Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: SVG und Walsheim mit Kantersiegen!    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg gab es bei den vermeintlichen Spitzenspielen deutliche Resultate in Bebelsheim-Wittersheim und Walsheim, wo der SC Blieskastel-Lautzkirchen und der SV Blickweiler am Ende wenig zu lachen hatten...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 17. November 2013

In der Bezirksliga Homburg ging in der Vorwoche die Hunrunde zu Ende und so starten die 16 Teams an diesem letzten regulären Spieltag im November kollektiv am Sonntag in die Rückrunde der Saison 2013/2014. Die Fans waren nun gespannt, ob die SVG Bebelsheim-Wittersheim auch in de rRückrund eüberzeugen könnte und welcher der Verfolger der SVG auf den Fersen bleiben würde:



In Bebelsheim-Wittersheim jubelten am Ende nur die Hausherren, der SC Blieskastel-Lautzkirchen hatte deutlich mit 6:0 das Nachsehen




SV Kirkel
SV Wolfersheim


 
1:6 (0:3)

Hinspiel:
6:1


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Andre Müller (5.)
0:2 Michael Welker (24.)
0:3 Danny Schmelzer (41.)
0:4 Danny Schmelzer (49.)
0:5 Nico Welker (60.)
1:5 Michael Thomas (64.)
1:6 Lars Klinger (77.)


Für den SV Kirkel stand an diesem Sonntag eine besondere Partie auf dem Terminkalender: Der SV Kirkel empfing den SV Wolferhsiem und just gegen die Wölfe konnte der SVK am ersten Spieltag der Saison den ersten und bis dahin einzigen Sieg in dieser Saison einfahren. Die Fans waren also gespannt, wie es in dieser Woche laufen würde, musste sich der SVK doch vor wOchenfrist mit 1:2 bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen geschlagen geben, während die Wölfe sich beim Gastspiel in Altheim wenigstens ein3:3-Remis sichern konnten.
In Kirkel jubelten zunächst die Hausherren über das frühe Führungstor, als Andre Müller nach 300 Sekunden zur 1:0 Wölfe-Führung traf. Michael Welker erhöhte in der 24. Minute auf 2:0, ehe Danny Schmelzer nach 41 Minute zur 3:0-Pausenführung für die Wölfe traf. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Wölfe deutlich die Oberhand und konnten in der 49. Minute durch Danny Schmelzer auf 4:0 erhöhen. Nico Welker traf in der 60. Minute zum 5:0. Der SV Kirkel kam durch Michael Thomas in der 64. Minute auf 1:5 heran, ehe Lars Klinger in der 77. Minute zum 6:1-Endstand traf.
Für den SV Kirkel gab es auch zum rückrundenstart nichts zu feiern: Mit 6:1 verliert man auf eigenem Platz gegen die Wölfe aus Wolfersheim und steht damit mit fünf Zählern weiter auf dem Vorletzten Tabellenplatz und ist schon 13 Punkte vom rettenden Ufer entfernt. Die Wölfe dagegen schieben sich mit 21 Punkten auf Tabellenplatz elf.



DJK St. Ingbert
DJK Ballweiler-Wecklingen II


 
4:1 (2:1)

Hinspiel:
4:2


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Dominik Zentz (22.)
1:1 Christopher Salm (32.)
2:1 Dominik Zentz (44.)
3:1 Carsten Loth (49.)
4:1 Martin Burkhard (63.)


In St. Ingbert trafen an diesem Sonntag die beiden DJKs dieser Spielklasse auf dem Terminkalender: Die DJK St. Ingbert empfing die DJK Ballweiler-Wecklingen II und die während die DJK aus St. Ingbert auf eigenem Platz zu einem 1:1-Remis gegen den SV Blickweiler kam, unterlag die Verbandsliga-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen beim SV Kirrberg mit 1:3. Nun wollten beide DJKs im DJK-Duell einen Sieg einfahren.
In St. Ingbert durfte die DJK St. Ingbert jubeln, als Dominik Zentz in der 22. Minute zur 1:0-Führung für die Heimelf traf. Nur zehn Minuten später war es aber Christopher Salm, der den Ausgleich für die Gäste aus Ballweiler-Wecklingen erzielen konnte. Eine Minute vor der Pause war es aber erneut Zentz, der für die 2:1-PAusenführung für die Hausherren sorgte. Auch nach dem Seitenwechsel legten die Hausherren nach: Carsten Loth traf in der 49. Minute zum 3:1, ehe Martin Burkhard nach 63 Minuten den 4:1-Endstand markierte.
Nach 90 Minuten Fußball feiert die DJK St. Ingbert einen 4:1-Heimerfolg gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen II und schiebt sich mit 27 Punkten auf Rang sieben der Tabelle. Die Verbandsliga-Reserve steht mit 14 Punkten auf dem potentiellen Abstiegsrang 13.



