Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Genclerbirligi Spitze - SFW mit Remis    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg steht der SV Genclerbirligi Homburg nun allerine an der Tabellespitze. Die Sportfreunde aus Walsheim müssen den SV Blickweiler vorbeiziehen lassen...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 5. Oktober 2014

Der neunte Spieltag der Bezirksliga Homburg stand an diesem Wochenende auf dem Terminkalender der Fußballfans und hat einiges zu bieten. Einige Derbys standen am ersten Oktoberwochenende auf dem Terminkalender:



In Kirkel trennten sich der heimische SVK und die Gäste der DJK St. Ingbert mit einem 1:1-Remis



Auch in der Bezirksliga Homburg stand in dieser Woche ein Wochenspiel auf dem Programm: Der SV Altheim empfing in einer verlegten Partie den SV Niederbexbach zum Nachholspiel:



SV Altheim
SV Niederbexbach


2:0 (1:0)

Hinspiel:
-:-


Karten:
Rot: SV Niederbexbach (71.)
Tore:
1:0 Eric Klein (16.)
2:0 Eric Klein (86.)


In Altheim gastierte am Tag der Deutschen Einheit der SV Niederbexbach zum Gastspiel. Während die Hausherren am vergangenen Wochenende auf eigenem Platz mit 5:2 gegen den SC Ludwigsthal geiwnnen konnten, musste sich der SVN bei der SG Erbach mit 1:4 geschlagen geben und wollte nun in Altheim auf die Erfolgsspur zurückkehren.
Am Feiertag hatte der SV Altheim den besseren Start, als Eric Klein in der 16. Minute zum 1:0 traf und damit gleichermaßen den ersten Treffer im ersten Durchgang erzielte. Nach dem Seitenwechsel passierte lange nichts, bis sich die Gäste in der 71. Minute mit einer roten Karte dezimierten. Nach 86 Minuten machte dann Eric Klein mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag alles klar und schoss den SVA zum 2:0-Heimerfolg.
Am Ende gewinnt der SV Altheim auf eigenem Platz mit 2:0 gegen den SV Niederbexbach und steht damit mit 12 Punkten auf Rang acht der Tabelle. Der SVN rangiert mit 10 Zählern auf Rang 10 und muss den SVA vorbeiziehen lassen.

SV Altheim: Tor: Jochen Agne; Feld: Stefan Buchheit, Yannick-Roman Donate, Johannes Ettgen, Eric Klein, Rüdiger Hauck, David Sandmeier (78. Balzes Kiraly), Steffen Sandmeier (68. Maik Hunsicker), Pascal Maurer, Manuel Schewes, Manuel Schnur (75. Tim Lambert)
SV Niederbexbach: Tor: Oliver Heirich; Feld: Sven Bambach, Andreas Seibel (74. Andreas Hüther), Daniel Collissy, Dominik Recktenwald, Tobias Lukas Gerwald (68. Torsten Will), Tim Weber, Jan Philipp Mertes (68. Daniel Küster), Marc Bambach, Steven Tober, Stefan Brodrick


Regulär ging es dann am Sonntag weiter: Die acht Partien des mittlerweile schon neunten Spieltages standen auf dem Terminkalender der Fußballfans:



FV Biesingen
SC Blieskastel-Lautzkirchen


 
1:2 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Moritz Schwarz (56.)
1:1 Peter Pusse (65.)
1:2 Julian Kowolik (88.)


In Biesingen stand an diesem Sonntag ein heißes Lokalderby auf dem Programm: Der FV Biesingen empfing nach einem 2:1-Auswärtssieg beim SV Kirkel den SC Blieskastel-Lautzkirchen und der musste vor Wochenfrist beim SV Blickweiler eine bittere 2:5-Derbyniederlage einstecken. Ob diese dem SCB auch beim Gastspiel in Biesingen in den Kochen stecken würde, oder ob die Gäste sich im Derby besser verkaufen würden, das sollte sich zeigen.
In Biesingen sahen stolze 300 Zuschauer eine torlose erste Hälfte des Derbys. Nach dem Wiederanpfiff dauerte es dann aber nicht lange, bis das Spielgerät erstmals im Netz zappelte: Moritz Schwarz schoss den FV Biesingen in der 56. Minute zur 1:0-Führung. Der Jubel bei den Hausherren währte aber nicht lange: Peter Pusse traf nach 65 Minuten zum 1:1-Ausgleich. Alles sah nach einem Remis aus, dann war es aber Julian Kowolik, der in der 88. Minute das 2:1 und letztlich den Siegtreffer für die Gäste aus Blieskastel-Lautzkirchen erzielte.
Am Ende gewinnt der SC Blieskastel-Lautzkirchen das Derby beim FV Biesingen mit 2:1 und steht damit mit 16 Punkten auf Rang fünf der Tabelle, der FV Biesingen hat auf Rang sieben 13 Zähler auf dem Konto.

