Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Blickweiler dreht 0:2 in 5:2-Sieg!    [Ändern]

 Am zweiten Spieltag der Bezirksliga Homburg konnte der SV Blickweiler den zweiten Sieg einfahren. Besonders die starken Aufsteiger wissen weiter zu überzeugen und so bleibt die Parr neben dem SVB einziges Team mit wießer Weste...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 15. August 2013

Es geht weiter: Kaum ist der erste Spieltag gespeilt und die 16 Teams der Bezirksliga Homburg in die neue Saison gestartet geht es mit einem Wochenspieltag weiter: Am heutigen Donnerstag startete die Liga in den zweiten Spieltag und natürlich gab es wieder einiges zu sehen und einige neue Erkenntnisse:



In Brenschelbach hatte der Aufsteiger am Ende trotz 30-minütiger Unterzahl den längeren Atem gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen



Schon am Mittwochabend gab es eine Partie des zweiten Spieltages zu sehen und zwar eine ganz besondere: In Kirkel stand ein Derby auf dem Terminkalender:



SV Kirkel
FC Palatia Limbach II


 
1:1 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: SV Kirkel (72.)
Tore:
1:0 Moritz Günter (45.)
1:1 Lukas Hussong (47.)


Der SV Kirkel feierte eine mehr als nur gelungenen Start in die neue Saison: Mit einem 6:1-Auswärtserfolg bei der Ligapremiere in Wolfersheim stürmte der Aufsteiger gleich an die Tabellenspitze und wollte diesen Eindruck nun im Derby bestätigen, war doch die Reserve der Palatia aus Limbach zu Gast in Kirkel. Limbach verlor das erste Spiel der Saison auf eigenem Platz mit 1:3 gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen und wollte nun beim Lokalrivalen punkten.
Das Inner-Kirkler Derby verlief lange ausgeglichen und ohne Tore bis Moritz Günter die Hausherren mit dem Pausenpfiff mit 1:0 in Front schoss. Nach dem Pausentee legte die Palatia-Reserve einen Blitzstart hin und kam durch Lukas Hussong nach 47 Minuten zum Ausgleich. Die Partie blieb spannend und der SVK hatte eine heiße Schlussphase zu überstehen in der man nach einer roten Karte ab der 72. Minute in Unterzahl agieren musste. Es blieb aber beim Remis.
Am Ende gab es im Derby ein 1:1-Remis, das das Punktekonto des weiter ungeschlagenen Aufsteigers aus Kirkel auf 4 Punkte anwachsen lässt und dessen Spitzenposition zumindest über Nacht festigt. Limbachs Reserve freut sich dagegen über die ersten Saisonpunkte überhaupt.


Weiter ging es dann am Donnerstag: Insgesamt sieben weitere Partien gab es zu sehen und die Fans freuten sich auf dem Rest des zweiten Spieltages der Saison 203/2014:



SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SG Erbach


 
1:1 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Philipp Roth (2.)
1:1 Tobias Jene (75.)


Für die neu-gegründete SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen verlief die Premiere in der Bezirksliga Homburg erfolgreich. Mit einem 3:1-Auswärtserfolg beim FC Palatia Limbach II fügt man sich gut in den Bliestal-Fußball ein. Nun ging es zum ersten Heimspiel gegen die SG Erbach, die ebenfalls am ersten Spieltag siegreich war und den FV Biesingen auf eigenem Platz mit 2:1 bezwingen konnte.
Schon früh durften die Gäste aus Erbach jubeln, als Philipp Roth in der zweiten Spielminute zur 1:0-Führung traf. In der Folge sollten im ersten Durchgang keine weiteren Tore fallen und so blieb es zur Pause bei der knappen Gästeführung. Auch nach dem Seitenwechsel hatte das 1:0 lange Bestand, bis Tobias Jene den erlösenden Ausgleichstreffer für die Hausherren erzielte und damit den Entstand markierte.
Am Ende eines spannenden Spiels in Ommersheim teilen sich die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen und die SG Erbach mit einem 1:1-Remis die Punkte. Damit steht die neu-gegründete SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen mit vier Punkten auf Rang fünf der Tabelle, Erbach rangiert mit ebenso vielen Punkten einen Platz dahinter.



