Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Ballweiler patzt in Bliesmengen-Bolchen    [Ändern]

 Am letzten Februarwochenende zeigte sich die Kreisliga A Bliestal einmal mehr munter: 37 Tore in acht Spielen sprechen für einen wahren Torreigen, an dem sich der TuS Ormesheim mit drei Treffern beteiligt und zudem Relegationsplatz zwei ergattert…



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 27. Februar 2011

Zwei Tabellenplätze sind es in der Kreisliga A Bliestal, die vom komplizierten Regelwerk in einen besonderen Status erhoben werden: Die Tabellenspitze berechtigt am Saisonende zum direkten Aufstieg in die Bezirksliga, während das Team auf Rang zwei das Ticket zur Teilnahme an den Relegationsspielen löst. 17 Mannschaften, die sich um die beiden begehrten Ränge streiten, nicht so jedoch in der Kreisliga A Bliestal. Der erste Platz ist wohl weg und bereits jetzt erwartet man den Tag, an dem sich der FV Biesingen die Krone aufsetzt. Das Gerangel um Platz zwei jedoch könnte enger nicht sein: Sechs Punkte trennen den zweiten vom siebten Rang, gerade einmal ein Pünktchen hinter dem Zweiten ist der Vierte. So sind Positionswechsel wöchentlich an der Tagesordnung und eine Niederlage sorgt dafür, dass man schnell den ein oder anderen Tabellenplatz einbüßt. In diesem Sinne startete die Liga in eine neue Runde und so war das Rennen auf Rang zwei auf ein Neues gestartet.




FC Bierbach - SV Niedergailbach
6:2 (3:1)

Hinspiel: 3:0

Tore:
0:1 Philipp Bedenstein (10.)
1:1 Vulnet Brahimaj (12.)
2:1 Marcel Bauer (26.)
3:1 Vulnet Brahimaj (38.)
4:1 Stephan Keil (52.)
5:1 Stephan Keil (53.)
6:1 Marcel Bauer (56.)
6:2 Christian Hauch (82. / FE)


In der Kreisliga A Bliestal ging es schon am Samstag zur Sache. Zur besten Bundesligazeit empfing der FC Bierbach den SV Niedergailbach zum Stell-Dich-Ein und zumindest mehr Tore als in Deutschlands höchster Liga sollte es beim BFC zu sehen geben und die Fußballfans ihr Kommen nach Bierbach, das neuerdings das "an der Blies" im Namen führt, somit nicht bereuen.
Der FC Bierbach landete am 21. Spieltag einen Auswärtserfolg: Bei der Zweiten der Viktoria St. Ingbert gewann der BFC mit einem knappen 3:2 und sicherte sich mit 23 Punkten Rang 8. Schmerzlich unterlegen war dagegen der SV Niedergailbach: Der SVN spielte beim Tabellenschlusslicht SV Heckendalheim auf, der bis dahin gerade einmal zwei Siege eingefahren hatte und 14 Niederlagen zu Buche stehen hatte. Dennoch unterlag der eigentlich favorisierte SV Niedergailbach mit 0:2 und stagnierte in der Tabelle mit 17 Punkten auf dem 11. Platz. Man durfte also gespannt sein, ob sich der SVN von dem herben Schock erholen würde, oder ob Bierbach wie schon beim 3:0-Erfolg im Hinspiel einen weiteren Dreier folgen lässt.
In Bierbach an der Blies ging es gleich munter los: Philipp Bodenstein brachte die Gäste aus Niedergailbach nach 10 Minuten mit 1:0 in Front. Die Freude bei den Gästefans dauerte aber nicht einmal 120 Sekunden, konnte doch Vulnet Brahimaj ausgleichen und Marcel Bauer nach 26 Minuten das Spiel sogar zu Gunsten der Hausherren drehte. Erneut Vulnet Brahimaj erhöhte nach 38 Minuten auf den 3:1-Halbzeistand. Ein Doppelschlag von Spielertrainer Stephan Keil in der 52. und 53. Minute entschied die Partie vollends, ehe Marcel Bauer in der 56. Minute auf 6:1 erhöhte. Den Gästen gelang lediglich Ergebniskosmetik, als Christian Hauch per Foulelfmeter zum 6:2-Endstand traf.
Am Ende wurde es auf dem Kunstrasenplatz in Bierbach eine deutliche Angelegenheit. Der heimische BFC traf ganze sechs Mal ins Schwarze und feierte somit trotz eines Gegentreffers einen deutlichen 6:2-Kantersieg. Damit bessert der FC Bierbach sein Punktekonto bei einem ausgeglichenen Torverhältnis von 49:50 auf 26 Zähler auf und bringt auf Rang acht der Tabelle zwei Punkte zwischen sich und die dahinter positionierte Konkurrenz. Der SV Niedergailbach ist mit 17 Punkten und 28:50 Toren auf dem Weg in das untere Tabellendrittel und muss den Blick nach unten richten, wenn am morgigen Sonntag die Konkurrenz in der Kreisliga A Bliestal Punkte sammeln darf.