SF Walsheim
SV Blickweiler


 
5:0 (3:0)

Hinspiel:
1:2


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Stefan Hohnsbein (20.)
2:0 Stefan Hohnsbein (30.)
3:0 Joachim Schubert (42.)
4:0 Stefan Hohnsbein (46.)
5:0 Marvin Schneider (88.)


Für die Sportfreunde aus Walsheim gab es in der Vorwoche einen wichtigen 3:1-Heimerfolg gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen zu bejubeln, der die Sportfreunde in der Tabelle weiter nach oben klettern ließ. Nun war mit dem SV Blickweiler das nächste Spitzenteam zu Gast in Walsheim und zum Start in die Rückrunde wollte auch der SV Blickweiler nach dem 1:1-Remis in St. Ingbert einen Erfolg im Sechs-Punkte-Spiel gegen einen direkten Verfolger.
Für den SV Blickweiler begann das Gastspiel in Walsheim vor 170 Fußballfans alles andere als gut: Stefan Hohnsbein brachte die Hausherren nach 20 Minuten mit 1:0 in Führung und erhöhte zehn Minuten später auf 2:0. Walsheim blieb am Drücker und konnte noch vor dem Seitenwechsel in der 42. Minute durch Joachim Schubert auf 3:0 erhöhen. Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Walsheim nahm das Gehäuse von Gästekeeper Kevin Becker unter Beschuss und kam nach 46 Minuten durch Stefan Hohnsbein zum 4:0. Es blieb lange beim 4:0, die SFW um Keeper Eric Becker hielten ihren Kasten sauber und kamen in der 88. Minute durch Marvin Schneider zum 5:0-Endstand.
Am Ende eines Sechs-Punkte-Spiels in Walsheim steht ein deutlicher 5:0-Heimerfolg der Hausherren über den SV Blickweiler. Walsheim ist damit mit 30 Punkten auf Rang zwei der Tabelle der ärgste Verfolger des Spitzenreiters aus Bebelsheim-Wittersheim, Blickweiler steht mit 27 Punkten auf Rang fünf der Tabelle.



SVG Bebelsheim-Wittersheim
SC Blieskastel-Lautzkirchen


 
6:0 (2:0)

Hinspiel:
3:3


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Toufik Allac (21.)
2:0 Admri Ramic (39.)
3:0 Admir Ramic (47.)
4:0 Marco Weißmann (65.)
5:0 Admir Ramic (77.)
6:0 Admir Ramic (79.)


Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen verliefen die letzten Wochen alles andere als erfolgreich: Eine 1:3-Ausäwrtsschlappe bei den Sportfreunden aus Walsheim ließ den SC etwas den Anschluss zur Tabellenspitze verlieren. Nun folgte für den SC der nächste Härtetest, war man doch zu Gast beim Spitzenreiter und Herbstmeister der SVG Bebelsheim-Wittersheim, die ihrerseits vor Wochenfrist zum Hinrundenfinale einen 6:2-Heimerfolg gegen die SG Hassel feierte und nun mit dem SC Blieskastel-Lautzkirchen einen weiteren Verfolger endgültig abschütteln wollte.
Vor einer überschaubaren Zuschauerkulisse in Bebelsheim-Wittersheim gab es eine ausgeglichene Anfangsphase zu sehen in der die Gäste die erste Möglichkeit vorzuweisen hatten, als Matthias Meyer einen Kopfball nach einer Ecke nicht platzieren konnte. Wenig später war es Michael Pulvers Kopfball, der nicht genügend Wucht hatte um das SVG-Tor ernsthaft zu gefährden. Der Spitzenreiter kam über schnelles Kurzpassspiel immer besser ins Spiel, auch weil der SC sich in alles Mannschaftsteilen eine sehr hohe Fehlerquote leistete. Nach 21 Minuten war es eine lange Ecke, die im Nachsetzen nach einen Weitschuss von Toufik Allac zur 1:0-Führung für den Spitzenreiter sorgte. Der SC ließ sich durch den Rückstand mehr und mehr aus dem Konzept bringen und konnte nur nach einer Niederländer-Flanke für Unruhe sorgen, als der Ball im Strafraum aber nicht ins Tor befördert werden konnte. Die SVG zeigte sich dagegen im Stile eines Spitzenteams eiskalt: Ein langer Ball auf dem Halbfeld landete bei Admir Ramic, der die SC-Innenverteidigung ohne Probleme abschüttelt und nach 35 Minuten auf 2:0 erhöht. Die SVG hatte die Partie und den SC nun im Griff und so waren die Gäste lediglich nach einem Kempf-Schuss gefährlich, während die SVG noch vor der Pause hätte alles klar machen können, es blieb aber bei der 2:0-Führung für die Hausherren.





Nach dem Seitenwechsel hofften die SCler auf ein Aufbäumen ihrer Mannschaft, sahen aber genau das Gegenteil: Ein langer Ball auf Ramic, der vollendet nur 100 Sekunden nach dem Wiederanpfiff zum 3:0 und entscheidet damit eine Partie, die eigentlich schon lange nicht mehr offen geführt wurde. Der SC setzte durch einen Vockenberg-Schuss nach 51 Minuten zwar ein Lebenszeichen, die SVG aber hatte ein deutliches Chancenplus: Moschel klärte nach einem Eckball auf der Linie im Nachsetzen klatscht der Ball an die Latte und die SVG hatte noch lange nicht genug: In der 65. Minute war es ein tolles Ramic-Solo, das zum 4:0 durch Marco Weißmann führte, ehe beim SC alle Dämme brachen: Ramic legte in der 77. und 79. Minute einen Doppelpack nach und degradiert die SCler ein ums andere Mal zu hilflosen Statisten, mit einem Spitzenspiel hatte die zweite Halbzeit jedenfalls wenig zu tun. Die Niederländer-Elf war nun um Schadensbegrenzung bemüht und wenigstens das gelang: Mit 6:0 hatte die Partie ihren Endstand gefunden.





Unterm Strich ein hochverdienter Heimerfolg für die SVG, die einem vermeintlichen Mitkonkurrenten um den Titel deutlich die Grenzen aufzeigte. Der SC enttäuscht vor allem im zweiten Durchgang und präsentierte der SVG einfach zu viele einfache teil individuelle Fehler, die ein Spitzenteam natürlich dankend annimmt. Durch den deutlichen Heimerfolg bessert die SVG Bebelsheim-Wittersheim ihr Punktekonto auf 38 Punkte aus und ist mit 60:19 Tore schon jetzt der Wintermeister der Bezirksliga Homburg. Der SC Blieskastel-Lautzkirchen dagegen steht mit 26 Punkten auf Rang neun der Tabelle und ist mit 12 Punkten Abstand genauso nah an einem Abstiegsplatz wie an der Tabellenspitze.



SG Medelsheim-Brenschelbach
SG Hassel


 
3:2 (3:0)

Hinspiel:
3:1


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Marco Wolf (8.)
2:0 Mathias Schmidt (26.)
3:0 Michael Groh (29.)
3:1 Carsten Zeiger (69.)
3:2 Carsten Zeiger (90. + 1.)


