Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Wölfe behalten ihre weiße Weste!    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg gibt es weiter viele Tore zu sehen und der Aufsteiger aus Wolfersheim behält als einziges Teams seine weiße Weste. Ohne Punkte bleibt dagegen ein anderer Aufsteiger...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 26. August 2012

Die Saison 2012/2013 ist in vollem Gange und kaum rollte der Ball erstmals über die Fußballfelder der Region, gibt es nun schon den vierten Spieltag zu bewundern. Längst ist das Ligafieber überall angekommen und längst freuen sich die Fans allerorts auf den allsonntäglichen Fußballnachmittag. Nun geht es also wieder rund und die Fans waren erneut gespannt, was sie in dieser Woche erwarten würde:




SV Altheim – SC Blieskastel-Lautzkircen
5:2 (2:1)
Tore:
0:1 Yannik Moschel (13.)
1:1 Rüdiger Hauck (21.)
2:1 Rüdiger Hauck (45. + 2.)
3:1 Martin Rauch (62.)
3:2 Pascal Linn (84.)
4:2 Rüdiger Hauck (88.)
5:2 Nico Bauer (90.)

Gelb-Rot:
Morris Agyei (SC Blieskastel-Lautzkircen / 62.)

Rot:
David Klingen (SC Blieskastel-Lautzkirchen /80.)


Ein Blieskastler Derby stand in Altheim auf dem Programm, wo der SV Altheim den so weit entfernten Stadtteil auf Blieskastel-Lautzkirchen empfing. Der SC musste vor Wochenfrist erste Punkte abgeben, als man sich mit den Wölfen beim 1:1-Remis auf eigenem Platz die Punkte teilte. Für Altheim dagegen gab es eine deutliche Pleite: Der SVA musste sich bei der SG Hassel mit 0:4 geschlagen geben und wollte nun gegen den SC Wiedegutmachung.
Beim Gastspiel in Altheim war es Yannik Moschel, der in der 13. Minute für den ersten Jubelschrei beim SC sorgte, als er die Gäste mit 1:0 in Front bringen konnte. Ein ärgerlicher fehlpass in der SC-Defensive sorgte dann nach 21 Minuten für den Ausgleich, als sich SVA-Coach Rüdiger Hauck bei den Gästen bedankte. Nach 23 Minuten SC-Spielertrainer Peter Pusse, der alleine aufs SVA-Tor zu stürmend nur durch eine Glanztat des Keepers am Führungstor gehindert werden konnte. Nach 36 Minuten war es dann erneut Pusse, der beim Alleingang auf das SVA-Tor nur durch ein Foul zu stoppen war. In der Folge einer Ecke war es dann erneut Hauck, der ins Schwarze traf und die Partie mit dem Pausenpfiff zu Gunsten seiner Elf drehen konnte.
Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste den besseren Torriecher, als Martin Rauch den SVA nach einem Freistoß mit 3:1 in Front bringen konnte. Nicht einfacher wurde die Aufgabe für die Gäste, als Morris Agyei nach 63 Minuten mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde. Als auch David Klingen auf Seiten des SC nach 80 Minuten mit Rot zum Duschen musste, schien die Partie gelaufen, den eigentlich geschlagenen SClern gelang aber nach 84 Minuten durch Pascal Linn der Anschluss, ehe Yannik Moschel die Großchance zum 3:3-Ausgleich vergab. Besser machten es gegen aufgerückte Gäste die Platzherren, die die Partie entschieden, als Rüdiger Hauck in der 88. Minuten das 4:2 erzielte. Nico Bauer legte in der Schlussminute den 5:2-Endstand nach. Unterm Strich ein nicht unverdienter SVA-Erfolg. der SC vergab die Chancen in Altheim zu Punkten und musste am Ende mit acht Feldspielern den Platz als Verlierer verlassen.
Durch die Auswärtsniederlage in Altheim rutscht der SC Blieskastel-Lautzkirchen mit sieben Punkten auf Rang sieben der Tabelle ab, Altheim ist mit einem Punkt weniger einen Rang hinter dem SC.




