Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Biesingen lässt Zweifler verstummen!    [Ändern]

 Der FV Biesingen hat es geschafft: Mit einem beeindruckenden 13:0-Erfolg über die Landesliga-Reserve aus St. Ingbert macht man endlich den Titel perfekt und lässt alle Diskussionen verstummen...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 22. Mai 2011

Die Kreisliga A Bliestal befindet sich in einem spannenden und ereignisreichen Saisonfinale: Der Spitzenreiter aus Biesingen lässt auf eine unglaubliche Hinrunde eine weniger beeindruckende Rückrunde folgen und gerät nun zum Saisonfinale mächtig ins Straucheln: Dennoch kann man am heutigen 33sten Spieltag mit einem Sieg über den SV St. Ingbert den Titel perfekt machen. Hinter dem FV Biesingen liefern sich der SV Wolfersheim und die SG Herbitzheim-Bliesdalheim einen unglaublichen Kampf um Relegationsplatz zwei. Das Herzschlag-Finale mit drei Mannschaften die theoretische Titelchancen besitzen ist also endgültig in seiner heißen Phase und fesselt die Fans im Bliesgau mehr denn je. Man darf also gespannt sein, was dieses Wochenende zu bieten hat: Einen neuen Meister? Ein titelhungriges Wolfsrudel? Oder aber ein lachender Dritter?



Der FV Biesingen darf jubeln: Der Titel ist perfekt (Foto: Sprunck)





SV Bliesmengen-Bolchen II – SV Heckendalheim
0:NA

Hinspiel: 0:5


Der SV Bliesmengen-Bolchen II, wird an diesem Wochenende sicherlich mit seiner Landesliga-Elf mitfiebern, die den Aufstieg in die Verbandsliga in trockene Tücher bringen kann. Dennoch galt es auch das eigene Spiel zu gewinnen und nach einem 3:2-Sieg gegen die SG Webenheim-Mimbach weitere Punkte sammeln. An diesem Wochenende war das Tabellenschlussschlicht aus Heckendalheim zu Gast: Der SVH verlor am 32sten Spieltag mit 2:6 gegen den SV Oberwürzbach und musste sich auch dem SV Breitfurt beim vorgezogenen Spiel des 34sten Spieltages mit 0:8 deutlich geschlagen geben. Der SVB hatte mit den Gästen ohnehin noch eine Rechnung offen gewann das Tabellenschlusslicht doch das Hinspiel mit 5:0. Zu einem Neumischen der Karten kam es nicht, denn der SV Heckendalheim trat zum Spiel beim SV Bliesmengen-Bolchen II nicht an.




SV Breitfurt – SV Oberwürzbach
2:3 (0:3)
Tore:
0:1 Felix Lang (15.)
0:2 Felix Lang (25.)
0:3 Felix Lang (35.)
1:3 Bejanmin Schwarz (70.)
2:3 Sandor Hass (80.)

Hinspiel: 2:5


Der SV Breitfurt war in der Vorwoche spielfrei konnte aber unter der Woche beim 8:0-Auswärtssieg in Heckendalheim auf sich aufmerksam machen. Auf der anderen Seite feierte der SV Oberwürzbach vor wochenfrist einen 6:2-Heimerfolg über den SVH. So erwartete die Fußballfans an diesem Sonntag also das Duell zweier treffsicherer Teams, die beide für einen tollen Saisonabschluss sorgen wollten und dafür wären möglichst viele Punkte in den letzten Spielen umso schöner. Das Kunststück gelang jedoch nur dem SV Oberwürzbach, der sich mit einem knappen 3:2 beim SV Breitfurt durchsetzte und mit 65 Punkten seinen vierten Tabellenplatz festigte.
Felix Lang war der Held des ersten Durchgangs und am Ende der Matcwinner einer engen Partie: Mit einem lupenreinen Hatrick im Zehn-Minuten-Takt brachte Lang die Gäste mit seinen Treffern in 15., 25. und 35. Minute mit 3:0 in Front und markierte damit gleichzeitig den Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel vrkürzte Benjamin Schwarz in der 70. Minute auf 1:3, ehe Sandor Haas in der 80. Minute nochmals für Spannung sorgte, als er auf 2:3 vrkürzte. Am Ende blieb es aber beim 3:2-Auswärtserfolg des SVO.
Für den SV Breitfurt hingegen bleibt es bis zum Saisonfinale beim achten Rang.




