Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
2:4 - 2 Torwartwechsel - 6 Tore - 0 Punkte    [Ändern]

 Der SC Blieskastel-Lautzkirchen baut seine Serie von sieglosen Spielen auch gegen die Palatia-Reserve aus Limbach aus: Eine 2:4-Heimniederlage gegen Limbach ist spiegelbildlich für die Lage des SC: Viele Fehler kosten Punkte...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 3. April 2011

Das Glück ist dem SC Blieskastel-Lautzkirchen derzeit nicht hold: Die lange Verletztenliste macht den SClern schwer zu schaffen und entsprechend ist der furiose Start ins neue Kalenderjahr längst vergessen. Drei Niederlagen in Folge liegen dem SC schwer im Magen und sorgen dafür, dass man in der Tabelle mehr und mehr durchgereicht wird. Die Optimisten muss man ob der Woche für Woche länger werdenden Verletztenliste beim SC derzeit lange suchen und es scheint, als sein spätestens nach dem 0:4 beim Spitzenreiter aus Gersheim der einzige Wunsch der SCler, dass diese Saison schnell ein Ende finden würde. Noch ist aber noch fast ein Saisondrittel zu absolvieren und man kann nicht mehr tun als Zweckoptimismus an den Tag legen, für jeden vormals verletzten Rückkehrer und jeden unverletzten Spieler dankbar sein. Denn das Motto für diese Saison kann nur lauten: Die Zähne zusammenbeißen und das Beste aus den verbleibenden Partie machen.





Das einzig Gute an der derzeitigen Situation ist, dass man mit Gersheim, Homburg und Beeden das Top-Trio der Tabelle bereits hinter sich hat. Auch an diesem Sonntag kam ein, zumindest auf dem Papier, kleineres Kaliber zum Gastspiel an die Florianstraße. Die Saarlandliga-Reserve aus Limbach war zu Gast, doch spätestens nach dem 5:1-Heimerfolg der Limbacher Reserve gegen den zuletzt erstarkten SV Reiskirchen war klar: Die Jungs der Palatia wollten mit aller Kraft die Bezirksliga-Zugehörigkeit halten und da schien ein angeschlagener SC Blieskastel-Lautzkirchen gerade recht zu kommen und wichtige Punkte zu sammeln. Der SC dagegen wollte mit seinem jungen Wilden in Abstinenz der fast kompletten Stammbesetzung zeigen, dass man zwar nicht ganz oben in der Tabelle mitreden konnte, aber vieleicht dennoch mehr als nur der Punktelieferant der letzten Wochen ist. Die SC-Fans waren gespannt, wie sich die junge SC-Elf schlagen würde und eines stand fest: Mit jedem Spiel würde die Aufregung der Debütanten im SC-Dress ein wenig der Sicherheit weichen und was könnte da der SC-Seele besser bekommen als ein Heimsieg nach drei Niederlagen in Serie.





Für den SC ging gleich der Start in die Partie mächtig in die Hose: Die Palatia-Reserve wirkte zu Beginn spritziger und agiler als die Hausherren und so war es nicht unverdient, dass ein SC-Eigentor die Gäste nach 11 Minuten mit 1:0 in Front brachte. Der SC kam nur schwer in die Gänge und es passte zur derzeitigen Situation des SC und der jüngsten Pechsträhne, dass gerade als die SC-Fans das Gefühl hatten, der SC käme in die Partie zurück und würde vieleicht für die Wende sorgen, die Palatia wieder eiskalt zuschlug: Ein schön vorgetragener schneller Gegenstoß wurde von Sven Schieber nach 20 Minuten im SC-Tor untergebracht ehe der SC schon früh K.o. ging: Eine Freistoßflanke von Limbachs Dominik Möllendick wurde immer länger und segelte über SC-Keeper Harder hinweg ins Tor. Als sein die Verletzungsmisere beim SC noch nicht groß genug, verletzte sich Harder dabei und Benjamin Hammann musste seinen Platz im Tor fortan übernehmen. Die Zeit vor der Pause gehörte dann wieder dem SC, der sich einige Chancen erspielte. Eine davon konnte Palatia-Keeper Andreas Schott in höchster Not vereiteln, verletzte sich dabei aber und musste Patrick Janes weichen. Auf beiden Seiten stand also kurioserweise nach 38 Minuten der Ersatzkeeper zwischen den Pfosten, beide zeigten aber in der Folge gleich mehrmals ihre Klasse. Der SC verpasste es in der Druckphase kurz vor der Pause zum Anschlusstreffer zu kommen und so für neue Spannung zu sorgen.