SV Wolfersheim – SpVgg Einöd-Ingweiler II
4:1 (2:1)
Tore:
0:1 Thomas Meyer (17.)
1:1 Sören Braun (20.)
2:1 Nico Welker (24.)
3:1 Nico Welker (62. / FE)
4:1 Alexander Wenzel (71.)


Eine Woche ist es her, als sich der SV Wolfersheim in Blieskastel-Lautzkirchen beim 1:1-Remis die Punkte teilte und damit ebenso wie der SC ungeschlagen bleib. Für den Aufsteiger eine beachtliche Leistung. Nun empfing man mit der Spielvereinigung Einöd-Ingweiler II den Vizemeister aus der Nachbarklasse, der Kreisliga A Saarpfalz, für den der Start in die Bezirksliga wesentlich schlechter verlief: Ohne Punkt bleib Einöd-Ingweilers Verbandsliga-Reserve bis dahin, ob man die schwarze Serie, die sich auch bei der 0:7-Heimniederlage gegen die SF Walsheim in der Vorwoche fortsetzte, gerade bei den Wölfen beenden könnte, würde sich zeigen.
Zunächst überraschten in Wolfersheim die Gäste, als Thomas Meyer die Spielvereinigung Einöd-Ingweiler II nach 17 Minuten mit 1:0 in Front brachte. Die Wölfe hatten aber die richtige Antwort parat, als Sören Braun in der 20. Minute zum Ausgleich einnetzte, ehe Nico Welker nur 240 Sekunden später die Wölfe-Führung erzielte und damit den Pausenstand erzielte. Nach dem Seitenwechsel war es erneut Nico Welker, der nach 62 Minuten per Foulelfmeter zum 3:1 für die Hausherren traf. Als Alexander Wenzel in der 71. Minute zum 4:1 traf war die Partie entschieden.
Durch den neuerlichen Sieg schieben sich die Wölfe mit 10 Punkten an die Tabellenspitze, Einöd-Ingweiler dagegen bleibt punktloses Tabellenschlusslicht der Bezirksliga Homburg.




SF Walsheim – DJK Ballweiler-Wecklingen II
3:1 (0:0)
Tore:
1:0 Alan Hassli (48.)
2:0 Kevin Schmitz (70.)
2:1 Sascha Clemens (82.)
3:1 John Stumpf (82.)


Für die DJK Ballweiler-Wecklingen II setzte es vor Wochenfrist die erste Saisonniederlage, als man sich der SVG Bebelsheim-Wittersheim mit 2:3 geschlagen geben musste. Nun musste man zum schweren Auswärtsspiel nach Walsheim und die Sportfreunde legten vor Wochenfrist mächtig los, als man bei der Spielvereinigung Einöd-Ingweiler II deutlich mit 7:0 gewinnen konnte. An diese Leistung wollten die Sportfreunde nun auch gegen den nächsten Aufsteiger aus Ballweiler-Wecklingen anknüpfen.
Vor 80 Zuschauern gab es in Walsheim im ersten Durchgang keine Tore zu sehen. Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff war es Alain Hassli, der nach 48 Minuten zum 1:0-Führungstor für die Sportfreunde aus Walsheim einnetzte. Kevin Schmitz traf nach 70 Minuten zum 2:0, ehe Sascha Clemens in der 82. Minute für Spannung sorgte, als er für die DJK auf 1:2 verkürzte. Der Jubel bei der DJK verhallte aber schnell, konnte doch John Stumpf nur Sekunden später den alten Abstand wieder herstellen und den SFW-Sieg in trockene Tücher bringen.
Durch den dritten Saisonsieg schieben sich die Sportfreunde aus Walsheim mit neun Zähler hinter die Wölfe aus Wolfersheim auf Rang zwei der Tabelle, der Aufsteiger aus Ballweiler-Wecklingen steht mit vier Punkten auf Tabellenplatz zehn.




