Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: SVA wird demontiert - FCN Spitze    [Ändern]

 Der dritte Spieltag der Kreisliga a Bliestal hatte erneut viele Tore zu bieten und während der FC Niederwürzbach der neue Spitzenreiter ist, kommt der SV Alschbach böse unter die Räder...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 20. August 2012

Klappe die dritte hieß es am Wochenende in der Kreisliga A Bliestal und nicht nur ob der hohen Temperaturen erwarteten die Fußballfans eine hitzige Angelegenheit. Es ging um die nächsten Punkte in einer noch jungen Saison, zu verschenken hatte aber trotz Sommerstimmung im Saarland niemand etwas. Es war also angerichtet für das nächste Schaulaufen der Kreisliga-Teams:



Die erste Saisonniederlage gab es für den FC Bierbach beim Gastspiel in Reinheim (Foto: Verein)



Schon am Samstag standen erste Partien auf dem Terminkalender: In Gersheim-Niedergailbach stand ein Duell der Reserven auf dem Programm aber auch in Wörschweiler wurde gespielt:



SG Gersheim-Niedergailbach II – SV Schwarzenbach II
7:1 (4:0)
Tore:
1:0 Uwe Stephan (2.)
2:0 Elmar Anna (15.)
3:0 Christian Hauch (35.)
4:0 Fabian Weiser (39.)
4:1 Julian Keuten (49.)
5:1 Christian Hauch (60.)
6:1 Elmar Anna (73.)
7:1 Christian Hauch (83.)


Zwei Reserven standen sich an diesem Samstag in Gersheim-Niedergailbach gegenüber, wo die Zweite des Landesligisten nach einem 2:1-Heimerfolg gegen den TuS Ormesheim den SV Schwarzenbach II empfing, der sich beim 3:1-Heimerfolg im Derby gegen den TuS Wörschweiler ebenfalls erste Punkte sichern konnte.
Vor 120 Fußballfans war es Uwe Stephan, der die SG Gersheim-Niedergailbach II nach 120 Sekunden in Front brachte. Noch vor der Seitenwechsel machte die SG alles klar: Elmar Anna traf nach 15 Minuten zum 2:0, Spielertrainer Christian Hauch erhöhte 20 Minuten später auf 3:0, ehe Fabian Weiser nach 39 Minuten den 4:0-Endstand markierte. Nach dem Seitenwechsel verkürzte Schwarzenbach in Person von Julian Keuten in der 49. Minute auf 1:4. Christian Hauch stellte nach 60 Minuten den alten Abstand wieder her, ehe Elmar Anna in der 73. Minute und erneut Hauch in der 83. Minute zum 7:!-Endstand einnetzte.
Am Ende gab es einen 7:1-Heimerfolg der SG Gersheim-Niedergailbach und damit verbunden eine deutliche Klatsche für den SVS II. Durch den Sieg schiebt sich die SG mit sechs Zählern auf Rang vier der Tabelle, Schwarzenbach II steht über Nacht mit drei Zählern auf Rang 12.




TuS Wörschweiler – SV Breitfurt
0:8 (0:2)
Tore:
0:1 Eigentor (25.)
0:2 Sandor Haas (30.)
0:3 Steven Gebhard (48.)
0:4 Stefan Stöhr (55.)
0:5 Sandor Haas (60.)
0:6 Sandor Haas (65.)
0:7 Sandor Haas (75.)
0:8 Sandor Haas (80.)


Zwei Teams ohne Punktgewinn trafen in Wörschweiler aufeinander. Der SV Breitfurt musste vor Wochenfrist eine deftige 0:5-Schlappe in Bierbach einstecken, während Wörschweiler in Schwarzenbach der SVS-Reserve mit 1:3 unterlegen war. Nun wollten beide Teams den ersten Dreier, einfahren konnte den aber nur eine der beiden Mannschaften.
In Wörschweiler war es ein Eigentor der Hausherren, das den SV Breitfurt in der 25. Minute in Front brachte. Sandor Haas traf nur fünf Minuten später zum 2:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel war es Steven Gebhard, der nach 48 Minuten zum 3:0 traf, ehe Spielertrainer Stefan Stöhr die Führung nach 55 Minuten auf 4:0 ausbaute. Ein Viererpack von Sandor Haas zwischen der 60. und 80. Minute sorgte für den 8:0-Endstand.
Auch in Wörschweiler gab es am Ende einen deutlichen Sieg: Der SV Breitfurt schießt sich mächtig Frust von der Seele und gewinnt mit 8:0 beim TuS, der damit Tabellenschlusslicht ist. Breitfurt schiebt sich mit drei Punkten auf Tabellenplatz neun.


