Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: SGH und Wölfe setzen sich ab    [Ändern]

 Am 26. Spieltag tut sich erstmals so etwas wie Lücke im Verfolgerfeld auf: Die SG Herbitzheim-Bliesdalheim und der SV Wolfersheim erarbeiten ein Vier-Punkte-Polster auf den Rest der Gruppe und verkleinern somit womöglich den Kreis derer, die auf die Relegation hoffen dürfen…



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Daniela Seegmüller, 3. April 2011

Die Sonne hat sich zwischenzeitlich verzogen, dem Bliestal sollte aber trotzdem zum Lachen zumute sein: Endlich zeigt die Tabelle wieder ein einheitliches Bild! Die Spiele, die im Dezember des Schnees wegen ausgefallen waren, sind endlich nachgeholt und das Ligageschehen hat seinen geregelten Alltag wieder. Doch es ist viel passiert in den letzten Wochen: Der FV Biesingen hat erste Flecken auf seiner weißen Weste und am vergangenen Wochenende schaffte gerade Ligaschlusslicht Heckendalheim die Sensation, dem FV ein 2:2-Remis abzutrotzen. Dennoch scheint Biesingens Aufstieg sicher und so wendet sich der Blick auf den Kampf um die Relegation und der wird von Woche zu Woche aufregender. Momentan steht die SG Herbitzheim-Bliesdalheim auf dem zweiten Rang, doch es ist ein ständiges Bäumchen-Wechsel-Dich da oben und so kann schon nach diesem Spieltag alles anders sein…




SV St. Ingbert II – DJK Ballweiler-Wecklingen II
3:1 (1:0)
Tore:
1:0 Christian Seel (40.)
2:0 Marius Müller (60.)
3:0 Turaj Talimy (75.)
3:1 Kevin Gintz (80.)

Hinspiel: 0:6


Der SV St. Ingbert II bestritt unter der Woche ein Nachholspiel beim SV Bliesmengen-Bolchen II und holte dort beim 3:3-Remis einen Punkt. Am Wochenende zuvor unterlag die Zweite des SVI beim FC Erfweiler-Ehlingen mit 0:5 und steht unterm Strich mit 16 Punkten auf dem 14. Rang. Die DJK Ballweiler-Wecklingen II verlor mit 2:4 gegen den TuS Ormesheim und ist mit 45 Punkten Siebter, hat mit dem Rennen um den Relegationsplatz wohl aber nichts mehr zu tun. Das Hinspiel ging mit einem deutlichen 6:0 an die DJK-Reserve. Umgekehrte Welt im Rückspiel: Nach 40 Minuten war es Christian Seel, der die Hausherren mit 1:0 in Front brachte und damit den Pausenstand erzielte. Auch nach der Pause war es der SCI, der sich treffsicherer zeigte. Marius Müller erhöhte die SVI-Führung nach 60 Minuten auf 2:0, ehe Turaj Talimy nach 75 Minuten mit dem 3:0 die Vorentscheidung erzielte. Der Anschlusstreffer durch Kevin Gintz kam in der 80. Minute vor 150 Fußballfans in St. Ingbert zu spät um die Wende zu schaffen. Der SVI erreichte einen überraschenden 3:1-Erfolg gegen die DJK, bleibt mit 19 Punkten jedoch Vierzehnter. Die DJK Ballweiler-Wecklingen II hingegen entfernt sich immer weiter vom Kampf um die Relegation und steht mit 45 Punkten auf dem 7. Platz, hat dabei ganze sieben Zähler Rückstand auf Rang zwei und zu allem Überfluss auch noch zwei Spiele mehr absolviert als die aktuell gejagte SG Herbitzheim-Bliesdalheim.




SV Bliesmengen-Bolchen II – FC Viktoria St. Ingbert II
0:1 (0:0)
Tore:
0:1 Andreas Löffler (89. / FE)

