Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Niederwürzbach verliert den Anschluss    [Ändern]

 Der 21ste Spieltag der Kreisliga A Bliestal hatte einiges zu bieten: Das Spitzenqunitett konnte Siege einfahren, andere verlieren dagegen den Anschluss an die Relegationsplätze...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 20. Februar 2011

Der Fußball hat das Bliestal wieder und der Wettergott ist den Fußballbegeisterten derzeit wohl gesinnt: Weit und breit kein Schnee in Sicht und langsam vergisst man das Schneechaos, das noch vor wenigen Wochen oder zu gleicher Zeit vor einem Jahr geherrscht hat. Das runde Leder rollt wieder und die Hoffnung stirbt zuletzt, dass nun doch wieder alles gut wird und alle Spiele, seien sie nachzuholen oder geplant, in Ruhe und Frieden abgespult werden können. So startet die Kreisliga A Bliestal also in die zweite Runde des laufenden Jahres und eigentlich stellt man sich doch immer die gleichen Fragen: Muss Biesingen an diesem Spieltag Federn lassen? Bleibt der Kampf um die Relegation eng oder kann sich etwa eines der Teams entscheidend absetzen? Schafft der SV Heckendalheim endlich den Anschluss an den Rest der Liga oder muss man die Rote Laterne gar bis zum Ende der Saison hüten? Fragen über Fragen, und 90 Minuten Fußball bringen die ein oder andere Erkenntnis mehr!



Der SV Oberwürzbach bleibt durch einen 4:0-Erfolg gegen den SV Alschbach auf Kurs im Kampf um die Relegationsplätze (Foto: Sprunck)




  
FC Viktoria St. Ingbert II – FC Bierbach
2:3 (1:0)
Tore:
1:0 Benedikt Stolz (30.)
1:1 Michael Sievert (48.)
1:2 Michael Sievert (52.)
1:3 Michael Sievert (54.)
2:3 Matthias Andres (85.)

Hinspiel 2:5


Die Viktoria St. Ingbert II hat am ersten Spieltag im neuen Jahr einen guten Start erwischt: Beim SV Heckendalheim gewann die Langesligareserve mit 4:1, dennoch hat man mit 22 Punkten auf dem 8. Rang mit der Relegation wohl nichts mehr zu tun. Der FC Bierbach musste eine 0:3-Niederlage in Oberwürzbach einstecken und steht in der Tabelle mit 20 Punkten auf dem 10. Platz. Das Hinspiel fand seinen Sieger seinerzeit im Bezirksligaabsteiger vom FC Bierbach, nun jedoch steht die Viktoria einen Deut besser da.
Zunächst war es Viktoria-Akteur Benedikt Stolz, der die eigenen Fans zum Jubeln brachte, als er die Heimelf mit 1:0 in Front brachte. Bis zur Pause blieb es bei der knappen Viktoria-Führung. Nach dem Seitenwechsel entschied BFC-Akteur Michael Sievert dann die Partie fast im Alleingang, als 180 Sekunden nach dem Wiederanpfiff er binnen 300 Sekunden einen Hattrick erzielte und seine Elf mit 3:1 in Front brachte. Zwar schaffte Matthias Andres in der 85.Minute noch den Anschlusstreffer, es blieb aber beim BFC-Auswärtserfolg.
Der FC Bierbach bessert sein Punktekonto durch den Sieg auf 23 Zähler auf und schiebt sich auf rang acht der Tabelle. Damit zieht der BFC an der Viktoria vorbei, die mit 22 Punkten auf Rang neun rangiert.



  
SV St. Ingbert II – SV Wolfersheim
1:2 (1:1)
Tore:
0:1 Thorsten Müller (12.)
1:1 Sascha Fess (30.)
1:2 Sven Klinger (82.)