SV Niedergailbach – DJK Ballweiler-Wecklingen II
1:1 (1:1)
Tore:
0:1 Alexander Hennrich (25.)
1:1 Frank Oberinger (42.)

Hinspiel: 3:1


Ein historisches Ereignis stieg an diesem Wochenende in Niedergailbach. Nicht weil es im Aufeinandertreffen der DJK Ballweiler-Wecklingen II mit dem SV Niedergailbach um Titel ging, sondern, weil der letzte Auftritt des SV Niedergailbach in der Kreisliga A Bliestal anstand, ehe es dann in der neuen Saison als SG SV Gersheim / SV Niedergailbach zur Sache gehen wird. Entsprechend wollte der SVN als Sieger vom Platz gehen und schon in der Vorwoche sammelte man beim 1:1-Remis beim FC Erfweiler-Ehlingen Punkte. Auch die DJK teilte sich am 32sten Spieltag die Punkte und erreichte auf eigenem Platz nach 0:3-Rückstand ein 3:3-Remis gegen die Viktoria-Reserve aus St. Ingbert. Punkteteilung lautete das Motto auch in dieser Woche: Zunächst war es DJKler Alexander Hennrich, der die Gäste aus Ballweiler-Ecklingen nach 25 Minuten mit 1:0 in Front brachte, ehe SVN-Spielertrainer Frank Oberinger in der 42. Minute zum 1:1-Pausenstand traf. In der zweiten Halbzeit sahen die 65 Fußballfans keine weiteren Tore und so blieb es beim 1:1-Remis.
Mit einem 1:1 trennten sich die Teams aus Niedergailbach und Ballweiler-Wecklingen II und so wurde es für den SV Niedergailbach nichts mit dem Sieg zum Abschied. Der SV bleibt mit 27 Punkten Viertletzter und auch die DJK-Reserve backt auf dem siebten Rang nur kleine Brötchen.




FC Bierbach – FC Erfweiler-Ehlingen
9:1 (5:1)
Tore:
1:0 Tobias Schuler (14.)
2:0 Vincenzo nigito (16.)
3:0 Stephan Keil (21. / HE)
4:0 Marcel Bauer (28.)
4:1 David Knauf (35.)
5:1 Florian Ruf (41.)
6:1 Florian Ruf (49.)
7:1 Marcel Bauer (54.)
8:1 Tobias Schuler (62.)
9:1 Marcel Bauer (83.)

Rot:
Mathias Hofmann (FC Erfweiler-Ehlingen / 20.)

Hinspiel: 0:0


Ein torloses Remis gab es im Hinspiel zwischen dem FC Erfweiler-Ehlingen und dem FC Bierbach. Zuletzt zeigte sich aber vor allem der BFC treffsicher, auch wenn man vor Wochenfrist mit 3:4 beim SV St. Ingbert II unterlegen war. Nun war der FC Erfweiler-Ehlingen zu Gast, der seinerseits am vergangenen Spieltag ein 1:1 gegen den SV Niedergailbach erreichte und sich somit die Punkte teilte. Im direkten Duell wollten nun beide Teams bestehen und es wurde deutlich torreicher als in der Hinrunde:
Der FC Bierbach legte gleich los wie die Feuerwehr und nach 14 Minuten war es Tobias Schuler, der den Fc Bierbach mit 1:0 in Front brachte. Nur 100 Sekunden später erhöhte Bierbachs Vincenzo Nigito auf 2:0. In der 20. Minute entschied Schiedsricher Alfred Rommelfanger auf Handspiel im FCE-Strafraum und verwies Gästeakteur Mathias Hofmann mit Rot des Feldes. Den ausstehenden Handelfmeter verwandelte BFC-Spielertrainer Stephan Keil in seinem letzten Heimspiel als BFC-Coach zum 3:0. Marcel Bauere erhöhte in der 28. Minute auf 4:0, ehe David Knauf nach 35 Minuten für Ergebniskosmetik sorgte, als er auf 1:4 verkürzte. Bierbachs Florian Ruf traf in der 41. Minute zum 5:1-Pausenstand. Auch nach dem Seitenwechsel hatte der BFC Oberwasser und Florian Ruf traf in der 49. Minute gegen zehn FCEler zum 6:1. Marcel Bauer erhöhte fünf Minuten später auf 7:1, Tobias Schuler traf in der 62. Minute zum 8:1, ehe Marcel Bauer in der 83. Minute mit seinem dritten Treffer den 9:1-Endstand markierte.
Die Mannen aus Bierbach zeigten sich in Torlaune und ließen es gleich neunmal krachen, sodass es für den BFC am Ende einen 9:1-Kantererfolg zu feiern gab. Dennoch bleibt es für Bierbach beim durchwachsenen neunten Tabellenplatz, Erfweiler-Ehlingen stagniert als Elfter.




