Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Gencler patzt - Walsheim zieht vorbei    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg leistet sich der SV Genclerbirligi Homburg die erste Saisonniederlage, die Sportfreunde aus Walsheim gewinnen in Kirkel und ziehen an Gencler vorbei an die Spitze...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 19. Oktober 2014

Nachdem die Liga in der Vorwoche den zehnten Spieltag absolvierte, stand nun ohne lange Pause der elfte Spieltag der Bezirksliga Homburg auf dem Terminkalender. Und schon unter der Woche gab es in der Bezirksliga Homburg ein Spiel zu sehen, als die Sportfreunde aus Reinheim in Erfweiler-Ehlingen bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen gastierten:



In Homburg jubelte der SC Blieskastel-Lautzkirchen über einen 1:0-Auswärtserfolg




SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SF Reinheim


3:0 (1:0)

Hinspiel:
-:-


Karten:
Rot: SF Reinheim (85.)
Tore:
1:0 Benedikt Baudy (8.)
2:0 Benedikt Baudy (74.)
3:0 Julian Lang (88.)


Auf dem Hartplatz in Erfweiler-Ehlingen empfing an diesem Mittwochabend die heimische SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen den Aufsteiger der Sportfreunde aus Reinheim. Die SG kam am vergangenen Wochenende beim Tabellenschlusslicht der SG Medelsheim-Brenschelbach zu einem 3:3-Remis, auf der anderen Seite feierten die Sportfreunde aus Reinheim am 10ten Spieltag einen 2:0-Heimerfolg gegen den SV Kirkel und reisten mit viel Selbstvertrauen zum wöchentlichen Nachholspiel.
In Erfweiler-Ehlingen legten die Hausherren einen Blitzstart hin, als Benedikt Baudy in der achten Minute die frühe SG-Führung markierte und damit das einzige Tor des ersten Durchgangs markierte. Baudy legte dann im zweiten Durchgang nach 74 Minuten das 2:0 nach und sorgte für die Vorentscheidung. Ab der 85. Minute mussten die Gäste nach einer roten Karte in Unterzahl agieren, die SG erhöhte in der 88. Minute zum 3:0-Endstand, Julian Lang war der Torschütze.
Am Ende gewinnt die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen auf eigenem Platz mit 3:0 gegen die Sportfreunde aus Reinheim. In der Tabelle haben nun alle Teams zehn Spiele absolviert: Die SG steht mit 16 Punkten auf Tabellenplatz sechs, Reinheim hat auf Rang elf zwölf Punkte auf dem Konto.

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen: Tor: Maximilian Feibel; Feld: Pascal Staudt, Björn Baltes, Robert Bischof, Daniel Teuber Maximilian Meiners, David Knauf (85. Marc Meiners), Jannik-Maik Luckas (63. Marco Wachs), Benedikt Baudy, Tobias Jene, Julian Lang
SF Reinheim: Tor: Marius Mohr; Feld: Yves Couturier (84. Lukas Doller), Kevin Daniel Kreutz, Nikolas Florsch, Oliver Sommer, Maik Wieczorek, Lucas Wack, Holger Gruber, Marc Hess, Timo Becker, Philipp Jann (73. Jan Peter Mathieu)


Weiter ging es dann Sonntag mit den acht Partien des elften Spieltages und die Fans freuten sich auf einen weiteren spannenden Spieltag:



FV Biesingen
SV Niederbexbach


 
6:1 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelbrot: Björn Ritter (FV Biesingen / 62.), Rot: Stefan Brodrick (SV Niederbexbach / 85.)
Tore:
1:0 Nico Bohr (37.)
2:0 Moritz Schwarz (53.)
3:0 Marius Trompeter (56.)
4:0 Nico Bohr (63.)
4:1 Thorsten Will (64.)
5:1 Moritz Schwarz (81.)
6:1 Moritz Schwarz (89.)