FV Biesingen
SG Hassel


 
3:2 (2:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Moritz Schwarz (6.)
2:0 Nico Bohr (26.)
2:1 Carsten Zeiger (41.)
3:1 Steven Becker (72.)
3:2 Carsten Zeiger (90. + 1.)


In Biesingen stand ein Duell auf dem Programm das sich im Vorjahr mitten im Abstiegskampf abspielte und nun gleich zu Beginn der Saison unter ähnlich Voraussetzungen ablief: Sowohl der FV Biesingen, der mit 1:2 bei der SG Erbach unterlegen war, als auch die SG Hassel die dem Aufsteiger aus Medelsheim-Brenschelbach auf eigenem Platz unterelegen war legten einen Fehlstart hin und beide Teams wollten nun erste Punkte sammeln um sich nicht dauerhaft in den unteren Tabellenregionen aufhalten zu müssen. Bereits jetzt ging es für beide Vereine um viel.
Schon nach nur sechs Minuten war es Moritz Schwarz, der die Hausherren mit 1:0 in Führung schoss. Als Nico Bohr die FVB-Führung nach 26 Minuten auf 2:0 in die Höhe schraubte waren die Hausherren endgültig auf der Siegerstraße angelangt. Hassel machte es aber kurz vor der Pause nochmal spannend, als Carsten Zeiger nach 41 Minuten zum 2:1-Pausenstand verkürzte. Nach dem Seitenwechsel stellte Steven Becker nach 72 Minuten den alten Abstand wieder her. Der erneute Hasseler Anschlusstreffer durch Carsten Zeiger in der Nachspielzeit kam zu spät um die Wende herbeizuführen.
Am Ende darf der FV Biesingen in einer knappen Partie jubeln, gewinnt man doch auf eigenem Platz mit 3:2 gegen die SG Hassel und sichert sich einen wichtigen Dreier: Mit drei Punkten steht man nun auf Rang neun, die SG Hassel ist ohne Punkt 15ter der Tabelle.



SVG Bebelsheim-Wittersheim
SV Blickweiler


 
2:5 (2:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Toufik Allag (12.)
2:0 Admir Ramic (38.)
2:1 Merlori Bigvava (60.)
2:2 Dominik Groß (67.)
2:3 Melori Bigvava (69.)
2:4 Christian Thielen (75.)
2:5 Karsten Guckert (88.)


Die SVG Bebelsheim-Wittersheim vergab zum Saisonstart einen möglichen Sieg beim SC Blieskastel-Lautzkirchen und musste sich in letzter Minute mit einem 3:3-Remis begnügen. Nun ging es auf eigenem Platz gegen den Mitfavoriten des SV Blickweiler, der seinen Saisonstart auf eigenem Platz mit 2:1 gegen die Sportfreunde aus Walsheim gewinnen konnte. Nun wollte beide Teams im direkten Duell bestehen.
In Bebelsheim-Wittersheim gab es eine ereignisreiche Partie zu sehen, in der Toufik Allag nach 12 Minuten die frühe Führung für die Hausherren der SVG Bebelsheim-Wittersheim erzielte. Die SVG war auf Sensationskurs gegen den favorisierten SVG und erst recht, als Admir Ramic in der 38. Minute auf 2:0 erhöhte. Bis zur Pause blieb es bei der deutlichen SVG-Führung, ehe Blickweiler in der zweiten Halbzeit eiskalt zurückschlug: Melori Bigvava sorgte nach 60 Minuten für Hoffnung, als er zum 2:1-Anschlusstreffer einnetzte, ehe Neuzugang Dominik Groß nach 67 Minuten zum 2:2-Ausglech traf und die SVG-Führung egalisierte. Blickweiler schaltete nun einen Gang hoch und kam nach 69 Minuten durch den zweiten Bigvava-Treffer zum 3:2-Führungstor, ehe Christian Thielen nach 75 Minuten auf 4:2 erhöhte und für eine Vorentscheidung sorgte. Nach 88 Minuten sorgte Karsten Guckert in der 88. Minute für den 5:2-Endstand.
Der SV Blickweiler legt damit einen Traumstart in die neue Saison hin und steht nach einem 5:2-Auswärtssieg in Bebelsheim-Wittersheim mit sechs Punkten an der Tabellenspitze. Die SVG Bebelsheim-Wittersehim rangiert mit einem Punkt auf Tabellenplatz 13.



