Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: SVI erklimmt die Tabellenspitze    [Ändern]

 Der erste Spieltag der Kreisliga A Bliestal ist absolviert und die Liga hat ihren ersten Spitzenreiter, ihre ersten Pflichtsiege aber auch ihre ersten Überraschungen...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 31. Juli 2011

Die Sommerpause ist zu Ende und auch in der Kreisliga A Bliestal rollt der Ball wieder. Es ist soweit, das warten hat ein Ende und gerade weil aufgrund der Relegation wohl mehr Vereine als sonst den Sprung in die Bezirksliga schaffen können, wird das Stechen um die Plätze wohl noch härte als in den Jahren zuvor. Gleich die halbe Liga schielt somit auf den Aufstieg und entsprechend viele Spiele werden daher vorentscheidend für den Saisonausgang werden. Die Fans wird es freuen: Spannung ist garantiert, Langeweile wird es nicht geben und somit steht eine Kreisliga-Saison mit Spannung bis zum Ende bevor, deren ersten Akt es heute zu begutachten gab:


Bereits am Samstag standen in der Kreisliga A Bliestal vier Partie des ersten Spieltages auf dem Programm unter anderen stieg auch der Mitfavorit und Vizemeister der Vorsaison aus Wolfersheim ins Geschehen ein:




SV St. Ingbert II – SG Webenheim-Mimbach
8: 1 (3:1)
Tore:
0:1 Steffen Thielen (20.)
1:1 Manuel Nunez Lopez (27.)
2:1 Florian Kurtaj (34.)
3:1 Manuel Nunez Lopez (38.)
4:1 Sascha Fess (53.)
5:1 Turaj Talimy (55.)
6:1 Turaj Talimy (56.)
7:1 David Roth (76.)
8:1 Florian Kurtaj (80.)


In St. Ingbert stand das Duell zweier Teams bevor für die die Vorsaison alles andere als optimal verlief: Sowohl der Gastgeber vom SV St. Ingbert als auch der Gast aus Webenheim-Mimbach konnten nur selten überzeugen und so galt es für beide Mannschaften gleich den Start in die neue Saison erfolgreicher zu gestalten.
Rund 50 Zuschauer in St. Ingbert sahen zunächst wie Steffen Thielen die Gäste aus Webenheim-Mimbach nach 20 Minuten mit 1:0 in Front brachte. Manuel Nunez Lopez sorgte aber nur sieben Minuten später für den Ausgleich des SVI, ehe Florian Kurtaj nach 34 Minuten für das 2:1-Führungstor des Sportvereins sorgte. Manuel Nunez Lopez war es, der mit seinem zweiten Treffer für die 3:1-Pausenführung der Heimelf sorgte. Nach dem Seitenwechsel sorgten Sascha Fess und ein Doppelpack von Turaj Talimy für die 6:1-Führung der Elf von Daniel Schwab, ehe David Roth und Florian Kurtaj in der 76. und 80. Minute für den 8:1-Endstand sorgte.
Am Ende gab es in St. Ingbert ganze neun Tore zu sehen, die sich aber ungleichmäßig auf die beiden Teams verteilten: Der SVI II gewinnt mit 8:1 gegen die SG Webenheim-Mimbach und feiert damit zum Saisonauftakt einen Kantersieg. Für die SG startet die Saison dagegen so durchwachsen wie die vergangene endet und man darf gespannt sein, wie man sich in Webenheim-Mimbach von der derben Auftaktniederlage erholen wird.




SV Wolfersheim – SV Oberwürzbach
7: 5 (4:3)
Tore:
1:0 Christian Große (12.)
2:0 Christian Große (23.)
3:0 Thomas Weinmann (30.)
3:1 Michael Bierhals (32.)
3:2 Thomas Beck (38.)
3:3 Michael Bierhals (39.)
4:3 Christian Große (42.)
5:3 Christian Große (47.)
6:3 Alexander Wenzel (67. / FE)
7:3 Thorsten Müller (82.)
7:4 Florian Martin (83.)
7:5 Michael Bierhals (85.)