Die SG Medelsheim-Brenschelbach konnte vor Wochenfrist mit einem 4:0-Heimerfolg gegen die SG Erbach nochmals zeigen, dass sie endgültig in der neuen Spielklasse angekommen ist. Nun war mit der SG Hassel ein Kellerkind zu Gast bei der SG und spätestens nach der 2:6-Schlappe zum Hinrundenende in Bebelsheim-Wittersheim benötigte die SGH mehr denn je Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Ob man nun in Medelsheim mit dem Punktesammlen würde beginnen können, das sollte sich zeigen.
In Medelsheim hatten die Hausherren den besseren Start, als Goalgetter Marco Wolf die SG nach nur acht Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. Mathias Schmidt erhöhte nach 26 Minuten auf 2:0 und noch vor dem Seitenwechsel war es Michael Groh, der in der 29. Minute für Vorentscheidung und Pausenstand sorgte. Nach dem Seitenwechsel gab es zunächst keine Tore zu sehen, dann aber war es Carsten Zeiger, der in der 69. Minute für den Anschlusstreffer der SG Hassel sorgte. Die Partie wurde nun wieder ein wenig spannend, erst in der Nachspielzweit war es aber erneut Zeiger, der auf 2:3 erhöhte, zu spät aber um noch etwas Zählbares aus Medelsheim entführen zu können.
Die SG Medelsheim-Brenschelbach kann am Ende von 90 Minuten spannendem Fußball einen 3:"-Heimerfolg gegen die SG Hassel feiern, der dafür sorgte, dass der Aufsteiger sich mit 29 Punkten auf Rang drei der Tabelle schiebt. Die SG Hassel rangiert mit sechs Punkten auf Rang 14.



FV Biesingen
SG Erbach


 
3:3 (1:1)

Hinspiel:
1:2


 
Karten:
Gelb-Rot: Benjamin Reuschl (SG Erbach / 84.), Jonathan Haas (SG Erbach / 89.)
Tore:
0:1 Stefan Olesch (26.)
1:1 Christian Hussong (43. / HE)
1:2 Mike Monz (50.)
2:2 Christian Hussong (61. / FE)
2:3 Stefan Olesch (63.)
3:3 Tobias Meier (84.)


Der FV Biesingen konnte vor Wochenfrist einen knappen 3:2-Heimerfolg gegen die Palatia-Reserve aus Limbach feiern und wollte nach dem Heimsieg gegen den Tabellenletzten nun den nächsten Heimerfolg bejubeln, zumal die Gäste zuletzt arg gebeutelt wurden: Die SG Erbach unterlag vor Wochenfrist mit 4:0 bei der SG Medelsheim-Brenschelbach und wollte nun zum Rückrundenstart wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren.
Vor 130 Fußballfans in Biesingen gab es einiges zu sehen: Stefan Olesch brachte die Gäste aus Erbach nach 26 Minuten mit 1:0 in Führung, ehe Christian Hussong nach 43 Minuten einen Foulelfmeter gegen Gästekeeper Frederik Reuschl zum 1:1-Pausenstand verwandeln konnte. Auch nach dem Seitenwechsel trafen zunächst die Gäste: Mike Monz netzte in der 50. Minute zur erneuten SGE-Führung ein, erneut war es ein Hussong-Elfmetertor, dass in der 61. Minute für den Ausgleich sorgte. Das abwechselnde Torerschießen ging nach 63 Minuten weiter, als Stefan Olesch die SGE zum dritten Mal in Führung schoss, zum dritten Mal konnten die Hausherren aber ausgleichen: Tobias Maier traf für die Hausherren des FV Biesingen. Zwei Ampelkarten für die Gäste sorgten für Spannung in der Schlussphase, es blieb aber beim 3:3-Remis.
Viele Tore gab es am Ende in Biesingen zu sehen, wo sich der heimische FV Biesingen und die SG Erbach mit einem 3:3-Remis trennen. Biesingen steht durch die Punkteteilung mit 27 Punkten auf Tabellenplatz sechs, die SG Erbach rangiert mit 27 Punkten auf Tabellenplatz vier.



SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
FC Palatia Limbach II


 
2:0 (0:0)

Hinspiel:
3:1


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Benedikt Baudy (56.)
2:0 Tobias Jene (75.)


