Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Kirrberg in Relegation - Kirkel gerettet    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg ist der letzten Spieltag der Saison 2013/2014 mit vielen torreichen Partien und zwei wichtigen Entscheidungen zu Ende gegangen...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 25. Mai 2014

Das große Finale der Bezirksliga Homburg steht an diesem Wochenende auf dem Terminkalender: Der 30ste und letzte Spieltag steht an und nachdem die Meisterschaft und die Rangfolge unter den potentiellen Absteigers ja schon in der Vorwoche entscheiden wurden, ging es nun noch um Relegationsrang zwei und für die restlichen Teams um einen guten Saisonabschluss:



Die Relegationsträume der Sportfreunde aus Walsheim platzten gleich doppelt: Zum Einen weil der SV Kirrberg souverän in Ballweiler gewinnen konnte, zum Anderen weil man selsbt dem SC Blieskastel-Lautzkirchen am Ende deutlich mit 1:5 unterlegen war




SV Kirkel
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen


 
3:4 (2:3)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Moritz Günter (8.)
2:0 Berathiben Logeswaran (20.)
2:1 Benedikt Baudy (23.)
2:2 Daniel Teuber (27.)
2:3 Jannik Lukas (33.)
3:3 Florian Waidner (75.)
3:4 Jannik Lukas (78.)


Für den SV Kirkel gab es vor Wochenfrist ein 3:3-Remis beim FV Biesingen, der drittletzte Platz, der möglicherweise vor dem Abstieg retten könnte wurde aber bereits vorher gesichert. Nun empfing der SVK zum letzten Spiel der Saison auf eigenem Platz die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen, die ihrerseits vor Wochenfrist auf eigenem Platz mit 5:1 gegen den SV Wolfersheim gewinnen konnte und nun beim Gastspiel beim Aufsteiger aus Kirkel einen guten Saisonabschluss feiern wollte.
In Kirkel war es Moritz Günter, der die Hausherren im letzten Saisonspiel mit 1:0 in Führung schoss, ehe Berathiben Logeswaran nach 20 Minuten sogar auf 2:0 erhöhen konnte. Die Gäste aus Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen meldeten sich aber in die Partie zurück, als Benedikt Baudy in der 23. Minute den Ausgleich markieren konnte. Nur vier Minuten später traf Daniel Teuber zum 2:2 und glich damit die frühe SVK-Führung aus. Nach 33 Minuten konnte Jannik Lukas die Partie sogar noch vor der Pause zu Gunsten der Gäste drehen und den Pausenstand markieren. Nach dem Seitenwechsel war es Florian Waidner, der in der 75. Minute den 3:3-Ausgleich markieren konnte, die Gäste hatten aber das bessere Ende auf ihrer Seite, als Jannik Lukas in der 78. Minute den 4:3-Endstand erzielte.
Damit trennen sich der SV Kirkel und die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen mit einem 4:3-SG-Erfolg. Der SV Kirkel schließt die Saison damit mit 21 Punkten auf Rang 14 ab. Der SVK hat damit den Klassenverbleib sicher, da der SV Oberwürzbach in der Kreisliga A Höcherberg Titel und auch Relegationsrang zwei verpasste. Die SG beendet die Saison mit 41 Punkten auf Tabellenplatz zehn.



FC Palatia Limbach II
FV Biesingen


 
0:8 (0:3)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Moritz Schwarz (9.)
0:2 Steven Becker (42.)
0:3 Steven Becker (44.)
0:4 Steven Becker (47.)
0:5 Moritz Schwarz (50.)
0:6 Nico Bohr (51.)
0:7 Nico Bohr (60.)
0:8 Moritz Schwarz (80.)


