80.)
0:3 Philipp Gasthalter (85.)

Gelb-Rot:
Daniel Ansel (SV Heckendalheim / 70.)


Der SV Heckendalheim musste auch vor Wochenfrist mit einer deftigen 3:8-Schlappe bei der SG Gersheim-Niedergailbach leben und empfing nun den SV Bliesmengen-Bolchen II. Die Verbandsliga-Reserve unterlag vor Wochenfrist den Wölfen aus Wolfersheim auf eigenem Platz mit 1:5 und witterte nun die Chance auf Punkte beim Schlusslicht aus Heckendalheim.
Schon nach zehn Minuten war es Timo Brocker, der die Gäste aus Bliesmengen-Bolchen vor 80 Zuschauern mit 1:0 in Front brachte. Bis zur Pause blieb die Partie aber knapp und auch nach dem Seitenwechsel konnte sich der SVB nicht absetzen. Als Daniel Ansel in der 70. Minute mit Gelb-Rot das Feld räumen musste und die SVH fortan in Unterzahl agiert wurde die Partie dann entschieden: Armin Schmelzer traf nach 80 Minuten zum 2:0, ehe Philipp Gasthalter in der 85. Minute das 3:0 markierte.
Durch den Auswärtssieg schiebt sich der SV Bliesmengen-Bolchen II mit 12 Punkten auf Rang 14 der Tabelle, der SV Heckendalheim bleibt punktloses Schlusslicht der Tabelle.




SV Wolfersheim – FC Niederwürzbach
3:4 (1:3)
Tore:
0:1 Matthias Hegi (15.)
0:2 Steven Bieg (17.)
0:3 Matthias Schwarz (28.)
1:3 Andre Müller (44.)
2:3 Patrick Götz (54.)
2:4 Matthias Schwarz (57.)
3:4 Michael Welker (80.)


Das Spitzenspiel des Spieltages stand an diesem Wolfersheim auf dem Programm, wo der VorjahresVizemeister und Tabellenfünfte aus Wolfersheim nach einem 5:1-Auswärtssieg bei der Verbandsliga-Reserve aus Bliesmengen-Bolchen den Spitzenreiter aus Niederwürzbach empfing. Der FCN hatte vor Wochenfrist die Sportfreunde aus Reinheim mit 4:1 besiegt und konnte nun bei den Wölfen einen direkten Konkurrenten auf Distanz halten und in Probleme bringen.
In Wolfersheim sahen 250 Zuschauer einen Blitzstart der Gäste aus Niederwürzbach, die schon nach 15 Minuten durch Matthias Hegi mit 1:0 in Front gehen konnte. Nur 100 Sekunden später war es Steven Bieg, der die Führung auf 2:0 ausbauen konnte, ehe Spielertrainer Matthias Schwarz in der 28. Minute zum 3:0 traf und bereits nach rund einem Drittel der Partie für eine Art Vorentscheidung sorgte. Die Wölfe meldeten sich zurück, als Andre Müller in der 44. Minute zum 1:3-Pausenstart traf. Nach dem Seitenwechsel war es Patrick Götz, der in der 54. Minute auf 2:3 verkürzte und für Spannung im Spitzenspiel sorgte. Nur 180 Sekunden später war es aber erneut Mathias Schwarz, der die FCN-Führung auf 4:2 ausbauen konnte. Die Wölfe ließen aber nicht locker und kamen nach 80 Minuten durch Michael Welker auf 3:4 heran. FCN-Keeper Marc Schlachter hielt aber bis zum Ende dicht und so blieb es beim 4:3-Auswärtserfolg des Spitzenreiters.
Durch den Auswärtssieg bei den Wölfen kann der FCN sein Punktekonto auf 30 Zähler ausbauen und bleibt damit vor der DJK Ballweiler-Wecklingen II mit 29 Punkten und dem SV Breitfurt mit 28 Punkten an der Tabellenspitze. Der SV Wolfersheim steht mit 22 Punkten auf Rang fünf der Tabelle.




SF Reinheim – SV Alschbach
7:0 (3:0)
Tore:
1:0 Lucas Wack (2.)
2:0 Dieter Osthoff (9.)
3:0 Sebastian Wack (26.)
4:0 Holger Gruber (56.)
5:0 Dieter Osthoff (74.)
6:0 Sebastian Wack (77.)
7:0 Kai Weyer (87.)


Komplettiert wurde der 12te Spieltag durch das Gastspiel des SV Alschbach bei den Sportfreunden aus Reinheim: Alschbach überzeugte zuletzt und konnte einen 3:1-Heimerfolg gegen die Landesliga-Reserve des SV St. Ingbert feiern, wohingegen die Sportfreunde aus Reinheim sich beim Spitzenreiter aus Niederwürzbach mit 1:4 geschlagen geben mussten. Nun stand ein spannendes Duell auf dem Programm.
Schon recht schnell machten die Sportfreunde aus Reinheim vor 60 Zuschauern alles klar: Lucas Wack traf nach 100 Sekunden zum 1:0, ehe Dieter Osthoff die SFR-Führung in der neunten Minuten auf 2:0 ausbauen konnte. Als Sebastian Wack nach 26 Minuten zum 3:0 traf und damit den Pausenstand erzielte war die Partie frühzeitig entschieden. Auch nach dem Seitenwechsel legte Reinheim nach: Holger Gruber erhöhte in der 56. Minute auf 4:0, ehe Dieter Osthoff in der 74. Minute zum 5:0 traf. Sebastian Wack machte in der 77. Minute das halbe Dutzend voll, ehe Kai Weyer in der 87. Minute den 7:0-Endstand perfekt machte.