Für die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen gab es vor Wochenfrist einen knappen 2:1-Heimerfolg gegen den SV Kirkel zu feiern, nun emfing die neu-gegründete SG das Tabellenschlusslicht des FC Palatia Limbach II und wollte den nächsten Erfolg feiern, zumal die SG auch in der Vorwoche beim FV Biesingen mit 2:3 unterlegen war und damit weiter sieglos bleibt. Nun waren die Fans gespannt auf die Partie in Erfweiler-Ehlingen.
In Erfweiler-Ehlingen sahen die 100 Fußballfans eine torlose erste Hälfte in der die Keeper André Hoffmann bei der SG und Andreas Schott bei den Gäste ihren Kasten jeweils sauber halten konnten. Nach dem Seitenwechsel war es SG-Goalgetter Benedikt Baudy, der in der 56. Minute die 1:0-SG-Führung markierte, die Tobias Jene in der 75. Minute auf 2:0 ausbauen konnte. Bis zum Spielende sollten keine weiteren Tore fallen.
Am Ende einer spannenden Partie gewinnt die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen ihr Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht des FC Palatia Limbach II mit 2:0 und rangiert mit 23 Punkten auf Tabellenplatz zehn. Die Palatia-Reserve bleibt damit auch nach 16 Spielen sieglos und hat auf dem letzten Tabellenplatz vier Punkte auf dem Konto.



SV Kirrberg
SV Altheim


 
2:2 (0:1)

Hinspiel:
3:2


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Dirk Dotterweich (43.)
0:2 Dirk Dotterweich (64. / FE)
1:2 Sascha Zott (74.)
2:2 Roman von Hofen (81.)


Komplettiert wurde der Rückrundenstart durch das Gastspiel des SV Altheim beim SV Kirrberg. Der SV Altheim kam vor Wochenfrist auf eigenem Platz zu einem 3:3-Remis gegen die wölfe aus Wolfersheim. Der SV Kirrberg dagegen feierte einen 3:1-Heimerfolg gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen II und wollte nun zum Start in die zweite Saisnhälfte den nächsten Sieg folgen lassen.
In Kirrberg sahen die Fußballfans lange keine Tore, bis Altheims Dirk Dotterweich in der 43. Minute die 1:0-Gästeführung erzielte und damit den Pausenstand erzielte. Dotterweich war es auch, der nach 64 Minuten ein Foulelfmeter zur 2:0-SVA-Führung verwandelte. Die Hausherren meldeten sich aber in der Schlussphase in die Partie zurück, als Sascha Zott nach 74 Minuten zum 1:2-Anschlusstreffer traf. Roman von Hofen war es dann, der nach 81 Minuten den umjubelten Kirrberger Ausgleich markierte und damit für den Endstand sorgte.
In Kirrberg steht nach 90 Minuten Fußball eine Punkteteilung: Der SV Kirrberg und der SV Altheim trennen sich mit einem 1:1-Remis. Der SV Kirrberg steht durch das Remis mit 26 Punkten auf Tabellenplatz acht, Altheim steht mit 18 Punkten auf Tabellenplatz 12.



Damit geht der erste Rückrundenspieltag zu Ende und die Fans sahen vor allem in den Spitzenspiele viele Tore und am Ende auch zwei klare Siege, die deutlicher ausfallen, als es die Tabellenstände hätten vermuten lassen:


Bezirksliga Homburg, 16. Spieltag

Sonntag, den 17. November 2013 alle um 14:30 Uhr

SV Kirkel - SV Wolfersheim 1:6 (0:3)
DJK St. Ingbert - DJK Ballweiler-Wecklingen II 4:1 (2:1)
SF Walsheim - SV Blickweiler 5:0 (3:0)
SVG Bebelsheim-Wittersheim - SC Blieskastel-Lautzkirchen 6:0 (2:0)
SG Medelsheim-Brenschelbach - SG Hassel 3:2 (3:0)
FV Biesingen - SG Erbach 3:3 (1:1)
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - FC Palatia Limbach II 2:0 (0:0)
SV Kirrberg - SV Altheim 2:2 (0:1)


Bezirksliga Homburg, Nachholspiel

Mittwoch, den 20. November 2013 um 19:00 Uhr

SG Medelsheim-Brenschelbach – SV Kirkel



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg sind die Sportfreunde aus Walsheim nun der ärgste Verfolger der SVG Bebelsheim-Wittersheim, am Tabellenende brauchen Limbach II, Kirkel und Hassel je nach Zahl der Absteiger schon jetzt ein kleines Wunder um die Bezirksliga-Zugehörigkeit zu behalten:





Am kommenden Wochenende pausiert die Liga aufgrund des Totensonntag und lediglich Nachholspiele stehen auf dem Temrinkalender. Weiter geht es dann am ersten Dezemberwochenende, wenn das Spieljahr 2013 durch den 17ten Spieltag beendet wird:


Bezirksliga Homburg, Nachholspiele

Samstag, den 23. November 2013 um 16:00 Uhr

SG Erbach – SVG Bebelsheim-Wittersheim



Bezirksliga Homburg, 17. Spieltag

Sonntag, den 1. Dezember 2013 alle um 14:30 Uhr

SG Erbach - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SG Hassel - FV Biesingen
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SG Medelsheim-Brenschelbach
SV Blickweiler - SVG Bebelsheim-Wittersheim
DJK Ballweiler-Wecklingen II - SF Walsheim
SV Altheim - DJK St. Ingbert
SV Wolfersheim - SV Kirrberg
FC Palatia Limbach II - SV Kirkel



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen geht es am übern#chsten Wochenende am 1. Dezember 2013 um 14:30 Uhr zum Abschluss des Spieljahres 2013 gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach zur Sache, ehe es für die ganze Liga in die Winterpause geht.





KLA: Heckendalheim übernimmt erstmals Sp
In der Kreisliga a Bliestal stand zum Rückrundenstart ein Spieltag voller Spitzenspiele auf dem Prog [...]  >>
      | 21 Kommentare | 2497 Klicks |

KLA: Entscheidung um Herbstmeisterschaft
In der Kreisliga A Bliestal verliert der FC Niederwürzbach in Ormesheim und verpasst damit den Herbs [...]  >>
      | 16 Kommentare | 2093 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 17. November 2013

Aufrufe:
2408
Kommentare:
9

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Jürgen (PID=3774)schrieb am 17.11.2013 um 20:15 Uhr
Hallo Marc. Das 1:0 für den SVW erzielte Andre Müller und das 2:0 Michael Welker. Grüße aus Wolfersheim
 
 0  
 0

Marc (PID=2020)schrieb am 17.11.2013 um 20:20 Uhr
Danke für den Hinweis, ist berichtigt! Grüße nach Wolfersheim!
 
 0  
 0

Patrick (PID=49014)schrieb am 17.11.2013 um 20:39 Uhr
Ein Tor für die SVG (3:0 glaube ich) erzielte Weißmann nicht Ramic
 
 0  
 0

Marc (PID=2020)schrieb am 17.11.2013 um 20:42 Uhr
Da waren wir uns nicht sicher, ob Weißmann da noch dran wahr ehrlich gesagt... Wäre das 4:0 um das es geht...
 
 0  
 0

Unbekannt (IP gespeichert)schrieb am 17.11.2013 um 20:42 Uhr
Dein Kommentar... 4:0 Marco Weißmann
 
 0  
 0

Marc (PID=2020)schrieb am 17.11.2013 um 20:55 Uhr
OK wurde berichtigt...
 
 0  
 0

gast (PID=36900)schrieb am 18.11.2013 um 15:01 Uhr
Mittwoch, den 23. November 2013 um 16:00 Uhr SG Erbach – SVG Bebelsheim-Wittersheim Nachholspiel !!! der 23.11 ist ein Samstag
 
 0  
 0

SVG (PID=1527)schrieb am 18.11.2013 um 16:16 Uhr
Nachholspiel am Samstag, den 23.11. 16.00 Uhr; davor ab 14.15 Uhr spielen die Reservemannschaften! (...wenn`s nicht wieder regnet!!....??)
 
 0  
 0

Marc (PID=5556)schrieb am 18.11.2013 um 16:27 Uhr
Ups sorry war ein Tippfehler, stand aber extra hinter dem Mittwoch, weil es der Samstag ist, jetzt stimmt es! Danke für den Hinweis!
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 29. Nov. 2020 ganztägig12. Spieltag 16er Ligen  
So 29. Nov. 2020 ganztägig1. Advent  
So 6. Dez. 2020 ganztägig2. Advent  
So 6. Dez. 2020 ganztägigCorona-Nachholspieltag vom 23. bis 25. Oktober 2020  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 16. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 16. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03