Hinspiel 1:7


Der SV St. Ingbert II startete mit einer 1:3-Niederlage gegen die SG Webenheim-Mimbach ins neue Jahr. Zum Tabellenvierzehnten nach St. Ingbert reiste nun der SV Wolfersheim, der sich seinen Jahresauftakt mit einem knappen 2:1-Erfolg in Niederwürzbach versüßen konnte. Die Wölfe stehen mit 35 Punkten auf einem aussichtsreichen 4. Tabellenplatz und konnten schon das Hinspiel in der Favoritenrolle mit 7:1 für sich entscheiden.
Schon nach 12 Minuten war es Gästeakteur Thorsten Müller, der die Wölfe aus Wolfersheim mit 1:0 in Front brachte. Der SVI brauchte einige Zeit um sich vom frühen Rückstand zu erholen, kam dann aber nach 30 Minuten durch Sascha Fess zum Ausgleich. Beim 1:1-Remis wurden die Seiten gewechselt und auch im zweiten Durchgang blieb es lange beim Remis, ehe Sven Klinger acht Minuten vor dem Ende das goldene Tor für die Wölfe zum 2:1-Auswärtssieg erzielte.
Die Wölfe aus Wolfersheim schieben sich durch den knappen Auswärtserfolg beim SV St. Ingbert II mit 38 Punkten auf Rang vier der Tabelle. Der SVI II bleibt mit 14 Punkten auf Rang 13 der Tabelle.



  
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SG Webenheim-Mimbach
3 : 0 (0:0)
Tore:
1:0 Daniel Schmelzer (60.)
2:0 Jonas Schmidt (70.)
3:0 Felix Schmidt (81.)

Hinspiel 2:1


Einen deutlichen Sieg durfte man vor Wochenfrist in Ballweiler feiern: Die Verbandsligareserve der DJK Ballweiler-Wecklingen fegte Alschbach mit 6:1 vom Platz und manifestierte sich mit 38 Punkten auf dem Relegationsplatz 2. Auch die SG Webenheim-Mimbach konnte zum Neustart gewinnen: Beim SV St. Ingbert II erreichte die SG einen 3:1-Erfolg, dennoch ist man im Tableau mit 11 Zählern lediglich Vorletzter, sodass die Statistik für eine Wiederholung des Ballweiler Erfolges aus der Hinrunde spricht.
Vor 80 Fußballfans in Ballweiler-Wecklingen sahen die Fußballfans eine ausgeglichene und torlose erste Hälfte. Auch in Durchgang zwei mussten die Fußballfans 15 Minuten auf das erste Tor warten, dann aber brach Daniel Schmelzer den Bann und brachte die DJK-Reserve mit 1:0 in Front, ehe Jonas Schmidt exakt zehn Minuten später auf 2:0 erhöhte und für eine kleine Vorentscheidung sorgte. Neun Minuten vor dem Ende stellte Felix Schmidt den 3:0-Endstand her.
Am Ende siegt die DJK-Reserve souverän mit 3:0 und bessert damit ihr Punktekonto auf 41 Zähler auf. Die Verbandsliga-.Reserve bleibt damit als ärgster Verfolger des FV Biesingen auf Rang zwei der Tabelle. Die SG Webenheim-Mimbach bleibt mit 11 Punkten Vorletzter der Tabelle.



  
FC Erfweiler-Ehlingen – SV Bliesmengen-Bolchen II
1:0 (1:0)
Tore:
1:0 Steffen Harig (30.)

Hinspiel 2:0


Zum Nachbarschaftsmodell kam es in Erfweiler-Ehlingen: Zum Einen reist der SV Bliesmengen-Bolchen II zum Mandelbachtalderby nach Erfweiler-Ehlingen, zum Anderen stehen beide Teams mit nur einem Zähler Unterschied auf Rang 13 und 14 in der Tabelle. Der FCE unterlag zuletzt der SG Herbitzheim-Bliesdalheim mit 2:4, während sich der SVB II dem TuS Ormesheim mit 0:3 geschlagen geben musste. Das Hinspiel endete zu Gunsten des FCE und so durfte man gewiss gespannt sein, welches Resultat sich bei der Neuauflage ergeben würde.
In Erfweiler-Ehlingen entwickelte sich eine knappe Partie in der am Ende ein goldenes Tor den Ausschlag zu Gunsten der Hausherren geben sollte. Steffen Harig traf nach 30 Minuten zum 1:0-Führungstor für den FCE und die knappe Führung sollte am Ende vor 80 Zuschauern tatsächlich bis zum Spielende Bestand haben.
So gewinnt der FCE denkbar knapp mit 1:0 gegen die Landesliga-Reserve des SV Bliesmengen-Bolchen und bessert damit auf Rang 12 das eigene Punktekonto auf 16 Zähler auf. Der SV Bliesmengen-Bolchen II muss dagegen den FCE vorbeiziehen lassen und rangiert mit 14 Punkten auf Rang 14.



