Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Gersheim-Niedergailbach Tabellenführer!    [Ändern]

 In der Kreisliga A Bliestal hatte der Rückrundenstart alles zu bieten: Einen neuen Spitzenreiter, einige Überraschungen und vor allem viele Tore...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 19. November 2011

Die Hunrunde ist nur noch Geschichte, nun gilt es diese Geschichte fortzuschreiben und die Vereine haben eingemeinsames Ziel: Die Rückrunde möglichst erfolgreich zu gestalten und damit wenn möglich an diesem ersten Rückrundenspieltag am Samstag vor Totensonntag zu beginnen. Ein physchologisch äußerst wichtiger Spieltag lag also vor den Teams und man durfte gespannt sein, wem es gelang sich für bittere Hinspielniederlagen gegebenenfalls zu revanchieren.




SG Webenheim-Mimbach – SV St. Ingbert II
0:4 (0:1)
Hinrunde: 1:8

Tore:
0:1 Marius Müller (14.)
0:2 Manuel Nunez Lopez (65.)
0:3 Manuel Nunez Lopez (69.)
0:4 Daniel Schwab (80.)


Die SG Webenheim-Mimbach musste sich in der Hinrunde der Landesliga-Reserve des SV St. Ingbert mit 1:8 geschlagen geben und auch in der Vorwoche kam die SG gehörig unter die Räder, als man beim SV Bliesmengen-Bolchen II mit 9:2 unter die Räder kam. Auf der anderen Seite blieb der Tabellenfünfte der Kreisliga A Bliestal auch beim Hinrundenfinale erfolgreich, als man beim FC Erfweiler-Ehlingen mit 3:2 gewinnen konnte. Nun wollten beide Teams erfolgreich in die Rückrunde der Saison starten.
Vor nur 30 Zuschauern brachte Marius Müller die Gäste aus St. Ingbert nach 14 Minuten mit 1:0 in Front, ehe bei der knappen SVI-Führung die Seiten gewechselt wurde. Manuel Nunez Lopez entschied die Partie dann mit einem Doppelschlag in der 65. und 69. Minute, ehe Speilertrainer Daniel Schwab in der 80. Minute den Schlusspunkt zum 4:0-Auswärtssieg seiner Elf setzen konnte.
Wie schon in der Hinrunde so feiert der SVI II auch in der Rückrunde einen deutlichen Sieg gegen die SG und gewinnt in Webenheim-Mimbach mit 4:0. Dadurch schiebt sich die Landesliga-Reserve mit 37 Punkten auf Rang fünf, die SG bleibt mit achte Zählern Vorletzter der Tabelle.




TuS Ormesheim – TuS Rentrisch II
3:2 (2:2)
Hinrunde: 2:2

Tore:
0:1 Uli Clanget (1.)
1:1 Andreas Welsch (36.)
2:1 Thorsten Brill (42.)
2:2 Fabian Lang (44.)
3:2 Christopher Orth (75.)

Gelb-Rot:
Marius Thielen (TuS Rentrisch II / 83.)


Der TuS Ormesheim konnte sich in der Vorwoche bis auf Platz 10 der Tabelle nach vorne arbeiten, als man gegen den FC Viktoria St. Ingbert mit 3:2 gewinnen konnte. Aber auch die Landesliga-Reserve aus Rentrisch war am 17ten Spieltag siegreich, als man beim SV Alschbach mit 2:1 gewinnen konnte. Im Hinspiel trennte man sich mit einem 2:2-Remis, ob es im Rückspiel einen Dreier für eines der beiden Teams zu bejubeln geben würde, das sollte sich zeigen.
Schon nach wenigen Sekunden brachte Uli Clanget die Gäste aus Rentrishc mit 1:0 in Front. Es blieb lange bei der knappen Gästeführung ehe es vor der Pause hoch her ging: Andreas Welsch traf nach 36 Minuten zum Ausgleich und TuSler Thorsten Brill konnte die Partie nur sechs Minuten später zu Gunsten der Hausherren drehen. Fabian Lang sorgte aber unmittelbar vor dem Pausenpfiff für den 2:2-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel war es Christopher Orth, der die Hausherren nach 75 Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. Rentrisch Marius Thielen sah zehn Minuten vor dem Ende Gelb-Rot, die Aufholjagd de rdezimierten Gäste blieb erfolglos.
Am Ende gewinnt der TuS Ormesheim mit 3:2 gegen die Landesliga-Reserve aus Rentrisch und steht mit 25 Punkten auf Tabellenplatz 10, während Rentrisch II mit 22 Punkten den 12ten Rang belegt.




