Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Heckendalheim stellt Biesingen ein Bein    [Ändern]

 In der Kreisliga A Bliestal geht es Schlag auf Schlag und vor allem im Kampf um den Relegationsplatz geht es heiß her. Aber auch Spitzenreiter Biesingen scheint von der ersten Saisonnniederlage vor einigen Tagen nciht gänzlich unberüht...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 20. März 2011

Die Kreisliga A Bliestal sorgte in den letzten Wochen für viel Gesprächsstoff, aber auch auf dem Fußballplatz wurde den Kreisliga-Fans einiges geboten. Hinter einem scheinbar über alles erhabenen FV Biesingen tummelten sich die Verfolger im Kampf um den Relegationsrang zwei und im Rennen um Platz zwei gab es keinen echten Favoriten vielmehr scheinen derzeit eine Hand voll Teams realistische Chancen auf diesen begehrten Platz zu haben und es scheint, als würde die finale Entscheidung über den Relegationsteilnehmer aus der Kreisliga A Bliestal wohl wie schon im letzten Jahr erst auf der Zielgeraden fallen. Damals gab der SV Wolfersheim beim letzten Spiel der Saison bei der Viktoria-Reserve aus St. Ingbert das Relegations-Ticket an den späteren Aufsteiger aus Habkirchen-Frauenberg ab. Nun waren die Fans gespannt, was in diesem Jahr passieren würde und viele Fehler konnte sich kein Team erlauben. Schon unter der Woche ging es zur Sache:




SV Bliesmengen-Bolchen II - FC Niederwürzbach
3:3 (1:1)
Tore:
1:0 Carsten Munz (25.)
1:1 Mathias Hegi (41.)
1:2 Steven Bieg (50.)
1:3 Matthias Schwarz (55.)
2:3 Jean-Paul Pax (67.)
3:3 David Rothhahn (90. / FE)

Rot:
Maximilian Schar (FC 09 Niederwürzbach / 90. / Notbremse)

Hinspiel: 2:4


Der SV Bliesmengen-Bolchen II hatte am Wochenende den SV Oberwürzbach zu Gast und unterlag dem Favoriten mit 2:4. Die Landesligareserve stand mit 17 Punkten auf dem 13. Platz und somit einige Zähler und Positionen hinter dem FC Niederwürzbach. Der FCN hat auf dem 6. Platz 45 Punkte auf dem Konto und besiegte zuletzt den Konkurrenten DJK Ballweiler-Wecklingen II mit 2:1. Im Hinspiel trennten sich der SV Bliesmenge-Bolchen II und der FC Niederwürzbach mit einem 4:2 zu Gunsten der Schwarz-Gelben. Im Rückspiel machte die Landesligareserve aus Bliesmengen-Bolchen ein besseres Spiel und trotzdem dem FC Niederwürzbach ein 3:3-Remis ab, der dadurch mit 46 Punkten auf den 5. Platz klettert. Der SV Bliesmengen-Bolchen II selbst bleibt mit nun 18 Zählern 13ter.




SV Breitfurt - FC Viktoria St. Ingbert II
3:0 (0:0)
Tore:
1:0 Stefan Stöhr (75.)
2:0 Eric Eifler (82.)
3:0 Heiko Gentes (85.)

Hinspiel: 3:1


Der SV Breitfurt landete am Wochenende einen vernichtenden 7:1-Sieg bei der SG Webenheim-Mimbach und sicherte sich mit 30 Zähler den 8. Tabellenplatz. Die Landesligareserve der Viktoria St. Ingbert hingegen unterlag der SG Herbitzheim-Bliesdalheim mit 0:3 und hat mit 28 Punkten Rang 10 inne. Zwei Punkte sind es, die Breitfurt und St. Ingbert in der Tabelle trennen, und im Hinspiel waren es zwei Tore, die beim 3:1-Erfolg des SV Breitfurt den Unterschied machten. Einen Tick deutlicher wurde es in der Neuauflage des Duells: Der SV Breitfurt verbesserte sich durch einen 3:0-Erfolg auf 33 Zähler und bleibt damit gesichert Achter der Tabelle. Die Viktoria St. Ingbert II steht unverändert auf Rang 10.




