Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: DJK ist Meister, SVO jubelt, FCN hofft    [Ändern]

 Die Kreisliga A Bliestal hat ihre Abschlusstabelle gefunden, die drei ersten Aufsteiger stehen fest, einzig Niederwürzbach muss im Entscheidngsspiel noch zittern...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 20. Mai 2012

Der 34ste Spieltag! Allein schon diese Zahl sorgt bei den Fußballfans gemeinhin für Gänsehaut und tatsächlich war dieser 20. Mai 2012 für viele Vereine ein entscheidender Tag in der Vereinshistorie. Würde man als Aufstiegsheld in die Geschichte des Vereins eingehen oder würde man trotz einer vermeintlich überragenden Saison am Ende mit leeren Händen dastehen und enttäuscht gen Sommerpause gehen würde. Das große Saisonfinale stand an und nun wurden Fakten geschaffen!



Der SV Alschbach musste sich unter der Woche der Viktoria-Reserve aus St. Ingbert mit 2:4 geschlagen geben (Foto: Sprunck)



Die Fußballwoche begann in der Kreisliga A Bliestal mit einem Nachholspiel vom 33sten Spieltag: Der SV Alschbach empfing die Viktoria-Reserve aus St. Ingbert:




SV Alschbach - FC Viktoria St. Ingbert II
2:4 (0:2)
Hinrunde: 1:5

Tore:
0:1 Julian Betz (30.)
0:2 Alexander Jene (36.)
1:2 Rainer Klein (59.)
1:3 Steffen Becker (73.)
1:4 Jonas Jochum (78.)
2:4 Rainer Klein (81. / FE)


Komplett wrde der 33ste Spieltag erst am Dienstag werden: Das Gastspiel der Landesliga-Reserve der Viktoria aus St. Ingbert beim SV Alschbach wurde bereits frhzeitig auf Dienstag, den 15. Mai 2012 verlegt. Ab 19:00 Uhr wollte der SV Alschbach nach einer 2:4-Schlappe in Breitfurt auf eigenem Platz wieder punkten, die Viktoria reiste mit einer 0:2-Schlappe gegen den FC Niederwrzbach nach Alschbach.



(Foto: Sprunck)



Die Viktoria-Reserve aus St. Ingbert hatte in Alschbach den besseren Start und ging durch einen Doppelschlag von Julian Betz und Alexander Jene in der 30. und 36. Minute zur Pause mit 1:0 in Front. Zwar konnte der SVA nach 59 Minuten auf 1:2 verkürzen, wiederum sorgten die Gäste aber mit einem Doppelschlag für Ernüchterung bem SVA: Steffen Becker traf nach 73 Minuten zum 1:3, ehe Jonas Jochum fünf Minuten später mit dem 4:2 die Entscheidung erzielte. Für Ergebniskosmetik sorgte Rainer Klein nach 81 Minuten mit einem verwandelten Foulelfmeter.



(Foto: Sprunck)



(Foto: Sprunck)



Am Ende hatte die Viktoria gegen erneut ersatzgeschwächte Alschbacher mit 4:2 die Nase vorn und bessert damit als Tabellenneunter ihr Punktekonto auf 49 Zähler auf. Alschbach steht mit 20 Punkten nun sicher auch am Saisonende auf Rang 17 der Tabelle.


Schon am Dienstagabend begann aber auch der 34ste Spieltag: Die SG Webenheim-Mimbach und der SV Bliesmengen-Bolchen II duelleierten sich im vorgezogenen Spiel des Saisonfinals:




SG Webenheim-Mimbach - SV Bliesmengen-Bolchen II
4:1 (0:1)
Hinrunde: 2:9

Tore:
0:1 Michael Munz (10.)
1:1 Steffen Gabriel (61.)
2:1 Michael Brüggenkamp (70. / FE)
3:1 Michael Brüggenkamp (75.)
4:1 Michael Klemmer (85.)