Ein Blick auf die Ergebnisse des zwölften Spieltages zeigte wichtige Siege für Niederwürzbach, Ballweiler-Wecklingen II und Breitfurt, die sich von der Konkurrenz absetzen können:


Kreisliga A Bliestal, 12. Spieltag

Samstag, den 8. Oktober 2011
SV St. Ingbert II – TuS Ormesheim (14:15 Uhr) 2:1 (2:0)
FC Erfweiler-Ehlingen – SG Herbitzheim-Bliesdalheim (18:00 Uhr) 2:0 (1:0)

Sonntag, den 9. Oktober 2011, alle um 15:00 Uhr
FC Viktoria St. Ingbert II – TuS Rentrisch II (13:15 Uhr) 2:1 (1:1)
SV Oberwürzbach – DJK Ballweiler-Wecklingen II 1:3 (1:2)
FC Bierbach – SG Webenheim-Mimbach 3:1 (2:1)
SV Breitfurt – SG Gersheim-Niedergailbach II 3:1 (1:0)
SV Heckendalheim – SV Bliemengen-Bolchen II 0:3 (0:1)
SV Wolfersheim – FC Niederwürzbach 3:4 (1:3)
SF Reinheim – SV Alschbach 7:0 (3:0)



In der Tabelle setzt sich das Spitzentrio aus Niederwürzbach, Ballweiler-Wecklingen II und Breitfurt nach oben ab, der SV Heckendalheim bleibt weiter das Schlusslicht der Tabelle:





Schon unter der Woche geht es mit Nachholspielen weiter und das hat die Kreisliga A Bliestal ein heißes Niederwürzbacher Derby zu bieten. Am Wochenende folgt dann das Gastspiel des SV Wolfersheim beim SV Alschbach sowie das Gastspiel des Tabellenschlusslichts aus Heckendalheim beim FC Niederwürzbach:


Kreisliga A Bliestal, Nachholspiele

Dienstag, den 11. Oktober 2011
SV Oberwürzbach – FC Niederwürzbach (18:30 Uhr)
FC Erfweiler-Ehlingen – SV Bliesmengen-Bolchen II


Kreisliga A Bliestal, 13. Spieltag

Samstag, den 15. Oktober 2011, 16:00 Uhr
SG Webenheim-Mimbach – TuS Rentrisch II

Sonntag, den 16. Oktober 2011, alle um 15:00 Uhr
SG Gersheim-Niedergailbach II – FC Viktoria St. Ingbert II (13:15 Uhr)
DJK Ballweiler-Wecklingen II – FC Erfweiler-Ehlingen (13:15 Uhr)
SV Bliesmengen-Bolchen II – SV Breitfurt (13:15 Uhr)
FC Bierbach – SV Oberwürzbach
SG Herbitzheim-Bliedalheim – SV St. Ingbert II
TuS Ormesheim – SF Reinheim
SV Alschbach – SV Wolfersheim
FC Niederwürzbach – SV Heckendalheim



Die Liga bleibt also spannend und eines ist sicher: Auch im Oktober wird es den Fußballfans im Bliestal sicherlich nicht langweilig.





3:2 - SC verspielt 2:0-Halbzeitführung
Irgendwie hatte man als SC-Fan an diesem Sonntag en ungeliebtes Deja-Vu: Erneut führte man mit 2:0,  [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1087 Klicks |

BZL: Unglaubliche 19 Tore in Hassel...
In der Bezirksliga Homburg stand an diesem Wochenende ein Spieltag der Spitzenspiele auf dem Program [...]  >>
      | 2 Kommentare | 2018 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 9. Oktober 2011

Aufrufe:
2165
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Bliestaler (PID=2)schrieb am 10.10.2011 um 12:18 Uhr
Torschütze für Gersheim beim Spiel Breitfurt: SG G-N war Landesliga-Leihgabe David Mischo, nicht Johannes Kapor.
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 10.10.2011 um 12:42 Uhr
Danke für den Hinweis wurde berichtigt.. Schöner Gruß
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 27. Sept. 2020 ganztägig4. Spieltag 16er Ligen  
Mi 30. Sept. 2020 ganztägigSaarlandpokal 2. Runde  
Sa 3. Okt. 2020 ganztägigTag der Deutschen Einheit  
So 4. Okt. 2020 ganztägig5. Spieltag 16er Ligen  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 12. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 12. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03