Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Favoritensiege und Überraschungserfolge…    [Ändern]

 Deutliche Ergebnisse schlugen sich am 26. Spieltag auf den Ergebnistafeln nieder, nicht immer jedoch waren es die Favoriten, die den Toreregen bejubeln durfte: Kellerkind Bliesmengen-Bolchen II zum Beispiel schickte Niedergailbach mit einer 5:0-Schlappe nach Hause…



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Daniela Seegmüller, 28. März 2010

Der März neigt sich dem Ende, die Uhren sind auf Sommerzeit eingestellt und endlich ist auch die Kreisliga A Bliestal aus dem Winterschlaf erwacht: Die Nachholspiele werden planmäßig absolviert und mittlerweile sorgt der Blick auf die Tabelle nicht mehr für Verwirrung, sondern schafft mehr und mehr Klarheit. Wenngleich noch die ein oder andere Nachholpartie ansteht, so ist klar, dass der Weg zum Meistertitel und dem damit verbundenen Aufstieg nur über die SVG Bebelsheim-Wittersheim gehen kann, deren Polster zwar zwischenzeitlich beinahe aufgebraucht war, mittlerweile aber wieder auf stolze 11 Zähler angewachsen ist. Der Kampf um den Relegationsplatz Zwei hingegen ist in vollem Gange und um diesen streiten sich aktuell die Teams aus Wolfersheim, Habkirchen und Niederwürzbach. Und die halten die Spannung hoch: Alle drei siegten, genauso wie die SVG, am 25. Spieltag unisono und lassen die Fans auf ein fulminantes Saisonfinale hoffen. Doch bevor es soweit kommen würde, standen zwei Nachholpartien und der 26. Spieltag ins Haus.




DJK St. Ingbert II – FC Viktoria St. Ingbert II
2:1 (1:0)
Tore:
1:0 Björn Donauer (35.)
2:0 Manuel Roubaiey (80.)
2:1 Eigentor (85.)

Hinspiel 0:3


Erneut stand in St. Ingbert ein innerstädtisches Derby an: Die Zweite der DJK empfing die Zweite der Viktoria und die Hausherren waren an diesem Abend sicherlich ganz besonders gewillt, endlich wieder einmal zu punkten. Die DJK-Reserve verlor am Wochenende mit einem derben 0:7 beim SV Breitfurt und steht mit nur 6 Pünktchen ganz unten in der Tabelle. Die Viktoria-Reserve unterlag dem FC Niederwürzbach knapp mit 1:2 und peilt nun im Kampf um die Relegation umso mehr einen Dreier im Derby an. Mit 41 Punkten steht die Viktoria St. Ingbert II derzeit auf einem geteilten 5. Rang. Bereits das Hinspiel konnte die Viktoria mit 3:0 ungefährdet für sich entscheiden. Björn Donauer war es, der die Heimelf aus der DJK im Stadtderby nach 35 mit 1:0 in Front brachte. Zur Pause blieb es bei dem knappen Ergebnis. Auch nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine enge Partie, die erst in der Schlussphase endgültig entschieden wurde: Manuel Roubaiey erzielte nach 80 Minuten das 2:0 und erzielte damit eine Vorentscheidung. Nach 85 Minuten wurde es nochmals spannend, als ein Eigentor die Gäste der Viktoria auf 1:2 heranbrachte. Nach einer spannenden Schlussphase blieb es am Ende beim knappen 1:2. Am Ende des Nachholspiels stand ein Ergebnis, das wohl die wenigsten so erwartet hätten: Die Zweite der DJK St. Ingbert setzt sich mit 2:1 gegen die Viktoria II durch und fährt damit ausgerechnet gegen einen Aufstiegsaspiranten den dritten Sieg der laufenden Saison ein. Trotz der nun 9 Punkte auf dem Konto bleibt es für die DJK St. Ingbert II beim letzten Tabellenplatz. Die Viktoria St. Ingbert II bleibt mit 41 Punkten vorerst geteilter Fünfter.




SV Alschbach – SV St. Ingbert II
3:1 (0:0)
Tore:
1:0 Dominik Kreutz (47.)
2:0 Dominik Kreutz (53.)
2:1 Fabian Schmidt (70.)
3:1 Markus Rothärmel (87.)