SV Bliesmengen-Bolchen II – DJK Ballweiler-Wecklingen II
2:1 (0:0)

Hinspiel: 4:2

Tore:
1:0 Jean-Paul Pax (80.)
2:0 Timo Brocker (85.)
2:1 Christian Meyer (87.)


Eine knappe Niederlage musste der SV Bliesmengen-Bolchen II vor Wochenfrist verschmerzen: Beim FC Erfweiler-Ehlingen hieß es am Ende 0:1 und so blieb es für die Reserve des SVB bei 14 Punkten und dem 14. Rang. Siegreich war hingegen die Zweite Mannschaft der DJK Ballweiler-Wecklingen II: Gegen Webenheim-Mimbach siegte die DJK mit 3:0 und manifestierte sich mit 41 Zählern auf dem Relegationsplatz 2. Verkehrte Welt hingegen im Hinspiel: Die DJK, die den Start in die Runde gehörig verschlafen hatte, unterlag dem SV Bliesmengen-Bolchen im Reservenduell mit 2:4. Will Ballweiler-Wecklingen die Chancen auf die Relegation wahren, so muss im Rückspiel ein Sieg her.
In Bliesmengen-Bolchen sahen die nur 20 Zuschauer wenig und bis zur Pause blieb die Partie torlos. Auch nach dem Seitenwechsel passierte zunächst wenig, bis Jean-Paul Pax zehn Minuten vor dem Ende zum 1:0 für die Hausherren traf. Als Timo Brocker in der 85. Minute auf 2:0 erhöhte war der SVB auf Sensationskurs gegen den Tabellenzweiten, musste aber nochmal zittern, als Christian Meyer nur 120 Sekunden später auf 1:2 verkürzte. Dennoch sollte der DJK II die Wende nicht mehr gelingen und die erste Niederlage in 2011 war perfekt.
Doch auch in der zweiten Auflage des Aufeinandertreffens sollte es nicht klappen: Erneut gehen die Punkte an den SV Bliesmengen-Bolchen II, der dadurch jedoch nicht viel Land gewinnen kann und sich mit 17 Punkten auf Platz 12 verbessert. Die DJK Ballweiler-Wecklingen II hingegen muss im Kampf um den Relegationsplatz vorerst zurückstecken und fällt auf den 4. Platz ab.




TuS Ormesheim – SV Heckendalheim
3:0 (1:0)

Hinspiel: 3:2

Tore:
1:0 Andreas Welsch (40.)
2:0 Tobias Andres (85.)
3:0 Sven Greulich (90.)