FV Biesingen: Tor: Ramelli, Christian - Feld: Hadia, Esat - Scheller, Lars - Trompeter, Marius - Köster, Uwe - Ritter, Björn (ausgewechselt für Marc Hauck (72.)) - Bohr, Nico - Schwarz, Moritz - Stopp, Yannik - Lissner, Daniel - Hussong, Christian
SC Blieskastel-Lautzkirchen: Tor: Custic, Edin - Feld: Müller, Christian (ausgewechselt für Rouven Reinhard (71.)) - Kowolik, Julian - Linn, Pascal - Moschel, Yannik (ausgewechselt für Christian Kempf (61.)) - Brengel, Johannes - Schmidt, Thorsten - Welker, Nico - Pusse, Peter - Niederländer, Philipp - Meyer, Matthias (ausgewechselt für Dominik Herzog (85.))



SV Genclerbirligi Homburg
SG Erbach


 
2:0 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Efe Akbolat (39.)
2:0 Samet Mert (64.)


Auch beim SV Genclerbirligi Homburg stand an diesem Wochenende ein Derby auf dem Programm: Die Hausherren blieben durch einen 4:0-Auswärtssieg bei der SG Medelsheim-Brenschelbach an der Tabellenspitze. Auf der anderen Seite reiste die SG Erbach nach einem 4:1-Heimerfolg gegen den SV Niederbexbach ebenfalls mit breiter Brust zum Spitzenreiter und die Fans waren gespannt, wer sich im Derby würde durchsetzen können.
Vor 200 Fußballfans beim Homburger Derby war es Efe Akbolat, der den SV Genclerbirligi nach 39 Minuten vor den heimischen Fans mit 1:0 in Front schießen konnte und damit den 1:0-Pausenstand herstellte. Nach dem Seitenwechsel legte der SV nach und so war Samet Mert, der in der 64. Minute auf 2:0 erhöhte. Die Antwort der SG Erbach blieb letztlich aus und so blieb es beim 2:0-Heimerfolg des SV Genclerbirligi.
Am Ende gewinnt der SV Genclerbirligi Homburg auf eigenem Platz mit 2:0 gegen die SG Erbach und steht damit aufgrund des Remis der Sportfreunde aus Walsheim mit 23 Punkten alleine an der Tabellenspitze. Die SG Erbach hat auf Rang acht 12 Punkte auf dem Konto.

SV Genclerbirligi Homburg: Tor: Junker, Waldemar - Feld: Schneider, David - Yilmaz, Ümit - Emre, Serdar - Kurtulus, Ersel - Impis, Gökhan - Baykara, Bülent (ausgewechselt für Murat Karaosman (70.)) - Akbolat, Efe - Kara, Osman Murat - Orakci, Cengiz (ausgewechselt für Naim Güclü (62.)) - Mert, Samet
SG Erbach: Tor: Reuschl, Frederik - Feld: Swoboda, David - Dilly, Markus - Kessler, Janek - Monz, Mike - Krauß, Pascal - Weiß, Ingo - Ollesch, Stefan - Haas, Jonathan - Seng, Lukas - Reuschl, Benjamin



SV Niederbexbach
SV Blickweiler


 
0:4 (0:4)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Christian Thielen (17.)
0:2 Dennis Bastian (29.)
0:3 Gökhan Cicekci (37.)
0:4 Patrick Meyer (82.)


