Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Nervenkitzel pur! C-Jugend ist Meister!    [Ändern]

 Was für einen unglaublichen Fußballsamstag erlebten die SCler an diesem Samstag in Bexbach: Zwischen Niedergeschlagenheit und überschwänglichem Jubel lagen an diesem unvergesslichen Fußballtag nur Zentimeter…



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 5. Februar 2011

Was hat man nicht schon alles für Geschichten erlebt, aber gerade die Tatsache, dass man immer neue unvergessliche Momente erlebt, die macht den Fußball so einzigartig. So geschehen an diesem Sonntag. Der letzten Spieltag der Meisterschaftsrunde in der Hallenrunde der C-Jugend stand auf dem Terminkalender und die SG SC Blieskastel-Lautzkirchen / SV Kirkel und die Palatia aus Limbach hatten die Runde bis dahin dominiert: Beide gewannen am ersten Spieltag in Einöd alle ihre Spiele, ehe es am zweiten Spieltag in Limbach zum ersten, aber nicht letzten, direkten Duell kam: Der SC gewann seinerzeit mit 5:3 und übernahm die Tabellenführung. Eine Woche später in Wiebelskirchen leisteten sich beide Teams je ein Remis, so dass die Entscheidung an diesem Samstag in der Hölschberghalle in fallen und gerade die SCler kannten diese Halle hatte man doch dort vor drei Jahren eine von bislang drei Kreismeisterschaften gespielt. Nun wollte man zum vierten Mal den Hallenmeistertitel feiern.

Gleich im ersten Spiel kam es zum direkten Duell mit dem Kontrahenten aus Limbach und der SC erlebte eine Bauchlandung: Eine 0:3-Niederlage sorgte beim SC für hängende Köpfe und in der Tabelle für Gleichstand und ein Kopf-an-Kopf-Rennen durch den letzten Spieltag. Die Palatia gewann ihr Spiel gegen die DJK aus St. Ingbert, der SC besiegte den SV Rohrbach mit 5:1, ehe die letzten Spiele anstanden. Die Palatia tat sie, wie zuvor der SC gegen den SV Rohrbach zwar schwer, konnte aber am Ende einen deutlichen Sieg feiern und blickte nun auf das letzte Spiel des SC gegen den SV Bliesmengen-Bolchen. Als der SVB die anfängliche SC-Führung ausglich und der SC erfolglos der erneuten Führung nachlief, sah es auf, als würde der Titeltraum des SC bereits vor einem möglichen Entscheidungsspiel platzen. Dann aber Jubel: Kurz vor dem Ende ließen die SC-Kicker, die Fans jubeln und schossen sich ins Entscheidungsspiel.



Hallenmeister 2011: SG SC Blieskastel-Lautzkirchen / SV Kirkel
Stehend v.l.: Marius Schwartz, Trainer Marc Schaber, Sebastian „Möhre“ Bruckart, Trainer Markus Grötsch, Matthias Vogelgesang, Trainer Herbert „Jonny“ Jakoby
Davor knieend v.l.: Tobias Gebhardt, Lukas Motsch, Cedric Kiefer, Lars Ulrich, Robin Rebmann
Es fehlen: Philipp Hess, Dominik Neza, Aljoscha Gabelmann, Jonas Wolf (Foto: Keller)



Nun war es also soweit: Die SG SC Blieskastel-Lautzkirchen / SV Kirkel und der FC Palatia standen sich zum dritten Mal gegenüber, diesmal aber zum großen Showdown! Die Anspannung war spürbar, die Halle schaute gebannt zu, wie sich die beiden besten Teams dieser Gruppen zum großen Endspiel um den Titel gegenüberstanden und vor allem die SCler hofften, dass man dieses Entscheidungsspiel ebenso erfolgreich gestalten könnte, wie das im Sommer, als man sich gegen den SV Elversberg die Meisterschaft sicherte. Es war ein rassiges, temporeiches, aber immer faires Spiel, das die Fußballfans in ihren Bann zog. Beide Teams hatten ihre Chancen, beide Teams scheiterten knapp und die Uhr tickte unermüdlich nach unten, ehe es Gewissheit war: Das Sechsmeterschießen musste die Entscheidung bringen, waren doch die beiden Teams sonst einfach gleichstark. Die Lotterie musste als entscheiden, wer zur Kreismeisterschaft fährt und wer sich Hallenmeister 2011 nennen darf. Die SCler wirkten alles andere als nervös und verwandelten ihre Sechsmeter sicher, während SC-Keeper Cedric Kiefer sich zum Helden machte als er den zweiten Palatia Sechsmeter parierte.
Selbst der letzte Sechsmeter wurde zum Spektakel! Marius Schwarz traf beide Innenpfosten, ehe der Ball letztlich doch den Weg ins Tor fand und einen unglaublichen Jubelsturm beim SC auslöste. Nun war es gewiss, was vorher nur ein Traum war: Die SG SC Blieskastel-Lautzkirchen / SV Kirkel war Hallenmeister 2011 und damit sicherte sich dieser Jahrgang nach vier Aufstiegen, fünf Stadtmeistertitel und einem Meistertitel den vierten Hallenmeistertitel! Eine unglaubliche Bilanz und jetzt darf man genießen, fährt man doch zur Kreismeisterschaft am 20. Februar 2011 in Neunkirchen! Und was hat man an diesem Nachmittag gelernt? Der Fußball schreibt doch immer wieder unglaubliche Geschichten…





Masters: SV Auersmacher verteidigt den T
Das Masters-Finale in Völklingens orgte ob der Begrunzung der Zuschauerzahl und der damit verbundene [...]  >>
      | 0 Kommentare | 870 Klicks |

DJK sichert sich Stadtmeistertitel ohne
Die Hallenstadtmeisterschaft 2011 war erneut ein Zuschauermagnet. Am Ende sahen die Fußballfans viel [...]  >>
      | 0 Kommentare | 2656 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 5. Februar 2011

Aufrufe:
2034
Kommentare:
4

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Marc (PID=2)schrieb am 05.02.2011 um 22:20 Uhr
Hallenmeitser wird nur der SCB, nur der SCB... ;-) Aber ich bin mir nicht so sicher wie oft mein Herz sowas noch durchsteht ;-) Und Möhre... Kauf schonmal die Kekse für die Kreismeisterschaft ;-)

Asso... und es lebe da Archiv: Nur so als Größenvergleich ;-)


Foto vom 13. Februar 2005, damals Hallenmeisterschaft in der F-Jugend: Hintere Reihe v.l.: Thorsten Schmitt (Co-Trainer), Kreisjugendleiter Heinz Jürgen Weber, Markus Grötsch (Trainer), Marc Schaber (Trainer) Davor Stehen v.l.: Robin Hary, Steven Jann, Lucas Rietheimer, Niklas Unbehend, Phillipp Hess, Robin Rebmann, Lars Ullrich, Cedrik Kiefer (kniend)


Den Spielbericht von "damals" gibt es hier: Spielbericht vom 13. Februar 2005
 
 0  
 0

Trainer (PID=2)schrieb am 06.02.2011 um 10:54 Uhr
"Die SCler wirkten alles andere als nervös ", zumindest kennen ich einen der mehr als nervös war ;)
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 06.02.2011 um 11:19 Uhr
...aber der musste ja zum Glück nicht schießen :-)
 
 0  
 0

trainer (PID=2)schrieb am 06.02.2011 um 14:36 Uhr
Der wäre ja auch am punkt zusammengebrochen, zum glück haben wir nervenstarke Spieler, was wir von einigen Trainern nicht behaupten können;)
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alle Spielberichte der C-Jugend

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03