Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Homburger Trio stürmt die Spitze    [Ändern]

 Die Bezirksliga Homburg ist in die neue Saison 2011/2012 gestartet und am ersten Spieltag gab es kein Remis zu sehen, dafür überzeugten die Homburger Vereine des FSV Jägersburg II, des FC 08 Homburg II und des SV Beeden mit deutlichen Siegen...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 31. Juli 2011

Es ist wieder so weit: Der Ball rollt wieder! Die neue Saison beginnt! Nach quälenden Wochen des Wartens, die sich die Fans mit Freundschaftsspielen und Turnieren verkürzen mussten geht es nun endlich wieder um Punkte und gerade, weil dank des Beschlusses der Verbandstages in Püttlingen die neue Saison 2011/2012 zur Relegationssaison wird, ist die Spannung bei Fans, Verantwortlichen und Spielern besonders hoch, denn eines ist sicher: Unabhängig wie viele Teams am Ende den Sprung in die Landesliga schaffen können, so will sich niemand nachsagen lassen, die Chance des Jahrzehnts verpasst zu haben. Es wird also wie bei der letzten Relegationssaison vor drei Jahren ein langer Kampf um die Qualifikationsplätze geben, den alle Teams mit vollem Einsatz führen werden. Jetzt steht der erste Akt auf dem Programm und man darf gespannt sein wer die ersten Jubelläufe starten kann und für wen der Start in den Bezirksliga-Alltag zum bösen Erwachen wird:



In Blieskastel-Lautzkirchen jubelte nur der FC 08 Homburg II...



Schon am Samstag hatte die Bezirksliga Homburg ein erstes Spiel zu bieten: Der TuS Ommersheim empfing zur Saisoneröffnung der Bezirksliga Homburg den FC Habkirchen-Frauenberg und am Ende hätten nicht viele mit dem Ausgang dieser Partie gerechnet:




TuS Ommersheim – FC Habkirchen-Frauenberg
0:1 (0:1)
Tore:
0:1 Florian Heblich (25. / FE)

Gelb-Rot:
Sebastian Meiners (75.)


Die neue Bezirksliga-Saison 2011/2012 wurde bereits am Samstag in Ommersheim eröffnet, wo der TuS Ommersheim die deutsch-französische Spielgemeinschaft aus Habkirchen-Frauenberg traf. Ommersheim wurde nicht zuletzt aufgrund der furiosen Rückrunde als Mitfavorit auf den Aufstieg gehandelt, während der FCH wie schon in den Vorjahren schwer einzuschätzen ist. Beide Teams hatten aber eines gemeinsam: Beide wollten der Liga im Samstagsspiel zeigen, dass sie bereit sind für eine Saison in der es noch spannender werden würde als in den Spieljahren zuvor und die Chance den ersten Dreier des Jahres einzufahren hatte man ja schließlich nicht jeden Tag.
In Ommersheim sahen die Fußballfans bei ersten Spiel der neuen Bezirksliga-Saison ein ausgeglichenes Spiel, in dem nach 25 Minuten Schiedsrichter Ralf Nickolaus aus Einöd auf den Elfmeterpunkt zeigte und den Gästen der deutsch-französischen Spielgemeinschaft einen Foulelfmeter zusprach. Florian Heblich war zur Stelle und verwandelte gegen TuS Keeper Andre Hoffmann zur 1:0-Gästeführung. Bis zur Pause blieb es beim 1:0 und auch nach dem Seitenwechsel hielt Habkirchen-Frauenberg Jean-Louis Rittchen den Kasten sauber. Ab der 75 Minute musste Ommersheim in Unterzahl dem Rückstand hinterherlaufen, sah doch Sebastian Meiners die Gelb-Rote Karte. Es blieb am Ende beim 1:0-Auswärtssieg des FC.
Am Ende sahen die Fußballfans zur Bezirksliga-Eröffnung ein knappes Spiel, in dem ein einziger Treffer den Ausschlag gab: Dass am Ende der FC Habkirchen-Frauenberg mit 1:0 beim TuS Ommersheim gewinnt, zeigt, dass in dieser Saison am Ende nicht immer der jubeln wird, den man vielleicht erwarten würde. Der FCH jedenfalls sichert sich den ersten Dreier der Relegationssaison, Ommersheim geht zum Saisonstart auf eigenem Platz leer aus.