Im vorgezogenen Wochenspiel des 34sten und letzten Spieltages der Kreisliga A Bliestal kam der SV Bliesmengen-Bolchen II nach einem 6:0-Kantersieg über die SG Gersheim-Niedergailbach zur SG Webenheim-Mimbach, die ihrerseits am vergangenen Wochenende ein 1:1-Remis beim FC Erfweiler-Ehlingen erreichte. Nun wollten beide Teams die Saison mit einem Erfolgserlebnis abschließen.
Zunächst jubelten die Gäste aus Bliesmengen-Bolchen, als Michael Munz zum 1:0-Pausenstand einnetzte. In der zweiten Halbzeit wurde die SG Webenheim-Mimbach wach und kam nach 61 Minuten zum 1:1-Ausgleich, als Steffen Gabriel Gästekeeper Christian Kalle überwinden konnte. Der zur Pause eingewechselte SG-Spielertrainer Michael Brüggenkamp sorgte dann für die SG-Führung, als er nach 70 Minuten einen Foulelfmeter zum 2:1 verwandelte, ehe er fünf Minuten später zum 3:1 traf. Alles in trockene Tücher brachten die Hausherren, als Michael Klemmer mit dem vierten "Michael-Tor" an diesem Tag den 4:1-Endstan markierte.
Durch den Sieg schließt die SG Webenheim-Mimbach die Saison mit 29 Punkten ab und belegt vor den restlichen acht Spielen der Klasse den 15ten Rang. Die Verbandsliga-Reserve des SV Bliesmenegn-Bolchen steht mit 45 Punkten zum Saisonende auf Rang 10.

Weiter ging es dann am Mittwoch mit der nächsten vorgezogenen Partie: Ormesheim gastierte im Betzental bei der Viktoria-Reserve:




FC Viktoria St. Ingbert II - TuS Ormesheim
3:4 (1:3)
Hinrunde: 1:3

Tore:
0:1 Thorsten Brill (2.)
1:1 Alexander Jene (15.)
1:2 Christopher Orth (25. / FE)
1:3 Andreas Welsch (42.)
1:4 Marc Krämer (55.)
2:4 Alexander Jene (70.)
3:4 Julian Betz (83.)


Auch bei der Viktoria aus St. Ingbert ging es um einen guten Saisonabschluss: Die Viktoria-Reserve hatte unter der Woche beim SV Alschbach im Nachholspiel des 33sten Spieltages mit 4:2 gewonnen, aber auch Ormesheim sorgte fr einen berraschenden Sieg, als man beim SV Breitfurt mit 1:0 gewinnen konnte. Nun wollten beide Mannschaften das Saisonfinale erfolgreich gestalten.
Schon nach 120 Sekunden brachte Thorsten Brill die Gäste aus Ormesheim mit 1:0 in Front, ehe Alexander Jene in der 15. Minute zum 1:1-Ausgleich traf. Christopher Orth verwandelte nach 25 Minuten einen Foulelfmeter zum 1:2, ehe Andreas Welsch nach 42 Minuten zum 1:3-Pausenstand einnetzte. Nach dem Seitenwechsel entschied Marc Krämer die Partie scheinbar nach 55 Minuten zu Gunsten der Gäste, ehe die Hausherren es spannend machten und durch Alexander Jene nach 70 Minuten zum 2:4 kamen und durch Julian Betz sogar nach 83 Minuten auf 3:4 verkürzten. Gästekeeper Manuel Küster hielt am Ende aber den Sieg fest.
Am Ende gewinnt der TuS Ormehsiem sein letzten Saisonspiel mit 4:3 gegen die Viktoria-Reserve aus St. Ingbert und schließt die Saison damit mitt 44 Punkten auf Tabellenplatz 11 ab. Die Viktoria-Reserve steht mit 49 Punkten als Neunter der Tabelle fest unabhängig davon, was die Konkurrenz am Sonntag macht.


Es folgten also nur siben Sonntags-Partien am letzten Spieltag der Kreisliga A Bliestal, die hatten es aber ob der Brisanz in sich:




SV St. Ingbert II - FC Erfweiler-Ehlingen
4:1 (1:0)
Hinrunde: 3:2

Tore:
1:0 Sascha Fess (24.)
2:0 Jens Ebersold (55.)
3:0 Turaj Talimy (69.)
4:0 Sascha Fess (83.)
4:1Sebastian Motsch (90.)

Rot:
Mathias Hofmann (FC Erfweiler-Ehlingen / 34.)