Hinspiel 4:1


Im zweiten Spiel des Abends kämpften zwei Kellermannschaften um den Dreier: Zunächst entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der die Hausherren ein Chancenplus zu verzeichnen hatten, dass sie aber nicht zu Führung nutzen konnten. So ging es mit einem torlosen Remis in die Pause. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich Alschbach treffsicherer und ging durch einen Doppelschlag von Dominik Kreutz in der 47. und 53. Minute mit 2:0 in Front. Der Anschlusstreffer durch Fabian Schmidt brachte den SV Alschbach aber ins Schwimmen und der sicher geglaubte Sieg war in Gefahr. Erst in der 87. Minute sorgte Markus Rothärmel für die Entscheidung zu Gunsten des SV Alschbach. Für den SV Alschbach gab es am Wochenende mit Ausnahme einer 0:3-Schlappe beim SV Wolfersheim nichts zu holen und so musste der SVA auf dem drittletzten Tabellenplatz weiter auf die nächsten Punkte warten. Alschbach hat derzeit 15 Punkte auf dem Konto und ist dicht gefolgt vom SV St. Ingbert II, der 12 Punkte inne hat und Tabellenvorletzter ist. Die dritte St. Ingberter Reserve, die sich an diesem Abend die Ehre gab, unterlag am Wochenende dem FC Erfweiler-Ehlingen mit 2:5. Im Hinspiel siegte der SV Alschbach mit einem deutlichen 4:1. Alschbachs neuer Trainer Edgar Bauer warnte jedoch davor, den heutigen Gegner zu unterschätzen: „Man weiß nie, mit welcher Mannschaft die Reserve des Landesligisten antritt“, äußerte sich Bauer gegenüber dem Pfälzischen Merkur. Bauer Befürchtungen blieben jedoch theoretischer Natur: Der SV Alschbach erarbeitete sich einen 3:0-Erfolg und schob sich in der Tabelle mit 18 Punkten auf einen geteilten 15. Rang. Der SV St. Ingbert II bleibt mit 12 Zählern 17ter.



  
SV Alschbach – FC Habkirchen
0:5 (0:2)
Tore:
0:1 El Hossain Amejgal (23.)
0:2 Mohamed Id-Bouskaer (30.)
0:3 Abdellouahed Ouakas (50.)
0:4 Lahcen Bentalib (60.)
0:5 Lahcen Bentalib (88.)

Hinspiel 1:6


Am 25. Spieltag unterlag der SV Alschbach dem SV Wolfersheim mit 0:3, im Nachholspiel untere der Woche erarbeitete sich der SVA einen 3:1-Erfolg gegen den SV St. Ingbert II, trotzdem stand man mit 18 Punkten nur auf einem geteilten drittletzten Rang. „Wir haben es nach dem 2:0 versäumt, früher den Sack zuzumachen. So wurde es nach dem Anschlusstreffer der St. Ingberter noch einmal eng. [...] Insbesondere im Abwehrbereich besitzen wir noch große Defizite“, sagte Alschbachs Trainer Edgar Bauer nach der Partie zum Pfälzer Merkur und der Saarbrücker Zeitung. Der FC Habkirchen-Frauenberg besiegte vergangenes Wochenende den TuS Ormesheim mit 4:1 und platzierte sich mit 49 Punkten auf einem geteilten 3. Rang. Im Hinspiel durfte der FCH den Dreier beim 6:1-Kantererfolg auf sein Konto buchen und auch in der Rückrunde sollte es eine klare Sache werden: Der FCH gewann mit 5:0 durch Tore von El Hossain Amejgal, Mohamed Id-Bouskaer, Abdellouahed Ouakas und zwei Treffer von Lahcen Bentalib und steht mit 52 Punkten weiter auf dem dritten Rang. Für Alschbach heißt es hingegen, sich mit 18 Punkten und dem drittletzten Rang zu begnügen.



  
SV Bliesmengen-Bolchen II – SV Niedergailbach
5:0 (0:0)
Tore:
1:0 Daniel Pax (48.)
2:0 Michael Munz (52.)
3:0 Jean-Paul Pax (60.)
4:0 Michael Munz (70.)
5:0 Timm Backes (85.)