Am Sonntag ging es dann weiter: Acht Bezirksliga-Spiele standen auf dem Proggramm und die Fans waren gespannt auf den Ligastart der restlichen 16 Teams:




SVG Bebelseim-Wittersheim – SG Medelsheim-Brenschelbach
2: 1 (1:1)
Tore:
0:1 Andreas Weber (14.)
1:1 Danny Ihl (42.)
2:1 Admir Ramic (52.)


Auch in Bebelsheim-Wittersheim freuten sich die Fußballfans auf den Saisonstart. Dort empfing die heimische SVG die SG Medelsheim-Brenschelbach, die in der Vorsaison eine formidable Hinrunde spielte und auch am Ende zufrieden mit der Saison sein kann. Nun galt es natürlich für beide Mannschaften ein erstes Ausrufezeichen in der neuen Saison zu setzen und den Grundstein dafür zu legen, dass man möglichst lange von der Landesliga träumen kann.
In Bebelsheim-Wittersheim hatten zunächst die Gäste aus Medelsheim-Brenschelbach den besseren Start, als Andreas Weber die SG nach 14 Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. Die SVG rannte nun dem Rückstand hinterher, kam aber drei Minuten vor dem Seitenwechsel durch Goalgetter Danny Ihl zum 1:1-Ausgleich. Auch in Durchgang zwei waren zunächst die Hausherren das wachere Team und so kam Admir Ramic nach 52 Minuten zum 2:1-Führungstor für die SVG. Es blieb spannend in Bebelsheim-Wittersheim, am Ende brachten die Hausherren die knappe Führung trotz SG-Schlussoffensive über die Zeit.
Die SVG Bebelsheim-Wittersheim startet nach 90 Minuten Fußball mit einem 2:1-Heimerfolg über die SG Medelsheim-Brenschelbach erfolgreich in die Relegationssaison und darf sich über die ersten drei Puntke in 2011/2012 freuen. Die SG Medelsheim-Brenschelbach dagegen beginnt die neue Saison mit einer knappen Niederlage, die es in der englischen Woche wett zu machen gilt.




TuS Rubenheim – SV Reiskirchen
4: 2 (2:0)
Tore:
1:0 Matthias Maniecki (30.)
2:0 Dominik Kaschube (32.)
3:0 Michael Riedschy (56.)
3:1 Kai Holtz (65.)
4:1 Simon Hauck (70.)
4:2 Steve Holtz (76. / FE)


Auch in Rubenheim stand an diesem Wochenende ein packendes Duell auf dem terminplan der Bezirksliga Homburg: Der frisch gebackene Gersheimer Gemeindemeiser aus Rubenheim empfing den SV Reiskirchen zum Stell-Dich-Ein und die eigenen Fans und auch die Liga war gespannt, wie sich die beiden Teams an diesem ersten Spieltag präsentieren würden und wer gleich am ersten Spieltag jubeln durfte.
Lange sahen die Fußballfans in Rubenheim keine Tore, bis Mathias Maniecki nach 30 Minuten für die 1:0-Führung für den TuS Rubenheim sorgte. Nur 100 Sekunden später war Goalgetter Dominik Kaschube zur Stelle um auf 2:0 zu erhöhen. Bis zur Pause blieb es bei der beruhigenden Rubenheimer Führung, bis TuS-Neuzugang Michael Riedschy nach 56 Minuten sogar auf 3:0 erhöhen konnte, ehe die Gäste nach 65 Minuten ihr erstes Tor erzielten als Kai Holtz auf 1:3 verkürze. Nur fünf Minuten später war es aber Simon Hauck, der den alten Abstand wieder herstellte. Ein Foulelfmeter für den SV Reiskirchen, den Steve Holtz verwandelte sorgte nach 76 Minuten für Ergebniskosmetik, mehr war aber für die Gäste aus Reiskirchen nicht zu holen.
Der TuS Rubenheim darf am Ende des ersten Spieltages jubeln: Ein 4:2-Heimerfolg gegen den SV Reiskirchen sorgt für gute Stimmung beim TuS, während man in Reiskirchen mit einer Auswärtsschlappe zum Start in die neue Saison leben muss und nach dem ersten Spieltag punktlos ist.