SF Walsheim
DJK Ballweiler-Wecklingen II


 
9:3 (4:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Stephan Stolz (5.)
1:1 Michael Seidel (8. / FE)
2:1 John Stumpf (20.)
3:1 Stefan Hohnsbein (23.)
3:2 Marco Florsch (24.)
4:2 Stefan Hohnsbein (43.)
5:2 John Stumpf (49.)
6:2 John Stumpf (50.)
7:2 Stefan Hohnsbein (64.)
8:2 Stefan Hohnsbein (72.)
8:3 Raci Varsay (75.)
9:3 Eigentor (90.)


Auch in Walsheim stand das Aufeinandertreffen zweier Teams auf dem Programm, die am ersten Spieltag unterlegen war: Die Sportfreunde aus Walsheim unterlagen zum Saisonstart mit 2:1 beim SV Blickweiler, die Reserve der DJK Ballweiler-Wecklingen musste sich zum Saisonstart auf eigenem Platz der DJK St. Ingbert mit 2:4 geschlagen geben. Nun wollten beide Mannschaften den ersten Saisonsieg feiern.
Schon nach fünf Minuten war es Stephan stolz, der zunächst die DJK-Reserve mit 1:0 in Front schoss, ehe Michael Seidel nur drei Minuten später vom Elfmeterpunkt zum Ausgleich traf. John Stumpf brachte die Sportfreunde nach 20 Minuten in Front, ehe Stefan Hohnsbein 180 Sekunden später auf 3:1 erhöhte. Marco Florsch konnte für die DJK aber wiederum Sekunden später auf 2:3 verkürzen. Noch vor der Pause stellte Stefan Hohnsbein den alten Abstand und den Pausenstand her. Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Hausherren in Doppelpacklaune: John Stumpf traf in der 49. und 50. Minute, Stefan Hohnsbein steuerte in der 64. und 72. Minute seine Treffer drei und vier bei. Zwar verkürzte Raci Varay in der 75. Minute auf 8:3, ein Eigentor stellte in der Schlussminute aber den 9:§-Endstand her.
Am Ende steht beim ersten Heimspiel der Sportfreunde aus Walsheim ein echter Kantersieg: Mit 9:3 schießen die Sportfreunde die Verbandsliga-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen vom Platz und sichern sich damit den ersten Dreier der Saison. Walsheim schiebt sich durch den Sieg mit drei Punkten auf Tabellenplatz acht, die DJK-Reserve über nimmt nach zwei Spieltagen ohne Punkt und mit 5:13 Toren den letzten Tabellenplatz.



DJK St. Ingbert
SV Altheim


 
3:3 (3:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: SV Altheim (53.)
Tore:
1:0 Dirk Schweitzer (17.)
2:0 Martin Burkhard (20.)
2:1 Manuel Schnur (30.)
2:2 Dirk Dotterweich (39. / FE)
3:2 Dominik Zentz (55.)
3:3 Dirk Dotterweich (55.)


