Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Ballweiler-Wecklingen II auf dem Vormarsch    [Ändern]

 In der Kreisliga A Bliestal bleibt der FV Biesingen weiter Spitzenreiter, hinter der Spitze gab es aber einige Verschibungen im dicht gedrängten Verfolgerfeld, wo zwischen Rang zwei und neun gerade einmal sieben Punkte liegen...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 10. Oktober 2010

Die Kreisliga A Bliestal ist auch Anfang Oktober voll in Fahrt und hat sowohl auf als auch abseits des Fußballplatzes einiges zu bieten. Während auf dem Platz der FV Biesingen das Spielgeschehen bestimmt und die Liga weiter dominiert, war es abseits des Feldes der FC 09 Niederwürzbach, der für Rauschen im Blätterwald sorgte, trat doch Coach HP Harz am vergangenen Sonntag überraschend von seinem Traineramt beim FCN zurück. Eines steht also fest: Langweilig würde es den Fans der Kreisliga A Bliestal nicht und sicherlich hatte auch der elfte Spieltag einige Geschichten zu bieten:




FC Viktoria St. Ingbert - FC Niederwürzbach
2 : 2 (0:0)
Tore:
1:0 Johannnes Morlo (73.)
1:1 Matthias Schwarz (74.)
1:2 Matthias Schwarz (75.)
2:2 Andreas Löffler (89.)


Vergangene Woche gab es für den FC Niederwürzbach in einem ereignisreichen Spiel einen knappen 4:3-Sieg gegen den SV Breitfurt. Viel mehr als das Spiel selbst interessierte aber der Rücktritt von FCN-Coach HP-Harz am Abend nach dem Spiel. "Die Chemie zur Mannschaft hat nicht mehr gestimmt, mehr möchte ich zu diesem Zeitpunkt bezüglich meines Rücktritts nicht sagen.", erklärte Harz dem SAM. Nun ging es für den FCN zum Auswärtsspiel nach St. Ingbert wo die Landesliga-Reserve die Viktoria wartete. Die Viktoria hatte vor Wochenfrist mit 3:0 in Wolfersheim verloren und wollte nun auf eigenem Platz punkten.
In St. Ingbert warteten die Fußballfans in Durchgang eins vergeblich auf Tore, bevor es in Durchgang zwei los ging: Johannes Morlo brachte die Hausherren vor 100 Zuschauern nach 73 Minuten mit 1:0 in Front. Nur 60 Sekunden später traf Matthias Schwarz zum 1:1-Ausgleich und ließ den Jubel bei der Viktoria verstummen. Der FCN schlug nur 45 Sekunden später erneut zu und kam durch Matthias Schwarz zur 2:1-Führung. Die Elf aus Niederwürzbach, die von Matthias Schwarz und Johannes Dithmar mit 2:1 in Front lag hielt die Führung bis in die Schlussphase, ehe Andreas Löffler in der 89. Minuten den späten Ausgleich für die Hausherren erzielte.
Am Ende teilte man sich die Punkte: Beide Teams trennten sich mit einem 2:2-Remis und so bessert die Viktoria ihr Punktekonto auf 12 Zähler auf, während der FCN auch nach dem Harz-Rücktritt mit 18 Punkten die Konkurrenz im Kampf um die Aufstiegsplätze nicht merklich unter Druck setzen kann.

Beide Teams warteten also auf die Ergebnisse der Konkurrenz am heutigen Sonntag und man war gespannt, wer aus der Samstags-Punkteteilung Profit schlagen kann:




SV Heckendalheim – DJK Ballweiler-Wecklingen II
1 : 4 (1:0)
Tore:
1:0 Markus Schwab (5.)
1:1 Hubert Gärlipp (70.)
1:2 Hubert Gärlipp (82.)
1:3 Eigentor (85.)
1:4 Marco Cardia (87.)


Der SV Heckendalheim war auch vor diesem elften Spieltag das Schlusslicht der Kreisliga A Bliestal und musste sich in der Vorwoche beim SV Alschbach mit 0:2 geschlagen geben. Nun empfing man zum Heimspiel die Verbandsliga-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen, die ihrerseits auf Rang sechs auf dem Vormarsch war, auch wenn die Erfolgsserie zuletzt beim torlosen Remis in Erfweiler-Ehlingen einen kleinen Dämpfer erhielt. Nun wollten beide Teams einen Dreier.
Nach nur fünf Minuten war es Markus Schwab, der den Tabellenletzten aus Heckendalheim mit 1:0 in Front brachte. Mit der knappen Führung der Hausherren ging es in die Pause, ehe die DJK in Durchgang zwei loslegte: Hubert Gärlipp drehte die Partie mit einem Doppelschlag in der 70. und 82. Minute. Ein Eigentor sorgte in der 85. Minute für die Vorentscheidung, ehe Marco Cardia in der 87. Minute vor 100 Zuschauern den 4:1-Endstand erzielte.
Durch den 4:1-Auswärtssieg schiebt sich die DJK-Reserve mit 20 Punkten auf Rang vier der Tabelle. Der SV Heckendalheim bleibt mit drei Punkten auch nach dem 11ten Spieltag auf dem letzten Tabellenplatz.




