Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Last-Minute-Sieg für Breitfurt    [Ändern]

 In der Kreisliga A Bliestal stand an diesem Wochenende ein zerstückelter Spieltag auf dme Temrinkalender. So wurden am Sonntag am Ende nur drei Spiele gespielt...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 14. August 2011

Nach einer mehr als ereignisreichen englischen Woche zum Saisonauftakt kehrt die Kreisliga A Bliestal zum normalen Rhythmus zurück. Nach dem richtigen Rhythmus abseits des Spielplans suchen viele Mannschaften aber noch und nun stand ein vierter Spieltag auf dem Programm, der ob des Feiertages am Montag ein wenig zerstückelt daherkommt: Die neun Spiele des Spieltages verteilen sich insgesamt auf fünf Spieltage. Die neutralen Fans wird es freuen gibt es doch Fußball satt und Non-Stopp. Man blickte also gespannt auf einen Kreisliga-Spieltag, an dem es eigentlich immer und überall etwas zu sehen gab. Kreisliga A Bliestal – Die Vierte! Und für wen am Ende vier gewinnen würde, das sollte sich zeigen.



Der SV Alschbach konnte im Derby gegen die SG Webenheim-Mimbach den ersten Saisonsieg feiern (Foto: Spruck)



Schon am Freitag gab es für die Kreisliga-Fans etwas zu sehen: In Oberwürzbach kam es zu einem St. Ingberter Stadtderby:




SV Oberwürzbach – FC Viktoria St. Ingbert II
1:2 (0:1)
Tore:
0:1 Daniel Schünlein (44.)
0:2 Markus Betz (70.)
1:2 Eric Baus (90. / FE)


Zum Start in den vierten Spieltag bekamen die Kreisliga-Fans ein St. Ingbert Stadtderby zu sehen: Der SV Oberwürzbach empfing nach einem 1:0-Auswärtssieg in Breitfurt die Landesliga-Reserve der Viktoria aus St. Ingbert, die vor Wochenfrist ebenfalls jubelte, als man gegen den FC Bierbach mit 2:0 gewinnen konnte. Nun kam es zum direkten Duell der Tabellennachbarn.
In Oberwürzbach sahen 100 Fußballfans wie Daniel Schünlein die Gäste der Vikroia-Reserve aus St. Ingbert nach44 Minuten mit 1:0 in Front brachte und markierte damit den Pausenstand. Auch im zweiten Durchgang zeigten sich die Gäste treffsicherer, als Markus Betz in der 70. Minute auf 2:0 erhöhte. Den Hausherren gelang erst in der Schlussminute der Anschlusstreffer, als Eric Baus einen Foulelfmeter zum 2:1-Endstand verwandelte.
Am Ende durfte in Oberwürzbach der Gast im Derby jubeln: Die Landesliga-Reserve der Viktoria aus St. Ingbert gewinnt mit 2:1 beim SV Oberwürzbach und bessert damit das eigene Punktekonto auf neun Zähler auf. Damit rangiert man über Nacht auf Rang vier der Tabelle, einen Platz vor dem heutigen Gegner: Der SV Oberwürzbach steht mit sechs Punkten bei 18:10 Toren aus mittlerweile vier Spielen auf Tabellenposition fünf.


Weiter ging es dann am Samstag mit zwei Partien: Einem Spitzenspiel in Ormesheim und einem heißen Kellerduell in Alschbach:




TuS Ormesheim – FC Niederwürzbach
2:5 (1:1)
Tore:
1:0 Tobias Andres (4.)
1:1 Matthias Hegi (6.)
1:2 Matthias Hegi (47.)
1:3 Andreas Müller (53.)
2:3 Thorsten Brill (66.)
1:4 Florian Müller (76.)
1:5 Matthias Schwarz (80.)

Gelb-Rot:
Tobias Andres (TuS Ormesheim / 85.)


Auch der Spitzenreiter der Liga durfte bereits am Samstag ran: Der FC 09 Niederwürzbach übernahm mit einem 8:1-Heimerfolg über den SV Alschbach just am letzten Spieltag die Tabellenspitze der Kreisliga a Bliestal und wollte selbige nun natürlich verteidigen. Aber auch der Gegner tankte vor wochenfrist Selbstvertrauen konnte doch der Gastgeber aus Ormesheim vor Wochenfrist in Bliesmenegen-Bolchen mit 1:0 gewinnen. Man durfte also gespannt sein, wer am Ende die drei Punkte verbuchen durfte.
In Ormesheim sahen die Fußballfans eine schnell Führung für die Hausherren, als Tobias Andres die Hausherren nach vier Minuten in Front brachte. Der Jubel bei den Hausherren währte aber nicht lange, konnte doch Matthias Hegi Sekunden später ausgleichen. Mit dem 1:1-Remis ging es auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war es ein Doppelschlag durch Matthias Hegi und Andres Müller, der in der 47. und 53. Minute für die FCN-Führung sorgte. Thorsten Brill machte es spannend, als es nach 66 Minuten auf 2:3 verkürzte, die Tore von Florian Müller und Matthias Schwarz sorgten aber am Ende für einen deutlichen Gästeerfolg.
Der FC Niederwürzbach behält somit auch nach vier Spielen eine weiße Weste und steht zumindest bis zum Sonntag mit 12 Punkten bei 20:5 Toren an der Tabellenspitze. Der TuS Ormesheim steht mit vier Punkten aus vier Spielen auf Rang 10 der Tabelle, muss aber fürchten, dass noch weitere Teams vorbeiziehen.