Der SV St. Ingbert II hatte vor Wochenfrist die große Chancen auf den Bezirksliga-Aufstieg verspielt, als man beim SV Oberwürzbach im St. Ingberter Derby zu einem 1:1-Remis kam. Nun empfing man den FC Erfweiler-Ehlingen zum Saisonfinale und der FCE spielte vor Wochenfrist ebenfalls 1:1, als man sich auf eigenem Platz mit der SG Webenheim-Mimbach die Punkte teilen musste. Nun wollten beide Teams einen guten Saisonabschluss.
Der FC Erfweiler-Ehlingen geriet schon nach 24 Minuten in Rückstand, als Sascha Fess die SVI-Reserve mit 1:0 in Führung schoss. Nach 34 Minuten musste Gästeakteur Mathias Hofman mit Rot vom Platz. Bis zur Pause blieb es bei der knappen SVI-Führung, ehe Jens Ebersold nach 55 Minuten zum 2:0 traf und Turaj Talimy in der 69. Minute das 3:0 erzielte. Sascha Fess markierte in der 83. Minute das 4:0, ehe Sebastian Motsch für Ergebniskosmetik sorgte, als er in der Schlussminute den 4:1-Endstand erzielte.
Durch den deutlichen Heimsieg beendet der SV St. Ingbert II die Saison mit 70 Punkten auf Rang fünf der Tabelle. Erfweiler-Ehlingen steht zum Saisonende mit 34 Punkten auf Rang 14 der Tabelle.




TuS Rentrisch II - SV Alschbach
3:1 (0:0)
Hinrunde: 2:1

Tore:
0:1 Rainer Klein (49.)
1:1 Rasmin Romina (65.)
2:1 Christian Reinisch (72.)
3:1 Uli Clanget (83.)


Der TuS Rentrisch II musste sich vor Wochenfrist beim FC Niederwürzbach mit 0:2 geschlagen geben, nun war der SV Alschbach zu Gast, der seinerseits auf eigenem Platz der Viktoria-Reserve aus St. Ingbert im Wochen-Nachholspiel mit 2:4 unterlegen war. Nun stand für beide Mannschaften das letzte Spiel der Saison auf dem Programm.
Vor 70 Zuschauern gab es im ersten Durchgang keine Tore zu sehen, ehe Rainer Klein die Gäste aus Alschbach nach 49 Minuten mit 1:0 in Führung brachte. Rentrischs Reserve hatte aber eine Antwort parat, als Rasmin Romina nach 65 Minuten zum 1:1-Ausgleich traf, ehe Christian Reinsch in der 72. Minute die Partie zu Gunsten der Hausherren drehte. Als Uli Clanget in der 83. Minute zum 3:1 traf hatte die Partie ihren Endstand gefunden.
Durch den Heimsieg am 34sten Spieltag beendet Rentrischs Reserve die Saison mit 38 Punkten auf Rang 12, Alschbach bleibt mit 20 Punkten und 44:140 Toren Vorletzter der Tabelle.




SF Reinheim - SV Oberwürzbach
0:5 (0:3)
Hinrunde: 2:4

Tore:
0:1 Felix Lang (2.)
0:2 Felix Lang (18. / FE)
0:3 Michael Bierhals (42.)
0:4 Michael Bierhals (63.)
0:5 Benedikt Ackermann (72.)


Eines der entscheidenen Spiele in der Kreisliga A Bliestal stieg an diesem Sonntag in Reinheim, wo die heimischen Sportfreunde den Aufstiegsaspiranten aus Oberwürzbach empfingen, der sich nach einem 1:1-Remis gegen den SV St. Ingbert II im direkten Duell mit dem Lokalrivalen aus Niederwürzbach unter Druck setzte. Die Sportfreunde mussten sich vor Wochenfrist mit 0:1 in Bierbach geschlagen geben, wollten sich aber mit einer Sensation von den eigenen Fans verabschieden, ehe es in die Sommerpause ging.
In Reinheim machte Oberwürzbach kurzen Prozess und traf schon nach zwei Minuten durch Felix Lang zur frühen Führung, ehe Lang nach 18 Minuten einen Foulelfmeter zum 2:0 verwandelte. Der SVO war nun endgültig auf Bezirksliga-Kurs und als Spielertrainer Michael Bierhals nach 42 Minuten zum 3:0-Pausenstand traf, war eine Vorentscheidung gefallen. Bierhals erhöhte nach 63 Minuten auf 4:0, ehe Benedikt Ackermann in der 72. Minute den 5:0-Endstand herstellte.
Durch den deutlichen Auswärtssieg in Reinheim schließt der SV Oberwürzbach die Saison mit 74 Punkten auf Rang drei der Tabelle ab und steigt damit nach den Wölfen und Ballweiler-Wecklingen II als drittes Team der Kresiliga A Bliestal in die Bezirksliga Homburg auf. Reinheim beendet die Saison mit 51 Zählern auf Rang acht.