SV Alschbach – SG Herbtzheim-Bliesdalheim
0 : 4 (0:2)
Tore:
0:1 Nico Bauer (20.)
0:2 Julian Lauer (29.)
0:3 Nico Bauer (50.)
0:4 Alexander Mattieu (67.)


Der SV Alschbach durfte in der Vorwoche beim 2:0-Erfolg über den SV Heckendalheim endlich wieder einen Sieg feiern und schob sich mit acht Punkten auf Rang 14 der Tabelle. SVA-Coach Bauer sieht die Lage realistisch: „Wir haben nicht den Kader, um weiter vorne mitzuspielen“, erklärte er jüngst der SZ. Nun ging es beim zweiten Heimspiel in Folge gegen die SG Herbitzheim-Bliesdalheim, die ihrerseits bei der knappen 3:2-Heimniederlage gegen den FV Biesingen in der Tabelle auf Platz drei ein wenig den Anschluss zum 11 Punkte enteilten Spitzenreiter des FVB verlor. Den Anschluss galt es schleunigst wiederzufinden und das am besten mit einem Auswärtssieg in Alschbach.
Nach 20 gespielten Minuten war es Nico Bauer, der die Gäste aus Herbitzheim-Bliesdalheim mit 1:0 in Front brachte, ehe Goalgetter Julian Lauer neun Minuten später auf 2:0 erhöhte und damit den Pausenstand erzielte. Auch nach dem Seitenwechsel war die SG das treffsicherere Team: Nico Bauer traf nach 50 Minuten zum 3:0, ehe Alexander Matthieu nach 67 Minuten zum 4:0-Endstand traf.
Durch den deutlichen 4:0-Auswärtssieg in Alschbach bleibt die SG Herbitzheim-Bliesdalheim mit 22 Punkten auf Platz zwei weiter der ärgste Verfolger des Spitzenreiters aus Biesingen, obwohl auch der SG-Rückstand schon 8 Punkte beträgt. Alschbach bleibt mit acht Punkten auf Rang 14.




FV Biesingen – SG Webenheim-Mimbach
3 : 1 (2:1)
Tore:
0:1 Eyck Kornberger (16.)
1:1 Christoph Bieringer (18.)
2:1 Steven Becker (45.)
3:1 Carsten Walle (63. / FE)


Auch nach einem 3:2-Sieg in der Vorwoche gegen den Mitkonkurrenten um den Titel und den Aufstieg der SG Herbitzheim-Bliesdalheim bleibt der FV Biesingen in der Kreisliga A Bliestal alleiniger verlustpunktfreier Spitzenreiter und es scheint in der derzeitigen Form des FVB nur noch zu heißen "Der Nächste Bitte". Der Nächste kam an diesem Wochenende aus Webenheim-Mimbach zum Derby nach Biesingen und die SG hatte sich ihrerseits noch von einer 0:6-Heimschlappe im letzten Derby gegen den FV Biesingen zu erholen. Daher stellte sich die Liga die knifflige Frage: Sollte gerade er Tabellenfünfzehnte die beeindruckende Serie des Spitzenreiters beenden?
Nach 16 Minuten war es Eyck Kornberger, der die Gäste aus Webenheim-Mimbach überraschend mit 1:0 in Front brachte. Die Freude bei den Gästen war aber nur von kurzer Dauer, konnte doch Christoph Bieringer nur 120 Sekunden später zum 1:1-Ausgleich einnetzen. Die 150 Zuschauer beim Derby mussten bis zur 45. Minute warten, ehe Steven Becker den 2:1-Pausenstand erzielte und die Partie damit zu Gunsten des Spitzenreiters drehte. Die Partie blieb dennoch knapp, bis ein von Carsten Walle verwandelter Foulelfmeter nach 63 Minuten für die Vorentscheidung sorgte. Bis zum Spielende sollten keine weiteren Tore mehr fallen.
Der zehnte Sieg im zehnten Spiel sorgte dafür dass der FV Biesingen mit 30 Punkten über der Kreisliga A Bliestal thront. Die SG Webenheim-Mimbach bleibt mit 4 Punkten Vorletzter der Tabelle und das einzige sieglose Team der Kreisliga A Bliestal.