Dem TuS Ormesheim gelang am vergangenen Wochenende ein entscheidender Schritt im Kampf um den Relagationsplatz: Den Mitfavoriten vom FC Niederwürzbach besiegte der TuS mit 3:2 und platzierte sich mit 39 Punkten auf Rang 3. Auch für den SV Heckendalheim verlief der 21. Spieltag mehr als erfolgreich: Gegen den SV Niedergailbach setzte man sich überraschend mit 2:0 durch und fuhr somit den erst dritten Sieg in der laufenden Runde ein. Mehr als neun Punkte stehen dennoch nicht auf dem Konto des SVH und so bleibt es für Heckendalheim bei der Roten Laterne. Im Hinspiel trennten sich Ormesheim und Heckendalheim mit einem knappen 3:2 und es blieb abzuwarten, ob der SVH weiterhin auf Wolke Sieben schwebt, oder ob Ormesheim im Kampf um den möglichen Aufstieg bissig bleibt.
Lange sahen die 80 Zuschauer in Ormesheim keine Tore, ehe Andreas Welsch fünf Minuten vor dem Pausenpfiff für das erste und wie sich herausstellen sollte einzige Tor des ersten Durchgangs sorgte. Die Partie blieb lange spannend, bis TuS-Trainer Patrick Lukas ein gutes Händchen bewies und seine beiden Joker stachen: Die Eingewechselten Tobias Andres und Sven Greulich trafen in der 85. und 90. Minute zum 3:0-Endstand.
Der TuS machte am letzten Februarwochenende alles richtig: Gegen das zuletzt erstarkte Tabellenschlusslicht aus Heckendalheim erreichte Ormesheim ein klares 3:0 und schob sich an der Konkurrenz vorbei auf den 2. Tabellenplatz. Mit 42 Punkten ist der Ormesheim nun erster Anwärter auf die Relegation, während der SV Heckendalheim weiterhin die Rote Laterne hüten muss.




SG Herbitzheim-Bliesdalheim – SV Oberwürzbach
3:1 (0:1)

Hinspiel: 1:1

Tore:
0:1 Michael Bierhals (45.)
1:1 Julian Lauer (46.)
2:1 Julian Lauer (58.)
3:1 Florian Lang (87.)


Die SG Herbitzheim-Bliesdalheim hat ein spielfreies Wochenende hinter sich und greift mit 34 Punkten von Rang 6 nun wieder ins Geschehen ein. Für den SV Oberwürzbach gab es am vergangenen Wochenende einen 4:0-Erfolg gegen den SV Alschbach zu bejubeln, welcher dem SVO zu 38 Punkten und dem 5. Platz verhalf. Das Spitzenspiel des 22. Spieltages war schon in der Hinrunde eine heiße Kiste: 1:1 hieß es damals nach 90 gespielten Minuten und so stellte sich natürlich die Frage, ob das Duell in der Neuauflage endlich einen Sieger finden würde.
In Herbitzheim-Bliesdalheim sollten 80 Fußballfans beim spannenden Spiel zwischen den Relegationsanwärtern erst in der 45. Minute das erste Tor sehen, als Michael Bierhals die Gäste mit 1:0 in Front brachte. Unmittelbar nach der Pause traf SG-Stürmer Julian Lauer zum 1:1, ehe er in der 58. Minute die Partie zu Gunsten der SG drehte. Die Partie blieb spannend bis zum Ende, erst das 3:1 durch Florian Lang in der 87. Minute sollte die endgültige Entscheidung bringen.
Den fand es am Ende im Gastgeber: Die SG Herbitzheim-Bliesdalheim zeigte sich ausgeruht und bezwang den SV Oberwürzbach mit 3:1. Die SG hat nun 37 Punkte auf dem Konto und steht damit einen Punkt hinter dem SV Oberwürzbach, der auf Rang fünf 38 Zähler auf dem Konto hat.




SV Wolfersheim – FC Erfweiler-Ehlingen
1:0 (1:0)

Hinspiel: 3:0

Tore:
1:0 Thomas Weinmann (2.)


Der SV Wolfersheim war am 22. Spieltag mit einem knappen 2:1 bei der Reserve des SV St. Ingbert erfolgreich und steh mit 38 Punkten auf dem 4. Platz weiter in aussichtsreicher Position im Kampf um die Relegation. Auch der FC Erfweiler-Ehlingen durfte jubeln: Gegen Bliesmengen-Bolchen II schaffte der FCE ein knappes 1:0 und verbesserte sich mit 16 Zählern auf den 12. Tabellenplatz. Schon im Hinspiel zeigten sich die Wölfe aktiver und belohnten sich mit einem 3:0-Erfolg und ob der Tabellensituation wird der SV Wolfersheim auch im Rückspiel den wichtigen Dreier einfahren wollen.
Einen verrückten Spielverlauf sollten die rund 80 Fußballfans in Wolfersheim an diesem Sonntag sehen: Schon nach zwei Minuten traf Thomas Weinmann zur frühen Wölfe-Führung und dieses knappe Führung sollte tatsächlich bis zum Spielende Bestand haben. Sowohl Benedikt Krebs im SVW-Gehäuse, als auch sein Gegenüber Maximilian Faber wurden nicht mehr überwunden und so blieb es beim knappen 1:0-Heimerfolg der Wölfe.
In einem engen Spiel jubelten am Ende die Hausherren: Ein knappes 1:0 beschert dem SV Wolfersheim die angestrebten drei Punkte und lässt die Wölfe auf den 3. Tabellenplatz klettern. Der FC Erfweiler-Ehlingen büßt seine Position ein und ist nun Dreizehnter.




