Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Wölfe ballern sich gen Bezirksliga    [Ändern]

 In der Kreisliga A Bliestal konnten die Wölfe aus Wolfersheim fünf Tore in zehn Minuten gegen die SG Herbitzheim-Bliesdalheim markieren und sich damit, drei Aufsteiger vorausgesetzt, in die Bezirksliga ballern. Der DJK Ballweiler-Wecklingen fehlt noch ein Sieg zum Meistertitel...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 6. Mai 2012

Das waren es nur noch drei – Die letzten drei Spieltage stehen in der Kreisliga A Bliestal auf dem Terminkalender und nachdem die DJK Ballweiler-Wecklingen II schon in der Vorwoche den Aufstieg sicherte, wollen nun Woche für Woche die nächsten Teams der DJK auf ihrem Weg in die Bezirksliga folgen. Die Liga hat einiges an Spannung zu bieten und geht in ein heißes Saisonfinale:

Schon unter der Woche wurde die Tabelle der Kreisliga A Bliestal gerade gerückt. Neben dem Saarlandpokalfinale gab es am Mittwochabend ein Nachholspiel der Kreisliga A Bliestal zu sehen: Schlusslicht Heckendalheim gastierte beim Vorjahres-Absteiger in Reinheim:




SF Reinheim - SV Heckendalheim
1:3 (0:3)
Hinrunde: 2:1

Tore:
0:1 Jan-Peter Book (11.)
0:2 Marco Graf (22.)
0:3 Jan-Peter Book (44.)
1:3 Marc Hess (59. / FE)

Gelb-Rot:
Yves Couturier (SF Reinheim / 65.)

Rot:
Dominik Barthel (SV Heckendalheim / 70.)
Marco Graf (SV Heckendalheim / 85.)


Sowohl die Sportfreunde aus Reinheim als auch der SV Heckendalheim mussten am Wochenende Niederlagen einstecken: Reinheim verlor mit 1:3 bei der SG Herbitzheim-Bliesdalheim, Heckendalheim unterlag in Alschbach mit 2:3. Nun wollten beide Teams im direkten Aufeinandertreffen Punkte sammeln.
Schon nach 11 Minuten jubelten die Gäste vom Tabellenschlusslicht, als Jan-Peter Book das Tabellenschlusslicht mit 1:0 in Front bringen konnte. Nach 22 Minuten war es Marco Graf, der die SVH-Führung sogar auf 2:0 ausbauen konnte, ehe erneut Jan-Peter Book nach 44 Minuten zum 3:0-Pausenstand traf. Die Gäste aus Heckendalheim führten also zur Pause überraschend deutlich mit 3:0, nach dem Seitenwechsel konnte zwar SFR-Kapitän Marc Hess vom Elfmeterpunkt nach 59 Minuten auf 1:3 verkürzen, für mehr reichte es jedoch nicht. Reinheim wurde durch eine Gelb-Rote Karte dezimiert, Heckendalheim sah in Durchgang zwei Mal glatt Rot!
Durch den Auswärtssieg knackt Heckendalheim nach 31 Spielen die Zehn-Punkte-Schallmauer und hat als Schlusslicht 11 Zähler auf dem Konto. Reinheim rangiert in der nun bereinigten Tabelle mit 51 Punkten auf Rang acht der Tabelle.


Weiter ging es dann am Sonntag wo die Teams geschlossen in den 32sten Spieltag gingen. Auch die Aufstiegsaspiranten mussten ihren Mann stehen:




SV St. Ingbert II – FC Bierbach
2:1 (1:1)
Hinrunde: 3:2

Tore:
1:0 Jens Ebersold (18.)
1:1 Christopher Dahler (37.)
2:1 Turaj Talimy (52.)