SG Herbitzheim-Bliesdalheim - SV St. Ingbert II
3:0 (2:0)
Tore:
1:0 Julian Lauer (5.)
2:0 Julian Lauer (36.)
3:0 Julian Lauer (48.)

Hinspiel: 4:1


Die SG Herbitzheim-Bliesdalheim fuhr am Sonntag einen im Kampf um den Relegationplatz wichtigen 3:0-Erfolg gegen die Zweite der Viktoria St. Ingbert ein und schnappte sich mit 46 Punkten den 4. Platz. Ebenfalls auf dem 4. Platz, allerdings vom unteren Ende der Tabelle aus berechnet, steht der SV St. Ingbert II, der seine Sonntagspartie auf den 6. April verlegt hatte und somit spielfrei war. Schon im Hinspiel war die SG Herbitzheim-Bliesdalheim beim 4:1-Erfolg das bessere Team. Auch in der Rückrunde war die SG das bessere Team:
NAch nur fünf Minuten brachte SG-Stürmer Julian Lauer die Hausherren mit 1:0 in Front. Matchwinner Lauer war es dann auch, der nach 36 Minuten einen Torwartpotzer zum 2:0 ausnutze. Beim dem 2:0 blieb es auch zur Pause. Als Lauer nach den Seitenwchsel mit deinem dritten Treffer nach 48 Minuten zum 3:0-Endstand traf war die Partie entschieden.
Herbitzheim-Bliesdalheim besiegt den SV St. Ingbert II mit 3:0 und reißt sich mit 49 Punkten den Relegationsplatz 2 unter den Nagel. Die Zweite des SVI bleibt mit 15 Punkten Tabellenvierzehnter.


Die Ergebnisse dieses Nachholmittwoches sind schnell auf den Punkt gebracht und erstaunlich oft kommt einem dabei die Zahl „3“ unter: Im Klassement ist die SG Herbitzheim-Bliesdalheim nun wieder das gejagte Team, das mit 49 Punkten jedoch nur einen Zähler Vorsprung auf den drittplatzierten SV Wolfersheim hat und nebenbei ist auch auf den folgenden Plätzen das Getummel groß, man durfte gespannt sein was am Wochenende passierte:




SV Breitfurt – SV Bliesmengen-Bolchen II
1:3 (1:1)

Hinspiel: 5:3

Tore:
0:1 Timo Brocker (2.)
1:1 Moritz Bachmann (30.)
1:2 Jean-Paul Pax (75.)
1:3 Jean-Paul Pax (85.)


Der SV Breitfurt gehört in der Kreisliga A Bliestal zu den positiven Überraschungen der letzten Wochen und Monate. Ein 7:1-Erfolg gegen die SG Webenheim-Mimbach und unter der Woche ein 3:0-Heimerfolg gegen die Viktoria-Reserve aus St. Ingbert passten da ins Bild. Der SV Bliesmengen-Bolchen musste sich dagegen in der Vorwoche mit 2:4 dem SV Oberwürzbach geschlagen geben.
Vor 150 Zuschauern in Breitfurt war es nach 100 Sekunden Timo Brocker, der die Gäste mit 1:0 in Front brachte. Der SV Breitfurt brauchte einige Zeit um eine Antwort auf dem frühen Rückstand zu finden, kam aber nach 30 Minuten durch Moritz Bachmann zum Ausgleich. Das Remis war auch gleichzeitig der Pausenstand. Es blieb auch nach dem Seitenwechsel lange beim Remis, ehe ein Doppelpack von Gästespielertrainer Jean-Paul Pax in der 75. und 85. Minute den Gästeerfolg unter Dach und Fach brachte.
An diesem Wochenende sorgte der SV Bliesmengen-Bolchen II aber für eine faustdicke Überraschung und gewinnt beim SV Breitfurt mit 3:1- Damit bessert die Landesliga-Reserve ihr Punktekonto auf 21 Zähler auf und schiebt sich auf Rang 12. Der SV Breitfurt bleibt mit 33 Punkten auf Rang acht.