  
SV Oberwürzbach – SV Alschbach
4 : 0 (1:0)
Tore:
1:0 Philipp Rebmann (15.)
2:0 Ibrahim Cinci (50.)
3:0 Ibrahim Cinci (83.)
4:0 Ingo Höfer (85.)

Hinspiel 4:2


Einen Sieg gab es vor Wochenfrist in Reihen des SV Oberwürzbach zu bejubeln, der den FC Bierbach am Nachholspieltag mit 3:0 besiegen konnte. Oberwürzbach wahrte damit seine Chancen auf die Relegation und steht mit 35 Punkten auf dem 5. Platz. Ein anderer Wind weht derzeit in Alschbach: Der SVA unterlag vor einer Woche der DJK Ballweiler-Wecklingen II mit 1:6 und ist in der Tabelle mit 12 Punkten lediglich Drittletzter. Eine vermeintlich leichte Aufgabe für den Favoriten aus Oberwürzbach also, doch im Fußball ist ja bekanntlich alles möglich.



(Foto: Sprunck)



(Foto: Sprunck)



In Oberwürzbach sahen 100 Zuschauer einen SVO, der erneut ohne Spielertrainer Michael Bierhals auskommen musste. Dennoch war es Philipp Rebmann, der die Hausherren nach 15 Minuten mit 1:0 in Front brachte. Bis zur Pause blieb es bei der knappen Führung der Hausherren, ehe Ibrahim Cinci fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff auf 2:0 erhöhte. In der Folge passierte wenig, bis erneut Ibrahim Cinci in der 83. Minuten auf 3:0 erhöhte und die Partie endgültig entschied. Der 19 Minuten zuvor eingewechselte Ingo Höfer traf nach 85 Minuten zum 4:0-Endstand.



(Foto: Sprunck)



Durch den deutlichen Sieg bleibt der SV Oberwürzbach im Spitzenquintett vertreten und bessert das eigene Punktekonto auf 38 Zähler auf. Der Rückstand der Tabellenfünften auf Rang zwei beträgt damit weiter drei Punkte. Der SV Alschbach bleibt dagegen mit 12 Punkten Drittletzter der Tabelle.



  
SV Breitfurt – FV Biesingen
0:2 (0:0)
Tore:
0:1 Andreas Noll (55.)
0:2 Steven Becker (70.)

Hinspiel 0:5


Der SV Breitfurt traf vor Wochenfrist auf den SV Niedergailbach und schaffte gegen die Gäste einen deutlichen 4:0-Erfolg, der den SVB vorbei an Bierbach auf Rang 9 klettern ließ. Biesingen war unterdessen spielfrei und konnte sich gemütlich den Partien der Konkurrenz wittern, ohne jedoch Schlimmes befürchten zu müssen: Der FV Biesingen ist verlustpunktfreier Spitzenreiter und thront mit 48 Punkten aus 16 Spielen über dem Rest der Kreisliga A Bliestal. Schon im Hinspiel setzte sich Biesingen gegen Breitfurt mit 5:0 durch und es fällt schwer zu glauben, dass die unglaubliche Serie des FV an diesem Wochenende reißen würde.
Rund 150 Fußballfans sahen in Breitfurt ein rassiges Derby, in dem der SV Breitfurt dem Spitzenreiter aus Biesingen in dessen erstem Auftritt im neuen Jahr das Leben schwer machte. So blieb es zur Pause bei einem torlosen Remis. Zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff war es dann Andreas Noll, der den FV Biesingen mit 1:0 in Front brachte. Dennoch blieb die Partie spannend und erst als Steven Becker in der 70. Spielminute zum 2:0 einnetzte war eine Vorentscheidung gefallen. Biesingens Defensive hielt dicht und so blieb es beim 2:0-Auswärtserfolg des FVB in Breitfurt.
Damit bleibt Biesingen einziges verlustpunktfreies Team des Saarland und macht auch im Jahr 2011 dort weiter wo man 2010 aufgehört hatte. Mit 51 Punkten aus 17 Spielen bei 66:15 Toren bleibt man in allen Belangen das beste Team der Liga. Breitfurt dagegen bleibt mit 21 Punkten auf Rang zehn der Tabelle.