Hinspiel 1:3


Für den SV Bliesmengen-Bolchen II gab es vor Wochenfrist einen 2:1-Erfolg beim SV Oberwürzbach zu bejubeln, der die Zweite des SVB mit 18 Punkten auf einen geteilten drittletzten Rang klettern ließ. Der SV Niedergailbach trennte sich mit einem 2:2-Unentschieden von der DJK Ballweiler-Wecklingen II und war mit 38 Punkten geteilter Achter. Das Hinspiel ging mit einem 3:1 an den SVN, im Rückspiel jedoch sollte es eine Sensation geben: Stand es zur Pause noch 0:0, so drehten die Gastgeber in der zweiten Hälfte ungemein auf und Daniel Pax, Jean-Paul Pax, Timm Backes und zweimal Michael Munz trafen ins Schwarze. Mit einem souveränen 5:0 setzte sich Kellerkind Bliesmengen-Bolchen gegen den SV durch, baute sein Punktekonto auf 21 Zähler aus und kletterte auf den 15. Platz. Niedergailbach hingegen rutscht bei 38 Punkten auf den 9. Rang ab.



  
DJK St. Ingbert II – SV Wolfersheim
0:3 (0:3)
Tore:
0:1 Jan Wagner (10. / FE)
0:2 Patrick Götz (30.)
0:3 Thomas Weinmann (45.)

Hinspiel 0:11


Die DJK St. Ingbert II unterlag voriges Wochenende dem SV Breitfurt mit einem deutlichen 0:7, schaffte dann jedoch unter der Woche einen 2:1-Überraschungssieg gegen den Lokalrivalen vom FC Viktoria St. Ingbert. Dennoch blieb die Zweite der DJK mit 9 Zählern Schlusslicht der Tabelle. Der SV Wolfersheim besiegte am 25. Spieltag den SV Alschbach mit 3:0 und blieb mit 51 Punkten Tabellenzweiter. Mehr als deutlich ging es im Hinspiel zu, als die Wölfe einen 11:0-Kantererfolg über die Landesligareserve der DJK St. Ingbert schafften. Am heutigen Sonntag brachte ein Foulelfmeter den SVW auf die Siegerstraße, den Jan Wagner zum 1:0 verwandelte. Patrick Götz und Thomas Weinmann erhöhten noch vor der Pause auf 3:0 für die Wölfe. Weniger deutlich als im Hinspiel wurde es nun also in der Rückrunde, doch auch mit einem 3:0-Erfolg darf der SVW einen Dreier auf sein Konto buchen. Mit 54 Punkten bleiben die Wölfe Zweiter, die DJK II bleibt mit 9 Punkten Letzter des Klassements.



  
SV St. Ingbert II – SG Herbitzheim-Bliesdalheim
4:6 (3:3)
Tore:
0:1 Fabian Lang (1.)
0:2 Julian Lauer (5.)
1:2 Marvin Schmitt (12.)
1:3 Julian Lauer (18.)
2:3 Sascha Fess (20.)
3:3 Fabian Schmidt (44.)
3:4 Christian Scholz (65.)
4:4 Marc-Philipp Heidemann (89.)
4:5 Julian Lauer (91.)
4:6 Julian Lauer (92.)

Hinspiel 0:7


Der SV St. Ingbert unterlang vergangenes Wochenende dem FC Erfweiler-Ehlingen mit 2:5, bevor es dann unter der Woche eine 1:3-Niederlage im Nachholspiel in Alschbach zu beklagen gab. Mit 12 Punkten stand der SVI II auf dem vorletzten Tabellenplatz. Die SG Herbitzheim-Bliesdalheim kam über ein 1:1-Remis gegen die SG Webenheim-Mimbach nicht hinaus und war mit 41 Punkten geteilter Fünfter. Das Hinspiel ging mit 7:0 deutlich auf das Konto der SGH, im Rückspiel sollte es noch torreicher und weitaus enger werden: Bereits nach 20 Minuten stand es 3:2 für die Gäste aus Herbitzheim-Bliesdalheim, nachdem Fabian Lang und zweimal Julian Lauer für die SG sowie Marvin Schmitt und Sascha Fess für den SV St. Ingbert II einnetzen konnten. Kurz vor der Pause glich Fabian Schmidt aus und so ging es mit einem 3:3-Remis in die Pause. Nach dem Seitenwechsel besorgte Christian Scholz die erneute Führung für die SG Herbitzheim-Bliesdalheim, bevor es in die fulminante Schlussphase ging: Marc-Philipp Heidemann erzielte in der 89. Minute den 4:4-Ausgleich, ehe ein Lauer-Doppelschlag in der 91. und 92. Minute den Gästeerfolg perfekt machte. 6:4 hieß es am Ende aus SG-Sicht und so ergatterte sich Herbitzheim-Bliesdalheim mit 44 Punkten den nun alleinigen 5. Rang. Der SV St. Ingbert II bleibt mit 12 Punkten 17ter.