SVG Bebslheim-Wittersheim – SV Kirrberg
2:1 (1:0)
Tore:
1:0 Ben Klein (42.)
2:0 Admir Ramic (62.)
2:1 Daniel Riehm (70.)


Die SVG Bebelsheim-Wittersheim durfte in der Vorwoche erneut jubeln, als man bei der DJK Ballweiler-Wecklingen II im Duell der Kreisliga-A-Bliestal-Meister von 2010 und 2012 einen 3:2-Auswärtssieg feiern durfte. Der SV Kirrberg dagegen thornt ebenfalls als amtierender Meister über der Spielklasse, der man erst seit drei Spielen angehört: Mit dem 4:0 gegen den FV Biesingen gab es den dritten Sieg im dritten Spiel und die Tabellenführung. Man durfte gespannt sein, ob es für den SVK so weitergehen würde.
Zunächst mussten die Fußballfans in Bebelsheim-Wittersheim lange auf das erste Tor des Tages warten, bis Ben Klein die Hausherren nach 42 Minuten zur 1:0-Pausenführung schoss. Als Admir Ramic die SVG-Führung nach 62 Minuten auf 2:0 ausbauen konnte sah es nach einer Überraschung aus. Zwar konnte Daniel Riehm in der 70. Minute für den Spitzenreiter auf 2:1 verkürzen, am Ende reichte es für den SVK aber nicht, die Partie in Bebelsheim-Wittersheim zu drehen.
Für den SV Kirrberg bedeutet die 1:2-Schlappe bei der SVG Bebelsheim-Wittersheim mit neun Punkten den Fall von Rang eins auf Rang fünf. Die SVG Bebelsheim-Wittersheim steht ebenfalls mit neun Zählern auf Rang drei der Tabelle.




FV Biesingen – SV Schwarzenbach
1:5 (1:1)
Tore:
1:0 Lucien Breyer (9.)
1:1 Roman Golomb (32.)
1:2 Thomas Kellmeyer (46.)
1:3 Roman Golomb (64. / FE)
1:4 Pasquale Varsalona (66.)
1:5 Thomas Kellmeyer (76.)


Für den FV Biesingen gab es vor Wochenfrist eine deftige Niederlage, als man sich dem Spitzenreiter des SV Kirrberg auf dessen Hartplatz mit 4:0 geschlagen geben musste. Nun durfte man wieder auf dem heimischen Kunstrasen zu Werke gehen, hatte aber erneut einen Aufsteiger und erneut einen harten Gegner vor der Brust: Der SV Schwarzenbach kam spätestens nach dem 3:1-Heimsieg gegen die DJK St. Ingbert so langsam aber sicher ins Rollen und nun waren die Fans gespannt, ob man in Biesingen die aufsteigende Formkurve bestätigen könnte.
Zunächst war es der FV Biesingen, der beim Heimspiel jubeln durfte, als Lucien Breyer in der 9. Minute zur 1:0-FVB-Führung traf. Noch vor der Pause war es Roman Golomb, der zum 1:1-Pausenstand einnetzte. Nun war es Neuzugang Thomas Kellmeyer, der nach 46 Minuten zum 1:2 traf, ehe Roman Golomb in der 64. Minute die Gästeführung per Foulelefmeter auf 3:1 ausbaute. Als Pasquale Varsalona in der 66 Minute zum 4:1 traf war die Partie entschieden. Thomas Kellmeyer stellte in der 76. Minute den 5:1-Endstand her.
Der FV Biesingen steht nach der neuerlichen Niederlage mit drei Punkten auf Rang 13 der Tabelle, der SV Schwarzenbach kommt langsam ins Rollen und steht mit sieben Punkten schon in der oberen Tabellenhälfte.




DJK St. Ingbert - SV Blickweiler
2:5 (1:2)
Tore:
1:0 Fabian Best (11.)
1:1 Melori Bigvara (32.)
1:2 Milori Bigvara (38.)
1:3 Sergio Domizio (58.)
2:3 Tim Schmidt (61.)
2:4 Christian Thielen (90.)
2:5 Sergio Domizio (90. + 1.)