SV Alschbach – SG Webenheim-Mimbach
1:0 (0:0)
Tore:
1:0 Sascha Geble (78.)


Ein echtes Kellerduell stand am Samstagnachmittag in Alschbach auf dem Terminkalender, wo der SV Alschbach, der vor Wochenfrist beim Lokalrivalen aus Niederwürzbach mit 1:8 unterlegen war, die SG Webenheim-Mimbach empfing, die wie auch der SVA bis dahin punktlos blieb. Webenheim-Mimbach verlor am letzten Spieltag auf eigenem Platz mit 0:4 gegen den Bezirksliga-Absteiger aus Reinheim. Nun würde zumindest eines der beiden Teams die ersten Punkte der Saison einfahren, oder würden sogar beide die Null vom Punktkonto löschen können?



(Foto: Spruck)



(Foto: Spruck)



In einem packenden Derby im Tabellenkeller sahen 150 Fußballfans im ersten Durchgang keine Tore und auch die zweite Spielhälfte blieb lange ohne Tor, bis Alschbachs Sascha Geble in der 78. Minute den am Ende entscheidenden Treffer für den SVA erzielte. Der SG Webenheim-Mimbach gelang kein Tor und so blieb es beim knappen SVA-Heimerfolg.



(Foto: Spruck)



(Foto: Spruck)



Am Ende jubelten die Hausherren aus Alschbach über einen knappen 1:0-Heimerfolg: Alschbach sammelt dadurch den ersten dreier der Saison und hat nunmehr drei Punkte auf dem Konto während die SG Webenheim-Mimbach ohne Punkt auf dem vorletzten Tabellenplatz bleibt.


Weiter ging es dann am regulären Spieltag dem Sonntag, an dem in dieser Woche nur vier Spiele auf dem Programm standen:




FC Bierbach – TuS Rentrisch II
1:1 (0:1)
Tore:
0:1 Kristian Kropp (22.)
Cedrik Bodenmiller (61.)

Gelb-Rot:
Francesco Tuttolomono (TuS Rentrisch II / 87.)


Der FC Bierbach musste sich vor Wochenfrist bei der Viktoria-Reserve aus St. Ingbert mit 0:2 geschlagen geben und startete unterm Strich mit drei Punkten aus drei Spielen nur bedingt erfolgreich in die Saison. Der heutige Gegner kam vom TuS Rentrisch II und der startete mit einem 4:1-Auswärtserfolg in Ballweiler-Wecklingen summa summarum mit fünf Punkten aus drei Spielen und ohne Niederlage recht erfolgreich in die neue Saison. Daher fragte sich die Liga: Konnte der TuS auch weiter überraschen?
Nach 22 Minuten war es Rentrischs Kristian Kropp, der die Gäste mit 1:0 in Führung brachte und damit den Pausenstand markieren konnte. Nach dem Seitenwechsel durfte der BFC vor 50 Zuschauern jubeln, als Cedrik Bodenmiller nach 61 Minuten zum Ausgleich traf. In der Schlussphase musste Rentrischs Francesco Tuttolomono mit Gelb-Rot den Platz frühzeitig verlassen, es blie aber beim 1:1-Remis.
Durch die Punkteteilung belegt die TuS-Reserve mit sechs Punkten den achten Rang, während der FC Bierbach mit vier Punkten auf Rang zehn rangiert.




SV Heckendalheim – SV St. Ingbert II
0:4 (0:0)
Tore:
0:1 Turaj Talimy (50.)
0:2 Manuel Nunez Lopez (53.)
0:3 Turaj Talimy (60.)
0:4 Simon Schiffler (63.)

Gelb-Rot:
Manuel Nunez Lopez (SV St. Ingbert II / 55.)