SG Herbitzheim-Bliesdalheim – FC Viktoria St. Ingbert II
1:2 (0:2)
Hinrunde: 1:3

Tore:
0:1 Oliver Kretschmer (21.)
0:2 Woitek Großmann (29.)
1:2 Alexander Matthieu (54.)


Für die SG Herbitzheim-Bliesdalheim gestaltete sich der letzte Hinrundenspiel erfolgreich: Ein 2:2-Remis gegen den Tabellenzweiten aus Breitfurt war für die in dieser Saison leiderprobte SG Herbitzheim-Bliesdalheim mehr als nur ein Achtungserfolg. Nun wollte man auch gegen die Landesliga-Reserve der Viktoria aus St. Ingbert bestehen, die sich vor Wochenfrist beim TuS Ormesheim mit 1:3 geschlagen geben musste. Im Hinspiel konnte sich die Viktoria-Reserve mit 3:1 durchsetzen, man durfte gespannt sein, ob dem Vorjahres-Dritten aus Herbitzheim-Bliesdalheim die Revanche gelingen würde.
Rund 50 Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit zwei Gästetore in Herbitzheim-Bliesdalheim: Oliver Kretschmer traf in der 21. Minute zum 1:0, ehe Woitek Großmann die Führung nur acht Minuten später zum 2:0-Pausenstand ausbauen konnte. Nach dem Seitenwechsel sorgte Alexander Matthieu für Spannung, als er in der 54. Minute auf 1:2 verkürzte, Gästekeeoer Dominik Recktenwald hielt den Viktoria-Sieg aber fest.
Eine knappe Partie sahen die Fußballfans in Herbitzheim-Bliesdalheim in der am Ende die Viktoria-Reserve aus St. Ingbert mit 2:1 gewinnen kann. Durch den Sieg steht die Viktoria-Reserve mit 26 Punkten auf Rang neun der Tabelle, die SG steht mit 12 Zählern auf Rang 15.




DJK Ballweiler-Wecklingen II – SV Breitfurt
5:0 (1:0)
Hinrunde: 3:3

Tore:
1:0 Michael Graul (17.)
2:0 Jonas Schmidt (54.)
3:0 Daniel Rebmann (55.)
4:0 Benjamin Wendel (60.)
5:0 Michael Graul (75.)

Gelb-Rot:
Sven Steinmann (SV Breitfurt / 75.)


Das Spitzenspiel des Spieltages stand an diesem Samstag in Ballweiler auf dem Terminkalender, wo die DJK Ballweiler-Wecklingen als Tabellenvierter den Tabellenzweiten aus Breitfurt empfing. Die DJK konnte vor Wochenfrist den höchsten Sieg der bisherigen Saison feiern, als man den SV Heckendalheim mit Sage und Schreibe 15:0 vom Platz schoss. Der SV Breitfurt dagegen verpasste den Sprung an die Tabellenspitze, als man bei der SG Herbitzheim-Bliesdalheim nicht über ein 2:2-Remis hinaus kam. Im Hinspiel gab es ein 3:3-Remis, nun wollten beide Teams einen Big-Point gegen einen direkten Rivalen landen.
In Ballweiler war es vor 150 Fußballfans Michael Graul, der die Hausherren nach 17 Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. Bis zur Pause blieb es beim knappen 1:0, ehe Jonas Schmidt die DJK-Führung in der 54. Minute auf 2:0 ausbauen konnte. Als Daniel Rebmann und Benjamin Wendel mit ihren Toren in der 55. und 60. Minute die Führung der DJk auf 4:0 ausbauen konnten, war die Partie entschieden, Michael Graul traf in der 75. Minute zum 5:0-Endstand, Breitfurts Sven Steinmann wurde in der gleichen Minuten mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen. Zu einem comeback kam DJKler Christian Esser, der in der 82. Minute für Jonas Schmidt in die Partie kam.
Einen deutlichen Kantersieg feiert die DJK-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen, die den Tabellenzweiten aus Breitfurt mit 5:0 bezwingen konnte. Die DJK schiebt sich mit 38 Punkten auf Rang drei der Tabelle, Breitfurt rutscht mit ebenfalls 38 Punkten auf Rang vier ab.