FC Erfweiler-Ehlingen – SV St. Ingbert II
5:0 (3:0)

Hinspiel: 0:4

Tore:
1:0 Stefan Harig (25.)
2:0 Timo Stopp (42.)
3:0 Stefan Bubel (45.)
4:0 Stefan Bubel (69.)
5:0 Stefan Bubel (71.)


Der FC Erfweiler-Ehlingen machte in der Vorwoche mit einem 2:1-Auswärtserfolg beim TuS Ormesheim auf sich Aufmerksam und empfing nun die SV St. Ingbert II, der unter der Woche bei der SG Herbitzheim-Bliesdalheim mit 0:3 unterlegen war.
Vor 100 Zuschauern war es Stefan Harig, der die Hausherren mit 1:0 in Front brachte. Vor der Pause machte der FCE dann alles klar, als Timo Stopp zunächst nach 42 Minuten auf 2:0 erhöhte, ehe Stefan Bubel mit dem Pausenpfiff zum 3:0 traf. Nach dem seitenwechsel zeigte sich Stefan Bubel weiter in Torlaune und legte zwei weitere Treffer nach, als er in der 69. und 71. Minute den 5:0-Endstand herstellte.
Auch an diesem Wochenende lief für die Hausherren alles nach Plan: Mit 5:0 gewinnt man gegen die Landesliga-Reserve aus St. Ingbert und schiebt sich damit mit nunmehr 28 Punkten auf Rang 11 der Tabelle. Der „kleine SVI“ bleibt mit 15 Punkten auf dem viertletzten Tabellenplatz.




FC Viktoria St. Ingbert II – SG Webenheim-Mimbach
1:2 (0:0)

Hinspiel: 4:1

Tore:
0:1 Steffen Thielen (72.)
0:2 Christian Wolf (90.)
1:2 Tobias Broh (90. + 1.)


Auch in St. Ingbert kam es zu einem spannenden Duell: Die Viktoria-Reserve aus St. Ingbert hatte vor Wochenfrist bei der SG Herbitzheim-Bliesdalheim mit 0:3 verloren und auch unter der Woche unterlag man dem SV Breitfurt mit dem gleichen Ergebnis. Die SG Webenheim-Mimbach durfte am letzten Spieltag ebenfalls nicht jubeln, verlor man doch im Lokalderby gegen den SV Breitfurt mit 1:7.
Die nur 30 Zuschauer in St. Ingbert sahen eine torlose erste Hälfte, ehe Steffen Thielen die Gäste aus Webenheim-Mimbach mit 1:0 in Front schoss. Es blieb lange bei der knappen SG-Führung, bis Christian Wolf in der Schlussminute gegen aufgerückte Hausherren aus 2:0 erhöhte. Zar gelang der Viktoria-Reserve im direkten Gegenzug das 1:2, den Sieg ließen sich die Gäste aber nicht mehr nehmen.
An diesem Wochenende klappte es für die SG Webenheim-Mimbach endlich wieder mit einem Sieg und so gewann die SG bei der Viktoria-Reserve mit 2:1. Damit bessert die SG ihr Punktekonto auf 14 Zähler auf und schiebt sich auf Rang 15 der Tabelle. Die Viktoria-Reserve bleibt mit 28 Punkten auf Rang 10.




SV Niedergailbach - SG Herbitzheim-Bliesdalheim
4:5 (0:4)

Hinspiel: 1:3

Tore:
0:1 Julian Lauer (15.)
0:2 Andreas Zinßmeister (19.)
0:3 Julian Lauer (25.)
0:4 Jesse Fromm (40.)
1:4 Christian Hauch (65.)
2:4 Christian Hauch (79.)
3:4 Lukas Heim (80.)
4:4 Frank Oberinger (84.)
4:5 Julian Lauer (90.)