Für den SV Niederbexbach stand nach einer 1:4-Auswärtsniederlage bei der SG Erbach nun wieder ein Heimspiel auf dem Programm. Der SV Blickweiler gastierte in dieser Woche beim Aufsteiger und reiste mit mächtig Selbstvertrauen an: Nach einem 5:2-Heimerfolg gegen den Lokalrivalen des SC Blieskastel-Lautzkirchen wollte der SVB nun auf der Erfolgsspur bleiben und sich dauerhaft an der Tabellenspitze unter den Top-Teams etablieren.
Vor 120 Fußballfans in Niederbexbach war es Christian Thielen, der die Gäste aus Blickweiler nach 17 Minuten mit 1:0 in Front schießen konnte. Nach 29 Minuten erhöhte Dennis Bastian auf 2:0, ehe Gökhan Cicekci in der 37. Minute den 3:0-Pausenstand markierte. Nach dem Seitenwechsel passiert zunächst wenig, Patrick Meyer schraubte nach 82 Minuten das Resultat auf 4:0 in die Höhe und erzielte den Endstand.
Am Ende gewinnt der SV Blickweiler mit 4:0 deutlich beim Aufsteiger des SV Niederbexbach und kann sich mit nunmehr 21 Punkten auf Rang zwei der Tabelle nach vorne schieden. Auf der anderen Seite hat der SVN auf Rang zehn 10 Zähler auf dem Punktekonto.

SV Niederbexbach: Tor: Heirich, Oliver - Feld: Recktenwald, Dominik - Bambach, Sven - Küster, Daniel (ausgewechselt für Andreas Hüther (46.)) - Brodrick, Stefan - Tober, Steven (ausgewechselt für Johannes Walch (61.)) - Mertes, Jan - Seibel, Andreas - Gerwald, Tobias (ausgewechselt für Daniel Forsch (46.)) - Collissy, Daniel - Will, Thorsten
SV Blickweiler: Tor: Becker, Kevin - Feld: Mauz, Dennis - Meyer, Patrick (ausgewechselt für Özhan Cicekci (84.)) - Bastian, Dennis - Guckert, Karsten - Cakir, Hassan (ausgewechselt für Steven Becker (68.)) - Keller, Alexander (ausgewechselt für Jochen Ropönus (84.)) - Cicekci, Gökhan - Thielen, Christian - Sand, Mathias - Kühnreich, Torsten



SV Kirkel
DJK St. Ingbert


 
1:1 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: Philipp Becker (DJK St. Ingbert / 79.)
Tore:
0:1 Martin Bukhard (14.)
1:1 Florian Waidner (77.)



Für den SV Kirkel ging es nach einer 2:1-Heimniederlage gegen den FV Biesingen in der Vorwoche erneut auf eigenem Platz zur Sache und mit der DJK St. Ingbert war eines der Top-Teams zu Gast in Kirkel. In der Vorwoche konnte sich der DJK durch einen 5:2-Heimerfolg gegen den SV Heckendalheim auf Platz vier der Tabelle nach vorne schieben, nun wollte man diesen Trend in Kirkel bestätigen.





Vor rund 100 Fußballfans in Kirkel gab es eine Partie mit nur wenigen Torraumszenen zu sehen, in ein Abstimmungsproblem in der SVK-Defensive Martin Burkahrdt nach 14 Minute die 1:0-Führung ermöglichte. Die DJK hatte nun ein Chancenplus vorzuweisen, SVK-Keeper Thorsten Bauer war aber auf der Höhe und verhinderte mit einem tollen Reflex das 2:0 der Gäste. Bis zum Seitenwechsel passierte wenig, außer, dass der Ersatzkeeper der DJK in einer kuriosen Szene mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen wurde.





Nach dem Seitenwechsel versuchte die DJK die Partie weiter zu kontrollieren, vergab aber in der Offensive zwei gute Möglichkeiten die Partie frühzeitig zu entscheiden. Auf der Gegenseite war es dann nach 77 Minuten Florian Waidner, der den Ausgleich für die Hausherren erzielte. Nur zwei Minuten später sah DJKler Philipp Becker nach einer Notbremse die Rote Karte und der SVK hatte nun noch einige Minuten in Überzahl zu spielen. Am Ende blieb es aber beim 1:1-Remis.