Der FC Palatia Limbach II konnte sich in der Vorwoche aufgrund eines 7:5-Auswärtssieges beim Aufsteiger der SG Medelsheim-Brenschelbach vorzeitig den vorletzten Tabellenplatz sichern und so war man wie auch die erste Mannschaft in der Verbandsliga Nordost auf Schützenhilfe angewiesen, wenn man die Klasse halten wollte. Nun ging es aber zum letzten Saisonspiel auf eigenem Platz gegen den FV Biesingen, der vor Wochenfrist auf eigenem Platz ein 3:3-Remis gegen den Aufsteiger aus Kirkel erreichen konnte und nun ebenso wie die Hausherren die Saison mit einem Erfolg beenden wollte.
In Limbach war es Moritz Schwarz, der die Gäste aus Biesingen schon nach neun Minuten mit 1:0 in Front schießen konnte. Steven Becker erhöhte mit einem Doppelpack in der 42. und 44. Minute noch vor der Pause zum 3:0-Pausenstand. Auch nach dem Wiederanpfiff traf Becker ins Schwarze, als er in der 47. Minute auf 4:0 erhöhte. Moritz Schwarz und Nico Bohr legten in der 50. und 51. Minute binnen weniger Sekunden zwei Tore zum 6:0 nach, ehe FVB-Spielertrainer Nico Bohr in der 60. Minute zum 7:0 einnetzte. Für den Schlusspunkt unter einen deutlichen FVB-Auswärtserfolg sorgte Moritz Schwarz in der 80. Minute.
Am Ende gewinnt der FV Biesingen also deutlich mit 8:0 beim FC Palatia Limbach II. Damit beendet der FV Biesingen die Saison mit 41 Punkten auf Tabellenplatz neun, die Palatia-Reserve aus Limbach bleibt mit 14 Punkten Vorletzter der Tabelle und da Schicksal der Palatia-Reserve hängt vor allem vom Vorgehen bezüglich der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim und dem Relegationsausgang des Bezirksliga-Zweiten ab.



SG Erbach
SG Medelsheim-Brenschelbach


 
4:0 (3:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Lukas Seng (21.)
2:0 Lukas Seng (27.)
3:0 Benjamin Reuschl (37. / FE)
4:0 Daniel Weiß (90.)


Auc für die SG Erbach und die SG Medelsheim-Brenschelbach stand das letzte Spiel der Saison auf dem Programm und beide Teams wollten die Saison mit einem Erfolgserlebnis abschließen: Die SG Erbach konnte sich vor Wochenfrist beim Meister aus Bebelsheim-Wittersheim mit 5:3 durchsetzen, währen die SG Medelsheim-Brenschelbach ebenfalls in einem torreichen Spiel auf eigenem Platz dem FC Palatia Limbach II mit 5:7 unterlegen war.
In Erbach war es Lukas Seng, der mit einem Doppelpack in der 21. und 27. Minute die Hausherren mit 2:0 in Führung schoss. Benjamin Reuschl traf in der 37. Minute vom Elfmeterpunkt zum 3:0-Pausenstand. Im zweiten Durchgang gab es lange keine Tore zu sehen, bis Daniel Weiß in der 90. Minute den 4:0-Endstand erzielte.
Am Ende gewinnt die SG Erbach auf eigenem Platz mit 4:0 gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach und beendet die Saison damit mit 46 Punkten auf Rang vier der Tabelle. Die SG Medelsheim-Brenschelbach schließt die Saison dagegen mit 34 Punkten auf Tabellenplatz 12 ab.



SG Hassel
SVG Bebelsheim-Wittersheim


 
3:7 (1:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Stefan Altmeyer (24.)
1:1 Admir Ramic (25.)
1:2 Admir Ramic (59. / HE)
1:3 Kastriot Zymeri (66.)
1:4 Torsten Ostermann (68.)
2:4 Julian Fries (78.)
3:4 Patrick Obert (82.)
3:5 Pascal Lorsung (86.)
3:6 Admir Ramic (88.)
3:7 Kastriot Zymeri (90. + 3.)