FV Biesingen – SV St. Ingbert
13:0 (4:0)
Tore:
1:0 Carsten Walle (15.)
2:0 Sascha Frenzle (17.)
3:0 Lucien Breyer (27.)
4:0 Christian Kunkler (31.)
5:0 Nico Bohr (46.)
6:0 Nico Bohr (48.)
7:0 Nic Bohr (64.)
8:0 Andres Noll (69.)
9:0 Christioph Bieringer (76.)
10:0 Steven Becker (77.)
11:0 Sören Jacobsen (80. / FE)
12:0 Steven Becker (83.)
13:0 Steven Becker (85.)

Hinspiel: 0:NA


Die ganze Liga blickte an diesem Wochenende auf den Kunstrasenplatz in Biesingen, wo der eigentlich schon gefühlte Meister aus Biesingen um den Titel und gegen die eigene Krise kämpfte. Gegen den TuS Ommersheim setzte es vor Wochenfrist für den FVB eine bitter 2:3-Schlappe und damit die dritte Niederlage in Folge. Der FVB strauchelte und spielte nun gegen eines der Teams, gegen die es die Punkte am grünen Tisch gab: Wie auch der SV Alschbach vor einigen Tagen, so trat auch der SVI II im Hinspiel nicht an. Nun wollte man aber Meisterschreck spielen und an den 4:3-Heimerfolg gegen den FC Bierbach aus der Vorwoche anknüpfen und damit die Liga spannend machen. Doch weit gefehlt: Der FV Biesingen ließ gegen den SV St. Ingbert II nichts anbrennen und ging nach 15 Minuten durch Carsten Walle mit 1:0 in Front, ehe Sascha Frenzle nur 120 Sekunden später auf 2:0 erhöhte.



(Foto: Sprunck)



(Foto: Sprunck)



Lucien Breyer traf in der 27. Minute zum 3:0, ehe Christian Kunkler in der 31. Minute zum 4:0-Pausenstand traf. Nac dem Seitenwechsel war es Nico Bohr, der mit einem lupenreinen Hattrick in der der 46., 48. und 64. Minute auf 7:0, ehe der eingewechselte Andreas Noll in der 69. Minute vor 250 Zuschuaern zum 8:0 traf. Biesingens Meisterfete war längst in vollem Gange, aber der Torhunger des FVB längst nicht gestillt.



(Foto: Sprunck)



(Foto: Sprunck)



Christoph Bieringer traf in der 76. Minute zum 9:0, nur Sekunden später erhöhte der eingewechselte Steven Becker auf 10:0. Schiedsrichter Friedrich Hans zeigte in der 80. Minute auf den Punkt und der gerade einwechselte Sören Jacobsen traf vom Punkt zum 11:0. Für die Schlusspunkte unter einen unglaublichen FVB-Kantersieg sorgte Steven Becker mit seinen Toren zwei und drei in der 83. und 85. Minute und erzielte damit den 13:0-Endstand.



(Foto: Sprunck)



(Foto: Sprunck)



Mit einem 13:0-Kantersieg macht Biesingen sein Meisterstück und darf vorzeitig den Titel feiern. Der SV St. Ingbert II verschwindet als 13ter hingegen in den Weiten der Kreisliga A Bliestal.



