Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: SVO lässt im Stadtderby Federn    [Ändern]

 Während die Spitzenteams der Liga beinahe unisono siegten, erlaubte sich der SV Oberwürzbach eine Ausnahme: Beim SV St. Ingbert II unterlag der SVO mit 0:2 und verliert damit vorerst den Anschluss an den Relegationsrang…



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Daniela Seegmüller, 17. April 2011

Eine heiße Woche liegt hinter der Kreisliga A Bliestal: Im Spitzenspiel zwischen dem FV Biesingen und der SG Herbitzheim-Bliesdalheim sahen die Zuschauer ein spannendes 3:3-Remis und das Spiel zwischen dem Tabellenvierten aus Oberwürzbach und dem Fünften aus Ormesheim endete mit einem umkämpften 2:1 für den SVO. Biesingens Vorsprung, der die gesamte Runde über größer und größer wurde, schrumpf derzeit, dennoch zweifelt bei dem immer noch acht Punkte plus ein Spiel betragenden Polster kaum jemand an der Meisterschaft des FV. Dennoch wird Biesingen im Spiel gegen die SG Webenheim-Mimbach nun einen Dreier holen müssen, nicht zuletzt, um das eigene Selbstvertrauen nicht einbüßen zu müssen. Spitzenspiele sind am heutigen 28. Spieltag wahrlich Mangelware und so werden es wenn überhaupt Außenseitererfolge sein, die neue Brisanz in die Spitzengruppe bringen können…




SV St. Ingbert II – SV Oberwürzbach
2:0 (1:0)
Tore:
1:0 Turaj Talimy (14.)
2:0 Sascha Fess (81.)

Rot:
Pasquale Damiani (SV St. Ingbert II / 55.)
Christian schmelzer (SV Oberwürzbach / 87.)

Hinspiel: 3:3


Der SV St. Ingbert hat ein spielfreies Wochenende hinter sich und trifft nun als Tabellenzwölfter mit 22 Punkten im Gepäck auf den SV Oberwürzbach. Der SV sicherte sich in der Vorwoche einen wichtigen Erfolg im Verfolgerduell mit dem TuS Ormesheim und kämpfte sich wieder an das Gezanke um den Relegationsplatz heran. Mit 53 Punkten steht Oberwürzbach auf einem aussichtsreichen vierten Platz, vier Punkte hinter den Wölfen aus Wolfersheim, die derzeit Rang zwei belegen. Im Spiel beim SV St. Ingbert II will der SV Oberwürzbach nun den nächsten Dreier folgen lassen, das Hinspiel jedoch endete mit einem 3:3-Unentschieden. In der Rückrunde fand die Partie ihren Sieger, jedoch war dies der vermeintliche Außenseiter: Schon nach 14 Minuten war es Turaj Talimy, der die Hausherren vor 35 Zuschauern mit 1:0 in Front brachte. Bis zur Pause passierte wenig, ehe sich der SVI in der 55. Minute durch eine rote Karte an Pasquale Damiani dezimiete. Auch in Unterzahl waren die Hauserren treffsicher: Gegen aufgerückte Gäste war es Sascha Fess, der in der 81. Minute das 2:0 erzielte. Auch Oberwürzbach kassierte drei Minuten vor dem Ende ncoh eine rote Karte, als Christian Schmelzer nach 87 Minuten frühzeitig duschen durfte.
Der SV St. Ingbert II sichert sich einen 2:0-Erfolg und bleibt mit 25 Punkten Zwölfter. Auch der SV Oberwürzbach behält seinen vierten Rang, muss jedoch im Kampf um die Relegation zurückstecken und hat nun sieben Punkte Rückstand auf den 2. Platz.




SV Bliesmengen-Bolchen II – FC Bierbach
2:2 (1:0)
Tore:
1:0 Daniel Pax (41.)
2:0 Jean-Paul Pax (51.)
2:1 Stephan Keil (70.)
2:2 Michael Therasgayan (87.)