FC Bierbach – SV Bliesmengen-Bolchen II
2 : 3 (1:2)
Tore:
1:0 Michael Sievert (8. / HE)
1:1 Marec Curcio (9.)
1:2 Carsten Munz (25.)
2:2 Patrick Schmitt (65.)
2:3 Jean-Paul Pax (84.)


Der FC Bierbach hatte nach einem 6:0-Auswärtserfolg bei der SG Webenheim-Mimbach nach einem durchwachsenen Saisonstart zuletzt wieder den Anschluss ans obere Tabellendrittel hergestellt und empfing an diesem Wochenende den Tabellenvorletzten des SV Bliesmengen-Bolchen I, der seinerseits in der Vorwoche eine 1:2-Schlappe gegen den SV Niedergailbach hinnehmen musste. Nun wollten beide Teams ein Erfolgserlebnis.
In Bierbach sorgte ein von Michael Sievert verwandelter Handelfmeter in der achten Minuten für das frühe 1:0, das Marec Curcio nur 30 Sekunden später ausgleichen konnte. 60 Zuschauer in Bierbach sahen nach 25 Minuten wie Carsten Munz die Gäste sogar in Führung schoss, ehe die Seiten gewechselt wurden. Nach dem Seitenwechsel sorgte Patrick Schmitt für den Ausgleichstreffer der Keil-Elf. Es blieb bis in die Schlussminuten spannend, ehe Bliesmengen-Bolchens Spielertrainer Jean-Paul Pax nach 84 Minuten den umjubelten 3:2-Führungstreffer für die Gäste erzielte. Die Antwort des BFC blieb aus.
Der FC Bierbach fällt durch die neuerliche Niederlage mit 16 Punkten auf Rang acht der Tabelle zurück. Bliesmengen-Bolchens Landesliga-Reserve rangiert mit 7 Punkten auf Rang 15.




SV Niedergailbach – SV Wolfersheim
1 : 2 (1:0)
Tore:
1:0 Rainer Schmaus (2.)
1:1 Andre Müller (49.)
1:2 Sascha Götz (54.)


Zwei siegreiche Teams der Vorwoche trafen an diesem Wochenende in Niedergailbach aufeinander: Der SV Niedergailbach konnte zuletzt mit 2:1 bei der Landesliga-Reserve aus Bliesmengen-Bolchen gewinnen, der Gegner vom SV Wolfersheim blieb durch einen 3:0-Erfolg gegen den FC Viktoria St. Ingbert ein wenig an den Top-Teams dran. Die Eindrücke der Vorwoche wollten also beide Teams bestätigen.
Nicht einmal 120 Sekunden waren in Niedergailbach gespielt, als Rainer Schmaus, die Hausherren mit 1:0 in Front brachte. Bis zur Pause gelang es den Wölfen nicht zum Ausgleich zu kommen und so wurden mit der knappen Führung der Hausherren die Seiten gewechselt. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste den Blitzstart, den die Hausherren nach dem frühen Schmaus-Treffer in Durchgang eins erwischten: Nach 49 Minuten war es Andre Müller, der den Ausgleich erzielte, ehe Sascha Götz nur fünf Minuten später die Partie zu Gunsten der Wölfe drehte. Bis zum Ende blieb es bei der knappen Gästeführung und trotz Schlussoffensive gelang es dem SVN vor 100 Zuschauern nicht der Partie eine Wende zu verleihen.
Damit bleibt der SV Niedergailbach mit 11 Punkten auf Rang 11 der Tabelle. Der SV Wolfersheim bessert sein Punktekonto auf 19 Zähler auf und schiebt sich auf Rang sechs.




SV Breitfurt – TuS Ormesheim
0 : 0
Tore:
Fehlanzeige


Komplettiert wurde der Sonntag durch das Gastspiel des TuS Ormesheim beim SV Breifurt und beide Mannschaften durften in der Vorwoche knappe Partien erleben: Der SV Breitfurt verlor ein verrücktes Spiel in Niederwürzbach mit 3:4, der TuS Ormesheim dagegen gewann sein Spitzen-Heimspiel gegen den SV Oberwürzbach mit 4:3 und jubelte darüber den Anschluss zum SVO weiter gehalten zu haben und durch den Sieg im direkten Duell sogar drei Punkte gut gemachte zu haben. Nun warteten die Fußballfans auf das nächste Fußballfest.
In Breitfurt waren 100 Zuschauer vor Ort um das Duell mit dem TuS Ormesheim mit zu verfolgen. Bis zur Pause sollten sie aber keine Tore zu Gesicht bekommen. Auch nach dem Seitenwechsel hielten die Torhüter Dennis Ficht beim SV Breitfurt und Spielertrainer Patrick Luckas im TuS-Gehäuse ihren Kasten sauber und so trennte man sich mit einem torlosen Remis.
Durch das torlose Remis fällt der einstige Spitzenreiter des TuS Ormesheim mit 20 Punkten auf Rang fünf zurück, der SV Breitfurt bleibt mit 15 Punkten bei 25:20 Toren auf Rang neun.