Der SV Kirkel und die DJK St. Ingbert trennen sich am Ende mit einem 1:1-Remis. Die DJK steht damit mit 17 Punkten auf Rang vier der Tabelle, während der SV Kirkel auf Rang sechs 13 Zähler auf dem Konto hat.

SV Kirkel: Tor: Bauer, Thorsten - Feld: Leibrock, Daniel - Endres, Sebastian - Zühlke, Gregor (ausgewechselt für Andreas Schwartz (70.)) - Walter, Patrick - Jelowik, Sven - Günther, Julian - Brill, Frederik - Henkel, Mike (ausgewechselt für Berathiben Logeswaran (46.)) - Walter, Pascal - Waidner, Florian
DJK St. Ingbert: Tor: Tabellion, Johannes - Feld: Wendling, Dennis - Nadler, Matthias (ausgewechselt für Daniel Meyer (74.)) - Burkhard, Martin - Binger, Christian - Güngerich, Stefan - Loth, Carsten (ausgewechselt für Sajoscha Zapp (84.)) - Becker, Philipp - Stoll, Gerrit - Reichrath, Johannes - Schweitzer, Dirk



SF Reinheim
SV Heckendalheim


 
6:4 (3:3)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:! Emanuel Assare (8.)
0:2 Benjamin Schlutter (21.)
1:2 Yves Couturier (28.)
2:2 Yves Couturier (36.)
3:2 Jochen Wack (40.)
3:3 Marco Graf (45.)
4:3 Jochen Wack (48.)
4:4 Michael Graul (56.)
5:4 Maik Wieczorek (60.)
6:4 Marco Nickolaus (76.)


In Reinheim stand ein besonderes Fußballspiel auf dem Programm. Vor und einem halben Jahr konnte sich der SV Heckendalheim in Reinheim den Titel in der Kreisliga A Bliestal und den Aufstieg in die Bezirksliga Homburg sichern. Nun sechs Monate später spielen beide Teams in der Bezirksliga Homburg und sicherlich werden beim Gastspiel des SVH in Reinheim einige Erinnerungen wach. Die Vergangenheit liegt aber hinter den Teams, die Realität sieht anderes aus: Die Sportfreunde aus Reinheim konnten sich vor Wochenfrist auf eigenem Platz mit 4:3 gegen die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II durchsetzen, auf der anderen Seite unterlag der SV Heckendalheim mit 5:2 bei der DJK St. Ingbert. Nun wollten beide Teams im direkten Duell punkten um das Bezirksliga-Feeling noch möglichst lange zu erhalten.
Die 80 Fußballfans in Reinheim sollten ihr Kommen nicht bereuen: Die Gäste aus Heckendalheim hatten im Duell der Aufsteiger den besseren Start: Emanuel Asare erzielte in der achten Minute die frühe SVH-Führung, die Benjamin Schlutter in der 21. Minute auf 2:0 ausbauen konnte. Die Hausherren ließen die Köpfe aber nicht hängen und kamen prompt in die Partie zurück: Ein Doppelpack von Yves Couturier in der 28. und 36. Minute sorgte für den SFR-Ausgleich, ehe Jochen Wack die Hausherren nach 40 Minuten mit 3:2 in Führung schießen konnte. Marco Graf traf in der 45. Minute zum 3:3-Ausgleich und zum Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel war es erneut Jochen Wack, der die Hausherren in der 48. Minute mit 4:3 in Führung schoss, wiederum antworteten die Gäste aber, diesmal war es Michael Graul, der in der 56. Minute das 4:4 markierte. Reinheim hatte im Endspurt aber noch einiges zu bieten: Maik Wieczorek traf nach 60 Minuten zum 5:4, ehe Marco Nickolaus in der 76. Minute auf 6:4 erhöhte und damit den Endstand markierte.
Am Ende gewinnen die Sportfreunde das Duell der Kreisliga-A-Bliestal-Aufsteiger mit 6:4 gegen den SV Heckendalheim und stehen damit mit neun Punkten auf Rang 13 der Tabelle. Der SVH hat auf Rang elf ebenfalls neun Zähler auf dem Konto.

