Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch




Spielbericht  [Ändern]
SVG Bebelsh.-W. - SCB

Spielpaarung:
SVG Bebelsh.-W. - SCB
Mannschaft:
1. Mannschaft
Saison:
2013 / 2014
Ergebnis:
6:0
Spieldatum:
17.11.2013
Torschützen:
1:0 Toufik Allac (21.)
2:0 Admri Ramic (39.)
3:0 Admir Ramic (47.)
4:0 Marco Weißmann (65.)
5:0 Admir Ramic (77.)
6:0 Admir Ramic (79.)
Aufstellung:
Tor: Marco Meyer; Feld: Thorsten Schmidt, Johannes Brengel, Matthias Meyer, Christian Meyer, Julian Kwoloik, Christian Kempf, Yannik Moschel (70. Christian Müller), Philipp Niederländer, Michael Pulver (63. Christian Knoch), Nico Vockenberg
Bericht:
Bebelsheim-Wittersheim demütigt SC

Vor einer überschaubaren Zuschauerkulisse in Bebelsheim-Wittersheim gab es eine ausgeglichene Anfangsphase zu sehen in der die Gäste die erste Möglichkeit vorzuweisen hatten, als Matthias Meyer einen Kopfball nach einer Ecke nicht platzieren konnte. Wenig später war es Michael Pulvers Kopfball, der nicht genügend Wucht hatte um das SVG-Tor ernsthaft zu gefährden. Der Spitzenreiter kam über schnelles Kurzpassspiel immer besser ins Spiel, auch weil der SC sich in alles Mannschaftsteilen eine sehr hohe Fehlerquote leistete. Nach 21 Minuten war es eine lange Ecke, die im Nachsetzen nach einen Weitschuss von Toufik Allac zur 1:0-Führung für den Spitzenreiter sorgte. Der SC ließ sich durch den Rückstand mehr und mehr aus dem Konzept bringen und konnte nur nach einer Niederländer-Flanke für Unruhe sorgen, als der Ball im Strafraum aber nicht ins Tor befördert werden konnte. Die SVG zeigte sich dagegen im Stile eines Spitzenteams eiskalt: Ein langer Ball auf dem Halbfeld landete bei Admir Ramic, der die SC-Innenverteidigung ohne Probleme abschüttelt und nach 35 Minuten auf 2:0 erhöht. Die SVG hatte die Partie und den SC nun im Griff und so waren die Gäste lediglich nach einem Kempf-Schuss gefährlich, während die SVG noch vor der Pause hätte alles klar machen können, es blieb aber bei der 2:0-Führung für die Hausherren.





Nach dem Seitenwechsel hofften die SCler auf ein Aufbäumen ihrer Mannschaft, sahen aber genau das Gegenteil: Ein langer Ball auf Ramic, der vollendet nur 100 Sekunden nach dem Wiederanpfiff zum 3:0 und entscheidet damit eine Partie, die eigentlich schon lange nicht mehr offen geführt wurde. Der SC setzte durch einen Vockenberg-Schuss nach 51 Minuten zwar ein Lebenszeichen, die SVG aber hatte ein deutliches Chancenplus: Moschel klärte nach einem Eckball auf der Linie im Nachsetzen klatscht der Ball an die Latte und die SVG hatte noch lange nicht genug: In der 65. Minute war es ein tolles Ramic-Solo, das zum 4:0 durch Marco Weißmann führte, ehe beim SC alle Dämme brachen: Ramic legte in der 77. und 79. Minute einen Doppelpack nach und degradiert die SCler ein ums andere Mal zu hilflosen Statisten, mit einem Spitzenspiel hatte die zweite Halbzeit jedenfalls wenig zu tun. Die Niederländer-Elf war nun um Schadensbegrenzung bemüht und wenigstens das gelang: Mit 6:0 hatte die Partie ihren Endstand gefunden.





Unterm Strich ein hochverdienter Heimerfolg für die SVG, die einem vermeintlichen Mitkonkurrenten um den Titel deutlich die Grenzen aufzeigte. Der SC enttäuscht vor allem im zweiten Durchgang und präsentierte der SVG einfach zu viele einfache teil individuelle Fehler, die ein Spitzenteam natürlich dankend annimmt.
Autor:
Marc Schaber, 17. November 2013
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 17. November 2013

Aufrufe:
362
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


 
 designed by matz1n9er © 10/03