Hinspiel: 3:2


Der SV Bliesmengen-Bolchen II hatte sein Spiel gegen den SV Niedergailbach in die kommende Woche verlegt und war somit am vergangenen Wochenende spielfrei. Anders der FC Bierbach, der gegen die SG Webenheim-Mimbach mit einem knappen 2:1 gewinnen konnte, mit 35 Punkten jedoch auf dem 9. Platz stagnierte. Das Hinspiel endete mit einem 3:2 zu Gunsten der Gastgeber aus Bliesmengen-Bolchen, die sich aktuell mit 22 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz eingefunden haben. Auch in der zweiten Auflage wurde es eng, dieses Mal jedoch teilte man sich am Ende beim 2:2-Remis die Punkte. Lange mussten die 30 Zuschauer auf das erste Tor warten, bis daniel Pax Daniel forbes im BFC-Tor nach 41 Minuten zu 1:0-Pausenstand überwinden konnte. Auch nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Hausherren treffsicher, als JEan-Paul Pax nach 51 Minuten auf 2:0 erhöhte. BFC-Spielertrainer Stephan Keil war es, der nach 70 Minuten den Anschlusstreffer erzielte, ehe Michael Therasgayan in der 87. Minute den umjubelten Ausgleich für die Gäste erzielen konnte. Bierbach und Bliesmengen-Bolchen II behalten ihre Tabellenpositionen inne und blicken nun in Richtung es Osterwochenendes, um wieder größere Schritte machen zu können.




DJK Ballweiler-Wecklingen II – SV Heckendalheim
8:2 (5:2)
Tore:
1:0 Stefan Stolz (5.)
1:1 Florian Müller (9.)
1:2 Daniel Schwab (15.)
2:2 Steffen Sand (22.)
3:2 Daniel Rebmann (28.)
4:2 Daniel Rebmann (38.)
5:2 Daniel Rebmann (43.)
6:2 Steffen Stolz (60.)
7:2 Edin Custic (75.)
8:2 Jan-Nicolas Reiplinger (82.)

Hinspiel: 4:1


Einen Kantererfolg verbuchte die Verbandsligareserve der DJK Ballweiler-Wecklingen am vergangenen Wochenende: Gegen den FC Erfweiler-Ehlingen stand am Ende ein mehr als deutliches 6:1, trotzdem befindet sich die DJK mit 48 Punkten auf dem 6. Rang beinahe ohne Chancen auf die Relegation. Der SV Heckendalheim, seines Zeichens Schlusslicht der Liga, duellierte sich mit dem Tabellenvorletzten, dem SV Alschbach, erreichte ein 3:3-Remis und somit einen Punkt, dennoch blieb es für den SVH mit 11 Zählern bei der Roten Laterne. Im Hinspiel durfte die DJK-Reserve einen 4:1-Sieg bejubeln, in der Rückrunde legte die Verbandsligareserve noch eine Schippe drauf:
Die 40 Fußballfans, die den Weg nach Ballweiler-Wecklingen fanden, sollten ihre Anreise nciht bereue, brachte doch Stefan Stolz die Hausherren nach fünf Minuten mit 1:0 in Front. Dann aber kamen die Gäste zurück in die Partie: Florian Müller sorgte in der 9. Minute für den Ausgleich, ehe Daniel Schwab sechs Minuten später die Gästeführung erzielen konnte. Die DJK-Reserve legte aber nach, als Steffen Sand in der 22. Minute den 2:2-Ausgleich erzielen konnte. Dann kamen die Minuten des Daniel Rebmann, der mit einem lupenreinen Hattrick in der 28., 38 und 43. Minute den 5:2-Pausenstand erzielte. Auch nach der Pause war die DJK treffsicher: Steffen stolz erhöhte nach 60 Minuten auf 6:3, ehe Edin Custic in der 75. Minute auf 7:2 erhöhte. Der Schlusspunkt unter dem DJK-Kantersieg war Jan-Nicolas Reiplinger in der 82. Minute vorbehalten. Gegen das Schlusslicht der Liga bejubelt die DJK einen 8:2-Kantersieg und verbessert ihr Punktekonto auf dem 6. Platz auf 51 Zähler. Für den SV Heckendalheim bleibt es beim letzten Platz und auch das Torverhältnis ist mit -85 das schlechteste der Liga.




SG Herbitzheim-Bliesdalheim – SV Alschbach
8:0 (2:0)
Tore:
1:0 Florian Lang (15.)
2:0 Alexander Matthieu (25.)
3:0 Alexander Matthieu (46.)
4:0 Julian Lauer (52. / FE)
5:0 Jesse Fromm (69.)
6:0 Julian Lauer (74.)
7:0 Julian Lauer (78.)
8:0 Florian Lang (81.)

