Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
2:1 - Auferstehung des SC - YES we can!    [Ändern]

 Der SC Blieskastel-Lautzkirchen kann es doch noch: Im Spiel nach dem Trainerwechsel gewinnt der SC auf eigenem Platz nach sieben Spielen ohne Punkte gegen die SF Walsheim und jubelt: Yes we can!



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 30. April 2011

Was für eine Woche für den SC Blieskastel-Lautzkirchen: Der SC reiste eigentlich mit einigen Wiedergenesenen im Gepäck mit viel Selbstvertrauen nach Altheim und kam vollkommen desillusioniert von der Dienstreise in den weit entfernten Blieskastler Stadtteil zurück. Man hatte schon viel erlebt in der jüngsten Vereinsgeschichte des SC, aber dass man ein Pflichtspiel in der eigenen Spielklasse mit 0:8 verloren hatte und dabei noch mehr als nur gut bedient war, das war auch für den mittlerweile schon 101 Jahre alten SC eine nicht alltägliche Erfahrung. Der SV Altheim hat den SC Blieskastel-Lautzkirchen in seine Einzelteile zerlegt und irgendwie hatte man das Gefühl selbst die SVA-Fans hatten Mitleid mit den vollkommen überforderten SClern, die über den neuen Altheimer Rasenplatz stürzten ohne so recht zu wissen, wie man dieses historische Debakel verhindern könnte. Fassungslosigkeit stellte sich bei den SC-Fans, Verantwortlichen und auch den Spielern ein und entsprechend dauerte es, ehe man aus dem anfänglichen Schockzustand erwacht war und die Schlüsse aus der Niederlage, dem Debakel und der Serie von sieben Spielen in Folge ziehen konnte.





Der nächste Paukenschlag folgte dann am Ostermontag: Am Abend des 25. April 2011 beschlossen die Verantwortlichen des SC Blieskastel-Lautzkirchen die Konsequenzen, die man aus dem Altheim-Debakel und dem freien Fall der letzten Wochen ziehen wollte und die überraschten viele nicht: Der SC trennte sich von Spielertrainer Jörg Leonhardt mit sofortiger Wirkung und ging mit einem Interims-Trainergespann, bestehend aus Spielführer Peter Pusse sowie A-Jugendtrainer Simon Kiefer, in die letzten fünf Saisonspiele, ehe dann Bernhard Meyer den SC zur neuen Saison übernehmen wird. Es galt endlich wieder auf die Erfolgsspur zurückzukehren und für diese schwierige Unterfangen hatte sich der SC mit neuem Trainergespann beim Heimspiel gegen die SF Walsheim einiges vorgenommen und wollte gegen die SFW die Wende schaffen, was mit der momentanen Personalsituation alles andere als einfach werden würde. Die SCler blickten also gespannt auf ihr Team und bei einem war man sich sicher: Schlimmer konnte es nicht werden, allerdings sagte man das zuvor schon seit Wochen…





An diesem Sonntag war aber so einiges anders als in den Vorwochen: Zum einen war der SC auf einigen Positionen veränder und SC-Kapitän und Interims-Trainer Peter Pusse konnte als Libero ins Team zurückkehren. Sonst wurde die Elf des SC taktisch verändert und offensichtlich mit einem neuen Kampfgeist ausgestattet: Die Hausherren waren von der ersten Minute an das aktivere Team und rissen nach und nach das Spiel an sich. Walsheim hatte Probleme mit den agilen SClern und machte im Spielaufbau unglaublich viele Fehler. Nach und nach kam es in einer intensive, aber mit wenig Torchancen gestalteten Partie zu ersten Chancen und Walsheim konnte sich glücklich schätzen, dass Flavio Baier im SFW-Strafraum den Ball knapp verpasste. Ansonsten gab es nur wenige Höhepunkte und beide Defensivreihen musste in einer Partie die sich vorwiegend im Mittelfeld abspielte erst unmittelbar vor dem Pausenpfiff brenzlige Situationen überstehen. Trotzdem blieb es bis zum Seitenwechsel bei einem torlosen Remis, die SC-Fans freuten sich aber dennoch, sah man doch gegenüber der Vorwoche eine vollkommen ausgewechselte SC-Elf, die auf dem besten Weg war, endlich wieder etwas Zählbares einzufahren.