Die DJK St. Ingbert konnte mit einem 4:2-Auswärtserfolg bei der DJK Ballweiler-Wecklingen einen erfolgreichen Start in die neue Saison. Nun ging es zum ersten Heimspiel gegen den SV Altheim, der zu den Titelfavoriten in der Bezirksliga Homburg gehört, aber gleich am ersten Spieltag einen Dämpfer erhielt, als man auf eigenem Platz dem SV Kirrberg mit 2:3 unterlegen war. Nun wollte Altheim die ersten Punkte des neuen Jahres einfahren.
Die DJK St. Ingbert hatte beim ersten Heimspiel der Saison gegen den Vorjahreszweiten aus Altheim den besser Start und ging nach 17 Minuten durch Dirk Schweitzer mit 1:0 in Führung. Als Dominik Zentz nach 20 Minuten auf 2:0 erhöhte war die DJK scheinbar auf der Siegerstraße, Altheim schaffte es aber wie schon so oft in der Vorsaison, die vielen Gegentore in der Offensive zu egalisieren: Manuel Schnur konnte nach 30 Minuten zum 2:1-Anschlusstreffer einnetzen, ehe Dirk Dotterweich nach 39 Minuten einen Elfmeter gegen DJK-Keeper Johannes Tabellion verwandelte. Dominik Zentz schoss die DJK aber nach 42 Minuten dennoch zur 3:2-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel musste der SV Altheim nach 53 Minuten zunächst einen Platzverweis hinnehmen, ehe Dirk Dotterweich in der 55. Minute zum Ausgleich traf. Die Fans sollten aber keine weiteren Tore mehr sehen und es bleib beim 3:3-Remis.
Am Ende teilen sich die DJK St. Ingbert und der SV Altheim mti einem 3:3-Remis die Punkte, was die DJK mit vier Punkten auf Rang vier rangieren lässt, Altheim steht mit einem Punkt auf Tabellenplatz zehn.



SV Kirrberg
SV Wolfersheim


 
0:0 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
Fehlanzeige


Eine bittere Pille gab es zum Saisonstart für die Wölfe aus Wolfersheim, die sich im ersten Spiel der neuen Saison dem Aufsteiger aus Kirkel auf eigenem Platz mit 1:6 geschlagen geben mussten. Besser lief der Saisonstart für den SV Kirrberg, der sich beim SV Altheim mit 3:2 durchsetzen konnte und nun beim ersten Heimspiel gegen die Wölfe bestehen wollte.
In Kirrberg entwickelte sich eine spannende Partie, die aber im ersten Durchgang nicht von Toren gesegnet war. So wurden ohne Tore die Seiten gewechselt und auch im zweiten Durchgang lebte die Partie von der Spannung, am Ende hielten aber beide Abwehrreihen die Null und so kam es schon am zweiten Spieltag zum ersten torlosen Spiel der Saison.
Keine Tore also in Kirrberg: 0:0 heißt es nach 90 Minuten und damit stehen die Wölfe aus Wolfersheim mit einem Punkt auf Tabellenplatz 14, während der SVK mit vier Punkten zusammen mit der SG Erbach auf Tabellenplatz sechs steht.



SG Medelsheim-Brenschelbach
SC Blieskastel-Lautzkirchen


 
3:2 (1:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: Michi Gros (SG Medelsheim-Brenschelbach / 60.)
Tore:
1:0 Sascha Renner (2.)
1:1 Pascal Linn (26.)
1:2 Peter Pusse(26.)
2:2 Marco Wolf (50.)
3:2 Marco Wolf (FE / 83.)