Die SG Herbitzheim-Bliesdalheim gehört nach den 3:0-Heimsiegen gegen die Viktoria- und die SV-Reserve aus St. Ingbert endgültig zu den Favoriten im Kampf um den Relegationsplatz zumal man an diesem Wochenende mit dem SV Niedergailbach einen Gegner vor der Brust hatte, der zuletzt nicht gerade auf Erfolgskurs war, wenngleich man vor Wochenfrist einen 4:1-Auswärtssieg beim SV Alschbach für einen Sieg sorgte. Auch an diesem Wochenende machte es der SVN dem Gegner nicht leicht und so sahen die Fußballfans in Niedergailbach ganze neun Tore.
Zunächst trafen nur die Gäste: Julian Lauer brachte die SG nach 15 Minuten mit 1:0 in Front, ehe Andreas Zinßmeister nur vier Minuten später auf 2:0 erhöhte. Julian Lauer erhöhte nach 25 Minuten auf 3:0, Winter Neuzugang Jesse Fromm traf fünf Minuten vor dem Seitenwechsel zum 4:0-Pausenstand. Alles sah nach einem SG-Kantersieg aus, der SVN sollte in Durchgang zwei aber in die Partie zurückkommen: Christian Hauch traf nach 65 Minuten zum 1:4 und verkürzte in der 79. Minute sogar auf 2:4. Als Lukas Heim in der 80. Minuten sogar auf 3:4 verkürzte begannen die Gäste zu zittern und tatsächlich erzielte SVN-Spielertrainer Frank Oberinger in der 84. Minuten den nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich. Ein Last-Minute-Tor von Herbitzheim-Bliesdalheims Goalgetter Julian Lauer sorgte am Ende für das Gäste-Happy-End und brachte die Hausherren um den Lohn der Aufholjagd.
Am Ende gewinnt die SG Herbitzheim-Bliesdalheim das Derby mit 5:4 und schiebt sich bleibt damit mit 52 Punkten auf Rang zwei der Tabelle. Niedergailbach dagegen bleibt mit 20 Punkten auf Rang 13, weit weg von den Relegationsplätzen.




FC Bierbach – SV Alschbach
9:1 (2:1)

Hinspiel: 3:2

Tore:
0:1 Daniel Rudolph (9. / FE)
1:1 Stephan Keil (15.)
2:1 Stephan Keil (36.)
3:1 Marcel Bauer (58.)
4:1 Stephan Keil (51.)
5:1 Marcel Bauer (65.)
6:1 Stephan Keil (71.)
7:1 Marcel Bauer (77.)
8:1 Tobias Schuler (83.)
9:1 Thorsten Biet (90.)


Auch in Bierbach kam es an diesem Wochenende zu einem spannenden Derby: Der FC Bierbach hatte in der Vorwoche eine bittere 2:8-Heimpleite gegen den Spitzenreiter aus Biesingen hinnehmen müssen und wollte nun gegen den SV Alschbach Wiedergutmachung. Der SVA hat mit großen Problemen zu kämpfen und verlor vor Wochenfrist gegen den SV Niedergailbach mit 1:4.
Die Partie in Bierbach begann vor 80 Zuschauern mit einem Foulelfmeter: Schiedsrichter Gianni Müller aus Niederwürzbach zeigte im BFC-Strafraum auf den Punkt und Alschbachs Daniel Rudolph netzte für die Gäste nach neun Minuten zum 1:0-Führungstor ein. Nach 15 Minuten konnte BFC-Spielertrainer Stephan Keil ausgleichen und in der 36. Minute die Partie sogar noch vor dem Seitenwechsel zu Gunsten seiner Elf drehen. Auch nach der Pause war der BFC wacher und so traf Marcel Bauer nach 58 Minuten zum 3:1. Drei Minuten später erhöhte Stephan Keil auf 4:1, ehe Marcel Bauer in der 65. Minute zum 5:1 traf. Nun war die Partie entschieden und Stephan Keil legte in der 71. Minute das 6:1 nach. Nach 77 Minuten traf Marcel Bauer zum dritten Mal ins Schwarze und markierte das 7:1, ehe Tobias Schluer nach 83 Minuten zum 8:1 traf. Den Schlusspunkt setzte in der Schlussminute BFC-Goalgetter Thorsten Biet.
An diesem Wochenende kam der SV Alschbach böse unter die Räder: Alschbach verliert mit 1:9 beim FC Bierbach und fällt damit mit enttäuschenden 12 Punkten auf Rang 16 der Tabelle zurück. Der SC Bierbach schiebt sich mit nunmehr 32 Punkten auf Rang neun der Tabelle.