(Foto: Sprunck)



HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN DEN MEISTER DER KREISLIGA A BLIESTAL DEN FV BIESINGEN!!!





SV Alschbach – TuS Ormesheim
0:3 (0:2)
Tore:
0:1 Sven Greulach (5.)
0:2 Andreas Welsch (27.)
0:3 Tobias Andres (67.)

Rot:
Christopher Orth (TuS Ormesheim/ 68.)

Hinspiel: 0:2


Der SV Alschbach gehört derzeit zu den Sorgenkindern der Liga und auch am 32sten Spieltag konnte man bei der 2:5-Schlappe beim Lokalderby in Niederwürzbach keine Punkte sammeln. Der TuS Ormesheim dagegen konnte vor Wochenfrist mit einem 3:2-Heimerfolg gegen den FV Biesingen überraschen und wollte nun auch beim SV Alschbach den eigenen Fans drei Punkte bescheren.
Schon nach fünf Minuten war es Gästeakteur Sven Greulach, der den TuS Ormesheim in Alschbahc mit 1:0 in Front bringen konnte. Nach 27 Minuten erhöhte Andreas Welsch auf 2:0 und markierte damit vor 80 Zuschauern den Pausenstand. In der 67. Minute sollte dann die Entscheidung fallen, als Tobias Andres auf 3:0 erhöhte. Wenig später verwies Schiedsrichter Rudy Scwarz aus Großbundenbach Gästeakteur Christopher Orth wegen Meckerns mit Rot des Feldes, weitere Tore sollten aber keine fallen.
So kam es dann auch wie von vielen vermutet und die Anhänger des TuS durften einen souveränen 3:0-Erfolg ihrer Mannschaft bejubeln, während der SV Alschbach auch kurz vor Saisonende nicht über den vorletzten Platz im Klassement hinauskommt.




SG Herbitzheim-Bliesdalheim – FC Niederwürzbach
4:2 (2:1)
Tore:
1:0 Julian Lauer (6.)
2:0 Julian Lauer (21.)
2:1 Johannes Dithmar (22.)
3:1 Alexander Matthieu (59.)
4:1 Julian Lauer (73.)
4:2 Christian Abel (88.)

Hinspiel: 1:4


Zu einem echten Spitzenspiel kam es an diesem Wochenende bei der SG Herbitzheim-Bliesdalheim: Der Tabellendritte empfing den Tabellenfünften aus Niederwürzbach zum Gastspiel. Während die SG vor Wochenfrist im scheinbaren „Endspiel um die Relegation“ dem SV Wolfersheim mit 0:5 unterlag feierte der FC Niederwürzbach auch in der Vorwoche, als man den SV Alschbach mit 5:2 besiegen konnte. Dennoch wollte die SG Herbitzheim-Bliesdalheim das Fünkchen Hoffnung auf Platz zwei oder gar Platz eins mit einem Sieg am Leben halten um sich dann am Abend beim Blick auf die Ergebnisse der Konkurrenz nicht ärgern zu müssen. Aufgrund des Biesinger Erfolges war der Titel nun zwar weg, der Kampf um den Relegationsplatz tobt jedoch noch immer und die SG machte alles richtig: Top-Torjäger Julian Lauer brachte die Hausherren mit einem Doppelpack in der 6. und 21. Minute in Front. Noch vor dem Seitenwechsel konnte FCN-Spielertrainer Johannes Dithmar auf 1:2 verkürzen und markierte nach 22 Minuten den Pausenstand. Auc nach dem seitenwechsel war die SG treffsicherer als die Gäste aus Niederwürzbach: Alexander Matthieu traf nach 59 Minuten zum 3:1, ehe Julian Lauer mit seinem dritten Treffer an diesem Nachmittag in der 73. Minute das 4:1 erzielte. Der Schlusspunkt war dem FCN vorbehalten: Christian Abels Treffer zum 4:2 kam aber in der 88. Minute zu spät und so blieb es bis zum Spielende beim 4:2-Heimerfolg der SG.
Ein 4:2 gegen den ehemaligen Konkurrenten aus Niederwürzbach hält Herbitzheim-Bliesdalheim weiterhin im Rennen um Platz zwei, der FCN rangiert mit weiterhin 61 Punkten auf Rang fünf der Tabelle.