Dem SV Heckendalheim wird die derzeitige Tabellensituation nur allzu bekannt vorkommen, steht man doch wie zum Abschluss der Vorsaison am Ende der Tabelle. Ohne Punkt gab es für den SVH auch bei der 0:$-Heimschlappe gegen den FC Erfweiler-Ehlingen nichts zu holen. Auch der SV St. Ingbert II hatte bis dahin bei einem Spiel weniger erst drei Punkte aus dem Konto und musste sich vor Wochenfrist bei den Wölfen aus Wolfersheim mit 1:6 geschlagen geben. Wer würde also an diesem Sonntag jubeln.
In Durchgang eins sollten in Heckendalheim keine Tore fallen, der zweite Durchgang begann vor 50 Zuschauern aber torreicher: Nach 50 Minuten war es Turaj Talimy, der die Gäste mit 1:0 in Front brachte, ehe Manuel Nunez Lopez nur 180 Sekunden später auf 2:0 erhöhte. Nach 60 Minuten war es Turaj Talimy, der auf 3:0 erhöhte, ehe Simon Schiffler nur 180 Sekunden später auf 4:0 erhöhte. Zuvor war SVI-Torschütze Manuel Nunez Lopez nach 55 Minuten von Schiedsrichter Hans-Joachim Moscherosch mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen worden.
Durch die neuerliche Niederlage bleibt der SV Heckendalheim punktloses Schlusslicht der Tabelle, der SV St. Ingbert II steht mit sechs Punkten und 13:7 Toren auf Rang sieben der Tabelle.




FC Erfweiler-Ehlingen – SV Breitfurt
2:3 (1:1))
Tore:
0:1 Benjamin Schwarz (26.)
1:1 Philipp Borger (45.)
1:2 Benjamin Schwarz (61.)
2:2 Wolfram Görgen (88.)
2:3 Sebastian Dawo (90.)


Der FC Erfweiler-Ehlingen hatte an diesem Wochenende Sportfest und wollte dem 4:0-Auswärtserfolg beim SV Heckendalheim aus der Vorwoche nun einen Sportfest-Sieg folgen lassen. Aber auch der Gegner der mit vier Punkten zwei Zähler hinter dem FCE rangiert wollte einen Sieg: Breitfurt hatte vor Wochenfrist auf eigenem Platz mit 1:0 gegen den SV Oberwürzbach verloren.
In Erfweiler-Ehlingen sahen auf dem FCE-Sportfest 100 Zuschauer, wie Benjamin Schwarz die Gäste aus Breitfurt nach 26 Minuten mit 1:0 in Front brachte. Mit dem Pausenpfiff konnte aber Philipp Borger den 1:1-Ausgleich erzielen. Auch nach dem Seitenwechsel traf Benjamin Schwarz ins Schwarze, als er nach 61 Minuten die neuerliche Gästeführung erzielte, die der eingewechselte Wolfram Görgen in der 88. Minute ausgleichen konnte. Als alles nach einem Remis aussah war es Sebastian Dawo, der in der Schlussminute zum 3:2-Führungstor und zum Siegtreffer für den SV Breitfurt sorgte.
Durch den neuerlichen Sieg steht der SV Breitfurt mit sieben Punkten auf Rang fünf der Tabelle, während der FC Erfweiler-Ehlingen mit sechs Punkten auf Rang neun eingeordnet wird.




SF Reinheim – SV Wolfersheim
ABSAGE


Ein spannendes Duell in Reinheim komplettierte diesen Sonntag des vierten Kreisliga-A-Bliestal-Spieltages: Die heimischen Sportfreunde hatten vor Wochenfrist mit einem 4:0-Auswärtssieg bei der SG Webenheim-Mimbach den ersten Kreisliga-Dreier nach dem Abstieg gefeiert. Jedes Wochenende feiern durfte dagegen der SV Wolfersheim, der mit drei Siegen in drei Spielen in die Saison startete und auch beim 6:1-Heimerfolg gegen den SV St. Ingbert die Rolle aus Aufstiegsfavorit unterstrich. Man durfte nun auf das Duell zwischen dem Absteiger und Relegationsteilnehmer sein.
Bei den Wölfen aus Wolfersheim rückte an diesem Sonntag das Sportliche in den Hintergrund. Aufgrund eines Trauerfalls wurde das Gastspiel bei den Sportfreunden aus Reinheim abgesagt, ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Die Wölfe stehen mit weiterhin neun Punkten auf Rang drei der Tabelle. Reinheim steht nach zwei Spielabsagen mit drei Punkten aus zwei Spielen auf Rang 13 der Tabelle.



