Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
0:2 - SC-Lazarett verliert gegen FCH-Reserve    [Ändern]

 Die Verletztenliste des SC Blieskastel-Lautzkirchen wurde zuletzt länger und länger, aber auch mit vielen Ausfällen konnte der SC gegen den Tabellenzweiten aus Homburg die Partie sehr offen gestalten und hätte am Ende mindestens einen Punkt verdient gehabt...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 20. März 2011

Nun ist es also passiert: Der SC Blieskastel-Lautzkirchen reiste unter der Woche zum Nachholspiel des 18ten Spieltages nach Bebelsheim-Wittersheim und steht zum ersten Mal nach einer Partie mit leeren Händen dar. Blieskastels-Lautzkirchens stolze Serie von fünf ungeschlagenen Spielen zum Jahresauftakt ist damit reif für die Statistik und die Geschichtsbücher und nun gilt es möglichst schnell eine neue Serie zu starten, denn auch der zuletzt erkämpfte Dritte Platz, der ganz nebenbei theoretisch zur Landesliga-Relegation genügen könnte, ging durch die jüngste Niederlage verloren. Für den SC läuft derzeit nicht alles nach Plan, das unglaubliche Verletzungspech, dass die SCler in den letzten Wochen und Monaten verfolgte schlug sich nun auch in dem Ergebnis nieder. Die erste Niederlage im neuen Jahr ist also perfekt, aber natürlich ist das alles andere als ein Weltuntergang und nun gilt es für den SC nur wenige Tage später auf dem heimischen Kunstrasenplatz die richtige Antwort zu finden und vielleicht im direkten Duell mit einem Konkurrenten wichtige Punkte zu sammeln.





Der Gast kam an diesem Wochenende vom FC 08 Homburg II und der schrieb unter der Woche eine seltsame Geschichte. Der Tabellenzweite konnte zum Nachholspiel in Ommersheim nicht antreten, da nicht genügend Spieler zur Verfügung standen. So etwas hat man von einem Tabellenzweiten einer Bezirksliga selten gehört und so wunderte man sich ligaweit, wie das passieren konnte. Man war also gespannt wie der FC 08 Homburg mit seiner Bezirksliga-Reserve nach dem Offenbarungseid unter der Woche auftreten würde und welche Akteure aus dem Regionalliga-Kader es zu bestaunen geben würde. Es hieß also Tabellenzweiter gegen Tabellenvierter und in einem echten Top-Spiel ging es für den „kleinen FCH“ darum, den Anschluss an Gersheim zu wahren, aber vor allem darum den Abstand zu Verfolgern im Kampf um Platz zwei nicht noch weiter schmelzen zu lassen. Der SC dagegen witterte trotz Verletzungssorgen die Chance endlich einen Sieg gegen den FCH II einfahren zu können und damit vielleicht auch die Mini-Chance auf Rang drei am Leben zu halten. Es war also angerichtet für ein wichtiges und richtungsweisendes Spiel für beide Mannschaften, vor dem die Verletztenliste des SC immer länger wurde: Libero Markus Grötsch zog sich beim Gastspiel in Bebelsheim-Wittersheim unter der Woche einen Bänderiss zu und fällt länger verletzt aus.





Gegen den FC 08 Homburg sah man schon beim Blick auf die Aufstellung, wie ernst die Lage bei den blau-weißen derzeit ist. Mehr als ein Dutzend Spieler fallen verletzt aus und dementsprechend waren auch die Erwartungen bei den SCler vor diesem Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten nicht allzu hoch. Aber siehe da: Blieskastel-Lautzkirchen versteckte sich keinesfalls und zeigte von Beginn an eine herausragende kämpferische Leistung. Der SC zeigte sich als geschlossene Einheit und machte dem "kleinen FCH" das Leben schwer. So kam es, dass die Hausherren zu besseren Offensivaktionen kamen, während sich die Gäste zumeist in Einzelaktionen verzettelten und somit nicht wirklich Spielfluss aufkommen ließen. Der SC dagegen hatte Pech, dass Sebastian Kiefer, Christian Müller und Patrick Stumpf allesamt das FCH-Tor nur knapp verfehlten. In der Defensive war es dagegen erneut ein starker Robert Harder, der die wenigen FCH-Möglichkeiten entschärfte. So sahen die rund 120 Fußballfans in Blieskastel-Lautzkirchen in Durchgang eins zwar keine Tore, dennoch hatte die Partie auf kämpferischer Ebene einiges zu bieten und die Leistung der ersatzgeschwächten SCler war bis dahin aller Ehren wert.