Ein sapnnendes Duell stand auch bei der DJK St. Ingbert auf dem Programm. Die DJK fiel nach der 3:!-Auswärtsschlappe beim SV Schwarzenbach mit nur einem Punkt auf den drittletzten Platz zurück, der heutige Gast des SV Blickweiler dagegen kassierte beim 0:1 auf eigenem Platz gegen die SG Erbach die erste Saisonniederlage. Nun würde sich zeigen, welches der beiden Teams die Niederlage der Vorwoche besser verarbeitet hatte.
Zunächst jubelten in St. Ingbert die Hausherren, als Fabian Best nach 11 Minuten zur frühen DJK-Führung traf. Melori Bigvara traf nach 32 Minuten zum 1:1-Ausgleich und traf nur sechs Minuten später zum 2:1-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel machte der SV Blickweiler zunächst einen weiteren Schritt in Richtung Sieg, als Sergio Domizio nach 58 Minuten zum 3:1 traf. Zwar verkürzte Tim Schmidt drei Minuten später auf 2:3 und sorgte für mächtig Spannung, der SVB hielt aber dicht und schaffte durch Christian Thielen und Sergio Domizio den 5:2-Endstand gegen aufgerückte Gäste.
Durch den neuerlichen Sieg steht der SV Blickweiler mit sieben Punkten auf Rang sechs der Tabelle, die DJK St. Ingbert steht ohne Sieg mit einem Punkt auf Tabellenposition 14.




SG Erbach – SV Oberwürzbach
6:1 (1:0)
Tore:
1:0 Janek Kessler (1.)
1:1 Eric Baus (59.)
2:1 Alexander Ecker (69.)
3:1 Micha Knerr (78.)
4:1 Janek Kessler (82.)
5:1 Jonathan Haas (84.)
6:1 Philipp Roth (86.)


Für den SV Oberwürzbach verlief der Start in die neue Spielklasse im Jahr nach dem Aufstieg alles andere als perfekt. Wenigstens konnte man in der Vorwoche beim 3:3-Heim-Remis gegen den TuS Ommersheim den ersten Punkt der noch jungen Saison verbuchen. Besser lief es dagegen für den heutigen Gegner: Die SG Erbach konnte sich nach einem 1:0-Auswärtssieg beim SV Blickweiler bis auf Rang sechs nach vorne schieben und will nun auch gegen den Aufsteiger Punkte sammeln.
Schon nach wenigen Sekunden war es Janek Kessler, der die Hausherren mit 1:0 in Front bringen konnte. Die knappe Führung hatte bis zur Pause bestand, dann aber war es Eric Baus, der nach 59 Minuten zum 1:1-Ausgleich traf. Alexander Ecker netzte nach 69 Minuten zum 2:1 ein, ehe Micha Knerr zum 3:1 traf. Die Partie war entschieden, als Janek Kessler die SGE nach 82 Minuten mit 4:1 in Führung schoss. Erbach hatte aber noch nicht genug: Jonathan Haas netzte nach 84 Minuten zum 5:1 ein, den Schlusspunkt setzte Philipp Roth mit dem 6:1 nach 86 Minuten.
Durch den Sieg schiebt sich die SG Erbach mit neun Zählern auf Rang vier der Tabelle, Oberwürzbach bleibt mit einem mageren Punkte Vorletzter der Tabelle.




TuS Ommersheim – SG Hassel
1:1 (1:1)
Tore:
0:1 Stefan Altmeyer (11.)
1:1 Benedikt Baudy (26.)