Der Knaller der ersten Spieltages stand in dieser Saison in Wolfersheim auf dem Programm: Dort empfing der Blieskastler Stadtmeitser, Vizemeister und Aufstiegsfavorit aus Wolfersheim den ebenfalls hoch gehandelten SV Oberwürzbach zum ersten Kräftemessen auf dem neuen Rasenplatz. Beide Teams wollten ihre Ambitionen gleich zu Saisonbeginn untermauern und entsprechend motiviert gingen beide zur Sache, denn eines war klar: Der Sieger dieses Duells könnte ein mehr als deutliches Zeichen in Richtung Konkurrenz setzen.
Fast 300 Zuschauer sahen in Wolfersheim ein echtes Spitzenspiel, in dem Wolfersheim durch einen Doppelschlag von Christian Groß in der 12. und 23. Minute für die 2:0-Wölfe-Führung sorgte, die Thoma sWeinmann in der 30. Minute auf ein beruhigendes 3:0 ausbauen konnte. Nur 100 Sekunden später war es Oberwürzbachs Spielertrainer Michael Bierhals, der auf 1:3 verkürzte ehe Thomas Beck und erneut Bierhals in der 38. und 39. Minute binnen 40 Sekunden für den Ausgleich sorgten. Ein verrücktes Spiel hatte aber vor der Pause einen weiteren Treffer zu bieten: Christian Große netzte mit seinem dritten Treffer zum 4:3 in der 42. Minute zum 4:3-Pausenstand ein. Zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff war es Christian Große, der die Wölfe-Führung auf 5:3 ausbauen konnte. Nach 67 Minuten erhöhte Alexander Wenzel vom Elfmeterpunkt auf 6:3, ehe der für Christian Große eingewechselte Thorsten Müller in der 82. Minute zum 7:3 einnetzte. Durch Florian Martin und Spielertrainer Michael Bierhals kam Oberwürzbach zwar noch auf 5:7 heran, mehr war aber für die Gäste nicht zu holen.
In Wolfersheim gab es für die zahlreichen Zuschauer am Ende keinen Grund das Kommen zu bereuen: Zwölf Tore gab es im Spitzenspiel zu sehen und am Ende jubelt der SV Wolfersheim über einen spektakulären 7:5-Heimerfolg gegen den SV Oberwürzbach, der gleich zum Saisonauftakt zeigt, wohin sich die Wölfe in dieser Saison orientieren. Oberwürzbach dagegen muss nun nach einer Auftaktniederlage im Spitzenspiel auf die Erfolgsspur zurückkehren.




FC Viktoria St. Ingbert II – SG Herbitzheim-Bliesdalheim
3: 1 (2:0)
Tore:
1:0 Johannes Morlo (5.)
2:0 Yannick Betz (18.)
3:0 Matthias Andres (56.)
3:1 Alexander Matthieu (83.)


Auch zur Viktoria blickten an diesem Samstag einige Kreisliga-Fans, war doch bei der Landesliga-Reserve die SG Herbitzheim-Bliesdalheim zu Gast. Die SG spielte in der Vorsaison bis zum Ende um die Relegation mit, muss aber in der neuen Saison einige Abgänge verkraften und so waren die Fans gespannt, wie der Tabellendritte der Vorsaison die neue Situation ohne Top-Torjäger Lauer verkraften würde.
Schon nach fünf Minuten war Johannes Morlo zur Stelle um die Landesliga-Reserve der Viktoria mit 1:0 in Front zu bringen. 13 Minuten später erhöhte Yannick Betz auf 2:0 und markierte damit den Pausenstand. Nach dem Wiederanpfiff erhöhte Matthias Andres in der 56. Minute au 3:0 und erzielte eine Vorentscheidung. Der Anschlusstreffer durch Alexander Matthieu in der 83. Minute kam zu spät um mehr als Ergebniskosmetik zu sein.
Am Ende sah man in St. Ingbert einen Heimsieg der Landesliga-Reserve aus St. Ingbert: Die Viktoria II gewinnt gegen den Vorjahres-Dritten der SG Herbitzheim-Bliesdalheim mit 3:1 und feiert damit einen gelungenen Start in die neue Saison. Die SG muss dagegen erst wieder auf die Erfolgsspur des Vorjahres zurückkehren.




SG Gersheim-Niedergailbach- SV Alschbach
6:0 (4:0)
Tore:
1:0 Christian Schiel (8.)
2:0 Christian Hauch (23.)
3:0 Christian Hauch (37.)
4:0 Christian Hauch (45.)
5:0 Christian Schiel (55.)
6:0 Johannes Hentschel (79.)

Rot:
Frederik Degel (SV Alschbach / 30.)
Manuel Schneider (SG Gersheim-Niedergailbach / 30.)