SG Erbach – FC Palatia Limbach II
1: 3 (1:2)
Tore:
0:1 Michael Bach (20.)
0:2 Michael Bach (28.)
1:2 Stefan Baumann (37. / FE)
1:3 Christoph Sandmayer (78.)


Die SG Erbach war vor einigen Wochen am Ziel ihrer Träume angelangt: Im Elfmeterschießen besiegte man den SV Wolfersheim in der Relegation und zog somit in letzter Sekunde in die Bezirksliga Homburg ein. Der Jubel in Erbach kannte keine Grenzen, nun musste man aber in den Ligaalltag zurückfinden und hatte es gleich im ersten Spiel mit der Saarlandliga-Reserve aus Limbach zu tun, die zum Saisonende immer besser ins Rollen kam. Nun war man gespannt, wie sich der Aufsteiger im neuen Revier zurechtfinden würde.
In Erbach sorgte ein Doppelschlag von Limbachs Michael Bach in der 20. und 28. Minute für die frühe Gästeführung, die Stefan Baumann nach 37 Minuten per Foulelfmeter auf 1:2 verkürzen konnte. Mit der nun knappen Palatia-Führung wurden in Erbach die Seiten gewechselt. Es blieb lange spannend und eng, ehe Christoph Sandmeyer in der 78. Minute die Palatia-Führung auf 3:1 ausbauen konnte und Limbach auf die Siegerstraße brachte.
Der Aufsteiger aus Erbach schaffte es am Ende nicht mit einem Sieg in die neue Spielzeit zu starten: Der Relegations-Gewinner verliert mit 1:3 gegen die Saarlandliga-Reserve aus Limbach und wird sich nun in den kommenden Wochen zur Aufgabe machen in der neuen Umgebung zurecht zu kommen. Limbach II dagegen schafft den Traumstart: Die Palatia-Reserve geht mit einem Auswärtssieg in die neu Saison 2011/2012.




SC Blieskastel-Lautzkirchen – FC 08 Homburg II
1: 6 (0:3)
Tore:
0:1 Jannik Schliesing (17.)
0:2 Peter Scharbach (25.)
0:3 Turgut Osmantsa (40.)
0:4 Jannik Schliesing (51.)
0:5 Peter Scharbach (57.)
0:6 Peter Scharbach (79.)
1:6 Markus Grötsch (80.)



Der SC Blieskastel-Lautzkirchen spielte in der Vorsaison eine Rückrunde zum vergessen, konnte den eigenen Fans aber zumindest mit einem Sieg im letzten Spiel ein wenig Hoffnung für die neue Relegationssaison machen. Mit neuem Trainer Bernhard Meyer und einigen neuen Gesichtern versuchte der SC sich am eigenen Sportfest gegen den FC 08 Homburg II und natürlich war die Oberliga-Reserve, die in der Vorsaison als Tabellenzweiter erneut in der ersten Relegationsrunde scheiterte schwer einzuschätzen. Eine erste Standortbestimmung musste also her und die gab es an der Florianstraße im direkten Duell.





Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen begann die neue Saison gleich mit einer neuen Verletzung: Vier Minuten waren gespielt, als SC-Angreifer Yannik Moschel mit einer Knieverletztung vom Platz musste. In der Folge entwickelte sich eine einsetige Partie, in der die Hausherren aus Blieskastel-Lautzkirchen nur selten zu Offensivaktionen kamen. In der Defensive kamen die Hausherren dagegen immer wieder in Bedrängnis und so war es überfällig, als der FC 08 Homburg II nach 17 Minuten durch Jannik Schliesing mit 1:0 in Front gehen konnte. Auch nach dem Führungstor für die Reserve des Regionalliga-Absteigers hatten die Gäste mehr vom Spiel und nach einer unglaublichen Fehlerkette stand Peter Scharbach goldrichtig um zum 2:0 einzunetzen. Beim SC lief nichts zusammen und lediglich Weitschüsse von Patrick Stumpf und Peter Pusse sorgten für ein wenig Bewegung für FCH-Keeper Christopher Schurig. In einer einseitigen Partie war es erneut ein Stellungsfehler, der den FCH nach 40 Minuten zum dritten Treffer des Tages einlud: Turgut Osmantsa traf in die Maschen und markierte mit dem 3:0 gleichzeitig den Pausenstand.





Nach dem Seitenwechsel zeigte der SC zunächst wenigstens den Willen der Partie noch eine Wende zu verleihen und gegen nachlässiger wirkende Gäste kam man nun zu ersten herausgespielten Chancen, die aber allesamt leichtfertig vergeben werden. Es war symptomatisch, dass einer der wütenden SC-Angriffe verspielt wurde, ehe der FCH mit einem Konter nach 51 Minuten mitten in die kleine SC-Drangphase den sprichwörtlichen Sack endgültig zu machte: Erneut war es Jannik Schliesing, der mit seinem zweiten Treffer die Partie entschied. Nun wurde auch die Oberliga-Reserve nachlässiger und ließ den SC ein wenig besser ins Spiel kommen, denn nach 57 Minuten war es erneut Peter Scharbach, der die SC-Defensive düpierte und zum 5:0 einnetzte. Spätestens jetzt war dieses Spiel für den SC gelaufen. Die Partie plätscherte nun mit einigen Fouls und einer vermeintlichen FCH-Notbremse vor sich hin, ehe in der 79. Minute zunächst Peter Scharbach mit dem 6:0 das halbe Dutzend voll, ehe Markus Grötsch nur Sekunden später wenigstens den Ehrentreffer für den SC besorgte.
Am Ende blieb es bei einem verdienten 6:1-Erfolg des FC 08 Homburg II, der in einem einseitigen Spiel wenig Mühe mit den enttäuschenden SClern hatte. Blieskastel-Lautzkirchen geht dagegen beim ersten von zwei Sportfest-Spielen unter und muss noch hart an sich arbeiten.




SV Beeden – SV Blickweiler
7: 2 (3:0)
Tore:
1:0 Thorsten Will (21.)
2:0 Murat Karaosman (30.)
3:0 Patrick Nieschwitz (44.)
4:0 Patrick Nieschwitz (48.)
4:1 Marco Becker (1. / FE)
4:2 Gökhan Cicekci (54..)
5:2 Adrian Weiß (66.)
6:2 Michael Weinmann (70. / FE)
7:2 Thorsten Will (80. / FE)