Hinspiel: 4:0


Zum Spitzenspiel nach Biesingen reiste vor Wochenfrist die SG Herbitzheim-Bliesdalheim, die dort in einem umkämpften Spiel in letzter Minute noch den 3:3-Ausgleich kassierte und somit am Ende mit einem Remis und einem Punkt im Gepäck die Heimreise antrat. Die SG steht mit 56 Punkten derzeit auf dem 3. Platz und hat noch alle Chancen auf die Relegation. Diese zu nutzen heißt es nun im Spiel gegen den SV Alschbach, das die SG in der ersten Auflage mit 4:0 für sich entschied. Der SV Alschbach spielte vor Wochenfrist im Kellerduell in Heckendalheim auf und erreichte dort ebenfalls ein 3:3, das zu 13 Punkten und dem vorletzten Tabellenplatz verhalf. An Palmsonntag sahen die Fußballfreunde in Herbitzheim-Bliesdalheim ein torreiches Spiel, das mit einem 8:0-Kantererfolg der Hausherren endete.
Schon nach 15 Minuten brachte Florian Lang die Hausherren vor 50 Zuschauern mit 1:0 in front. Alexander Matthieu erhöhte in der 25. Minute auf 2:0. Bis zur Pause blieb es beim 2:0, ehe die SG nach dem Seitenwechsel nachlegte: Alexander Matthieu erhöhte in der 46. Minute auf 3:0, ehe Julain Lauer mit dem 4:0 in der 52. Minute vom Elfmeterpunkt die Vorentschedung erzielte. Jesse Fromm traf in der 69. Minute zum 5:0, ehe ein Lauer-Doppelschlag in der 74. und 78. Minute den Alschbahcer Rückstand auf 0:7 in die Höhe schraubte. Aber es sollte noch schlimmer kommen: Florian Lang traf in der 81. Minute zum 8:0-Endstand.
Die SG Herbitzheim-Bliesadalheim manifestiert mit 59 Zählern den 3. Rang und bleibt den Wolfersheimer Wölfen auf den Fersen, der SV Alschbach steht mit 13 Punkten weiterhin nun auf dem vorletzten Platz.




SG Webenheim-Mimbach – FV Biesingen
0:2 (0:1)
Tore:
0:1 Sascha Frenzle (23.)
0:2 Christoph Bieringer (48.)

Hinspiel: 1:3


Die SG Webenheim-Mimbach musste am vergangenen Wochenende eine knappe 1:2-Niederlage beim FC Bierbach einstecken und kommt mit 15 Punkten über den drittletzten Platz nicht hinaus. Der FV Biesingen machte im Spitzenspiel gegen die SG Herbitzheim-Bliesdalheim in letzter Minute das Remis klar und bleibt mit 65 Punkten und einem Vorsprung von acht Zählern Tabellenführer. Das Spiel in der Hinrunde endete mit einem 3:1-Erfolg des FV Biesingen. Auch in der Rückrunde darf der FV Biesingen jubeln, die Souveränität, die die Ergebnisse in der Hinrunde ausgestrahlt hatten, bleibt auch in dieser Woche auf der Strecke.
Ohne Spielertrainer Niederlänger war es nach 23 Minuten Sascha Frenzle, der die Gäste mit 1:0 in Front brachte. Bis zur Pause blieb die Partie offen unmittelbar nach dem Seitenwechsel war es Christoph Bieringer, der in der 48. Minute das 2:0 erzielen konnte. Bis zum Spielende blieb es beim 2:0-FVB-Erfolg.
Der FVB festigt mit einem 2:0-Auswärtserfolg seine Spitzenplatzierung, die SG Webenheim-Mimbach bleibt Drittletzter.




FC Niederwürzbach – FC Viktoria St. Ingbert II
4:1 (2:0)
Tore:
1:0 Max Schaar (10.)
2:0 Matthias Schwarz (26.)
2:1 Sascha Oman (51.)
3:1 Johannes Dithmar (63.)
4:1 Johannes Dithmar (72.)