Komplettiert wurde der komplett am Sonntag stattfindende vierte Spieltag der Bezirksliga Homburg durch das Gastspiel der SG Hassel beim TuS Ommersheim. Hassel setzte sich durch einen 4:0-Heimerfolg gegen den SV Altheim in der neuen Saison erstmals positiv in Szene, Ommersheim kam vor Wochenfrist beim 3:3-Remis in Oberwürzbach schon zum vierten Saisonpunkt. Nun wollten beide Teams ihr Punktekonto weiter ausbauen.
In Ommersheim durfte die SG Hassel jubeln, als Stefan Altmeyer die SG nach elf Minuten zur 1:0-Führung schoss. Aber Ommersheim hatte die richtige Antwort parat, als Benedikt Baudy in der 26. Minute zum 1:1-Ausgleic einnetzte. Mit dem 1:1-Remsi wurden die Seiten gewechselt und auch nach dem Seitenwechsel hielten beide Abwehrreihen dicht. Es blieb beim 1:1-Remis.
Durch das Remis steht der TuS Ommersheim mit fünf Punkten auf Rang neun der Tabelle, Hassel ist mit vier Zähler Zwölfter der Tabelle.


Ein Blick auf die Ergebnisse zeigt viele Tore am vierten Bezirksliga-Spieltag: Altheim siegt in einem Spiel mit zahlreichen Chancen deutlich gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen, Erbach feiert einen Kantersieg gegen den SV Oberwürzbach.


Bezirksliga Homburg, 4. Spieltag

Sonntag, den 26. August 2012, alle um15:00 Uhr
SV Altheim – SC Blieskastel-Lautzkirchen 5:2 (2:1 )
SV Wolfersheim – SpVgg Einöd-Ingweiler 4:1 (2:1)
SF Walsheim – DJK Ballweiler-Wecklingen II 3:1 (0:0)
SVG Bebelsheim-Wittersheim – SV Kirrberg 2:1 (1:0)
FV Biesingen – SV Schwarzenbach 1:5 (1:1)
DJK St. Ingbert – SV Blickweiler 2:5 (1:2)
SG Erbach – SV Oberwürzbach 6:1 (1:0)
TuS Ommersheim – SG Hassel 1:1 (1:1)



In der Tabelle übernimmt der SV Wolfersheim die Spitze, weiter ohne Punkte bleibt der heutige Wölfe-Gegner aus Einöd-Ingweiler:





In der kommenden Woche startet das Fußballwochenende schon am Samstag mit dem Duell der Aufsteiger aus Ballweiler-Wecklingen und Wolfersheim. Am Sonntag reist Walsheim nach Kirrberg:


Bezirksliga Homburg, 5. Spieltag

Samstag, den 1. September 2012, alle um16:00 Uhr
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SV Wolfersheim
SC Blieskastel-Lautzkirchen – TuS Ommersheim

Sonntag, den 2. September 2012, alle um15:00 Uhr
SpVgg Einöd-Ingweiler II – SV Altheim
SV Blickweiler – SV Oberwürzbach
SG Hassel – SG Erbach
DJK St. Ingbert – FV Biesingen
SV Schwarzenbach – SVG Bebelsheim-Wittersheim
SV Kirrberg – SF Walsheim


Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen steht in der kommenden Woche das Kerwespiel gegen den TuS Ommersheim auf dem Programm. Gespielt wird am Samstag um 16:00 Uhr...





KLA: Heckendalheim übernimmt die Spitze!
In der Kreisliga A Bliestal gab es in dieser Woche zwar nun sechs Spiele, die hatten es aber in sich [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1162 Klicks |

KLA: SVA wird demontiert - FCN Spitze
Der dritte Spieltag der Kreisliga a Bliestal hatte erneut viele Tore zu bieten und während der FC Ni [...]  >>
      | 1 Kommentare | 1614 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 26. August 2012

Aufrufe:
1395
Kommentare:
3

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Germie (PID=2)schrieb am 26.08.2012 um 23:06 Uhr
Nächstes Wochenende 10 Spiele? Na das wird ein Spaß... :-)
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 26.08.2012 um 23:13 Uhr
Nein das wäre zu viel des Guten ;-)
 
 0  
 0

:-)  (PID=2)schrieb am 27.08.2012 um 13:01 Uhr
Das Spiel SV Altheim gegen SC Blieskastel-Lautzkirchen endet 1:4. Weil der SCB die geilere Spielanlage hat und Altheim schön abscheißt!\"
 
 8  
 6

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 4. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 4. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03