Hinspiel: 1:1


Der SV Bliesmengen-Bolchen erreichte im Nachholspiel gegen den SV St. Ingbert II ein 3:3-Unentschieden und konnte sonntags zuvor beim SV Breitfurt gar einen 3:1-Erfolg landen. Mit 22 Punkten steht die Landesligareserve auf dem 12. Tabellenplatz. Der Gast, die Zweite Mannschaft der Viktoria St. Ingbert, hat als Zehnter der Klassements 28 Punkte eingefahren, unterlag jedoch kürzlich der SG Webenheim-Mimbach überraschend mit 1:2. Im Hinspiel trennten sich die Reserven mit einem 1:1-Unentschieden. Die Partie in Bliesmengen-Bolchen wurde eng und entsprechend sahen die die nur 20 Zuschauer bis zur Pause keine Tore. Auch im zweiten Durchgang blieb die Partie lange ohne Tore bis Schiedsrichter Manfred Schorr aus Bexbach eine Minute vor dem Spielende auf den Punkt zeigte: Andreas Löffler erzielte per Foulelelfmeter in der 89. Minute den 0:1-Endstand. Auch im Rückspiel wurde es also eng, den entscheidenden Treffer landete jedoch die Viktoria-Reserve, die das Spiel mit 1:0 für sich entschied und mit 31 Punkten weiterhin auf dem 10. Rang platziert ist. Für Bliesmengen-Bolchen bleibt es beim 12. Platz.




FC Erfweiler-Ehlingen – SV Heckendalheim
5:1 (2:0)
Tore:
1:0 David Knauf (41.)
2:0 Michael Hahn (43.)
3:0 Stefan Bubel (72.)
4:0 Michael Grandjean (81.)
4:1 Daniel Schwab (86. / FE)
5:1 Stefan Bubel (89.)

Hinspiel: 1:3


Der FC Erfweiler-Ehlingen schaffte vor Wochenfrist einen deutlichen 5:0-Erfolg gegen den SV St. Ingbert II und platzierte sich in der Tabelle mit 28 Zählern auf dem 11. Platz. Das Überraschungsteam vom 25. Spieltag kommt jedoch aus Heckendalheim: Der SV Heckendalheim trotze dem überragenden FV Biesingen ein 2:2-Remis ab, unterlag im Nachholspiel unter der Woche jedoch beim SV Breitfurt mit 3:4 und blieb somit bei 10 Punkten Tabellenschlusslicht. „Der eine Punkt war auf jeden Fall verdient für uns. Zehn Sekunden vor dem Abpfiff hatten wir bei einem Schuss, der knapp über die Latte strich, Pech. Also wäre mit etwas mehr Glück sogar ein Sieg möglich gewesen“, sagte SVH-Spielertrainer Daniel Schwab zum Spiel gegen Biesingen im Interview mit dem SaarAmateur. Das 3:1 im Hinspiel gegen den FC Erfweiler-Ehlingen war einer der bis dato nur drei Siege des SV Heckendalheim. In der Rückrunde machte der FC Erfweiler-Ehlingen das Verpasste wieder gut und verbessert sich als Tabellenelfter auf 31 Zähler. Die 80 Fußballfans sahen in Erfweiler-Ehlingen lange keine Tore, bis David Knauf nach 41 Minuten die Heimelf mit 1:0 in Front brachte. Nur 120 Sekunden später baute Michael Hahn die Führung auf 2:0 aus und stellte die 2:0-FCE-Pausenführung her. Auch nach dem Seitenwechsel dauerte es, ehe die Fußballfans Tore sahen. Nach 72 Minuten traf Stefan Bubel zum 3:0, ehe Michael Grandjean nach 81 Minuten die FCE-Führung auf 4:1 erhöhte. Daniel Schwab gelang nach 86 Minuten der SVH-Ehrentreffer, als Schiedsrichter Jean-Michael Cailas auf den Punkt zeigte und er den fälligen Foulelfmeter verwandelte. Den 5:1-Endstand stellte Stefan Bubel mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag in der 89. Minute her. Der SV Heckendalheim bleibt somit auch nach dem 26. Spieltag Letzter des Klassements.




FC Niederwürzbach – SV Oberwürzbach
2:3 (2:0)
Tore:
1:0 Johannes Dithmar (18.)
2:0 Johannes Dithmar (33.)
2:1 Michael Bierhals (51.)
2:2 Florian Martin (61.)
2:3 Eric Baus (75.)