Auch die Landesliga-Reserve des SV St. Ingbert war zumindest im Rennen um Platz vier noch gut im Geschäft, musste sich aber vor Wochenfrist beim Spitzenreiter der DJK Ballweiler-Wecklingen II mit 1:4 geschlagen geben. An diesem Wochenende war der FC Bierbach zu Gast und der BFC erlebte vor Wochenfrist einmal mehr eine deftige Schlappe, als man auf eigenem Platz dem FC Erfweiler-Ehlingen mit 1:5 unterlegen war. Nun wollte der SVI nicht über den BFC stolpern.
In St. Ingbert war es Jens Ebersold, der die Hausherren der Landesliga-Reserve nach 18 Minuten mit 1:0 in Front brachte, ehe Christopher Dahler in der 37. Minute für den 1:1-Pausenstand sorgte. Nach dem Seitenwechsel war es Turaj Talimy, der in der 52. Minute den SVI erneut in Front brachte. SVI-Keeper Niyazi Bayzit hielt seinen Kasten bis zum Spielende sauber.
Durch den Sieg bleibt die SVI-Reserve mit 63 Punkten auf Rang fünf in Lauerstellung muss um den Aufstieg zu realisieren aber auf Patzer der Konkurrenz und entsprechende Lage in den relevanten Ligen hoffen. Bierbach steht mit 25 Punkten auf Rang 15 der Tabelle.




FC Viktoria St. Ingbert II – FC Niederwürzbach
0:2 (0:0)
Hinrunde: 0:2

Tore:
0:1 Christopher Salm (68.)
0:2 Marco Fröhlich (81.)


Der FC Niederwürzbach konnte sich am vergangenen Wochenende mit einem 2:1-Heimerfolg gegen den SV Breifturt wieder alleine Platz vier sichern, der eventuell auch zum Aufstieg reichen könnte. Nun gastierte der FCN bei der Viktoria-Reserve aus St. Ingbert, die vergangene Woche beim SV Bliesmengen-Bolchen II mit 0:1 unterlegen war. Nun musste vor allem der FCN punkten, um den Traum vom Aufstieg weiter am Leben zu halten.
Vor 50 Zuschauern ging die Partie mit einem torlosen Remis in die Pause, ehe Christopher Salm nach 68 Minuten das 1:0-Führungstor für den FCN erzielte. Marco Fröhlich sorgte für die Entscheidung zu Gunsten des FCN, als er in der 81. Minute den 2:0-Endstand erzielte.
Durch den wichtigen Auswärtssieg bleibt der FCN mit 66 Punkten auf Tabellenplatz vier, die Viktoria-Reserve steht mit 46 Zählern auf Rang neun der Tabelle.




TuS Rentrisch II – SV Bliesmengen-Bolchen II
2:3 (1:1)
Hinrunde: 1:2

Tore:
1:0 Christoph Entenmann (33.)
1:1 Marc Sachse (42.)
1:2 Nico Lück (56.)
1:3 Daniel Pax (82.)
2:§ Michael Sefrin (88.)


Zu einem Duell der Reserven kam es in Rentrisch, wo der TuS, der vor Wochenfrist sein Gastspiel bei der SG Gersheim-Niedergailbach II absagen musste den SV Bliesmengen-Bolchen II empfing. Die Verbandsliga-Reserve feierte vergangene Woche einen 1:0-Heimerfolg gegen den FC Viktoria St. Ingbert II und wollte nun die nächste Reserve aus St. Ingbert ärgern.
In Rentrisch war es Christoph Entenmann, der die Hausherren im Duell der Reserven mit 1:0 in Front brachte. Marc Sachse konnte in der 42. Minute den 1:1-Pausenstand markieren, ehe Nico Lück nach 56 Minuten die Gäste mit 2:1 in Führung schoss. Daniel Pax baute die SVB-Führung nach 82 Minuten auf 3:1 aus, ehe Michael Sefrin in der 88. Minute den 3:2-Endstand markierte.
Durch den 3:2-Auswärtssieg steht der SV Bliesmengen-Bolchen II mit 42 Punkten auf Tabellenplatz 10, Rentrisch II steht mit 35 Zählern auf Rang 12.