SV Oberwürzbach – SV St. Ingbert
verlegt
Im Vorfeld VERLEGT auf Mittwoch, den 27. Oktober 2010 um 19:00 Uhr


Die Partie wurde im Vorfeld auf Mittwoch, den 27. Oktober 2010 um 19:00 Uhr verlegt, damit wird der 11te Spieltag erst in zwei Wochen vollends komplettiert.




Spielfrei: FC Erfweiler-Ehlingen


Komplettiert wird der Spieltag erst am 27. Oktober, wenn der Tabellenzweite des SV Oberwürzbach den SV St. Ingbert II empfängt.

Insgesamt sieben Spiele wurden also an diesem 11ten Spieltag bis dahin gespielt. Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse verleiht den Überblick und zeigt einen Spieltag an dem sich die Kreisliga A Bliestal nicht so treffsicher wie in den Vorwochen zeigte, allerdings steht auch noch eine Partie aus, die erst Ende Oktober in Oberwürzbach gespeilt wird, wo der SVO den SV St. Ingbert empfängt:


Kreisliga A Bliestal, 11. Spieltag

Samstag, 9. Oktober 2010, 14:15 Uhr
FC Viktoria St. Ingbert II – FC Niederwürzbach 2:2 (0:0)

Sonntag, 10. Oktober, alle um 15:00 Uhr
SV Heckendalheim – DJK Ballweiler-Wecklingen II 1:4 (1:0)
SV Alschbach – SG Herbitzheim-Bliesdalheim 0:4 (0:2)
FV Biesingen – SG Webenheim-Mimbach 3:1 (2:1)
FC Bierbach – SV Bliesmengen-Bolchen II 2:3 (1:2)
SV Niedergailbach – SV Wolfersheim 1:2 (1:0)
SV Breitfurt – TuS Ormesheim 0:0

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 19:00 Uhr
SV Oberwürzbach – SV St. Ingbert II


Spielfrei: FC Erfweiler-Ehlingen


In der Tabelle kommt es zu einigen Verschiebungen, ganz oben und ganz unten bleibt dagegen alles beim Alten: Der FV Biesingen bleibt mit makelloser Bilanz bei 30 Punkten aus 10 Spielen Spitzenreiter, der SV Heckendalheim liegt 27 Punkte hinter dem Spitzenreiter am Tabellenend eund hat weiter die rote Laterne im Sportheim postiert:





Schon nächste Woche geht es in der Kreisliga weiter. In Breitfurt kommt es dann zum ewig jungen Duell der SV Wolfersheim mit dem FC Bierbach:


Kreisliga A Bliestal, 12. Spieltag


Sonntag, 17. Oktober, alle um 15:00 Uhr
SV Bliesmengen-Bolchen II – FV Biesingen
SV St. Ingbert II – SV Breitfurt
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – SV Heckendalheim
FC Erfweiler-Ehlingen – SV Oberwürzbach
TuS Ormesheim – FV Viktoria St. Ingbert II
FC Niederüwrzbach – SV Niedergailbach
SV Wolfersheim – FC Bierbach


Sonntag, 17. Oktober, um 16:00 Uhr
SG Webenheim-Mimbach – SV Alschbach


Spielfrei: DJK Ballweiler-Wecklingen II


Alle Infos zur Kreisliga A Bliestal gibt es natürlich immer hier auf SCB-Online. Man darf gespannt sein, wer am kommenden Wochenende die Kreisliga aufmischen kann...





1:2 - Altheim schlägt ersatzgeschwächten
Gegen Altheim hatte der SC wie selten zuvor mit Verletzungssorgen zu kämpfen. Am Ende wäre zwar mehr [...]  >>
      | 2 Kommentare | 860 Klicks |

BZL: Beeden WILLensstark gegen Gersheim!
Es ist passiert: Auch die Weste des SV Gersheim, der bis dato mit unglaublicher Souveränität durch d [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1372 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 10. Oktober 2010

Aufrufe:
1098
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 11. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 11. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03