Auch in dieser Saison wird der SV Beeden als einer der Aufstiegsfavoriten gehandelt werden und musste dies nun gleich zu Beginn der Saison unter Beweis stellen. Auf dem heimischen Rasenplatz stand das Duell mit dem SV Blickweiler auf dem Programm. Die Wosnitza-Elf hatte in der Vorbereitung nicht immer den besten Eindruck hinterlassen und so waren die Fans gespannt, wie man sic im ersten Härtetest präsentieren würde, denn jetzt ging es um Punkte und Tore um nicht mehr, aber auch nicht weniger.
In Beeden eröffnete Top-Torjäger Thorsten Will nach 21 Minuten den Torreigen, als er die Hausherren mit 1:0 in Front brachte. Murat Kraraosman erhöhte in der 30. Minute auf 2:0, ehe Patrick Nieschiwtz in der 44. Minute die komfortable 3:0-Pausenführung für den SV Beeden erzielte. Nieschwitz war es auch, der drei Minuten nach dem Wiederanpfiff auf 4:0 erhöhte und die Partie frühzeitig entschied. Blickweiler Marco Becker verkürzte vom Elfmeterpunkt nach 51 Minuten auf 1:4 und Gökhan Cicekci nur 180 Sekunden später sogar auf 2:4, der SV Beeden ließ sich den Auftaktsieg aber nicht mehr nehmen: Adrian Weiß traf in der 66. Minute zum 5:2, zwei Foulelfmeter die von Michael Weinmann in der 70. und Thorsten Will in der 80. Minute verwandelt wurde sorgte für den 7:2-Endstand.
7:2 heißt am Ende das deutliche Ergebnis in Beeden: Im Duell der SVBs behält der SV Beeden gegen den SV Blcikweiler deutlich die Nase vorn und macht sich nebenbei zum ersten Tabellenführer der Saison. Blickweiler dagegen muss mit einer derben Schlappe zum Saisonstart leben und ordnet sich vor dem Lokalderby gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen am Mittwoch am unteren Ende der Tabelle ein.




DJK St. Ingbert – SF Walsheim
4: 1 (2:1)
Tore:
0:1 Stefan Hohnsbei (4.)
1:1 Veit Holzhauser (34.)
2:1 Sajoscha Zapp (36. / HE)
3:1 Veit Holzhauser (54.)
4:1 Felix Schulz (77.)


Die DJK St. Ingbert wollte mit etwas mehr als einem Dutzend Neuzugängen und dem neuen Trainer Jörg Leonhardt nach einer enttäuschenden Post-Abstiegs-Saison wieder auf die Erfolgsspur zurückfinden und ein Wörtchen bei der Vergabe der Landesliga-Plätze mitreden. Dazu bedürfte es aber auch eines guten Saisonstarts auf dem heimischen Rasenplatz. Die DJK empfing zum ersten Spieltag der Saison die SF Walsheim und die Fans waren gespannt, wie sich Gersheims-Vizegemeindemeister bei der DJK schlagen würde und wie sic die DJK tatsächlich verstärkt hatte.
Nur vier Minuten waren in St. Ingbert gespielt, als Walsheims Stefan Hohnsbein die Gäste mit 1:0 in Front brachte. Die DJK versuchte lange vergeblich die Partie zu drehen, konnte dann aber gleich doppelt jubeln, als Veit Holzhauser in der 34. Minute zunächst zum 1:1 traf, ehe Sajoscha Zapp einen Handelfmeter zur 2:1-DJK-Führung verwandelte. Bis zur Pause blieb es bei der 2:1-Führung für die DJK St. Ingbert, ehe Veit Holzhauser nach dem Seitenwechsel in der 54. Minute sogar das 3:1 erzielen konnte. Felix Schulz sorgte in der 77. Minute für den 4:1-Endstand.
Der DJK St. Ingbert gelingt am Ende der perfekte Start in die neue Saison: Mit 4:1 gewinnt die DJK gegen die Sportfreunde aus Walsheim und schiebt sich damit gleich zu Beginn der Saison ins obere Tabellendrittel. Walsheim dagegen erlebt den ersten Dämpfer, kann aber schon am Mittwoch für Wiedergutmachung sorgen.




FV Biesingen – FSV Jägersburg II
1: 6 (1:2)
Tore:
0:1 Dennis Pick (!0.)
0:2 Christopher Dahl (19.)
1:2 Serkan Bozdemir (21.)
1:3 Daniel Schommer (59.)
1:4 Dennis Pick (80.)
1:5 Daniel Schommer (83.)
1:6 Daniel Schommer (90.)