SV Wolfersheim - FC Bierbach
6:0 (2:0)
Hinrunde: 2:2

Tore:
1:0 Günter Gerold (33.)
2:0 Christian Große (40.)
3:0 Sven Klinger (51.)
4:0 Sven Klinger (67.)
5:0 Fabian Dingert (70.)
6:0 Günter Gerold (74.)


Die Wölfe aus Wolfersheim zerlegte vor Wochenfrist Spitzenreiter Ballweiler-Wecklingen mit 3:0 und konnten nun nach dem Aufstieg sogar den Titel gewinnen. Zu Gast in Wolfersheim war der FC Bierbach, der vor Wochenfrist mit einem 1:0-Heimerfolg gegen die Sportfreunde aus Reinheim überraschte. Sollte Bierbach nun die Wölfe wie schon im Hinspiel und der Vorsaison ärgern, oder setzte die Wenzel-Elf die DJK im Fernduell unter Druck?
Vor einer gewaltigen Kulisse von 250 Fußballfans dauerte es 33 Minuten, bis Günter Gerold die Wölfe mit 1:0 in Front brachte und dafür sorgte, dass die Wölfe im Fernduell mit dem Spitzenreiter der DJK Ballweiler-Wecklingen II ihre Hausaufgaben machten. Christian große netzte in der 40. Minute zum 2:0-Pausenstand ein. Die Wölfe legten nach dem Seitenwechsel nach als Sven Klinger die Wölfe-Führung in der 51. und 67. Minute auf 4:0 ausbauen konnte. Fabian Dingert erhöhte in der 70. Minute auf 5:0, ehe Günte Gerold nach 74 Minuten zum 6:0-Endstand einnetzte und das halbe Wölfe-Dutzend voll machte.
Die Wölfe schließen die Saison durch den gleichzeitigen DJK-Sieg in Heckendalheim mit 79 Punkten auf Rang zwei ab und werden wieder Vizemeister. Mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass die Wölfe den Aufstieg in dieser Saison sicher haben und ihr vorerst letzten Kreisliga-Spiel bestritten, ehe man in der Saison 2012/2013 in der Bezirksliga Homburg an den Start gehen würde. Der FC Bierbach steht zum Saisonende mit 28 Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz.




SV Heckendalheim - DJK Ballweiler-Wecklingen II
1:7 (0:3)
Hinrunde: 0:15

Tore:
0:1 Bülent Baykara (15.)
0:2 Michael Graul (34.)
0:3 Michael Graul (39.)
0:4 Michael graul (48.)
0:5 Daniel Rebmann (53.)
0:6 Bülent Baykara (58.)
0:7 Michael Graul (67.)
1:7 Steven Dawo (78. / FE)