Für den FV Biesingen ging es nach einem 1:1-Remis bei der DJK St. Ingbert nun wieder auf eigenem Platz zur Sache: Der FVB empfing an diesem Wochenende den Aufsteiger des SV Niederbexbach, der vor Wochenfrist beim SC Blieskastel-Lautzkirchen denkbar knapp mit 1:0 unterlegen war. Die Fans waren nun gespannt, ob der SVN beim FV Biesingen bestehen könnte.
Vor 150 Fußballfans in Biesingen dauerte es einige Zeit, bis es das erste Tor zu sehen gab. Nach 37 Minuten war es dann FVB-Spielertrainer Nico Bohr, der die Hausherren zur 1:0-Pausenführung schoss. Nach dem Seitenwechsel legte der FVB nach: Moritz Schwarz traf nach 53 Minuten zunächst zum 2:0, ehe Marius Trompeter nur 180 Sekunden später das 3:0 markierte. Biesingens Björn Ritte musste in der 62. Minute mit der Ampelkarte vom Platz, Nico Bor konnte aber nur eine Minute später mit dem 4:0 für die Entscheidung sorgen. Torsten Will verkürzte nur Sekunden später auf 4:1, der FVB legte aber in der Schlussphase durch einen Doppelpack von Moritz Schwarz in der 81. und 89. Minute den 6:1-Endstand nach. Zwischenzeitlich hatte Niederbexbachs Stefan Brodrick in der 85. Minute die Rote Karte gesehen.
Am Ende gewinnt der FV Biesingen auf eigenem Platz mit 6:1 gegen den Aufsteiger aus Niederbexbach und steht damit mit 17 Punkten auf Tabellenplatz sieben, Niederbexbach hat auf Rang 13 zehn Punkte inne.

FV Biesingen: Tor: Ramelli, Christian - Feld: Scheller, Lars - Trompeter, Marius (ausgewechselt für Frederic Degel (76.)) - Köster, Uwe - Ritter, Björn - Bohr, Nico (ausgewechselt für Marc Hauck (82.)) - Hadia, Esat (ausgewechselt für Florian Heid (63.)) - Schwarz, Moritz - Stopp, Yannik - Lissner, Daniel - Hussong, Christian
SV Niederbexbach: Tor: Heirich, Oliver - Feld: - Recktenwald, Dominik (ausgewechselt für David Schmidt (46.)) - Hüther, Andreas - Küster, Daniel - Brodrick, Stefan - Bambach, Sven (ausgewechselt für Marc Bambach (46.)) - Tober, Steven - Mertes, Jan - Seibel, Andreas (ausgewechselt für Johannes Walch (56.)) - Collissy, Daniel - Will, Thorsten



SV Genclerbirligi Homburg
SC Blieskastel-Lautzkirchen


 
0:1 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: Murat Er (SV Genclerbirligi Homburg / 70.), Christian Meyer (SC Blieskastel-Lautzkirchen / 71.), Cengiz Orakci (SV Genclerbirligi Homburg / 75.)
Tore:
0:1 Christian Knoch (47.)


Das Spitzenspiel der Liga stand an diesem Wochenende auf dem Jahnplatz in Homburg auf dem Terminkalender. Der SV Genclerbirligi Homburg konnte sich vor Wochenfrist mit 1:0 beim SV Blickweiler durchsetzen und empfing nun den SC Blieskastel-Lautzkirchen. Der SC konnte sich vor Wochenfrist auf eigenem Platz mit 1:0 gegen den SV Niederbexbach durchsetzen und wollte nun beim Spitzenreiter des SV Genclerbirligi Homburg bestehen, Homburg dagegen wollte seine weiße Weste behalten und einen weiteren potentiellen Verfolger auf Distanz halten.
Beim Spiel auf dem Jahnplatz in Homburg hatten die Hausherren vor rund 150 Fußballfans den besseren Start und tauchten in der Anfangsphase einige Male gefährlich vor SV-Keeper Custic auf, der aber in der 10. Minute ebenso Sieger blieb, wie in der 13. Minute als er gegen Cengiz Oarakci rettete. Der SC kam erstmals gefährlich vor das Gehäuse der Hausherren, als Christian Kempf nach 25 Minuten an Waldemar Junker scheiterte. Kempf hatte auch wenige Minuten später eine gute Möglichkeit. Insgesamt sahen die Fans eine hart umkämpfte Partie, die sich aber vor allem im Mittelfeld abspielte, Torraumszenen gab es nur selten zu sehen, dennoch hatte man bei beiden Teams das Gefühl, das man jederzeit in der Lage war zuzuschlagen. Bis zur Pause blieb die Partie torlos.