Komplettiert wurde der Spieltag am Donnerstagabend mit dem Gastspiel des SC Blieskastel-Lautzkirchen beim Aufsteiger der SG Medelsheim-Brenschelbach, das erst am später Abend stattfand. Der SC kam zum Saisonstart in letzter Minute zu einem 3:3-Remis gegen die SVG Bebelsheim-Wittersheim wohingegen die SG Medelsheim-Brenschelbach sich mit einem 3:1-Auswärtssieg bei der SG Hassel gut in der Liga einlebte. Nun wollten beide Teams am Feiertag einen Sieg feiern.
In Medelsheim-Brenschelbach sahen die Fußballfans beim Abendspiel einen Blitzstart der Hausherren: Kaum war die Partie vom am Ende souveränen Unparteiischen Sascha Braun aus Frankenholz angepfiffen klingelte es schon im Tor des SC: Sascha Renner schoss die Hausherren nach gerade einmal zwei Minuten mit 1:0 in Führung und traf den SC ins Mark: Die SCler agierten zunächst nervös, ehe man nach und nach wieder in die Partie zurück kam. Zunächst hatten aber die Hausherren die großen Chancen die frühe Führung auszubauen und der SC hatte etwas Glück, dass man im Spiel blieb. Dennoch kam der SC in die Partie zurück und erspielte sich seinerseits Torraumszenen, ehe in der 26. Minute viele Füße im Parr-Strafraum am Ende SG-Keeper Steffen Schwarz überwinden konnte. Pascla Linn gab dem Ball am Ende den wohl entscheidenden Punch zum 1:1-Ausgleich. Nun war es die Parr, die mit dem Gegentor zu kämpfen hatte und der SC nutzte diese Verunsicherung nur sechs Minuten später, als Peter Pusse im Strafraum vollkommen frei steht und den Ball unhaltbar für Schwarz zum SC-Führungstreffer im Tor unterbrachte. So hatten die Gäste die Partie nun gedreht und bis zur Pause verpasste man es die Führung auszubauen, was sich noch rächen sollte.





Nach dem Seitenwechsel ging es ebenfalls munter los und die Tatsache, dass die SG mit Marco Wolf einen eiskalten Vollstrecker im Strafraum in seinen Reihen hatte, schien man beim SC in der Pause vergessen zu haben, wie sonst hätte der SG-Goalgetter sonst im SC-Strafraum so frei zum 2:2-Ausgleich einnetzen können. 50 Minuten waren zu diesem Zeitpunkt gespielt und die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten. Beide Teams hatten aufgrund vieler kleiner Fouls einige gelbe Karten gesammelt und das sollte sich bei den Hausherren rächen, als ein zuvor verwarnter Akteur nach 60 Minuten mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen wurde. Die SG hatte nun 30 Minuten Unterzahl zu überstehen und hatte sich zunächst verstärktem Druck der Hausherren zu widersetzen. Michael Brüggenkamp erwies sich als Fels in der Brandung und so überstand die SG die Drangphase des SC trotz dreier großer Schrecksekunden bei Chancen von Pusse, Schwerdt und Meyer unbeschadet. Auf der anderen Seite dann die vorentscheidende Szene der Partie: Bei einem der wenigen Entlastungsangriffe der SG verteidigte der SC trotz Überzahl mehr als unclever und nahm einen Foulelfmeter billigend in Kauf: Erneut war es Wolf, der sich in die Torschützenliste eintragen konnte und seine Elf nach 83 Minuten mit 3:2 in Front schießen. Der SC versuchte es nun mit der Brechstange, die vielen lange Bälle landeten aber zumeist bei SG-Keeper Schwarz. So blieb es am Ende beim SG-Heimerfolg.





Unterm Strich geht der SG-Erfolg in Ordnung: Der SC schaffte es nicht aus 30 Minuten Überzahl Profit zu schlagen, ließ viele Chancen aus und war in der Defensive erneut alles andere als sattelfest. Die SG kämpfte tapfer, gab nie auf und belohnte sich am Ende für den Einsatz und den großen Aufwand über die gesamten 90 Minuten. Durch das 1:1-Remis steht der Aufsteiger aus Medelsheim-Brenschelbach mit vier Punkten auf Rang zwei der Tabelle, der SC Blieskastel-Lautzkirchen mit einem Punkt auf Rang 10.