Die DJK Ballweiler-Wecklingen II erlebte vor Wochenfrist ein kleines Waterloo, als man sich beim Verfolger aus Wolfersheim deutlich mit 0:3 geschlagen geben musste und damit den vorzeitigen Titelgewinn verpasste. Nun wollte die DJK beim Tabellenschlusslicht den Titel klar machen und als Meister in die Bezirksliga Homburg starten. Aber Heckendalheim sollte nicht unterschätzt werden, auch wenn man vor Wochenfrist bei der SG Herbitzheim-Bliesdalheim mit 1:0 unterlegen war. Konnte Heckendalheim also im Duell erster gegen Letzter überraschen und die Gunst der Stunde nutzen für eine Sensationsschlagzeile zu sorgen und sich ganz nebenbei für das 15:0-Debakel im Hinspiel zu revanchieren?
Die DJK-Reserve ließ beim Tabellenschlusslicht von der ersten Minute an keinen Zweifel daran, dass man an diesem Sonntag in Heckendalheim den Titel feiern wollte: Bülent Baykara brachte die Gäste nach 15 Minuten mit 1:0 in Front, ehe Michael Graul die Gäste durch einen Doppelschlag in der 34. und 39. Minute zur Pause mit 3:0 in Front brachte. Auch nach dem Seitenwechsel legte die DJK vor 250 Fußballfans nach und kam durch Michael Graul nach 48 Minuten zum 4:0, ehe Daniel Rebmann in der 53. Minute das 5:0 erzielte. Bülent Baykara machte nach 58 Minuten das halbe Dutzend voll, ehe Michael Graul in der 67. Minute mit seinem vierten Treffer das 7:0 erzielte. Steven Dawo sorgte für Ergebniskosmetik, als er in der 78. Minute per Foulelfmeter zum 7:1-Endstand traf.
Durch den 7:1-Auswärtssieg in Heckendalheim steht die DJK Ballweiler-Wecklingen II als Meister der Kreisliga A Bliestal fest und hat mit 81 Punkten und 140:42 Toren die beste Offensive und die beste Defensive zu bieten. Nun heißt es…

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR MEISTERSCHAFT


Heckendalheim schließt die Saison mit überschaubaren 14 Punkten und 35:166 Tore mit der schlechtesten Offensive und der schlechtesten Defensive ab. Größer könnte der Gegensatz beider Teams nicht sein.




SV Breitfurt - SG Herbitzheim-Bliesdalheim
6:1 (0:1)
Hinrunde: 2:2

Tore:
0:1 Simon Fuchs (30.)
1:1 Sandor Haas (50. / HE)
2:1 Sandor Haas (53.)
3:1 Benjanmin Schwarz (60.)
4:1 Stefan Stöhr (70.)
5:1 Steven Gebhard (74.)
6:1 Sandor Haas (85.)

Rot:
Fabian Degott (SG Herbitzheim-Bliesdalheim / 70.)


Der Traum vom Bezirksliga-Aufstieg platzte für den SV Breitfurt vor Wochenfrist, als man sich auf eigenem Platz dem TuS Ormesheim mit 0:2 geschlagen geben musste. Nun war die SG Herbitzheim-Bliesdalheim zu Gast und die gewann vor Wochenfrist mit 1:0 gegen das Tabellenschlusslicht des SV Heckendalheim. Nun wollte Breitfurt den eigenen Fans zum Saisonfinale einen Sieg bieten.
Zunächst waren es die Gäste aus Herbitzheim-Bliesdalheim, die nach 30 Minuten durch Simon Fuchs mit 1:0 in Führung gehen konnten und die Führung vor 80 Fußballfans in die Pause brachten. Nach dem Seitenwechsel legten die Hausherren los: Der nur vier Minuten zuvor eingewechselte Sandor Haas traf nach 50 Minuten per Handelfmeter zum 1:1-Ausgleich, ehe Haas nur 180 Sekunden später sogar zum 2:1 traf. Benjamin Schwarz baute die SVB-Führung nach 60 Minuten zum 3:1 aus, ehe Spielertrainer Stefan Stöhr in der 70. Minute das 4:1 erzielte. SGler Fabian Degott wurde in der gleichen Minute mit Rot des Feldes verwiesen und so hatte der SVB noch ein 20-minütiges Überzahlspiel vor sich. Steven Gebhard netzte nur vier Minuten später zum 5:1 ein, ehe Sandor Haas mit seinem dritten Tor nach 85 Minuten den 6:1-Endstand erzielte.
Durch den am Ende deutlichen 6:1-Heimerfolg schließt der SV Breitfurt die Saison mit 66 Punkten auf Rang sechs der Tabelle ab und verbleibt damit in der Kreisliga A Bliestal. Die SG Herbitzheim-Bliesdalheim steht als Vorjahres-Dritter zum Saisonende mit 36 Punkten auf Rang 13 des Klassements.