  
DJK Ballweiler-Wecklingen II – FC Niederwürzbach
1:6 (0:2)
Tore:
0:1 Johannes Dithmar (20.)
0:2 Johannes Dithmar (29.)
0:3 Johannes Dithmar (50.)
0:4 Christopher Salm (75.)
0:5 Steven Bieg (78.)
1:5 Daniel Rebmann (80.)
1:6 Christopher Salm (88.)

Hinspiel 1:1


Mit einem 2:2-Remis verabschiedete sich die DJK Ballweiler-Wecklingen II vor Wochenfrist vom SV Niedergailbach und setzte sich mit 34 Punkten auf den 10. Rang. Der FC Niederwürzbach bezwang die Viktoria St. Ingbert II im Spitzenspiel mit 2:1 und sicherte sich mit 49 Zählern den geteilten 3. Platz. Das Hinspiel trennten sich die beiden Teams mit einem 1:1-Remis, das Rückspiel hingegen sollte weitaus deutlicher ausfallen: Ein Dithmar-Dreier ließ den FCN mit 3:0 davon ziehen, Christopher Salm und Steven Bieg bauten die Führung der Gäste aus Niederwürzbach auf 5:0 aus. Daniel Rebmann erzielte den 1:5-Anschlusstreffer für die DJK, ehe Christopher Salm die vorbildliche Leistung des FCN mit dem 6:1 besiegelte. Die Elf von Trainer HP Harz setzte sich mit einem deutlichen 6:1 bei der Verbandsligareserve der DJK Ballweiler-Wecklingen durch und bleibt mit 52 Zählern geteilter Dritter, für die DJK II heißt es weiterhin, sich mit Platz 10 und 34 Punkten zufrieden zu geben.



  
FC Erfweiler-Ehlingen – FC Viktoria St. Ingbert II
3:0 (1:0)
Tore:
1:0 Wolfram Görgen (28.)
2:0 Michael Grandjean (62.)
3:0 Stefan Bubel (73.)

Hinspiel 1:1


Der FC Erfweiler-Ehlingen schaffte vor Wochenfrist einen 5:2-Erfolg gegen die Zweite des SV St. Ingbert und setzte sich mit 38 Punkten auf den geteilten 8. Platz. Die Landesligareserve der Viktoria St. Ingbert unterlag zunächst im Spitzenspiel dem FC Niederwürzbach mit 1:2, bevor es unter der Woche eine weitere enttäuschende Niederlage zu beklagen gab: Im Stadtderby verlor man beim Kellerkind DJK St. Ingbert II erneut mit 1:2 und stand infolge dessen mit 41 Zählern auf dem geteilten 5. Rang. Im Hinspiel vergangenen Herbst trennten sich Erfweiler und St. Ingbert mit einem 1:1-Unentschieden, am heutigen Sonntag sollte die dritten Enttäuschung binnen einer Woche für die Landesligareserve der Viktoria folgen: Der FCE gewann mit 3:0 durch Treffer von Wolfram Görgen, Michael Grandjean und Stefan Bubel und schob sich mit 41 Punkten auf einen geteilten 6.Rang, auf dem auch die punktgleiche Viktoria verweilt.



  
SVG Bebelsheim-Wittersheim – SV Breitfurt
5:0 (3:0)
Tore:
1:0 Andreas Fries (13.)
2:0 Admir Ramic (22.)
3:0 Admir Ramic (31.)
4:0 Admir Ramic (67.)
5:0 Benedikt Klein (81.)

Hinspiel 2:0


Die SVG Bebelsheim-Wittersheim feierte vor Wochenfrist einen 7:1-Erfolg beim SV Heckendalheim und behauptete sich mit 62 Punkten weiter an der Tabellenspitze. Der SV Breitfurt durfte ebenfalls einen Kantererfolg bejubeln, als es am Ende 7:0 gegen die DJK St. Ingbert II hieß. Mit 32 Punkten stand der SVB auf dem 11. Platz in der Tabelle und blickte nun dem Aufeinandertreffen mit dem Giganten entgegen, dessen Ausmaß sich beim 2:0-Hinspielerfolg der SVG noch im Rahmen hielt. Am heutigen Sonntag jedoch fiel das Ergebnis um einiges deutlicher aus: Bebelsheim-Wittersheim schaffte einen deutlichen 5:0-Erfolg und verdeutlicht einmal mehr seine Dominanz, steht man doch mit 65 Punkten unangefochten auf dem Platz an der Sonne. Schon zur Pause stand es dank einem Tor von Andreas Fries und zwei Treffern von Admir Ramic 3:0, ehe die SVG-Schlussoffensive durch Admir Ramic und Benedikt Klein auf 5:0 erhöhte. Breitfurt bleibt mit 32 Punkten 11ter.



