Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Niederwürzbach stürmt an die Spitze    [Ändern]

 Ein 8:1-Derby-Kantersieg gegen den SV Alschbach lässt den FC Niederwürzbach jubeln und katapultiert die Elf zudem an die Spitze der Tabelle der Kreisliga A Bliestal...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 7. August 2011

Pausen? Die sind was für Langweiler! In der Kreisliga A Bliestal geht es Non-Stopp weiter und so steht am Wochenende der dritte Spieltag binnen einer Woche auf dem Programm. Die englische Woche gab bis dahin erste Erkenntnisse und Eindrücke und die gilt es nun für diejenigen, die zufrieden mit dem Start waren, zu bestätigen und für die anderen gilt es, sich schleunigst auf die Erfolgsspur zu begeben. Nun stehen sich die Teams also schon zum dritten Mal gegenüber um ihren Leistungsstand zu überprüfen und entsprechend gespannt blicken die Fußballfans im Bliestal mit Argusaugen auf die neun Spiele die an diesem dritten Spieltag auf dem Programm stehen:



Durch einen 8:1-Heimerfolg gegen den SV Alschbach übernimmt der FC Niederwürzbach die Tabellenspitze (Foto: Sprunck)



Schon am Samstag gab es für die Kreisliga-Fans etwas zu sehen: Beim Duell der Reserven traf die Verbandsliga-Reserve der DJK auf die Landesliga-Reserve des TuS Rentrisch:




DJK Ballweiler-Wecklingen II – TuS Rentrisch II
1: 4 (0:3)
Tore:
0:1 Christian Reinisch (3.)
0:2 Frnacesco Tuttolomondo (34.)
0:3 Daniel Scherer (42.)
1:3 Philipp Niederländer (63.)
1:4 Rasmin Romina (89.)


Das Samstagsspiel der Kreisliga a Bliestal hatte einiges zu bieten: Die DJK Ballweiler-Wecklingen II hatte unter der Woche in letzter Sekunden mit 3:2 gegen die Landesliga-Reserve der Viktoria aus St. Ingbert gewonnen und wollte nun erneut gegen eine Landesliga-Reserve bestehen: Der TuS Rentrisch II war zu Gast und der hatte am Wochenspieltag mit einem 4:4-Remis bei der SG Herbitzheim-Bliesdalheim auf sich aufmerksam gemacht.
Rund 100 Fußballfans sahen in Ballweiler-Wecklingen ein frühes Tor, als Christian Reinisch den TuS nach drei Minuten mit 1:0 in Front brachte. Frnacesco Tuttolomondo erhöhte in der 34. Minute auf 2:0, ehe Daniel Scherer in der 42. Minute den 2:0-Pausenstand herstellen konnte. Nach dem Pausenpfiff kam die DJK-Reserve durch Spielertrainer Philipp Niederländer nach 63 Minuten auf 1:3 heran, aus der DJK-Aufholjagd wurde aber nichts, stellte doch Rasmin Romina eine Minute vor dem Ende den alten Abstand wiederherstellte.
Am Ende jubelte auch in Ballweiler-Wecklingen die Landesliga-Reserve aus Rentrisch: Der "kleine TuS" gewinnt mit 4:1 bei der Verbandsliga-Reserve und steht über Nacht mit fünf Punkten und 10:7 Toren auf Rang vier der Tabelle, die DJK Ballweiler-Wecklingen II dagegen steht mit vier Punkten einen Zähler dahinter auf Rang sechs, schon Morgen kann die Konkurrenz aber nachziehen:


Weiter ging es dann am Sonntag: Acht Partie standen auf dem Terminkalender und lediglich Ballweiler-Wecklingen II und Rentrisch II konnten beruhigt zuschauen:




FC Viktoria St. Ingbert II – FC Bierbach
2:0 (1:0)
Tore:
1:0 Markus Betz (39.)
2:0 Markus Betz (84.)


Die Viktoria-Reserve aus St. Ingbert hatte unter Woche eine Last-Minute 2:3-Niederlage bei der Verbandsliga-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen einstecken müssen und empfing nun auf eigenem Platz den FC Bierbach, der bei Wochenspiel ebenfalls den Kürzeren zog, hatte man doch auf dem heimischen Kunstrasen mit 1:2 gegen den SV Breitfurt verloren. Beide Teams wollten nun punkten.
In St. Ingbert gab es in beiden Halbzeiten späte Tore zu sehen: In Durchgang eins brachte Markus Betz die Viktoria Reserve nach 39 Minuten mit 1:0 in Front, in der zweiten Halbzeit traf Betz ebenfalls spät, als er in der 84. Minute den 2:0-Endstand herstellen konnte.
Durch den Sieg baut die Viktoria-Reserve ihr Punktekonto auf sechs Zähler aus und rangiert auf Rang fünf der Tabelle, der FC Bierbach steht mit drei Zählern auf Tabellenplatz 14.