FC Bierbach – SV Heckendalheim
3:2 (1:0)
Hinrunde: 2:0

Tore:
1:0 Vitali Hergert (10.)
2:0 Eugen Hergert (53.)
2:1 Kai Lindrath (73.)
2:2 Ronny Ihl (76.)
3:2 Nicolas Costa (81.)

Gelb-Rot:
Francois Diane (FC Bierbach / 86.)


Der FC Bierbach konnte am 17ten Spieltag einen wichtigen Punktgewinn feiern, als man beim Heimspiel gegen den SV Wolfersheim zu einem 2:2-Remis kam. Nun war das auch zur Halbzeitpause der Saison punktlose Team des SV Heckendalheim zu Gast in Bierbach und der SVH kam mit einer derben Schlappe im Gepäck nach Bierbach, hatte man doch bei der DJK Ballweiler-Wecklingen mit 15:0 verloren. Nun wollte man in Bierbach überstehen, das Hinspiel hatte man immerhin nur mit 0:2 verloren.
Vitlai Hergert war es, der die Hausherren vor überschaubaren 30 Fußballfans nach zehn Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte, ehe es in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel passierte mehr und so war es Eugen Hergert, der die BFC-Führung nach 53 Minuten auf 2:0 ausbauen konnte. Die Gäste steckten aber nicht auf und kamen durch Tore von Kai Lindrath und Ronny Ihl in der 73. und 76. Minute zum 2:2-Auslgleich. Nicola Costa lies aber die BFC-Fans jubeln als er die Heimelf in der 81. Minute erneut in Front brachte. Dennoch war zittern angesagt: Bierbachs Francois Diane sah nach 86 Minuten die Gelb-Rote Karte. Die BFC-Defensive um Keeper Julian Neurath hielt den Sieg aber trotz Unterzahl fest.
Der FC Bierbach darf am Ende über einen 3:2-Heimerfolg gegen das Tabellenschlusslicht aus Heckendalheim jubeln. Der SVH bleibt mit 0 Punkten das Schlusslicht der Tabelle wohingegen der FC Bierbach mit 21 Punkten auf Rang 13 steht.




SV Oberwürzbach – SV Wolfersheim
2:2 (0:1)
Hinrunde: 5:7

Tore:
0:1 Thomas Weinmann (42.)
1:1 Ömer Camkerten (59.)
2:1 Martin Wolter (75.)
2:2 Niclas Schwarz (80.)

Gelb-Rot:
Florian Martin (SV Oberwürzbach / 86.)