SV Heckendalheim – FV Biesingen
2:2 (2:1)

Hinspiel: 1:8

Tore:
1:0 Florian Müller (30.)
2:0 Florian Müller (35.)
2:1 Pascal Schmelzer (40.)
2:2 Philipp Niederländer (65.)


Zu einem scheinbar ungleichen Duell kam es an diesem Wochenende in Heckendalheim, wo der Tabellenletzte den Tabellenführer empfing. Während die Partie des SV Heckendalheim in der Vorwoche verlegt wurde, schoss sich der FV Biesingen beim 8:2-Auswärtserfolg in Bierbach den Frust der ersten Saisonniederlage von der Seele und reiste mit breiter Brust zum Tabellenschlusslicht.
Der SV Heckendalheim hielt als Tabellenschlusslicht gegen den Spitzenreiter sehr gut mit und die 70 Zuschauer trauten ihren Augen nicht, als ein Doppelschlag von Florian Müller in der 30. und 35. Minute die Hausherren mit 2:0 in Front brachte und alles nach einer Sensation aussehen ließen. Biesingens Pascal Schmelzer konnte für den Spitzenreiter noch vor der Pause wenigstens auf 1:2 verkürzen. Nach dem Seitenwechsel war wie sooft in dieser Saison Biesingens Spielertrainer Philipp Niederländer zur Stelle und glich nach 65 Minuten zum 2:2 aus. Mehr sollte allerdings nicht passieren, Heckendalheim kam zum sensationellen Punktgewinn gegen den Spitzenreiter aus Biesingen.
Am Ende rieben sich die Fußballfans in der Kreisliga A Bliestal verwundert die Augen: Der SV Heckendalheim erreicht ein 2:2-Remis gegen den FV Biesingen und fügt dem Spitzenreiter somit den erst zweiten Punktverlust dieser Saison zu. Zwar bleibt der SVH mit 10 Punkten weiter Schlusslicht der Tabelle, ist dort aber in Schlagdistanz zum SV Alschbach. Biesingen bleibt mit 64 Punkten Spitzenreiter hat aber „nur“ noch 12 Punkte Vorsprung auf den Verfolger aus Herbitzheim-Bliesdalheim auf Rang zwei.




SV Oberwürzbach – SV Wolfersheim
1:2 (0:2)

Hinspiel: 3:2

Tore:
0:1 Thomas Weinmann (20.)
0:2 Alexander Wenzel (32.)
1:2 Michael Bierhals (85.)


Zu einem vorentscheidenden Duell im Kampf um Rang zwei kam es in Oberwürzbach, wo der heimische SVO die Wölfe aus Wolfersheim empfing. Die Wölfe waren vor Wochenfrist spielfrei, während der SV Oberwürzbach mit 4:2 beim SV Bliesmengen-Bolchen II gewinnen konnte. Nun kam es also zum direkten Duell, in dem es um mehr ging als um drei Punkte.
Vor 150 Fußballfans brachte Thomas Weinmann die Wölfe nach 20 Minuten mit 1:0 in Front, sein Teamkollege Alexander Wenzel erhöhte exakt 10 Minuten später auf 2:0 und markierte damit gleichermaßen den Pausenstand. Oberwürzbach wollte nochmal in die Partie zurückfinden, der Anschlusstreffer durch Spielertrainer Michael Bierhals sollte in der 85. Minute aber zu spät um die Partie zu drehen.
Am Ende wurde es erwartet knapp, aber der SV Wolfersheim durfte nach 90 Minuten Spitzenspiel jubeln: Mit 2:1 gewinnen die Wölfe beim SV Oberwürzbach und schieben sich damit mit nunmehr 51 Punkten einen Punkt hinter die SG Herbitzheim-Bliesdalheim auf Rang drei der Tabelle. Der SVO bleibt bei 47 Punkten stehen und verliert auf Rang fünf ein wenig den Anschluss zum Relegationsplatz zwei.