SF Reinheim: Tor: Mohr, Marius - Feld: Wieczorek, Maik - Couturier, Yves - Wack, Lucas - Nickolaus, Marco - Florsch, Nikolas - Gruber, Holger (ausgewechselt für Timo Becker (80.) - Wack, Jonas - Kreutz, Kevin Daniel - Sommer, Oliver - Hess, Marc
SV Heckendalheim: Tor: Dawo, Steven - Feld: Stalter, Markus (ausgewechselt für Michael Graul (46.)) - Leber, Steven - Brixius, Hendrik - Asare, Emanuel - Barthel, Dominik (ausgewechselt für Kevin Dahm (46.)) - Nill, Florian - Book, Jan-Peter - Henze, Tim - Schlutter, Benjamin - Graf, Marco



SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II
SF Walsheim


 
2:2 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Christian Zech (25.)
2:0 Christian Zech (55. / FE)
2:1 Joachim Schubert (75.)
2:2 Julian Laabs (88. / FE)


Für die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II gab es vor Wochenfrist eine 3:4-Auswärtsniederlage bei den Sportfreunden aus Reinheim, nun empfing man den Spitzenreiter aus Walsheim zum Gastspiel: Walsheim konnte sich vor Wochenfrist auf eigenem Platz mit 7:1 gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen durchsetzen und wollte nun auch gegen die nächste Spielgemeinschaft fleißig Punkte sammeln. Die Fans freuten sich auf ein heißes Duell.
Vor 250 Fußballfans bei der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II war es Christian Zech, der die Hausherren in der 25. Minute mit 1:0 in Führung schoss und damit den Pausenstand erzielte. Auch im zweiten Durchgang traf Zech ins Schwarze, als er in der 55. Minute einen Foulelfmeter gegen Gästekeeper Dennis Zinpryk verwandeln konnte. Walsheim fand zurück in die Partie und konnte nach 75 Minute durch Joachim Schubert zum 2:1-Anschlusstreffer kommen, ehe Julian Laabs in der 88. Minute einen Foulelfmeter zum 2:2-Endstand verwandeln konnte.
Am Ende trennen sich die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II und die Sportfreunde aus Walsheim mit einem 2:2-Remis. Walsheim fällt durch das Remis mit 20 Punkten auf Tabellenplatz drei zurück, die SG-Reserve steht mit vier Punkten auf Rang 15.

SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II: Tor: Buch, Daniel - Feld: Klinger, Lars (ausgewechselt für Marius Toussaint (80.)) - Florsch, Marco (ausgewechselt für Thorsten Müller (70.)) - Müller, André - Götz, Sascha - Welker, Michael - Steis, Mike - Brengel, Sören - Klinger, Sven - Zech, Christian - Schwarz, Niclas
SF Walsheim: Tor: Zinpryk, Dennis - Feld: Hohnsbein, Stefan - Stumpf, John - Weber, Philipp - Schubert, Joachim - Darsow, Dirk - Wolf, Marius - Laabs, Julian - Hiege, Nicolas (ausgewechselt für Michael Seidel (50.)) - Koch, Philipp - Halter, Sebastian (ausgewechselt für Sebastian Schubert (50.))



SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SV Altheim


 
1:0 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: Tobias Jene (SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen / 83.), Daniel Teuber (SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen / 89.)
Tore:
1:0 Dennis Zahm (81.)


Für die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen gab es vor Wochenfrist eine deutliche Niederlage, als man sich beim Spitzenreiter der Sportfreunde aus Walsheim mit 7:1 geschlagen geben musste. Nun empfing die SG den SV Altheim zum Gastspiel und Altheim konnte nach dem 5:2-Sieg gegen den SC Ludwigsthal in der Vorwoche auch unter der Woche überzeugen, als man sich auf eigenem Platz am Tag der Deutschen Einheit mit 2:0 gegen den SV Niederbexbach durchsetzen konnte. Nun waren die Fans gespannt, ob der SVA auch bei der SG auf der Erfolgsspur würde bleiben können.
Vor 350 Fußballfans bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen gab es eine torlose erste Hälfte zu sehen. Auch nach dem Seitenwechsel warteten die Fans lange vergeblich auf Tore, dann aber war es Dennis Zahm, der in der 81. Minute das am Ende goldenen Tor für die Hausherren erzielte. Die Gastgeber hatten aber noch eine heiße Schlussphase zu überstehen und der mit Tobias Jene und Daniel Teuber in der 83. und 89. Minute gleich zwei Spieler des Feldes verwiesen wurden. Am Ende blieb es trotz doppelter Unterzahl beim knappen SG-Heimerfolg.
Am Ende gewinnt die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen auf eigenem Platz mit 1:0 gegen den SV Altheim und schiebt sich mit neun Punkten auf Rang 12 der Tabelle. Auf der anderen Seite steht der SV Altheim mit 12 Punkten auf Rang neun der Tabelle.