  
SV Heckendalheim – SV Niedergailbach
2:0 (1:0)
Tore:
1:0 Florian Müller (35.)
2:0 Florian Müller (60.)

Hinspiel 0:4


Der SV Heckendalheim musste sich zum Jahresauftakt der Zweiten der Viktoria St. Ingbert mit 1:4 unterordnen und ist mit sechs Punkten abgeschlagener Letzter des Klassements. Auch für den SV Niedergailbach verlief der 20. Spieltag wenig erfolgreich, verlor man doch mit 0:4 beim SV Breitfurt. Als Tabellenelfter hat Niedergailbach das bessere Blatt auf der Hand und schon im Hinspiel gingen die Punkte beim 4:0-Erfolg auf das Konto des SVN.
Rund 70 Fußballfans sahen in Heckendalheim, wie Florian Müller den Tabellenletzten nach 35 Minuten mit 1:0 in Front brachte. Bis zur Pause blieb es bei der knappen Führung der Heimelf und auch nach der Pause avancierte Heckendalheims Florian Müller zum Matchwinner: Nach 60 Minuten erhöhte er auf 2:0 und bis zum Spielende sollte die Antwort des SV Niedergailbach ausbleiben.
Durch den 2:0-Heimerfolg bleibt der SV Heckendalheim zwar Tabellenletzter, bessert sein Punktekonto aber auf neun Zähler auf. Der SV Niedergailbach bleibt mit 17 Punkten auf Rang 18 der Tabelle.



  
TuS Ormesheim – FC Niederwürzbach
3:2 (1:1)
Tore:
0:1 Christian Abel (13.)
1:1 Marc Krämer (40.)
2:1 Thorsten Brill (55.)
3:1 Marc Krämer (68.)
3:2 Johannes Dithmar (78.)

Hinspiel 3:3


Mit einem 3:0-Sieg über den SV Bliesmengen-Bolchen II startete der TuS Ormesheim nach Maß ins neue Jahr. 36 Punkte und Platz 3 stehen beim TuS derzeit zu Buche und da kommt ein ambitionierter Gegner wie der FC Niederwürzbach gerade recht. Spitzenspielzeit also in Ormesheim, für den FC Niederwürzbach jedoch verlief der 20. Spieltag wenig erfreulich: Gegen den SV Wolfersheim musste man sich knapp mit 1:2 geschlagen geben und wurde in der engen Gruppe im Kampf um den Relegationsplatz unschön auf Rang 7 durchgereicht. Dennoch trennen die beiden Teams gerade einmal drei Zähler und schon im Hinspiel zeigte sich die Klasse beider Mannschaften: Beim 3:3 musste man sich am Ende die Punkte teilen, dieses Mal jedoch peilten beide Teams die volle Punkteausbeute an.
Vor 80 Zuschauern stieg in Ormesheim ein ereignisreiches Spitzenspiel, in dem Christian Abel die Gäste aus Niederwürzbach nach 13 Minuten mit 1:0 in Front brachte. Marc Krämer war es dann, der nach 40 Minuten für den TuS Ormesheim ausgleichen konnte und für den 1:1-Halbzeitstand sorgte. Nach der Pause hatte der TuS Ormesheim den besseren Start und so traf Thorsten Brill nach 55 Minuten zum TuS-Führung. Als Marc Krämer mit seinem zweiten Treffer nach 68 Minuten auf 3:1 erhöhte war der FCN endgültig unter Druck. Zwar kam der FCN nach 78 Minuten zum 2:3-Anschlusstreffer, die Aufholjagd der Niederwürzbacher blieb aber erfolglos, brachte der TuS doch die knappe 3:2-Führung über die Zeit.
Durch den wichtigen Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten aus Niederwürzbach bessert der TuS sein Punktekonto auf 39 Zähler auf und bleibt damit der DJK Ballweiler-Wecklingen bis auf zwei Punkte auf den Fersen. Der FC Niederwürzbach dagegen muss nach der zweiten Niederlage im zweiten Spiel in 2011 die Aufstiegshoffnungen ad acta legen, beträgt der Rückstand für den Siebplatzierten auf Relegationsplatz zwei doch schon acht Punkte.