Ein ganz besonderes Spiel hatte die Bezirksliga Homburg am ersten Spieltag in Biesingen zu bieten: Dort trafen die beiden Kreisliga-A-Meister und somit Aufsteiger der Vorjahre aus Biesingen und Jägersburg aufeinander. Sowohl der FV Biesingen als auch der FSV Jägersburg II heimsten in der eigenen Kreisliga souverän den Meistertitel ein. Biesingen kehrte somit nach einem Jahr Abstinenz in die Bezirksliga Homburg zurück und wollte nun gleich im ersten Spiel zeigen, dass man auch dort verbleiben wollte. Im Duell der Meister war also für Spannung gesorgt!
In Biesingen war es zunächst der FSV Jägersburg II, der im Aufsteigerduell jubeln durfte: Nach 10 Minute brachte Dennis Pick die Gäste in Front, ehe Christopher Dahl in der 19. Minute auf 2:0 erhöhte. Nur 100 Sekunde später war es Biesingens Serkan Bozdemir, der Jägerbsurgs Schlussmann Sascha Gerber erstmals überwinden konnte und vor der Pause auf 1:2 verkürzte. Auch nach dem Seitenwechsel hatte Jägersburg den besseren Start, als Daniel Schommer nach 59 Minuten auf 3:1 erhöhte. In den letzten Minuten machte der FSV dann den deutlichen Sieg perfekt, als Dannis Pick und Daniel Schommer im Doppelpack den 6:1-Endstand herstellen konnten.
Auch in Biesingen gab es im Duell der Meister am Ende ein deutliches Ergebnis zu sehen: Die Saarlandliga-Reserve des FSV Jägerburg gewinnt deutlich mit 6:1 beim FV Biesingen und setzt damit gleich zu Beginn der neuen Saison ein deutliches Zeichen. Biesingen muss sich wie Erbach in der neuen Spielklasse zurecht finden, was Jägersburg zumindest an diesem Wochenende besser gelang.




SV Altheim – SG Hassel
4: 0 (1:0)
Tore:
1:0 Rüdiger Hauck (10.)
2:0 Martin Rauch (50.)
3:0 Eigentor (75.)
4:0 Nico Bauer (88.)


Komplettiert wurde der erste Bezirksliga-Spieltag durch das Gastspiel der SG Hassel beim SV Altheim. Altheim spielte eine überragende Rückrunde und war nicht zuletzt ob der Power-Offensive Hauck-Zech der Top-Favorit um den Aufstieg. Nur von einer Favoritenrolle konnte man sich aber nichts kaufen und so musste man seinen Status auf dem Platz unter Beweis stellen und zeigen, dass man an die Leistungen der letzten Rückrunde anknüpfen konnte. Nun stand für Altheim der erste Härtetest gegen die SG Hassel auf dem Terminkalender.
Zehn Minuten waren in der neuen Saison gespielt, als Rüdiger Hauck seinem Ruf als Goalgetter gerecht wurde und den SV Altheim mit 1:0 in Führung brachte. Bis zur Pause passierte wenig und es blieb bei der knappen SVA-Führung. Nach dem Seitenwechsel dauerte es fünf Minuten, bis Martin Rauch auf 2:0 erhöhte und die SG Hassel noch mehr unter Zugzwang setzte. In der Schlussphase sorgte dann nach 75 Minuten ein Eigentor für das 3:0, ehe Neuzugang Nico Bauer in der 88. Minute den 4:0-Endstand herstellen konnte.
Der SV Altheim kann auf einen erfolgreichen Start in die Saison 2011/2012 zurückblicken: Mit 4:0 besiegt der SVA die Fianacca-Truppe aus Hassel und zeigt damit gleich am ersten Spieltag, dass mit dem SVA in der kommenden Saison bei der Vergabe der Aufstiegsplätze zu rechnen ist. Noch ist die Saison aber jung und beide Teams müssen sich nun erstmal in einer englischen Woche beweisen.



Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse des ersten Spieltages zeigt kein Remis zum Saisonstart. Homburg II, Beeden und Jägersburg feierten Kantersiege, Blieskastel-Lautzkirchen, Blickweiler und Biesingen sind die großen Verlierer:


Bezirksliga Homburg, 1. Spieltag

Samstag, den 30. Juli 2011, alle um 16:00 Uhr
TuS Ommersheim – FC Habkirchen-Frauenberg 0:1 (0:1)

Sonntag, den 31. Juli 2011, alle um 15:00 Uhr
SVG Bebelsheim-Wittersheim – SG Medelsheim-Brenschelbach 2:1 (1:1)
TuS Rubenheim – SV Reiskirchen 4:2 (2:0)
SG Erbach – FC Palatia Limbach II 1:3 )1:2)
SC Blieskastel-Lautzkirchen – FC 08 Homburg II 1:6 (0:3)
SV Beeden – SV Blickweiler 7:2 (3:0)
DJK St. Ingbert – SF Walsheim 4:1 (2:1)
FV Biesingen – FSV Jägersburg II 1:6 (2:1)
SV Altheim – SG Hassel 4:0 (1:0)


Die erste Tabelle der neuen Bezirksliga-Saison steht damit: Der erste Spitzenreiter der Saison kommt aus Beeden. Noch ist die Tabelle aber alles andere als aussagekräftig, geht es doch schon unter Woche um die nächsten Punkte, die zu großen Verschiebungen führen können:





Schon am kommenden Mittwoch geht es mit einer englischen Woche weiter: Der SC Blieskastel-Lautzkirchen muss dann zum Derby nach Blickweiler, In Homburg kommt es zum Stadtderbyzwischen der FCH-Reserve und dem Aufsteiger aus Erbach.


Bezirksliga Homburg, 2. Spieltag

Mittwoch, den 3. August 2011, alle um 18:30 Uhr
SG Medelsheim-Brenschelbach - SV Altheim
SG Hassel – FV Biesingen (19:00 Uhr)

Mittwoch, den 3. August 2011, alle um 19:00 Uhr
FSV Jägersburg II – DJK St. Ingbert
SF Walsheim – SV Beeden
SV Blickweiler – SC Blieskastel-Lautzkirchen
FC 08 Homburg II – SG Erbach
TuS Rubenheim - FC Palatia Limbach II
SV Reiskirchen – TuS Ommersheim
FC Habkirchen-Frauenberg – SVG Bebelsheim-Wittersheim



Schon am kommenden Mittwoch geht es für den SC Blieskastel-Lautzkirchen weiter: Um 19:00 Uhr steht für den SC das Derby beim SV Blickweiler auf dem Terminkalender, die Zweite spielt schon um 17:15 Uhr…





KLA: SVI erklimmt die Tabellenspitze
Der erste Spieltag der Kreisliga A Bliestal ist absolviert und die Liga hat ihren ersten Spitzenreit [...]  >>
      | 10 Kommentare | 1439 Klicks |

1:6 - Ein deftiges halbes Dutzend zum Sp
Der SC Blieskastel-Lautzkirchen empfing zum Rundenstart den FC 08 Homburg II bei eigenen Sportfet un [...]  >>
      | 0 Kommentare | 837 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 31. Juli 2011

Aufrufe:
2655
Kommentare:
4

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Martin (PID=2)schrieb am 01.08.2011 um 11:20 Uhr
Hallo Marc, Bei dem Spiel am kommenden Mittwoch,FC Palatia Limbach II - TuS Rubenheim wurde das Heimrecht getauscht. Das Spiel findet in Rubenheim statt. Mit sportlichen Grüssen Martin,für den TuS Rubenheim
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 01.08.2011 um 12:00 Uhr
Oh Danke für den Hinweis, habe es entsprechend geändert...
 
 0  
 0

Carsten Walle (PID=2)schrieb am 01.08.2011 um 16:20 Uhr
Hallo Marc, das Spiel SG Hassel - FV Biesingen findet um 19:00 Uhr statt. Wurde nachträglich geändert. Gruß Carsten
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 01.08.2011 um 17:05 Uhr
OK Danke für den Hinweis wurde geändert. Schöner Gruß
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 1. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 1. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03