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen: Tor: Feibel, Maximilian - Feld: Jene, Tobias - Baudy, Benedikt - Dubbini, Michele (ausgewechselt für Dennis Zahm (80.)) - Vogelgesang, Peter - Staut, Pascal - Lukas, Jannik (ausgewechselt für Björn Baltes (86.)) - Knauf, David - Bischof, Robert - Teuber, Daniel - Meiners, Max (ausgewechselt für Julian Lang (75.))
SV Altheim: Tor: Agne, Jochen - Feld: Klein, Eric - Buchheit, Stefan - El Kadem, Ahmed - Sandmeier, Steffen (ausgewechselt für David Sandmeier (80.)) - Hauck, Rüdiger - Schnur, Manuel (ausgewechselt für Tim Lambert (52.)) - Ettgen, Johannes - Maurer, Pascal - Donate, Yannik - Schewes, Manuel



SG Medelsheim-Brenschelbach
SC Ludwigsthal


 
0:4 (0:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: Markus welsch (SG Medelsheim-Brenschelbach / 90.)
Tore:
0:1 Uno Hinda (11.)
0:2 Kevin Petrino (39.)
0:3 Tobias Masyk (60. / FE)
0:4 Tobias Masyk (88.)


Komplettiert wurde der neunte Spieltag durch das Gastspiel des Aufsteigers aus Ludwigsthal bei der SG Medelsheim-Brenschelbach. Die SG unterlag vor Wochenfrist dem Spitzenreiter des SV Genclerbirligi Gomburg auf eigenem Platz mit 0:4, der SC verlor beim SV Altheim mit 2:5. In der Tabelle spielte der Drittletzte der Tabelle beim Tabellenschlusslicht vor und so war jedem klar: Zur verschenken würde es in diesem Duell sicherlich nichts geben!
Vor 120 Fußballfans bei der SG Medelsheim-Brenschelbach war es Uno Hinda, der die Gäste aus Ludwigsthal schon nach 11 Minuten zum ersten Mal jubeln ließ und den SCL mit 1:0 in Front schoss. Kevin Potrino baute die SCL-Führung nach 39 Minuten zur 2:0-Pausenführung aus. Nach dem Seitenwechsel war es Tobias Masyk, der in der 60. Minute vom Elfmeterpunkt zum 3:0 einnetzen konnte, ehe erneut Masyk in der 88. Minute den 4:0-Endstand erzielte. In der Schlussminute wurde auf Seiten der Hausherren Markus Welsch mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen, was allerdings keine Auswirkungen mehr auf den Spielstand hatte.
Am Ende gewinnt der SC Ludwigsthal mit 4:0 bei der SG Medelsheim-Brenschelbach und steht damit mit sieben Punkten auf Tabellenplatz 14. Die SG dagegen bleibt mit einem Punkt das Schlusslicht der Tabelle.

SG Medelsheim-Brenschelbach: Tor: Hartz, Mathias - Feld: Konrad, Daniel - Freyler, Marcus (ausgewechselt für Kevin Zöller (20.)) - Schöndorf, Marius - Welsch, Markus - Lambert, Martin (ausgewechselt für Marvin Schlachter (60.)) - Weber, Andreas - Groh, Michael (ausgewechselt für Andreas Kleinhans (67.)) - Schmidt, Mathias - Wack, Dominik - Schöndorf, Stefan
SC Ludwigsthal: Tor: Model, Markus - Rrustemi, Arber (ausgewechselt für Salvatore Radio (60.)) - Didion, Benjamin (ausgewechselt für Sebastian Schmidt (46.)) - Theisen, Jan - Grün, Fabian - Masyk, Tobias - Bertucci, Sandro - Klein, Maurice - Potrino, Kevin - Himri, Ibrahim (ausgewechselt für Hasan Altay (70.)) - Hinda, Uno