Hinspiel: 1:3


Der FC Niederwürzbach hat ein spielfreies Wochenende hinter sich und greift mit 46 Punkten von Platz sechs nun wieder ins Ligageschehen ein. Der SV Oberwürzbach musste sich dem SV Wolfersheim knapp mit 1:2 unterwerfen und fiel mit 47 Punkten auf den 5. Tabellenplatz zurück. Das Nachbarschaftsduell, sowohl geographisch als auch auf die aktuelle Tabellenposition bezogen, war schon im Hinspiel umkämpft, am Ende sicherte sich jedoch der SV Oberwürzbach mit einem 3:1-Erfolg den Dreier. Das Derby entwickelte sich auch in der zweiten Auflage in der laufenden Saison zum engen Spiel und erneut war es der SV Oberwürzbach, der jubeln durfte:Vor 250 Derbyfans war es Niederüwrzbachs Spielertrainer Johannes Dithmar, der die Hausherren zunächst nach 18 Minuten mit 1:0 in Front brachte und exakt 15 Minuten später auf 2:0 erhöhte. Zur Pause blieb es bei der 2:0-FCN-Führung. Nach dem Seitenwechsel drehte aber der Lokalrivale aus Oberwürubach auf und kam durch Spielertrainer Michael Bierhals nach 51 Minuten zum 1:2-Anschlusstreffer, ehe Florian Martin zehn Minuten später zum 2:2-Ausgleich traf. Das goldene Derby-Tor sollte nach 75 Minuten Eric Baus gelingen. Niederwürzbach versuchte die Partie zu drehen, Marc Lang im SVO-Tor hielt seinen Kasten aber sauber. Der SVO gewinnt im Nachbarschaftsduell mit 3:2 und klettert mit 50 Punkten vorbei am TuS Ormesheim auf den 4. Platz. Für Niederwürzbach bleibt es bei Rang sechs.




SV Alschbach – FV Biesingen

Verlegt

Hinspiel: 0:6


Am oberen Ende der Tabelle findet man den FV Biesingen, der nach dem 2:2-Unentschieden in Heckendalheim zwar angekratzt, jedoch mit immer noch großem Vorsprung dem Rest der Liga voran eilt. Der SV Alschbach kam am vergangenen Wochenende beim FC Bierbach mit 1:9 unter die Räder und wurde in der Tabelle mit 12 Punkten auf den vorletzten Rang durchgereicht. „Dabei haben sich ohne gegnerische Einwirkung fünf Spieler verletzt. Wir mussten daher knapp 30 Minuten mit neun gegen elf Mann bestreiten. Da ist es normal, dass der Gegner in der Schlussphase noch so viele Tore schießt“, erklärte Alschbachs Vorsitzender Alban Degel der Saarbrücker Zeitung. „Wir möchten uns bei den Verantwortlichen des FV Biesingen für das Entgegenkommen bedanken. Wir haben momentan einfach so viele verletzte und grippegeschwächte Spieler, dass wir am Sonntag keine Mannschaft mehr zusammenbekommen hätten“, erläuterte Degel weiter. Wann die Partie nachgeholt werden wird, steht derzeit noch nicht fest.




SG Herbitzheim-Bliesdalheim – FC Bierbach
2:1 (1:0)
Tore:
1:0 Julian Lauer (44.)
1:1 Tim Nowak (72,)
2:! Julian Lauer (75.)

Hinspiel: 3:0


Die SG Herbitzheim-Bliesdalheim erkämpfte am vergangenen Wochenende einen 5:4-Erfolg beim SV Niedergailbach und sicherte sich mit 52 Punkten den begehrten 2. Rang. Währenddessen erreichte der FC Bierbach einen 9:1-Kantersieg über den SV Alschbach, mit 32 Punkten blieb es jedoch beim 9. Platz. Unter der Woche vermeldete der BFC den Abgang von Spielertrainer Stephan Keil, der nach der Saison zum SV Reiskirchen wechseln wird. „Ich war in Bierbach mit der sportlichen Situation nicht so zufrieden. Auch der Vorstand war am überlegen, etwas Neues zu probieren“, kommentiert Kail seinen Wechseln im SaarAmateur. Das Hinspiel konnte die SG Herbitzheim-Bliesdalheim mit 3:0 für sich entscheiden und auch im Rückspiel hatte die SG das bessere Blatt auf der Hand.
Die 100 Zuschauer sahen in Herbitzheim-Bliesdalheim zunächst keine Tore, bis SG-Goalgetter Julian Lauer nach 44 Minuten die 1:0-Pausenführung für seine Elf herstellen konnte. Tim Nowak konnte nach 72 Minuten zunächst ausgleichen, Goalgetter Julian Lauer sicherte der SG aber nur 180 Sekunden später die erneute Führung. Hebritzheim-Bliesdalheim hielt bis zum Ende dicht und so blieb es beim knappen Heimerfolg.
Ein knappes 2:1 sichert der SG Herbitzheim-Blesdalheim einen weiteren Dreier und sorgt dafür, dass sich die SG als Zweiter etabliert. Der FC Bierbach bleibt weiterhin Neunter der Tabelle.