SV Bliesmengen-Bolchen II – TuS Ormesheim
0:1 (0:0)
Tore:
0:1 Andreas Welsch (77. / FE)

Rot:
Marc Braun (SV Bliesmengen-Bolchen II / 30.)
Christopher Orth (TuS Ormesheim / 85.)


Alles andere als perfekt lief die Saison 2011/2012 bis dahin für den TuS Ormesheim, der auch beim ersten Heimspiel der Saison keinen Sieg feiern konnte und auf eigenem Platz nach einer kuriosen Schlussphase der SG Gersheim-Niedergailbach II mit 1:2 unterlegen war. Nun ging es zum SV Bliesmengen-Bolchen II, der seinerseits beim SV Alschbach mit 3:2 gewinnen konnte. Im direkten Duell kämpften nun beide um die Punkte.
Nur 20 Zuschauer sahen in Bliesmengen-Bolchen eine spannende und hitzige Partie, in der Bliesmengen-Bolchens Mark Braun nach 30 Minuten mit Rot des Feldes verwiesen wurde. Nach dem Seitenwechsel dauerte es lange bis das erste Tor auf dem Programm stand, nach 77 Minuten traf aber Andreas Welsch vom Elfmeterpunkt zum 1:0-Führungstor für den TuS Ommersheim, bei dem in der 85. Minute Christopher Orth mit Rot des Feldes verwiesen wurde.
Am Ende schiebt sich der TuS Ormesheim durch den knappen 1:0-Auswärtssieg mit vier Punkten auf Rang neun der Tabelle, während der SV Bliesmengen-Bolchen II mit drei Punkten auf Rang 13 liegt.




SG Webenheim-Mimbach – SF Reinheim
0:4 (0:2)
Tore:
0:1 Jochen Wack (1.)
0:2 Julien Borella (17.)
0:3 Maguette Sene (60.)
0:4 Julien Borella (80. / FE)


Nach der Auftaktniederlage zum zuschauen verdammt, waren unter der Woche die Sportfreunde aus Reinheim, deren Spiel gegen den SV St. Ingbert II aufgrund von Starkregen abgesagt wurde. Nun reisten die Sportfreunde zur SG Webenheim-Mimbach, die vor Wochenfrist mit 0:4 beim FC Niederwürzbach verloren hatte und weiter ohne Punktgewinn ist. Nun sollte für beide Teams die ersten Punkte her.
Schon nach wenigen Sekunden war es Reinheims Jochen Wack, der die Gäste aus Reinheim bei der SG mit 1:0 in Front brachte. Julien Borella erhöhte nach 17 Minuten auf 2:0 und stellte damit den Pausenstand her. Nach dem Seitenwechsel erzielte Maguette Sene die Vorentscheidung, als er nach 60 Minuten zum 3:0 traf. In der 80. Minuten war es erneut Julien Borella, der diesmal vom Elfmeterpunkt zum 4:0-Endstand einnetzen konnte.
Die Sportfreunde fahren damit in Webenheim-Mimbach den ersten Dreier der neuen Kreisliga-Saison ein und haben nach erst zwei Spielen drei Punkte auf dem Konto. Die SG Webenheim-Mimbach steht ohne Punkt auf Rang 17 der Tabelle.




SG Gersheim-Niedergailbach II – SG Herbitzheim-Bliesdalheim
5:1 (0:1)
Tore:
0:1 Alexander Matthieu (20.)
1:1 Vadim Miller (49.)
2:1 Michael Rauch (60.)
3:1 Vadim Miller (70.)
4:1 Dominik Schneider (73.)
5:1 Vadim Miller (83.)


