Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
3:3 - Last-Minute-Tor kostet Dreier...    [Ändern]

 Wie schon im Hinspiel blieb die Partie des SC Blieskastel-Lautzkichen gegen die Sportfreunde aus Reinheim bis zur letzten Sekunde hochspannend: Erst ein ast-Minute-Treffer von Marc Hess brachte den SC um den sicher geglaubten Sieg...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 28. März 2010

Es war ein ganz besondere Fußballtag, den die zahlreichen Fußballfans am vergangenen Wochenende in Blickweiler erleben durften: Jahrelang hatte der SC auf einen Auswärtserfolg beim SV Blickweiler warten müssen und gerade in dieser äußerst schwierigen sportlichen Situation in der sich der SC vor dem wichtigen Derby in Blickweiler befand glaubte wohl kaum einer ernsthaft daran, dass sich diese äußerst überschaubare Erfolgsbilanz des SC an diesem Sonntag ändern würde. Am Ende feierte der SC Blieskastel-Lautzkirchen in Blickweiler aber nicht nur einen Sieg sondern ein wahres Fußballfest, dass weder die Fans aus Blickweiler, noch die aus Blieskastel so schnell vergessen werden. Ein 5:1-Erfolg beim Lokalrivalen aus Blickweiler war am Ende genau das Erfolgserlebnis, das der SC Blieskastel-Lautzkirchen in dieser entscheidenden Phase der Saison gebraucht hat. „Wir sind nach Blickweiler gefahren, um nicht zu verlieren. Dass es aber ein solch klarer 5:1-Sieg werden würde, konnte man nicht ahnen“, freute sich SC-Spielertrainer Jörg Leonhardt. Schon im Winter wurde der Vertrag von Leonhardt um ein weiteres Jahr verlängert. Neues Selbstvertrauen also für die Aufgaben in den kommenden Wochen und schon an diesem Wochenende war klar, dass man eine mindestens genauso gute Leistung wie in der Vorwoche würde abrufen müssen, wenn man auch an diesem Wochenende einen Dreier verbuchen wollte. Drei Punkte wären bei der momentanen Tabellensituation sicherlich sehr wertvoll, gerade, weil einige der Konkurrenten um den Klassenverbleib unter der Woche bei den Nachholspielen Punkte sammeln konnten.





Nun waren an diesem Wochenende also die Sportfreunde aus Reinheim zu Gast und auch für die Sportfreunde verlief der Start in das neue Fußballjahr 2010 alles andere als erfolgreich: Zunächst war das Spieljahr 2010 aus Reinheimer Sicht von zahlreichen Spielabsagen geprägt, aber auch die ersten Spiele des Jahres verliefen nicht immer erfolgreich. So verlor man vor Wochenfrist das Heimspiel gegen die Palatia-Reserve aus Limbach mit 4:0 und musste damit in der Tabelle einige Plätze einbüßen. Nun rangiert man im Klassement auf Platz 10 und will das Punktekonto von 31 Zählern aufbessern. Natürlich wollten die Sportfreunde in Blieskastel punkten, andererseits wollten aber die Hausherren die abstiegsgefährdeten Regionen der Tabelle möglichst schnell und dauerhaft verlassen. Es war also ein wichtiges Spiel für beide Teams und man durfte gespannt sein, wer nach diesem 26sten Spieltag jubeln durfte, oder ob man sich wie im Hinspiel mit einem Remis trennte.





Strömender Regen machte es für die rund 75 Zuschauer an der Florianstraße nicht gerade zu einem Genuss dieser Partie beizuwohnen, dennoch entwickelte sich auf dem Blieskastler Kunstrasen eine muntere Partie, in der bis zur letzten Minute einiges geboten. Zunächst wurde eine Gedenkminute für das vergangene Woche verstorbene SC-Ehrenmitglied Horts Stein. Der in Trauerflor angetretene SC war es, der in der Anfangsphase mehr Spielanteile aufzuweisen hatte. Blieskastel spielte wie schon in Blickweiler konzentriert, war in den Zweikämpfen wach und die junge SC-Elf erspielte sich erste Torchancen. Flavio Baier war es dann, der nach 26 Minuten zur zu diesem Zeitpunkt verdienten 1:0-Führung für den SC einnetzte. Blieskastel war nun am Drücker und hatte mehr vom Spiel, als die in dieser Phase verunsichert wirkenden Hausherren. Wie sooft in den letzten Wochen waren die Standardsituationen des SC gefährlich und so war es der 18-jährige Youngster Patrick Stumpf, der in der 39. Minute einen Freistoß direkt verwandelte und Stefan Schindler im SFR-Tor keine Chance ließ. Der SC hatte nun Oberwasser, aber die Sportfreunde waren nun gewillt den Kampf anzunehmen: Reinheim kämpfte verbissen und wurde in der Nachspielzeit der ersten Hälfte nach einer Flanke aus dem Halbfeld belohnt: Reinheims Sene Maquette kommt im SC-Strafraum zum Kopfball und der abgefälschte Ball landet im SC-Tor. Unglücklich für den SC wurde doch unmittelbar nach dem Tor zum Pausentee geläutet. Zur Pause war die SC-Führung als mit 2:1 knapper als es einem lieb war und die Zuschauer hofften auf eine spannende zweite Hälfte.