Gerade einmal 120 Sekunden waren im zweiten Durchgang gespielt, als ein Ball auf Christian Knoch durchgesteckt wird und der frei vor Junker zum 1:0-Führungstor für den SC verwandelte. Die Fans sahen auch nach dem Führungstor für den SC eine intensiv geführte Partie, in der die Gäste aus Blieskastel-Lautzkirchen im Mittelfeld zumeist die Oberhand hatten. Die Hausherren dagegen spielten, offensichtlich vom Rückstand zusätzlich verunsichert, viele Fehlpässe und kamen so nur selten zu Tormöglichkeiten. Je mehr Zeit von der Uhr lief, desto unruhiger wurde die Partie und so war es absehbar, dass es zu Platzverweisen kommen würde. Den Anfang machte der just eingewechselte SCG-Spielertrainer Murat Er, der in der 70. Minute nach eine Ampelkarte erhielt. Nur 60 Sekunden später folgte ihm aber auf der Gegenseite Christian Meyer ebenfalls mit gelbrot. Die Partie war nun in der entscheidenden Phase: Der SC setzte tiefstehend aus Konter und kam zu Nadelstichen, die Hausherren dagegen versuchten Druck aufzubauen, kamen aber fast nie zum Abschluss. Als nach 75 Minuten Genclerbirligis Kapitän Cengiz Orakci die Eckfahne umtrat und ebenfalls mit der Ampelkarte vom Feld musste, machte das die Aufgabe für die Hausherren nicht leichter. Der SC kam nach Kontern zu einigen guten Möglichkeiten verpasste aber in Überzahl die Entscheidung und so musste bis in die 94. Minute gezittert werden, als der Unparteiische Andreas Steinmann aus St. Ingbert die Partie abpfiff.





Am Ende steht ein nicht unverdienter Auswärtssieg des SC Blieskastel-Lautzkirchen beim bis dahin ungeschlagenen SV Genclerbirligi Homburg: Der SC stand in der Defensive konzentriert, war bissig in den Zweikämpfen und sorgte damit dafür, dass der SV außer in der Anfangsphase kaum zu Großchancen kam. Insgesamt gewinnt der SC eine Partie mit nur wenigen Großchancen, der SVG tat sich schwer, auch weil man in Unterzahl gegen konzentriert verteidigende SCler lange einem Rückstand hinterher lief.
Der SC Blieskastel-Lautzkirchen fügt also dem SV Genclerbirligi Homburg die erste Saisonniederlage zu. Der SC steht damit mit 22 Punkten auf Tabellenplatz vier, der SV rangiert mit 26 Punkten als Aufsteiger auf Rang zwei.

SV Genclerbirligi Homburg: Tor: Junker, Waldemar - Feld: Kara, Osman Murat (ausgewechselt für Oglu Arabatzi (72.)) - Orakci, Cengiz - Mert, Samet - Kurtulus, Ersel - Impis, Gökhan - Akbolat, Efe (ausgewechselt für Murat Er (52.)) - Yilmaz, Ümit - Emre, Serdar - Iyiguen, Cemil - Baykara, Bülent
SC Blieskastel-Lautzkirchen: Tor: Custic, Edin - Feld: Kempf, Christian (ausgewechselt für David Klingen (81.)) - Schmidt, Thorsten - Herzog, Dominik - Müller, Christian - Pusse, Peter - Niederländer, Philipp - Meyer, Christian - Knoch, Christian - Kowolik, Julian - Linn, Pascal (ausgewechselt für Sebstian Burckart 90. + 4.)