Ein heißes Duell stand an diesem Samstag auf dem Programm, wo der SV Oberwürzbach den SV Wolfersheim empfing. Beide Teams wollten den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verlieren und einen Sieg einfahren und auch die Fußballfans waren gespannt, gab es doch im Hinspiel 12 Tore zu sehen, als die Wölfe mit 7:5 gegen den SVO gewinnen konnte. Nun kam Wolfersheim ein wenig ins Straucheln und lag nach einem 2:2-Remis in Bierbach nur noch auf Rang sieben der Tabelle und dort einen Platz und einen Punkt hinter dem SV Oberwürzbach, der vor Wochenfrist den Absteiger aus Reinheim mit 4:2 bezwingen konnte.
Lange sahen die 100 Zuschauer in Oberwürzbach keine Tore, bis Thomas Weinmann drei Minuten vor der Pause zur 1:0-Wölfe-Führung ins Schwarze traf. Nach dem Seitenwechsel war es Ömer Camkerten, der nach 59 Minuten zum 1:1-Ausgleich traf, ehe MArtin Wolter in der 75. Minute die Partie zu Gunsten des SVO drehte. Der eingewechselte Niclas Schwarz war es, der nach 80 Minuten den Ausgleich für die Wölfe besorgte ehe eine heiße Schlussphase folgte in der Oberwürzbachs Florian Martin nach 86 Minuten mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde. Tore gab es aber keine weiteren zu sehen.
Im Spitzenspiel zwischen dem SV Oberwürzbach und dem SV Wolfersheim trennen sich beide Mannschaften am Ende mit einem 2:2-Remis das keinem der beiden Teams weiterhilft. Wolfersheim steht mit 33 Zählern auf Rang acht, Oberwürzbach steht mit 34 Zählern auf Rang sechs der Tabelle.




FC Erfweiler-Ehlingen – SF Reinheim
3:6 (2:1)
Hinrunde: 1:0

Tore:
1:0 Thomas Bauer (5.)
1:1 Dieter Osthoff (18.)
2:1 Wolfram Görgen (32.)
2:2 Oliver Sommer (63.)
2:3 Oliver Sommer (65.)
2:4 Oliver Sommer (66. / FE)
3:4 Wolfram Görgen (70.)
3:5 Dieter Osthoff (74.)
3:6 Dieter Osthoff (76.)


Wichtige News gab es in dieser Woche aus Erfweiler-Ehlingen, wo es einen neuen Trainer zu begutachten gab. er Vorstand des FCE hat Trainer Steffen Schreiner, wie auf SCB-Online berichtet freigestellt und dafür den Spielausschussvorsitzenden Armin Hahn auf die Trainerbank gesetzt. „Es hat einfach nicht mehr so gepasst. Entscheidend für diesen Schritt waren interne Gründe, die nicht in die Öffentlichkeit gehören. Steffen und wir haben uns in einem vernünftigen Gespräch voneinander getrennt“, sagte der Spielausschuss-Vorsitzende Michael Grandjean der Saarbrücker Zeitung. Vor Wochenfrist musste sich der FCE auf eigenem Platz dem SV St. Ingbert II mit 2:3 geschlagen geben. Gegner an diesem Wochenende war der Bezirksliga-Absteiger aus Reinheim, der nach einer 2:4-Schlappe in Oberwürzbach dringend einen Sieg brauchte um weiter vom direkten Wiederaufstieg träumen zu dürfen.
Vor 120 Zuschauern in Erfweiler-Ehlingen war es zunächst Thomas Bauer, der die Hausherren gegen den Absteiger der Vorsaison nach fün Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. DReinheims Ex-Trainer Dieter Osthoff war es aber, der in der 18. Minute den Ausgleich erzielte. Erfweiler-Ehlingen gab aber nicht auf und Wolram Görgen schoss nach 32 Minuten die 2:1-Pausenführung für die Hausherren heraus. Nach dem Seitenwechsel kamen die großen 180 Sekunden von SFRler Oliver Sommer, der mit einem Hattrick in der 63., 65. und 66. Minute binnen drei Minuten die Partie zu Gunsten der Gäste drehte. Wolfram Görgen konnte in der 70. Minute zwar auf 3:4 verkürzen, durch einen Doppelpack von Dieter Osthoff n der 74. und 76. Minute wurde die PArtie aber endgültig zu Gunsten der Gäste entschieden, die neben einem Sieg somit zwei Dreierpacks bejubeln dürfen.
Viele Tore gab es in Erfweiler-Ehlingen zu sehen, wo die Sportfreunde aus Reinheim das Derby mit 6:3 gewinnen können und sich dadurch mit 34 Punkten auf Rang sieben der Tabelle schieben. Der FCE steht mit 21 Punkten auf Rang 14 der Tabelle.