Ebenfalls in Bild passte der Beginn des zweiten Durchgangs. Die SCler kamen wieder nur schwer in die Gänge und so war es nach 48 Minute Michael Bach, der zum 4:0 traf. Die Partie war nun so gut wie entschieden, dennoch kam der SC nun besser ins Spiel und begann plötzlich Druck auf das Palatia-Gehäuse aufzubauen. Am Ende war es Flavio Baier, der nach 65 Minuten nach einigen vergebenen SC-Chancen den Bann brach und zum 1:4 traf. Der SC hatten nun weitere Chancen und Limbach schwankte trotz 4:1-Führung beachtlich. Ein Wembley-Lattenkracher von Baier hätte eigentlich das 2:4 sein müssen. Der SC war aber in dieser Druckphase, wie auch im gesamten Spiel einfach nicht kaltschnäuzig genug und so blieb es beim Aufbäumen auf SC-Seite, was Zählbares sprang nicht heraus. Erst zwei Minuten vor dem Ende gelang David Gentes nach einem sehenswerten Sololauf durch die Palatia-Defensive das 2:$, leider aber zu spät um zur Aufholjagd zu blasen.





Damit war die vierte SC-Niederlage in Folge also perfekt und der SC wird dadurch bis auf Rang sieben durchgereicht. Derzeit muss man die Ansprüche beim SC zurückschrauben, was ob der ellenlange und auch an diesem Wochenende angewachsenen Verletztenliste keine Überraschung ist. Trotzdem können auch die vielen Ausfälle keine Ausrede dafür sein, wie blauäugig sich der SC in den ersten 30 Minuten dieser Partie zeigte. Binnen 14 Minuten kassierte man drei Gegentreffer, die allesamt mehr als nur vermeidbar waren. Die Partie war zu diesem Zeitpunkt zwar schon so gut wie entschieden, dennoch reichte Limbach dem SC in vielen Phasen dieser Partie helfend die Hand und lud die Hausherren trotz der klaren Führung dazu ein, zurück in die Partie zu kommen. Dass der SC diese Chancen ausließ, ist mit ein Grund dafür, dass die Aufholjagd des SC auch gegen wankende Limbacher trotz Überlegenheit nicht ins Rollen kam.





So steht man also wie so oft in den letzten Wochen mit leeren Händen da: Vier Niederlagen in Folge, lassen wenig Hoffnung für die nächsten Wochen aufkommen, zumal die meisten der SC-Verletzten in den kommenden Wochen wohl kaum ihre Rückkehr feiern werden. Die SCler müssen sich zusammenreißen und versuchen die Anzahl der Fehler zu minimieren, denn zu viele Spieler spielten im ersten Drittel der Partie unter ihre Normalform und daher ging die Partie schon verloren, ehe sie richtig begonnen hatte. Dennoch sollte man die Fehler analysieren und möglichst in der kommenden Woche nicht zu wiederholen.





Schon am nächsten Wochenende geht es für den SC Blieskastel-Lautzkirchen wieder zur Sache: Am Sonntag ist man ab 15:00 Uhr bei der DJK aus St. Ingbert zu Gast, die Zweite muss schon um 13:15 Uhr ran. Im Anschluss an die Partie findet dann ab 19:00 Uhr die Generalversammlung des SC im Sportheim in Blieskastel-Lautzkirchen statt.





BZL: Reinheim alleiniges Tabellenschluss
In der Bezirksliga Homburg sahen die Fußballfans erneut einen torreichen Spieltag an dessen Ende der [...]  >>
      | 0 Kommentare | 2750 Klicks |

1. April: Saarland & SC ersteigern Katar
Die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 nach Katar sorgte für viel Aufregung in der Fußballwe [...]  >>
      | 8 Kommentare | 4069 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 3. April 2011

Aufrufe:
885
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 25. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 25. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03