Auch nach dem Seitenwechsle ging es mit viel Tempo los: Ein tolles Solo von Patrick Stumpf brachte nur 45 Sekunden nach dem Wiederanpfiff das nächste SC-Tor und stellte den unmittelbar vor der Pause verkürzten Zwei-Tore-Abstand wieder her. Der SC war nun wieder in Front gab die Partie aber trotz einer eigentlich beruhigenden Führung zu viel aus der Hand. Blieskastel hatte nun kaum noch eigne Offensivaktionen zu bieten und so war es hochverdient, als Marc Hess nach 63 Minuten erneut verkürzte. Spätestens jetzt sahen die Fußballfans ein unglaublich spannendes Fußballspiel, in dem die Sportfreunde nach Kräften versuchten, dem eigentlich schon verlorenen Spiel eine Wende zu verleihen. Blieskastel agierte nun nur noch in der Defensive und ließ konstruktive Aktionen in der Offensive vermissen, was die Sportfreunde dankend annahmen. Es wurde nun immer hitziger an der Florianstraße und die Gemüter beim SC kochten einige Minuten vor dem Abpfiff hoch, als ein Blieskastler Angriff vom letzten SFR-Verteidiger vor dem Tor regelwidrig unterbunden wurde. Der Schiedsrichter entschied auf Foulspiel und verwarnte den Sünder mit einer gelben Karte. Naturgemäß sorgte diese eigenwillige Auslegung der „Letzte-Mann-Reglung“ für Diskussionsstoff. Die Partie lebte nun sichtlich von der Spannung und es sollte bis zur Schlussminute dauern, ehe Blieskastel die Quittung für die defensive Grundausrichtung in den Schlussminuten bekam: Marc Hess erzielte aus dem Gewühl den Ausgleich und das bittere Deja-Vu für den SC war komplett, hatte man doch schon im Hinspiel in letzter Sekunde einen sicher geglaubten Sieg aus der Hand gegeben.





Für Blieskastel ist das 3:3-Remis natürlich eine gefühlte Niederlage: Blieskastel war in den Schlussminuten dem ersehnten Dreier schon so nah, gab ihn dann aber wie schon beim Hinspiel in Reinheim leichtfertig aus der Hand. Der SC zeigte eine sehr gut erste Halbzeit und leistete sich lediglich in deren Schlussminute einen wie sich zeigen sollte folgenschweren Fehler. In Durchgang zwei dagegen wurde die Ausrichtung des SC von Minute zu Minute defensiver und in der Offensive fand man kaum noch statt. Dass diese Situation ohne Entlastung durchaus zu Gegentoren führen kann ist allseits bekannt und daher ist es umso unverständlicher, dass Blieskastel sich kaum bemühte das Spielgerät in des Gegners Hälfte zu tragen. Die Strafe war ein Hess-Treffer in der Schlussminute und man kann wohl trotz eines 3:3-Remis aus SC-Sicht von einer gefühlten Niederlage sprechen. Fakt ist: Blieskastel gab die gute Ausgangssituation die man sich nach 60 Minuten erspielt hatte aus der Hand und darf sich am Ende nur über einen Punkt freuen statt über deren drei.





Unterm Strich hilft der besagte Punktgewinn dem SC in der Tabelle wohl nicht richtig weiter, dennoch zeigte der SC gute Ansätze, die darauf hoffen lassen, dass es der SC schaffen wird die kommenden wichtigen Partien erfolgreich zu gestalten. Blieskastel zeigte phasenweise sehr guten Fußball und für zwischenzeitlich verdient mit zwei Tore. Auch die kämpferische Einstellung dieser sehr jungen SC-Truppe war vorbildlich und so kann man trotz eines bitteren Deja-Vu-Erlebnisses an diesem Sonntag mit Selbstvertrauen in die entscheidenden Wochen der Saison gehen. Außerdem kann selbst dieser Punkt über den sich nun im SC-Lager niemand so wirklich freuen kann in der Endabrechnung sehr wichtig werden.





Schon am Mittwoch geht es für den SC weiter, dann spielt man beim Tabellenletzten aus Rohrbach: Die zweite geht ab 17:15 Uhr auf Punktejagd, die Erste spielt ab 19:00 Uhr.





KLA: Favoritensiege und Überraschungserf
Deutliche Ergebnisse schlugen sich am 26. Spieltag auf den Ergebnistafeln nieder, nicht immer jedoch [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1484 Klicks |

SCB-Online.tv: Das Video vom 5:1-Derby-S
Es isr soweit - Das Derby.Video ist da! SCB-Online.tv geht in die mittlerweile schon 11te Runde und  [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1653 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 28. März 2010

Aufrufe:
1138
Kommentare:
1

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Günter Pusse (PID=2)schrieb am 28.03.2010 um 19:36 Uhr
Hallo Jungs, wenns auch etwas weh tut, angesichts der angespannten Personallage, bin ich stolz auf Euere Leistung. Ich hatte zwar in Südtirol in der 89. Minute auch schon den Sieg gefeiert, aber, viel wichtiger ist jetzt ein Sieg am Mittwoch in Rohrbach. Die werden wohl, wie so oft, auf die guten jungen Wilden aus der Ersten zurückgreifen, dennoch vertraue ich voll auf euch. Ihr schafft das! Ich glaube an euch! PS: Patti, du Granate, weiter so !
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 29. Nov. 2020 ganztägig12. Spieltag 16er Ligen  
So 29. Nov. 2020 ganztägig1. Advent  
So 6. Dez. 2020 ganztägig2. Advent  
So 6. Dez. 2020 ganztägigCorona-Nachholspieltag vom 23. bis 25. Oktober 2020  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 26. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 26. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03