Weiter ging es in der Kreisliga A Bliestal dann am Sonntag: an insgesamt sechs Schauplätzen rollte der Ball und der dritte Spieltag wurde komplettiert:




SV Bliesmengen-Bolchen II – SG Medelsheim-Brenschelbach
0:1 (0:0)
Tore:
0:1 MArco wolf (80.)


Die erste Saisonniederlage musste vor Wochenfrist die SG Medelsheim-Brenschelbach einstecken, die dem FC Niederwürzbach im richtungsweisenden Spitzenspiel mit 4:5 unterlegen war. Nun war die SG zu Gast beim Tabellenzweiten des SV Bliesmengen-Bolchen II, der vor Wochenfrist einen ungefährdeten 4:0-Auswärtssieg beim SV Alschbach feierte. Nun stand die nächste Bewährungsprobe für beide Teams auf dem Programm.
Nur 30 Fußballfans waren in Bliesmengen-Bolchen vor Ort und sahen eine torlose erste Hälfte. Auch im zweiten Durchgang hielten Carsten Munz und Steffen Schwarz ihren Kasten sauber, bis Marco Wolf in der 80. Minute das goldene Tor des Tages gelang und er seine Elf damit zum Sieg schoss.
Durch den knappen Sieg steht die SG mit sechs Zählern auf Tabellenplatz fünf, Bliesmengen-Bolchen II hat ebenfalls sechs Zähler auf dem Konto und rangiert auf Platz acht der Tabelle.




FC Habkirchen-Frauenberg II – FC Erfweiler-Ehlingen
2:4 (1:2)
Tore:
0:1 Julien Carrera (30.)
0:2 Kay Erbelding (38.)
1:2 Mohamed Guemdez (40.)
1:3 Julien Carrera (60.)
2:3 Mohamed Guemdez (70.)
2:4 Kay Erbelding (88.)


Auch für die Reserve des FC Habkirchen-Frauenberg gab es am zweiten Spieltag den ersten Sieg, als man bei der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II mit 3:2 gewinnen konnte. Nun gastierte der FC Erfweiler-Ehlingen beim FCH und der wartete unter neuem Trainer nach der 0:1-Heimpleite gegen den TuS Mimbach weiter auf die ersten Punkte Saison. Ob das Warten ein Ende haben würde, sollte sich an diesem Sonntag zeigen.
Vor 50 Fußballfans hatten die Gäste aus Erfweiler-Ehlingen in Habkirchen-Frauenberg den besseren Start: Julien Carrera traf nach 30 Minuten zur FCE-Führung, Kay Erbelding erhöhte nur acht Minuten später auf 2:0. Fünf Minuten vor dem Ende der Partie verkürzte Mohamed Guemdez zum 1:2-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel traf Julien Carrera nach 60 Minuten zum 3:1. Wiederum verkürzte Mohamed Guemdez nur zehn Minuten später, Kay Erbelding sorgte mit dem 4:2 in der 88. Minute aber für den 4:2-Endstand.
Der FC Erfweiler-Ehlingen steht nach dem wichtigen Sieg mit drei Punkten auf Tabellenplatz elf, Die FCH-Reserve rangiert mit ebenfalls drei Zählern auf dem 13ten Tabellenplatz.




FC Niederwürzbach – SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II
5:2 (3:1)
Tore:
0:1 Markus Hauck (1.)
1:1 Johannes Dithmar (28.)
2:1 Johannes Dithmar (30.)
3:1 Christopher Salm (43.)
3:2 Markus Hauck (56.)
4:2 Jan Weydmann (85.)
5:2 Steven Bieg (87.)


Der FC Niederwürzbach konnte vor Wochenfrist einen wichtigen Sieg feiern, als man bei der SG Medelsheim-Brenschelbach mit 5:4 gewinnen konnte und sich damit einen Konkurrenten im Aufstiegskampf vorerst von der Pelle halten konnte. Nun folgte die nächste Bewährungsprobe für den FCN: Zwar bleibt die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II auch bei der 2:3-Heimpleite gegen den FC Habkirchen-Frauenberg II vor Wochenfrist ohne Punkte, wollte dies aber gegen den FCN ändern und aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei.
Stolze 150 Zuschauer sahen in Niederwürzbach einen Blitzstart der Gäste, als Markus Hauck, die SG nach nur wenigen Sekunden mit 1:0 in Front brachte. Die Antwort der Hausherren ließ einige Zeit auf sich warte, Spielertrainer Johannes Dithmar drehte die Partie aber mit seinen Toren in der 28. und 30. Spielminute. Christopher Salm baute die FCN-Führung nach 43 Minuten zum 3:1-Pausenstand aus. Nach dem Seitenwechsel verkürzte Hauck nach 56 Minuten für die Gäste, Jan Weydmann stellte in der 85. Minute aber den alten Abstand wieder her, ehe Steven Bieg nach 87 Minuten zum 5:2-Endstand traf.
Durch den 5:2-Heimerfolg steht der FCN als einziges verlustpunktfreies Team an der Spitze der Kreisliga A Bliestal, die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II bleibt ohne Punkt auf Tabellenplatz 14.