Damit war das Fußball-Wochenende also beendet, dank des Feiertages wird es den Fußball-Fans aber auch unter der Woche nicht langweilig:



DJK Ballweiler-Wecklingen II – SG Gersheim-Niedergailbach II
VERLEGT


Zu Mariä Himmelfahrt steht in Ballweiler-Wecklingen ein Duell der Reserven an: Die Verbandsliga-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen musste sich in der Vorwoche der Landesliga-Reserve aus Rentrisch auf eigenem Platz mit 1:4 geschlagen geben und empfing nun den Spitzenreiter: Nach einem beeindruckenden 5:1-Heimerfolg gegen den Vorjahresdritten aus Herbitzheim-Bliesdalheim war die SG Gersheim-Niedergailbach als Spitzenreiter in der Favoritenrollte.




SG Herbitzheim-Bliesdalheim – SV Bliesmengen-Bolchen II
VERLEGT


Das letzte Kreisliga-Spiel des vierten Spieltages steht erst am Mittwoch auf dem Terminakeldner der Fußball-Fans: Die SG Herbitzheim-Bliesdalheim startete ohne Sieg und mit nur einem Zähler aus drei Spielen in die Saison und musste sich am dritten Spieltag beim Spitzenreiter aus Gersheim-Niedergailbach mit 1:5 geschlagen geben. Auf der anderen Seite hatte der SV Bliesmengen-Bolchen II immerhin drei Punkte auf dem Konto, verlor aber vor Wochenfrist sein Heimspiel gegen den SV Oberwürzbach knapp mit 1:0. Die Fans freuen sich auf das direkte Duell.


Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse des vierten Spieltages zeigt zwei Auswärtssiege und ein Remis am Sonntag, ein Spiel musste abgesagt werden:


Kreisliga A Bliestal, 4. Spieltag

Freitag, den 12. August 2011, um 19:00 Uhr
SV Oberwürzbach - FC Viktoria St. Ingbert II 1:2 (0:2)

Samstag, den 13. August 2011, um 16:00 Uhr
TuS Ormesheim - FC Niederwürzbach 2:5 (1:1)

Samstag, den 13. August 2011, um 17:30 Uhr
SV Alschbach - SG Webenheim-Mimbach 1:0 (0:0)

Sonntag, den 14. August 2011, alle um 15:00 Uhr
SV Heckendalheim - SV St. Ingbert II (13:15 Uhr) 0:4 (0:0)
FC Erfweiler-Ehlingen - SV Breitfurt 2:3 (1:1)
FC Bierbach - TuS Rentrisch II 1:1 (0:1)
SF Reinheim - SV Wolfersheim ABSAGE

Montag, den 15. August 2011, um 15:00 Uhr
DJK Ballweiler-Wecklingen II - SG Gersheim-Niedergailbach II

Mittwoch, den 17. August 2011, um 19:00 Uhr
SG Herbitzheim-Bliesdalheim - SV Bliesmengen-Bolchen II



Die Tabelle steht der FC Niederwürzbach mit 12 Punkten an der Spitze der Tabelle. Der SV Heckendalheim bleibt das punktlose Schlusslicht der Kreisliga A Bliestal:





Auch am kommenden Wochenende wird es bereits am Samstag ernst, wenn die SG Gersheim-Niedergailbach II den FC Bierbach empfängt. Am Sonntag reist dann der SV Wolfersheim zur SG Webenheim-Mimbach und der FC Niederwürzbach empfängt die SG Herbitzheim-Bliesdalheim


Kreisliga A Bliestal, 5. Spieltag

Samstag, den 20. August 2011, um 15:30 Uhr
SG Gersheim-Niedergailbach II - FC Bierbach


Sonntag, den 21. August 2011, alle um 15:00 Uhr
TuS Rentrisch II - SV Oberwürzbach
FC Viktoria St. Ingbert II - FC Erfweiler-Ehlingen (13:15 Uhr)
SV Bliesmengen-Bolchen II - DJK Ballweiler-Wecklingen II (13:15 Uhr)
SG Webenheim-Mimbach - SV Wolfersheim
SV Breitfurt - SV St. Ingbert II
SV Heckendalheim - SF Reinheim
SV Alschbach - TuS Ormesheim
FC Niederwürzbach - SG Herbitzheim-Bliesdalheim



In der Kreisliga A Bliestal geht es also Schlag auf Schlag: Alle Infos gibt es natürlich hier auf SCB-Online





SP: Alschbach und Niederwürzbach raus
In der ersten Runde des Saarlandpokals war den Fußballsfans einiges geboten: Von Kantersiegen zu kna [...]  >>
     1| 1 Kommentare | 1350 Klicks |

BZL: Spitzentrio verliert die weiße West
Am vierten Spieltag galt es für die Teams nach der englischen Woche Punkte zu sammeln. Am Ende verlo [...]  >>
      | 4 Kommentare | 1376 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 14. August 2011

Aufrufe:
1855
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 4. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 4. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03