Für die SG Hassel wurde vor Wochenfrist der Abstieg in die Kreisliga A durch eine 14:0-Niederlage bei den Sportfreunde aus Walsheim traurige Gewissheit. Nun empfing man zum vorerst letzten Spiel in der Bezirksliga Homburg den Meister der SVG Bebelsheim-Wittersheim. Die SVG unterlag vor Wochenfrist auf eigenem Platz mit 5:3 gegen die SG Erbach, wollte nun aber die Meistersaison mit einem Sieg abschließen und sich in die Landesliga Ost verabschieden. Auch die SG Hassel wollte den Bezirksliga-Abschied erfolgreich gestalten.
In Hassel begann die Partie mit einer Überraschung, als Stefan Altmeyer die Hausherren vom Tabellenschlusslicht gegen den Meister in der 24. Minute mit 1:0 in Führung schoss. Der Jubel bei der SGH dauert aber nur wenige Sekunden, konnte doch Admir Ramic nur 45 Sekunden später den Ausgleich und damit den Pausenstand erzielen. Nach dem Seitenwechsel ging es mächtig rund: Admir Ramic netzte in der 59. Minute einen Handelfmeter zum 2:1-Führungstor für die SVG ein, ehe Kastriot Zymeri nach 66 Minute zur 3:1-SVG-Führung einnetzte. SVG-Spielertrainer Torsten Ostermann netzte in der 68. Minute zum 4:1 ein, ehe Julian Fries in der 78. Minute auf 2:4 verkürzen konnte. Als Patrick Obert in der 82. Minute sogar auf 3:4 verkürzen konnte sorgte das für neue Spannung in Hassel. Die SVG legte aber nach: Pascal Lorsung traf in der 86. Minute zum 5:3, ehe Admir Ramic in der 88. Minute das 6:3 markierte. Für den Schlusspunkt unter die Meistersaison der SVG sorgte Kastriot Zymeri in der dritten Minute der Nachspielzeit.
Damit gewinnt die SVG Bebelsheim-Wittersheim das vorerst letzte Bezirksliga-Spiel in Hassel mit 7:3 und schließt die Saison damit mit 70 Punkten und 123:51 Toren auf Tabellenplatz eins ab. Hassel steigt mit zehn Punkten auf dem letzten Tabellenplatz in die Kreisliga A ab.



SC Blieskastel-Lautzkirchen
SF Walsheim


 
5:1 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Stefan Hohnsbein (44.)
1:1 Peter Pusse (74. / FE)
2:1 Peter Pusse (80.)
3:1 Peter Pusse (81.)
4:1 Sebastian Bruckart (85.)
5:1 Sebastian Bruckart (90.)


Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen verlief das Saisonfinale bis dahin alles andere als erfolgreich und so musste man sich vor Wochenfrist auch bei der DJK St. Ingbert mit 0:2 geschlagen geben. Am letzten Spieltag waren die Sportfreunde aus Walsheim zu Gast an der Florianstraße und da die Sportfreunde punktgleich mit dem SV Kirrberg auf Relegationsrang zwei lagen, stand für die Gäste nach dem 14:0-Heimerfolg gegen die SG Hassel einiges auf dem Spiel. Nun konnte der SC doch noch indirekt ins Rennen um die Landesliga-Relegation eingreifen und die Fans waren gespannt, wer am Ende jubeln durfte. Walsheim musste jedenfalls gewinnen und auf einen Ausrutscher des punktgleichen SV Kirrberg hoffen.
In Blieskastel-Lautzkirchen hatten die Gäste aus Walsheim zunächst den besseren Start und erspielten sich in den Anfangsminuten einige gute Torraumszenen, die erste Großchance hatte allerdings der SC, als Mathias Schößer in der dritten Minute alleine auf SFW-Keeper Eric Becker zustürmte und dieser mit einer Glanztat retten konnte. Auf der anderen Seite konnte der SC in der 13. Minute erst auf der Linie retten, ehe ein Abstimmungsfehler in der SC-Defensive SFW-Angreifer Stefan Hohnsbein alleine auf das SC-Tor zustürmen ließ. Hohnsbein konnte das Spielgerät allerdings nicht im SC-Tor unterbringen. Hohsnbein war es auch, der nach 33 Minuten nach Halter-Vorarbeit die nächste Chance für die Gäste vergab, ehe ein Halter-Weitschuss das SC-Tor Sekunden später nur um Zentimeter verpasste. Auf der Gegenseite rettete Becker die Sportfreunde gegen Pusse vor dem Gegentreffer. Es deutete sich ein torloses Remis zur Pause an, als in der 44. Minute eine Freistoßflanke von Julian Laabs über Umwege bei Stefan Hohnsbein landete, der den Ball irgendwie im SC-Tor unterbrachte und damit den Pausenstand erzielte.