TuS Mimbach – SV Heckendalheim
1:1 (1:0)
Tore:
1:0 Christian Wolf (6.)
1:1 Jan Book (88.)


Sowohl der TuS Mimbach, als auch der SV Heckendalheim gehören bis dahin zu den Überraschungen der Saison: Der TuS schaffte nach einem 1:0-Auswärtssieg beim FC Erfweiler-Ehlingen den perfekten Saisonstart, Heckendalheim schlug die SF Reinheim auf eigenem Platz mit 4:1. Die beiden Kellerkinder der Vorsaison sorgten also für Schlagzeilen und nun galt es im direkten Duell den Titel des „Aufsteigers der Saison“ unter sich auszumachen.
Schon nach sechs Minuten brachte Christian Wolf die Hausherren vor 100 Zuschauern in Mimbach mit 1:0 in Führung. Bis zur Pause blieb es bei der knappen TuS-Führung. Lange sah es nach einem knappen Heimerfolg für den TuS aus, bis Jan Book in der 88. Minute für den späten SVH-Ausgleich sorgte und den Gästen zumindest einen Punkt sicherte.
Durch das 1:1-Remis stehen beide Teams bei sieben Punkten und belegen die Plätze direkt hinter Spitzenreiter Niederwürzbach.




SF Reinheim – FC Bierbach
4:3 (1:0)
Tore:
1:0 Yves Couturier (31.)
1:1 Robin Lück (54.)
1:2 Kai Prinz (62.)
2:2 Sebastian Wack (78.)
3:2 Wolfgang Langenbahn (81.)
4:2 Lucas Wack (84.)
4:3 Niklas Kunz (89. / FE)


Die Sportfreunde aus Reinheim staunten vor Wochenfrist nicht schlecht, als man Heckendalheim nach einer bitteren 1:4-Schlappe mit leeren Händen verließ. Das Gefühl der Niederlage ist dem heutigen Gegner dagegen bis dato vollkommen unbekannt stürmte der FC Bierbach nach einem 5:0-Heimerfolg über den SV Breitfurt doch die Tabellenspitze. Nun müsste sich er neu-formierte BFC auch in Reinheim beweisen.
In Reinheim warteten die 120 Zuschauer lange auf das erste Tor, bis Yves Couturier die Hausherren nach 31 Minuten zur 1:0-Pausenführugn schoss. Nach dem Seitenwechsel drehte der BFC die Partie, als zunächst Robin Lück nach 54 Minuten zum 1:1-Ausgleich traf, ehe Kai Prinz die Gäste nur acht Minuten später mit 2:1 in Front schoss. Aber Reinheim hatte eine Antwort parat: Sebastian Wack traf nach 78 Minuten zum 2:2-Ausgleich. Der eingewechselte Wolfgang Langenbahn traf nach 81 Minuten zur 3:2-Führung, ehe Lucas Wack nur drei Minuten später das 4:2 erzielte. Der Anschlusstreffer des BFC durch einen von Niklas Kunz verwandelten Foulelfmeter kam in der 89. Minute zu spät, die Sportfreude ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen.
Durch den 4:3-Heimerfolg stehen die Sportfreunde mit sechs Punkten auf Tabellenplatz neu, Bierbach hat ebenfalls sechs Punkte auf dem Konto und belegt Rang sechs.




TuS Ormesheim – SV Alschbach
10:1 (5:0)
Tore:
1:0 Thorsten Brill (27.)
2:0 Christopher Orth (30.)
3:0 Tobias Andres (32.)
4:0 Daniel Forbes (39.)
5:0 Tobias Andres (45.)
6:0 Andres Welsch (50.)
7:0 Andreas Welsch (70.)
8:0 Christopher Orth (72.)
9:0 Christopher Orth (78.)
9:1 Ingo Wagner (80.)
10:1 Andreas Welsch (85.)