FC Niederwürzbach – SV St. Ingbert II
7:3 (2:2)

Hinspiel: 3:1

Tore:
0:1 Kevin Bubel (11.)
1:1 Steven Bieg (16.)
1:2 Kevin Bubel (37.)
2:2 Johannes Dithmar (43.)
3:2 Johannes Dithmar (59.)
4:2 Matthias Schwarz (74.)
5:2 Matthias Hegi 76.)
6:2 Matthias Schwarz (77.)
7:2 Christian Kohl (81.)
7:3 Turaj Talimy (90.)


Der FC Niederwürzbach musste sich vor Wochenfrist beim TuS Ormesheim mit 2:3 unterordnen und fiel mit 33 Punkten auf den 7. Platz zurück. Auch die Reserve des SV St. Ingbert musste eine Niederlage einstecken und dem SV Wolfersheim beim 1:2 die Punkte überlassen. St. Ingbert hat mit 14 Punkten den 13. Platz inne. Auch wenn der FC Niederwürzbach seine Chancen auf die Relegation nun wohl endgültig verspielt hat geht es darum, im Vergleich zur Spitzengruppe nicht noch mehr abreißen zu lassen und was wäre da besser, als den 3:1-Erfolg aus der Hinrunde zu wiederholen.
In Durchgang eins sahen die fast 100 Zuschauer in Niederwürzbach eine spannende Partie mit Toren auf beiden Seiten: Kevin Bubel brachte die Gäste aus St. Ingbert nach 11 Minuten mit 1:0 in Front, ehe Steven bieg fünf Minuten später zum Ausgleich traf. Nach 37 Minuten war es erneut Kevin Bubel der das Führungstor für die Gäste erzielte, wiederum sechs Minuten später war diesmal FCN-Spielertrainer Johannes Dithmar mit dem 2:2-Pausenstand zur Stelle. Nach dem Seitenwechsel drehte der FCN auf: Johannes Dithmar brachte seine Elf nach 59 Minuten erstmals in Front, ehe es ganz schnell ging: Matthias Schwarz traf in der 74. Minute zum 4:2, Matthias Hegi 100 Sekunden später zum 5:2 und wiederum eine Minute später erneut Matthias Schwarz zum 6:2. Der FCN gönnte sich eine vierminütige Verschnaufpause, ehe der vier Minuten zuvor eingewechselte Christian Kohl zum 7:1 traf. Der Schlusspunkt war Turaj Talimi vorbehalten, der in der Schlussminute einer ereignisreichen Partie zum 7:3-Endstand traf.
In Niederwürzbach zeigten sich beide Teams in Torelaune, den besseren Riecher hatte unterm Strich jedoch der FC Niederwürzbach: Die Hausherren ballern sich zu einem 7:3-Erfolg und bauen das Punktekonto auf 36 Zähler aus. Die Zweite Mannschaft des SV St. Ingbert rutscht mit 14 Punkten auf den 14. Platz zurück.




FV Biesingen – FC Viktoria St. Ingbert II
3:1 (1:1)

Hinspiel: 2:1

Tore:
1:0 Andreas Noll (26.)
1:1 Yannik Betz (28.)
2:1 Philipp Niederländer (57.)
3:1 Philipp Niederländer (75.)