Nach dem Seitenwechsel gab es zunächst eine strittige Szene, als Peter Pusse im Walsheimer Strafraum zu Fall kam, der Elfmeterpfiff zum Unmut der SCler aber ausblieb. Der SC erhöhte nun den Druck auf das SFW-Tor vergab aber in Person von Rouven Reinhard mit einem Weitschuss und Christian Kempf im Strafraum zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Auf der anderen Seite hatte Walsheim nur noch wenige Offensivaktionen zu bieten und so hatte SC-Keeper Meyer zunächst nur einen Schubert-Kopfball nach 70 Minuten zu parieren. Der SC rannte nun an und wurde belohnt, als Rouven Reinhard nach 74 Minuten im SFW-Strafraum nur durch ein Foul zu stoppen ist. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Peter Pusse gegen SFW-Keeper Becker souverän zum 1:1-Ausgleich. Walsheim ließ nun schwer nach, auch weil der Zwischenstand aus Ballweiler durchsickerte und die Chancen auf die Relegationsteilnahme dahin waren. Nach 80 Minute köpfte Peter Pusse eine Niederländer-Freistoßflanke zum 2:1-Führungstor ins Netz, ehe er nur Sekunden später Becker zum 3:1 umkurven konnte. Die Partie war nun entschieden, der SC erhöhte aber durch einen Doppelschlag von Sebastian Bruckart in der 85. und 90. Minute auf 5:1.





Unterm Strich ein, vor allem aufgrund der zweiten Hälfte verdienter SC-Heimerfolg, der am Ende aber sicherlich zu hoch ausfiel. Der SC dominierte den zweiten Durchgang, Walsheim ließ vor allem in der Schlussphase den letzten Willen vermissen. Der SC Blieskastel-Lautzkirchen schließt die Saison durch den finalen 5:1-Heimerfolg gegen die Sportfreunde aus Walsheim mit 56 Punkten auf Rang vier ab, die Sportfreunde aus Walsheim stehen zum Saisonende mit 60 Punkten auf Tabellenplatz drei und verpassen die Landesliga-Relegation auf der Zielgeraden.



SV Blickweiler
DJK St. Ingbert


 
2:1 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Patrick Meyer (60.)
1:1 Mathias Nadler (68.)
2:1 Gökhan Cicekci (82.)


Ein heißes Verfolgerduell stand in Blickweiler auf dem Programm, wo der heimische SV Blickweiler die DJK St. Ingbert empfing. Der SV Blickweiler kam vor Wochenfrist auf eigenem Platz zu einem torlosen Remis gegen den Tabellenzweiten aus Kirrberg, auf der anderen Seite bezwang die DJK vergangene Woche den SC Blieskastel-Lautzkirchen auf eigenem Platz mit 2:0 und wollte nun den nächsten Sieg feiern.
In Blickweiler sahen die Fußballfans ein heißes Spitzenspiel, das allerdings im ersten Durchgang torlos bleiben sollte. Im zweiten Spielabschnitt gab es dann Tore zu sehen: Patrick Meyer brachte den SV Blickweiler nach 60 Minuten mit 1:0 in Führung, ehe Mathias Nadler nach 68 Minuten für die Gäste aus St. Ingbert zum Ausgleich traf. Das entscheidenden Tor erzielte Gökhan Cicekci, der in der 82. Minute das 2:1 für den SV Blickweiler und damit den Endstand erzielte.
Am Ende gewinnt der SV Blickweiler auf eigenem Platz zum Saisonabschluss mit 2:1 gegen die DJK St. Ingbert und schließt die Saison mit 55 Punkten auf Tabellenplatz fünf ab. Die DJK St. Ingbert rangiert zum Saisonende mit 54 Punkten auf Tabellenplatz sechs.