SG Webenheim-Mimbach – SV Wolfersheim
0:3 (0:2)
Tore:
0:1 Michael Welker (22.)
0:2 Thomas Weinmann (32.)
0:3 Sascha Götz (55.)

Hinspiel: 10:0


Komplettiert wurde der vorletzte Spieltag vom neuen Tabellenzweiten aus Wolfersheim. Die Wölfe waren nach einem grandiosen 5:0-Erfolg gegen die SG Herbitzheim-Bliesdalheim endgültig der Favorit auf Relegationsplatz zwei und, der Krise des FV Biesingen sei Dank, vielleicht sogar auf den Titelgewinn. Am 33sten Spieltag war man bei der SG Webenheim-Mimbach zu Gast, die hatte vor Wochenfrist mit 3:2 beim SV Bliesmengen-Bolchen II verloren und die Liga fragte sich: Könnte der Tabellenvorletzte die Wölfe im Zaum halten oder würde der SVW den 10:1-Kantersieg aus dem Hinspiel wiederholen können?
Es dauerte bis zur 22. Minute, ehe Michael Welker die Gäste aus Wolfersheim vor überschaubaren 50 Zuschauern mit 1:0 in Front brachte. Exakt zehn Minuten später konnte Thomas Weinmann auf 2:0 erhöhen und die Wölfe damit auf Relegationskurs halten. Bis zur Pause blieb es bei der beruhigenden Gäste-Führung. Nach 55 Minuten mache Sascha Götz alles klar, als er auf 3:0 erhöhte und damit dne Endstand erzielte.
Der SV Wolfersheim bleibt am Ende auch in Webenheim-Mimbach auf Relegationskurs: Ein 3:0-Auswartserfolg sorgt dafür, dass der SVW mit 73 Punkten weiter zwei Punkte vor dem Verfolger aus Herbitzheim-Bliesdalheim auf Relegationsplatz zwei bleibt. Die SG Webenheim-Mimbach bleibt mit 18 Punkten auf Rang 15 der Tabelle.




Spielfrei: FC Viktoria St. Ingbert II


Spielfrei war an diesem 33sten Spieltag die Landesliga-Reserve der Viktoria aus St. Ingbert. Nachdem man in der Vorwoche einen 3:0-Vorsprung bei der DJK Ballweiler-Wecklingen II verspeilte und noch mit einem 3:3-Remis leben musste, blickte man nun tatenlos auf die Spiele der Konkurrenz.



Ein Blick auf die Ergebnisse zeigt erneut einen torreichen Spieltag der Kreisliga A Bliestal: Die meisten Treffer gab es bei de rMeistersause in Biesingen:


Kreisliga A Bliestal, 34. Spieltag

Dienstag, 17. Mai 2011, um 19:00 Uhr
SV Heckendalheim – SV Breitfurt 0:8 (0:6)



Kreisliga A Bliestal, 33. Spieltag


Sonntag, 22. Mai 2011, um 13:15 Uhr
SV Bliesmengen-Bolchen II – SV Heckendalheim 0:NA

Sonntag, 22. Mai 2011, um 15:00 Uhr
SV Breitfurt – SV Oberwürzbach 2:3 (0:3)
SV Niedergailbach – DJK Ballweiler-Wecklingen II 1:1 (1:1)
FC Bierbach – FC Erfweiler-Ehlingen 9:1 (5:1)
FV Biesingen – SV St. Ingbert II 13:0 (4:0)
SV Alschbach – TuS Ormesheim 0:3 (0:2)
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – FC Niederwürzbach 4:2 (2:1)
SG Webenheim-Mimbach – SV Wolfersheim 0:3 (0:2)

Spielfrei: FC Viktoria St. Ingbert II



In der Tabelle bleibt alles beim Alten: Biesingen ist Meister, Wolfesheim folgt auf Rang zwei, Herbitzheim-Bliesdalheim lauert dahinter:





Am kommenden Wochenende steht dann der letzte Akt der Kreisliga A Bliestal Saison 2010/2011 über die Bühne. Der TuS Ormesheim empfängt dann die SG Herbitzheim-Bliesdalheim, der FV Biesingen reist zum FC Erfweiler-Ehlingen und die Wölfe aus Wolfersheim spielen gegen den SV Bliesmengen-Bolchen II vor.