DJK Ballweiler-Wecklingen II – TuS Ormesheim
2:4 (2:2)

Hinspiel: 3:0

Tore:
0:1 Andreas Welsch (20. / FE)
0:2 Thorsten Brill (28.)
1:2 Jörg Wachall (43.)
2:2 Daniel Rebmann (44. / FE)
2:3 Andreas Welsch (75.)
2:4 Meikel Dahm (80.)


Komplettiert wurde der 25ste Spieltag durch das Aufeinandertreffen der Verbandsliga-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen mit dem TuS Ormesheim. Auch in diesem Duell ging es um Relegationsplatz zwei und nur der Sieger würde sich vorerst im Kampf um Rang zwei etablieren können. Die DJK-Reserve musste sich vor wochenfrist beim FC Niederwürzbach mit 1:2 geschlagen geben, aber auch Ormesheim musste sich geschlagen geben und verlor mit 1:2 gegen den FC ErFweiler-Ehlingen.
Vor 100 Fußballfans in Ballweiler-Wecklingen brachte Andreas Welsch die Gäste aus Ormesheim nach 20 Minuten per Foulelfmeter in Front, ehe Throsten Brill die Führung nur acht Minuten später auf 2:0 ausbauen konnte. Die DJK-Reserve hatte aber noch vor der Pause eine Antwort parat: Jörg Wachall traf in der 43. Minute zunächst zum 2:1, ehe Schiedsrichter Freidrich Hans aus Hangard ein zweites Mal auf den Punkt zeigte, diesmal aber im anderen Strafraum: Daniel Rebmann vollstreckte nach 44 Minuten vom Elfmeterpunkt zum 2:2-Pausenstand. Nach 75 Minuten war es Andreas Welsch, der die Gäste erneut in Front brachte, ehe Meikel Dahm die Partie nach 80 Minute gegen aufgerückte DJKler endgültig entschied und den 4:2-Endstand herstellte.
Am Ende gewann der TuS mit 4:2 bei der DJK-Reserve und schiebt sich damit mit 49 Punkten auf Rang vier der Tabelle. Die DJK Ballweiler-Wecklingen II musste nach dem viel diskutierten Sieg beim FV Biesingen zwei Niederlagen in Folge hinnehmen und fällt mit 45 Punkten auf Rang sieben zurück und hat schon sieben Punkte auf Relegationsplatz zwei.




Spielfrei: FC Niederwürzbach


Zum Zuschauen verdammt war an diesem Sonntag der FC Niederwürzbach, der durch einen 2:1-Sieg gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen II und ein 3:3-Remis beim SV Bliesmengen-Bolchen II den Anschluss zu Rang zwei wiederherstellen konnte. Der spielfreie FCN fiel an diesem Wochenende mit weiter 46 Punkten auf Rang sechs zurück.


Ein Blick auf die Ergebnisse des 25sten Kreisliga-Spieltages zeigt vor allem ein überraschendes Remis des FV Biesingen beim Tabellenletzten aus Heckedalheim. Die beiden Spitzenspiele konnten die Wölfe aus Wolfersheim und der TuS Ormesheim gewinnen:


Nachholspiele vom 18. Spieltag

Mittwoch, 23. März 2011, alle um 19:00 Uhr

SV Bliesmengen-Bolchen II – FC Niederwürzbach 3:3 (1:1)
SV Breitfurt – FC Viktoria St. Ingbert II 3:0 (0:0)
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – SV St. Ingbert II 3:0 (2:0)


