Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
5:3 in Blickweiler! Derbysieg! Derbysieg!    [Ändern]

 Es ist unglaublich: Nach dem fulminanten Derbysieg der Vorsaison war der SC auch in der Saison 2010/2011 beim Lokalalen siegreich und wieder gab es für die Fans einiges zu sehen...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 10. Oktober 2010

Gegen die DJK St. Ingbert gab es in der Vorwoche ein 2:2-Remis für den SC Blieskastel-Lautzkirchen und auch wenn das Zustandekommen des DJK-Punktgewinns ob des späten Ausgleichstreffers sicherlich ärgerlich für die SCler und Fans war, so musste man konstatieren: Über die gesamten 90 Minuten wäre ein SC-Sieg zu viel des Guten gewesen. Der SC kommt also weiter nicht richtig ins Rollen, was die Punkteausbeute angeht und auch an diesem Sonntag hatten die Mannen in Blau eine sehr schwierige Aufgabe vor der Brust: In Blickweiler stand das ewig junge Derby zwischen dem SC Blieskastel-Lautzkirchen und dem Lokalrivalen des SV Blickweiler auf dem Programm und erinnert man sich an die letzten Jahre zurück, so fallen einem einige unglaubliche Spiele ein, auf deren Fortsetzung die Fußballfans natürlich an diesem Wochenende hofften.





Es war also wieder Derby-Zeit und nicht nur die Fußballfans aus Blickweiler und Blieskastel-Lautzkirchen reiben sich in Vorfreude die schweißnassen Hände. Die Bezirksliga Homburg blickte gespannt zum brisanten Bliestal-Derby, das noch dazu ob der Tabellensituation die zusätzliche Würze bekam: Der SC und der SV standen sich auf Augenhöhe gegenüber und die beiden punktgleichen Teams trennte nur das Torverhältnis. Mehr Spannung und mehr Derby geht also nicht und so war die Marschroute für beide Teams klar: Einerseits wollte sich der SV Blickweiler für die deftige Heimschlappe aus dem Vorjahr revanchieren, andererseits gab es auch für den SC Blieskastel-Lautzkirchen zurückblickend genügend Spiele, für die es sich zu revanchieren galt. Die Ausgangslage war jedenfalls klar: In der „Mutter aller Derbys und Sechs-Punkte-Spiele“ galt es den Konkurrenten aus dem Stadtgebiet zu distanzieren und vielleicht einen für die kommenden Wochen richtungsweisenden Sieg einzufahren, denn nur der Sieger dieses Spiel würde sich vorerst im oberen Tabellendrittel aufhalten.





Auch in diesem Jahr hatte das Derby in Blickweiler den 150 Zuschauern auf dem Rasenplatz in Blickweiler einiges zu bieten: Marco Becker war es, der nach einem Lattentreffer gut nachsetzt und zur frühen SVB-Führung einnetzt. Der SVB legte ein hohes Tempo vor, aber auch der Gast aus Blieskastel-Lautzkirchen kam zu Chancen. Dann wurde es spektakulär, als ein Freistoß aus rund 50 Metern durch die Hände von SC-Schlussmann Matthias Schößer ins Tor segelt, nur wenig später rettet Schößer aber gegen Becker und Wosnitza und hielt den SC dadurch in der Partie auf der anderen Seite erhöhte der SC den Druck und kam zu großen Chancen, die man aber oftmals leichtfertig vergab und die Hausherren damit zu Kontern einlud. Der SC konnte sich in dieser Phase glücklich schätzen, dass Blickweiler die Ballverluste des SC nicht bestrafte. Dann aber Jubel bei den Gästen: Christian Müller zieht aus dem Rückraum ab, SVB-Schlussmann Becker klatscht in die Mitte ab und Flavio Baier bedankt sich in bester Stürmermanier mit dem 2:1-Anschlusstreffer Der SC witterte nun gegen unsicher wirkende Blickweiler Defensivakteure die Chance noch vor der Pause ein weiteres Mal zuschlagen zu können und so kam es: Ein zweifelhafter Freistoß nach einem Handspiel gibt Peter Pusse die Chance zu einem platzierten Freistoß, den Kevin Becker abwehren kann, gegen den Nachschuss von David Gentes ist er aber machtlos und so vollstreckte dieser mit dem Pausenpfiff zum 2:2-Ausgleich. Eine bis dahin verrückte und ereignisreiche Partie ging somit mit einem 2:2-Remis in die Pause, sollte aber auch in Durchgang zwei einiges zu bieten haben.