Ein altbekanntes Spiel trieb am 21. Spieltag der FV Biesingen: Auch im siebzehnten von siebzehn Spielen verließ der FVB den Platz als Sieger, diesmal musste sich der SV Breitfurt mit 0:2 unterordnen. Auch wenn der FV Biesingen die Souveränität in dieser Partie ein wenig vermissen lie, thront er mit 51 Punkten und somit verlustpunktfrei über dem Rest der Liga. Die Zweite Mannschaft des FC Viktoria St. Ingbert unterlag in der Vorwoche dem FC Bierbach mit 2:3 und rutschte mit 22 Punkten auf den 9. Rang zurück. Der FV Biesingen wird wie schon in der Hinrunde beim 2:1-Erfolg seine Weste rein halten wollen, doch wer weiß, vielleicht sollte es ja der Viktoria gelingen, dem FCB die ersten Punkte abzutrotzen.
Auch beim verlustpunktfreien Spitzenreiter in Biesingen gab es an diesem Sonntag alles andere als eine langweilige Partie zu sehen. Andreas Noll war es, der den Spitzenreiter gegen die Landesliga-Reserve der Viktoria nach 26. Minuten standesgemäß mit 1:0 in Front brachte. Nur 120 Sekunden später aber die Antwort der Gäste: Yannick Betz netzt zum 1:1-Ausgleich ein. Bis zur Pause blieb es beim 1:1-Remis und auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie spannend: FVB-Spielertrainer Philipp Niederländer netzt nach 57 Minuten zum 2:1 ein und machte den Sieg seiner Elf selbst klar, als er nach 57 Minuten zum 3:1 traf. Die Antwort der Gäste nach dem FVB-Doppelschlag blieb aus.
Der FV Biesingen sicherte sich auch gegen die Viktoria den Dreier und geht beim 3:1 als Sieger vom eigenen Kunstrasen. 54 Punkte bedeuten für den FVB selbstredend weiterhin Rang 1, während die Viktoria II mit 22 Punkten nun nur noch Zehnter ist.




SV Alschbach – SV Breitfurt
0:4 (0:0)

Hinspiel: 0:6

Tore:
0:1 Moritz Bachmann (69.)
0:2 Pascal Ludwig (84.)
0:3 Florian Meyer (85.)
0:4 Thorsten Klein (87.)


Der SV Alschbach kam vor Wochenfrist beim SV Oberwürzbach mit 0:4 unter die Räder und ist mit 12 Punkten auf Rang 15 nur noch einen Dreier vom unteren Tabellenende entfernt. Der SV Breitfurt unterlag ebenfalls und ordnete sich in Folge dessen auf dem 10. Tabellenplatz ein: Mit 0:2 musste man sich dem Tabellenführer aus Biesingen unterordnen, hielt jedoch lange gut dagegen und machte es dem FVB über weite Strecken nicht einfach. Eine Leistung, auf die es sich in Breitfurt aufbauen lässt, und vielleicht ist der SV Breitfurt ja ähnlich guter Dinge wie im Hinspiel, als es am Ende ein erfreuliches 6:0 zu bejubeln gab.
Auch in Alschbach sahen 50 Fußballfans eine packende Partie, in der in Durchgang eins keine Tore fallen sollten. Auch die zweite Halbzeit blieb lange torlos, bis Moritz Bachmann nach 69 Minuten den Bann brach und die Gäste aus Breitfurt mit 1:0 in Front brachte. Es blieb bis in die Schlussphase bei der knappen Gästeführung, ehe gegen aufgerrückte Alschbacher alles ganz schnell ging: Pascal Ludwig traf nach 84 Minuten zum 2:0, ehe Florian Meyer nur eine Minute später auf 3:0 erhöhte und die Partie endgültig entschied. Der Schlusspunkt war Thorsten Klein vorbehalten, der drei Minuten vor dem Ende den 4:0-Endstand herstellte.
Der SV Breitfurt konnte seinen Erfolg in der Rückrunde wiederholen, wenngleich der Sieg dieses Mal um zwei Tore geringer ausfiel. Ein 4:0-Auswärtserfolg beschert dem SVB drei Punkte und lässt ihn auf den 9. Rang klettern, während Alschbach den Blick weiter nach unten richten muss. Mit 12 Punkten bleibt es für den SVA beim drittletzten Platz.