DJK St. Ingbert
SF Reinheim


 
2:0 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Dirk Schweitzer (68.)
2:0 Mathias Nadler (84.)


Für die DJK St. Ingbert gab es in der Vorwoche ein 1:1-Remis auf eigenem Platz gegen den FV Biesingen, nun war beim nächsten Heimspiel der Aufsteiger aus Reinheim zu Gast. Die Sportfreunde gewannen in der Vorwoche ihr Heimspiel gegen den SV Kirkel mit 2:0, mussten sich aber unter der Woche beim Nachholspiel bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen mit 0:3 geschlagen geben. Nun waren die Fans gespannt, wie sich der Aufsteiger bei der DJK schlagen würde.
In St. Ingbert sahen 100 Fußballfans eine torlose erste Hälfte, dann war es nach 68 Minuten Dirk Schweitzer, der die DJK St. Ingbert auf eigenem Platz mit 1:0 in Front schoss. Die Partie blieb spannend bis in die Schlussphase, ehe Mathias Nadler in der 84. Minute zum 2:0 und damit zum Endstand einnetzte.
Die DJK St. Ingbert gewinnt auf eigenem Platz mit 2:0 gegen die Sportfreunde aus Reinheim und steht mit 21 Punkten auf Rang fünf der Tabelle. Reinheim rangiert mit 12 Punkten auf Tabellenplatz elf.

DJK St. Ingbert: Tor: Tabellion, Johannes - Feld: Wendling, Dennis - Reichrath, Johannes (ausgewechselt für Sajoscha Zapp (86.)) - Kral, Alexander - Schweitzer, Dirk 1:0 (ausgewechselt für Daniel Meyer (84.)) - Nadler, Matthias - Burkhard, Martin - Stolz, Christian - Binger, Christian - Güngerich, Stefan - Becker, Philipp
SF Reinheim: Tor: Mohr, Marius - Feld: Florsch, Nikolas - Gruber, Holger - Kreutz, Kevin Daniel - Hess, Marc - Wieczorek, Maik (ausgewechselt für Kevin Schmitz (83.)) - Couturier, Yves - Wack, Jochen - Wack, Lucas - Jann, Philipp (ausgewechselt für Lukas Doller (74.)) - Nickolaus, Marco



SV Kirkel
SF Walsheim


 
0:3 (0:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: Patrick Walter (SV Kirkel / 83.)
Tore:
0:1 Philipp Koch (16.)
0:2 John Stumpf (23.)
0:3 Julian Laabs (55.)


Der SV Kirkel musste sich in der Vorwoche bei den Sportfreunden aus Reinheim mit 0:2 geschlagen geben und hatte nun einen harten Brocken vor der Brust: Die Sportfreunde aus Walsheim waren nach einem 2:1-Erfolg auf eigenem Platz gegen den SV Heckendalheim zu Gast in Kirkel und die Fans waren gespannt, ob der SVK dem Spitzenteam ein Bein stellen könnte.
Vor 100 Fußballfans in Kirkel hatten die Gäste aus Walsheim den besseren Start und konnten in der 16. Minute durch Philipp Koch mit 1:0 in Führung gehen. John Stumpf traf in der 23. Minute zum 2:0 und markierte den Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel sorgte dann Julian Laabs für die Vorentscheidung zu Gunsten der Gäste, als er in der 55. Minute auf 3:0 erhöhte. Kirkels Patrick Walter musste zu allem Überfluss in der 83. Minute mit der Ampelkarte vom Platz und so hatten die Hausherren die Schlussphase in Unterzahl zu überstehen. Am Ergebnis änderte das jedoch nichts.
Am Ende gewinnen die Sportfreunde aus Walsheim beim SV Kirkel mit 3:0 und stehen damit mit 27 Punkten wieder an der Tabellenspitze. Der SV Kirkel dagegen hat auf Rang zehn 13 Zähler auf dem Konto.