Kreisliga A Bliestal, 25. Spieltag

Sonntag, 27. März 2011, 13:15 Uhr
FC Viktoria St. Ingbert II – SG Webenheim-Mimbach 1:2 (0:0)

Sonntag, 27. März 2011, alle um 15:00 Uhr
DJK Ballweiler-Wecklingen II – TuS Ormesheim 2:4 (2:2)
SV Breitfurt – SV Bliesmengen-Bolchen II 1:3 (1:1)
SV Niedergailbach – SG Herbitzheim-Bliesdalheim 4:5 (4:0)
FC Bierbach – SV Alschbach 9:1 (2:1)
SV Heckendalheim – FV Biesingen 2:2 (2:1)
FC Erfweiler-Ehlingen – SV St. Ingbert II 5:0 (3:0)
SV Oberwürzbach – SV Wolfersheim 1:2 (0:2)

Spielfrei: FC Niederwürzbach



In der Tabelle büßt Biesingen ein wenig Vorsprung ein, viel wichtiger ist aber der Zweikampf dahinter, wo Herbitzheim-Bliesdalheim und Wolfersheim auf Fehler des jeweiligen Konkurrenten warten:





Schon unter der Woche stehen in der Kreisliga A Bliestal erste Nachholspiele auf dem Programm, ehe am kommenden Wochenende in Alschbach das Derby mit dem FV Biesingen ansteht und der FC Niederwürzbach auf den SV Oberwürzbach trifft:


Nachholspiele

Dienstag, 29. März 2011, um 19:00 Uhr
SV Breitfurt – SV Heckendalheim

Mittwoch, den 30. März 2011, um 19:00 Uhr
SV Bliesmengen-Bolchen II – SV St. Ingbert II



Kreisliga A Bliestal, 26. Spieltag

Samstag, 2. April 2011, um 15:15 Uhr
SV St. Ingbert II – DJK Ballweiler-Wecklingen II

Sonntag, 3. April 2011, um 13:15 Uhr
SV Bliesmengen-Bolchen II – FC Viktoria St. Ingbert II

Sonntag, 3. April 2011, alle um 15:00 Uhr
FC Erfweiler-Ehlingen – SV Heckendalheim
FC Niederwürzbach – SV Oberwürzbach
SV Alschbach – FV Biesingen
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – FC Bierbach
SG Webenheim-Mimbach – SV Niedergailbach
SV Wolfersheim – SV Breitfurt

Spielfrei: TuS Ormesheim



Schon nächste Woche geht es also weiter. Alle Infos rund um die Kreisliga A Bliestal gibt es natürlich hier auf SCB-Online...





1. April: Saarland & SC ersteigern Katar
Die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 nach Katar sorgte für viel Aufregung in der Fußballwe [...]  >>
      | 8 Kommentare | 4078 Klicks |

BZL: SVG ärgert den SV Altheim
Der 25ste Spieltag der Bezirksliga Homburg hatte für die Fans einiges zu bieten: Am Ende gab es eini [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1350 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 20. März 2011

Aufrufe:
1527
Kommentare:
5

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Domme  (PID=2)schrieb am 28.03.2011 um 11:45 Uhr
Hallo wollte nur berichtigen das der 2:2 Ausgleich für den FV Biesingen Steven Becker erzielte und nicht Philipp Niederländer. War das bis jetzt schlechteste Spiel des FVB in dieser Saison. Natürlich kann man jetzt kommen das der Platz schlecht war usw doch dies sollte keine Ausrede sein beim Tabellenletzten nur ein Unentschieden zu erzielen. Und hätte Ronny Ihl in der letzten Sekunde alleine vorm Tor ohne das Biesingens Torhüter Ramelli im Tor stand das Ding nicht noch drüber gesemmelt hätte Biesingen sogar verloren und die endgültige Blamage wer perfekt gewesen. Schade bei diesem Spiel nur war das Heckendalheim nicht mal gut gespielt hat sondern Biesingen einfach nur grobe Fehler gemacht hat und den Ball einfach nicht ins Tor wollte. Niederländer sollte nochmal in die Abwehr man sieht ja was für ein Chaos herrscht wenn Philipp im Mittelfeld spielt und hinten die Abwehr nicht dicht hält. Mein Fazit zu Gestern: Heckendalheim hat mittelmäßg gespielt und Biesingen grottenschlecht. Und diese Mischung kann nur Unentschieden ergeben.
 