SG Gersheim-Niedergailbach II – SG Webenheim-Mimbach
1:4 (1:0)
Hinrunde: 1:0

Tore:
1:0 Uwe Stephan (20.)
1:1 Steffen Thielen (50.)
1:2 Karsten Schwaz (60.)
1:3 Karsten Schwarz (65.)
1:4 Michael Klemmer (80.)


Die SG Gersheim-Niedergailbach II musste vor Wochenfrist aussetzen, konnte doch der TuS Rentrisch II zum Gastspiel nicht antreten. Webenheim-Mimbach dagegen machte es auf eigenem Platz gegen den Tabellendritten aus Oberwürzbach spannend und verlor nur knapp mit 1:2. Nun wollte die SG Webenheim-Mimbach auch bei der Landesliga-Reserve der SG bestehen.
Vor 80 Zuschauern war es Uwe Stephan, der die Hausherren nach 20 Minuten zur 1:0-Pausenführung schoss. In Durchgang zwei drehten die Gäste die Partie: Zunächst glich Steffen Thielen nach 50 Minuten aus, ehe ein Doppelpack von Karsten Schwarz in der 60. und 65. Minute die Partie zu einer 3:1-FGästeführung drehte. Michael Klemmer sorgte in der 80. Minute für den 4:1-Endstand.
Durch den 4:1-Auswärtssieg steht die SG Webenheim-Mimbach mit 25 Punkten punktgleich mit dem FC Bierbach auf Rang 15 der Tabelle, die SG Gersheim-Niedergailbach II steht mit 53 Zählern auf Tabellenplatz sieben.




FC Erfweiler-Ehlingen – SV Oberwürzbach
2:6 (1:4)
Hinrunde: 0:5

Tore:
0:! Felix Lang (§. / HE)
0:2 Hüseyin Erken (12.)
0:3 Eric Baus (25.)
1:3 Dominik Becker (§6.)
1:4 Eric Baus (45.)
1:5 Ömer Cankerten (56.)
1:6 Felix Lang (69.)
2:6 Wolfram Görgen (72.)


Für en SV Oberwürzbach ging es auf die Zielgeraden gen Bezirksliga. Vor Wochenfrist musste der Tabellendritte bei der SG Webenheim-Mimbach lange zittern jubelte aber am Ende über einen enorm wichtigen 2:1-Auswärtssieg. Der FC Erfweiler-Ehlingen durfte ebenfalls jubeln, konnte man doch beim FC Bierbach mit 5:1 deutlich gewinnen. Nun galt es für den FCE als Außenseiter den Schwung mit zu nehmen.
Vor 100 Fußballfans gingen die Gäste vom Tabellendritten aus Oberwürzbach schon nach drei Minuten in Führung, als Felix Lang einen Handelfmeter gegen FCE-Keeper Maximilian Feibel zur frühen Gästeführung im Netz unterbringen konnte. Hüseyin Erken baute die Führung nach 12 Minuten auf 2:0 aus, ehe Eric Baus nach 25 Minuten mit dem dritten SVO—Treffer zum 3:0 für die frühe Vorentscheidung sorgte. Zwar verkürzte Dominik Becker nach 38 Minuten zum 1:3, Eric Baus stellte in der Schlussminute mit dem Treffer zum 4:1-Pausenstand den alten Abstand wieder her. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Ömer Cankerten nach 56 Minuten auf 5:2, ehe Felix Lang nach 68 Minuten zum 6:1 traf. Wolfram Görgen gelang lediglich Ergebniskosmetik, als er in der 72. Minute zum 6:2-Endstand traf.
Durch den wichtigen Auswärtssieg steht der SVO mit 70 Zählern auf Rang drei der Tabelle, Erfweiler-Ehlingen steht mit 33 Zählern auf Tabellenplatz 14.




SF Reinheim – DJK Ballweiler-Wecklingen II
2:3 (1:1)
Hinrunde: 3:0

Tore:
0:1 Christoph Bieringer (18.)
1:1 Marc Hess (44. / FE)
1:2 Bülent Baykara (47.)
1:3 Daniel Rebmann (62.)
2:3 Oliver Sommer (78.)