SV Kirkel: Tor: Bauer, Thorsten - Feld: Schwartz, Andreas (ausgewechselt für Felix Frankfurter (79.)) - Zühlke, Gregor (ausgewechselt für Sebastian Endres (58.)) - Walter, Patrick - Kürzel, Philipp - Günther, Julian (ausgewechselt für Patrick Wachter (34.)) - Brill, Frederik - Henkel, Mike - Walter, Pascal - Waidner, Florian - Günther, Moritz
SF Walsheim: Tor: Zinpryk, Dennis - Feld: Schubert, Joachim - Seidel, Michael - Schneider, Marvin (ausgewechselt für Johannes Ries (89.)) - Laabs, Julian - Schubert, Sebastian - Koch, Philipp (ausgewechselt für Maximilian Günther (86.)) - Weiser, Daniel (ausgewechselt für Sebastian Halter (76.)) - Darsow, Dirk - Hohnsbein, Stefan - Stumpf, John



SV Altheim
SV Heckendalheim


 
5:2 (3:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Manuel Schnur (13.)
2:0 Manuel Schnur (38.)
3:0 Rüdiger Hauck (39.)
3:1 Marco Graf (49.)
4:1 Ahmed El Kadem (55.)
4:2 Marco Graf (65.)
5:2 Rüdiger Hauck (78.)


Zwei Teams, die vor Wochenfrist Niederlagen kassierten, trafen an diesem Wochenende in Altheim aufeinander. Der SV Altheim musste sich am zehnten Spieltag auf eigenem Platz gegen die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II mit 5:3 geschlagen geben, nun war der SV Heckendalheim zu Gast in Altheim und wollte nach der 1:2-Auswärtsniederlage bei den Sportfreunden aus Walsheim wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren.
Vor 100 Fußballfans in Altheim legten die Hausherren gut los, als Manuel Schnur in der 13. Minute die frühe SVA-Führung erzielte. Nach 38 Minute konnte Schnur seinen zweiten Treffer erzielen, ehe Rüdiger Hauck nur Sekunden später zum 3:0-Pausenstand einnetzte. Nach dem Seitenwechsel war es Marco Graf, der in der 49. Minute auf 3:1 verkürzte, Ahmed El Kadem stellte aber nur sechs Minuten später den alten Drei-Tore-Vorsprung wieder her. Marco Graf verkürzte in der 65. Minute abermals für die Gäste aus Heckendalheim, wieder hatten die Hausherren aber eine Antwort parat: Rüdiger Hauck traf nach 78 Minuten zum 5:2-Endstand.
Am Ende gewinnt der SV Altheim auf eigenem Platz mit 5:2 gegen den Aufsteiger des SV Heckendalheim und steht mit 15 Punkten auf Rang acht der Tabelle. Der SV Heckendalheim dagegen hat auf Rang 14 neun Punkte auf dem Konto.

SV Altheim: Tor: Agne, Jochen - Feld: Klein, Eric - El Kadem, Ahmed (ausgewechselt für Maik Hunsicker (80.)) - Sandmeier, Steffen - Monostori, Titan (ausgewechselt für Tim Lambert (60.)) - Hauck, Rüdiger - Schnur, Manuel (ausgewechselt für Balazs Kiraly (70.)) - Lauer, Michael - Schewes, Manuel - Maurer, Pascal - Ettgen, Johannes
SV Heckendalheim: Tor: Dawo, Steven - Feld: Stalter, Markus (ausgewechselt für Steven Leber (55.)) - Brixius, Hendrik - Asare, Emanuel - Nischwitz, Patrick - Nill, Florian - Book, Jan-Peter - Henze, Tim - Schlutter, Benjamin - Graul, Michael - Graf, Marco



SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II
SG Medelsheim-Brenschelbach


 
4:0 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Christian Zech (25. / FE)
2:0 Lars Klinger (48.)
3:0 Sören Braun (55.)
4:0 Andre Müller (80.)