Damit ist der zweite Spieltag der Bezirksliga Homburg absolviert. Es lohnt sich ein Blick auf die Ergebnisse, an dem es das erste torlose Spiel der Saison zu sehen gab, Blickweiler dreht auf beeindruckende Weise ein 0:2 in ein 5:2:


Bezirksliga Homburg, 2. Spieltag

Mittwoch, den 14. August 2013 alle um 18:30 Uhr

SV Kirkel - FC Palatia Limbach II 1:1 (1:0)


Donnerstag, den 15. August 2013 alle um 15:00 Uhr

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SG Erbach 1:1 (0:1)
FV Biesingen - SG Hassel 3:2 (2:1)
SVG Bebelsheim-Wittersheim - SV Blickweiler 2:5 (2:0)
SF Walsheim - DJK Ballweiler-Wecklingen II 9:3 (4:2)
DJK St. Ingbert - SV Altheim 3:3 (3:2)
SV Kirrberg - SV Wolfersheim 0:0
SG Medelsheim-Brenschelbach - SC Blieskastel-Lautzkirchen (19:00 Uhr) 3:2 (1:2)



Auch nach dem zweiten Spieltag ist die Tabelle noch nicht vollends aussagekräftig, dennoch wird das Bild, das sie zeigt nun von Spieltag zu Spieltag klarer: Die Überraschungen kommen bisher vor allem von den beiden Aufsteigern aus Medelsheim-Brenschelbach und Kirkel, die die Plätze zwei und drei belegen:





Weiter geht es am kommenden Sonntag mit dem dritten Spieltag der neuen Saison. Dann trifft der SV Altheim auf dem heimischen Ransenplatz auf die Sportfreunde aus Walsheim.


Bezirksliga Homburg, 3. Spieltag

Sonntag, den 18. August 2013 alle um 15:00 Uhr

SV Wolfersheim - FC Palatia Limbach II
DJK Ballweiler-Wecklingen II - SVG Bebelsheim-Wittersheim
SV Blickweiler - SG Medelsheim-Brenschelbach
SC Blieskastel-Lautzkirchen - FV Biesingen
SG Erbach - SV Kirkel
SV Kirrberg - DJK St. Ingbert
SV Altheim - SF Walsheim


Mittwoch, den 11. September 2013 alle um 19:00 Uhr

SG Hassel - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen



Es geht also ohne Pause weiter in der Bezirksliga Homburg. Die Fans sind gespannt, welche Teams die nächsten Punkte einsacken werden.





KLA: FCN behält die weiße Weste!
In der Kreisliga A Bliestal gab es am Feiertag einiges zu sehen und am Ende behalten lediglich der F [...]  >>
     1| 1 Kommentare | 1157 Klicks |

KLA: Heckendalheim ballert sich an die S
Die Kreisliga A Bliestal startete am zweiten Augustwochenende in die neue Saison und gleich zu Begin [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1217 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 15. August 2013

Aufrufe:
1387
Kommentare:
3

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Zuschauer (PID=4572)schrieb am 16.08.2013 um 12:18 Uhr
Hallo Marc das 2-4 für Blickweiler erzielte Thielen Christian
 
 0  
 0

Marc (PID=5556)schrieb am 16.08.2013 um 12:31 Uhr
Danke für den Hinweis wurde berichtigt...
 
 0  
 0

Dieter Saarlandliga (PID=7250)schrieb am 16.08.2013 um 20:23 Uhr
Ich war gestern in Bebelsheim auf dem Sportplatz und muss sagen dass das Wahnsinn war was Bebelsheim in der ersten Halbzeit gespielt hat (ohne hochbezahlte Stars) hat am Ende aber leider nicht gereicht. Trotzdem Hut ab vor dieser Leistung so etwas bekommt man in der Bezirksliga normalerweise nicht zu sehen
 
 3  
 1

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 2. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 2. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03