Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 




Spielbericht  [Ändern]
SCB - SG Erbach

Spielpaarung:
SCB - SG Erbach
Mannschaft:
1. Mannschaft
Saison:
2011 / 2012
Ergebnis:
2:5
Spieldatum:
09.10.2011
Torschützen:
1:0 Flavio Baier (7.)
2:0 Sven Sandmeyer (24.)
2:1 Jonathan Haas (44.)
2:2 Daniel Krämer (56.)
2:3 Jonathan Haas (58.)
2:4 Jonathan Haas (59.)
2:5 Jonathan Haas (76.)
Aufstellung:
SC Blieskastel-Lautzkirchen: Tor: Felix Bastian; Feld: David Klingen (65. Steffen Noserke), Christian Müller, Patrick Stumpf, Daniel Rudolph, Daniel Fuhrmann, David Gentes (63. Sebastian Kiefer), Sven Sandmeyer (45. Dominik Herzog), Flavio Baier, Yannik Moschel, Pascal Linn

SG Erbach: Tor: Frederik Reuschl; Feld: Thomas Swoboda, Alexander Ecker, Philipp Roth, Jonathan Haas, Johannes Bay, Mark-Oliver Roth, Stefan Ollesch, Benjamin Reuschl, Janek Kessler, Daniel Krämer (83. Stefan Zimmermann)
Bericht:
SC verspielt 2:0-Führung in 240 Sekunden

Die rund 100 Zuschauer an der Florianstraße sahen von Beginn an eine ereignisreiche Partie, in der Flavio Baier nach nur sieben Minuten einen der ersten SC-Angriffe zur 1:0-Führung für die Hausherren nutzte. Der SC hatte in dieser Phase gegen einen Gast der auf dem falschen Fuß erwischt schien etwas mehr vom Spiel, auch wenn Erbach stets gefährlich war und sich Abschlussmöglichkeiten erspielte. Der SC zeigte sich aber weitaus kaltschnäuziger als die Gäste und so war es nach 24 Minuten eine Moschel-Hereingabe, die Sven Sandmeyer über Umwege zum 2:0 im SGE-Tor unterbringen konnte. Erbach kam aber in die Partie zurück und spürte, dass auch die Hausherren alles andere als sicher in der Defensive standen. So witterte die SGE trotz 0:2-Rückstand ihre Chance. Nur vier Minuten nach dem 2:0 vergab Erbach aus dem Gewühl im SC-Strafraum die große Chance zum Anschluss, ehe der SC auf der Gegenseite eine Doppelchance vorzuweisen hatte: Erbach klärte eine Baier-Hereingabe in höchster Not, ehe Frederik Reuschl im SG-Tor einen Linn-Volley aus spitzem Winkel parierte. Auch ein Moschel-Drehschuss verfehlte das SG-Tor nur knapp. In der Defensive zeigten sich die Hausherren aber weiter unkonzentriert und so kam es, dass Jonathan Haas das Leder aus dem Gewühl heraus zum 1:2-Anschlusstor über Linie drückte. Erbach drückte nun auf den Ausgleich, der angeknockte SC rettete sich aber mit dem 1:2 in die Pause.





Auch nach dem Seitenwechsel hatte die SGE mehr vom Spiel und der SC wirkte in der Defensive und vor allem im kaum vorhandenen Aufbauspiel hilflos. Zwar hatte man durch Baier und Gentes die ersten Torschüsse des zweiten Durchgangs vorzuweisen, Erbach sollte sich aber eindrucksvoll in die Partie zurückmelden, als der SC nach 56 Minuten erneut einen Angriff hilflos zu Ende spielt, Erbach sich das Spielgerät erobert und durch Jonathan Haas zum 2:2-Ausgleich kommt. Der SC wirkte nun vollkommen von der Rolle und nur 120 Sekunden später war es Janek Kessler, der SC-Libero Patrick Stumpf vernascht und auf Daniel Krämer quer legt, der keine Probleme hat ins leere Tor einzuschieben und die SGE erstmals in dieser Partie in Front zu bringen. Erbach beherrschte die Hausherren nun nach Belieben und so war es nur 60 Sekunden nach dem 3:2 erneut Jonathan Haas, der an den Innenpfosten zum 4:2 einschiebt. Der SC hatte es geschafft binnen 240 Sekunden die Partie endgültig aus der Hand zu geben, schon zuvor deutete sich dieser Einbruch aber mit vielen Unsicherheiten und Ballverlusten an. Als Jonathan Haas auf Mark-Oliver Roth quer legt vergab Erbach zunächst die Chance zur endgültigen Entscheidung. Auch Daniel Krämer vergab die Chance zum 5:2, ehe Jonathan Haas mit seinem vierten Treffer nach 76 Minuten die Entscheidung herbeiführen konnte, als er einen SC-Querschläger ausnutzen kann. Der eingewechselte Stefan Zimmermann sowie Janek Kessler vergaben die Chancen die Führung ausbauen, auf der anderen Seite hatte Baier die Chance zur Ergebniskosmetik es blieb aber beim 5:2-Auswärtserfolg der SGE.





Der SC war am Ende trotz 2:0-Führung nicht in der Lage, die Partie für sich zu entscheiden und zeigte über weite Strecken der Partie eine unterirdische Partie sowohl im Spiel nach vorne, als auch im Defensivverhalten. Erbach dagegen bäumte sich trotz Rückstand auf und gewinnt am Ende hochverdient.
Autor:
Marc Schaber, 9. Oktober 2011
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 9. Oktober 2011

Aufrufe:
983
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Mi 28. Okt. 2020 ganztägigSaarlandpokal 4. Runde  
So 8. Nov. 2020 ganztägig9. Spieltag 16er Ligen  
 
 designed by matz1n9er © 10/03