SG Gersheim-Niedergailbach II - FC Niederwürzbach
1:2 (0:1)
Hinrunde: 3:1

Tore:
0:1 Christopher Salm (36.)
0:2 Christopher Salm (65.)
1:2 Yannik Krummel (89.)


Für den FC Niederwürzbach stand an diesem Sonntag womöglich ein historisches Ereignis auf dem Programm: Der FCN befand sich im Fernduell mit dem SV Oberwürzbach im Kampf um Rang drei und hatte den SVO mit einem 2:0-Heimerfolg gegen den TuS Rentrisch II unter Druck gesetzt. Nun ging es für den FCN zur Landesliga-Reserve der SG Gersheim-Niedergailbach II, die sich vor Wochenfrist beim SV Bliesmengen-Bolchen II mit 0:6 geschlagen geben musste und nun zum Zünglein an der Waage im Titelkampf wurde. Im Hinspiel konnte man den FCN mit 3:1 in die Schranken weisen.
Vor 150 Zuschauern konnte der FCNiederwürzbach im so wichtigen Spiel um den Aufstieg nach 35 Minuten durch Christopher Salm mit 1:0 in Front gehen. Der Tabellenvierte brachte den knappen Vorsprung in die Pause, ehe es nach 65 Minuten erneut Salm war, der die FCN-Führung auf ein beruhigenderes 2:0 ausbauen konnte. Der FCN hielt hinten dicht, ehe der eingewechselte Yannik Krummel in der 89. Minute für Spannung sorgte. FCN-Keeper Marc Schlachter hielt aber dicht.
Der knappe 2:1-Auswärtssieg bei der SG Gersheim-Niedergailbach II sichert dem FC Niederwürzbach mit 72 Punkten den vierten Tabellenplatz, der den FCN ins Relegationsspiel um den Bezirksliga-Aufstieg bringt: Am kommenden Samstag, den 26. Mai 2012 trifft der FCN in Rohrbach ab 16:00 Uhr auf den Tabellenvierten der Kreisliga A Saarpfalz den SV Schwarzenbach. Dabei geht es um das letzte Ticket in der Bezirksliga Homburg. Die SG Gersheim-Niedergailbach II beendet die Saison mit 53 Punkten auf Tabellenplatz sieben.


Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse zeigt, dass die Spitzenteams zum Saisonfinale mit Siegen zu überzeugen wussten. Speziell das Spitzentrio ließ es mit 18 Toren mächtig krachen:


Kreisliga A Bliestal, 34. Spieltag

Dienstag, den 15. Mai 2012, um 19:00 Uhr
SG Webenheim-Mimbach – SV Bliesmengen-Bolchen II 4:1 (0:1)
SV Alschbach – FC Viktoria St. Ingbert II 2:4 (0:2)

Mittwoch, den 16. Mai 2012, um 19:00 Uhr
FC Viktoria St. Ingbert II – TuS Ormesheim 3:4 (1:3)

Sonntag, den 20. Mai 2012, alle um 15:00 Uhr
SV St. Ingbert II – FC Erfweiler-Ehlingen (13:15 Uhr) 4:1 (1:0)
TuS Rentrisch II – SV Alschbach (13:15 Uhr) 3:1 (0:0)
SF Reinheim – SV Oberwürzbach 0:5 (0:3)
SV Wolfersheim – FC Bierbach 6:0 (2:0)
SV Heckendalheim – DJK Ballweiler-Wecklingen II 1:7 (0:3)
SV Breitfurt – SG Herbitzheim-Bliesdalheim 6:1 (0:1)
SG Gersheim-Niedergailbach II – FC Niederwürzbach 1:2 (0:1)



In der Tabelle ist die Situation nun klar: Ballweiler-Wecklingens Reserve ist Meister und steigt zusammen mit Wolfersheim und Oberwürzbach in die Bezirksliga Homburg auf. Niederwürzbach muss zittern und muss im Relegationsspiel gegen den Tabellenvierten der Kreisliga A Saarpfalz aus Schwarzenbach bestehen:





Damit ist die reguläre Saison 2011/2012 zu Ende, es folgen noch einige Entscheidungsspiele. Zum Ende der Saison wünscht das Internetteam von SCB-Online allen Usern eine schöne Sommerpause und natürlich gibt es auch im Sommer alle News zum Bliestal-Fußball hier!