Die Sportfreunde aus Reinheim musste in den vergangenen sieben Tagen gleich Niederlagen verkraften: Am Sonntag unterlag man bei der SG Herbitzheim-Bliesdalheim mit 1:3 unter der Woche unterlag man dem Tabellenschlusslicht des SV Heckendalheim mit dem gleichen Resultat auf dem heimischen Rasen. Nun kam ein noch dickerer Brocken zu den Sportfreunden: Der Spitzenreiter der DJK Ballweiler-Wecklingen gastierte bei den Reinheimer Ochsen und der hatte durch einen 4:1-Heimerfolg gegen den SV St. Ingbert II den Aufstieg längst sicher, wollte nun aber den Titel. Das Hinspiel in Ballweiler jedoch konnten die Sportfreunde deutlich mit 3:0 für sich entscheiden.
Vor 65 Fußballfans in Reinheim war es Christoph Bieringer, der die Gäste aus Ballweiler-Wecklingen nach 18 Minuten mit 1:0 in Front brachte. Nach 44 Minuten war es Reinheims Marc Hess, der im Elfmeterduell im DJK-Keeper und Spielertrainer Jean-Michel Caillas siegreich war und zum 1:1-Pausenstand einnetzte. Nach dem Seitenwechsel dauerte es nur 120 Sekunden, ehe Bülent Baykara zur erneuten DJK-Führung traf. Daniel Rebmann baute die DJK-Führung nach 62 Minuten auf 3:1 aus, ehe Oliver Sommer in der 78. Minute für Spannung sorgte, als er zum 3:2-Endstand traf.
Durch den 3:2-Auswärtssieg steht die DJK Ballweiler-Wecklingen II mit 78 Punkten auf Rang eins der Tabelle und kann in der kommenden Woche mit einem Sieg aus eigener Kraft den Titel perfekt machen. Reinheim steht mit 51 Punkten auf Tabellenplatz acht.




SV Wolfersheim – SG Herbitzheim-Bliesdalheim
5:1 (0:0)
Hinrunde: 5:1

Tore:
1:0 Christian Große (68.)
2:0 Christian Brengel (70.)
3:0 Christian große (71.)
4:0 Sören Blatt (77.)
5:0 Marius Braun (78.)
5:1 Julian Carrera (86.)


Die Wölfe aus Wolfersheim konnten vor Wochenfrist einen knappen, aber umso wichtigeren 1:0-Auswärtserfolg beim TuS Ormesheim feiern und könnten an diesem Wochenende den Aufstieg frühzeitig perfekt machen. Allerdings hatte man mit der SG Herbitzheim-Bliesdalheim einen unangenehmen Gegner vor der Brust, der vor Wochenfrist auch die Sportfreunde aus Reinheim ärgerte und mit 1:0 besiegte.
In Wolfersheim sahen 200 Fußballfans im ersten Durchgang keine Tore, ehe die Wölfe zubissen: Christian große schoss den Tabellenzweiten nach 68 Minuten mit 1:0 in Front, ehe Christian Brengel in der 70. Minute nur wenigen Minuten später auf 2:0 erhöhte. Wiederum Sekunden später war es erneut Große, der zum 3:0 traf, ehe Sören Braun nach 77 Minuten zum 4:0 einetzte und Markus Braun eine Minute später das 5:0 erzielte. Binnen zehn Minuten waren es also fünf Tore, die den Wölfen einen wichtigen Heimsieg sicherten, Julian Carrera gelang nach 86 Minuten lediglich Ergebniskosmetik, als er den 5:!-Endstand markierte.
Durch den Sieg stehen die Wölfe, sofern mindestens drei Teams aufsteigen, als zweites Team neben der DJK Ballweiler-Wecklingen in die Bezirksliga Homburg auf, stehen die Wölfe doch mit 73 Punkten auf Tabellenplatz zwei, sieben Punkte vor dem Tabellenvierten aus Niederwürzbach. Bei zwei ausstehen Spielen kann Wolfersheim also schon für die Bezirksliga planen. Herbitzheim-Bliesdalheim steht mit 33 Punkten auf Tabellenplatz 13.