In Durchgang zwei wurde es dann auch in den Strafräumen von Wolfgang Wecker und seinem Gegenüber SC-A-Jugendkeeper Felix Bastian ereignisreicher. Nach 50 Minuten fasste sich SCler Yannik Moschel, der hinter den Spitzen zum Einsatz kam, ein Herz und stürmte gegen passive Gäste gen Tor. Ein platzierter Abschluss ins rechte Ecke sorgte für das 1:0-Führungstor des SC. Blieskastel-Lautzkirchen war der Wille anzumerken, es der Liga und überhaupt jedem zu zeigen, dass man doch noch gewinnen kann. Dann aber der Rückschlag: Ein Ballverlust in der Offensive eröffnet den Gästen die Konterchance, an deren Ende der pfeilschnelle, bis dahin aber weitestgehend aus dem Spiel genommene, Sebastian Halter in Szene gesetzt wird und im Eins-gegen-Eins gegen Felix Bastian nach 57 Minuten das 1:1-Ausgleichstor erzielt. Für den SC galt es trotz des Rückstandes weiter zu machen und wie der SC das machte: Nur 45 Sekunden später war es Christian Müller, der aus dem Gewühl im Strafraum die richtige Antwort auf den SFW-Konter findet. Fortan verlief die Partie hektisch, vor allem auch deshalb, weil die Sportfreunde beim 2:1 ein Foul am Torwart gesehen hatten. So kam es nun zu vielen strittigen Szenen und Wortgefechte, die dem Spielfluss nicht gerade förderlich waren. Walsheim war nun gefordert, der Gast hatte aber weiterhin Schwierigkeiten im Spielaufbau, machte aber vor allem nach Standardsituationen auf sich aufmerksam, als man, obwohl diese nicht immer perfekt getreten waren des Öfteren für Verwirrung in der neu organisierten SC-Defensive sorgte. Am Ende lief den Sportfreunden die Zeit davon zumal man sich immer wieder auf Wortgefechte mit dem nicht gerade sicher wirkenden Unparteiischen verwickeln ließ. Einzig ein Pfostenkullerer ließ die SCler nochmals um Jahre altern dann war es geschafft: Der SC gewinnt mit 2:1! So blieb es beim SC-Sieg und der Jubel beim SC war groß, wenngleich man nicht immer wusste, ob es mehr Freude oder Erleichterung war, was man in den SC-Gesichtern sah.





Es ist also geschafft! Wir können es noch! YES WE CAN! Der erste Sieg nach einer scheinbar endlos wirkenden Zeit von sieben Spielen ohne Punkte ist ein ganz besonderer Sieg: Zum Einen deshalb weil das neue Trainerduo Pusse/Kiefer mit einem Erfolgserlebnis die Wende schaffte, zum Anderen aber deshalb weil man vor allem sich selbst gezeigt hat, dass die Saison keinesfalls zu Ende ist und man noch lange nicht ab schenken muss. Die Jungen und die Erfahrenen im SC-Team zogen endlich wieder an einem Strang und konnten sich somit selbst beweisen, was man erreichen kann, wenn man als Einheit auftritt in der einer für den anderen kämpft. Es scheint, als wäre der berühmte Hebel in den Köpfen der SCler umgelegt und dank einer geschlossenen Mannschaftleistung kann man endlich wieder mit einem lachenden Auge auf die Tabelle blicken.





Der SC Blieskastel-Lautzkirchen hat durch den Sieg (und wann konnte man das zuletzt schrieben) sein zuletzt sehr angekratztes Punktekonto auf 41 Zähler ausgebaut und damit mit den Sportfreunden aus Walsheim nach Punkten gleichgezogen. Zum ersten Mal seit Wochen kann man damit seine Tabellenposition nach einem Spieltag verbessern und endlich kann man aus SC-Sicht positiv in die nächsten Wochen blicken. Auch wenn man natürlich diesen Sieg nicht überbewerten sollte, so hatte man an der Florianstraße dennoch über die gesamten 90 Minuten das Gefühl, dass an diesem Sonntag hier etwas ganz besonderes passiert ist, das vielleicht für den Saisonendspurt neue Kräfte freisetzen kann, denn eines ist jetzt jedem klar: YES WE CAN!





Der SC Blieskastel-Lautzkirchen reist am kommenden Sonntag zum neuen Naturrasenplatz in Rubenheim: Die Erste spielt um 15:00 Uhr, die Zweite kämpft schon um 13:15 Uhr um wichtige Punkte…





BZL: Hex-Hex - Gersheim im Jubelrausch!
Der 30ste Spieltag der Bezirksliga Homburg stieg fast komplett an Hexennacht und am Ende eines torre [...]  >>
     2| 0 Kommentare | 1594 Klicks |

KLA: Last-Minute Osterei schockt die Wöl
Ein denkwürdiger Osterspieltag vertagt in der Kreisliga A Bliestal die Entscheidung um den Aufstieg  [...]  >>
      | 6 Kommentare | 1229 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 30. April 2011

Aufrufe:
859
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 30. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 30. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03