FC Niederwürzbach – SV Bliesmengen-Bolchen II
0:2 (0:1)
Hinrunde: 3:2

Tore:
0:1 Mark Braun (25. / FE)
0:2 Gregory Meyer (80.)

Rot:
Thorsten Hahn (SV Bliesmengen-Bolchen II / 35.)


Mächtig ins Straucheln geriet zuletzt der Spitzenreiter des FC Niederwürzbach, der bei der 1:3-Heimschlappe gegen die SG Gersheim-Niedergailbach II die zweite Niederlage in Folge verkraften musste und dessen Vorsprung auf die Verfolger bis auf zwei Punkte zusammen geschmolzen ist. Nun gastierte der SV Bliesmengen-Bolchen II in Niederwürzbach und gegen die Verbandsliga-Reserve konnte der FCN schon in der Vorrunde nur mit 3:2 gewinnen. Der SVB schoss sich am letzten Hinrundenspieltag warm für den Spitzenreiter, als man mit 9:2 gegen die SG Webenheim-Mimbach gewinnen konnte. Nun wollte der SVB den angeschlagenen Spitzenreiter ärgern.
Vor 120 Zuschauern zeigte Schiedsrichter Karl Karl Jank aus Reinheim nach 25 Minuten auf dem Punkt und sprach den Gästen aus Bliesmengen-Bolchen einen Foulelfmeter zu, den Mark Braun gegen FCN-Keeper Marc Schlachter zur 1:0-Pausenführung verwandelte. SVBler Thorsten Hahn sah nach 35 Minuten die rote Karte und so musste der Außenseiter in Unterzahl agieren. Die Partie blieb lange spannend, der FCN konnte Gästekeeper Christian Kalle aber lange nicht überwinden. So erhöhten die Hausherren das Risiko und der SVB kam gegen aufgerückte Gäste nach 80 Minuten in Person von Gregory Meyer zum 2:0 und damit zur Entscheidung. Der Spitzenreiter war gestürzt und Bliesmengen-Bolchen schaffte sogar in Unterzahl die große Sensation in Niederwürzbach.
Für die Überraschung des Spieltages sorgte der SV Bliesmengen-Bolchen II. Die Verbandsliga-Reserve konnte mit 2:0 beim Spitzenreiter aus Niederwürzbach gewinnen und diesen damit stürzen: Der FCN bleibt nach der dritten Niederlage in Folge bei 40 Punkten und wird von der SG Gersheim-Niedergailbach II von der Spitze verdrängt. Der SVB schiebt sich mit 22 Punkten auf Rang 11 der Tabelle.




SV Alschbach – SG Gersheim-Niedergailbach II
0:4 (0:2)
Hinrunde: 0:6

Tore:
0:1 Andreas Schanding (33.)
0:2 Jonas Hentschel (45.)
0:3 Rouven Christ (85.)
0:4 Christian Hauch (88.)


Komplettiert wurde der erste Rückrundenspieltag durch das Gastspiel der SG Gersheim-Niedergailbach II beim SV Alschbach. Die SG konnte vor Wochenfrist mit einem 3:1-Auswärtssieg in Niederwürzbach bis auf zwei Punkte an den Spitzenreiter heranrücken, wohingegen sich der SV Alschbach der Landesliga-Reserve aus Rentrisch mit 1:2 geschlagen geben musste. Im Hinspiel musste sich der SVA der SG-Reserve deutlich geschlagen geben, nun wollte sich der SV Alschbach auf eigenem Platz revanchieren und vielleicht mit einer kleinen Sensation in die Rückrunde zu starten.
Lange hielt Alschbachs Keeper Matthias Kunz die Null, nach 33 Minuten traf aber Andreas Schanding für die Gäste und legte den Grundtsein für den SG-Auswärtssieg. Jonas Hentschel konnte mit dem Pausenpfiff auf 2:0 erhöhen. Lange blieb es bei der 2:0-Führung der SG, bis die Gäste in de rSchlussphase nochmal nachlegen konnten: Rouven Christ traf in der 85. Minute zum 3:0, ehe SG-Spielertrainer Christian Hauch in der 88. Minute den 4:0-Endstand markierte.
Einen deutlichen Auswärtssieg darf am Ende die SG Gersheim-Niedergailbach II feiern, die mit 4:0 beim SV Alschbach gewinnen konnte und sich damit mit 41 Punkten an die Spitze der Tabelle schiebt. Alschbach bleibt mit 12 Punkten Drittletzter der Kreisliga A Bliestal.



Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse zeigt einen klaren Heimsieg der DJK Ballweiler-Wecklingen und einen Sensationssieg des SV Bliesmengen-Bolchen II beim FC Niederwürzbach:


Kreisliga A Bliestal, 18. Spieltag

Samstag, den 19. November 2011, alle um 16:00 Uhr
SG Webenheim-Mimbach – SV St. Ingbert II (15:00 Uhr) 0:4 (0:1)
TuS Ormesheim – TuS Rentrisch II 3:2 (2:2)
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – FC Viktoria St. Ingbert II 1:2 (1:1)
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SV Breitfurt 5:0 (1:0)
FC Bierbach – SV Heckendalheim 3:2 (1:0)
SV Oberwürzbach – SV Wolfersheim 2:2 (0:1)
FC Erfweiler-Ehlingen – SF Reinheim 3:6 (2:1)
FC Niederwürzbach – SV Bliesmengen-Bolchen II 0:2 (0:1)
SV Alschbach - SG Gersheim-Niedergailbach II (18:00 Uhr) 0:4 (0:2)



Die Tabelle der Kreisliga A Bliestal hat somit zum Rückrundenstart einen neuen Spitzenreiter zu bieten, übernimmt doch die SG Gersheim-Niedergailbach II die Tabellenspitze vom kriselnden FC Niederwürzbach:





Am kommenden Wochenende geht es dann ohne Pause weiter. Am kommenden Sonntag reist der FC Niederwürzbach zur SG Webenheim-Mimbach und der SV Breitfurt empfängt den FC Bierbach zum Blies-Derby:


Kreisliga A Bliestal, 19. Spieltag

Samstag, den 27. November 2011, alle um 14:30 Uhr
FC Viktoria St. Ingbert II – DJK Ballweiler-Wecklingen II
SV Bliesmengen-Bolchen II – SV Alschbach
SV Wolfersheim – FC Erfweiler-Ehlingen
SV Heckendalheim – SV Oberwürzbach
SV Breitfurt – FC Bierbach
TuS Rentrisch II – SG Herbitzheim-Bliesdalheim
SG Gersheim-Niedergailbach II – TuS Ormesheim
SG Webenheim-Mimbach – FC Niederwürzbach
SV St. Ingbert II – SF Reinheim



Damit startete also auch die Rückrunde mit einigen spannenden Resultaten, man darf gespannt sein, was die verbleibenden 16 Spieltage in der Kreisliga a Bliestal zu bieten haben...





1:1 - Zwei späte Standard-Tore im Gähn-D
Man hatte schon wesentlich bessere und ereignisreichere Derbys zwischen dem SC Blieskastel-Lautzkirc [...]  >>
      | 0 Kommentare | 738 Klicks |

BZL: Rubenheim Spitze, Blickweiler überr
In der Bezirksliga Homburg wurde zum Rückrundenstart einiges geboten: Ein neuer Spitzenreiter, die e [...]  >>
      | 17 Kommentare | 1819 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 19. November 2011

Aufrufe:
2038
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 17. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 17. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare des Verfassers verfügbar
 
 
Marc schrieb am 20.11.2011 um 12:43 Uhr
Fehlende Torschützen wurde ergänzt...



 
 designed by matz1n9er © 10/03