SV Heckendalheim – TuS Ormesheim
3:1 (0:1)
Hinrunde: 1:5

Tore:
0:1 Thorsten Brill (36.)
1:! Jan Book (57.)
2:1 Danny Ihl (71.)
3:1 Daniel Ansel (83.)

Gelb-Rot:
Jan Book (SV Heckendalheim / 82.)

Rot:
Marc Krämer (TuS Ormesheim / 82.)


Der SV Heckendalheim musste sich zwar am Wochenende beim SV Alschbach mit 3:2 geschlagen geben, feierte aber unter der Woche, als man bei den Sportfreunden aus Reinheim mit 3:1 gewinnen konnte. Ormesheim unterlag dagegen am 31sten Spieltag den Wölfen mit 0:1 und wollte nun in Heckendalheim beim Tabellenschlusslicht punkten.
In Heckendalheim war es vor 86 Zuschauern Thorsten Brill, der die Gäste zunächst zur 1:0-Pausenführung schoss, ehe Heckendalheim nachlegte und durch Jan Book nach 57 Minuten zum 1:1-Ausgleich kam, Danny Ihl drehte die Partie nach 71 Minuten zu Gunsten des Tabellenletzten, ehe Daniel Ansel nach 83 Minuten zum 3:1-Endstand traf. Zuvor sorgten je ein Platzverweis auf beiden Seiten nach 82 Minuten für Platz auf dem Spielfeld.
Das Schlusslicht des SV Heckendalheim steht damit mit 14 ausschließlich in der Rückrunde erworbene Punkte zwar weiter auf dem letzten Platz, poliert die eigene Bilanz aber weiter erfolgreich auf. Ormesheim steht mit 38 Punkten auf Tabellenplatz 11.




SV Breitfurt – SV Alschbach
4:2 (2:2)
Hinrunde: 2:1

Tore:
1:0 Steven Gebhard (1.)
2:0 Throsten Brill (5.)
2:1 Eigentor (15.)
2:2 Rolf Weingart (30.)
3:2 Stefan Stöhr (60.)
4:2 Sebastian Dawo (83.)


Zu einem heißen Blieskastler Derby kam es an diesem Sonntag in Breitfurt, wo der heimische SVB nach einer bitteren 1:2-Schlappe in Niederwürzbach unbedingt gewinnen musste um den Aufstieg nicht schon jetzt drei Spieltage vor dem Saisonende abhaken zu müssen. Alschbach war zu Gast und die Bartmann-Elf durfte vor Wochenfrist jubeln, als man das prestigeträchtige Kellerduell gegen den SV Heckendalheim mit 3:2 für sich entscheiden konnte. Nun könnte man vielleicht den SVB ärgern.
Schon nach wenigen Sekunden war es SVB-Winterneuzugang Steven Gebhard, der mit seinem ersten Tor im SVB-Dress vor 50 Zuschauern die frühe SVB-Führung markierte. Als Thorsten Klein nur vier Minuten später auf 2:0 erhöhte sah alles nach einem klaren Heimsieg aus, ehe der Vorletzte der Tabelle in die Partie zurück kam und durch ein Eigentor nach 15 Minuten zunächst zum 2:1 und 15 später durch Rolf Weingart zum 2:2-Pausenstand kam. Nach dem Seitenwechsel war es SVB-Spielertrainer Stefan Stöhr, der nach 60 Minuten zum 3:2-Führungstreffer einnetze, ehe Sebastian Dawo in der 83. Minute den 4:2-Endstand markierte.
Durch den wichtigen Heimsieg steht der SV Breitfurt mit 63 Punkten punktgleich mit dem SV St. Ingbert II auf Rang fünf der Tabelle, Alschbach bleibt mit 20 Punkten Vorletzter der Tabelle.



Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse zeigt, dass die Top-Teams von Rang eins bis sechs ihre Hausaufgaben machen und auf Fehler der Gegner lauern:


Kreisliga A Bliestal, Nachholspiele

Mittwoch, den 2. Mai 2012, alle um 19:00 Uhr
SF Reinheim – SV Heckendalheim 1:3 (0:3)


Kreisliga A Bliestal, 32. Spieltag

Sonntag, den 6. Mai 2012, alle um 15:00 Uhr
SV St. Ingbert II – FC Bierbach (13:15 Uhr) 2:1 (1:1)
FC Viktoria St. Ingbert II – FC Niederwürzbach (13:15 Uhr) 0:2 (0:0)
TuS Rentrisch II - SV Bliesmengen-Bolchen II (13:15 Uhr) 2:3 (1:1)
SG Gersheim-Niedergailbach II – SG Webenheim-Mimbach 1:4 (1:0)
FC Erfweiler-Ehlingen - SV Oberwürzbach 2:6 (1:4)
SF Reinheim - DJK Ballweiler-Wecklingen II 2:3 (1:1)
SV Wolfersheim - SG Herbitzheim-Bliesdalheim 5:1 (0:0)
SV Heckendalheim – TuS Ormesheim 3:1 (0:1)
SV Breitfurt – SV Alschbach 4:2 (2:1)



In der Tabelle ist die DJK-Reserve nur noch einen Sieg vom Meistertitel entfernt, wohingegen Wolfersheim als Zweiter Aufsteiger feststeht, sofern drei Teams aufsteigen. Im Falle von drei Aufsteiger, könnte Oberwürzbach mit einem Sieg in der kommenden Woche Ballweiler-Wecklingen und Wolfersheim in die Bezirksliga folgen:





Am kommenden Wochenende steht dann das Spitzenspiel schlechthin auf dem Programm: Die DJK Ballweiler-Wecklingen II gastiert bei den Wölfen aus Wolfersheim. Erster gegen Zweiter – das Spiel des Spieltages:


Kreisliga A Bliestal, 33. Spieltag

Sonntag, den 13. Mai 2012, alle um 15:00 Uhr
SV Bliesmengen-Bolchen II – SG Gersheim-Niedergailbach II (13:15 Uhr)
FC Erfweiler-Ehlingen – SG Webenheim-Mimbach (13:15 Uhr)
FC Niederwürzbach – TuS Rentrisch II
SV Breitfurt – TuS Ormesheim
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – SV Heckendalheim
SV Wolfersheim – DJK Ballweiler-Wecklingen II
FC Bierbach – SF Reinheim
SV Oberwürzbach - SV St. Ingbert II

Dienstag, den 15. Mai 2012, alle um 19:00 Uhr
SV Alschbach – FC Viktoria St. Ingbert II



Da waren es nur noch zwei – zwei Spieltage stehen auf dem Zettel und die Entscheidungen kommen nun Schlag auf Schlag…





TuS-Coach Schmitt im exklusiven Meisteri
Der TuS Rubenheim durfte schon am 32sten Spieltag den Titel feiern. Wie in jedem Jahr lässt das Meis [...]  >>
      | 0 Kommentare | 994 Klicks |

BZL: Rubenheim ist vorzeitig Meister!
In der Bezirksliga Homburg kann der TuS Rubenheim den Meistercorso durchs Bliestal starten und feier [...]  >>
      | 11 Kommentare | 2041 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 6. Mai 2012

Aufrufe:
1795
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Daniel (PID=2)schrieb am 07.05.2012 um 06:45 Uhr
Das Tor zum 2:2 beim SV Alschbach erzielte Rolf Weingart mit einem Hammer unter die Latte ;-)
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 07.05.2012 um 08:47 Uhr
Danke für die Info Daniel, ist berichtigt. Schöne Grüße nach Alschbach...
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 32. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 32. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03