Komplettiert wurde der dritte Spieltag durch das Gastspiel des SV Alschbach beim TuS Ormesheim. Ormesheim musste sich vor Wochenfrist bei der SG Gersheim-Niedergailbach II mit 1:2 geschlagen geben, hoffte aber nun auf Punkte, konnte doch der SV Alschbach bis dahin mit 0 Punkten und 2:10 Toren nicht überzeugen. Auch bei der 0:4-Heim-Kerwepleite gegen den SV Bliesmengen-Bolchen II in der Vorwoche blieb man blass. Nun war man gespannt auf den dritten Auftritt des SVA.
Stolze 150 Zuschauer sahen ein mehr als nur einseitiges Spiel in Ormesheim: Zwar dauerte es bis zur 27. Minute, ehe Thorsten Brill die Hausherren mit 1:0 in Front schoss, ehe es ganz schnell ging. Christopher Orth erhöhte in der 30. Minute auf 2:0, nur 120 Sekunden später traf Tobias Andres zum 3:0. Daniel Feibel erhöhte nach 39 Minuten auf 4:0 und Tobias Andres traf zum 5:0-Pausenstand. Nach dem Wechsel kam es für die Gäste noch dicker: Andes Welsch und Christopher Orth erhöhten jeweils mit einem Doppelpack auf 9:0, ehe Ingo Wagner in der 80. Minute den Ehrentreffer des SVA erzielte. Andreas Welsch stellte nach 85 Minuten den 10:1-Endstand her. Bitter zudem: SVA-Keeper Tobias Bachmann musste nach 75 Minuten verletzt raus. Als Blitztransfer wird wohl Stefan Kobeluhn nach Alschbach gehen.
Durch die bittere Pleite steht der SV Alschbach mit 3:20 Toren ohne Punkt am Tabellenende. Ormesheim katapultiert sich auch dank der zehn Tore bis auf Rang vier.



Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse des dritten Spieltages zeigt erneut viele Tore. Am bittersten traf es den SV Alschbach, der sich mit 1:10 geschlagen geben musste:


Kreisliga A Bliestal, 3. Spieltag

Samstag, den 18. August 2012, um 15:00 Uhr
SG Gersheim-Niedergailbach II - SV Schwarzenbach II 7:1 (4:0)
FC Habkirchen-Frauenberg II - SV Breitfurt (16:00 Uhr) 0:8 (0:2)

Sonntag, den 19. August 2012, alle um 15:00 Uhr
SV Bliesmengen-Bolchen II - SG Medelsheim-Brenschelbach (13:15 Uhr) 0:1 (0:0)
FC Habkirchen-Frauenberg II - FC Erfweiler-Ehlingen (14:15 Uhr) 2:4 (1:2)
FC Niederwürzbach - SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim 5.2 (3:1)
TuS Mimbach - SV Heckendalheim 1:1 (1:0)
SF Reinheim - FC Bierbach 4:3 (1:0))
TuS Ormesheim - SV Alschbach 10:1 (5:0)



In der Tabelle der Kreisliga A Bliestal übernimmt der FC Niederwürzbach die Führung. Der SV Alschbach liefert sich zusammen mit den punktlosen Teams aus Wörschweiler und Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim einen Kampf um das Ende der Tabelle:





Schon in der kommenden Woche geht es weiter: Breitfurt empfängt Reinheim und der FC Bierbach muss zum schweren Auswärtsspiel zum TuS Mimbach:


Kreisliga A Bliestal, 4. Spieltag

Samstag, den 25. August 2012, um 16:00 Uhr
SV Breitfurt – SF Reinheim

Sonntag, den 26. August 2012, alle um 15:00 Uhr
SV Heckendalheim – FC Habkirchen-Frauenberg II
FC Erfweiler-Ehlingen – FC Niederwürzbach Verlegt auf 03.10.2012
SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II – SV Bliesmengen-Bolchen II
SG Medelsheim-Brenschelbach – TuS Ormesheim
SV Alschbach – SV Schwarzenbach II
SG Gersheim-Niedergailbach II – TuS Wörschweiler
TuS Mimbach – FC Bierbach



Man darf also gespannt sein, wer seine Serie in der Kreisliga A Bliestal ausbauen kann und wer sich über kurz oder lang mit einem Platz in den unteren Tabellenregionen zufrieden geben muss.





BZL: Wölfe behalten ihre weiße Weste!
In der Bezirksliga Homburg gibt es weiter viele Tore zu sehen und der Aufsteiger aus Wolfersheim beh [...]  >>
      | 3 Kommentare | 1395 Klicks |

BZL: Kirrberg behält trotz Hitze kühlen
Am dritten Spieltag der Bezirksliga Homburg gab es trotz großer Hitze viele Tore und auch einen neue [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1601 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 20. August 2012

Aufrufe:
1613
Kommentare:
1

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Whaaattt ??? (PID=2)schrieb am 20.08.2012 um 09:09 Uhr
Als Blitztransfer wird wohl Stefan Kobeluhn nach Alschbach gehen.
 
 3  
 4

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 3. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 3. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03