Die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II konnte sich in der Vorwoche mit 5:3 beim SV Altheim durchsetzen und empfing nun das Tabellenschlusslicht der SG Medelsheim-Brenschelbach auf eigenem Platz. Die SG kam vor Wochenfrist auf eigenem Platz zu einem 3:3-Remis gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen und wollte nun weitere Punkte einsammeln um endlich das Tabellenende verlassen zu können.
Rund 200 Fußballfans sahen in Wolfersheim wie Christian Zech die Hausherren in der 25. Minute vom Elfmeterpunkt mit 1:0 in Führung bringen konnte und damit den Pausenstand markierte. Nach dem Seitenwechsel legten die Hausherren nach: Lars Klinger traf in der 48. Minute zum 2:0, ehe Sören Braun in der 55. Minute mit dem 3:0 die Vorentscheidung gelang. Den Schlusspunkt setzte Andre Müller mit dem 4:0-Endstand in der 80. Spielminute.
Am Ende gewinnt die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II auf eigenem Platz deutlich mit 4:0 gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach. Die Verbandsliga-Reserve schiebt sich damit mit nunmehr elf Punkten auf Rang 12 der Tabelle, die SG Medelsheim-Brenschelbach bleibt mit zwei Zähler das Schlusslicht der Bezirksliga Homburg.

SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II: Tor: Buch, Daniel - Feld: Klinger, Lars (ausgewechselt für André Müller (75.)) - Götz, Sascha - Zech, Christian - Derri, Edmond - Welker, Michael - Stolz, Stephan - Brengel, Sören - Götz, Patrick (ausgewechselt für Jeremias Krebs (85.)) - Braun, Sören - Florsch, Marco
SG Medelsheim-Brenschelbach: Tor: Schmidt, Lucas - Feld: Groh, Michael - Schmidt, Mathias (ausgewechselt für Marvin Schlachter (61.)) - Wack, Dominik - Rauch, Johannes - Freyler, Marcus - Schöndorf, Marius - Bohr, Jan (ausgewechselt für Markus Welsch (55.)) - Konrad, Daniel - Weber, Andreas (ausgewechselt für Martin Lambert (71.)) - Zöller, Kevin



SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SG Erbach


 
4:0 (2:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Tobias Jene (6.)
2:0 Benedikt Baudy (35.)
3:0 Tobias Jene (61.)
4:0 Benedikt Baudy (68.)


Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen konnte vor Wochenfrist ein 3:3-Remis bei der SG Medelsheim-Brenschelbach erreichen und unter der Woche am Mittwoch einen 3:0-Heimerfolg gegen die Sportfreunde aus Reinheim feiern. Nun war die SG Erbach zu Gast und die wollte nach einem 4:3-Heimerfolg über den SC Ludwigsthal aus der Vorwoche auf der Siegerstraße bleiben.
Vor 200 Fußballfans waren es die Hausherren der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen, die einen Blitzstart in die Partie feierten, als Tobias Jene nach sechs Minuten zur SG-Führung einnetzte. Benedikt Baudy erhöhte in der 35. Minute zum 2:0-Pausenstand. Auch nach dem Seitenwechsel waren es Jene und Baudy, die mit ihren Treffern in der 61. und 68. Minute den 4:0-Heimerfolg der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen perfekt machten.
Am Ende gewinnt die heimische SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen mit 4:0 deutlich gegen die SG Erbach und steht damit mit 19 Punkten auf Rang sechs der Tabelle. Auf der anderen Seite fällt die SG Erbach mit 15 Punkten auf Rang neun zurück.

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen: Tor: Feibel, Maximilian - Feld: Vogelgesang, Peter - Meiners, Max - Lang, Julian (ausgewechselt für Marco Wachs (77.)) - Jene, Tobias - Bischof, Robert - Baltes, Björn - Teuber, Daniel - Lukas, Jannik (ausgewechselt für Dennis Zahm (73.)) - Knauf, David - Baudy, Benedikt
SG Erbach: Tor: Reuschl, Frederik - Feld: Weiß, Ingo - Haas, Jonathan (ausgewechselt für Dominik Berni (65.)) - Seng, Lukas - Reuschl, Benjamin - Krauß, Pascal - Ollesch, Stefan - Dilly, Markus - Kessler, Janek - Bay, Johannes - Ecker, Alexander