Spielfrei: SG Herbitzheim-Bliesdalheim


Ein ruhiges Wochenende steht der SG Herbitzheim-Bliesdalheim bevor: Nach dem 4:2-Erfolg in Erfweiler-Ehlingen in der Vorwoche ist die SG nun spielfrei, nächste Woche geht es dann beim Spitzenspiel gegen den SV Oberwürzbach wieder zur Sache.


Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse zeigt, dass das Top-Quintett aus Biesingen, Ballweiler-Wecklingen, Ormesheim, Wolfersheim und Oberwürzbach siegreich blieb und damit den Kampf um den Aufstieg unter sich auszumachen scheint.


Kreisliga A Bliestal, 21. Spieltag

Sonntag, den 20. Februar 2011, beide um 12:45 Uhr
FC Viktoria St. Ingbert II – FC Bierbach 2:3 (1:0)
SV St. Ingbert II – SV Wolfersheim 1:2 (1:1)

Sonntag, den 20. Februar 2011, alle um 14:30 Uhr
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SG Webenheim-Mimbach 3:0 (0:0)
FC Erfweiler-Ehlingen – SV Bliesmengen-Bolchen II 1:0 (1:0)
SV Oberwürzbach – SV Alschbach 4:0 (1:0)
SV Breitfurt – FV Biesingen 0:2 (0:0)
SV Heckendalheim – SV Niedergailbach 2:0 (1:0)
TuS Ormesheim – FC Niederwürzbach 3:2 (1:1)

Spielfrei: SG Herbitzheim-Bliesdalheim


In der Tabelle gibt es dagegen nur wenige Verschiebungen. Verlierer des Spieltages ist der FC 09 Niederwürzbach, der mit zwei Niederlagen zum Jahresauftakt den Anschluss zum Top-Quintett verlor:





Am letzten Februarwochenende steht der 22. Spieltag auf dem Programm. Los geht es bereits am Samstag, wenn der FC Bierbach den SV Niedergailbach zum Stelldichein empfängt:


Kreisliga A Bliestal, 22. Spieltag

Samstag, den 26. Februar 2011, 16:00 Uhr
FC Bierbach – SV Niedergailbach

Sonntag, den 27. Februar 2011, 12:45 Uhr
SV Bliesmengen-Bolchen II – DJK Ballweiler-Wecklingen II

Sonntag, den 27. Februar 2011, alle um 14:30 Uhr
TuS Ormesheim – SV Heckendalheim
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – SV Oberwürzbach
SV Wolfersheim – FC Erfweiler-Ehlingen
FC Niederwürzbach – SV St. Ingbert II
FV Biesingen – FV Viktoria St. Ingbert II
SV Alschbach – SV Breitfurt

Spielfrei: SG Webenheim-Mimbach


Der Höhepunkt folgt dann am Sonntag: Die SG Herbitzheim-Bliesdalheim empfängt den SV Oberwürzbach und so darf sich der geneigte Fan auf ein heißes Duell im Kampf um die besten Plätze in der Kampfgruppe um die Relegation freuen. Alles zur Kreisliga A Bliestal gibt es natürlich auch unter der Woche hier auf SCB-Online...





Jahresrückblick: Blick zurück aufs Jubil
Es war ein besonderes Jahr, das vor wenigen Wochen zu Ende ging: 100 Jahre Fußball in Blieskastel un [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1005 Klicks |

BZL: Bebelsheim-Wittersheim schockt Gers
Der 21ste Spieltag der Bezirksliga Homburg hatte eine echte Sensation parat: Die SVG Bebeslheim-Witt [...]  >>
      | 8 Kommentare | 1968 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 20. Februar 2011

Aufrufe:
1797
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 6. Dez. 2020 ganztägig2. Advent  
So 6. Dez. 2020 ganztägigCorona-Nachholspieltag vom 23. bis 25. Oktober 2020  
So 13. Dez. 2020 ganztägig3. Advent  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 21. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 21. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03