Spielfrei: SG Webenheim-Mimbach


Die SG Webenheim-Mimbach hat an diesem Wochenende frei: Der Vorletzte der Kreisliga A Bliestal unterlag am 21. Spieltag der DJK Ballweiler-Wecklingen II mit 0:3 und wird am kommenden Wochenende wieder alles daran setzen, das Punktekonto noch einmal aufzupolstern. Dann geht es gegen den FC Erfweiler-Ehlingen.


Es war ein Spieltag der vielen Tore. Schon am Samstag setzte der FC Bierbach beim 6:2-Heimerfolg gegen Niedergailbach ein zeichen und auch die Mannschaften am Sonntag standen dem in nichts nach:


Kreisliga A Bliestal, 22. Spieltag

Samstag, 26. Februar 2011, 16:00 Uhr
FC Bierbach - SV Niedergailbach 6:2 (3:1)

Sonntag, 27. Februar 2011, 12:45 Uhr
SV Bliesmengen-Bolchen II - DJK Ballweiler-Wecklingen II 2:1 (0:0)

Sonntag, 27. Februar, alle um 14:30 Uhr
TuS Ormesheim - SV Heckendalheim 3:0 (1:0)
SG Herbitzheim-Bliesdalheim - SV Oberwürzbach 3:1 (0:1)
SV Wolfersheim - FC Erfweiler-Ehlingen 1:0 (1:0)
FC Niederwürzbach - SV St. Ingbert II 7:3 (2:2)
FV Biesingen - FC Viktoria St. Ingbert II 3:1 (1:1)
SV Alschbach - SV Breitfurt 0:4 (0:0)

Spielfrei: SG Webenheim-Mimbach


In der Tabelle sicherte sich der TuS Ormesheim den begehrten Relegationsplatz zwei, gefolgt vom SV Wolfersheim und der DJK Ballweiler-Wecklingen II. Ganz unten im Klassement stehen weiterhin Alschbach, Webenheim-Mimbach und Heckendalheim:





Am Faschingssamstag rollt dann schon wieder der Ball. Der 20. Spieltag muss nachgeholt werden und so geht es ab 16:00 Uhr zur Sache, wenn gleich drei echte Spitzenspiele auf dem Programm stehen und die Top-Teams der Liga alles daran setzen werden, sich gegenseitig die Punkte streitig zu machen:


Kreisliga A Bliestal, Nachholspieltag vom 20. Spieltag

Samstag, 5. März 2011, alle um 16:00 Uhr
FC Niederwürzbach - SV Heckendalheim
FV Biesingen - SV Oberwürzbach
SG Herbitzheim-Bliesdalheim - DJK Ballweiler-Wecklingen II
SG Webenheim-Mimbach - FC Erfweiler-Ehlingen
SV Wolfersheim - TuS Ormesheim
SV Niedergailbach - FC Viktoria St. Ingbert II
FC Bierbach - SV Breitfurt

Spielfrei: SV Alschbach



Der FV Biesingen empfängt den Tabellenfünften vom SV Oberwürzbach, in Herbitzheim-Bliesdalheim heißt es Sechster gegen Zweiter, wenn die DJK Ballweiler-Wecklingen II zum Gastspiel kommt und in Wolfersheim treffen mit den Wölfen und dem TuS Ormesheim der Vierte und der Dritte aufeinander. Mehr Spannung geht nicht und so gibt es die branheißen News natürlich wie gewohnt hier auf SCB-Online...





2:0-Auswärtssieg! Allez les bleus!
Der SC Blieskastel-Lautzkirchen hat es geschafft: Nach drei Heimspielen in Folge konnte man auch aus [...]  >>
      | 2 Kommentare | 965 Klicks |

BZL: Altheim bleibt der Knaller des Jahr
Die Bezirksliga Homburg kommt immer mehr ins Rollen. Am Besten rollt es sich freilich in Altheim, wo [...]  >>
      | 4 Kommentare | 1133 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 27. Februar 2011

Aufrufe:
1048
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 22. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 22. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare des Verfassers verfügbar
 
 
Marcschrieb am 27.02.2011 um 23:13 Uhr
Torschützen und Kurzberichte wurden ergänzt...



 
 designed by matz1n9er © 10/03