SG Webenheim-Mimbach – SV Niedergailbach
3:3 (2:2)
Tore:
1:0 Christian Wolf (3.)
1:1 Frank Oberringer (17.)
2:1 Eyck Kornberger (32.)
2:2 Christian Hauch (45.)
2:3 Philipp Bodenstein (67.)
3:3 Christian Wolf (87.)

Hinspiel: 2:2


Die SG Webenheim-Mimbach schaffte vor Wochenfrist einen 2:1-Überraschungssieg bei der Viktoria St. Ingbert II und verbesserte sich mit 14 Punkten auf den drittletzten Tabellenplatz. Der SV Niedergailbach kämpfte wacker, musste sich am Ende der SG Herbitzheim-Bliesdalheim jedoch mit 4:5 geschlagen geben und fiel mit 20 Punkten auf den 13. Platz zurück. Im Hinspiel teilten sich Webenheim-Mimbach und Niedergailbach beim 2:2-Remis die Punkte und auch in der Rückrunde sollte es keiner der beiden Mannschaften gelingen, sich entscheidend durchzusetzen.
Vor 50 Zuschauern war es Christian Wolf, der die Hausherren nach 150 Sekunden mit 1:0 in Führung schoss. Nach 17 Minuten konnte Niedergailbachs Spielertrainer Frank Oberringer ausgleichen, ehe Eyck Kornberg die SG nach 32 Minuten erneut in Front brachte. Mit dem Pausenpfiff konnte Christian Hauch zum 2:2-Pausenstand treffen. Philipp Bodenstein war es, der nach 67 Minuten den SV Niedergailbach mit 3:2 nach vorne brachte. Der Ausgleich fiel spät: Webenheim-Mimbachs Christian Wolf netzte in der 87. Minute zum 3:3-Endstand ein.
3:3 heißt es also am Ende in Webenheim-Mimbach und sowohl die SG, als auch der SV Niedergailbach behalten in der Tabelle ihre Positionen bei.




SV Wolfersheim – SV Breitfurt
2:0 (1:0)
Tore:
1:0 Sascha Götz (15.)
2:0 Markus Eifler (77.)

Hinspiel: 2:1


Der SV Wolfersheim sicherte sich am vergangenen Wochenende mit dem 2:1-Erfolg beim SV Oberwürzbach drei wichtige Punkte und steht mit 51 Punkten in Lauerposition auf dem 3. Rang. Der SV Breitfurt musste sich am Wochenende dem SV Bliesmengen-Bolchen II mit 1:3 geschlagen geben, besiegte im Nachholspiel unter der Woche jedoch den SV Heckendalheim mit 4:3 und steht nun mit 36 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz. Das Hinspiel endete mit 2:1 zugunsten der Wölfe aus Wolfersheim. In der Rückrunde waren sich die Wölfe ihrer Verpflichtung bewusst, hat man auf Rang drei doch weiterhin beste Aussichten auf die Relegation.
Vor 160 Zuschauern trafen die Wölfe nach 15 Minuten ins Schwarze, als Sascha Götz die 1:0-Wölfeführung erzielte. Bis zur Pause gab es keine weiteren Tore zu sehen und so wurden bei der knappen Wölfe-Führung die Seiten gewechselt. Auch nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Wölfe treffsicherer als die Gäste aus Breitfurt. Nach 77 Minuten konnte Markus Eifler Hendrik Laugg im SVB-Tor überwinden und den 2:0-Endstand markieren. Benedikt Krebs im Wölfe-Tor hielt seinen Kasten bis zum Ende sauber.
So fuhr der SV Wolfersheim am Ende einen 2:0-Erfolg ein und manifestierte sich mit 54 Punkten auf dem 3. Rang. Für Breitfurt bleibt es bei 36 Punkten und dem 8. Platz.




Spielfrei: TuS Ormesheim


Der TuS Ormesheim siegte am 25. Spieltag mit 4:2 bei der DJK Ballweiler-Wecklingen II und wahrt mit 49 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz seine Chancen auf die Relegation. Jetzt heißt es für den TuS jedoch erst einmal Zuschauen, denn Ormesheim ist spielfrei und wird erst in der kommenden Woche beim SV Oberwürzbach wieder angreifen.