Die SG Gersheim-Niedergailbach II feierte ebenfalls schon am Samstag ihr Kreisliga-Debut und musste auf eigenem Platz gegen den SV Alschbach ran. Alschbach zeigte in der Vorsaison eine sehr durchwachsene Leistung, wollte nun aber mit Neu-Coach Daniel Bartmann gleich im ersten Spiel ein Zeichen dahingehend setzen, dass man nicht als Punktelieferant durch die Liga touren wollte. Die SG dagegen wollte ihr Debut-Spiel erfolgreich gestalten und so stand auf dem Kunstrasenplatz in Niedergailbach ein spannendes Duell bevor.
100 Fußballfans sahen in Niedergailbach wie Christian Schiel die SG Gersheim-Niedergailbach nach 8 Minuten mit 1:0 in Front brachte. Ein Hattrick von Christian Hauch baute die SG-Führung noch vor der Pause auf 4:0 aus. Zwischenzeitlich waren der Alschbacher Frederik Degel und SGler Manuel Schneider mit Rot des Feldes verwiesen worden. Christian Schiel war es, der die Führung nach 55 Minuten auf 5:0 ausbaute, ehe Johannes Hentschel nach 79 Minuten den 6:0-Endstand herstellte.
Damit startet die neue Saison für den SV Alschbach wie sie geendet hatte, wohingegen die SG Gersheim-Niedergailbach II ein erfolgreiches Debut in der Kreisliga A Bliestal feiern kann.


Weiter ging es dann mit dem ersten Spieltag der Kreisliga A Bliestal am Sonntag, wo weitere fünf Partien auf dem Terminkalender standen:




SV Bliesmengen-Bolchen II – FC Niederwürzbach
2:3 (0:1)
Tore:
0:1 Matthias Hegi (25.)
0:2 Florian Müller (65.)
0:3 Matthias Schwarz (70.)
1:3 Sebastian Stark (84.)
2:3 Timo Brocker (89.)


Ebenfalls ein heißes Eisen im Kampf um den Aufstieg startete in Bliesmengen-Bolchen in die Saison. Bei der Reserve des Landesliga-Meisters und Neu-Verbandsligisten startete der FC Niederwürzbach in die Saison und für viele galt der FCN zu den Mitfavoriten im Kampf um den Aufstieg. Die Liga war also gespannt, wie sich zum Einen die Verbandsliga-Reserve, zum Anderen aber der FC Niederwürzbach zum Saisonauftakt präsentieren würde.
Nur 20 Fußballfans waren in Bliesmengen-Bolchen vor Ort und sahen, wie Matthias Hegi den FC Niederwürzbach mit 1:0 n Front brachte. Bis zur Pause sollten keine weiteren Tore fallen, Florian Müller und Matthias Schwarz machten aber im Mittelteil der zweiten Hälfte die 3:0-Führung perfekt. Die Verbandsliga-Reserve aus Bliesmengen-Bolchen verkürzte in der Schlussminuten durch Sebastian Stark und Timo Brocker zwar noch auf 2:3, am Ende blieb es aber beim Auswärtserfolg des FCN.
Damit startet der FC Niederwürzbach erfolgreich in die neue Saison, der SV Bliesmengen-Bolchen II muss dagegen am ersten Spieltag mit einer Niederlage leben.




TuS Rentrisch – TuS Ormesheim
2:2 (1:1)
Tore:
0:1 Andreas Welsch (25.)
1:1 Youssef Sargon (30.)
2:1 Michael Sefrin (71.)
2:2 Andreas Welsch (74.)


Neu in der Kreisliga A Bliestal ist die Landesliga-Reserve aus Rentrisch, die den Umzug aus der Kreisliga A Saarpfalz in die Kreisliga A Bliestal realisierte und dort nun um Punkte und Tore kämpft. Demgegenüber sorgte der TuS Ormesheim schon im Vorjahr für Aufsehen in der Bliestal-Klasse und man darf gespannt sein, wie sich beide Mannschaften zum Saisonauftakt präsentieren.
Nach 25 Minuten brachte Andreas Welsch den Gast aus Ormesheim vor 50 Zuschauern mit 1:0 in Front, ehe Youssef Sargon nur fünf Minuten später zum 1:1-Pausenstand ausgleichen konnte. Nach dem Seitenwechsel trafen zunächst die Hausherren, als Michael Sefrin den TuS mit 2:1 erstmals in Front bringen konnte. Nur 180 Sekunden später konnte aber Andras Welsch für den TuS Ormesheim ausgleichen. In der Schlussviertelstunde passierte nichts mehr, es blieb beim 2:2-Remis.
Somit teilen sich Ormesheim und Liganeuling Rentrisch also zum Saisonstart die Punkte, man darf gespannt sein, wie beide Teams in der englischen Woche auf sich aufmerksam machen können.