Damit ist der neunte Spieltag der Bezirksliga Homburg komplett. Der SV Genclerbirligi Homburg gewinnt im Homburger Derby mit 2:0 gegen die SG Erbach, die Sportfreunde aus Walsheim teilen sich mit der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II die Punkte:


Bezirksliga Homburg, 9. Spieltag

Sonntag, 5. Oktober 2014 alle um 15:00 Uhr

FV Biesingen - SC Blieskastel-Lautzkirchen 1:2 (0:0)
SV Genclerbirligi Homburg - SG Erbach 2:0 (1:0)
SV Niederbexbach - SV Blickweiler 0:4 (0:3)
SV Kirkel - DJK St. Ingbert 1:1 (0:1)
SF Reinheim - SV Heckendalheim 6:4 (3:3)
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - SF Walsheim 2:2 (1:0)
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SV Altheim 1:0 (0:0)
SG Medelsheim-Brenschelbach - SC Ludwigsthal 0:4 (0:2)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg übernimmt der SV Genclerbirligi Homburg Rang eins der Tabelle, der SV Blickweiler überholt die Sportfreunde aus Walsheim, die nur noch auf Rang drei liegen.





Schon am kommenden Spieltag geht es weiter und die Liga überschreitet dann die Drittelmarke: Der SV Heckendalheim reist nach Walsheim und in Blickweiler kommt es zum heißen Duell zwischen dem SVB und dem SV Genclerbirligi Homburg.


Bezirksliga Homburg, 10. Spieltag

Sonntag, den 12. Oktober 2014 alle um 15:00 Uhr

SF Walsheim - SV Heckendalheim
SF Reinheim - SV Kirkel
DJK St. Ingbert - FV Biesingen
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Niederbexbach
SV Blickweiler - SV Genclerbirligi Homburg
SG Erbach - SC Ludwigsthal
SG Medelsheim-Brenschelbach - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SV Altheim - SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen geht es nach zwei Auswärtsspielen in Folge wieder auf eigenem Platz zur Sache: Der SC empfängt den SV Niederbexbach. Anstoß ist für die Erste Mannschaft um 15:00 Uhr, die Zweite spielt schon um 13:15 Uhr.





KLA: Trio grüßt von der Tabellenspitze
In der Kreisliga A Bliestal grüßen drei Teams von der Tabellenspitze, die unterschiedliche Spielanza [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1606 Klicks |

KLA: Hassel und SVO marschieren vorweg
In der Kreisliga A Bliestal geben sich die beiden Spitzenteams aus Hassel und Oberwürzbach keine Blö [...]  >>
      | 2 Kommentare | 975 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 5. Oktober 2014

Aufrufe:
925
Aufrufe:
926
Aufrufe:
1845
Kommentare:
6

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Blw (PID=65502)schrieb am 05.10.2014 um 20:00 Uhr
Niederbexbach: blickweiler 0:1 Christian thielen 0:4 Patrick Meyer
 
 0  
 0

roland (PID=57778)schrieb am 05.10.2014 um 20:06 Uhr
Der Torschütze zum 1-0 war Christian Thielen und Helmut Patrick Mayer erziehlte das 4-0 für den SV Blickweiler
 
 1  
 0

Winker (PID=32382)schrieb am 05.10.2014 um 20:06 Uhr
Julian \\\"Bonno\\\" Kowolik Fussballgott! <3
 
 6  
 4

Marc (PID=7158)schrieb am 05.10.2014 um 20:57 Uhr
@ Blw & roland: Danke für den Hinweis wurde entsprechend berichtigt und Grüße nach Blickweiler!
 
 0  
 0

Jü (PID=26556)schrieb am 05.10.2014 um 21:31 Uhr
Hallo Marc. Lars Klinger wurde ausgewechselt, nicht Sven
 
 0  
 0

Marc (PID=1136)schrieb am 06.10.2014 um 09:05 Uhr
@ Jü: Danke für den Hinweis, haben wir entsprechend berichtigt. Gruß an die SG!
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 9. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 9. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03