Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
2:1 - Wichtiger Sieg nach heißer Schlussphase    [Ändern]

 Wieder war es eine heiße Schlussphase, die die Partie an der Florianstraße prägte, am Ende wird der wichtige Sieg beim SC aber im Gedächtnis bleiben und sich auch in der Tabelle manifestieren...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 18. Oktober 2009

Blieskastels Serie von ungeschlagenen Spielen riss in Walsheim vor Wochenfrist abrupt: Die Sportfreunde besiegten den SC am Ende mit 3:2. Zwar gab es wieder viel Nachschlag, doch in dieser Woche war dieser nicht von Erfolg gekrönt. So fiel der SC vor diesem Spieltag in der Tabelle wieder ein wenig zurück und musste nun den Weg zurück auf die Erfolgsspur finden. Vor allem die vielen individuellen Fehler vornehmlich nach Standardsituationen des Gegners brachten den SC auch in Walsheim auf die Verliererstraße und eben diese Fehler gilt es nun abzuschalten. An den Gast, der an diesem Wochenende an die Florianstraße kam, hatte Blieskastel aber nicht die allerbesten Erinnerungen. Ommersheim reiste nach Blieskastel und sowohl die Gastspiele des TuS beim SC als auch die Gastspiele des SC in Ommersheim hatten aus Blieskastler Sicht nicht immer das erwünschte Ergebnis. Nun, da die Serie von ungeschlagenen Spielen des SC ein jähes Ende hatte, musste Blieskastel alles daran setzen, dem Ende der einen Serie den Beginn der nächsten folgen zu lassen. Auf die Erfolgsspur zurückkehren und sich in der Tabelle weiter Luft nach unten zu verschaffen, das sollte das vorrangige Ziel des SC sein.





Gegen den Tabellendreizehnten aus Ommersheim stand also ein echtes Sechs-Punkte-Spiel auf dem Programm: Gerade einmal einen Punkt trennte den SC als Tabellenelften vor diesem Spieltag vom heutigen Gegner und gerade deshalb war es im engen Mittelfeld der Bezirksliga Homburg fast schon Pflicht, in diesen Spielen zu punkten, würde man doch sonst Gefahr laufen, nach unten abzurutschen. Während Blieskastel in der Vorwoche in Walsheim ohne Punkte die weite Heimreise antreten musste, behielt der TuS Ommersheim gegen das Team der Stunde aus Limbach bei der 1:1-Punkteteilung zumindest einen Punkt in Ommersheim. Somit ging es nun also für beide Teams erneut darum, sich im Mittelfeld der Tabelle zu etablieren und möglichst schnell dafür zu sorgen, dass man mit dem Abstiegskampf nichts zu tun haben wird. Bis dahin war zwar naturgemäß noch ein sehr langer Weg, doch die Grundsteine dafür wurden jetzt gelegt.





Blieskastel begann das wichtige Sechs-Punkte-Spiel gegen den TuS zunächst mit hohem Tempo. Der SC attackierte früh und somit waren die Gäste vornehmlich mit Defensivaufgaben beschäftigt. Blieskastels Offensivdrang blieb aber zunächst meistens am TuS-Strafraum stehen, war man doch beim sagenumwobenen letzten Pass zu sorglos. So kam es, dass auch der TuS mutiger wurde, aber weiterhin in einer defensiven Grundformation verharrte. Blieskastel versuchte weiter, sich Tormöglichkeiten zu erspielen, echte Torraumszenen gab es aber weiterhin auf beiden Seiten nur allzu selten zu sehen. Mitte der ersten Halbzeit war dann der anfängliche Tatendrang des SC ein wenig gebremst und Blieskastel schien sich mehr und mehr an der Gästedefensive die Zähne auszubeißen. Dann aber war es ein tolles Anspiel auf die Außenbahn und ein gedankenschneller Flavio Baier, der nach rund 30 Minuten die verdiente SC-Führung erzielte. Blieskastel hatte bis dahin mehr vom Spiel und es schien zunächst, als sei das überfällige Tor zum exakt richtigen Zeitpunkt gefallen. Verwunderlicherweise waren es aber die Gäste aus Ommersheim, die nach dem SC-Führungstreffer agiler wurden. Ommersheim traute sich nun aus seiner defensiven Grundhaltung heraus und stellte fest, dass man auch nach vorne Akzente setzen konnte. So war es ein glänzend aufgelegter Robert Harder und eine Last-Minute-Rettung der SC-Defensive, die dafür sorgten, dass Blieskastel mit einem knappen 1:0 in die Pause ging. Der Halbzeitpfiff kam für Blieskastel zur exakt richtigen Zeit, drohte die Partie doch zusehns in die aus SC-Sicht falsche Richtung zu kippen. In der Hoffnung auf einen ähnlich agilen Start wie in Durchgang eins verabschiedeten die SC-Fans unter den rund 80 Zuschauern die Teams in die Pause.