SV Breitfurt – DJK Ballweiler-Wecklingen II
3:3 (1:2)
Tore:
0:1 Johannes Schembri (10.)
0:2 Johannes Schembri (!5.)
1:2 Benjamin Schwarz (20.)
2:2 Benjamin Schwarz (55.)
3:2 Sandor Haas (70.)
3:3 Daniel Rebmann (80. / FE)


Der SV Breitfurt zeigte in der Vorsaison eine mehr als sehenswerte Rückrunde und auch ob der Neuzugänge im Sommer werfen einige ein Auge auf die Stöhr-Elf, wenn es um die Top-Positionen geht. Aber auch der Gegner hat Ambitionen: Die Verbandsliga-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen spielte schon im Vorjahr lange um die Aufstiegsplätze mit und verlor erst im letzten Saisondrittel an Boden. Nun starten beide Teams in die neue Saison mit ungewissem Ausgang.
Vor 80 Zuschauern in Breitfurt war es ein Doppelschlag von DJK-Neuzugang Johannes Schembri in der 10. und 15. Minute, der die Gäste der Verbandsliga-Reserve mit 2:0 in Front brachte. Wiederum fünf Minuten später war es Benjamin Schwarz, der den Anschlusstreffer des SVB und den Pausenstand erzielen konnte. Auch zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff war es Benjamin Schwarz, der den Ausgleich erzielen konnte. Sandor Haas schaffte in der 70. Minute sogar das 3:2 und drehte die Partie zu Gunsten des SV Breitfurt. Nach 80 Minuten zeigte Schiedsrichter Pascal Kreutz aus Reinheim auf den sagenumwobenen Punkt und Daniel Rebmann traf von selbigem zum 3:3-Endstand.
Damit teilen sich also die Mitfavoriten um den Aufstieg aus Ballweiler-Wecklingen und Breitfurt die Punkte und beide Mannschafen haben somit nach einem Spieltag einen Zähler auf dem Konto.




SV Heckedalheim – FC Bierbach
0:2 (0:0)
Tore:
0:1 Tobias Schuler (65.)
0:2 Micheal Sievert (85.)


Der SV Heckendalheim war in der Saison 2010/2011 das abgeschlagene Schlusslicht der Kreisliga A Bliestal und nun soll zur neuen Saison mit runderneuertem Kader mit vielen jungen Spielern alles anders werden. Zum ersten Spiel der neuen Saison empfing man den FC Bierbach und auch beim BFC war der eigene Leistungsstand nur schwer einzuschätzen, änderte ich doch am Kader einiges. So galt das erste Spiel für beide Mannschaften zur Standortbestimmung.
Rund 50 Fußballfans fanden Weg nach Heckendalheim um das Duell zwischen dem heimischen SVH und dem FC Bierbach zu begutachten und sahen eine torlose erste Hälfte. In Durchgang zwei war es dann Tobias Schuler, der nach 65 Minuten die 1:0-Gästeführung erzielen konnte. Es blieb lange spannend, bis dann der eingewechselte Michael Sievert in der 85. Minuten den 2:0-Endstand erzielte.
Somit startet der FC Bierbach also mit einem Sieg und drei Punkten in die Saison, für den SV Heckendalheim beginnt die neue Saison dagegen so wie die letzte Saison aufgehört hatte...




SF Reinheim – FC Erfweiler-Ehlingen
0:1 (0:0)
Tore:
0:1 Mathias Hofmann (86.)