Hinspiel: 2:2


Der FC Niederwürzbach musste am vergangenen Wochenende eine 1:4-Schlappe beim SV Breitfurt einstecken und fiel in der Tabelle mit 46 Punkten auf den 7. Rang zurück. Auch für die Viktoria St. Ingbert II gab es bei der 0:2-Niederlage gegen den SV Wolfersheim keine Punkte und so steht St. Ingberts Reserve mit 31 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz. In der Hinrunde trennten sich der FC Niederwürzbach und der FC Viktoria St. Ingbert II mit einem 2:2-Unentschieden.
Schon nach 10 Minuten brachte Max Schaar die Hausherren aus Niederwürzbach mit 1:0 in Front. Matthias Schwarz konnte 16 Minuten später auf 2:0 erhöhen und stellte damit den Pausenstand her. Sechs Minuten nach dem Wiederanpfiff war es Sascha oman, der für Hoffnung bei der Vktoria sorgte, bis FCN-Spielertrainer Johannes Dithmar in der 63 Minute den alten Abstand wieder herstellen konnte. Mit seinem Treffer in der 72. Minute stellte Dithmar auch den 4:1-Endstand her.
Im Rückspiel konnte sich der FC Niederwürzbach mit 4:1 durchsetzen, dennoch bleibt es mit 49 Punkten bei Rang sieben. Die Viktoria steht mit 31 Punkten weiterhin auf dem 10. Platz.




TuS Ormesheim – SV Breitfurt
4:1 (1:0)
Tore:
1:0 Tobias Andres (4.)
2:0 Andreas Welsch (50.)
3:0 Sirko Krause (57. / FE)
3:1 Sandor Haas (79. /FE)
4:1 Daniel Müller (88.)

Hinspiel: 0:0


Im Spiel Vierter gegen Fünfter zog der TuS Ormesheim vor Wochenfrist den Kürzeren: Der TuS unterlag dem SV Oberwürzbach mit 1:2 und fiel im Klassement mit 49 Punkten auf den 5. Platz zurück. Der SV Breitfurt siegte hingegen mit einem überraschenden 4:1 gegen den FC Niederwürzbach und sicherte sich mit 39 Punkten den 8. Tabellenplatz. Das Hinspiel der beiden Teams verlief torlos. In der Rückrunde kam das stärkere Team aus Ormesheim:
Schon nach nur vier Minuten brachte Tobias Andres die Hausherren mit 1:0 in Front. Bis zur Pause passierte wenig, unmittelbar nach dem Seitenwechsel war es nach 50 Minuten Andreas Welsch, die die TuS-Führung auf 2:0 ausbaute. Vor 90 Zuschauern zeigte Schiedsrichter Ludwig Klein aus Wellesweiler gleich zwei Mal auf den Punkte: Sirko Krause verwandelte nach 57 Minuten einen Foulelfmeter zum 3:0, ehe Sandor Haas nach 79 Minuten vom Elfmeterpunkt zum 3:1-Anschlusstor traf. In der 88. Minute stellte Daniel Weber den 4:1-Endstand her.
Der TuS Ormesheim erreicht an Palmsonntag einen 4:1-Erfolg gegen den zuletzt stark aufspielenden SV Breitfurt, bleibt mit 52 Punkten jedoch weiterhin Tabellenfünfter. Der SV Breitfurt steht trotz der Niederlage auf dem 8. Platz.




SV Wolfersheim – SV Niedergailbach
3:0 (1:0)
Tore:
1:0 Patrick Götz (45. / FE)
2:0 Nils Braun (65.)
3:0 Patrick Götz (75.)

Hinspiel: 2:1


Der SV Wolfersheim siegte am 27. Spieltag mit 2:0 bei der Zweiten Mannschaft der Viktoria St. Ingbert und sicherte sich mit nun 57 Punkten den begehrten Relegationsplatz. Der SV Niedergailbach, derzeit mit 21 Zählern VIerzehnter, war unterdessen spielfrei, hatte man das Spiel gegen den SV Bliesmengen-Bolchen II doch auf die kommende Woche verlegt. In der Hinrunde sicherten sich die Wölfe mit einem 2:1-Erfolg die drei Punkte.
Die 70 Zuschauer warteten lange auf den ersten Treffer, bis Patrick Götz in der 45. Minuten einen fouelefmeter zur 1:0-Pausenführung verwandelte. Auch nach dem seitenwechsel bissen die Wölfe zu: Nils Braun traf nach 65 Minuten zum 2:0 und Patrick Götz sorgte in der 75. Minute für die endgültige Entscheidung.
In der Rückrunde lässt der SV Wolfersheim im Kampf um die Relegation einen 3:0-Sieg folgen und beißt sich mit 59 Punkten auf dem 2. Platz fest. Der SV Niedergailbach belegt mit 21 Punkten weiterhin den 14. Rang.