  
SG Webenheim-Mimbach – SV Heckendalheim
2:2 (0:1)
Tore:
0:1 Dany Ihl (43.)
1:1 Sascha Langenbahn (55.)
2:1 Christian Wolf (80.)
2:2 Florian Müller (85.)

Hinspiel 1:3


Die SG Webenheim-Mimbach erspielte sich am 25. Spieltag ein 1:1-Remis bei der SG Herbitzheim-Bliesdalheim und stand mit 26 Punkten auf dem 12. Platz. Der SV Heckendalheim unterlag der SVG Bebelsheim-Wittersheim mit 1:7 und war mit 22 Zählern 13ter. Das Hinspiel konnte der SVH mit 3:1 für sich entschieden, nun wurden die Karten neu gemischt und siehe da: Entsprechend der aktuellen Tabellensituation trennte man sich mit einem 2:2-Unentschieden. Zur Pause stand es 0:1 durch einen Last-Minute-Treffer von Dany Ihl in der 43. Minute, Sascha Langenbahn, Christian Wolf und Florian Müller sorgten schlussendlich jedoch für das Remis. So ist die SG mit 27 Punkten weiterhin 12ter, der SVH bleibt mit 23 Punkten 13ter der Tabelle.



  
TuS Ormesheim – SV Oberwürzbach
2:3 (2:2)
Tore:
1:0 Christopher Orth (5.)
2:0 Sven Greulach (17.)
2:1 Michael Bierhals (36. / FE)
2:2 Felix Lang (41.)
2:3 Felix Lang (47.)

Hinspiel 3:0


Der TuS Ormesheim musste sich am vergangenen Wochenende dem FC Habkirchen-Frauenberg mit 1:4 unterwerfen und rutschte mit 41 Punkten auf einen geteilten 5. Tabellenplatz. Und auch in Oberwürzbach gab es eine Niederlage zu beklagen, verlor man doch gegen den SV Bliesmengen-Bolchen II mit 1:2. Der SVO ging also mit 19 Punkten vom 14. Platz ins Rennen und dies sollte sich als gute Ausgangssituation herausstellen: Am Ende hieß es 3:2 aus Sicht des SV Oberwürzbach, der sein Punktekonto auf 22 Zähler ausbaute, dennoch aber 14ter des Klassements blieb. Zunächst zog der TuS Ormesheim durch Christopher Orth und Sven Greulach mit 2:0 davon, bis zum Pausenpfiff glichen Michael Bierhals per Foulelfmeter und Felix Lang jedoch zum 2:2 aus. Kurz nach Wiederanpfiff besorgte erneut Felix Lang den Siegtreffer. Der TuS Ormesheim stagniert bei 41 Punkten auf einem geteilten 6. Rang.


Unter der Woche standen die nächsten Nachholspiele an, an denen sich vorwiegend die St. Ingberter Fußballfraktion beteiligte. Eine besondere Überraschung: Die DJK St. Ingbert II sicherte sich einen 2:1-Erfolg über den Lokalrivalen von der Viktoria.


Kreisliga A Bliestal, Nachholspiele

Dienstag, 23. März 2010, 18:45 Uhr
DJK St. Ingbert II – FC Viktoria St. Ingbert II 2:1 (1:0)

Dienstag, 23. März 2010, 19:30 Uhr
SV Alschbach – SV St. Ingbert II 3:1 (0:0)



Viele Tore zu bestaunen gab es am 26. Spieltag der Kreisliga A Bliestal und unter die vielen Favoritenerfolg mischte sich auch der ein oder andere Hingucker: Der SV Oberwürzbach erkämpfte sich beim TuS Ormesheim einem 3:2-Erfolg, der SV Bliesmengen-Bolchen schaffte gar einen 5:0-Kantersieg gegen Niedergailbach:


Kreisliga A Bliestal, 26. Spieltag

Samstag, 27. März 2010, 18:30 Uhr

SV Alschbach – FC Habkirchen-Frauenberg 0:5 (0:2)

Sonntag, 28. März 2010, beide um 13:15 Uhr
SV Bliesmengen-Bolchen II – SV Niedergailbach 5:0 (0:0)
DJK St. Ingbert II – SV Wolfersheim 0:3 (0:3)

Sonntag, 28. März 2010, alle um 15:00 Uhr
SV St. Ingbert II – SG Herbitzheim-Bliesdalheim 4:6 (3:3)
DJK Ballweiler-Wecklingen II – FC Niederwürzbach 1:6 (0:2)
FC Erfweiler-Ehlingen – FC Viktoria St. Ingbert II 3:0 (1:0)
SVG Bebelsheim-Wittersheim – SV Breitfurt 5:0 (3:0)
SG Webenheim-Mimbach – SV Heckendalheim 2:2 (0:1)
TuS Ormesheim – SV Oberwürzbach 2:3 (2:2)



Die Tabellenspitze ließ sich natürlich nicht lumpen und die Teams aus Bebelsheim-Wittersheim, Wolfersheim, Habkirchen-Frauenberg und Niederwürzbach siegten erneut einvernehmlich, sodass sich ganz oben im Klassement nichts änderte, lediglich je drei Punkte müssen zu den Kontostände der Spitzenteams addiert werden. Ein kleines Loch klafft hingegen vor dem fünften Rang: Die SG Herbitzheim-Bliesdalheim hat nun schon 10 Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.





Ostern wirft in der Kreisliga A Bliestal seine Schatten voraus: Schon am Mittwoch wird wieder gekickt, dann steht der 27. Spieltag zu abendlicher Stunde auf dem Programm und so kann sich der Fußballfan im Bliestal zum Feierabend ein Fußballspiel nach Wahl gönnen:


Kreisliga A Bliestal, 27. Spieltag

Mittwoch, 31. März 2010, alle um 18:30 Uhr
FC Viktoria St. Ingbert II – DJK Ballweiler-Wecklingen II
SV Heckendalheim – SV St. Ingbert II
SV Breitfurt – SG Webenheim-Mimbach Verlegt auf 03.04.2010
FC Habkirchen-Frauenberg – DJK St. Ingbert II

Mittwoch, 31. März 2010, beide um 19:00 Uhr
FC Niederwürzbach – SV Bliesmengen-Bolchen II
SV Wolfersheim – SVG Bebelsheim-Wittersheim

Mittwoch, 31. März 2010, alle um 19:30 Uhr
SV Oberwürzbach – SV Alschbach
SV Niedergailbach – TuS Ormesheim
FC Erfweiler-Ehlingen – SG Herbitzheim-Bliesdalheim



Pünktlich zum Osterfest hält die Liga einen echten Kracher bereit: Der SV Wolfersheim empfängt die SVG Bebelsheim-Wittersheim und das Ergebnis dieser Partie könnte ein erster Fingerzeig in Hinblick auf die Meisterschaft sein. Für Spannung ist also gesorgt, zumal vielerorts die Kleinen den Großen Steine in den Weg legen können und dem Kampf um die Spitze so weitere Würze verleihen können: Habkirchen spielt gegen die DJK St. Ingbert II, Niederwürzbach gegen den SV Bliesmengen-Bolchen II und beide Kellerkinder konnten zuletzt Erfolge verbuchen. Alles zur Kreisliga A Bliestal gibt es wie gewohnt hier auf SCB-Online...





BZL: Rubenheim mit Kantersieg beim FCH
Es war ein verregneter Spieltag in der Bezirksliga Hombrug in dem am Ende vor allem eine Partie hera [...]  >>
      | 12 Kommentare | 1868 Klicks |

3:3 - Last-Minute-Tor kostet Dreier...
Wie schon im Hinspiel blieb die Partie des SC Blieskastel-Lautzkichen gegen die Sportfreunde aus Rei [...]  >>
      | 1 Kommentare | 1138 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Daniela Seegmüller, 28. März 2010

Aufrufe:
1483
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 29. Nov. 2020 ganztägig12. Spieltag 16er Ligen  
So 29. Nov. 2020 ganztägig1. Advent  
So 6. Dez. 2020 ganztägig2. Advent  
So 6. Dez. 2020 ganztägigCorona-Nachholspieltag vom 23. bis 25. Oktober 2020  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 26. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 26. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03