Komplettiert wurde der erste Spieltag der Kreisliga A Bliestal durch den Bezirksliga-Absteiger aus Reinheim. Gerade weil in der Vorsaison mit dem FV Biesingen einer der Absteiger den Durchmarsch und den direkten Wiederaufstieg schaffte blickten viele gespannt nach Reinheim. Allerdings mussten sich die Sportfreunde erst einmal beweisen und das am besten mit einem Heimerfolg gegen en FC Erfweiler-Ehlingen, der sicherlich ebenfalls nicht ohne Ambitionen zu den Sportfreunden reiste.
Vor 100 Zuschauern entwickelte sich in Reinheim eine spannende Partie, die aber im ersten Durchgang keine Tore zu bieten hatte. Auch im zweiten Durchgang warteten die Fans lange auf Tore, ehe sie spät für ihr Warten belohnt wurden: Als viele sich schon mit einem torlosen Remis abgefunden hatten, war es Mathias Hofmann, der in der 86. Minute die 1:0-Führung für die Gäste aus Erfweiler-Ehlingen erzielte. Der Absteiger aus Reinheim schaffte es nicht auf die späte FCE-Führung zu antworten.
Somit startet der Absteiger aus Reinheim also mit einer Heimniederlage in die neue Saison in der Kreisliga A Bliestal. Die Schreiner-Elf aus Erfweiler-Ehlingen darf sich dagegen über einen perfekten Start in die neue Spielzeit freuen.



Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse des ersten Spieltages zeigt einige klare Siege, viele torreiche Spiele, aber auch zwei Remis. Besonders beim 7:5 im Spitzenspiel in Wolfersheim kamen die Fußballfans auf ihre Kosten:


Kreisliga A Bliestal, 1. Spieltag

Samstag, den 30. Juli 2011, um 16:00 Uhr
SV St. Ingbert II - SG Webenheim-Mimbach 8:1 (3:1)

Samstag, den 30. Juli 2011, um 17:00 Uhr
SV Wolfersheim - SV Oberwürzbach 7:5 (4:3)

Samstag, den 30. Juli 2011, um 18:00 Uhr
FC Viktoria St. Ingbert II - SG Herbitzheim-Bliesdalheim 3:1 (2:0)

Samstag, den 30. Juli 2011, um 19:30 Uhr
SG Gersheim-Niedergailbach II - SV Alschbach 6:0 (4:0)

Sonntag, den 31. Juli 2011, alle um 15:00 Uhr
TuS Rentrisch II - TuS Ormesheim (13:15 Uhr) 2:2 (1:1)
SV Bliesmengen-Bolchen II - FC Niederwürzbach (13:15 Uhr) 2:3 (0:1)
SV Breitfurt - DJK Ballweiler-Wecklingen II 3:3 (1:2)
SV Heckendalheim - FC Bierbach 0:2 (0:0)
SF Reinheim - FC Erfweiler-Ehlingen 0:1 (0:0)



Die erste Tabelle der neuen Kreisliga-Saison steht damit: Der erste Spitzenreiter kommt vom SV St. Ingbert II, das erste Schlusslicht aus Webenheim-Mimbach:





Schon am kommenden Mittwoch geht es mit einer englischen Woche weiter: Schon am Dienstag reist die SG Gersheim-Niedergailbach zum TuS Ormesheim, der SV Wolfersheim muss am Mittwoch zum FC Erfweiler-Ehlingen reisen:


Kreisliga A Bliestal, 2. Spieltag

Dienstag, den 2. August 2011, alle um 19:00 Uhr
TuS Ormesheim - SG Gersheim-Niedergailbach II

Mittwoch, den 3. August 2011, alle um 19:00 Uhr
FC Erfweiler-Ehlingen - SV Wolfersheim
SV Oberwürzbach - SV Heckendalheim
FC Bierbach - SV Breitfurt
DJK Ballweiler-Wecklingen II - FC Viktoria St. Ingbert II
SG Herbitzheim-Bliesdalheim - TuS Reintrisch II
SV Alschbach - SV Bliesmengen-Bolchen II
FC Niederwürzbach - SG Webenheim-Mimbach
SV St. Ingbert II - SF Reinheim



Schon am kommenden Mittwoch geht es für Kreisliga A Bliestal weiter, wenn es dann bei einer englischen Woche zur Sache geht…





1:2 - Auf derbe Schalppe folgt Derby-Sch
Der SC hat den Fehlstart in die neue Saison perfekt gemacht: Auf die derbe Schlappe gegen den FC 08  [...]  >>
      | 0 Kommentare | 786 Klicks |

BZL: Homburger Trio stürmt die Spitze
Die Bezirksliga Homburg ist in die neue Saison 2011/2012 gestartet und am ersten Spieltag gab es kei [...]  >>
      | 4 Kommentare | 2655 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 31. Juli 2011

Aufrufe:
1438
Kommentare:
10

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Unbekannt (IP gespeichert)schrieb am 01.08.2011 um 09:55 Uhr
Gersheim spielt schon am Dienstag!
 