SV Blickweiler
SC Ludwigsthal


 
9:3 (5:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Patrick Meyer (1.)
2:0 Alexander Keller (6.)
2:1 Tobias Masyk (10.)
3:1 Patrick Meyer (35.)
4:1 Patrick Meyer (40.)
5:1 Patrick Meyer (43.)
6:1 Özhan Cicekci (60.)
7:1 Patrick Meyer (65.)
8:2 Özhan Cicekci (75.)
8:2 Kevin Petrino (77.)
8:3 Tobias Masyk (79.)
9:3 Gökhan Cicekci (90.)


In Blickweiler gastierte an diesem Wochenende der SC Ludwigsthal. Blickweiler musste sich vor Wochenfrist auf eigenem Platz dem SV Genclerbirligi Homburg denkbar knapp mit 0:1 geschlagen geben, der SCL reiste mit einer 3:4-Auswärtsniederlage bei der SG Erbach im Gepäck nach Blickweiler und wollte nun, so wie auch die Hausherren auf die Siegerstraße zurückkehren.
Vor 150 Fußballfans in Blickweiler hatten die Hausherren den besseren Start: Patrick Meyer brachte den SVB schon nach wenigen Sekunden mit 1:0 in Front, ehe Alexander Keller in der 6. Minute auf 2:0 erhöhte und ein deutliches Zeichen gen Gäste setzte. Der SCL kam aber zunächst heran, als Tobias Masyk in der 10. Minute auf 1:2 verkürzen konnte, dann aber war es Patrick Meyer, der mit einem lupenreinen Hattrick in der 35., 40. und 43. Minuten den 5:1-Pausenstand markierte und die Partie noch vor dem Seitenwechsel entschied. Nach dem Seitenwechsel machte Özhan Cicekci in der 60. Minute das halbe Dutzend voll, ehe Patrick Meyer nach 65 Minuten seinen fünften Treffer an diesem Nachmittag nachlegen konnte. Özhan Cicekci traf nach 75 Minute zum 8:1, ehe der SCL sich in die Partie zurück meldete: Kevin Potrino traf nach 77 Minuten zum 8:2, ehe Tobias Masyk in der 79. Minute sogar zum 8:3 traf. Am Ende war der Doppelschlag des SCL aber nicht mehr als Ergebniskosmetik: Gökhan Cicekci netzte in der Schlussminute zum 9:3-Endstand ein.
Der SV Blickweiler gewinnt also auf eigenem Platz mit 9:3 gegen den Aufsteiger aus Ludwigsthal: Blickweiler rangiert damit mit 24 Punkten auf Rang drei der Tabelle, der SC Ludwigsthal hat auf Rang 15 sieben Zähler auf dem Konto.

SV Blickweiler: Tor: Becker, Kevin - Feld: Becker, Steven - Cicekci, Özhan - Mauz, Dennis - Cicekci, Gökhan - Thielen, Christian - Guckert, Karsten (ausgewechselt für Alexander Sendrowski (71.)) - Keller, Alexander (ausgewechselt für Jens Körner (60.)) - Meyer, Patrick (ausgewechselt für Jochen Ropönus (70.)) - Sand, Mathias - Kühnreich, Torsten
SC Ludwigsthal: Tor: Huppert, Steven - Feld: Didion, Benjamin (ausgewechselt für Manuel Balzer (20.)) - Grün, Fabian - Radio, Salvatore - Rrustemi, Arber (ausgewechselt für Hasan Altay (46.)) - Dejon, Jérôme - Potrino, Kevin Bertucci, Sandro - Masyk, Tobias - Himri, Ibrahim - Marinaro, Antonio


Damit ist der elfte Spieltag der Bezirksliga Homburg gespielt: Der SV Genclerbirligi Homburg kassiert die erste Niederlage der Saison, auf der anderen Seite machen der SV Blickweiler und die SF Walsheim ihre Haushaufgaeben:


Bezirksliga Homburg, 11. Spieltag

Sonntag, 19. Oktober 2014 alle um 15:00 Uhr

FV Biesingen - SV Niederbexbach 6:1 (1:0)
SV Genclerbirligi Homburg - SC Blieskastel-Lautzkirchen 0:1 (0:0)
DJK St. Ingbert - SF Reinheim 2:0 (0:0)
SV Kirkel - SF Walsheim 0:3 (0:2)
SV Altheim - SV Heckendalheim 5:2 (3:0)
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - SG Medelsheim-Brenschelbach 4:0 (1:0)
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SG Erbach 4:6 (2:0)
SV Blickweiler - SC Ludwigsthal 9:3 (5:1)



In der Tabelle muss der SV Genclerbirligi Homburg die Tabellenführung an die Sportfreunde aus Walsheim abgeben. Am Tabellenende belegen mit Niederbexbach, Heckendalheim und Ludwigsthal drei Absteiger neben dem Schlusslicht aus Medelsheim-Brenschelbach die potentiellen Abstiegsplätze:





Am kommenden Wochenende geht es weiter mit dem zwölften Spieltag der Bezirksliga Homburg: In Niederbexbach gastiert der SV Genclerbirligi Homburg zum Duell der Aufsteiger, die Sportfreunde aus Walsheim empfangen die DJK St. Ingbert zum Gastspiel:


Bezirksliga Homburg, 12. Spieltag

Samstag, 25. Oktober 2014 alle um 16:00 Uhr

SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - SG Erbach


Sonntag, 26. Oktober 2014 alle um 15:00 Uhr

SF Walsheim - DJK St. Ingbert
SF Reinheim - FV Biesingen
SV Niederbexbach - SV Genclerbirligi Homburg
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SC Ludwigsthal
SV Blickweiler - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SG Medelsheim-Brenschelbach - SV Heckendalheim
SV Altheim - SV Kirkel



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen steht am kommenden Wochenende erneut ein Duell gegen einen Aufsteiger auf dem Programm: Der SC Ludwigsthal gastiert beim SC. Die Erste beginnt um 15:00 Uhr, die Zweite ist spielfrei, da die Reserve des SCL aufstiegsberechtigt spielt…





KLA: Favoriten feiern deutliche Erfolge
In der Kreisliga A Bliestal gaben sich die Favoriten keine Blöße und gewinnen ihre Spiele teils deut [...]  >>
      | 0 Kommentare | 926 Klicks |

KLA: FC Bierbach übernimmt Tabellenführu
In der Kreisliga A Bliestal blickten die Fans auf das Würzbach-Derby in Obrwürzbach. Im Schatten des [...]  >>
      | 4 Kommentare | 1811 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 19. Oktober 2014

Aufrufe:
3005
Kommentare:
5

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Verbesserer (PID=4191)schrieb am 20.10.2014 um 09:09 Uhr
Marco Graf erzielte im Spiel Altheim vs. Heckendalheim beide Treffer für den SVH.
 
 0  
 0

Marc (PID=1136)schrieb am 20.10.2014 um 10:03 Uhr
Danke für den Hinweis, wurde entsprechend berichtigt...
 
 0  
 0

H.-J. Priester (PID=22128)schrieb am 20.10.2014 um 12:13 Uhr
.die Tabelle ist nicht ganz korrekt, soviel ich weiß, hat das Nachholspiel Altheim- Niederbexbach bereits stattgefunden. Ich glaube ging 2:0 aus.
 
 0  
 0

Marc (PID=1136)schrieb am 20.10.2014 um 12:36 Uhr
@ H.-J. Priester: Das stimmt natürlich, das pflegen wir noch ein. Den Spielbericht zum Nachholspiel gibt es hier zum Nachlesen: BZL: Klein schießt Altheim zum Heimerfolg
 
 0  
 0

Marc (PID=1136)schrieb am 20.10.2014 um 12:40 Uhr
Ist jetzt berichtigt! Gruß nach Biesingen
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 11. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 11. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03