Die Ergebnisübersicht zeigt einen Spieltag, an dem es für die Kreisliga A Bliestal ungewöhnlich viele knappe Resultate zu bestaunen gab. Dennoch schafften es die Spitzenteams, ihre obligatorischen Siege einzufahren, mit Ausnahme des FV Biesingen, dessen Partie gegen Alschbach verlegt wurde:


Kreisliga A Bliestal, 26. Spieltag

Samstag, den 2. April 2011, 15:15 Uhr
SV St. Ingbert II – DJK Ballweiler-Wecklingen II 3:1 (1:0)

Sonntag, den 3. April 2011, 13:15 Uhr
SV Bliesmengen-Bolchen II – FC Viktoria St. Ingbert II 0:1 (0:0)

Sonntag, den 3. April 2011, alle um 15:00 Uhr
FC Erfweiler-Ehlingen – SV Heckendalheim 5:1 (2:0)
FC Niederwürzbach – SV Oberwürzbach 2:3 (2:0)
SV Alschbach – FV Biesingen Verlegt
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – FC Bierbach 2:1 (1:0)
SG Webenheim-Mimbach – SV Niedergailbach 3:3 (2:2)
SV Wolfersheim – SV Breitfurt 2:0 (1:0)

Spielfrei: TuS Ormesheim



In der Tabelle haben es die SG Herbitzheim-Bliesdalheim und der SV Wolfersheim durch ihre Erfolge am 26. Spieltag geschafft, ein wenig Luft zwischen sich und den Rest der Verfolgergruppe zu bringen und damit vielleicht für eine erste Vorentscheidung im Kampf um die Relegation gesorgt:





Schon am Mittwoch startet die Kreisliga A Bliestal erneut, dann empfängt der SV St. Ingbert II den SV Heckendalheim, bevor am Wochenende der 27. Spieltag auf dem Programm steht:

Kreisliga A Bliestal, Nachholspiel

Mittwoch, den 6. April 2011, 19:00 Uhr
SV St. Ingbert II – SV Heckendalheim

Kreisliga A Bliestal, 27. Spieltag

Sonntag, den 10. April 2011, 13:15 Uhr
FC Viktoria St. Ingber tII – SV Wolfersheim

Sonntag, den 10. April 2011, alle um 15:00 Uhr
DJK Ballweiler-Wecklingen II – FC Erfweiler-Ehlingen
SV Niedergailbach – SV Bliesmengen-Bolchen II
FC Bierbach – SG Webenheim-Mimbach
FV Biesingen – SG Herbitzheim-Bliesdalheim
SV Heckendalheim – SV Alschbach
SV Oberwürzbach – TuS Ormesheim
SV Breitfurt – FC Niederwürzbach

Spielfrei: SV St. Ingbert II



Interessant wird es am Sonntag: Im Kellerduell stehen sich die Teams aus Heckendalheim und Alschbach gegenüber und fighten um die Abwehr der Roten Laterne, während sich mit dem FV Biesingen und der SG Herbitzheim-Bliesdalheim zwei echte Spitzenmannschaften gegenüber stehen, und auch die Partie des SV Oberwürzbach gegen den TuS Ormesheim ist im Kampf um die Relegation alles andere als unwichtig. Alle Infos zur Liga gibt es natürlich hier auf SCB-Online…





Schutzengellauf: Über 1000 Läufer für gu
Es war ein unglaubliches Bild, das sich den Passanten an der Florianstraße am Mittwoch über den gesa [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1866 Klicks |

BZL: Reinheim alleiniges Tabellenschluss
In der Bezirksliga Homburg sahen die Fußballfans erneut einen torreichen Spieltag an dessen Ende der [...]  >>
      | 0 Kommentare | 2825 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Daniela Seegmüller, 3. April 2011

Aufrufe:
1398
Kommentare:
1

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Bad Company (PID=2)schrieb am 05.04.2011 um 13:11 Uhr
Wir, die Community der Zockergemeinschaft Saar - ZGS [***] drücken den Wölfen fest die Daumen für das Erreichen des Relegationsplatzes 2.

HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von einem Administrator von SCB-Online ganz oder teilweise gelöscht, weil er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellte (Thematisch unbezogener Link / Nutzungsbedingungen Abs. 3)!
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 6. Dez. 2020 ganztägig2. Advent  
So 6. Dez. 2020 ganztägigCorona-Nachholspieltag vom 23. bis 25. Oktober 2020  
So 13. Dez. 2020 ganztägig3. Advent  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 25. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 25. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare des Verfassers verfügbar
 
 
Marcschrieb am 03.04.2011 um 22:47 Uhr
Die Torschützen von den sieben Spielorten wurden ergänzt...



 
 designed by matz1n9er © 10/03