 0  
 0

bliesgauer (PID=2)schrieb am 01.08.2011 um 10:01 Uhr
Klar, die spielen immer "Dienstags" oder Samstags, damit sie noch Spieler aus dem Landesliga-Kader einsetzen können! Die Vereine sind selber schuld, die das immer mit sich machen lassen !!!
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 01.08.2011 um 10:04 Uhr
Ja stimmt da ist das Datum verrutscht, stand aber im Text richtig...
 
 0  
 0

Kreisliga Trainer (PID=2)schrieb am 01.08.2011 um 12:29 Uhr
Solange dies jeder Verein mitmacht ist doch alles OK! Wir jedenfalls werden einer eventuellen Spielverlegung nicht zustimmen und hoffen, das auch andere Vereine einer eventuellen Spielverlegung nicht zustimmen sonst ist kein fairer Wettbewerb vorhanden!
 
 0  
 0

Karl (PID=2)schrieb am 01.08.2011 um 14:37 Uhr
Natürlich könnte man alle Verlegungswünsche ablehnen. Man könnte aber auch froh sein, dass Gersheim und Rentrisch jeweils dritte Mannschaften gemeldet haben, sonst hätten die Reserven noch weniger Spiele. Dass bei 3 Aktiven-Mannschaften die Personallage oftmals angespannt ist, ist ganz normal und da sollte man den Vereinen auch mal entgegen kommen.
 
 0  
 0

unbekannt (PID=2)schrieb am 01.08.2011 um 16:40 Uhr
@karl: Das ist doch Quatsch,die verlegen doch nicht die Spiele wegen Personalmangel.Meiner Meinung nach müssten die Spiele der 1.(höherklassigen) und 2.(tieferen) Mannschaft am selben Tag stattfinden. Dann könnte der Trainer frei entscheiden wer wo spielt. Alles andere ist klare Wettbewerbsverzerrung,das gilt natürlich für alle anderen Klassen auch........
 
 0  
 0

Bliesgau Fan (PID=2)schrieb am 01.08.2011 um 17:11 Uhr
Hallo Leute! War mir am WE auch aufgefallen bezüglich der Spielverlegung und jetzt gehts so weiter! Bei so vielen Trainern für drei Mannschaften müßte doch genug Spielermaterial vorhanden sein um einer Spielverlegung wegen angeblicher Personalnot vorzubeugen! Leid tuts mir vor allem für den SV.Niedergailbach,da der Verein sozusagen von der Bildfläche verschwunden ist und man Hört und ließt immer nur SG.Gersheim/N. und gespielt wird natürlich in Niedergailbach was man auch nachvollziehen kann bei so einem Kunstrasen! Wünsche allen Mannschaften eine Faire Saison und ein Fair Play für den Fußball und das nicht der Aufstieg wegen Spielverlegungen entschieden wird!!
 
 0  
 0

Bliestal spieler (PID=2)schrieb am 01.08.2011 um 18:05 Uhr
Also ich muss sagen ich hab mir den Spielplan angeschaut und wenn man genau hinsieht sind es nur 3 Spiele in der Vorrunde bei denen die 1. und 2. der SG G.-N. nicht am selben Tag spielen. Außerdem war ich auch in Niederg. und habe mir das Spiel angeschaut, und noch mit ein Paar Zuschauern gesprochen, die mir versichert haben dass von denen die gespielt haben "nur" 2 am nächsten Tag in die Landesliga mitgenommen wurden. Also find ich dies jetzt nicht direkt wettbewerbsverzerrung wenn man mal bedenkt dass von diesen zweien einer Philipp Bodenstein war, der ja immerhin letzte Saison auch schon hier gespielt hat. Wie gesagt meiner Meinung nach ist sowas noch in Ordnung, nur es muss in einem Vernünftigen Rahmen bleiben. Gruß
 
 0  
 0

Marco (PID=2)schrieb am 01.08.2011 um 21:23 Uhr
hi marc! 2 zu 0 für den FCN erzielte Florian Müller. aber bei den ganzen müllern, die mittlerweile bei uns spielen, verliert man leicht den überblick :-)
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 01.08.2011 um 21:31 Uhr
Das stimmt ;-) Ist berichtigt. Schöner Gruß nach Niederwürzbach
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 1. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 1. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03