DJK Ballweiler-Wecklingen II
SV Kirrberg


 
0:7 (0:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Patrick Steiner (14.)
0:2 Jannis Ferdinand (27.)
0:3 Yilmaz Aytac (49.)
0:4 Patrick Steiner (57.)
0:5 Markus Glutting (82.)
0:6 Roman von Hofen (86.)
0:7 Tobias Didion (90.)


Für die DJK Ballweiler-Wecklingen II stand an diesem Sonntag ein historischen Spiel auf dem Programm absolvierte man doch nach der 0:7-Schlappe beim SV Altheim in der Vorwoche die vorerst letzte eigenständige Partie, ehe es in der kommenden Saison zusammen mit dem SV Wolfersheim als Spielgemeinschaft auf Punkte- und Torejagd gehen wird. Nun war am letzten Spieltag der SV Kirrberg zu Gast, für den die Voraussetzungen klar waren: Ein Sieg und man hätte das Relegationsticket gebucht, alle anderen Ergebnisse würden nach dem torlosen Remis in der Vorwoche in Blickweiler allerdings nicht ohne Schützenhilfe aus Blieskastel reichen.
In Ballweiler sorgte der SV Kirrberg gleich für klare Verhältnisse als Patrick Steiner in der 14. Minute die 1:0-SVK-Führung erzielte. Jannis Ferdinand baute die SVK-Führung in der 27. Minute zum 2:0-Pausenstand aus. Auch im zweiten Durchgang legte der SVK nach: Yilmaz Aytac traf nach 49 Minuten zum 3:0, ehe Patrick Steiner in der 57. Minute das 4:0 markierte. Markus Gluting traf nach 82 Minuten zum 5:0, Roman von Hofen machte nach 86 Minuten das halbe SVK-Dutzend voll. Der Schlusspunkt unter einen 7:0-Auswärtserfolg des SVK war Tobias Didion in der Schlussminute vorbehalten.
Am Ende gewinnt der SV Kirrberg sein Auswärtsspiel in Ballweiler mit 7:0 und zieht damit mit 63 Punkten auf Rang zwei in die Relegation um den Landesliga-Aufstieg ein. Die DJK-Reserve schließt die Saison mit 33 Punkten auf Rang 13 ab und wird in der kommenden Saison als SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim an den Start gehen.



SV Wolfersheim
SV Altheim


 
3:1 (2:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Sören Braun (1.)
2:0 Andre Müller (15.)
2:1 Nico Bauer (53.)
3:1 Nico Welker (90. + 3.)



Auch für den SV Wolfersheim stand an diesem 25. Mai 2014 das vorerst letzte Spiel als eigenständiges Team auf dem Programm, ehe es in der neuen Saison als Spielgemeinschaft mit der DJK Ballweiler-Wecklingen auf Punktejagd geht. Nun wollten die Wölfe nach der 1:5-Schlappe bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen einen Sieg feiern, ehe es in die neue SG geht. Auf der anderen Seite hatte sich der heutige Gast aus Altheim in der Vorwoche warm geschossen, als man sich auf eigenem Platz mit 7:0 gegen den neuen SG-Partner der Wölfe aus Ballweiler-Wecklingen durchsetzen konnte.
In Wolfersheim klingelte es schon nach wenigen Minuten im Tor der Gäste als Sören Braun die Wölfe mit 1:0 in Front schießen konnte. Andre Müller baute die SVW-Führung in der 15. Minute aus 2:0 aus und markierte damit den Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel konnte Nico Bauer in der 53. Minute auf 1:2 verkürzen und damit eine spannende Schlussphase einläuten. Der Wölfe-Heimerfolg im vorerst letzten eigenständigen Spiel war erst dann perfekt, als Nico Welker in der dritten Minute der Nachspielzeit gegen aufgerückte Gäste zum 3:1-Endstand traf.
Am Ende gewinnt der SV Wolfersheim auf eigenem Platz mit 3:1 gegen den SV Altheim und schließt die Saison damit mit 39 Punkten auf Tabellenplatz elf ab. Der SV Altheim rangiert zum Saisonende mit 42 Punkten auf Tabellenplatz acht.