Auch nach dem Seitenwechsel sollte sich aber schnell der Gast aus Ommersheim ein Übergewicht erarbeiten. Der TuS drückte nun vehement und mit fortschreitender Spieldauer schlichen sich auch immer mehr ruppige Aktionen und kleine Fouls in eine anfänglich faire Partie ein. Ommersheim schien schon jetzt den Unparteiischen als Schuldigen für den Rückstand ausgemacht zu haben, diese Attitude sollte bis zum Schlusspfiff und darüber hinaus Bestand haben. Fußballerisch war es der SC, der durch Konter immer wieder gefährlich wurde, während dem TuS vor dem gegnerischen Tor weiterhin die nötige Konsequenz fehlte. Die Partie ging nun in die entscheidende Phase und jedem war klar, dass sie in den nächsten Minuten ihren Sieger finden könnte. Blieskastel versuchte nun die Vorentscheidung zu erzielen, aber auch Ommersheim war spätestens seit der Einwechslung von Goalgetter Benedikt Baudy rund 30 Minuten vor dem Ende auf Kurs, den Ausgleich zu erzielen. Wieder sollte es ein SC-Angriff über die Außen sein, der zum Erfolg führte. SC-Coach Leonhardt setzte sich 20 Minuten vor dem Spielende vorbildlich auf der linken Außenbahn durch und wieder es SC-Torjäger Flavio Baier, der in echter Stürmermanier das 2:0 für den SC erzielte. Ommersheim schien nun angeknockt, mobilisierte aber zum Spielende zusätzliche Kräfte. Ein Halten im SC-Strafraum an Benedikt Baudy, der sich aber befreit und völlig frei im SC-Fünfmeterraum an Robert Harder scheitert, brachte den TuS dann endgültig dazu, seine Unzufriedenheit gegen den Unparteiischen zu kanalisieren. Eine Szene, über die man diskutieren kann, wäre doch ein Elfmeterpfiff durchaus im Bereich des Möglichen gewesen. Die Emotionen kochten nun einmal mehr hoch. Es folgten heftige Wortgefechte des TuS mit dem Unparteiischen und Ommersheim brachte sich damit nun selbst aus dem Konzept.





60 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit dann doch noch der Schock: Ommersheim nutz eine Unachtsamkeit des SC zum 2:1-Anschlusstreffer und nun kochten die Emotionen völlig über. SC-Keeper Harder, der sich das Spielgerät aus dem Tor fischte, wird nach dem Treffer harsch attackiert. Sehr unclever seitens des TuS und die Attacke wird vom Unparteiischen gar als grobe Unsportlichkeit ausgelegt und mit Rot bestraft. Am Ende kostete die ganze Szenerie mehr Zeit, als Harder jemals hätte herausholen können. Natürlich führte dies zu weiteren Diskussionen und dem SC konnte das nur recht sein, hemmte das doch zusätzlich den Spielfluss auf Seiten des TuS. In der Schlussminute war es dann noch eine zweifelhafte Abstoßentscheidung zu Lasten des TuS, die dafür sorgte, dass nach dem Abpfiff die Emotionen überkochten. Es blieb also nach 90 Minuten beim verdienten SC-Erfolg in einem Spiel, das am Spielende noch hitziger wurde, als man das erwartet hätte.





Blieskastel siegt also unterm Strich verdient gegen Ommersheim. Der SC kontrollierte weite Teile der ersten Hälfte und nutze seine Chancen konsequent. Ommersheim dagegen verpasste es in der starken Phase unmittelbar vor und unmittelbar nach dem Seitenwechsel, dem Spiel die richtige Wende zu verleihen. Der Ausgleich des TuS lag phasenweise in der Luft, die Blieskastler Defensive stand aber weitestgehend sicher und ließ auch bei erhöhtem Risiko beim TuS nur wenige hochkarätige Torchancen zu. Am Ende sollte es sich auszahlen, dass der SC trotz der 1:0-Führung die Offensive nicht aus den Augen ließ und mit dem 2:0 ein Tor erzielte, von dem man in der hektischen Schlussphase zehren konnte. Einige strittige Szenen sorgten am Ende für sehr viel Unruhe in einer zunächst ruhigen Partie. Der SC darf also am Ende feiern und wurde somit für eine vor allem kämpferisch einwandfreie Leistung belohnt.





Blieskastel hat also die richtige Antwort auf die knappe Niederlage in Walsheim gefunden und feierte einen wichtigen Heimsieg gegen den unmittelbaren Tabellenkonkurrenten aus Ommersheim. Der SC bessert damit sein Punktekonto vor den schweren Spielen der kommenden Wochen auf 17 Zähler auf. Mit Platz 7 kann der SC also beruhigt die kommenden Aufgaben angehen und hat schon ein kleines Polster gegenüber der gefährlichen Zone am Tabellenende. Der SC sollte sich aber auf diesem kleinen Polster tunlichst nicht ausruhen, ist das Mittelfeld der Bezirksliga Homburg doch weiterhin sehr eng und die enge Konstellation kann binnen einiger Wochen für riesige Verschiebungen sorgen. Blieskastel tut gut daran, Selbstvertrauen aus den Spielen der letzten Wochen zu ziehen und somit mit breiter Brust die Reise nach Gersheim antreten.






Nächste Woche steht für den SC also das Gastspiel beim Tabellenzweiten aus Gersheim an: Die Zweite spielt ab 13:15 Uhr gegen die Reserve des SVG, die außer Konkurrenz antritt, während die Erste ab 15:00 Uhr um wichtige Punkte und Tore kämpft.





BZL: Hauck-Viererpack erledigt Walsheim.
Wieder ließ die Bezirksliga Homburg kaum Wünsche offen: Eine Überraschung gab es in Altheim, während [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1453 Klicks |

BZL: Verfolger verlieren - Homburg freut
Einen kuriosen Spieltag gab es am Sonnatg in der Bezirksliga Homburg: Die Verfolger aus Gersheim und [...]  >>
     1| 6 Kommentare | 1426 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 18. Oktober 2009

Aufrufe:
814
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 12. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 12. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03