Der Spitzenreiter der Liga hieß nach der englischen Woche SG Gersheim-Niedergailbach II und diesen Status, den man sich durch einen grandiosen Last-Minute-Erfolg beim TuS Ormesheim erkämpft hatte, wollte man natürlich konservieren. So wollte man auch im Derby gegen die SG Herbitzheim-Bliesdalheim bestehen, die ihrerseits noch nicht richtig ins Rollen kam, musste man doch auch gegen die Reserve des TuS Rentrisch auf eigenem Platz mit einem 4:4-Remis leben und wartet weiter auf den ersten Sieg. Ob man nun die Traumstarter der SG Gersheim-Niedergailbach II schlagen könnte, das sollte sich zeigen.
Vor 100 Fußballfans war es Herbitzheim-Bliesdalheims Alexander Matthieu, der nach 20 Minuten die 1:0-Pauseführung für die Gäste herstellen konnte. In Durchgang zwei drehten allerdings die Hausherren aus, die zunächst nach 49 Minuten durch Vadim Miller zum Ausgleich kamen, ehe Michael Rauch nach 60 Minuten die Führung für die Landesliga-Reserve erzielen konnte. Dominik Schneider und ein Miller-Doppelpack sorgten am Ende für einen doch recht deutlichen 5:1-Erfolg der Hausherren.
Damit rangiert die weiterhin verlustpunktfreie SG Gersheim-Niedergailbach II mit neun Zählern und 13:2 Toren auf Rang zwei der Tabelle, die SG Herbitzheim-Bliesdalheim steht ohne Sieg mit einem Punkt auf Rang 15 der Tabelle.




SV Breitfurt – SV Oberwürzbach
0:1 (0:0)
Tore:
0:1 Eric Baus (82. / FE)

Gelb-Rot:
Tobias Abel (SV Oberwürzbach / 60.)


Elf Tore erzielte der SV Oberwürzbach unter der Woche beim 11:1-Heimerfolg gegen den SV Heckendalheim und tankte dabei ordentlich Selbstvertrauen. Nun reiste man aber zum SV Breitfurt und hatte dort mit einem andere Kaliber zu tun, hatte doch auch der SVB unter der Woche einen Sieg eingefahren, als man mit 2:1 beim FC Bierbach gewinnen konnte. Nun stand ein spannendes Duell auf dem Programm.
In Breitfurt entwickelte sich eine enge Partie, die torlos in die Pause ging. Nach 60 Minuten ging erstmals ein Raunen durch die 150 Zuschauer, als Oberwürzbachs Tobias Abel mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde. Ormesheim hielt auch in Unterzahl gut mit und nach 82 Minuten sprach Schiedsrichter Ladislaus Wyniarksyi den Gästen einen Foulelfmeter zu, der von Eris Baus zum letzten Endes entscheidenden 1:0 ein. Breitfurts Antwort blieb bis zum Spielende aus.
Am Ende gewinnt der Oberwürzbach also in Breitfurt und schiebt sich damit mit nunmehr sechs Punkten auf Rang vier der Tabelle. Der SV Breitfurt steht mit vier Punkten auf Rang acht.




SV Heckendalheim – FC Erfweiler-Ehlingen
0:4 (0:0)
Tore:
0:1 Stefan Bubel (55.)
0:2 Rainer Wahrheit (70.)
0:3 Mathias hofmann (80.)
0:4 Stefan Bubel (88.)

Gelb-Rot:
Dennis Zimmermann (SV Heckendalheim / 80.)


Mit 11:1 musste sich der SV Heckendalheim unter der Woche dem SV Oberwürzbach geschlagen geben und feierte so nicht gerade einen Traumstart in die neue Saison, steht man doch schon wieder ohne Punkte am Tabellenende. Nun empfing man den FC Erfweiler-Ehlingen, der seinerseits nach einem Traumstart in Reinheim mit einer 1:4-Heimpleite gegen die Wölfe aus Wolfersheim leben musste. Nun wollte der FCE in Heckendalheim für die nächsten Punkte sorgen.
Im ersten Durchgang hielt der Tabellenletzte aus Heckendalheim gut mit, aber im zweiten Durchgang sorgten die Gäste für Tore: Nach 55 Minuten war es Stefan Bubel, der die Gäste mit 1:0 in Front brachte, ehe Rainer Wahrheit nach 70 Minuten auf 2:0 erhöhte. Matthias Hofmann sorgte nach 80 Minuten für das 3:0, ehe Heckendalheims Dennis Zimmermann mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde. Für den Schlusspunkt sorgte nach 88 Minuten Stefan Bubel mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag.
Durch den 4:0-Auswaärtssieg rangiert der FC Erfweiler-Ehlingen mit sechs Punkten auf Rang sechs der Tabelle, der SV Heckendalheim bleibt mit 1:17 Punkten ohne Punkt Tabellenschlusslicht.