Spielfrei: FC Erfweiler-Ehlingen


Der FC Erfweiler-Ehlingen musste vor Wochenfrist eine derbe 1:6-Schlappe bei der Verbandsligareserve der DJK Ballweiler-Wecklingen einstecken, hat nun jedoch Zeit, neue Kräfte zu sammeln. Der Tabellenelfte greift erst an Ostermontag wieder ins Ligageschehen ein, dann steht das Gastspiel beim SV Oberwürzbach auf dem Spielplan.


Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse offenbart wenig Überraschendes: Mit Ausnahme des SV Oberwürzbach gewinnen die Favoriten ihre Spiele, herausstechen werden zumindest die Kantererfolge der DJK Ballweiler-Wecklingen II und der SG Herbitzheim-Bliesdalheim, die jeweils acht Mal ins Schwarze trafen.


Kreisliga A Bliestal, 28. Spieltag

Sonntag, den 17. April 2011, beide um 13:15 Uhr
SV St. Ingbert II – SV Oberwürzbach 2:0 (1:0)
SV Bliesmengen-Bolchen II – FC Bierbach 2:2 (1:0)

Sonntag, den 17. April 2011, alle um 15:00 Uhr
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SV Heckendalheim 8:2 (5:2)
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – SV Alschbach 8:0 (2:0)
SG Webenheim-Mimbach – FV Biesingen 0:2 (0:1)
SV Wolfersheim – SV Niedergailbach 3:0 (1:0)
FC Niederwürzbach – FC Viktoria St. Ingbert II 4:1 (2:0)
TuS Ormesheim – SV Breitfurt 4:1 (1:0)

Spielfrei: FC Erfweiler-Ehlingen


Die Tabellensituation ist schnell erläutert: An den Platzierungen ändert sich durch die Bank nichts, dennoch lohnt sich ein Blick vor allem auf das obere Tabellenende, wo man sich weiter munter um die Relegation streitet.





In der Woche vor Ostern stehen gleich zwei Spiele auf dem Programm: Zunächst holen der SV Niedergailbach und der SV Bliesmengen-Bolchen II ihre Partie vom 27. Spieltag nach, ehe am Donnerstag der SV Breitfurt und der SV St. Ingbert II den 28. Spieltag einläuten:


Kreisliga A Bliestal, Nachholspiel vom 27. Spieltag

Dienstag, 19. April 2011, 19:00 Uhr
SV Niedergailbach – SV Bliesmengen-Bolchen II

Kreisliga A Bliestal, 29. Spieltag

Donnerstag, 21. April 2011, 19:00 Uhr
SV Breitfurt – SV St. Ingbert II

Montag, 25. April 2011, alle um 15:00 Uhr
FV Biesingen – SV Bliesmengen-Bolchen II
SV Alschbach – SG Webenheim-Mimbach
SV Heckendalheim – SG Herbitzheim-Bliesdalheim
SV Oberwürzbach – FC Erfweiler-Ehlingen
FC Viktoria St. Ingbert II – TuS Ormesheim
SV Niedergailbach – FC Niederwürzbach
FC Bierbach – SV Wolfersheim

Spielfrei: DJK Ballweiler-Wecklingen II



An Ostermontag gibt sich dann der Rest der Liga die Ehre: Der FV Biesingen empfängt den SV Bliesmengen-Bolchen II, die SG Herbitzheim-Bliesdalheim gastiert beim SV Heckendaldheim und die Wölfe sind bei alten Bekannten in Bierbach zu Gast. Alles zur Kreisliga A Bliestal gibt es natürlich wie gewohnt hier auf SCB-Online…





0:8- SVA zieht SC die (Oster)-Hasenohren
Was für ein denkwürdiger Tag in Altheim: Der SVA zerlegt die Gäste aus Blieskastel-Lautzkirchen wie  [...]  >>
      | 7 Kommentare | 1218 Klicks |

BZL: Reinheim hält Hoffnung am Leben
Die Bezirksliga Homburg sah am Palmsonntag einen ereignisreichen Spieltag in dem vor allem die Sport [...]  >>
      | 1 Kommentare | 1364 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Daniela Seegmüller, 17. April 2011

Aufrufe:
1165
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 28. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 28. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos
Fatal error: Maximum execution time of 30 seconds exceeded in C:\xampp\htdocs\scb\more.inc.php on line 68