Kreisliga A Bliestal, 34. Spieltag

Dienstag, 17. Mai 2011, um 19:00 Uhr
SV Heckendalheim – SV Breitfurt 0:8 (0:6)

Mittwoch, 25. Mai 2011, um 19:00 Uhr
SV St. Ingbert II – SV Alschbach

Samstag, 28. Mai 2011, um 15:30 Uhr
FC Niederwürzbach – SG Webenheim-Mimbach

Sonntag, 29. Mai 2011, um 15:00 Uhr
DJK Ballweiler-Wecklingen II – FC Bierbach
SV Wolfersheim – SV Bliesmengen-Bolchen II
TuS Ormesheim – SG Herbitzheim-Bliesdalheim
FC Erfweiler-Ehlingen – FV Biesingen
SV Oberwürzbach – FC Viktoria St. Ingbert II

Spielfrei: SV Niedergailbach



Am kommenden Wochenende steht also das große Finale eine sehenswerten Saison der Kreisliga A Bliestal auf dem Terminkalender. Die Fans sind gespannt und freuen sich auf das letzte Spiel vor einer langen Sommerpause. Alle Infos gibt es natürlich hier auf SCB-Online.





LdL: Sommerpause? Das Ende naht!
Die Sommerpause rückt näher und die letzte Woche vor der bösen Sommerpause ist für SCB-Online die Ge [...]  >>
      | 4 Kommentare | 610 Klicks |

 610 Klicks |

 610 Klicks |

 610 Klicks |

 610 Klicks |

 610 Klicks |
 609 Klicks |
 609 Klicks |
 609 Klicks |
 609 Klicks |
 609 Klicks |
 609 Klicks |
 609 Klicks |
 610 Klicks |
 610 Klicks |
 609 Klicks |
 609 Klicks |
 609 Klicks |
 607 Klicks |
 607 Klicks |
 608 Klicks |
 1542 Klicks |
BZL: Schwarzenbach sagt leise Servus!
In der Bezirksliga Homburg wurden an diesem Wochenende einige Fragen geklärt: Schwarzenbach muss abs [...]  >>
     1| 4 Kommentare | 2154 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 22. Mai 2011

Aufrufe:
2260
Kommentare:
4

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Till (PID=2)schrieb am 22.05.2011 um 19:28 Uhr
Glückwunsch FVB! Ihr habt es euch echt verdient. Ihr habts mit einem sensationellen 13:0 allen Kritikern gezeigt. MEISTER MEISTER MEISTER!!! Viel Spaß beim feiern Gruß Till
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 22.05.2011 um 19:49 Uhr
Auch vom SCB-Online-Team herzlichen Glückwunsch zum verdienten Titelgewinn nach Biesingen! Feiert schön!
 
 0  
 0

Max (PID=2)schrieb am 23.05.2011 um 10:52 Uhr
Gratulation nach Biesingen! Ihr habt es geschafft :D Grüße von der DJK Ballweiler-Wecklingen
 
 0  
 0

SG Webenheim/Mimbach (PID=2)schrieb am 24.05.2011 um 13:04 Uhr
Die Vorstandschaft und die Spieler der SG Webenheim/Mimbach gratulieren recht herzlich dem neuen Meister aus Biesingen. Wenn man eine lange Saison auf Platz 1 der Tabelle beendet ist man IMMER ein verdienter Meister. Feiert bis zum umfallen und lasst es krachen. Ihr habt es euch verdient! Grüße aus Webenheim und Mimbach
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 33. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 33. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare des Verfassers verfügbar
 
 
Marcschrieb am 22.05.2011 um 22:38 Uhr
Die restlichen Torschützen wurden ergänzt...



 
 designed by matz1n9er © 10/03