SV Wolfersheim – SV St. Ingbert II
6:1 (1:0)
Tore:
1:0 Christian Große (39.)
2:0 Thorsten Müller (52.)
3:0 Thomas Weinmann (55.)
4:0 Thomas Weinmann (74.)
4:1 Turaj Talimy (80.)
5:1 Andre Müller (84.)
6:1 Andre Müller (90.)


Der SV St. Ingbert II war nach dem ersten Spieltag Tabellenführer hatte aber witterungsbedingt keine Chance den Platz an der Sonne am zweiten Spieltag in Reinheim zu verteidigen. Nun kam es für den SVI II aber zum Härtetest, musste man doch zu den Wölfen aus Wolfersheim reisen, die mit einem 4:1-Sieg in Erfweiler-Ehlingen die weiße Weste bewahren konnten. Man durfte also gespannt sein, welches der beiden Teams auf der Erfolgsspur bleiben würde.
In Wolfersheim sahen 125 Zuschauer, wie Christian Große die Wenzel Elf nach 39 Minuten mit 1:0 in Front brachte und damit den Pausenstand markierte. Nach dem Seitenwechsel traf Thorsten Müller nach 52 Minuten zum 2:0, ehe ein Doppelpack von Thomas Weinmann in der 55. und 74. Minute auf 4:0 erhöhte. St. Ingbert Turaj Talimy traf in der 80. Minute zum 1:4 traf. Ein Doppelpack von Andre Müller sorgte in den Schlussminuten für den 6:1-Endstand.
Der SV Wolfersheim bewahrt durch den neuerlichen Heimsieg seine weiße Weste und hat wie die SG Gersheim-Niedergailbach und der FC Niederwürzbach neun Punkte aus drei Spielen auf dem Konto. Damit rangieren die Wölfe auf Tabellenplatz drei. Der SV St. Ingbert II liegt, mit einem Nachholspiel im Rücken, mit drei Punkten auf Tabellenplatz zwölf.




FC Niederwürzbach – SV Alschbach
8:1 (2:0)
Tore:
1:0 Matthias Schwarz (8.)
2:0 Marco Fröhlich (11.)
3:0 Matthias Schwarz (49.)
4:0 Matthias Hegi (52.)
5:0 Mathias Hegi (61.)
5:1 David Ranko (71.)
6:1 Mathias Hegi (72.)
7:1 Mathias Schwarz (76.)
8:1 Nico Kondys (90.)


Komplettiert wurde der dritte Streich der Saison 2011/2012 durch ein spannendes Derby in Alschbach, wo der FC Niederwürzbach den Lokalrivalen aus dem einige Kilometer entfernten Alschbach empfing. Beide Teams waren im Derbyfieber, der FCN aber besser in Form, konnte man doch durch einen 4:0-Heimerfolg gegen die SG Webenheim-Mimbach den perfekten Start komplettieren. Der SV Alschbach dagegen musste mit zwei Auftaktpleiten leben, zuletzt verlor man knapp mit 2:3 gegen den SV Bliesmengen-Bolchen II.



(Foto: Sprunck)



(Foto: Sprunck)



Schon nach acht Minuten brachte Mathias Schwarz die Hausherren vor 100 Zuschauern beim Derby mit 1:0 in Front, ehe Marco Fröhlich nur 180 Sekunden später auf 2:0 erhöhte. Mit der beruhigenden FCN-Führung wurde auch die Seiten gewechselt. Nach der Pause musste Carsten Blatt im SVA-Tor erneut einige Male hinter sich greifen: Matthias Schwarz traf nach 49 Minuten zum 3:0, ein Doppelschlag von Matthias Hegi in der 52. und 61. Minute sorgte für das 5:0. Alschbach durfte nur ein Mal jubeln, als David Ranko in der 71. Minute auf 1:5 verkürzte. Hegi, Schwarz und Neuzugang Nico Kondys stellten den 8:1-Endstand her. Nach 80 Minuten musste Carsten Blatt im SVA-Tor verletzungsbedingt räumen.



(Foto: Sprunck)



(Foto: Sprunck)



Durch den deutlichen Heimerfolg stürmt der FC Niederwürzbach an die Tabellenspitze der Kreisliga A Bliestal, der SV Alschbach dagegen steht wie schon in der Vorsaison ohne Punkt mit 3:17 Toren auf Tabellenplatz 16.



Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse des dritten Spieltages zeigt einige deutliche Siege, den höchsten feierte der FC Niederwürzbach im Derby gegen den SV Alschbach:


Kreisliga A Bliestal, 3. Spieltag

Samstag, den 6. August 2011, um 17:00 Uhr
DJK Ballweiler-Wecklingen II - TuS Rentrisch II 1:4 (0:3)

Sonntag, den 7. August 2011, alle um 15:00 Uhr
SG Gersheim-Niedergailbach II - SG Herbitzheim-Bliesdalheim 5:1 (0:1)
FC Viktoria St. Ingbert II - FC Bierbach (13:15 Uhr) 2:0 (1:0)
SV Bliesmengen-Bolchen II - TuS Ormesheim (13:15 Uhr) 0:1 (0:0)
SG Webenheim-Mimbach - SF Reinheim 0:4 (0:2)
SV Breitfurt - SV Oberwürzbach 0:1 (0:0)
SV Heckendalheim - FC Erfweiler-Ehlingen 0:4 (0:0)
SV Wolfersheim - SV St. Ingbert II 6:1 (1:0)
FC 09 Niederwürzbach - SV Alschbach 8:1 (2:0)



Die Kreisliga A Bliestal hat damit einen neuen Spitzenreiter: Der FC Niederwürzbach führt das verlustpunktfreie Spitzentrio vor der SG Gersheim-Niedergailbach II und dem SV Wolfsheim an.





Schon am kommenden Freitag geht es mit einem feiertagsbedingt etwas zerstückelten Spieltag weiter an dem insgesamt an fünf Tagen der Ball rollt:


Kreisliga A Bliestal, 4. Spieltag

Freitag, den 12. August 2011, um 19:00 Uhr
SV Oberwürzbach - FC Viktoria St. Ingbert II

Samstag, den 13. August 2011, um 16:00 Uhr
TuS Ormesheim - FC Niederwürzbach

Samstag, den 13. August 2011, um 17:00 Uhr
SV Alschbach - SG Webenheim-Mimbach

Sonntag, den 14. August 2011, alle um 15:00 Uhr
SV St. Ingbert II - SV Heckendalheim (13:15 Uhr)
FC Erfweiler-Ehlingen - SV Breitfurt
FC Bierbach - TuS Rentrisch II
SF Reinheim - SV Wolfersheim

Montag, den 15. August 2011, um 15:00 Uhr
DJK Ballweiler-Wecklingen II - SG Gersheim-Niedergailbach II

Mittwoch, den 17. August 2011, um 19:00 Uhr
SG Herbitzheim-Bliesdalheim - SV Bliesmengen-Bolchen II



In der Kreisliga A Bliestal geht es also Schlag auf Schlag: Alle Infos gibt es natürlich hier auf SCB-Online…





1:7 - Ärgerlich? Enttäuschend? Traurig!
Der SC Blieskastel-Lautzkirchen reiste nach Jägersburg um endlich das eigene Punktekonto zu füllen:  [...]  >>
      | 26 Kommentare | 1488 Klicks |

BZL: Biesingen demontiert die Parr
In der Bezirksliga Homburg standen auch am dritten Spieltag einige spannende Partien auf dem Program [...]  >>
      | 10 Kommentare | 2207 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 7. August 2011

Aufrufe:
2265
Kommentare:
3

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
BZLFan (PID=2)schrieb am 08.08.2011 um 18:50 Uhr
Weiß jemand warum Philipp Niederländer für die 2 Mannschaft der DJK spielt und nicht in der 1 Mannschaft. Weil gut genug isser ja um in der ersten zu spielen!!
 
 0  
 0

Karl (PID=2)schrieb am 08.08.2011 um 21:02 Uhr
Da Philipp Niederländer aus Biesingen nach Ballweiler kam, hatte er natürlich von Anfang an einen schweren Stand. Er hatte in der Vorbereitung im Training oft nicht richtig mitgemacht, das ist allen aufgefallen. Nachdem der Trainer dann einmal in einem 2 Augengespräch ein ernstes Wort mit sich gesprochen hatte, spielt er nur noch in der zweiten Mannschaft, wenn er Zeit hat.
 
 0  
 0

Unbekannter (PID=2)schrieb am 08.08.2011 um 22:13 Uhr
Soweit ich das letzte Saison mitbekommen hab war Phillip sowieso nicht für die Erste vorgesehen sondern wollte sich rein auf das Traineramt der Ersten Mannschaft konzentrieren.
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 3. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 3. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03