Meistercoach Caillas im Exklusivintervie
Es ist gute Tradition, dass die Meistertrainer der Kreisliga A Bliestal auf SCB-Online das große Mei [...]  >>
      | 6 Kommentare | 2223 Klicks |

BZL: Erbach und Medelsheim weinen beim F
In der Bezirksliga Homburg sind alle Entscheidungen gefallen: Erbach verliert das Rennen um die Aufs [...]  >>
      | 7 Kommentare | 1916 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 20. Mai 2012

Aufrufe:
2511
Kommentare:
11

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Oberwürzbach (PID=2)schrieb am 20.05.2012 um 23:13 Uhr
Schlalalalalalalalalalaaaaa Oberwürzbach ist der geilste CLUB DER WELT!!!!!!
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 20.05.2012 um 23:17 Uhr
Glückwunsch zum Aufstieg und viel Erfolg in der Bezirksliga Homburg!
 
 0  
 0

BZLFan (PID=2)schrieb am 20.05.2012 um 23:47 Uhr
Wenn man bedenkt das der SVO vor 2-3 Jahren noch am Abgrund der Kreisliga stand ist dies wirklich eine grandiose Leistung was Michael Bierhals mit dieser tollen Mannschaft erreicht hat. Glückwunsch und viel Glück in der Bezirksliga.
 
 0  
 0

Tankmann (PID=2)schrieb am 21.05.2012 um 00:51 Uhr
War Reinheim wirklich schon auf Mannschaftsfahrt und trat nur mit der AH an?
 
 0  
 0

Klaus (PID=2)schrieb am 21.05.2012 um 08:38 Uhr
\"Der knappe 2:1-Auswärtssieg bei der SG Gersheim-Niedergailbach II sichert dem FC Niederwürzbach mit 72 Punkten den vierten Tabellenplatz, der den FCN ins Relegationsspiel um den Bezirksliga-Aufstieg bringt: Am kommenden Samstag, den 26. Mai 2012 trifft der FCN in Rohrbach ab 16:00 Uhr auf den Tabellenvierten der Kreisliga A Saarpfalz den SV Schwarzenbach.\" nur schwarzenbach ist doch dritter!?wieso müssen die als dritter um ihren Aufstiegsplatz gegen einen viertplatzierten kämpfen!?
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 21.05.2012 um 08:47 Uhr
NEIN! Der SV Schwarzenbach ist Vierter nach SFV-Aufstiegs-Regularien (der direkte Vergleich zählt)! Fussball.de, Saartext etc. berücksichtigen nur das Torverhältnis, das ist in diesem Fall aber bedeutungslos!
 
 0  
 0

Fc09 (PID=2)schrieb am 21.05.2012 um 08:49 Uhr
Schwarzenbach ist 4.! Sie sind punktgleich mit Bexbach, haben aber den direkten Vergleich verloren! Die Tabelle bei Fussball.de berücksichtigt nur das Torverhältnis!
 
 0  
 0

Tom (PID=2)schrieb am 21.05.2012 um 09:27 Uhr
Ich wünsche dem FCN viel Glück für am Samstag!
 
 0  
 0

Christian Schmelzer (PID=2)schrieb am 21.05.2012 um 17:00 Uhr
Auch hier will ich meinen Oberwürzbachern nochmal zum Aufstieg gratulieren......ihr habt es verdient!!! Viel Glück in der Bezirksliga.
 
 0  
 0

knut (PID=2)schrieb am 21.05.2012 um 20:05 Uhr
Bei Fussball.de steht, das bexbach zweimal gegen Schwarzenbach verloren hat 2-0 am 15. Spieltag und 6-0 am 30 Spieltag... ???
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 21.05.2012 um 20:10 Uhr
Achtung es gibt die DJK und den SV Bexbach für diesen Fall wichtig ist die DJK, die Ergebnisse die du zitiert hast sind gegen den SV...
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 6. Dez. 2020 ganztägig2. Advent  
So 6. Dez. 2020 ganztägigCorona-Nachholspieltag vom 23. bis 25. Oktober 2020  
So 13. Dez. 2020 ganztägig3. Advent  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 34. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 34. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03