Nach dem Seitenwechsel kamen beim FC 08 Homburg II Peter Anyiloibi und Taifur Diane ins Spiel und plötzlich hatte der SC große Schwierigkeiten die Gäste vom eigenen Tor fernzuhalten. Erst nach und nach kam der SC mit der neuen Konstellation besser klar und schaffte es, die Hausherren auch selbst unter Druck zu setzen. Pascal Linn setzte sich einige Male sehr gut gegen die erfahrene FCH-Defensive durch, die Vorlagen konnten aber Patrick Stumpf und Rouven Reinhardt nicht im Tor des Gegners unterbringen. Homburgs Defensive hatte in dieser Phase ein wenig Glück, das man zwei Mal in höchster Not retten konnte. Nach und nach wurde deutlich, dass ein einziger Fehler diese Partie entscheiden würde und es passte zum Verletzungspech des SC, dass die Hausherren diesen so folgenschweren Fehler begingen, als die ScCler nach 73 Minuten den eingewechselten Peter Anyiloibi aus den Augen verloren, dieser sich im SC-Strafraum durchsetzt und platziert im SC-Tor einnetzt. Schade für den SC, war man doch gerade auf dem besten Weg selbst auf den entscheidenden Treffer zu drücken,. So standen die Hausherren nun unter Druck und musste, um nach großen Kampf nicht mit leeren Händen da zu stehen. Am Ende kam es aber wie es kommen musste: Gegen aufgerrückte SCler trägt der Tabellenzweite einen schnellen Angriff über die linke Offensivseite vor, in der Mitte warten gleich zwei Homburger darauf den Ball über die Linie zu drücken, allerdings landete schon der Abwehrversuch des SC zum alles entscheidenden 2:0 im Tor. Zwar hätte der SC noch den Anschlusstreffer erzielen könne, es sollte aber an diesem Sonntag einfach nicht sein.





Unterm Strich war für den SC an diesem Nachmittag trotz langer Verletztenliste mehr drin, als eine 0:2-Heimniederlage. Am Ende waren die Gäste in den spielentscheidenden Situationen wacher als die Gäste, während der SC gleich ein halbes Dutzend Chancen vergab. So steht man nach 90 Minuten engagiertem Spiel mit leeren Händen da und das ist umso bitterer, als das man doch den FCHlern über weite Strecken alles abverlangte. Nur in einer kurzen Phase unmittelbar nach der Pause hatte man ein wenig Angst um die junge SC-Elf, aber auch diese Druckphase des FCH überstand man schadlos. Immer wieder tauchte man danach vor dem FCH-Tor auf, es sollte aber einfach nicht sein. Dass am Ende die Erfahrung von Homburgs Peter Anyiloibi die Partie zu Gunsten der Gäste entschied ist zwar ärgerlich zeigt der jungen SC-Elf aber, woran man arbeiten muss um ein solch enges Spiel am Ende auch für sich entscheiden zu können. Dennoch: Ohne große Namen wie Pusse, Klein, Moschel, Brüggenkamp, Grötsch, Schulz, Gentes und Brunner zeigte man eine gute Leistung und kann erhobenen Hauptes die Kunstrasenanlage verlassen.





Der SC fällt durch die zweite Niederlage in Folge auf Rang sieben zurück und hat dort bei 54:40 Toren 38 Punkte auf dem Konto. Die Regionalliga-Reserve aus Homburg kann dagegen mit nunmehr 48 Punkten den Rückstand auf Spitzenreiter Gersheim auf sieben Punkte verkürzen. Ebenso groß ist der Vorsprung Homburgs vor dem Tabellendritten aus Reiskirchen. Damit konnte sich Homburg die peinliche Spielabsage unter der Woche punktemäßig also gut leisten, einen negativen Beigeschmack in der Gesamtwahrnehmung des Regionalligisten konnte man aber nicht verhindern, auch wenn man weiter auf Rang zwei steht.





Am kommenden Sonntag reist der SC Blieskastel-Lautzkirchen dann zum Spitzenreiter: Ab 15:00 Uhr gastiert der SC beim SV Gersheim, die Zweite muss schon um 13:15 Uhr ran.





BZL: Reiskirchen stellt Gersheim ein Bei
Der 24ste Spieltag der Bezirksliga Homburg hatte den Fußballfans wie sooft in dieser Saison einiges  [...]  >>
      | 3 Kommentare | 1088 Klicks |

0:3 - Erste SC-Niederlage im neuen Jahr
Der SC Blieskastel-Lautzkirchen reiste unter der Woche zum Nachholspiel nach Bebelsheim-Wittersheim  [...]  >>
      | 0 Kommentare | 902 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 20. März 2011

Aufrufe:
882
Kommentare:
1

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Günter Pusse (PID=2)schrieb am 20.03.2011 um 21:31 Uhr
Ich muss unseren Jungs ein große Kompliment aussprechen. Eine dreiviertel -Erste Mannschaft ist verletzt und dann vom "Rest" so eine Leistung. Die Führung, die die Jungs 2-3 mal richtig auf dem Fuß hatten wäre nicht unverdient gewesen, aber, es sollte nicht sein. Ein aufopfernderder Kampf unserer jungen Spieler, die nahe am Erfolg waren. Danke Jungs, ich bin stolz, auch wenn wir 2:0 verloren haben. Fortuna war an diesem Tag nicht auf unserer Seite aber ihr ward gut !
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 24. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 24. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos
Fatal error: Maximum execution time of 30 seconds exceeded in C:\xampp\htdocs\scb\more.inc.php on line 72