Damit ist also der 30ste Spieltag und damit die Saison 2013/2014 der Bezirksliga Homburg beendet und wir blicken auf die gesammelten Ergebnisse. Die SVG Bebelsheim-Wittersheim verabschiedet sich mit einem 7:3-Auswärtserfolg aus Hassel aus der Bezirksliga Homburg, der SV Kirrberg gewinnt mit 7:0 in Ballweiler und sichert sich Tabellenplatz zwei und da sticket für die Relegation:


Bezirksliga Homburg, 30. Spieltag

Sonntag, 26. Mai 2014 alle um 15:00 Uhr

SV Kirkel - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen 3:4 (2:3)
FC Palatia Limbach II - FV Biesingen 0:8 (0:3)
SG Erbach - SG Medelsheim-Brenschelbach 4:0 (3:0)
SG Hassel – SVG Bebelsheim-Wittersheim 3:7 (1:1)
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SF Walsheim 5:1 (0:1)
SV Blickweiler - DJK St. Ingbert 2:1 (0:0)
DJK Ballweiler-Wecklingen II - SV Kirrberg 0:7 (0:2)
SV Wolfersheim - SV Altheim 3:1 (2:0)



In der Abschlusstabelle der Bezirksliga Homburg thront die SVG Bebelsheim-Wittersheim über der Liga, die SG Hassel steigt in die Kreisliga A ab. Der SV Kirkel ist dagegen durch die Ergebnisse in der Kreisliga A Höcherberg gerettet. Das Relegationsticket für den Landesliga-Aufstieg löst dagegen der SV Kirrberg im Fernduell mit den Sportfreunden aus Walsheim:





Damit ist die Saison also zu Ende, in der Relegation folgt aber das Nachspiel. SCB-Online wünscht allen Usern eine schöne Sommerpause, auch in selbiger gibt es auf SCB-Online aber alle Infos rund um den bliestal-Fußball!





KLA: Spitzenteams mit Siegen zum Saisone
In der Kreisliga A Bliestal gab es zum Saisonende nur wenige Überraschungen und so feiern die Spitze [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1073 Klicks |

Verbandstag: Diese Änderungen können kom
Es ist angerichtet: Der Verbandstag steht in der kommenden Woche auf dem Programm und natürlich ist  [...]  >>
      | 0 Kommentare | 877 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 25. Mai 2014

Aufrufe:
1233
Kommentare:
4

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Fvb (PID=8650)schrieb am 25.05.2014 um 22:05 Uhr
Limbach: biesingen Torschützen 0:5 Moritz schwarz 0:6 Nico bohr
 
 0  
 0

Marc (PID=2294)schrieb am 25.05.2014 um 22:23 Uhr
Danke für den Hinweis. Wurde entsprechend berichtigt. Gruß nach Biesingen!
 
 1  
 0

SGOEE (PID=48100)schrieb am 26.05.2014 um 13:01 Uhr
In Kirkel: 2:1 Anschlusstreffer für die SG erzielte Benedikt Baudy und das 4:3 für die SG erzielte Jannik Luckas
 
 0  
 0

Marc (PID=1136)schrieb am 26.05.2014 um 13:09 Uhr
Danke für den Hinweis. Wurde entsprechend berichtigt. Grüße nach Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen!
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 30. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 30. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03