Auch nach der Pause ging es gleich hoch her, als Blickweiler die Chance zu Führung vergab. Nach 65 Minuten war es dann soweit, als SVB-Spielertrainer Marek Wosnitza zum 3:2 einnetzt und eine Fehlerkette in der SC-Defensive bestraft. Der Jubel bei den SVB-Fans währte aber nicht lange: Unmittelbar nach dem Anstoß bringt Rouven Reinhard eine Flanke knapp vors Tor und Blickweilers Verteidiger vollstreckt vor dem lauernden Flavio Baier im Rücken zum 3:3-Ausgleich nur Sekunden nach der erneuten SVB-Führung. Die Partie war also wieder offen und wurde von beiden Mannschaften intensiv geführt. Viele kleine Fouls heizten die Atmosphäre zusätzlich auf und beide Teams hatten nun die Chance zur Führung genutzt wurde sie aber vom SC: Ex-SVBler Daniel Fuhrmann steckt auf Peter Pusse durch, der dreht sich und vollstreckt eiskalt zum 4:3 für den SC. Somit war der SC in dieser verrückten Partie erstmals in Front, ehe man erneut jubeln durfte: Pusse wird durch einen langen Ball in Szene gesetzt und verwandelt nach 84 Minuten zu 5:3-Vorentscheidung. Blickweiler traf zwar nochmals das Alu, am Eden jubelten aber wie im Vorjahr die Gäste aus Blieskastel-Lautzkirchen, die an diesem Nachmittag für den großen Willen und Einsatz belohnt wurden.





Spätestens jetzt weiß man: Normale Spiele zwischen dem SC Blieskastel-Lautzkirchen und dem SV Blickweiler gibt es nicht: Während der SC in der Vorsaison durch einen Kantersieg beim Lokalrivalen wichtige Punkte im Kampf um den Klassenverbleib sammelte gewinnt man nun ein wichtiges Sechs-Punkte-Spiel beim Lokalrivalen und bleibt oben dran. Der SV Blickweiler muss erneut trotz mehrfacher Führung gegen den SC am Ende mit langen Gesichtern vom Platz schleichen, während der SC jubelt. Blieskastel-Lautzkirchen legte an diesem Tag trotz einiger Rückschläge einen unglaublichen Willen an den Tag und gewann damit am Ende nicht unverdient beim SV, der sich seinerseits hinterfragen muss, warum man in vielen entscheidenden Situationen nicht die beste Figur machte. Der SC dagegen machte trotz großer Verletzungssorgen und vieler Ausfälle das Beste aus seinen Möglichkeiten und ließ sich auch nach den beiden Tiefschlägen in Durchgang eins nicht aus dem Konzept bringen. Beide Teams boten den gegnerischen Offensivreihen einige Fehler an, der SC nutzte dieser aber unterm Strich wesentlich konsequenter als die Hausherren.





Selbstredend ist der Jubel nach der neuerlichen triumphalen Derbysieg beim SC groß: Blieskastel-Lautzkirchen gewinnt erneut beim Lokalrivalen und erzielt noch dazu erneut fünf Treffer. Dass der SC sich damit auf Rang vier schiebt ist ein toller Nebeneffekt, der für zusätzliches Selbstvertrauen sorgen sollte. Blickweiler dagegen muss anerkennen, dass sich das Derby-Blatt in den letzten Jahren ein wenig gewendet hat: Während früher Blickweiler den SC an der Florianstraße immer wieder ärgerte, gewöhnt man sich mittlerweile an SC-Siege im Derby, das vor allem eines war: Ein sehenswertes Fußballspiel, mit einem Happy-End für den SC!





Der SC Blieskastel-Lautzkirchen empfängt in der kommenden Woche den SV Altheim an der Florianstraße. Die Erste spielt ab 15:00 Uhr, die Zweite muss schon um 13:15 Uhr ran.





BZL: Beeden WILLensstark gegen Gersheim!
Es ist passiert: Auch die Weste des SV Gersheim, der bis dato mit unglaublicher Souveränität durch d [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1371 Klicks |

KLA: FVB & Ormesheim gewinnen Spitzenspi
Auch in der Kreisliga A Bliestal stand am Tag der deutschen Einheit der zehnte Spieltag auf dem Prog [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1815 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 10. Oktober 2010

Aufrufe:
845
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 11. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 11. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03