 0  
 0

Luca (PID=2)schrieb am 28.03.2011 um 11:56 Uhr
Ich seh das Unentschieden eigentlich garnedd so eng. Jede Mannschaft kann mol en schlechter Tag erwischen und das war beim FVB gestern nun mal so. Heckendalheim hat sich hinten reingestellt da is es auch nidd immer einfach zu spielen. Nächste Woche in Alschbach ist wiedergutmachung angesagt dann denkt in na Woche auch keiner mehr an das grauenvolle Spiel in Heckendalheim. Biesingen tut sich gegen die vermeindlich ,,kleinen'' gegner sowieso viel schwerer als gegen die ,,großen'' Glückwunsch an Heckendalheim zum Punktgewinn und Ruh is ;-)
 
 0  
 0

Thomas (PID=2)schrieb am 28.03.2011 um 12:40 Uhr
Ich sehe das so wie Luca. Solch einen schlechten Tag hat jeder mal. Dann darf auch mal Biesingen "nur" 2:2 spielen gegen den Tabellenletzten. Hut ab vor dieser Leistung Heckendalheim und auch auch Hut ab vor Niedergailbach die gegen den Tabellenzweiten ein 0:4 Rückstand aufgeholt haben, aber leider dafür doch nicht belohnt worden sind. Aber solche Spiele sind es doch auch wieder, warum uns der Fussball so fesselt und wir wieder zu der Erkenntnis kommen, wie bei den Frauen, es geht nicht mit und nicht ohne. In diesem Sinne, eine schöne Woche!
 
 0  
 0

@Domme (PID=2)schrieb am 28.03.2011 um 13:06 Uhr
Ich finde Niderländer sollte garnicht mehr spielen, denn sind wir mal ehrlich, Niederländer ist eine Säule in dieser Mannschaft und wenn der nächste Saison wegfällt, das wird das Spiel des FVB doch sehr beeinträchtigen, und wenn er jetzt schon damit beginnt nicht zu spielen würde er dem FVB einen Riesen gefallen hinsichtlich nächste Saison machen. So kann die Mannschaft schon mit diesem Umstand umgehen ohne Ihn Spielen zu müssen und er könnte trotzdem immer noch etwas helfen, wo Fehler gemacht werden. Das wäre ärgerlich gewesen wenn der FVB seine Supersaison gegen Heckendalheim vermasselt hätte, dann war die Nieder lage gegen Ballweiler vll doch nicht so verkehrt.
 
 0  
 0

Domme (PID=2)schrieb am 28.03.2011 um 13:16 Uhr
wie heißt ein Spruch so schön:nichts ist so schlecht das es nicht wieder für wieder ü-etwas gut ist. Bezüglich zu @Domme der schrieb das die Niederlage gegen Ballweiler doch nicht so verkehrt war. Aber warum sollte Niederländer nicht mehr spielen?? Nur weil er er die Mannschaft auf die nächste Saison ohne ihn vorbereiten will HALLO??? Niederländer ist ein Teil der Mannschaft. Dann sollte Bierbach jetzt ohne Stephan Keil spielen und Herbitzheim ohne Julian Lauer usw... Biesingen kann auch ohne Niederländer guten Fußball spielen auch wenns in der Abwehr nicht mehr so Rund läuft wie in der Hinrunde und man weiß ja nicht wo der neue Spielertrainer von Biesingen nächste Saison spielt also auf welcher Position vllt wird ja auch ein neues Spielsystem eingeführt also ist das absoluter Schwachsinn jetzt die Mannschaft darauf vorzubereiten wies nächste Saison ohne Niederländer ist.
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 25. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 25. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03